Discussion:
Da ist sie wieder - die PKZ
(zu alt für eine Antwort)
Peter Veith
2021-03-08 08:27:35 UTC
Permalink
Was "gut" ist, setzt sich durch, oder:

Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.

Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900

Es war so naheliegend, schon vor knapp 15 Jahren wurden wir gewarnt:
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml

"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."

Was hat es genutzt?

"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die der DDR,
...." :-D

BTW Hat unlängst jemand zufällig einen neu in der BRD zugelassenen PKW
(-typ) erworben?

Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.

Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.

Natürlich kann das "jeder" andere mit Zugriff auf die "App" auch.

Brave New World.
Peter
klaus reile
2021-03-08 10:21:45 UTC
Permalink
Am Mon, 8 Mar 2021 00:27:35 -0800 (PST)
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage
vom Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als
Bürgernummer“ https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus
Kontenumsätzen selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen
lassen entstehen quasi nebenbei auch noch Bewegungsprofile des
Bürgers."
Was hat es genutzt?
"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die
der DDR, ...." :-D
BTW Hat unlängst jemand zufällig einen neu in der BRD zugelassenen PKW
(-typ) erworben?
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem
beglückt. Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie
Bewegungsprofil, Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit
nicht nur an den hersteller und die Staatssicherheitsdienste, sondern
auch an die EU gemeldet.
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur
ebenfalls ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls"
ihre Geschwindigkeit und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den
Motor abstellen.
Natürlich kann das "jeder" andere mit Zugriff auf die "App" auch.
Brave New World.
Peter
Wie sagte doch der werte Herr Jean-Claude Juncker einst:

""Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige
Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine
Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen
wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück
mehr gibt."

Quelle: Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen Grünen im Ort
Ronald Konschak
2021-03-08 10:26:42 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."
Was hat es genutzt?
Die Frage müsste lauten: Was wird es nutzen? Sie kommt aber zu
spät. Nachdem die NSA sowieso den gesamten Internetverkehr
abschnorchelt, das SEPA-System alle Transaktionen an die
USA weitermeldet und deutsche Behörden darauf Zugriff haben,
ist der Zugewinn an Bespitzelungsmöglichkeiten für den Staat
marginal.
Post by Peter Veith
"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die der DDR,
...." :-D
Nein, wird sie nicht. Die BRD ist seit Schily derart übergriffig
geworden, das wird nicht mehr ohne Gewalt abgehen.
Post by Peter Veith
BTW Hat unlängst jemand zufällig einen neu in der BRD zugelassenen PKW
(-typ) erworben?
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Das ist schon seit Mai 2017 so. Die EU-Verordnung ist völlig
unterm Radar geflogen, und die konvergenten Medien haben das,
wenn überhaupt, als Wohltat verkauft.
Post by Peter Veith
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.
Das bemeckerte ich unlängst in datu. Die E-Autos sind rollende
Wanzen. Das schlimme ist, sie überwachen nicht nur den Besitzer
(Eigentümer sollte man ihn nicht mehr nennen), sondern mittels
rundum angebrachter Kameras auch die übrigen Verkehrsteilnehmer.
Obendrein kann das Fahrzeug stillgelegt werden, ohne dass sich
auch nur ein Beamter aus dem Bürosessel erheben muss. Ein paar
Mausklicks genügen. In Frankreich machen das z.B. die Banken,
wenn das Subjekt (Bürger sollte man ihn nicht mehr nennen)
die Leasingrate schuldig blieb.

An der Reaktion in datu konnte man ablesen, dass kaum jemand
über die Vorstellungskraft verfügt, um das Missbrauchspotential
solcher Datensammlungen zu erkennen. Damit wird George Orwells
Phantasie schon übertroffen, und ein Ende ist nicht absehbar.

Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
--
Glaub nichts solange es nicht öffentlich bestritten wurde!
Torsten Mueller
2021-03-08 10:59:14 UTC
Permalink
Nachdem die NSA sowieso den gesamten Internetverkehr abschnorchelt,
das SEPA-System alle Transaktionen an die USA weitermeldet und
deutsche Behörden darauf Zugriff haben, ist der Zugewinn an
Bespitzelungsmöglichkeiten für den Staat marginal.
Warum wollen viele dann jetzt noch Kennzeichenscanner?
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem
beglückt. Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie
Bewegungsprofil, Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit
nicht nur an den hersteller und die Staatssicherheitsdienste, sondern
auch an die EU gemeldet.
Das ist schon seit Mai 2017 so. Die EU-Verordnung ist völlig unterm
Radar geflogen, und die konvergenten Medien haben das, wenn überhaupt,
als Wohltat verkauft.
Exakt. Ich erwähnte es selbst bereits zweimal.

Und deutsche Autobauer, vor allem BMW, arbeiten noch länger mit solchen
Installationen in ihren Fahrzeugen. Dabei kam ja eine völlig neue
Auffassung über das Eigentum an diesen Daten zustande.
An der Reaktion in datu konnte man ablesen, dass kaum jemand über die
Vorstellungskraft verfügt, um das Missbrauchspotential solcher
Datensammlungen zu erkennen.
Ich schon. Und die Frage, ob ich mir noch einmal ein Auto kaufe, wird
immer offener. Das Problem ist allerdings: auch die Alternativen werden
immer knapper. Die Schweizer Eisenbahn tut sehr viel, um anonymes Fahren
immer weiter zurückzudrängen. Daher ja das federführende Mitmischen der
SBB bei der elektronischen ID, die gestern vom Volk abgelehnt wurde.
Zeitweilig haben sie im Zug die Halbtax-Karten gescannt (die Schweizer
Bahncard), das mußte der Bundesdatenschützer nach Protesten aus der
Bevölkerung beenden. Bus und Straßenbahn? In Helsinki beispielsweise nur
noch mit RFID-Fahrschein, am besten natürlich zuvor bargeldlos gekauft.
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen. - Man muß es begreifen: eine
mobile Gesellschaft ist eine überwachte Gesellschaft. Oder anders
ausgedrückt: freie, anonyme Mobilität gibt's nicht.

T.M.
Peter Veith
2021-03-08 11:48:57 UTC
Permalink
Man muß es begreifen: eine mobile Gesellschaft ist eine
überwachte Gesellschaft.
Mmmhhh, die DDR war eine recht immoblie Gesellschaft: Nur ca. 50% der
Haushalte hatten einen Pkw, Bahnreisen gestalteten sich als recht langwierig
und Flugreisen waren bereits territorial stark eingegrenzt.

Du hast Recht: Im Vergleich war die DDR-Bevölkerung - sagen wir von 1980 -
deutlich weniger staatlich Überwacht als die BRD-Bevölkerung von 2021.
Oder anders ausgedrückt: freie, anonyme Mobilität gibt's nicht.
Ich kaufe das Wort "mehr" und füge es den Satz an.

Bei der Beantwortung der Frage nach dem "warum" lasse ich die Wichtung
zwischen bewußten staatlichen Handeln zur potentiellen Aufstandsbekämpfung
und profitorientierten "Kollateralschaden" noch offen.

Peter
Frank Hucklenbroich
2021-03-08 14:59:33 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
An der Reaktion in datu konnte man ablesen, dass kaum jemand über die
Vorstellungskraft verfügt, um das Missbrauchspotential solcher
Datensammlungen zu erkennen.
Ich schon. Und die Frage, ob ich mir noch einmal ein Auto kaufe, wird
immer offener. Das Problem ist allerdings: auch die Alternativen werden
immer knapper.
In Deutschland boomen Youngtimer (also Autos, die mindestens 30 Jahre alt
sind). Die sind steuerlich und von der Versicherung her recht günstig, und
das Datenschutzproblem stellt sich da deutlich weniger.
Post by Torsten Mueller
Die Schweizer Eisenbahn tut sehr viel, um anonymes Fahren
immer weiter zurückzudrängen. Daher ja das federführende Mitmischen der
SBB bei der elektronischen ID, die gestern vom Volk abgelehnt wurde.
Zeitweilig haben sie im Zug die Halbtax-Karten gescannt (die Schweizer
Bahncard), das mußte der Bundesdatenschützer nach Protesten aus der
Bevölkerung beenden. Bus und Straßenbahn? In Helsinki beispielsweise nur
noch mit RFID-Fahrschein, am besten natürlich zuvor bargeldlos gekauft.
Ich bin vor drei Jahren in Rotterdam mit der Straßenbahn schwarz gefahren,
weil es keinen gangbare Möglichkeit gab, an einen Fahrschein zu kommen. Die
Äpp, mit der man sich den Fahrschein aufs Händi holen konnte, funktionierte
auf meinem Gerät aber nicht (vermutlich muss man irgendwie einen
niederländischen Mobilfunkvertrag haben). Fahrscheinautomaten gibt es
nicht.
Post by Torsten Mueller
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen.
Das war aber noch nie anonym möglich, zumindest dann nicht, wenn es
grenzüberschreitend ist (von Spezielfällen wie privaten Flugzeugen mal
abgesehen).

Grüße,

Frank
klaus reile
2021-03-08 15:46:57 UTC
Permalink
On Mon, 8 Mar 2021 15:59:33 +0100
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Torsten Mueller
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen.
Das war aber noch nie anonym möglich, zumindest dann nicht, wenn es
grenzüberschreitend ist (von Spezielfällen wie privaten Flugzeugen mal
abgesehen).
Grüße,
Frank
Viele Fluggesellschaften müssen angeblich Flugdaten auch von Europäern,
egal wohin sie fliegen, weiter an die USA geben. Wegen
Terrorbekämpfung. Vor Jahren (8?) kam ein Bankangestellter der Bank,
mit der ich meine Geldgeschäfte handhabe auf mich zu und meinte, er
brauche meine Unterschrift, dass ich einverstanden wäre, dass die Bank
die Daten über meine getätigten Geldbewegungen an eine Amibehörde
weitergeben dürfe. Meine Antwort: Sollten sie das auch nur ansatzweise
in Erwägung ziehen, kündige ich sofort meine Konten. Ob sie es ohne
meine Unterschrift tun?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen Grünen im Ort
Frank Hucklenbroich
2021-03-08 15:50:13 UTC
Permalink
Post by klaus reile
On Mon, 8 Mar 2021 15:59:33 +0100
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Torsten Mueller
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen.
Das war aber noch nie anonym möglich, zumindest dann nicht, wenn es
grenzüberschreitend ist (von Spezielfällen wie privaten Flugzeugen mal
abgesehen).
Grüße,
Frank
Viele Fluggesellschaften müssen angeblich Flugdaten auch von Europäern,
egal wohin sie fliegen, weiter an die USA geben.
Vermutlich nicht nur viele, sondern alle Fluggesellschaften die auch die
USA anfliegen. Und die geben nicht nur die einfachen Daten weiter, sondern
z.B. auch spezielle vorbestellte Menüs, was dann gewisse Rückschlüsse auf
die Religionszugehörigkeit zulassen kann.
Post by klaus reile
Wegen
Terrorbekämpfung. Vor Jahren (8?) kam ein Bankangestellter der Bank,
mit der ich meine Geldgeschäfte handhabe auf mich zu und meinte, er
brauche meine Unterschrift, dass ich einverstanden wäre, dass die Bank
die Daten über meine getätigten Geldbewegungen an eine Amibehörde
weitergeben dürfe. Meine Antwort: Sollten sie das auch nur ansatzweise
in Erwägung ziehen, kündige ich sofort meine Konten. Ob sie es ohne
meine Unterschrift tun?
Geh einfach davon aus.

Grüße,

Frank
klaus reile
2021-03-08 15:52:41 UTC
Permalink
On Mon, 8 Mar 2021 16:50:13 +0100
Post by Frank Hucklenbroich
Post by klaus reile
On Mon, 8 Mar 2021 15:59:33 +0100
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Torsten Mueller
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen.
Das war aber noch nie anonym möglich, zumindest dann nicht, wenn es
grenzüberschreitend ist (von Spezielfällen wie privaten Flugzeugen
mal abgesehen).
Grüße,
Frank
Viele Fluggesellschaften müssen angeblich Flugdaten auch von
Europäern, egal wohin sie fliegen, weiter an die USA geben.
Vermutlich nicht nur viele, sondern alle Fluggesellschaften die auch
die USA anfliegen. Und die geben nicht nur die einfachen Daten
weiter, sondern z.B. auch spezielle vorbestellte Menüs, was dann
gewisse Rückschlüsse auf die Religionszugehörigkeit zulassen kann.
Post by klaus reile
Wegen
Terrorbekämpfung. Vor Jahren (8?) kam ein Bankangestellter der Bank,
mit der ich meine Geldgeschäfte handhabe auf mich zu und meinte, er
brauche meine Unterschrift, dass ich einverstanden wäre, dass die
Bank die Daten über meine getätigten Geldbewegungen an eine
Amibehörde weitergeben dürfe. Meine Antwort: Sollten sie das auch
nur ansatzweise in Erwägung ziehen, kündige ich sofort meine
Konten. Ob sie es ohne meine Unterschrift tun?
Geh einfach davon aus.
Grüße,
Frank
Ganz ehrlich, im Stillen hab' ichs ja befürchtet ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen Grünen im Ort
Torsten Mueller
2021-03-08 16:33:13 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Torsten Mueller
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen.
Das war aber noch nie anonym möglich, zumindest dann nicht, wenn es
grenzüberschreitend ist (von Spezielfällen wie privaten Flugzeugen mal
abgesehen).
Das Fliegen war bereits vor 9/11 das Testgelände, auf dem man
massenhafte Personenüberwachung im mobilen Bereich entwickelt und
erprobt hat. Um die 60 Einzelkriterien werden heute pro Person und Flug
erfaßt, dauerhaft gespeichert und international ausgetauscht. Es darf
davon ausgegangen werden, daß in zehn oder 20 Jahren grundsätzlich bei
jeder Essensbestellung auf einer Autobahnraststätte, bei jedem Besuch
einer Zugtoitelle, bei jedem Tankvorgang eine inkrementelle
Datenerfassung erfolgt, deren Daten zentral zusammengeführt werden.

T.M.
Achim Ebeling
2021-03-08 17:33:48 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Um die 60 Einzelkriterien werden heute pro Person und Flug
erfaßt, dauerhaft gespeichert und international ausgetauscht.
So so, und die wären Herr Müller?
--
Bis denne
Achim
Torsten Mueller
2021-03-09 05:57:31 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Um die 60 Einzelkriterien werden heute pro Person und Flug erfaßt,
dauerhaft gespeichert und international ausgetauscht.
So so, und die wären Herr Müller?
Ich weiß, es ist arg viel verlangt, aber eine kurze Recherche zu den
Themen "Fluggastdatengesetz" (FlugDaG) oder "Passenger Name Record"
(PNR) oder "Advance Passenger Information System" (APIS, einige Daten im
PNR enthalten) bringt Erhellendes zutage. Das ist ja alles kein
Geheimnis. Die Speicherung der Fluggastdaten findet in Deutschland für
alle internationalen Flüge (samt Taxiverkehr) übrigens in einer
Datenbank des Bundeskriminalamts statt, damit diese Daten gleich in den
richtigen Händen sind.

T.M.
Arno Welzel
2021-03-08 21:03:56 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Torsten Mueller
Vom Fliegen einmal ganz zu schweigen.
Das war aber noch nie anonym möglich, zumindest dann nicht, wenn es
grenzüberschreitend ist (von Spezielfällen wie privaten Flugzeugen mal
abgesehen).
Das Fliegen war bereits vor 9/11 das Testgelände, auf dem man
massenhafte Personenüberwachung im mobilen Bereich entwickelt und
erprobt hat. Um die 60 Einzelkriterien werden heute pro Person und Flug
erfaßt, dauerhaft gespeichert und international ausgetauscht. Es darf
davon ausgegangen werden, daß in zehn oder 20 Jahren grundsätzlich bei
jeder Essensbestellung auf einer Autobahnraststätte, bei jedem Besuch
einer Zugtoitelle, bei jedem Tankvorgang eine inkrementelle
Datenerfassung erfolgt, deren Daten zentral zusammengeführt werden.
Das setzt voraus, dass Bezahlvorgänge nur noch mit personalisierten
Geräten möglich sind und es auch verboten ist, für Dritte zu bezahlen.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Hans-R. Biermann
2021-03-08 18:45:53 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Ich bin vor drei Jahren in Rotterdam mit der Straßenbahn schwarz gefahren
Pff, da kann ich nur anführen, daß mich die Rotterdamer Hafenpolizei mit Namen kannte.
Jedesmal wenn eine Sendung an unseren Generalimporteur in GB
rausgegangen war, konnte ich bald darauf mit Anruf aus Rotterdam rechnen.
Für den Transport über den Kanal gilt nämlich die GGVSee - es gelang mir
jedesmal, die Ladung durch zuquatschen der Hafenpolizei auf Englisch
freizubekommen.

FR
Peter Veith
2021-03-08 11:30:14 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
Was hat es genutzt?
Die Frage müsste lauten: Was wird es nutzen? Sie kommt aber zu
spät. Nachdem die NSA sowieso den gesamten Internetverkehr
abschnorchelt, das SEPA-System alle Transaktionen an die
USA weitermeldet und deutsche Behörden darauf Zugriff haben,
ist der Zugewinn an Bespitzelungsmöglichkeiten für den Staat
marginal.
Oooch, das sehen "die oben" offensichtlich anders bzw. die letzten "rechtsfreien
Räume" werden geschlossen.
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die der DDR,
...." :-D
Nein, wird sie nicht. Die BRD ist seit Schily derart übergriffig
geworden, das wird nicht mehr ohne Gewalt abgehen.
Ja, das System sieht sich großer Herausforderungen gegenüber.
Daher wurden bereits langfristig:
- die Repressionsorgane ausgebaut (Polizei aufgestockt),
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
- die Unterschiede zwischen Polizei und Geheimdienste verwischt
- die Geheimdienstbefugnisse ausgebaut
- Flächendeckende und vollständigere Überwachung eingeführt
- an Ausgangsperren gewöhnt und last but not least
- "dynamische" Einschränkungen der Reisefreiheit und Freizügigkeit eingeführt
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
BTW Hat unlängst jemand zufällig einen neu in der BRD zugelassenen PKW
(-typ) erworben?
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Das ist schon seit Mai 2017 so. Die EU-Verordnung ist völlig
unterm Radar geflogen, und die konvergenten Medien haben das,
wenn überhaupt, als Wohltat verkauft.
Du beziehst Dich vermutlich auf die Schaffung der Rechtsgrundlagen.
Die Umsetzungen erfolgten mit Beginn 2020 /2021

Alles natürlich zu unserer Sicherheit (und die Umwelt), natürlich.
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.
Das bemeckerte ich unlängst in datu. Die E-Autos sind rollende
Wanzen.
*Nicht* e-Gedöns, wir haben einen guten (Nur-) Benziner erworben!
e-Zeugs ist noch Zacken schärfer.
Post by Ronald Konschak
Obendrein kann das Fahrzeug stillgelegt werden, ohne dass sich
auch nur ein Beamter aus dem Bürosessel erheben muss. Ein paar
Mausklicks genügen. In Frankreich machen das z.B. die Banken,
wenn das Subjekt (Bürger sollte man ihn nicht mehr nennen)
die Leasingrate schuldig blieb.
ACK
Natürlich werden das auch zukünftig die Staatssicherheitsdienste
nutzen. Verfolgungsjagten der Polizei werden der Vergangenheit angehören
und Geschwindigkeitsübertretungen sowieso. Die Verkehrszeichenerkennung
funktioniert bereits erstaunlich gut. Bei den Verkehrsleitsystemen scheint die
Meldung per Funk ans Auto zu gehen.

"Russische Hacker" können selbstverständlich auch ihr Unwesen treiben :-D
Post by Ronald Konschak
An der Reaktion in datu konnte man ablesen, dass kaum jemand
über die Vorstellungskraft verfügt, um das Missbrauchspotential
solcher Datensammlungen zu erkennen. Damit wird George Orwells
Phantasie schon übertroffen, und ein Ende ist nicht absehbar.
Ich mußte die neuen Möglichkeiten meinen Bekannten demostrieren, die
haben mir einfach nicht geglaubt. Und in ein paar wenigen Jahren haben
es alle schon lange gewußt und bemängeln nur noch die Halbherzigkeit
der heutigen Regierungsmaßnahmen.
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Jetzt wirste fies ;)

Peter
Arno Welzel
2021-03-08 15:49:42 UTC
Permalink
Peter Veith:

[...]
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-09 07:40:38 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
Mönsch Arno, so schwer ist das doch gar nicht. Für'n Anfang:
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Achim Ebeling
2021-03-09 09:07:52 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
--
Bis denne
Achim
Arno Welzel
2021-03-09 11:11:01 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele". Was habe ich übersehen?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Achim Ebeling
2021-03-09 11:43:23 UTC
Permalink
Am 09.03.2021 um 12:11 schrieb Arno Welzel:

...

Lass mich in Ruh, geh sterben.
Oder ich sperr Dich wieder in den Keller.
--
Bis denne
Achim
Tim Loeber
2021-03-09 14:27:26 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele". Was habe ich übersehen?
ich hätte da jetzt schon etwas mehr Entrüstung Deinerseits erwartet.
DRei Bundesländer in denen die U-Haft unbefristet ist, sind drei
Bundesländer zu viel, den unbefristet U-Haft würde ich für ein Merkmal
undemokratischer Länder halten.
Arno Welzel
2021-03-09 15:01:34 UTC
Permalink
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele". Was habe ich übersehen?
ich hätte da jetzt schon etwas mehr Entrüstung Deinerseits erwartet.
DRei Bundesländer in denen die U-Haft unbefristet ist, sind drei
Bundesländer zu viel, den unbefristet U-Haft würde ich für ein Merkmal
undemokratischer Länder halten.
Zweifellos - aber 3 von 16 sind eben nicht "viele".
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-09 15:34:29 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Zweifellos - aber 3 von 16 sind eben nicht "viele".
Alle Achtung Arno, Du hast es voll drauf!

Du hast Dir ein Wort von "nicht wenigen" herausgepickt und machst jetzt
von der Hauptsache ablenkend einen philosophisch / grammatischen
Nebenkriegsschauplatz auf:

"Wieviele sind viele?"

Bisher wurde an meiner Kommasetzung herumgemault, Du hast diese
Rhetorikmethode auf eine neue Stufe gehoben, dafür danke.

Beantrage bitte umgehend eine Gehaltserhöhung, Du bist es wert.

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.d
Arno Welzel
2021-03-09 19:28:46 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Zweifellos - aber 3 von 16 sind eben nicht "viele".
Alle Achtung Arno, Du hast es voll drauf!
Du hast Dir ein Wort von "nicht wenigen" herausgepickt und machst jetzt
von der Hauptsache ablenkend einen philosophisch / grammatischen
"Wieviele sind viele?"
Es ist ein fundamentaler Unterschied, ob eine gesetzliche Regelung in
den Merhzahl der 16 Bundesländern existiert oder nur in 3 davon.

Wenn Du diesen Unterschied nicht sehen willst, solltest Du aufhören Dich
über die Zustände in der BRD überhaupt irgendwie zu äußern.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-09 15:16:02 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele".
Wieviel sind denn für Dich "viele"? Fünf? Sieben? Oder erst mehr als Zehn?

Bei Mauertoten und Co. scheinen für Dich ja schon wenige
Promille-Bruchteile der Gesamtbevölkerung schon "ganz und gar
unerträglich viele" zu sein.

Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Post by Arno Welzel
Was habe ich übersehen?
Daß Du versuchst, mit zweierlei Maßstäben zu rechnen.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-09 19:34:46 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele".
Wieviel sind denn für Dich "viele"? Fünf? Sieben? Oder erst mehr als Zehn?
Die Hälfte oder mehr davon.
Post by Lars Gebauer
Bei Mauertoten und Co. scheinen für Dich ja schon wenige
Promille-Bruchteile der Gesamtbevölkerung schon "ganz und gar
unerträglich viele" zu sein.
Um die *Zahl* ging es bei den Mauertoten aber nicht, sondern dem
Umstand, dass überhaupt Menschen erschossen wurden!
Post by Lars Gebauer
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Das "viele" war von Dir.

Du hättest ja auch sagen können, dass Du es generell nicht akzeptabel
findest, dass solche Gesetze überhaupt existieren, egal ob nur in einem
Bundesland oder 5 oder 10.

Aber nein - Du hast gesagt: "unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern". Und das ist falsch. Es sind nicht "viele", sondern nur drei.

Und ja, das es solche Gesetze gibt, finde ich auch schlecht. Aber ich
behaupte nicht, dass es in "vielen" Bundesländern so wäre, so als müsse
man in fast ganz Deutschland jederzeit damit rechnen, unbegrenzt lange
verhaftet zu werden.
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Was habe ich übersehen?
Daß Du versuchst, mit zweierlei Maßstäben zu rechnen.
Der einzige Maßstab hier ist *DEINE* Aussage.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-10 12:00:45 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele".
Wieviel sind denn für Dich "viele"? Fünf? Sieben? Oder erst mehr als Zehn?
Die Hälfte oder mehr davon.
Also 8+.
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Bei Mauertoten und Co. scheinen für Dich ja schon wenige
Promille-Bruchteile der Gesamtbevölkerung schon "ganz und gar
unerträglich viele" zu sein.
Um die *Zahl* ging es bei den Mauertoten aber nicht, sondern dem
Umstand, dass überhaupt Menschen erschossen wurden!
Ja meinst Du, beim Unterbindungsgewahrsam ginge es um die Zahl?
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Das "viele" war von Dir.
Schwatz' keinen Käse. "Das sehe ich nicht als "viele"." war Deine Aussage.
Post by Arno Welzel
Du hättest ja auch sagen können,
Ich hätte mir auch einen neuen Kaffee holen können.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-10 12:23:49 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele".
Wieviel sind denn für Dich "viele"? Fünf? Sieben? Oder erst mehr als Zehn?
Die Hälfte oder mehr davon.
Also 8+.
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Bei Mauertoten und Co. scheinen für Dich ja schon wenige
Promille-Bruchteile der Gesamtbevölkerung schon "ganz und gar
unerträglich viele" zu sein.
Um die *Zahl* ging es bei den Mauertoten aber nicht, sondern dem
Umstand, dass überhaupt Menschen erschossen wurden!
Ja meinst Du, beim Unterbindungsgewahrsam ginge es um die Zahl?
Zitat aus <e3d7388d-3c49-464f-bc34-***@googlegroups.com>:

"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"

Wozu der Hinweis "in vielen Bundesländern" wenn es nicht relevant ist,
ob das ein Bundesgesetz ist oder nur Landesgesetz in einigen Bundesländern?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
René Marquardt
2021-03-09 23:52:53 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Das musst Du ihm schon etwas genauer erklären, so wird dat nüscht!
Genauer als was? In dem genannten Wikpedia-Artikel sind genau *drei*
Bundesländer genannt, wo Haft ohne Anklage unbefristet(!) möglich ist.
Das sehe ich nicht als "viele".
Wieviel sind denn für Dich "viele"? Fünf? Sieben? Oder erst mehr als Zehn?
Bei Mauertoten und Co. scheinen für Dich ja schon wenige
Promille-Bruchteile der Gesamtbevölkerung schon "ganz und gar
unerträglich viele" zu sein.
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Wieso, sind alle Bewohner dieser drei Bundeslaender eingeknastet?
Hans-R. Biermann
2021-03-10 18:39:10 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Lars Gebauer
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Wieso, sind alle Bewohner dieser drei Bundeslaender eingeknastet?
Ja, natürlich, dämliche Frage - und auch Dich, alter Ganeff, sähe ich
gerne hinter schwedischen Gardinen.

FR
René Marquardt
2021-03-10 18:56:05 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by René Marquardt
Post by Lars Gebauer
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Wieso, sind alle Bewohner dieser drei Bundeslaender eingeknastet?
Ja, natürlich, dämliche Frage - und auch Dich, alter Ganeff, sähe ich
gerne hinter schwedischen Gardinen.
FR
Man kann diesen Wunsch wirklich keinem verdenken.
Peter Veith
2021-03-10 19:19:23 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Hans-R. Biermann
Post by René Marquardt
Post by Lars Gebauer
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Wieso, sind alle Bewohner dieser drei Bundeslaender eingeknastet?
Ja, natürlich, dämliche Frage - und auch Dich, alter Ganeff, sähe ich
gerne hinter schwedischen Gardinen.
Man kann diesen Wunsch wirklich keinem verdenken.
Ja, wobei ich die 15km Hofgang, die es zeitweise gab, schon für
übertrieben hielt.

Veith
--
Wahrheit kommt ohne Beifall aus.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Gunter Kühne
2021-03-12 17:42:50 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by René Marquardt
Post by Hans-R. Biermann
Post by René Marquardt
Post by Lars Gebauer
Aber hier sind fast 20% plötzlich nicht "viele"?
Wieso, sind alle Bewohner dieser drei Bundeslaender eingeknastet?
Ja, natürlich, dämliche Frage - und auch Dich, alter Ganeff, sähe ich
gerne hinter schwedischen Gardinen.
Man kann diesen Wunsch wirklich keinem verdenken.
Ja, wobei ich die 15km Hofgang, die es zeitweise gab, schon für
übertrieben hielt.
Veith
Na komm, da hat man ja zum Einkaufen keine Wahl mehr gehabt.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-09 11:09:59 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Dort sind nur drei Bundesländer angegeben, in denen es für Haft ohne
Anklage keine Höchsgrenze gibt: Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein.

In allen anderen Bundesländern gibt es Höchstgrenzen von 1 bis 14 Tagen.

Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-09 12:04:30 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern *außer Bayern* denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Dort sind nur drei Bundesländer angegeben, in denen es für Haft ohne
Anklage keine Höchsgrenze gibt: Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein.
Ich habe den Kern Deiner ursprünglichen Frage hervorgehoben. Und was die
Anzahl angeht, sprechen wir uns in ein paar Jahren wieder. Ich fand es
nebenbei erschreckend, wie uninformiert Du bist.
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Es ist bereits eines (1) zuviel.

Aber für Dich korrigiere ich mich gern:
Ja, das System sieht sich großer Herausforderungen gegenüber.
Daher wurden bereits langfristig:
- die Repressionsorgane ausgebaut (Polizei aufgestockt),
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in nicht
wenigen Bundesländern),
usw. usf.

Wirklich besser? Aber, mache ruhig so weiter.

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Arno Welzel
2021-03-09 15:01:05 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern *außer Bayern* denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
[...]
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Es ist bereits eines (1) zuviel.
Deine Aussage war "in vielen Bundesländern". Drei von 16 bezeichne ich
nicht als "viele."
Post by Peter Veith
Ja, das System sieht sich großer Herausforderungen gegenüber.
- die Repressionsorgane ausgebaut (Polizei aufgestockt),
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in nicht
wenigen Bundesländern),
Ah - jetzt sind drei Bundesländer "nicht wenige".
Post by Peter Veith
Wirklich besser? Aber, mache ruhig so weiter.
Nein, deine Aussage ist so immer noch grob irreführend. Es sind weder
"viele" noch "nicht wenige" Bundesländer. Es handelt sich um exakt
*drei* von 16(!) Bundesländern, in denen eine zeitlich unbegrenzte Haft
ohne Anklage erlaubt ist.

Und die "Aufstockung" der Polizei ist auch nicht überall gegeben, im
Gegenteil:

<https://www.gdp.de/gdp/gdpnrw.nsf/id/DE_Personalmangel-ist-groesstes-Problem-?open&ccm=200012>

Aber das passt zu Dir - Mauertote waren ja auch nur Straftäter für Dich.
Di drehst Dir die Welt halt so hin, wie es Dir gerade am besten passt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-09 15:44:35 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Und die "Aufstockung" der Polizei ist auch nicht überall gegeben, im
<https://www.gdp.de/gdp/gdpnrw.nsf/id/DE_Personalmangel-ist-groesstes-Problem-?open&ccm=200012>
Hey, das ist der Job einer Gewerkschaft: Zu Barmen, daß es Steine erweicht.

Eine Gewerkschaft ist eine Interessenvertretung, ganz offen ohne
Deckmäntelchen! Hinweis: Nicht nur auf die Schlagzeilen schauen, sondern
auch lesen und die Zahlen .... ooops, ja wo sind sie denn?!

Es ist übrigens ein altes[*] Thema, am 03.09.2018 um 07:49 schrieb ich
Post by Arno Welzel
... es wurde in der Vergangenheit den Ostländern versucht, die
Polizeidichte (Vollzugsdienstbeamte je 10.000 EW) dem westdeutschen
Niveau anzupassen, d.h. zu reduzieren (drastischer
Bevölkerungsrückgang im Osten bei Zuwächsen im Westen). Dies erfolgte
nie!
Nun wird zudem seit 1, 2 Jahren aufgestockt.
Ein allg. Überblick (Polizei insg.) für 2017
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicherDienst/PersonaloeffentlicherDienst.html
Post by Arno Welzel
(Länder: Tab 4.2)
Es gibt noch detaillierte Statistiken (auf EW selber rechnen), aber
fürn Anfang ...
Wenn Du tatsächlich "Wissen" willst, gebe ich gern aktuellere Hilfestellung.

[*] Ich hoffe, Du läßt 2,5 Jahre in dem Zusammenhang im Usenet als "alt"
gelten ;)

Veith
--
Propaganda ist einfach ein Zurechtrücken des Blickwinkels (Iron Skys)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Arno Welzel
2021-03-09 19:39:08 UTC
Permalink
Peter Veith:

[...]
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nun wird zudem seit 1, 2 Jahren aufgestockt.
Ein allg. Überblick (Polizei insg.) für 2017
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicherDienst/PersonaloeffentlicherDienst.html
Post by Arno Welzel
(Länder: Tab 4.2)
Fehler 404

Dass "Personal im öffentlcihen Dienst" nicht identisch ist mit
"Polizeibeamte" ist aber schon klar, ja?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-09 19:57:15 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nun wird zudem seit 1, 2 Jahren aufgestockt.
Ein allg. Überblick (Polizei insg.) für 2017
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicherDienst/PersonaloeffentlicherDienst.html
Post by Arno Welzel
(Länder: Tab 4.2)
Fehler 404
Ach Arno, so wird das nichts mit Gehaltserhöhung und "Troll des Monats".

Ich hatte dich extra darauf aufmerksam gemacht, daß ich ein Post von vor
"2,5 Jahren" zitiere. Und daß der Anbieter -das Statistische Bundesamt-
mal zwischendurch umbaut, lag nahe.

Leider ist das Internet auch noch Neuland für dich ... also, die
aktualisierte Seite zu finden, dauerte ungelogen keine einzige Minute.
Für Dich der aktuelle Direktlink:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Oeffentlicher-Dienst/Publikationen/Downloads-Oeffentlicher-Dienst/personal-oeffentlicher-dienst-2140600197005.xlsx?__blob=publicationFile
Post by Arno Welzel
Dass "Personal im öffentlcihen Dienst" nicht identisch ist mit
"Polizeibeamte" ist aber schon klar, ja?
Jetzt mußt Du es nur noch schaffen, die Datei herunterzuladen und auf
die Tabellen "4.3 S.1" und "4.3 S.2" zu schauen. Dort fällt dir bestimmt
folgendes auf:
4 Personal des öffentlichen Dienstes im Landesbereich
4.3 Vollzeitäquivalent der Beschäftigten am 30.06.2019 nach
Beschäftigungsbereichen, Aufgabenbereichen und Ländern
*dar. Polizei*

Nun brauchst Du nur noch die gleichen Datein der Vorjahre sowie die
jeweiligen Einwohnerzahlen ... keine Hexerei, in echt! Wie schon
geschrieben, diese Tabellen sind für den Einstieg.

Bei ehrlichen Interesse, helfe ich Dir gern weiter.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Arno Welzel
2021-03-10 09:14:39 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nun wird zudem seit 1, 2 Jahren aufgestockt.
Ein allg. Überblick (Polizei insg.) für 2017
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicherDienst/PersonaloeffentlicherDienst.html
Post by Arno Welzel
(Länder: Tab 4.2)
Fehler 404
Ach Arno, so wird das nichts mit Gehaltserhöhung und "Troll des Monats".
Habe ich einen ungültigen Link gepostet oder Du?
Post by Peter Veith
Ich hatte dich extra darauf aufmerksam gemacht, daß ich ein Post von vor
"2,5 Jahren" zitiere. Und daß der Anbieter -das Statistische Bundesamt-
mal zwischendurch umbaut, lag nahe.
Das ist nicht mein Problem. Wenn Du alte Links postest, musst Du schon
selber prüfen, ob die noch gültig sind.
Post by Peter Veith
Leider ist das Internet auch noch Neuland für dich ... also, die
aktualisierte Seite zu finden, dauerte ungelogen keine einzige Minute.
Ich habe den Link nicht gepostet. Und wenn ich etwas anderes dazu finde,
laufe ich nur Gefahr, dass Du dann behauptest, das wäre die falsche
Statistik.
Post by Peter Veith
https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Oeffentlicher-Dienst/Publikationen/Downloads-Oeffentlicher-Dienst/personal-oeffentlicher-dienst-2140600197005.xlsx?__blob=publicationFile
Post by Arno Welzel
Dass "Personal im öffentlcihen Dienst" nicht identisch ist mit
"Polizeibeamte" ist aber schon klar, ja?
Jetzt mußt Du es nur noch schaffen, die Datei herunterzuladen und auf
die Tabellen "4.3 S.1" und "4.3 S.2" zu schauen. Dort fällt dir bestimmt
4 Personal des öffentlichen Dienstes im Landesbereich
4.3 Vollzeitäquivalent der Beschäftigten am 30.06.2019 nach
Beschäftigungsbereichen, Aufgabenbereichen und Ländern
*dar. Polizei*
Nun brauchst Du nur noch die gleichen Datein der Vorjahre sowie die
jeweiligen Einwohnerzahlen ... keine Hexerei, in echt! Wie schon
geschrieben, diese Tabellen sind für den Einstieg.
Bei ehrlichen Interesse, helfe ich Dir gern weiter.
Warum nicht gleich so?

DU hast Behauptungen aufgestellt also ist es auch DEINE Sache, diese zu
belegen.

Irgendwas hinzurotzen und mich mit dummen Sprüchen anzumachen wie "Troll
des Monats" und "Leider ist das Internet auch noch Neuland für dich"
bewirkt nur, dass Du hier als Arschloch rüberkommst.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Wolf gang P u f f e
2021-03-09 15:07:18 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Dort sind nur drei Bundesländer angegeben, in denen es für Haft ohne
Anklage keine Höchsgrenze gibt: Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein.
In allen anderen Bundesländern gibt es Höchstgrenzen von 1 bis 14 Tagen.
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?

3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(

Aber darüber nachzudenken, da komm ich mir vor wie in der Sesamstraße:
https://www.youtube.com/watch?v=rc81zyozcyo

W.
Frank Nitzschner
2021-03-09 18:01:47 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Rechnen kann man viel: -die Maueröffnung hatte schon nach einen
Jahr mehr Tote verursacht als während ihrer Standzeit.
Aus der ADN-Meldung:

|Auf den Straßen der ehemaligen DDR kamen 2 347 Menschen ums Leben,
|das sind 91 Prozent mehr als 1989. Laut Statistischem Bundesamt
|stieg die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle um 66 Prozent auf 64 297.
|Für das Gebiet der Altbundesländer verzeichnet die Statistik nur
|einen leichten Anstieg um 0,6 Prozent auf 1,65 Millionen.

Grüsse
Fra*Milchmädchen*nk
Arno Welzel
2021-03-09 19:44:08 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Dort sind nur drei Bundesländer angegeben, in denen es für Haft ohne
Anklage keine Höchsgrenze gibt: Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein.
In allen anderen Bundesländern gibt es Höchstgrenzen von 1 bis 14 Tagen.
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?
Wenn man die Aussage trifft, das in *vielen* Bundesländern bestimmte
Gesetze gelten - ja.
Post by Wolf gang P u f f e
3 von 16 sind 18,75%.
Und 1 einziges Bundesland wären 6,25%. Ist ein einziges Bundesland auch
"viel", weil es mehr als 0% ist? Prozentuale Aufrechnungen helfen nicht
weiter.
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Bei der Frage zu Mauertoten geht es auch nicht um die Zahl, sondern die
Tatsache an sich, dass es überhaupt Mauertote gab und die Gründe dafür.

Aber Die Aussage war eben nicht "unbefristete Haft ohne Anklage, das ist
schlecht" sondern "unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern", vermutlich um es möglichst schlimm darzustellen, weil
die Aussage, dass in 3 von 16 Bundesländern unbefristete Haft ohne
Anklage zulässig ist, halt nicht so dramatisch klingt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-10 11:56:13 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Bei der Frage zu Mauertoten geht es auch nicht um die Zahl, sondern die
Tatsache an sich, dass es überhaupt Mauertote gab und die Gründe dafür.
Bingo! Auch beim Unterbindungsgewahrsam geht es nicht um die Zahl an
sich sondern allein um die Tatsache.

Dennoch alberst Du mit "nicht viele" herum.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-10 12:21:41 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Bei der Frage zu Mauertoten geht es auch nicht um die Zahl, sondern die
Tatsache an sich, dass es überhaupt Mauertote gab und die Gründe dafür.
Bingo! Auch beim Unterbindungsgewahrsam geht es nicht um die Zahl an
sich sondern allein um die Tatsache.
Dennoch alberst Du mit "nicht viele" herum.
Nein, Peter Veith albert damit in
<e3d7388d-3c49-464f-bc34-***@googlegroups.com> herum:

"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"

Wenn die Zahl der Bundesländer, wo das so ist, irrelevant ist, hätte er
das "in vielen Bundesländern" einfach weglassen können.

Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben. Aber wenn 3 von 16
Bundesländern Gesetze haben, dass Leute auch ohne Anklage zeitlich
unbefristet in Haft gehalten werden dürfen, ist das natürlich viel
schlimmer als jemanden zu töten, schon klar.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-10 12:42:50 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Nein, Peter Veith albert damit in
"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"
Ich "albere" in so einer ernsten Sache nie herum.

Es stand zuvor auch geschrieben (Kontext!; am 08.03.2021 um 12:30
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die
der DDR, ...." :-D
Nein, wird sie nicht. Die BRD ist seit Schily derart übergriffig
geworden, das wird nicht mehr ohne Gewalt abgehen.
Ja, das System sieht sich großer Herausforderungen gegenüber.
- die Repressionsorgane ausgebaut (Polizei aufgestockt),
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen Bundesländern),
usw. usf.

Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"

Ooops, ich vergaß:
Kontext = Zusammenhang, in dem bestimmte Dinge stehen oder betrachtet
werden müssen [bildungssprachlich]

HINT
Veith
--
Non forum sed vitae discimus
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Arno Welzel
2021-03-10 14:08:27 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nein, Peter Veith albert damit in
"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"
Ich "albere" in so einer ernsten Sache nie herum.
Genau, deswegen redest Du auch von "in vielen Bundesländern", wenn es
effektiv nur 3 von 16 sind. Sowas sehe ich als veralbern der Leserschaft.

[...]
Post by Peter Veith
Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"
Nichts. Wenn man mit Dir oder Lars Gebauer zum Thema DDR oder BRD
spricht, zählt sowieso nur eure Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-10 14:47:04 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"
Nichts. Wenn man mit Dir oder Lars Gebauer zum Thema DDR oder BRD
spricht, zählt sowieso nur eure Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
Ok, dann sage ich auch mal Nichts. Wenn man mit Dir zum Thema DDR oder
BRD spricht, zählt sowieso nur deine Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.

Die Delegierten erheben sich von ihren Plätzen.
Veith
--
Propaganda ist einfach ein Zurechtrücken des Blickwinkels (Iron Skys)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:19:13 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"
Nichts. Wenn man mit Dir oder Lars Gebauer zum Thema DDR oder BRD
spricht, zählt sowieso nur eure Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
Ok, dann sage ich auch mal Nichts. Wenn man mit Dir zum Thema DDR oder
BRD spricht, zählt sowieso nur deine Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
LG und AW schreiben nur gequirlte Scheisse.
Post by Peter Veith
Die Delegierten erheben sich von ihren Plätzen.
Veith
BU
Friedrich Karl Siebert
2021-03-10 14:57:29 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nein, Peter Veith albert damit in
"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"
Ich "albere" in so einer ernsten Sache nie herum.
Genau, deswegen redest Du auch von "in vielen Bundesländern", wenn es
effektiv nur 3 von 16 sind. Sowas sehe ich als veralbern der Leserschaft.
[...]
Post by Peter Veith
Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"
Nichts. Wenn man mit Dir oder Lars Gebauer zum Thema DDR oder BRD
spricht, zählt sowieso nur eure Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
Diese Mauermörder und Stasiverbrecher verdrehen grundsätzlich die
Wahrheit, es ist also sinnlos mit diesen Leuten diskutieren zu wollen.

Für sie ist die Anwendung geltenden Rechts zur Verfolgung von
Verbrechern  schlimmer , als die über tausend Toten an Mauer und
Innerdeutscher Grenze!
--
mit freundlichem Gruß
F.K.
Lars Gebauer
2021-03-10 15:00:02 UTC
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
Diese Mauermörder und Stasiverbrecher verdrehen grundsätzlich die
Wahrheit, es ist also sinnlos mit diesen Leuten diskutieren zu wollen.
ROTFL Als ob es an Deiner "Wahrheit" noch etwas zu verdrehen gäbe.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:23:10 UTC
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nein, Peter Veith albert damit in
"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"
Ich "albere" in so einer ernsten Sache nie herum.
Genau, deswegen redest Du auch von "in vielen Bundesländern", wenn es
effektiv nur 3 von 16 sind. Sowas sehe ich als veralbern der Leserschaft.
[...]
Post by Peter Veith
Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"
Nichts. Wenn man mit Dir oder Lars Gebauer zum Thema DDR oder BRD
spricht, zählt sowieso nur eure Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
---------------------------------------------
Post by Friedrich Karl Siebert
Diese Mauermörder und Stasiverbrecher verdrehen grundsätzlich die
Wahrheit, es ist also sinnlos mit diesen Leuten diskutieren zu wollen.
"Vorsicht...SchusswaffenGebrauch"
Was versteht dein Schweinehirn nicht?

BU
Arno Welzel
2021-03-10 18:33:05 UTC
Permalink
[...]
Post by Bernd Ullrich
Post by Friedrich Karl Siebert
Diese Mauermörder und Stasiverbrecher verdrehen grundsätzlich die
Wahrheit, es ist also sinnlos mit diesen Leuten diskutieren zu wollen.
"Vorsicht...SchusswaffenGebrauch"
Was versteht dein Schweinehirn nicht?
Was versteht denn *dein* Schweinehirn daran nicht, dass der
Schusswaffengerauch gegen Menschen erfolgte, die exakt *nichts* getan
haben, was das rechtfertigt?

Menschen zu erschießen, die niemandes Gesundheit oder Leben bedrohen,
ist Mord. Egal wie man sich das mit Gesetzen schönredet, die doch jeder
kennen müsste.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:52:23 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Bernd Ullrich
Post by Friedrich Karl Siebert
Diese Mauermörder und Stasiverbrecher verdrehen grundsätzlich die
Wahrheit, es ist also sinnlos mit diesen Leuten diskutieren zu wollen.
"Vorsicht...SchusswaffenGebrauch"
Was versteht dein Schweinehirn nicht?
Was versteht denn *dein* Schweinehirn daran nicht, dass der
Schusswaffengerauch gegen Menschen erfolgte, die exakt *nichts* getan
haben, was das rechtfertigt?
Menschen zu erschießen, die niemandes Gesundheit oder Leben bedrohen,
ist Mord. Egal wie man sich das mit Gesetzen schönredet, die doch jeder
kennen müsste.
Du hast das mit "Mord" immer noch nicht verstanden.
Arno Welzel
2021-03-11 12:04:44 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Bernd Ullrich
Post by Friedrich Karl Siebert
Diese Mauermörder und Stasiverbrecher verdrehen grundsätzlich die
Wahrheit, es ist also sinnlos mit diesen Leuten diskutieren zu wollen.
"Vorsicht...SchusswaffenGebrauch"
Was versteht dein Schweinehirn nicht?
Was versteht denn *dein* Schweinehirn daran nicht, dass der
Schusswaffengerauch gegen Menschen erfolgte, die exakt *nichts* getan
haben, was das rechtfertigt?
Menschen zu erschießen, die niemandes Gesundheit oder Leben bedrohen,
ist Mord. Egal wie man sich das mit Gesetzen schönredet, die doch jeder
kennen müsste.
Du hast das mit "Mord" immer noch nicht verstanden.
Sage ich ja - schönreden mit Gesetzen. Dass können Leute wie Du
hervorragend.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:46:03 UTC
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
Für sie ist die Anwendung geltenden Rechts zur Verfolgung von
Verbrechern  schlimmer , als die über tausend Toten an Mauer und
Innerdeutscher Grenze!
--
https://dejure.org/gesetze/StGB/211.html

"(2) Mörder ist, wer

aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder
sonst aus niedrigen Beweggründen,

heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder

um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,

einen Menschen tötet."
-------------------------------------------------------
"Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus
niedrigen Beweggründen,"

An der Staatsgrenze...?

Geh zum Arzt....

?
"
René Marquardt
2021-03-10 18:55:20 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Friedrich Karl Siebert
Für sie ist die Anwendung geltenden Rechts zur Verfolgung von
Verbrechern  schlimmer , als die über tausend Toten an Mauer und
Innerdeutscher Grenze!
--
https://dejure.org/gesetze/StGB/211.html
"(2) Mörder ist, wer
aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder
sonst aus niedrigen Beweggründen,
heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,
einen Menschen tötet."
-------------------------------------------------------
"Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus
niedrigen Beweggründen,"
An der Staatsgrenze...?
Geh zum Arzt....
?
"
Aha, ausgerechnet auf Freisler's Mord-Paragraphen 211 berufen bei der
Verteidigung der Toetungen an der innerdeutschen Grenze. Hat auch was
pikantes, ne?
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:58:02 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Bernd Ullrich
Post by Friedrich Karl Siebert
Für sie ist die Anwendung geltenden Rechts zur Verfolgung von
Verbrechern  schlimmer , als die über tausend Toten an Mauer und
Innerdeutscher Grenze!
--
https://dejure.org/gesetze/StGB/211.html
"(2) Mörder ist, wer
aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder
sonst aus niedrigen Beweggründen,
heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,
einen Menschen tötet."
-------------------------------------------------------
"Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus
niedrigen Beweggründen,"
An der Staatsgrenze...?
Geh zum Arzt....
?
"
Aha, ausgerechnet auf Freisler's Mord-Paragraphen 211 berufen bei der
Verteidigung der Toetungen an der innerdeutschen Grenze. Hat auch was
pikantes, ne?
Freisel in der BRD, selber schuld....
Arno Welzel
2021-03-11 12:11:44 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Friedrich Karl Siebert
Für sie ist die Anwendung geltenden Rechts zur Verfolgung von
Verbrechern  schlimmer , als die über tausend Toten an Mauer und
Innerdeutscher Grenze!
--
https://dejure.org/gesetze/StGB/211.html
[...]
Post by Bernd Ullrich
"Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus
niedrigen Beweggründen,"
An der Staatsgrenze...?
"Aus niedrigen Beweggründen". Passt doch.

Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Sachlich ist das nicht zu rechtfertigen - auch dann nicht, wenn eine
Regierung das per Gesetzt festgelegt hat.

Und ja - jemanden zu erschießen, die niemandes Leben oder Gesundheit
bedroht, sehe selbstverständlich in gleicher Weise auch in der BRD als
Mord, auch wenn es Gesetze gibt, die das juristisch erlauben. Ja, auch
dann, wenn jemand über die Absperrung einer Kaserne klettert und ein
Schild "vorsicht, Schußwaffengebrauch" angebracht ist o.Ä..

Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-11 12:44:18 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
"Aus niedrigen Beweggründen". Passt doch.
Kein Ding.
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Post by Arno Welzel
Sachlich ist das nicht zu rechtfertigen - auch dann nicht, wenn eine
Regierung das per Gesetzt festgelegt hat.
Auch falsch. Wenn ein ein Staat insbesondere Strafgesetze festlegt, dann
*gebietet* es die _Rechtsstaatlichkeit_, diese Gesetze auch durchzusetzen.

Was wäre es für ein Staat, der Gesetze nur nach Lust und Laune
durchsetzt? - Ganz bestimmt kein Rechtsstaat.

Es hat seinen Grund, warum es hierfür nur sehr wenige Ausnahmen gibt.
Post by Arno Welzel
Und ja - jemanden zu erschießen, die niemandes Leben oder Gesundheit
bedroht, sehe selbstverständlich in gleicher Weise auch in der BRD als
Mord, auch wenn es Gesetze gibt, die das juristisch erlauben. Ja, auch
dann, wenn jemand über die Absperrung einer Kaserne klettert und ein
Schild "vorsicht, Schußwaffengebrauch" angebracht ist o.Ä..
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-14 03:26:47 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
"Aus niedrigen Beweggründen". Passt doch.
Kein Ding.
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren. Das Dritte Reich war folglich aus
deiner Sicht ebenso vollkommen in Ordnung - denn letzlich gab es für
alles Gesetze, auch für die Unterbringung der Juden in KZs.
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Sachlich ist das nicht zu rechtfertigen - auch dann nicht, wenn eine
Regierung das per Gesetzt festgelegt hat.
Auch falsch. Wenn ein ein Staat insbesondere Strafgesetze festlegt, dann
*gebietet* es die _Rechtsstaatlichkeit_, diese Gesetze auch durchzusetzen.
Was wäre es für ein Staat, der Gesetze nur nach Lust und Laune
durchsetzt? - Ganz bestimmt kein Rechtsstaat.
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.

Wäre es Dich ein Gesetz angemessen, dass die Tötung aller Einwohner
unter 1,50 Meter Körpergröße und einem Lebensalter von 20 Jahren oder
mehr verlangt?
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Und ja - jemanden zu erschießen, die niemandes Leben oder Gesundheit
bedroht, sehe selbstverständlich in gleicher Weise auch in der BRD als
Mord, auch wenn es Gesetze gibt, die das juristisch erlauben. Ja, auch
dann, wenn jemand über die Absperrung einer Kaserne klettert und ein
Schild "vorsicht, Schußwaffengebrauch" angebracht ist o.Ä..
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
Seit wann glaubst Du mir vorzuschreiben zu können, was für *mich* eine
Bedeutung hat?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Gunter Kühne
2021-03-14 06:24:32 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
"Aus niedrigen Beweggründen". Passt doch.
Kein Ding.
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren. Das Dritte Reich war folglich aus
deiner Sicht ebenso vollkommen in Ordnung - denn letzlich gab es für
alles Gesetze, auch für die Unterbringung der Juden in KZs.
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Sachlich ist das nicht zu rechtfertigen - auch dann nicht, wenn eine
Regierung das per Gesetzt festgelegt hat.
Auch falsch. Wenn ein ein Staat insbesondere Strafgesetze festlegt, dann
*gebietet* es die _Rechtsstaatlichkeit_, diese Gesetze auch durchzusetzen.
Was wäre es für ein Staat, der Gesetze nur nach Lust und Laune
durchsetzt? - Ganz bestimmt kein Rechtsstaat.
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Wäre es Dich ein Gesetz angemessen, dass die Tötung aller Einwohner
unter 1,50 Meter Körpergröße und einem Lebensalter von 20 Jahren oder
mehr verlangt?
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Und ja - jemanden zu erschießen, die niemandes Leben oder Gesundheit
bedroht, sehe selbstverständlich in gleicher Weise auch in der BRD als
Mord, auch wenn es Gesetze gibt, die das juristisch erlauben. Ja, auch
dann, wenn jemand über die Absperrung einer Kaserne klettert und ein
Schild "vorsicht, Schußwaffengebrauch" angebracht ist o.Ä..
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
Seit wann glaubst Du mir vorzuschreiben zu können, was für *mich* eine
Bedeutung hat?
Seit dem du anderen vorschreiben willst was für sie eine Bedeutung hat.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-14 17:34:30 UTC
Permalink
[...]
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
Seit wann glaubst Du mir vorzuschreiben zu können, was für *mich* eine
Bedeutung hat?
Seit dem du anderen vorschreiben willst was für sie eine Bedeutung hat.
Wo denn genau?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Gunter Kühne
2021-03-14 19:53:08 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
Seit wann glaubst Du mir vorzuschreiben zu können, was für *mich* eine
Bedeutung hat?
Seit dem du anderen vorschreiben willst was für sie eine Bedeutung hat.
Wo denn genau?
Kann das sein das du kein deutsch verstehst, wen du das Anderen
vorwirfst, trifft das immer auch dich zu.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-15 12:10:00 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
Seit wann glaubst Du mir vorzuschreiben zu können, was für *mich* eine
Bedeutung hat?
Seit dem du anderen vorschreiben willst was für sie eine Bedeutung hat.
Wo denn genau?
Kann das sein das du kein deutsch verstehst, wen du das Anderen
vorwirfst, trifft das immer auch dich zu.
Wo genau habe ich denn jemandem vorgeschrieben, dass etwas für ihn von
Bedeutung zu sein hat?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-14 12:24:17 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren.
Der typische Arno'sche Kurzschluß.
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Sachlich ist das nicht zu rechtfertigen - auch dann nicht, wenn eine
Regierung das per Gesetzt festgelegt hat.
Auch falsch. Wenn ein ein Staat insbesondere Strafgesetze festlegt, dann
*gebietet* es die _Rechtsstaatlichkeit_, diese Gesetze auch durchzusetzen.
Was wäre es für ein Staat, der Gesetze nur nach Lust und Laune
durchsetzt? - Ganz bestimmt kein Rechtsstaat.
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Genau wegen dieser Überzeugung habe ich meine Pflicht-Wehrdienst vor
über 30 Jahren nach zwei Monaten beendet. Und ja, ich musste dafür auch
die Konsequenzen tragen und nein, ich bereue das nicht.
Seit wann glaubst Du, daß Deine gefühlsduseligen Anwandlungen irgendeine
Bedeutung hätten?
Seit wann glaubst Du mir vorzuschreiben zu können, was für *mich* eine
Bedeutung hat?
Wenn es nur für Dich eine Bedeutung hat, dann ist es ja noch
belangloser, als ich dachte.
--
Wisst Ihr was völlig verrückt ist? Unsere Teenager kennen nur Merkel als
Bundeskanzlerin, Jogi Löw als Bundestrainer und Bohlen als
DSDS-Juryvorsitzenden. Das ist auf so vielen Ebenen verstörend.
Arno Welzel
2021-03-14 17:37:15 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren.
Der typische Arno'sche Kurzschluß.
Nein, Du demonstrierst genau das hier andauernd. Einen Widerspruch dazu
wird es von Dir nicht geben - QED.

[...]
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Wie üblich - Du weichst aus, weil Du keine Stellung dazu beziehen
willst. Für Dich sind die Gesetze der DDR nicht zu kritisieren - QED.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-14 17:55:40 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren.
Der typische Arno'sche Kurzschluß.
Nein, Du demonstrierst genau das hier andauernd.
Was? - Wo habe ich jemals geschrieben, daß für mich jeder Staat
akzeptabel und nicht zu kritisieren sei?

Bist Du jetzt schon so weit verelendet, daß Du schon mit glatten Lügen
"argumentierst"?
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Wie üblich - Du weichst aus,
Ich?! - *Du* willst die Frage nicht beantworten!
--
! Achtung Fake News !
Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für
Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere
Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.
https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664
Arno Welzel
2021-03-14 18:20:19 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren.
Der typische Arno'sche Kurzschluß.
Nein, Du demonstrierst genau das hier andauernd.
Was? - Wo habe ich jemals geschrieben, daß für mich jeder Staat
akzeptabel und nicht zu kritisieren sei?
Das ergibt sich aus der Art, wie Du hier Stellung zu den Toten an der
DDR-Grenze beziehst.
Post by Lars Gebauer
Bist Du jetzt schon so weit verelendet, daß Du schon mit glatten Lügen
"argumentierst"?
Nein.
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Wie üblich - Du weichst aus,
Ich?! - *Du* willst die Frage nicht beantworten!
Wieso stellst Du Gegenfragen, statt einfach zu sagen, was Du von den
entsprechenden Gesetzen hältst?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-14 18:33:59 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Menschen die Bürger eines Landes sind, am *verlassen* des Landes daurch
zu hindern, dass man sie erschießt, sind für mich niedrigen Beweggründe.
Für Dich. Für andere ist es schlichte Staatsraison - und damit sogar ein
sehr hoher Beweggrund.
Ich sehe schon - für Dich ist jeder Staat akzeptabel und dessen
Entscheidungen nicht zu kritisieren.
Der typische Arno'sche Kurzschluß.
Nein, Du demonstrierst genau das hier andauernd.
Was? - Wo habe ich jemals geschrieben, daß für mich jeder Staat
akzeptabel und nicht zu kritisieren sei?
Das ergibt sich aus der Art, wie Du hier Stellung zu den Toten an der
DDR-Grenze beziehst.
"Das ergibt sich aus der Art ..." == "Das habe ich mir eben aus dem
Hintern gezerrt."
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Bist Du jetzt schon so weit verelendet, daß Du schon mit glatten Lügen
"argumentierst"?
Nein.
Das Schlimme ist: Du merkst noch nicht einmal, wenn Du lügst.
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Wie üblich - Du weichst aus,
Ich?! - *Du* willst die Frage nicht beantworten!
Wieso stellst Du Gegenfragen,
Von was für Gegenfragen halluzinierst Du?

Du hast eine Aussage getroffen, ich habe daraufhin eine Frage gestellt.
Dieser bist Du ausgewichen, weil Du Dich vor der Antwort drückst.
--
! Achtung Fake News !
Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für
Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere
Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.
https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664
Arno Welzel
2021-03-15 12:12:24 UTC
Permalink
[...]
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Wie üblich - Du weichst aus,
Ich?! - *Du* willst die Frage nicht beantworten!
Wieso stellst Du Gegenfragen,
Von was für Gegenfragen halluzinierst Du?
"Was hättest Du 1961 getan?"
Post by Lars Gebauer
Du hast eine Aussage getroffen, ich habe daraufhin eine Frage gestellt.
Nein, ich habe erklärt, dass es mir darum geht, ob die Gesetze in der
DDR bzgl. der Erlaubnis, das Land verlassen zu können, gerechtfertigt sind.
Post by Lars Gebauer
Dieser bist Du ausgewichen, weil Du Dich vor der Antwort drückst.
Ich hätte 1961 weder die Mauer gebaut noch Gesetze erlassen, dass die
Ausreise aus der DDR eine Genehmigung braucht.

Was ist also jetzt deine Meinung zu den Gesetzen der DDR?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-15 12:26:26 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Darum geht es aber gar nicht, sondern um die Frage, ob die Gesetze
selbst gerechtfertigt sind.
Was hättest Du 1961 getan?
Wie üblich - Du weichst aus,
Ich?! - *Du* willst die Frage nicht beantworten!
Wieso stellst Du Gegenfragen,
Von was für Gegenfragen halluzinierst Du?
"Was hättest Du 1961 getan?"
Das ist keine Gegenfrage sondern eine Nachfrage betreffs Deiner Aussage.
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Du hast eine Aussage getroffen, ich habe daraufhin eine Frage gestellt.
Nein, ich habe erklärt, dass es mir darum geht, ob die Gesetze in der
DDR bzgl. der Erlaubnis, das Land verlassen zu können, gerechtfertigt sind.
Und das soll jetzt keine Aussage sein?
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Dieser bist Du ausgewichen, weil Du Dich vor der Antwort drückst.
Ich hätte 1961 weder die Mauer gebaut noch Gesetze erlassen, dass die
Ausreise aus der DDR eine Genehmigung braucht.
Damit ignorierst Du den historischen Kontext, fabulierst aus einem
Wolkenkuckucksheim heraus und drückst Dich erneut. Einfach aus dem
Grund, um Dein Wolkenkuckucksheim nicht verlassen zu müssen.
Post by Arno Welzel
Was ist also jetzt deine Meinung zu den Gesetzen der DDR?
Im Großen und Ganzen auch nicht besser oder schlechter als anderswo.
--
! Achtung Fake News !
Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für
Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere
Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.
https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664
Arno Welzel
2021-03-15 13:33:52 UTC
Permalink
[...]
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Nein, ich habe erklärt, dass es mir darum geht, ob die Gesetze in der
DDR bzgl. der Erlaubnis, das Land verlassen zu können, gerechtfertigt sind.
Und das soll jetzt keine Aussage sein?
Nein, eine Fragestellung. Eine Aussage wäre, dass die Gesetze
verhältnismäßig und gerechtfertigt waren oder eben nicht.
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Dieser bist Du ausgewichen, weil Du Dich vor der Antwort drückst.
Ich hätte 1961 weder die Mauer gebaut noch Gesetze erlassen, dass die
Ausreise aus der DDR eine Genehmigung braucht.
Damit ignorierst Du den historischen Kontext, fabulierst aus einem
Wolkenkuckucksheim heraus und drückst Dich erneut. Einfach aus dem
Grund, um Dein Wolkenkuckucksheim nicht verlassen zu müssen.
Ich kenne den historischen Kontext:

<https://www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-gruenderjahre/mauerbau/flucht-und-notaufnahme.html>

Dennoch bin ich der Meinung, dass Mauerbau und Erschießungen bei
unerlaubtem Verlassen der DDR nicht verhältnismäßig waren. Denn es gab
ja durchaus Gründe, wieso Menschen die DDR verlassen in Richtung BRD
haben. Man hätte auch daran arbeiten können, diese Gründe zu beseitigen,
statt die Menschen zu zwingen, im Land zu bleiben, selbst wenn sie das
nicht wollen.
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Was ist also jetzt deine Meinung zu den Gesetzen der DDR?
Im Großen und Ganzen auch nicht besser oder schlechter als anderswo.
Wie ich ja schon mehrfach festgestellt habe - für Dich gibt es an diesen
Gesetzen offenbar nichts zu kritisieren. Oder willst Du nach diesem Satz
immer noch behaupten, dass Du durchaus Kritik daran üben würdest? Wenn
ja - welche?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Frank Möller
2021-03-15 14:39:40 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Ich hätte 1961 weder die Mauer gebaut noch Gesetze erlassen, dass die
Ausreise aus der DDR eine Genehmigung braucht.
Damit ignorierst Du den historischen Kontext, fabulierst aus einem
Wolkenkuckucksheim heraus und drückst Dich erneut.
Solcher Stuß kommt nur von Leuten, vor allem von Hilfs-VoPos, die zwanghaft
den historischen Kontext ignorieren und nicht erkennen wollen, daß dieser
Tunnelblick mit absoluter Sicherheit dazu führen _mußte_, daß die Tätärä
unrettbar im Orkus der Geschichte verschwand.

--
Tim Loeber
2021-03-10 21:12:26 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Nein, Peter Veith albert damit in
"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"
Ich "albere" in so einer ernsten Sache nie herum.
Genau, deswegen redest Du auch von "in vielen Bundesländern", wenn es
effektiv nur 3 von 16 sind. Sowas sehe ich als veralbern der Leserschaft.
[...]
Post by Peter Veith
Tja Arno, was meinst Du zum eigentlichen Thema "Friedliche Abwicklung
der BRD oder nicht?"
Nichts. Wenn man mit Dir oder Lars Gebauer zum Thema DDR oder BRD
spricht, zählt sowieso nur eure Meinung. Daher ist es sinnlos, dazu
irgendwas zu sagen.
Komischerweise hält es Dich aber nicht davon ab es doch zu tun, dauernd!
Lars Gebauer
2021-03-10 13:25:26 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Bei der Frage zu Mauertoten geht es auch nicht um die Zahl, sondern die
Tatsache an sich, dass es überhaupt Mauertote gab und die Gründe dafür.
Bingo! Auch beim Unterbindungsgewahrsam geht es nicht um die Zahl an
sich sondern allein um die Tatsache.
Dennoch alberst Du mit "nicht viele" herum.
Nein, Peter Veith albert damit in
Lerne lesen, steige mit <***@mid.individual.net> ein.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-10 14:13:34 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Bei der Frage zu Mauertoten geht es auch nicht um die Zahl, sondern die
Tatsache an sich, dass es überhaupt Mauertote gab und die Gründe dafür.
Bingo! Auch beim Unterbindungsgewahrsam geht es nicht um die Zahl an
sich sondern allein um die Tatsache.
Dennoch alberst Du mit "nicht viele" herum.
Nein, Peter Veith albert damit in
Genau das tat ich ja. Und mein Hinweis, dass 3 von 16 nicht "viele" ist,
akzeptiert ihr ja nicht.

Wir wäre es, wenn ihr einfach mal klarstellt, worum es euch *eigentlich*
geht und nicht ständig mit Zahlen wie "viele" herumeiert?

Ich habe klargestellt, dass die Aussage "viele" für 3 von 16 einfach
unsinnig ist und nicht dazu taugt, einen großen Mißstand in der BRD
aufzuzeigen. Dass es in 3 Bundesländern Gesetze gibt, die es erlauben,
Menschen ohne Anklage unbefristet zu verhaften, ist in jedem Fall zu
kritisieren - aber es ist eben nicht "die BRD" sondern 3 von 16
Bundesländern.

Aber wieso regst Du Dich eigentlich darüber auf? Die Gesetze sind halt
so. Die Gesetze der DDR sind für Dich ja auch nicht kritikwürdig.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Torsten Mueller
2021-03-10 14:19:29 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Genau das tat ich ja. Und mein Hinweis, dass 3 von 16 nicht "viele" ist,
akzeptiert ihr ja nicht.
Eh, ich hab diese äußerst importante Feststellung allein von Dir jetzt
ungefähr schon fünfmal lesen müssen. Wieviele weitere Male werden heute,
morgen und übermorgen noch folgen? Nur, damit ich den Ignorierzähler
richtig vorausstellen kann.

Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.

T.M.
Arno Welzel
2021-03-10 14:22:14 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Arno Welzel
Genau das tat ich ja. Und mein Hinweis, dass 3 von 16 nicht "viele" ist,
akzeptiert ihr ja nicht.
Eh, ich hab diese äußerst importante Feststellung allein von Dir jetzt
ungefähr schon fünfmal lesen müssen. Wieviele weitere Male werden heute,
morgen und übermorgen noch folgen? Nur, damit ich den Ignorierzähler
richtig vorausstellen kann.
Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.
Ich finde diese nervtötende Laberei der DDR-Veherrlicher schlimmer.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-10 17:54:58 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Torsten Mueller
Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.
Ich finde diese nervtötende Laberei der DDR-Veherrlicher schlimmer.
Wer Deinen gratismutigen Diffamierungen widerspricht, ist also ein
DDR-Verherrlicher. Auch nicht schlecht.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-10 18:17:44 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Torsten Mueller
Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.
Ich finde diese nervtötende Laberei der DDR-Veherrlicher schlimmer.
Wer Deinen gratismutigen Diffamierungen widerspricht, ist also ein
DDR-Verherrlicher. Auch nicht schlecht.
Von welchen "Diffamierungen" sprichst Du?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:38:37 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Torsten Mueller
Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.
Ich finde diese nervtötende Laberei der DDR-Veherrlicher schlimmer.
-----------------------------------------------
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Wer Deinen gratismutigen Diffamierungen widerspricht, ist also ein
DDR-Verherrlicher. Auch nicht schlecht.
Von welchen "Diffamierungen" sprichst Du?
Könnt ihr Bots nicht mal eure Scheisse in der Klärgrube lauthals
austragen...?

BU
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:11:37 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Torsten Mueller
Post by Arno Welzel
Genau das tat ich ja. Und mein Hinweis, dass 3 von 16 nicht "viele" ist,
akzeptiert ihr ja nicht.
Eh, ich hab diese äußerst importante Feststellung allein von Dir jetzt
ungefähr schon fünfmal lesen müssen. Wieviele weitere Male werden heute,
morgen und übermorgen noch folgen? Nur, damit ich den Ignorierzähler
richtig vorausstellen kann.
Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.
------------------------------------
Post by Arno Welzel
Ich finde diese nervtötende Laberei der DDR-Veherrlicher schlimmer.
DEine Nerven sind kaputt, geh zum Arzt.
Bei dir kann bei dem Zustand nur Dünnschiss rauskommen.

BU
Hans-R. Biermann
2021-03-10 18:48:26 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Arno Welzel
Genau das tat ich ja. Und mein Hinweis, dass 3 von 16 nicht "viele" ist,
akzeptiert ihr ja nicht.
Eh, ich hab diese äußerst importante Feststellung allein von Dir jetzt
ungefähr schon fünfmal lesen müssen. Wieviele weitere Male werden heute,
morgen und übermorgen noch folgen? Nur, damit ich den Ignorierzähler
richtig vorausstellen kann.
Man kann Vieles an Berlin nicht mögen - diese elende, nervtötende Laberei
ohne jede Selbstreflexion ist das Schlimmste.
Pass ma uff, meen Kleener, det wa Dir nich glei lernen werden, von wejen Laberei
und so, wa - FR
Lars Gebauer
2021-03-10 18:00:28 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Bei der Frage zu Mauertoten geht es auch nicht um die Zahl, sondern die
Tatsache an sich, dass es überhaupt Mauertote gab und die Gründe dafür.
Bingo! Auch beim Unterbindungsgewahrsam geht es nicht um die Zahl an
sich sondern allein um die Tatsache.
Dennoch alberst Du mit "nicht viele" herum.
Nein, Peter Veith albert damit in
Genau das tat ich ja. Und mein Hinweis, dass 3 von 16 nicht "viele" ist,
akzeptiert ihr ja nicht.
Warum auch, wenn für Dich in anderem Zusammenhang wenige
Promille-Bruchteile schon ganz unerträglich "viele" sind?
Post by Arno Welzel
Wir wäre es, wenn ihr einfach mal klarstellt, worum es euch *eigentlich*
geht und nicht ständig mit Zahlen wie "viele" herumeiert?
Mir? - Mir geht es einfach darum, Deinem gratismutigen Gehetze zu
widersprechen.
Post by Arno Welzel
Die Gesetze der DDR sind für Dich ja auch nicht kritikwürdig.
Und schon wieder die nächste Unterstellung, die Du Dir fröhlich aus dem
Hintern gezerrt hast.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-10 18:25:59 UTC
Permalink
[...]
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Die Gesetze der DDR sind für Dich ja auch nicht kritikwürdig.
Und schon wieder die nächste Unterstellung, die Du Dir fröhlich aus dem
Hintern gezerrt hast.
Nein, das hast Du selber so bestätigt.

<s1d8no$a3c$***@dont-email.me>

| > Ja, ich verabscheue *jedes* Gesetz, dass den Tod von Menschen
| > legitimiert, die keinen anderen Menschen bedrohen. Teilst Du diese
| >Ansicht?
|
| Nein.

<s1jc2f$9p7$***@dont-email.me>

| "Na, dann kritsiere mal schön. Kost' nix, bringt nix, ist völlig
| gratis."

Und diverse andere Beiträge wo Du klargestellt hat, dass die an der
DDR-Grenze erschossenen Bürger eben Straftäter waren und Kritik an den
Gesetzen nichts bringt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-10 18:57:42 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Die Gesetze der DDR sind für Dich ja auch nicht kritikwürdig.
Und schon wieder die nächste Unterstellung, die Du Dir fröhlich aus dem
Hintern gezerrt hast.
Nein, das hast Du selber so bestätigt.
| > Ja, ich verabscheue *jedes* Gesetz, dass den Tod von Menschen
| > legitimiert, die keinen anderen Menschen bedrohen. Teilst Du diese
| >Ansicht?
|
| Nein.
Lerne einfach lesen. Möglichst *ohne* Dir was zusammenzuspinnen.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-11 12:14:40 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Die Gesetze der DDR sind für Dich ja auch nicht kritikwürdig.
Und schon wieder die nächste Unterstellung, die Du Dir fröhlich aus dem
Hintern gezerrt hast.
Nein, das hast Du selber so bestätigt.
| > Ja, ich verabscheue *jedes* Gesetz, dass den Tod von Menschen
| > legitimiert, die keinen anderen Menschen bedrohen. Teilst Du diese
| >Ansicht?
|
| Nein.
Lerne einfach lesen. Möglichst *ohne* Dir was zusammenzuspinnen.
Das steht da oben ja - Du teilst meine Ansicht ja nicht und räumst damit
ein, dass die Gesetze nicht zu kritisieren sind. QED.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-11 12:23:20 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Lerne einfach lesen. Möglichst *ohne* Dir was zusammenzuspinnen.
Das steht da oben ja - Du teilst meine Ansicht ja nicht
Richtig.
Post by Arno Welzel
und räumst damit
ein, dass die Gesetze nicht zu kritisieren sind. QED.
Falsch.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-14 03:27:58 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Lerne einfach lesen. Möglichst *ohne* Dir was zusammenzuspinnen.
Das steht da oben ja - Du teilst meine Ansicht ja nicht
Richtig.
Post by Arno Welzel
und räumst damit
ein, dass die Gesetze nicht zu kritisieren sind. QED.
Falsch.
Nein, richtig. Denn Du hast die Gesetze niemals kritisiert.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-14 12:20:21 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
und räumst damit
ein, dass die Gesetze nicht zu kritisieren sind. QED.
Falsch.
Nein, richtig. Denn Du hast die Gesetze niemals kritisiert.
Witzbold. Woher willst Du das wissen? Gerade wieder aus dem Hintern gezerrt?
--
Wisst Ihr was völlig verrückt ist? Unsere Teenager kennen nur Merkel als
Bundeskanzlerin, Jogi Löw als Bundestrainer und Bohlen als
DSDS-Juryvorsitzenden. Das ist auf so vielen Ebenen verstörend.
Arno Welzel
2021-03-14 17:40:43 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
und räumst damit
ein, dass die Gesetze nicht zu kritisieren sind. QED.
Falsch.
Nein, richtig. Denn Du hast die Gesetze niemals kritisiert.
Witzbold. Woher willst Du das wissen? Gerade wieder aus dem Hintern gezerrt?
Wenn Du konkrete Kritik hast - was hindert Dich daran, sie hier
wiederzugeben?

Du darfst gerne die Message-ID des Beitrags nennen, wo Du konkret Kritik
an der Gesetzgebung der DDR geübt hast. Ich habe bisher nichts
dergleichen von Dir gesehen, sondern die Aussage, dass Kritik an
Gesetzen überflüssig sei.

Bis dahin gehe auch davon aus, dass Du die Gesetze der DDR korrekt
findest und nichts daran kritikwürdig.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-14 17:58:08 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
und räumst damit
ein, dass die Gesetze nicht zu kritisieren sind. QED.
Falsch.
Nein, richtig. Denn Du hast die Gesetze niemals kritisiert.
Witzbold. Woher willst Du das wissen? Gerade wieder aus dem Hintern gezerrt?
Wenn Du konkrete Kritik hast - was hindert Dich daran, sie hier
wiederzugeben?
Du darfst gerne die Message-ID des Beitrags nennen, wo Du konkret Kritik
an der Gesetzgebung der DDR geübt hast. Ich habe bisher nichts
dergleichen von Dir gesehen, sondern die Aussage, dass Kritik an
Gesetzen überflüssig sei.
Bis dahin gehe auch davon aus, dass Du die Gesetze der DDR korrekt
findest und nichts daran kritikwürdig.
Du kannst auch davon ausgehen, daß sich die Sonne um die Erde dreht.
--
! Achtung Fake News !
Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für
Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere
Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.
https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664
Arno Welzel
2021-03-14 18:21:25 UTC
Permalink
[...]
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Du darfst gerne die Message-ID des Beitrags nennen, wo Du konkret Kritik
an der Gesetzgebung der DDR geübt hast. Ich habe bisher nichts
dergleichen von Dir gesehen, sondern die Aussage, dass Kritik an
Gesetzen überflüssig sei.
Bis dahin gehe auch davon aus, dass Du die Gesetze der DDR korrekt
findest und nichts daran kritikwürdig.
Du kannst auch davon ausgehen, daß sich die Sonne um die Erde dreht.
Dachte ich mir - wie üblich weichst Du aus.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Guido Grohmann
2021-03-10 17:46:02 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten
Uff. Zum Glück hatte ich immer eine Erlaubnis, wenn auch nur gen Osten.

Guido
Bernd Ullrich
2021-03-10 18:14:05 UTC
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten
Uff. Zum Glück hatte ich immer eine Erlaubnis, wenn auch nur gen Osten.
Wenn du gans weit nach Osten konntest warst du dann im Westen, das war
ne runde Sache...

BU
Arno Welzel
2021-03-10 18:27:27 UTC
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten
Uff. Zum Glück hatte ich immer eine Erlaubnis, wenn auch nur gen Osten.
Ja - dass ich das Verlassen der DDR in Richtung der BRD meinte, ist
natürlich völlig abwegig, schon klar...
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
René Marquardt
2021-03-10 18:29:32 UTC
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten
Uff. Zum Glück hatte ich immer eine Erlaubnis, wenn auch nur gen Osten.
Das ist doch der Kern der Sache hier: eine _Erlaubnis_, das eigene Land
zu verlassen ist doch ein Witz und widerspricht den Menschenrechten:

https://en.wikipedia.org/wiki/Freedom_of_movement
Peter Veith
2021-03-10 19:24:25 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Das ist doch der Kern der Sache hier: eine _Erlaubnis_, das eigene Land
https://en.wikipedia.org/wiki/Freedom_of_movement
Derzeit ein gaaaanz heißes Eisen und ob die kurze aber durchaus schöne
Schengen-Zeit je wiederkommt steht in den Sternen ...

... ich gehe davon aus, daß die Reisefreiheit und Freizügigkeit der DDR
von 1985, die der BRD von 2025 deutlich übertreffen wird.

Veith
--
"Covid-19 darf nicht als Ausrede benutzt werden, um die fundamentalen
Freiheiten der Bürger einzuschränken." - Thorsten Hutter.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Tim Loeber
2021-03-10 21:17:46 UTC
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten
Uff. Zum Glück hatte ich immer eine Erlaubnis, wenn auch nur gen Osten.
Hör uff, das verwirrt ihn bloß.
Frank Möller
2021-03-10 18:25:08 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Nein, Peter Veith albert damit in
"- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),"
Und statt mal kurz anzumerken, daß "viele" eine subjektiv sehr
unterschiedlich betrachtete und deshalb letztlich nicht sachgerechte
Mengenangabe ist, die korrekterweise durch den Terminus "mehrere" ersetzt
werden sollte, womit das Thema dann auch schon schlicht durch wäre, mußt
Du statt dessen zur allgemeinen Erheiterung mal wieder in typischer
Ultrachecker-Manier und -Manie den knurrend zwischen allen Hosenbeinen
herumwuselnden Terrier geben...
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht und schließlich
durfte ich - wohlgemerkt immer noch in der allerselben Causa - wieder die
Tätärä verlassen.

Äh, ja, noch 'ne Frage dazu: Würdest Du sagen, daß dieses kleine Rätsel
"viele" Fragen aufwirft oder daß es nur für Dich "zu viel" ist? Jetzt bin
ich aber mal gespannt...

--
Arno Welzel
2021-03-10 18:35:25 UTC
Permalink
[...]
Post by Frank Möller
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht und schließlich
durfte ich - wohlgemerkt immer noch in der allerselben Causa - wieder die
Tätärä verlassen.
Äh, ja, noch 'ne Frage dazu: Würdest Du sagen, daß dieses kleine Rätsel
"viele" Fragen aufwirft oder daß es nur für Dich "zu viel" ist? Jetzt bin
ich aber mal gespannt...
Nein.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Frank Möller
2021-03-10 18:53:38 UTC
Permalink
[...]
Post by Frank Möller
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht und schließlich
durfte ich - wohlgemerkt immer noch in der allerselben Causa - wieder die
Tätärä verlassen.
Äh, ja, noch 'ne Frage dazu: Würdest Du sagen, daß dieses kleine Rätsel
"viele" Fragen aufwirft oder daß es nur für Dich "zu viel" ist? Jetzt bin
ich aber mal gespannt...
Nein.
<GRÖL> Hasilein, Du kannst "nicht viel" davon wissen, ob ich gespannt bin;
genauer gesagt: Du kannst _GAR_ _NICHTS_ davon wissen. Wenn Du also dazu,
daß ich erwähnte, gespannt zu sein, so ein minderbemitteltes "Nein" abläßt,
ist das leider wieder nur der Beweis Deiner völligen ... äh ... Du kennst
die Vokabel...

--
Arno Welzel
2021-03-11 12:16:33 UTC
Permalink
Post by Frank Möller
[...]
Post by Frank Möller
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht und schließlich
durfte ich - wohlgemerkt immer noch in der allerselben Causa - wieder die
Tätärä verlassen.
Äh, ja, noch 'ne Frage dazu: Würdest Du sagen, daß dieses kleine Rätsel
"viele" Fragen aufwirft oder daß es nur für Dich "zu viel" ist? Jetzt bin
ich aber mal gespannt...
Nein.
<GRÖL> Hasilein, Du kannst "nicht viel" davon wissen, ob ich gespannt bin;
genauer gesagt: Du kannst _GAR_ _NICHTS_ davon wissen. Wenn Du also dazu,
daß ich erwähnte, gespannt zu sein, so ein minderbemitteltes "Nein" abläßt,
ist das leider wieder nur der Beweis Deiner völligen ... äh ... Du kennst
die Vokabel...
Du hast eine Frage gestellt, die man mit "Ja" oder "Nein" beantworten
kann. Ich habe mit "Nein" geantwortet. Wenn Dir das nicht passt, ist das
nicht mein Prolbem.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Frank Möller
2021-03-11 13:51:25 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Frank Möller
Post by Frank Möller
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht und schließlich
durfte ich - wohlgemerkt immer noch in der allerselben Causa - wieder die
Tätärä verlassen.
Äh, ja, noch 'ne Frage dazu: Würdest Du sagen, daß dieses kleine Rätsel
"viele" Fragen aufwirft oder daß es nur für Dich "zu viel" ist? Jetzt bin
ich aber mal gespannt...
Nein.
<GRÖL> Hasilein, Du kannst "nicht viel" davon wissen, ob ich gespannt bin;
genauer gesagt: Du kannst _GAR_ _NICHTS_ davon wissen. Wenn Du also dazu,
daß ich erwähnte, gespannt zu sein, so ein minderbemitteltes "Nein" abläßt,
ist das leider wieder nur der Beweis Deiner völligen ... äh ... Du kennst
die Vokabel...
Du hast eine Frage gestellt, die man mit "Ja" oder "Nein" beantworten
kann. Ich habe mit "Nein" geantwortet.
Hast Du nicht. Du hast auf die _Aussage_ "Jetzt bin ich aber mal
gespannt..." mit "Nein" "geantwortet". Aber weil so eine "Antwort" völlig
bekloppt ist, mußt Du da jetzt _natürlich_ wieder zwanghaft eine ewige
Meta-Diskussion dran aufhängen. Ein Welzel gönnt sich ja sonst nix...
Post by Arno Welzel
Wenn Dir das nicht passt, ist das nicht mein Prolbem.
Es _ist_ und _bleibt_ auch dann _Dein_ _Problem_, wenn Du jetzt wieder
gefühlt jahrelang mit dem Fuß aufstampfst. Isso.

--
Arno Welzel
2021-03-14 03:29:09 UTC
Permalink
Frank Möller:

[...]
Post by Frank Möller
Es _ist_ und _bleibt_ auch dann _Dein_ _Problem_, wenn Du jetzt wieder
gefühlt jahrelang mit dem Fuß aufstampfst. Isso.
Wenn Du meinst. Stört mich nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Hans-R. Biermann
2021-03-11 13:06:52 UTC
Permalink
Post by Frank Möller
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht
Hatte man Dir vor der Verhaftung bereits die DDR-Staatsbürgerschaft
aberkannt, so daß Du staatenlos warst?
Staatenlosigkeit brachte im Zuchthaus viele Vorteile - FR
Frank Möller
2021-03-11 13:33:05 UTC
Permalink
Frank Möller schrieb am Mittwoch, 10. März 2021 um 19:28:31 UTC+1
Post by Frank Möller
Post by Arno Welzel
Aber abgesehen davon war das Verlassen der DDR ohne Erlaubnis für *alle*
DDR-Bürger verboten und *alle* DDR-Bürger mussten damit rechnen, getötet
zu werden, wenn sie es dennoch versucht haben.
Hier hattu n Rätsel, Hasilein: Erst wurde mir erlaubt, die Tätärä zu
verlassen, dann wurde ich trotzdem wg. 213 eingelocht
Hatte man Dir vor der Verhaftung bereits die DDR-Staatsbürgerschaft
aberkannt, so daß Du staatenlos warst?
Nein.

Und "aberkannt" wurde einem aus dem Knast übersiedelnden politischen
Häftling seine Tätärä-Staatsbürgerschaft auch später nicht, man wurde
vielmehr auf eigenen Antrag daraus entlassen.

Damit sind natürlich nicht die gemeint, die gegen ihren Willen zwangsweise
ausgebürgert und z. B. aus der Jenaer Friedensbewegung heraus in einem
abgesperrten Zugabteil in Probstzella über die Grenze gebracht wurden.
Staatenlosigkeit brachte im Zuchthaus viele Vorteile - FR
Kann mich nicht erinnern, daß ich so jemanden getroffen hätte. Welche
Vorteile sollen das gewesen sein?

--
Torsten Mueller
2021-03-11 13:54:30 UTC
Permalink
Post by Frank Möller
Tätärä-Staatsbürgerschaft
Ich les das jetzt zum 17.Mal, oder so. Ich hab mir vor vielen Jahren
angewöhnt, Leute, die "Tätärä" sagen, als selbstgefällige Vollidioten
anzusehen und auch dementsprechend mit ihnen zu verfahren. Ich bin
bislang nur ein einziges Mal enttäuscht worden (von Gerhard Polt).

Ich wollt's nur mal gesagt haben.

T.M.
Frank Möller
2021-03-11 14:44:39 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Frank Möller
Tätärä-Staatsbürgerschaft
Ich les das jetzt zum 17.Mal, oder so. Ich hab mir vor vielen Jahren
angewöhnt, Leute, die "Tätärä" sagen, als selbstgefällige Vollidioten
anzusehen und auch dementsprechend mit ihnen zu verfahren. Ich bin
bislang nur ein einziges Mal enttäuscht worden (von Gerhard Polt).
Ich wollt's nur mal gesagt haben.
Bitte, gerne.

Ich kann nur für mich sagen, daß ich 1. nachdem, was ich schon in der
Kindheit mit diesem kaputten Staat erleben mußte, zu mehr "Respekt" weder
willens noch fähig bin, und daß mir 2. diese Verballhornung durchaus dabei
hilft, den damaligen Irrsinn mit einer flapsigen Note betrachten zu können.

Meiner Meinung nach haben die es nicht einen Furz weit verdient, ernsthaft
als "echter Staat" betrachtet und "DDR" genannt zu werden, auch und gerade
nicht im Nachhinein.

Die haben vorsätzlich und dauerhaft die Wahlen gefälscht, wodurch es für
kein einziges Gesetz, was deren Büttel erlassen haben, die notwendige
Legitimation gab und gibt.

Wenn jetzt die Ewiggestrigen, die diesem Drecksstaat seit 32 Jahren
nachheulen, damit nicht zurechtkommen, sollen sie von mir aus zum Honecker
fahren.

--
Chr. Maercker
2021-03-12 06:41:55 UTC
Permalink
Post by Frank Möller
Ich kann nur für mich sagen, daß ich 1. nachdem, was ich schon in der
Kindheit mit diesem kaputten Staat erleben mußte, zu mehr "Respekt" weder
willens noch fähig bin, und daß mir 2. diese Verballhornung durchaus dabei
hilft, den damaligen Irrsinn mit einer flapsigen Note betrachten zu können.
Mir ist nicht 100% klar, ob Freunde oder Feinde dieses Staats die
Verballhornung erfunden haben. Verwendet wird sie von beiden.
Post by Frank Möller
Meiner Meinung nach haben die es nicht einen Furz weit verdient, ernsthaft
als "echter Staat" betrachtet und "DDR" genannt zu werden, auch und gerade
nicht im Nachhinein.
Als Staat nehme ich sie ernst. Die DDR war mehr Staat als alles andere.
Wirtschaft u.a.m. krankten, dem Staatsapparat ging es die ganzen 40
Jahre bestens, der Parteispitze sowieso. Nur als Bürger der DDR hab ich
mich nie gefühlt, eher als Insasse. Als Deutscher aber auch nur, weil
ich zufällig in dieser Gegend auf die Welt gekommen bin.
Post by Frank Möller
Die haben vorsätzlich und dauerhaft die Wahlen gefälscht, wodurch es für
kein einziges Gesetz, was deren Büttel erlassen haben, die notwendige
Legitimation gab und gibt.
Eine Diktatur des Proletariats legitimiert sich nicht durch Wahlen.
Post by Frank Möller
Wenn jetzt die Ewiggestrigen, die diesem Drecksstaat seit 32 Jahren
nachheulen, damit nicht zurechtkommen, sollen sie von mir aus zum Honecker
fahren.
Wie sagte doch der Ochs zum Esel nach dem berühmten Honecker-Zitat von
1989? "Lass ihn fahren."
--
CU Chr. Maercker.
Torsten Mueller
2021-03-12 07:31:11 UTC
Permalink
Nur als Bürger der DDR hab ich mich nie gefühlt, eher als Insasse. Als
Deutscher aber auch nur, weil ich zufällig in dieser Gegend auf die
Welt gekommen bin.
Als Bürger der "BRD" hab ich mich bis heute nie gefühlt. Dieser Staat
legt offensichtlich auch keinen Wert darauf. Als Deutscher hingegen
schon. Man wird sich darüber klar, wenn man im Ausland lebt, man wird ja
automatisch auch Kulturbotschafter (in beide Richtungen).

T.M.
Chr. Maercker
2021-03-12 11:39:17 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Als Bürger der "BRD" hab ich mich bis heute nie gefühlt. Dieser Staat
legt offensichtlich auch keinen Wert darauf.
Nicht so penetrant wie einst in der DDR, aber bisweilen sogar dieser
Staat. Mir solls recht sein.
Post by Torsten Mueller
Als Deutscher hingegen
schon. Man wird sich darüber klar, wenn man im Ausland lebt, man wird ja
automatisch auch Kulturbotschafter (in beide Richtungen).
Im Ausland würde es mir evtl. anders gehen, das stimmt.
--
CU Chr. Maercker.
Hans-R. Biermann
2021-03-13 17:52:33 UTC
Permalink
Post by Frank Möller
Staatenlosigkeit brachte im Zuchthaus viele Vorteile.
Kann mich nicht erinnern, daß ich so jemanden getroffen hätte. Welche
Vorteile sollen das gewesen sein?
Ein Bekannter - heute Professor - kam als Staatenloser ins Zuchthaus
Brandenburg. Dort war er berechtigt, Westpakete zu empfangen - Du
kannst Dir vorstellen, was etwa ein Flakon westlichen Rasierwassers
im Knast einbrachte, von einer Digitaluhr gar nicht zu reden. Außerdem
konnte er Besuch aus dem Westen bekommen - FR
Bernd Ullrich
2021-03-14 04:37:15 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Frank Möller
Staatenlosigkeit brachte im Zuchthaus viele Vorteile.
Kann mich nicht erinnern, daß ich so jemanden getroffen hätte. Welche
Vorteile sollen das gewesen sein?
-------------------------------------------
Post by Hans-R. Biermann
Ein Bekannter - heute Professor - kam als Staatenloser ins Zuchthaus
Brandenburg. Dort war er berechtigt, Westpakete zu empfangen - Du
kannst Dir vorstellen, was etwa ein Flakon westlichen Rasierwassers
im Knast einbrachte, von einer Digitaluhr gar nicht zu reden. Außerdem
konnte er Besuch aus dem Westen bekommen - FR
Was säuft du?
Frank Möller
2021-03-15 14:46:11 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Frank Möller
Staatenlosigkeit brachte im Zuchthaus viele Vorteile.
Kann mich nicht erinnern, daß ich so jemanden getroffen hätte. Welche
Vorteile sollen das gewesen sein?
Ein Bekannter - heute Professor - kam als Staatenloser ins Zuchthaus
Brandenburg. Dort war er berechtigt, Westpakete zu empfangen
Oha.
Post by Hans-R. Biermann
Du kannst Dir vorstellen, was etwa ein Flakon westlichen Rasierwassers im
Knast einbrachte
Sicher, diese "Währung" wurde generell gerne genutzt.
Post by Hans-R. Biermann
Außerdem konnte er Besuch aus dem Westen bekommen
Das war dann wohl auch nochmal Mitbringsel-Gelegenheit.

Warum wurde er eigentlich staatenlos?

--

René Marquardt
2021-03-09 23:51:45 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in vielen
Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Dort sind nur drei Bundesländer angegeben, in denen es für Haft ohne
Anklage keine Höchsgrenze gibt: Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein.
In allen anderen Bundesländern gibt es Höchstgrenzen von 1 bis 14 Tagen.
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Arno Welzel
2021-03-10 09:18:57 UTC
Permalink
[...]
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Ich bezweifle, dass Wolfang Puffe zu der gedanklichen Leistung fähig
ist, dass die Anzahl der Mauertoten nicht mit der Anzahl der
Bundesländer mit unbgerenzter Haft ohne Anklage zu vergleichen ist
sondern nur mit der Zahl der Häftlinge, die deswegen eingesperrt wurden.

Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Tim Loeber
2021-03-10 21:21:03 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
[...]
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Ich bezweifle, dass Wolfang Puffe zu der gedanklichen Leistung fähig
ist, dass die Anzahl der Mauertoten nicht mit der Anzahl der
Bundesländer mit unbgerenzter Haft ohne Anklage zu vergleichen ist
sondern nur mit der Zahl der Häftlinge, die deswegen eingesperrt wurden.
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
René Marquardt
2021-03-10 23:15:16 UTC
Permalink
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
[...]
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Ich bezweifle, dass Wolfang Puffe zu der gedanklichen Leistung fähig
ist, dass die Anzahl der Mauertoten nicht mit der Anzahl der
Bundesländer mit unbgerenzter Haft ohne Anklage zu vergleichen ist
sondern nur mit der Zahl der Häftlinge, die deswegen eingesperrt wurden.
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Das ist auch wieder richtig. Also faktisch zutreffend. Aber moralisch
falsch.
Arno Welzel
2021-03-11 12:17:12 UTC
Permalink
[...]
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Nur, wenn sie in Bayern sind.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-11 13:00:33 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Tim Loeber
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Nur, wenn sie in Bayern sind.
Reisewarnung jetzt! :-D

Veith
--
Ich gehe davon aus, daß die Reisefreiheit und Freizügigkeit der DDR
von 1985, die der BRD von 2025 deutlich übertreffen wird.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Tim Loeber
2021-03-11 18:08:47 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Nur, wenn sie in Bayern sind.
und dort dürfen sie aber nicht hin, oder was? Oder sind Berliner ihn
Bayern keine Bürger der BRD mehr?
Frank Möller
2021-03-11 18:13:35 UTC
Permalink
Oder sind Berliner ihn Bayern keine Bürger der BRD mehr?
Mei, des san dammische Saupreißn, vareggte, un dee gheern a eh weg!

Des woaß a jeda, wann a moi 5 Minutn do is.

--
Arno Welzel
2021-03-14 03:34:27 UTC
Permalink
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Nur, wenn sie in Bayern sind.
und dort dürfen sie aber nicht hin, oder was? Oder sind Berliner ihn
Bayern keine Bürger der BRD mehr?
Dürfen schon - aber sie müssen das nicht tun. Frei nach Lars Gebauer: so
wie die DDR-Bürger die Grenze in Richtung BRD nicht ohne Erlaubnis
verlassen mussten. Jeder hatte die freie Entscheidung sich potentiell
erschießen zu lassen durch einen verbotenen Grenzübertrittsversuch oder
eben nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Tim Loeber
2021-03-14 18:59:19 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Nur, wenn sie in Bayern sind.
und dort dürfen sie aber nicht hin, oder was? Oder sind Berliner ihn
Bayern keine Bürger der BRD mehr?
Dürfen schon - aber sie müssen das nicht tun. Frei nach Lars Gebauer: so
wie die DDR-Bürger die Grenze in Richtung BRD nicht ohne Erlaubnis
verlassen mussten. Jeder hatte die freie Entscheidung sich potentiell
erschießen zu lassen durch einen verbotenen Grenzübertrittsversuch oder
eben nicht.
also jetzt wird Deine Argumentation absolut schwachsinnig.
Arno Welzel
2021-03-15 12:14:21 UTC
Permalink
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Tim Loeber
Post by Arno Welzel
Denn wenn man die Rechnung korrekt macht, waren 100% der DDR-Bürger vom
Gesetz betroffen, dass man ohne Erlaubnis nicht ausreisen durfte und den
Tod durch Erschießung riskiert, wenn man es dennoch tut, während weniger
als 20% der BRD-Bürger davon betroffen sind, durch die Polizei wegen
konkreter Anlässe ohne Anklage unbefristet verhaftet werden zu können.
falsch, den auch Berliner können in Bayern in U-Haft genommen werden.
Nur, wenn sie in Bayern sind.
und dort dürfen sie aber nicht hin, oder was? Oder sind Berliner ihn
Bayern keine Bürger der BRD mehr?
Dürfen schon - aber sie müssen das nicht tun. Frei nach Lars Gebauer: so
wie die DDR-Bürger die Grenze in Richtung BRD nicht ohne Erlaubnis
verlassen mussten. Jeder hatte die freie Entscheidung sich potentiell
erschießen zu lassen durch einen verbotenen Grenzübertrittsversuch oder
eben nicht.
also jetzt wird Deine Argumentation absolut schwachsinnig.
Nein - ich argumentiere nur genau so, wie Lars Gebauer.

Dass es in drei Bundesländern der BRD Gesetze gibt, die eine zeitlich
unbegrenzte Verhaftung ohne Anklage gibt, ist ja bekannt. Ebenso unter
welchen Umständen so eine Verhaftung zulässig ist. Danach kann sich
jeder Einwohner der BRD richten. Wo ist also das Problem?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Wolf gang P u f f e
2021-03-10 15:09:28 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
- Polizeirechte ausgebaut (unbefristete Haft ohne Anklage in
vielen Bundesländern),
In welchen Bundesländern außer Bayern denn noch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterbindungsgewahrsam
Dort sind nur drei Bundesländer angegeben, in denen es für Haft ohne
Anklage keine Höchsgrenze gibt: Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein.
In allen anderen Bundesländern gibt es Höchstgrenzen von 1 bis 14 Tagen.
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
Was ist viel und was ist wenig?
Und ab wieviel wird aus wenig viel?
Spielt das um was es geht eine Rolle, ab wann wenig plötzlich viel ist
ohne das es mehr ist?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Dann seit erklärt, dass ich mit "Ich mag das jetzt nicht rechnen" zum
Ausdruck bringen wollte, dass mir dieser hinkende Vergleich eigentlich
zu blöde ist, wie die ganze Diskussion, was viel und was wenig ist.
Die Mauertoten habe ich herangezogen, weil erst kürzlich hier ein
elendes Gezerre über die an verschiedenen Stellen genannten Zahlen
entbrannt ist und an welcher Grenze es mehr tote gab.

Ein paar Minuten später las ich Herrn Gebauer sein Posting mit
ebenfalls diesem Vergleich. Da musste ich dann doch grinsen wegen der
anlogen Gedankengänge.

Scheinbar hängen die Begriffe viel und wenig sehr stark von den
Erwartungen der betreffenden Person im Bezug auf einen Sachverhalt ab.
Ich hätte auch nicht erwarten, dass es sowas überhaupt gibt.
Und dann sind es auch gleich 3 Bundesländer!.
Da kann ich Peter schon verstehen, wenn er das als viele bezeichnet.
Lars Gebauer
2021-03-10 15:23:48 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Ein paar Minuten später las ich Herrn Gebauer sein Posting mit
ebenfalls diesem Vergleich. Da musste ich dann doch grinsen wegen der
anlogen Gedankengänge.
So ging es mir auch. ;)
Post by Wolf gang P u f f e
Scheinbar hängen die Begriffe viel und wenig sehr stark von den
Erwartungen der betreffenden Person im Bezug auf einen Sachverhalt ab.
Um Erwartungen geht es da imho weniger. Es ist vielmehr so, daß da immer
ein Bezug da sein muß. Gerade bei Begriffen wie "viel" oder "wenig".
Ohne Bezug steht das völlig bedeutungslos im Raum.
Post by Wolf gang P u f f e
Ich hätte auch nicht erwarten, dass es sowas überhaupt gibt.
Es gibt nicht so viel, was es nicht gibt.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-10 18:28:39 UTC
Permalink
Wolf gang P u f f e:

[...]
Post by Wolf gang P u f f e
Scheinbar hängen die Begriffe viel und wenig sehr stark von den
Erwartungen der betreffenden Person im Bezug auf einen Sachverhalt ab.
Ich hätte auch nicht erwarten, dass es sowas überhaupt gibt.
Und dann sind es auch gleich 3 Bundesländer!.
Da kann ich Peter schon verstehen, wenn er das als viele bezeichnet.
Und wenn es nur 2 wären - auch "viele", weil ja mehr als nur 1?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Hans-R. Biermann
2021-03-10 18:19:34 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Einen Kollegen von der Akademie wollte man zum Staatsfeiertag 7. Okt.
unbedingt von den Ostberliner Straßen haben - so nahm man ihn um die
Monatswende Aug./Sept. fest und entließ ihn Anfang Dez., wozu ihm
ein ohne Verhandlung ergangenes Urteil überreicht wurde, in dem als Strafe
genau die abgesessene Zeit aufgeführt war - FR
René Marquardt
2021-03-10 18:45:34 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Arno Welzel
Sind drei Bundesländer, in denen eine unbefristete Haft ohne Anklage
zulässig ist, bereits "viele"?
3 von 16 sind 18,75%.
Wieviel Mauertote gab es zu DDR-Zeiten und wieviel Einwohner hatte die
DDR?
Ich mag das jetzt nicht rechnen. :-(
Na, wenn du rechnet willst, und besonders Mauertote gegen Einwohner, und
Anzahl der Bundesbuerger in "Unterbindungsgewahrsam" aufrechnen willst,
dann musst du aber Mauerinsassen/16 Millionen vs.
Unterbindungsgewahrsamslinge/82 Millionen rechnen.
Einen Kollegen von der Akademie wollte man zum Staatsfeiertag 7. Okt.
unbedingt von den Ostberliner Straßen haben - so nahm man ihn um die
Monatswende Aug./Sept. fest und entließ ihn Anfang Dez., wozu ihm
ein ohne Verhandlung ergangenes Urteil überreicht wurde, in dem als Strafe
genau die abgesessene Zeit aufgeführt war - FR
Moensch, Zufaelle gibts!
Chr. Maercker
2021-03-08 11:51:18 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Der Wille war da, sie *konnte* es einfach nicht. :-)
Der Staatsapparat hat die DDR-Wirtschaft derart ruiniert, dass sie kaum
noch moderne (Überwachungs)Technik liefern konnte. Das funktioniert
heute leider "besser".
--
CU Chr. Maercker.
René Marquardt
2021-03-08 12:31:55 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."
Was hat es genutzt?
Die Frage müsste lauten: Was wird es nutzen? Sie kommt aber zu
spät. Nachdem die NSA sowieso den gesamten Internetverkehr
abschnorchelt, das SEPA-System alle Transaktionen an die
USA weitermeldet und deutsche Behörden darauf Zugriff haben,
ist der Zugewinn an Bespitzelungsmöglichkeiten für den Staat
marginal.
Post by Peter Veith
"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die der DDR,
...." :-D
Nein, wird sie nicht. Die BRD ist seit Schily derart übergriffig
geworden, das wird nicht mehr ohne Gewalt abgehen.
Post by Peter Veith
BTW Hat unlängst jemand zufällig einen neu in der BRD zugelassenen PKW
(-typ) erworben?
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Das ist schon seit Mai 2017 so. Die EU-Verordnung ist völlig
unterm Radar geflogen, und die konvergenten Medien haben das,
wenn überhaupt, als Wohltat verkauft.
Post by Peter Veith
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.
Das bemeckerte ich unlängst in datu. Die E-Autos sind rollende
Wanzen. Das schlimme ist, sie überwachen nicht nur den Besitzer
(Eigentümer sollte man ihn nicht mehr nennen), sondern mittels
rundum angebrachter Kameras auch die übrigen Verkehrsteilnehmer.
Obendrein kann das Fahrzeug stillgelegt werden, ohne dass sich
auch nur ein Beamter aus dem Bürosessel erheben muss. Ein paar
Mausklicks genügen. In Frankreich machen das z.B. die Banken,
wenn das Subjekt (Bürger sollte man ihn nicht mehr nennen)
die Leasingrate schuldig blieb.
An der Reaktion in datu konnte man ablesen, dass kaum jemand
über die Vorstellungskraft verfügt, um das Missbrauchspotential
solcher Datensammlungen zu erkennen. Damit wird George Orwells
Phantasie schon übertroffen, und ein Ende ist nicht absehbar.
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Dann geh doch nach drueben!
Arno Welzel
2021-03-08 15:47:12 UTC
Permalink
Ronald Konschak:

[...]
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-08 15:55:38 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-08 15:55:38 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
Du und Peter Veith ja offenbar nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-08 16:08:29 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
Du und Peter Veith ja offenbar nicht.
Es ist immer lustig, wenn Wessis versuchen die DDR zu erklären. :)
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Frank Möller
2021-03-09 14:12:39 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Es ist immer lustig, wenn Wessis versuchen die DDR zu erklären. :)
Noch "lustiger" ist es, wenn - wie etwa in news:s1qen3$vk7$***@dont-email.me -
ein Ossi-Hilfs-Bulle vor Stolz seine Ossi-Hilfs-Bullenbrust aufpumpt und
anhebt, die Tätärä erklären zu wollen - dabei jedoch überhaupt nicht
mitkriegt, was für einen gequirlten Ausfluß an Ahnungslosigkeit er da
abläßt.

Das wiederum ist ihm auch dann noch nicht im geringsten peinlich, wenn man
ihn mit seiner ganzen großartigen Bullenschnauze reinditscht...

--
Gunter Kühne
2021-03-08 19:17:40 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
Du und Peter Veith ja offenbar nicht.
Und woher willst du das wissen?
Ich kenne das Echte gelbe Elend, sogar als es noch in Betrieb war, von
innen.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-08 20:55:28 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
Du und Peter Veith ja offenbar nicht.
Und woher willst du das wissen?
Weil man sonst kaum darüber reden würde, dass einem die Stasi weniger
auf den Sack gegangen ist, als die BRD.
Post by Gunter Kühne
Ich kenne das Echte gelbe Elend, sogar als es noch in Betrieb war, von
innen.
Als Häftling?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Gunter Kühne
2021-03-08 21:12:20 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
Du und Peter Veith ja offenbar nicht.
Und woher willst du das wissen?
Weil man sonst kaum darüber reden würde, dass einem die Stasi weniger
auf den Sack gegangen ist, als die BRD.
Post by Gunter Kühne
Ich kenne das Echte gelbe Elend, sogar als es noch in Betrieb war, von
innen.
Als Häftling?
Was geht dich das an?
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-08 21:22:29 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Gunter Kühne
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Oh! Du sprichst aus Erfahrung?
Du und Peter Veith ja offenbar nicht.
Und woher willst du das wissen?
Weil man sonst kaum darüber reden würde, dass einem die Stasi weniger
auf den Sack gegangen ist, als die BRD.
Post by Gunter Kühne
Ich kenne das Echte gelbe Elend, sogar als es noch in Betrieb war, von
innen.
Als Häftling?
Was geht dich das an?
Wieso erwähnst Du es dann, wenn es niemanden angeht, warum Du den Laden
von innen kennst?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-09 10:18:23 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Gunter Kühne
Und woher willst du das wissen?
Weil man sonst kaum darüber reden würde, dass einem die Stasi weniger
auf den Sack gegangen ist, als die BRD.
Ist ja auch so. Trotz seiner tatsächlichen (oder scheinbaren?)
Allgegenwart bemerkte der weit weit überwiegende Teil der Bürger so gut
wie nichts von der Existenz des MfS. Manche Leute hatten beruflich mit
denen zu tun. Ok. Manch einen kannte man persönlich. Auch Ok. Aber sonst?
Post by Arno Welzel
Post by Gunter Kühne
Ich kenne das Echte gelbe Elend, sogar als es noch in Betrieb war, von
innen.
Als Häftling?
Eher von der anderen Seite des Gitters her.
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Arno Welzel
2021-03-09 11:13:25 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Gunter Kühne
Und woher willst du das wissen?
Weil man sonst kaum darüber reden würde, dass einem die Stasi weniger
auf den Sack gegangen ist, als die BRD.
Ist ja auch so. Trotz seiner tatsächlichen (oder scheinbaren?)
Allgegenwart bemerkte der weit weit überwiegende Teil der Bürger so gut
wie nichts von der Existenz des MfS. Manche Leute hatten beruflich mit
denen zu tun. Ok. Manch einen kannte man persönlich. Auch Ok. Aber sonst?
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Chr. Maercker
2021-03-12 06:44:41 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
--
CU Chr. Maercker.
Lars Gebauer
2021-03-12 11:30:03 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Arnoisches Verschwörungsgestammel. "Das MfS, die unheimliche Macht, die
im Hintergrund sitzt, alles lenkt und leitet, von der aber niemand etwas
mitbekommt. Bis auf ein paar wenige Aufgeklärte, versteht sich."
--
Die allgemeine Lage ist besäufniserregend.
Chr. Maercker
2021-03-12 11:41:38 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Arnoisches Verschwörungsgestammel. "Das MfS, die unheimliche Macht, die
im Hintergrund sitzt, alles lenkt und leitet, von der aber niemand etwas
mitbekommt. Bis auf ein paar wenige Aufgeklärte, versteht sich."
Für die Stalinzeit passt das recht gut. Später wurden die Zügel
gelockert, nicht losgelassen.
--
CU Chr. Maercker.
Arno Welzel
2021-03-14 03:37:41 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Arnoisches Verschwörungsgestammel. "Das MfS, die unheimliche Macht, die
im Hintergrund sitzt, alles lenkt und leitet, von der aber niemand etwas
mitbekommt. Bis auf ein paar wenige Aufgeklärte, versteht sich."
Was soll der Unsinn? Ich habe weder von "unheimliche Macht" gefaselt
noch, dass niemand etwas davon mitbekommt.

Das MfS hatte dennoch ein Interesse daran, dass die Arbeit nicht von
*allen* DDR-Bürger *täglich* bemerkt wird.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Gunter Kühne
2021-03-14 06:27:18 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Lars Gebauer
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Arnoisches Verschwörungsgestammel. "Das MfS, die unheimliche Macht, die
im Hintergrund sitzt, alles lenkt und leitet, von der aber niemand etwas
mitbekommt. Bis auf ein paar wenige Aufgeklärte, versteht sich."
Was soll der Unsinn? Ich habe weder von "unheimliche Macht" gefaselt
noch, dass niemand etwas davon mitbekommt.
Das MfS hatte dennoch ein Interesse daran, dass die Arbeit nicht von
*allen* DDR-Bürger *täglich* bemerkt wird.
Zum Teil, falsch.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Wolf gang P u f f e
2021-03-14 09:57:35 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Die DDR-Grenzanlagen wären ziemlich nutzlos gewesen, wenn sie niemand
bemerkt hätte.
Arno Welzel
2021-03-14 17:41:53 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Die DDR-Grenzanlagen wären ziemlich nutzlos gewesen, wenn sie niemand
bemerkt hätte.
Die Beschattung von Verdächtigen aber auch, wenn sie ständig bemerkt
worden wäre.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Lars Gebauer
2021-03-14 17:56:44 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Die DDR-Grenzanlagen wären ziemlich nutzlos gewesen, wenn sie niemand
bemerkt hätte.
Die Beschattung von Verdächtigen aber auch, wenn sie ständig bemerkt
worden wäre.
Unsinn. Das kommt ganz auf das Ziel der Beschattung an.
--
! Achtung Fake News !
Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für
Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere
Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.
https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664
Arno Welzel
2021-03-14 18:22:26 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Arno Welzel
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Chr. Maercker
Post by Arno Welzel
Das MfS wäre auch ziemlich unfähig gewesen, wenn man dessen Existenz
alltäglich bemerkt hätte.
FULL ACK
Die DDR-Grenzanlagen wären ziemlich nutzlos gewesen, wenn sie niemand
bemerkt hätte.
Die Beschattung von Verdächtigen aber auch, wenn sie ständig bemerkt
worden wäre.
Unsinn. Das kommt ganz auf das Ziel der Beschattung an.
Eben - und es gibt Beschattungen dazu dienen herauszufinden, was die
Beschattete vor hat. Und da wäre es ziemlich dumm, wenn er merkt, das er
beschattet wird.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Tim Loeber
2021-03-08 16:12:37 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Ronald Konschak
Jetzt der Triggersatz für die Systemlinge: Die DDR samt Stasi
ist mir nicht halb so sehr auf den Sack gegangen, wie die BRD.
Sei froh, dass Du nie wegen der Stasi im Knast sitzen musstest.
Der Trigger hat den Funktionstest bestanden.
Chr. Maercker
2021-03-08 11:45:36 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Bin gespannt, ob es dann keine Verwexlungen von gleichnamigen Personen
bei Versicherungen mehr gibt. Und ob es Migranten dann noch schaffen,
sich mehrere Identitäten zuzulegen. Angeblich deswegen müssen ja jetzt
sämtliche Vornamen in Ausweisdokumente rein. Weil diverse Bearbeiter
anscheinend zu blöd sind, Versicherten-Nummern zu vergleichen.
Post by Peter Veith
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."
Das ist doch jetzt schon kaum anders. Bankgeheimnis gilt nur für
Superreiche (mit Konten in .ch). Über die Kapitalertragssteuer ist der
Fiskus hinreichend genau über Vermögensverhältnisse informiert.
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Falls jemand Auto fährt. :-)
--
CU Chr. Maercker.
Transport + Sport = Radfahren
Peter Veith
2021-03-08 12:43:32 UTC
Permalink
Vorab Danke, für die mustergültige und besipielhaft Argumentation!

[Einführung der PKZ^^^Bürgernummer]
Post by Chr. Maercker
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Bin gespannt, ob es dann keine Verwexlungen von gleichnamigen Personen
bei Versicherungen mehr gibt.
Genau, endlich Sicherheit!
Post by Chr. Maercker
Und ob es Migranten dann noch schaffen,
Pluspunkt für das Buzzword.
Post by Chr. Maercker
Post by Peter Veith
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
Das ist doch jetzt schon kaum anders.
Richtig, nichts neues, nur notwendiges Finetuning.
Post by Chr. Maercker
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Falls jemand Auto fährt. :-)
Und last but not least: Mich betrifft das nicht. Es lebe die indviduelle Rettung.

Frei nach dem Motto: Zukünftig wieder nur noch 1x die Woche Fleisch fürs Volk (wegen der Umwelt!)
Peter Veith
2021-03-08 12:45:54 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Frei nach dem Motto: Zukünftig wieder nur noch 1x die Woche Fleisch fürs
Volk (wegen der Umwelt!)
Sorry, der Zusatz ging verloren: "Mir egal, ich bin Vegetarier!"

Peter
Gunter Kühne
2021-03-08 19:19:51 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Bin gespannt, ob es dann keine Verwexlungen von gleichnamigen Personen
bei Versicherungen mehr gibt. Und ob es Migranten dann noch schaffen,
sich mehrere Identitäten zuzulegen. Angeblich deswegen müssen ja jetzt
sämtliche Vornamen in Ausweisdokumente rein. Weil diverse Bearbeiter
anscheinend zu blöd sind, Versicherten-Nummern zu vergleichen.
Post by Peter Veith
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."
Das ist doch jetzt schon kaum anders. Bankgeheimnis gilt nur für
Superreiche (mit Konten in .ch).
Das sind nur die dummen Reichen.
Die wirklichen, gehen nach Lichtenstein b.z.w. auf die Kanalinseln

Über die Kapitalertragssteuer ist der
Post by Chr. Maercker
Fiskus hinreichend genau über Vermögensverhältnisse informiert.
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Falls jemand Auto fährt. :-)
Nur Oldtimer :)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-08 15:45:15 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."
Wieso sollte das so sein? Wenn ich etwas mit einer EC-Karte über
Übweisung bezahle, ist die Transaktion nur den beteiligten Banken
bekannt und einen generellen Zugriff auf die Transaktionen auf
Bankkonten durch staatliche Behörden gibt es nicht


[...]
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Das ist FUD. Es gibt nicht mehr als *Pläne*, den Kraftstoffverbrauch
aufzuzeichnen. Aber schon die Übermittlung ist noch komplett ungeklärt
und die Meldung von Bewegungsprofilen etc. ist ebenfalls nur dein
Hirngespinst.

Siehe auch:

<https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/on-board-fuel-consumption-meter-obfcm-eu-macht-verbrauchsmessgeraete-zur-pflicht/>

Viel realer ist die Überwachung bei Mietautos mit Internetanbindung, die
man per App freischaltet. Denn deren Anbieter überwachen die Bewegungen
ihrer Flotte zwangsläufig, da sie ja auch wissen müssen, wo die
Fahrzeuge sich befinden. Aber darüber regt sich niemand auf - muss ja
niemand nutzen.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Torsten Mueller
2021-03-08 16:35:09 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem
beglückt. Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie
Bewegungsprofil, Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit
nicht nur an den hersteller und die Staatssicherheitsdienste, sondern
auch an die EU gemeldet.
Das ist FUD. Es gibt nicht mehr als *Pläne*, den Kraftstoffverbrauch
aufzuzeichnen. Aber schon die Übermittlung ist noch komplett ungeklärt
und die Meldung von Bewegungsprofilen etc. ist ebenfalls nur dein
Hirngespinst.
Du hast echt Ahnung, Pappnase. Jeder deutsche Neuwagen hat heute eine
eigene, klar identifizierbare SIM-Karte eingebaut.

T.M.
Guido Grohmann
2021-03-08 16:48:07 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Du hast echt Ahnung, Pappnase. Jeder deutsche Neuwagen hat heute eine
eigene, klar identifizierbare SIM-Karte eingebaut.
Ohne Karte, oder? Da reicht doch eine eSIM?

Guido
Gunter Kühne
2021-03-08 19:11:26 UTC
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Torsten Mueller
Du hast echt Ahnung, Pappnase. Jeder deutsche Neuwagen hat heute eine
eigene, klar identifizierbare SIM-Karte eingebaut.
Ohne Karte, oder? Da reicht doch eine eSIM?
Guido
Ist auch ne e sim seit 2020 Pflicht in der EU.( Für Neuwagen)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Arno Welzel
2021-03-08 20:57:24 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Arno Welzel
Post by Peter Veith
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem
beglückt. Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie
Bewegungsprofil, Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit
nicht nur an den hersteller und die Staatssicherheitsdienste, sondern
auch an die EU gemeldet.
Das ist FUD. Es gibt nicht mehr als *Pläne*, den Kraftstoffverbrauch
aufzuzeichnen. Aber schon die Übermittlung ist noch komplett ungeklärt
und die Meldung von Bewegungsprofilen etc. ist ebenfalls nur dein
Hirngespinst.
Du hast echt Ahnung, Pappnase. Jeder deutsche Neuwagen hat heute eine
eigene, klar identifizierbare SIM-Karte eingebaut.
Und "SIM-Karte eingebaut" bedeutet automatisch, dass Bewegungsprofile
aufgezeichnet werden? Hast Du ein Handy? Wenn ja - warum? Lässt Du gerne
von Dir Bewegungsprofile aufzeichnen?

Und mit welchem Zaubertrick bekommt man alle existierenden Autos
umgehend ausgetauscht durch Neuwagen?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Peter Veith
2021-03-08 16:58:54 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.
Ich muß mich teilweise revidieren: Überwachen ja, neuerdings zudem mit
Alarmierung, sofern sie zu schnell fährt, ihren 15km-Radius
überschreitet, aber aktiv Begrenzen / Motor abstellen (noch) nicht ...
ich habe es eben versucht.
Post by Peter Veith
Natürlich kann das "jeder" andere mit Zugriff auf die "App" auch.
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Uwe Schickedanz
2021-03-09 15:18:32 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.


Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Hans-R. Biermann
2021-03-10 18:01:10 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?

Ich wurde vom Staatsschutz (das ist die politische Partei) schlicht per
Brief in ein Gebäude des Flughafens Tempelhof zitiert.
Mein Vernehmer spielte durch Kleidung (Jacke) und Gestomimik die
Filmfigur Schimanski nach, was auf mich arg lächerlich wirkte.
Als erstes wollte er von mir wissen, wonach der US-Dienst mich befragt
hätte, was sonst - FR
René Marquardt
2021-03-10 18:51:39 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Ich wurde vom Staatsschutz (das ist die politische Partei) schlicht per
Brief in ein Gebäude des Flughafens Tempelhof zitiert.
Mein Vernehmer spielte durch Kleidung (Jacke) und Gestomimik die
Filmfigur Schimanski nach, was auf mich arg lächerlich wirkte.
Als erstes wollte er von mir wissen, wonach der US-Dienst mich befragt
hätte, was sonst - FR
Das Bekleidungsstueck "coat, cold weather, field", beschrieben in
MIL-C-43455A, vulgo bekannt als Feldjacke M-65, gibt es auch heutzutage
noch in vielerlei Farben zu erwerben.
Hans-R. Biermann
2021-03-10 19:06:29 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Hans-R. Biermann
Mein Vernehmer spielte durch Kleidung (Jacke) und Gestomimik die
Filmfigur Schimanski nach, was auf mich arg lächerlich wirkte.
Das Bekleidungsstueck "coat, cold weather, field", beschrieben in
MIL-C-43455A, vulgo bekannt als Feldjacke M-65, gibt es auch heutzutage
noch in vielerlei Farben zu erwerben.
In Ostberlin bekam ich von einer Theologin einen Parka übereignet, ohne
Reißverschlüsse, nur mit Knöpfen, wohl auch als Eisenhower jacket
bezeichnet - FR
Hans-R. Biermann
2021-03-10 18:53:04 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Ich wurde vom Staatsschutz (das ist die politische Partei) schlicht per
Erratum: Statt Partei" lies "Polizei"
Post by Hans-R. Biermann
Brief in ein Gebäude des Flughafens Tempelhof zitiert.
Mein Vernehmer spielte durch Kleidung (Jacke) und Gestomimik die
Filmfigur Schimanski nach, was auf mich arg lächerlich wirkte.
Als erstes wollte er von mir wissen, wonach der US-Dienst mich befragt
hätte, was sonst - FR
Frank Hucklenbroich
2021-03-11 13:45:28 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Ich wurde vom Staatsschutz (das ist die politische Partei) schlicht per
Erratum: Statt Partei" lies "Polizei"
Freud at it's best.
René Marquardt
2021-03-12 00:14:00 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Hans-R. Biermann
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Ich wurde vom Staatsschutz (das ist die politische Partei) schlicht per
Erratum: Statt Partei" lies "Polizei"
Freud at it's best.
Wenn, dann "its". Aber hier besser noch "his".
Uwe Schickedanz
2021-03-10 22:43:44 UTC
Permalink
On Wed, 10 Mar 2021 10:01:10 -0800 (PST), "Hans-R. Biermann"
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
Und nein, mich hat niemand gezwungen, das zu schreiben. Die schwarzen
Limousinen auf unseren Parkplatz hatten nichts zu bedeuten ;)
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Is jeheim.


Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Hans-R. Biermann
2021-03-11 13:14:21 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Is jeheim.
Wennste so weitermachen tust wer'n wa Dir ooch mal lernen müssen, wat
Mores is - FR
Uwe Schickedanz
2021-03-11 16:41:47 UTC
Permalink
On Thu, 11 Mar 2021 05:14:21 -0800 (PST), "Hans-R. Biermann"
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Post by Hans-R. Biermann
Post by Uwe Schickedanz
Entspann dich. Wenn si wirklich was von dir wollen, kommen sie nicht
mit schwarzen Limousinen, sondern mit unauffälligen weißen
Transportern.
Woher diese Kenntnis?
Is jeheim.
Wennste so weitermachen tust wer'n wa Dir ooch mal lernen müssen, wat
Mores is - FR
Hab noch Most da.


Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Gunter Kühne
2021-03-08 19:12:36 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Was zur Begegnung einer tatsächlichen oder gefühlten Bedrohungslage vom
Staat als notwendig erachtet wird, wird auch umgesetzt.
Online-Register: Bundesrat macht Weg frei für Steuer-ID als Bürgernummer“
https://heise.de/-5072900
http://www.pruefziffernberechnung.de/I/Identifikationsnummer.shtml
"Mit anderen Worten gesagt, in naher Zukunft wird jedwede finanzielle
Transaktion (außer Bargeld) eines Bürgers mit seiner einmaligen
Identifikationsnummer verknüpft sein. Es entsteht somit ein nahezu
lückenloses Profil über seine Aktivitäten. .... Da sich aus Kontenumsätzen
selbst Hotel- und Restaurantbesuche nachvollziehen lassen entstehen quasi
nebenbei auch noch Bewegungsprofile des Bürgers."
Was hat es genutzt?
"Offen bleibt aber, ob die nun notwendig gewordene Abwicklung der
Bundesrepublik Deutschland ähnlich friedlich verlaufen wird, wie die der DDR,
...." :-D
BTW Hat unlängst jemand zufällig einen neu in der BRD zugelassenen PKW
(-typ) erworben?
Seit 2020 sind wir bekanntlich mit einem neuen Ortungssystem beglückt.
Und seit Anfang diesen Jahres werden die Daten, wie Bewegungsprofil,
Spritverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit nicht nur an den hersteller
und die Staatssicherheitsdienste, sondern auch an die EU gemeldet.
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.
Natürlich kann das "jeder" andere mit Zugriff auf die "App" auch.
Brave New World.
Peter
Hatte wir schon vor paar Wochen.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Jörg Knebel
2021-03-14 12:03:14 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Als Pluspunkt für mich, kann ich - sofern Gattin fährt - nicht nur ebenfalls
ihren Standort / Fahrroute einsehen, sondern "notfalls" ihre Geschwindigkeit
und den Aktionsradius begrenzen oder gleich den Motor abstellen.
Ha, und ich brauch dafür nicht mal eine App!

Unser "Shopping-Trolli" ist ein 3000kg schwerer manueller 4.2ltr 6 Cyl.
ReihenDiesel, 2.15m hoch und ca. 5.5m lang.
Selbst wenn der Elektronik hätte bräuchte ich die nicht weil die Missis sich
weigert den zu fahren. ;-)

SCNR
Peter Veith
2021-03-14 12:40:13 UTC
Permalink
Post by Jörg Knebel
Unser "Shopping-Trolli" ist ein 3000kg schwerer manueller 4.2ltr 6 Cyl.
ReihenDiesel, 2.15m hoch und ca. 5.5m lang.
Gewonnen, Deiner ist eindeutig länger! ;)

Hierzulande hätte ich meinen 1,3l 4 Zyl. 180 PS Benziner mit Allrad ab
den 01.01.2021 noch nicht einmal als Erstbesitzer mehr zugelassen
bekommen ... die drehen frei am Rad :(

Veith
--
Ich gehe davon aus, daß die Reisefreiheit und Freizügigkeit der DDR
von 1985, die der BRD von 2025 deutlich übertreffen wird.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Jörg Knebel
2021-03-15 12:04:11 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Jörg Knebel
Unser "Shopping-Trolli" ist ein 3000kg schwerer manueller 4.2ltr 6 Cyl.
ReihenDiesel, 2.15m hoch und ca. 5.5m lang.
Gewonnen, Deiner ist eindeutig länger! ;)
I don't think so!
Post by Peter Veith
meinen 1,3l 4 Zyl. 180 PS Benziner
Dein Verhältnis Hubraum + Cylinder zu Leistung läßt mich in einem ganz dunklen
Schatten stehen!

Ok, meiner hat gerade mit 347000km ca. ein Drittel seiner Gesamtlaufzeit
hinter sich gebracht...
Post by Peter Veith
mit Allrad
Manuell zusschaltbar incl. manuell Frontdiff Lock?

Und Dein Allrad läßt Dich *überall* durchkommen auch durch soetwas:

(ab 2:00 min bis 8:20 - bei 3:52 wird der Gruppenbezug deutlich!)



SCNR

Schluß jetzt, das gehört nicht hierher! ;-)
Post by Peter Veith
die drehen frei am Rad :(
nicht nur bezüglich der Autozulassungen oder sollte man nicht lieber Verbote
sagen?
Jörg Knebel
2021-03-14 12:13:56 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Brave New World.
Ha, bei uns hier werden Sachen für das Smart Phone als das "Leben
vereinfachende Sachen" verkauft und die kostenlose Nutzung beworben z.B.:

• Credit card
• Drivers License
• alle möglichen Plaste Membershipcards
• etc.

Das Blöde ist das ihr es aufgezwungen bekommt die dummen Lemminge hier das
aber alles freiwillig machen.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...