Discussion:
Erinnerung an SchussfreudigeAttentäter
Add Reply
Bernd Ullrich
2020-03-10 08:23:25 UTC
Antworten
Permalink
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html

"Beide steckten sich ihre Pistolen in den Mund und drückten ab."

BU
Veith
2020-03-10 13:49:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
Danke.
Peter
Lars Gebauer
2020-03-10 14:03:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
Mauertote, immerhin:
http://www.chronik-der-mauer.de/todesopfer/171355/wehage-christel-und-eckard
--
Ich suche Veganer, gerne auch Veganer-Familien, die mir bis zum 31.03.
meine Hecke zurechtfressen.
Peter Veith
2020-03-10 17:42:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
http://www.chronik-der-mauer.de/todesopfer/171355/wehage-christel-und-eckard
Vermutlich war den Organen die Vorgeschichte des Obermaats aufgrund
dessen damaliger Minderjährigkeit unbekannt.

Als Grund für die versuchte, bewaffnete Flugzeugentführung wird die
fehlende gemeinsame Wohnung und ggf. getrennte Arbeitsorte angegeben.
Kinder wurden nicht ´"vorab" erwogen. Auf den Berufsunteroffizier wird
der Vorwurf einer Absolventenlenkung nicht zutreffen.

Mal was Nostalgisches:

1990 - Ich habe meine spätere Gattin kennengelernt,
1991 - diese mußte tief in den Westen zur Arbeit,
1992 - Verlobung, noch kein gemeinsamer Lebensmittelpunkt,
1994 - Hochzeit, noch kein gemeinsamer Lebensmittelpunkt,
1998 - Nachwuchs, in Aussicht eines gemeinsamen Lebensmittelpunkts.

Mmmmhhh, warum habe ich nicht vergleichbar bemüht?

Will sagen, da war "mehr".
Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
René Marquardt
2020-03-10 22:49:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
1990 - Ich habe meine spätere Gattin kennengelernt,
1991 - diese mußte tief in den Westen zur Arbeit,
1992 - Verlobung, noch kein gemeinsamer Lebensmittelpunkt,
1994 - Hochzeit, noch kein gemeinsamer Lebensmittelpunkt,
1998 - Nachwuchs, in Aussicht eines gemeinsamen Lebensmittelpunkts.
Mmmmhhh, warum habe ich nicht vergleichbar bemüht?
Will sagen, da war "mehr".
Ja. Da war mehr. Wie du vielleicht bemerkt haben wirst, wurden
die Mauer und die innerdeutsche Grenze kurz vor deiner Zeitlinie beseitigt.
und es war nicht mehr noetig, zum Zwecke des Umzugs in eine andere Gegend
zu Verzweiflungstaten zu greifen.
Veith
2020-03-11 06:53:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Mal was Nostalgisches: <snip>
Mmmmhhh, warum habe ich nicht vergleichbar bemüht?
Will sagen, da war "mehr".
Ja. Da war mehr. Wie du vielleicht bemerkt haben wirst, wurden
die Mauer und die innerdeutsche Grenze kurz vor deiner Zeitlinie beseitigt.
und es war nicht mehr noetig, zum Zwecke des Umzugs in eine andere Gegend
zu Verzweiflungstaten zu greifen.
Richtig, auf Arbeitssuche - die der DDR in dieser Form fremd war - sind nicht
wenige sogar ganz weit weg gezogen.

Alternativ hätten wir beide (und andere) auch - statt getrennt leben zu
müssen - Arbeitslos auf dem Dorf rumhängen und uns mit Unterschichtenfernsehen
und Aldi-Bier die Birne wegknallen können ... auch eine Art Selbstmord, nur
nicht so spektakulär, ohne Bedrohung / Gefährdung fremden Lebens .... ohne die
Chance nach einer Roten Wende als tragische "Helden" dazustehen.

Ja, die Möglichkeit eröffnete sich 1990.
Peter
Bernd Ullrich
2020-03-10 23:06:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Lars Gebauer
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
http://www.chronik-der-mauer.de/todesopfer/171355/wehage-christel-und-eckard
Vermutlich war den Organen die Vorgeschichte des Obermaats aufgrund
dessen damaliger Minderjährigkeit unbekannt.
Als Grund für die versuchte, bewaffnete Flugzeugentführung wird die
fehlende gemeinsame Wohnung und ggf. getrennte Arbeitsorte angegeben.
Kinder wurden nicht ´"vorab" erwogen. Auf den Berufsunteroffizier wird
der Vorwurf einer Absolventenlenkung nicht zutreffen.
1990 - Ich habe meine spätere Gattin kennengelernt,
1991 - diese mußte tief in den Westen zur Arbeit,
1992 - Verlobung, noch kein gemeinsamer Lebensmittelpunkt,
1994 - Hochzeit, noch kein gemeinsamer Lebensmittelpunkt,
1998 - Nachwuchs, in Aussicht eines gemeinsamen Lebensmittelpunkts.
Mmmmhhh, warum habe ich nicht vergleichbar bemüht?
Will sagen, da war "mehr".
Möglicherweise waren die Waffen für was anderes bestimmt.
Ein Druckmittel für andere um sich die gefügig zu machen.
Die Wohnungssituation für jungsche Ehepaare war in den Anfang 70ern
recht eng.
Ich kenne das von damaligen Kollegen. Wenn einer\eine in der Woche
ausshäusig gearbeitet hatte und nur eine Mietwohnung mit Ofenheizung
vorhanden war das warmhalten der Bude oft Stress.

Ins Krähennest reinballern war damalz schon keine Lösung sondern das
Problem.

BU
Bernd Ullrich
2020-03-11 09:05:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
http://www.chronik-der-mauer.de/todesopfer/171355/wehage-christel-und-eckard
Wer ins
Krähennest reinballert will "ZUERST" andere töten., andere jubeln den
Schützen später hoch im Rahmen der Freiheit\Democracy .

BU
Frank Hucklenbroich
2020-03-10 21:09:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
"Beide steckten sich ihre Pistolen in den Mund und drückten ab."
BU
In einer AN-24 bin ich Anfang der 90er in China geflogen. Danach war ich
für den Rest des Tages taub, so laut war das Ding.

Grüße,

Frank
Bernd Ullrich
2020-03-10 21:36:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
"Beide steckten sich ihre Pistolen in den Mund und drückten ab."
BU
In einer AN-24 bin ich Anfang der 90er in China geflogen. Danach war ich
für den Rest des Tages taub, so laut war das Ding.
Das war bestimmt ein kinesischer Lizensbau. Ich bin mit dem Orginal
schon in den 70ern herumgeflogen wurden, war recht angenehm. Wie ein Bus.

BU
Guido Grohmann
2020-03-11 06:28:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
"Beide steckten sich ihre Pistolen in den Mund und drückten ab."
BU
In einer AN-24 bin ich Anfang der 90er in China geflogen. Danach war ich
für den Rest des Tages taub, so laut war das Ding.
Das war bestimmt ein kinesischer Lizensbau. Ich bin mit dem Orginal
schon in den 70ern herumgeflogen wurden, war recht angenehm. Wie ein Bus.
Die haben bestimmt die Schalldämpfer weggelassen. So ungewöhnlich wäre
sowas für Russen aber auch nicht.

Guido
Paul
2020-03-11 06:44:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Bernd Ullrich
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
"Beide steckten sich ihre Pistolen in den Mund und drückten ab."
BU
In einer AN-24 bin ich Anfang der 90er in China geflogen. Danach war ich
für den Rest des Tages taub, so laut war das Ding.
Das war bestimmt ein kinesischer Lizensbau. Ich bin mit dem Orginal
schon in den 70ern herumgeflogen wurden, war recht angenehm. Wie ein Bus.
Die haben bestimmt die Schalldämpfer weggelassen. So ungewöhnlich wäre
sowas für Russen aber auch nicht.
Guido
Da kennst Du die Russen aber schlecht, selbst im Führerstand der
"Taigatrommel" war es angenehm ruhig. Da war in ausgezeichnete
Schalldämmung zwischen Maschinenraum und Führerstand.

Und die AN-24 mit denen ich bisher mit geflogen bin empfand ich als
vergleichsweise angenehme Flugzeuge, vor allem im Vergleich mit einigen
ähnlich großen Maschinen die ich hier in der Karibik erlebt habe.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Frank Hucklenbroich
2020-03-11 10:26:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Bernd Ullrich
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Bernd Ullrich
https://www.welt.de/geschichte/article206439961/Flugzeugentfuehrung-Die-DDR-sprach-von-Banditen.html
"Beide steckten sich ihre Pistolen in den Mund und drückten ab."
BU
In einer AN-24 bin ich Anfang der 90er in China geflogen. Danach war ich
für den Rest des Tages taub, so laut war das Ding.
Das war bestimmt ein kinesischer Lizensbau. Ich bin mit dem Orginal
schon in den 70ern herumgeflogen wurden, war recht angenehm. Wie ein Bus.
Die haben bestimmt die Schalldämpfer weggelassen. So ungewöhnlich wäre
sowas für Russen aber auch nicht.
Das war eine Maschine, die hatten die Chinesen komplett weiß lackiert, ohne
Beschriftung, aber mit Kennzeichen dran. Die flog für "China Southern". Ich
erinnere mich noch, daß die innen komplett verdreckt war, so als hätten die
da vorher Säcke mit Kohlen drin geflogen. Überall schwarzer Staub und
Schmier, die Fensterchen so dreckig daß man kaum durchschauen konnte, und
die Sitzlehnen waren teilweise unten durchgerostet, ma tat also gut daran,
sich nicht allzufest anzulehnen.

Ich habe das Flugzeug später mal gegoogelt, das war verkauft worden und
dann irgendwo auf den Kanalinseln unterwegs.

Grüße,

Frank

Loading...