Discussion:
Zum 65.
Add Reply
Veith
2014-10-07 07:45:38 UTC
Antworten
Permalink
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.

Die Bedeutung und wichtige Rolle von Personen / Staaten wird einem regelmäßig
erst bewußt, wenn sie nicht mehr da sind. Messen kann man sie jedoch stets an
den Anfeindungen, selbst nach einem 1/4 Jahrhundert. Beispiele kamen die Tage
schon (wieder).


Nunmehr hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) unter dem Titel
"25 Jahre nach dem Mauerfall - Bilanz und Herausforderungen" eine
ernüchternde Bilanz gezogen:
http://www.iwkoeln.de/_storage/asset/187550/storage/master/file/5286885/download/TR-3-2014%20Roehl.pdf

Nach dem IW wäre der "Aufbau Ost" "weitgehend abgeschlossen".

Richtiger wäre auf Grundlage der Zahlen des IW formuliert: Seit etwa 1997 ist
der der "Aufbau Ost" zum Stillstand gekommen. Selbst der Sprung Anfang der
1990er beruhen m.E. auf einem statistischen Effekt: Aus den "Arbeitslosen"
in den Betrieben wurden Arbeitslose zu Lasten der Gesellschaft. Hinzu kam
die massive Abwanderung. Sprich: Die Kosten wurden sozialisiert. Folgerichtig
wird nichts von den privatisierten Gewinnen geschrieben, davon, "dass im Osten
angesichts der Erschließung riesiger Märkte die eine oder andere Mark gemacht
wurde, ist im IW keine Rede."
https://www.jungewelt.de/titel/der-illusion-erlegen

Was es zweifellos gegeben hat, einen gewaltigen Strukturwandel (innerhalb der
Bilanz). Die Bilanzsumme bewegt sich jedoch weiterhin etwa auf DDR-Niveau 1989.

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Karl Friedrich Siebert
2014-10-07 08:29:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
....Euer Gnaden belieben zu scherzen?
--
Gruß
K.F.
Jörg Knebel
2014-10-07 09:36:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl Friedrich Siebert
....Euer Gnaden belieben zu scherzen?
Hey, angefgangen haben die damit, die die "BRD" für demokratisch halten.
G. Kühne
2014-10-07 08:54:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
Die Bedeutung und wichtige Rolle von Personen / Staaten wird einem
regelmäßig erst bewußt, wenn sie nicht mehr da sind. Messen kann man sie
jedoch stets an den Anfeindungen, selbst nach einem 1/4 Jahrhundert.
Beispiele kamen die Tage schon (wieder).
Nunmehr hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) unter dem
Titel "25 Jahre nach dem Mauerfall - Bilanz und Herausforderungen" eine
http://www.iwkoeln.de/_storage/asset/187550/storage/master/file/5286885/download/TR-3-2014%20Roehl.pdf
Post by Veith
Nach dem IW wäre der "Aufbau Ost" "weitgehend abgeschlossen".
Richtiger wäre auf Grundlage der Zahlen des IW formuliert: Seit etwa 1997
ist der der "Aufbau Ost" zum Stillstand gekommen. Selbst der Sprung Anfang
der 1990er beruhen m.E. auf einem statistischen Effekt: Aus den
"Arbeitslosen" in den Betrieben wurden Arbeitslose zu Lasten der
Gesellschaft. Hinzu kam die massive Abwanderung. Sprich: Die Kosten wurden
sozialisiert. Folgerichtig wird nichts von den privatisierten Gewinnen
geschrieben, davon, "dass im Osten angesichts der Erschließung riesiger
Märkte die eine oder andere Mark gemacht wurde, ist im IW keine Rede."
https://www.jungewelt.de/titel/der-illusion-erlegen
Was es zweifellos gegeben hat, einen gewaltigen Strukturwandel (innerhalb
der Bilanz). Die Bilanzsumme bewegt sich jedoch weiterhin etwa auf
DDR-Niveau 1989.
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Glückwünsche Fehlen :)
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Veith
2014-10-07 09:21:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by G. Kühne
Glückwünsche Fehlen :)
*Das* waren meine Glückwünsche :)

Hurra, Hurra, Hurra,
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
G. Kühne
2014-10-07 09:23:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by G. Kühne
Glückwünsche Fehlen :)
*Das* waren meine Glückwünsche :)
Hurra, Hurra, Hurra,
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
OK :)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Werner Flügel
2014-10-07 09:00:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
Äh, de.talk.jokes ist ja wohl woanders...
Jörg Knebel
2014-10-07 09:36:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Werner Flügel
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
Äh, de.talk.jokes ist ja wohl woanders...
Ja, aber da lacht man sich seit Jahren über die "Demokratie" in der
"BRD" tot...
Rainer Borchmann
2014-10-07 09:06:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Messen kann man
sie jedoch stets an den Anfeindungen, selbst nach einem 1/4
Jahrhundert. Beispiele kamen die Tage schon (wieder).
Messen, kann man nur an den positiven Gedenkenken an die
Menschen, die sich aktiv für den Wandel eingesetzt haben.
Verlierer bleiben ganz einfach nr Verlierer
Veith
2014-10-07 09:19:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Rainer Borchmann
Messen kann man sie jedoch stets an den Anfeindungen, selbst nach
einem 1/4 Jahrhundert. Beispiele kamen die Tage schon (wieder).
Messen, kann man nur an den positiven Gedenkenken
Also "messen" heißt hier erst einmal nur zählen der Artikel und Beiträge
(Quantität). Für die Qualitäsmessung müßte so etwas wie eine Haßskala
definiert werden. Wäre aber interessant.
Post by Rainer Borchmann
an die Menschen, die sich aktiv für den Wandel eingesetzt haben.
Die haben inzwischen bestenfalls eine "ABM-Stelle" als Veteran in einem
"Stasi-Gefängnis" und erschrecken heute Schulklassen.

Wenn Du auf unsere Vorzeigeossis Merkel und Gauck anspielen solltest, die
waren nun wirklich keine Wende-Aktivisten, sondern nur schnell genug am
Trog.
Post by Rainer Borchmann
Verlierer bleiben ganz einfach nr Verlierer
Ja, siehe Wende-Aktivisten. Sie hatten ihre "Schuldigkeit" getan.

Ansonsten siehe:
http://www.iwkoeln.de/_storage/asset/187550/storage/master/file/5286885/download/TR-3-2014%20Roehl.pdf

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Ronald Konschak
2014-10-07 09:49:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Die haben inzwischen bestenfalls eine "ABM-Stelle" als Veteran in einem
"Stasi-Gefängnis" und erschrecken heute Schulklassen.
Hat man denn die Veteranen am Wochenende gebührend gefeiert?
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Uwe Schickedanz
2014-10-07 13:39:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Veith
Die haben inzwischen bestenfalls eine "ABM-Stelle" als Veteran in einem
"Stasi-Gefängnis" und erschrecken heute Schulklassen.
Hat man denn die Veteranen am Wochenende gebührend gefeiert?
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Das hast Du richtig gemacht.

Die Medien waren voll davon, es war kaum möglich, dem zu entgehen. Ich
habe dann irgendwann aufgegeben und mir die Geschichte der Familie
Schütze aus Zschopau auf bralpha angeschaut.


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolfgang P u f f e
2014-10-08 09:41:39 UTC
Antworten
Permalink
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?

Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
Wir erwarten deine Selbstverpflichtung bis spätestens:
sofort, unverzüglich!
Ronald Konschak
2014-10-08 10:46:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
Post by Wolfgang P u f f e
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Ich hätte lieber das Gästebuch des Heims entführen und
auszugsweise hier veröffentlichen sollen. Da liest man
gleich auf der ersten Seite, wie fleißige Arbeiter im
Jahr 1973 das Haus in 70.000 Arbeitsstunden errichtet
haben, und natürlich den Dank der BGL und der Betriebs-
parteileitung. Wo findet man denn sowas noch.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Veith
2014-10-08 11:32:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
Mit den ganzen 8,- Mark pro Tag und Person (Kinder knapp 3,- M),
einschließlich Vollverpflegung und (Kultur-) Programm?!

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Ronald Konschak
2014-10-08 20:33:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
Mit den ganzen 8,- Mark pro Tag und Person (Kinder knapp 3,- M),
einschließlich Vollverpflegung und (Kultur-) Programm?!
Programm kann man dort haben, aber dann kommt man schnell
auf einen dreistelligen Eurobetrag.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Wolf gang P u f f e
2014-10-08 11:37:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
...mit Westgeld natürlich!?
Der Folklore halber sollte das nicht unerwähnt bleiben.
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Ich hätte lieber das Gästebuch des Heims entführen und
auszugsweise hier veröffentlichen sollen. Da liest man
gleich auf der ersten Seite, wie fleißige Arbeiter im
Jahr 1973 das Haus in 70.000 Arbeitsstunden errichtet
haben, und natürlich den Dank der BGL und der Betriebs-
parteileitung. Wo findet man denn sowas noch.
Ronald.
Na nu sag schon, wo gibt es heute noch solche schönen
Urlaubsplätze. Für so einen Blick in ein altes Gästebuch
wäre ich auch zu einer Ubernachtung dort bereit, sofern
mein Westgeld reicht.

Oder hast du etwa die Hardcoce-Bunkertour im Bunkermuseum
"Trachtenfest" bei Frauenwald Rennsteighöhe mitgemacht?
http://www.bunkermuseum-frauenwald.de/museum.htm
(siehe "Das 16 Stunden Programm)

Das Objekt ist ja irgendwie im Zeitraum um 1973 errichtet
worden, und eine menge alter Plunder ist dort zu besichtigen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bunkermuseum_Frauenwald

Alleridngs würde sich da mein Interesse in Punkto
Übernachtung stark in Grenzen halten.

W.
Ronald Konschak
2014-10-08 20:36:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
...mit Westgeld natürlich!?
Na klar mit Westgeld. Mit einem Kasten Radeberger lockt man ja
heute keinen Hund mehr aus der Hütte.
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Ronald Konschak
Ich hätte lieber das Gästebuch des Heims entführen und
auszugsweise hier veröffentlichen sollen. Da liest man
gleich auf der ersten Seite, wie fleißige Arbeiter im
Jahr 1973 das Haus in 70.000 Arbeitsstunden errichtet
haben, und natürlich den Dank der BGL und der Betriebs-
parteileitung. Wo findet man denn sowas noch.
Na nu sag schon, wo gibt es heute noch solche schönen
Urlaubsplätze. Für so einen Blick in ein altes Gästebuch
wäre ich auch zu einer Ubernachtung dort bereit, sofern
mein Westgeld reicht.
Berghotel Mellenbach.
Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Dirk Moebius
2014-10-09 07:22:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
...mit Westgeld natürlich!?
Na klar mit Westgeld. Mit einem Kasten Radeberger lockt man ja
heute keinen Hund mehr aus der Hütte.
So ein Mist. Wo es grad gestern Radeberger gab, beim Konsum um die Ecke.

Dirk
Uwe Schickedanz
2014-10-09 08:46:47 UTC
Antworten
Permalink
On Thu, 09 Oct 2014 09:22:41 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Post by Ronald Konschak
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Ronald Konschak
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Nein, ich habe die ganz schäbige Tour genommen; ich habe
den Heimleiter mit Geld geködert.
...mit Westgeld natürlich!?
Na klar mit Westgeld. Mit einem Kasten Radeberger lockt man ja
heute keinen Hund mehr aus der Hütte.
So ein Mist. Wo es grad gestern Radeberger gab, beim Konsum um die Ecke.
Wieviel Flaschen wurden denn abgegeben?


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Antonia H.
2014-10-08 12:28:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.

A.
Torsten Mueller
2014-10-08 13:12:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Wenn "rischtsch", dann ooch "lustsch", Frollein.
Du gannst wouhl goar keen Sächssch?

T.M.
Antonia H.
2014-10-08 13:24:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Antonia H.
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Wenn "rischtsch", dann ooch "lustsch", Frollein.
Du gannst wouhl goar keen Sächssch?
T.M.
Wenn isch *lusdisch* sachen will, sach isch *lusdisch*
und ni *lustsch* bungt
A.
Florian Ritter
2014-10-08 20:37:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Torsten Mueller
Wenn "rischtsch", dann ooch "lustsch", Frollein.
Du gannst wouhl goar keen Sï¿oechssch?
Wenn isch *lusdisch* sachen will, sach isch *lusdisch*
und ni *lustsch* bungt
Fetz'sche Gagge!

FR
Antonia H.
2014-10-09 10:09:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Antonia H.
Post by Torsten Mueller
Wenn "rischtsch", dann ooch "lustsch", Frollein.
Du gannst wouhl goar keen Sï¿oechssch?
Wenn isch *lusdisch* sachen will, sach isch *lusdisch*
und ni *lustsch* bungt
Fetz'sche Gagge!
FR
Also, weeßte FR, Du stellst meine Ausführungen verbunden
mit Sächsischen Dialektanteilen (o.k. Jargon) einfach in die
exkrementale Ecke..Da binsch jetzt e bissel verärschert.

Gruß
A.
Torsten Mueller
2014-10-09 10:39:34 UTC
Antworten
Permalink
Also, weeßte FR, Du stellst meine Ausführungen verbunden mit
Sächsischen Dialektanteilen (o.k. Jargon) einfach in die exkrementale
Ecke..Da binsch jetzt e bissel verärschert.
Du bist doch ne Zugereiste, oder? Wahrscheinlich durch Heirat
eingeschleppt und dann irgendwie assimiliert.

T.M.
Antonia H.
2014-10-09 11:14:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Also, weeßte FR, Du stellst meine Ausführungen verbunden mit
Sächsischen Dialektanteilen (o.k. Jargon) einfach in die exkrementale
Ecke..Da binsch jetzt e bissel verärschert.
Du bist doch ne Zugereiste, oder? Wahrscheinlich durch Heirat
eingeschleppt und dann irgendwie assimiliert.
T.M.
Ich gebe Dir hiermit mein Pionierehrenwort, dass ich in Dresden
das Licht der Welt erblickte und seitdem hier lebe.
Das Erblicken des Lichtes der Welt liegt allerdings schon
einige Jahrzehnte zurück.
A.
Florian Ritter
2014-10-09 21:18:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Torsten Mueller
Du bist doch ne Zugereiste, oder? Wahrscheinlich durch Heirat
eingeschleppt und dann irgendwie assimiliert.
Ich gebe Dir hiermit mein Pionierehrenwort, dass ich in Dresden
das Licht der Welt erblickte und seitdem hier lebe.
Das Erblicken des Lichtes der Welt liegt allerdings schon
einige Jahrzehnte zurï¿oeck.
Solltest Du das Bedürfnis verspüren, in der Jetztzeit die Welt
im Lichte der Sonnen zu erblicken, so darf ich die Einnahme
eines Fläschchens Lautergold anempfehlen - FR
Florian Ritter
2014-10-09 21:09:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Antonia H.
Post by Torsten Mueller
Wenn "rischtsch", dann ooch "lustsch", Frollein.
Du gannst wouhl goar keen S�oechssch?
Wenn isch *lusdisch* sachen will, sach isch *lusdisch*
und ni *lustsch* bungt
Fetz'sche Gagge!
Also, wee�te FR, Du stellst meine Ausf�hrungen verbunden
mit S�chsischen Dialektanteilen (o.k. Jargon) einfach in die
exkrementale Ecke..Da binsch jetzt e bissel ver�rschert.
Solcherart Dialektale wehten mich als Lagerleiter im Erzgebirge an.
Insbesondere die Küchenkräfte entäußerten sich in teilweise
kryptischen Wendungen. "Wär hadd'n Dienst - de Dohnschen oder
de Birnschen?" Hieß: Patrouillierte die Polizei von Pirna, konnte
man sich kein ethanolisches Getränk einhelfen, tat die von
Dohna Dienst, war flaschenweiser Verzehr von ungarischem
Weißwein indiziert, denn "de Dohnschen" kannte man alle und stand
auf gutem Fuße mit ihnen. Und da kommt "de Guh" ins Spiel:
"Gib ma de Guh." "Guh" war Kaffeesahne und zu meinem nicht
geringen Staunen wurde die in den Wein gekippt.
Der Satz einer Küchenhilfe, geäußert zu einem Busfahrer, ließ
sich nur durch umwegiges Befragen klären: "Horeinor, 'sch mescht
ooch so äbär." In Schriftdeutsch: Herr Rainer (so der Vorname
des Fahrers), ich möchte auch so einen Bär haben. Das ergab
aber noch keinen Sinn. Gemeint war ein Teddybär, der an
die vier Gruppen der Kleinsten für den saubersten Bungalow als
Wanderpokal vergeben wurde, da muß man erschdemal druff
kommen - FR
G. Kühne
2014-10-09 21:20:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Florian Ritter
Post by Antonia H.
Post by Torsten Mueller
Wenn "rischtsch", dann ooch "lustsch", Frollein.
Du gannst wouhl goar keen S�oechssch?
Wenn isch *lusdisch* sachen will, sach isch *lusdisch*
und ni *lustsch* bungt
Fetz'sche Gagge!
Also, wee�te FR, Du stellst meine Ausf�hrungen verbunden
mit S�chsischen Dialektanteilen (o.k. Jargon) einfach in die
exkrementale Ecke..Da binsch jetzt e bissel ver�rschert.
Solcherart Dialektale wehten mich als Lagerleiter im Erzgebirge an.
Insbesondere die Küchenkräfte entäußerten sich in teilweise
kryptischen Wendungen. "Wär hadd'n Dienst - de Dohnschen oder
de Birnschen?" Hieß: Patrouillierte die Polizei von Pirna, konnte
man sich kein ethanolisches Getränk einhelfen, tat die von
Dohna Dienst, war flaschenweiser Verzehr von ungarischem
Weißwein indiziert, denn "de Dohnschen" kannte man alle und stand
"Gib ma de Guh." "Guh" war Kaffeesahne und zu meinem nicht
geringen Staunen wurde die in den Wein gekippt.
Der Satz einer Küchenhilfe, geäußert zu einem Busfahrer, ließ
sich nur durch umwegiges Befragen klären: "Horeinor, 'sch mescht
ooch so äbär." In Schriftdeutsch: Herr Rainer (so der Vorname
des Fahrers), ich möchte auch so einen Bär haben. Das ergab
aber noch keinen Sinn. Gemeint war ein Teddybär, der an
die vier Gruppen der Kleinsten für den saubersten Bungalow als
Wanderpokal vergeben wurde, da muß man erschdemal druff
kommen - FR
im Grunde ist es schon erstaunlich das man dich als norddeutscher
überhaupt einreisen ließ.
es galt doch der Spruch.:
ein Baum ein Strauch ein Preuße tot :)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Florian Ritter
2014-10-10 15:10:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by G. Kühne
im Grunde ist es schon erstaunlich das man dich als norddeutscher
überhaupt einreisen ließ.
ein Baum ein Strauch ein Preuße tot :)
Ich kenn den anders:

Hast du fünf Minuten Zeit,
Schlage einen Sachsen breit.

FR
G. Kühne
2014-10-10 15:38:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by G. Kühne
im Grunde ist es schon erstaunlich das man dich als norddeutscher
überhaupt einreisen ließ.
ein Baum ein Strauch ein Preuße tot :)
Hast du fünf Minuten Zeit,
Schlage einen Sachsen breit.
FR
Jaja Immer diese Gegenmeinungen :)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Wolfgang P u f f e
2014-10-09 08:00:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Heute mag es lustig erscheinen.
Früher war sowas nicht lustig! Solche unangenehme "Folklore" muss aber
auch in Erinnerung bleiben, damit man der Vergangenheit nicht zu viele
Tränen nachweint!

W.
Antonia H.
2014-10-09 09:57:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang P u f f e
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Heute mag es lustig erscheinen.
Früher war sowas nicht lustig! Solche unangenehme "Folklore" muss aber
auch in Erinnerung bleiben, damit man der Vergangenheit nicht zu viele
Tränen nachweint!
W.
Lieber Herr Puffe,
wie Du meinen bisherigen Postings unschwer entnehmen kannst, weine ich
in keinster Weise dem Staatsgebilde DDR eine einzige Träne nach.
Deine satirische Beschreibung der damaligen Zustände gefiel mir aber.

Gruß A.
Wolfgang P u f f e
2014-10-10 08:53:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Heute mag es lustig erscheinen.
Früher war sowas nicht lustig! Solche unangenehme "Folklore" muss aber
auch in Erinnerung bleiben, damit man der Vergangenheit nicht zu viele
Tränen nachweint!
W.
Lieber Herr Puffe,
wie Du meinen bisherigen Postings unschwer entnehmen kannst, weine ich
in keinster Weise dem Staatsgebilde DDR eine einzige Träne nach.
Deine satirische Beschreibung der damaligen Zustände gefiel mir aber.
Gruß A.
Ich weiß, meine Gute, ich weiß.
Das war ja auch nicht auf Dich (oder gar Ronald) bezogen, sondern als
allgemeiner Hinweis auf meine persönliche Sichtweise gedacht.
Ich habe nämlich diesbezüglich meine speziellen Erfahrungen und
Erinnerungen an die damalige Zeit nicht vergessen.
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.

W.
Lars Gebauer
2014-10-10 08:56:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang P u f f e
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.
Welch ein unendliches Glück wir doch haben, daß es derartiges heute
nicht mehr gibt! Wir sollten Helmut Kohl auf Knien danken.
Veith
2014-10-10 09:01:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Wolfgang P u f f e
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.
Welch ein unendliches Glück wir doch haben, daß es derartiges heute
nicht mehr gibt! Wir sollten Helmut Kohl auf Knien danken.
Ja, vor allem weil einem nun nicht mehr mit dem Verlust des Arbeistplatzes
und soziales Elend gedroht werden kann.

Danke, oh Herr!
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Lars Gebauer
2014-10-10 09:06:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Lars Gebauer
Post by Wolfgang P u f f e
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.
Welch ein unendliches Glück wir doch haben, daß es derartiges heute
nicht mehr gibt! Wir sollten Helmut Kohl auf Knien danken.
Ja, vor allem weil einem nun nicht mehr mit dem Verlust des Arbeistplatzes
und soziales Elend gedroht werden kann.
Wie bitte?! - Wir sollten dafür danken, daß nun *endlich* damit gedroht
werden kann. Wie habe ich das zu DDR-Zeiten vermißt!
Post by Veith
Danke, oh Herr!
Amen.
Ronald Konschak
2014-10-10 09:47:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Veith
Ja, vor allem weil einem nun nicht mehr mit dem Verlust des Arbeistplatzes
und soziales Elend gedroht werden kann.
Wie bitte?! - Wir sollten dafür danken, daß nun *endlich* damit gedroht
werden kann. Wie habe ich das zu DDR-Zeiten vermißt!
Aber genau! Kein Witz, es war in der Wendezeit gängige Rede,
daß man sich ein paar Arbeitslose als Drohkulisse zulegen
sollte, damit die Schlamperei in den Betrieben aufhört.
Natürlich sollte damit die Schlamperei der Anderen beendet
werden, denn jeder dieser Schwadronierer war sich selbst
ein Muster an Fleiß und Ordnung. Gut, sie haben Recht be-
kommen. Keine Weisung kommt mehr ohne Drohung mit "arbeits-
rechtlichen Konsequenzen" aus. Diese Leute haben sicher nicht
damit gerechnet, daß sie selbst davon betroffen sein könnten.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Lars Gebauer
2014-10-10 10:26:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Lars Gebauer
Post by Veith
Ja, vor allem weil einem nun nicht mehr mit dem Verlust des Arbeistplatzes
und soziales Elend gedroht werden kann.
Wie bitte?! - Wir sollten dafür danken, daß nun *endlich* damit gedroht
werden kann. Wie habe ich das zu DDR-Zeiten vermißt!
Aber genau! Kein Witz, es war in der Wendezeit gängige Rede,
daß man sich ein paar Arbeitslose als Drohkulisse zulegen
sollte, damit die Schlamperei in den Betrieben aufhört.
Natürlich sollte damit die Schlamperei der Anderen beendet
werden, denn jeder dieser Schwadronierer war sich selbst
ein Muster an Fleiß und Ordnung.
Was eben so passiert, wenn der ungebremsten Blödheit freie Bahn
geschaffen wird ...

Immer wieder wird darauf hingewiesen, daß das MfS manchen Menschen das
Leben privat wie beruflich ganz schön zur Hölle gemacht hat. Stichwort
"Zersetzung". Natürlich war das eine äußerst fragwürdige Geschichte.
Selbstverständlich. Was sonst?

Aber wie viele Menschen betraf das? Ein paar Hundert? - Bestenfalls.
Wenn überhaupt. Ok, jeder Einzelne war einer zu viel. Dennoch.

Heute bekommen zig 100.000 Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen das
Leben zur Hölle gemacht. Wenn sie nicht schon gleich den diversen
Willkürlichkeiten der "jobcenter" preisgegeben sind. Vollkommen ohne,
daß irgendein MfS sie "auf der Liste" hätte. Nein, einfach so. Ohne, daß
diese Menschen in irgendeiner Weise dazu beigetragen hätten, alleine
durch die allgemeinen Umstände.

Aber heute haben wir Demokratie. Und Reisefreiheit. Und Bananen.

Und deswegen ist das heute normal. Und - vor allem - viel besser.
G. Kühne
2014-10-10 15:35:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Lars Gebauer
Post by Veith
Ja, vor allem weil einem nun nicht mehr mit dem Verlust des
Arbeistplatzes und soziales Elend gedroht werden kann.
Wie bitte?! - Wir sollten dafür danken, daß nun *endlich* damit gedroht
werden kann. Wie habe ich das zu DDR-Zeiten vermißt!
Aber genau! Kein Witz, es war in der Wendezeit gängige Rede,
daß man sich ein paar Arbeitslose als Drohkulisse zulegen
sollte, damit die Schlamperei in den Betrieben aufhört.
Natürlich sollte damit die Schlamperei der Anderen beendet
werden, denn jeder dieser Schwadronierer war sich selbst
ein Muster an Fleiß und Ordnung. Gut, sie haben Recht be-
kommen. Keine Weisung kommt mehr ohne Drohung mit "arbeits-
rechtlichen Konsequenzen" aus. Diese Leute haben sicher nicht
damit gerechnet, daß sie selbst davon betroffen sein könnten.
Ronald.
Genau so sieht es aus.
Jeder schwadronierte währen der sein Privates machte das es sowas im Westen
nicht geben würde. Da fliegt dann sowas wie sein Nachbar sofort auf die
Straße.
Dem eigenen, nach 1 macht jeder Seins, war natürlich nicht gemeint. :(

MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Antonia H.
2014-10-10 09:30:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang P u f f e
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Heute mag es lustig erscheinen.
Früher war sowas nicht lustig! Solche unangenehme "Folklore" muss aber
auch in Erinnerung bleiben, damit man der Vergangenheit nicht zu viele
Tränen nachweint!
W.
Lieber Herr Puffe,
wie Du meinen bisherigen Postings unschwer entnehmen kannst, weine ich
in keinster Weise dem Staatsgebilde DDR eine einzige Träne nach.
Deine satirische Beschreibung der damaligen Zustände gefiel mir aber.
Gruß A.
Ich weiß, meine Gute, ich weiß.
Das war ja auch nicht auf Dich (oder gar Ronald) bezogen, sondern als
allgemeiner Hinweis auf meine persönliche Sichtweise gedacht.
Ich habe nämlich diesbezüglich meine speziellen Erfahrungen und
Erinnerungen an die damalige Zeit nicht vergessen.
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.
W.
So sehe ich das auch.

A.
Lars Gebauer
2014-10-10 09:34:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.
So sehe ich das auch.
Auch Du seiest beglückwünscht dazu, daß Dir obiges heute nicht mehr
wiederfahren kann!

(Heute früh habe ich gelesen, daß heute "Tag des Hundes" wäre. Ich
glaube, das ist ein Irrtum. Vielmehr ist heute Tag des Esels und der
Eselinnen.)
G. Kühne
2014-10-10 11:30:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang P u f f e
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive
Rolle in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Heute mag es lustig erscheinen.
Früher war sowas nicht lustig! Solche unangenehme "Folklore" muss aber
auch in Erinnerung bleiben, damit man der Vergangenheit nicht zu viele
Tränen nachweint!
W.
Lieber Herr Puffe,
wie Du meinen bisherigen Postings unschwer entnehmen kannst, weine ich
in keinster Weise dem Staatsgebilde DDR eine einzige Träne nach.
Deine satirische Beschreibung der damaligen Zustände gefiel mir aber.
Gruß A.
Ich weiß, meine Gute, ich weiß.
Das war ja auch nicht auf Dich (oder gar Ronald) bezogen, sondern als
allgemeiner Hinweis auf meine persönliche Sichtweise gedacht.
Ich habe nämlich diesbezüglich meine speziellen Erfahrungen und
Erinnerungen an die damalige Zeit nicht vergessen.
Man erinnert sich gern an viele schöne Dinge von früher. Ich vergesse
aber auch nicht die Sacktreterei mancher Genossen/Vorgesetzte, die
einem mit ihrer fiesen Art von oben herab das Leben schwer machen
wollten.
W.
Die Erfahrungen diesbezüglich sind aber individuell.
Mir kommt die Sinnlose Sacktreterei heute schlimmer vor.

Wer kann sich noch an die Bassow Methode erinnern?
( Material darüber willkommen)
Bei uns läuft zur Zeit die neuste westliche Erfindung.
KVP!!! Irgendwie bekomme ich da ein Deschawü.

MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Wolfgang P u f f e
2014-10-09 08:00:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Wolfgang P u f f e
"Ronald Konschak" schrieb...
Post by Ronald Konschak
Ich frage so ahnungslos, weil ich das lange Wochenende in einem
Ferienheim in Thüringen zugebracht habe, und mich bewußt von
Fernsehen und Internet ferngehalten habe.
Ronald.
Aha, du hast einen Ferienplatz bekommen?
Hast wohl gedroht aus dem FDGB (oder DSF, GST, Partei...) auszutreten
oder nichmehr Wählen zu gehen?
Und als Dank für diesen Ferienplatz entziehst du dich auch noch dem
Gemeinschfatsempfang der AK.
Kollege, dass kannst du nur wieder gut machen, wenn du die Junge Welt
oder alternativ das ND lebenslänglich abbonierst und du eine aktive Rolle
in den Kampfgruppen unseres Betriebes übernimmst.
sofort, unverzüglich!
Dor Herr Buffe kann ja rischtsch lusdisch sein.
Heute mag es lustig erscheinen.
Früher war sowas nicht lustig! Solche unangenehme "Folklore" muss aber
auch in Erinnerung bleiben, damit man der Vergangenheit nicht zu viele
Tränen nachweint!

W.
Veith
2014-10-10 09:13:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Rainer Borchmann
Messen, kann man nur an den positiven Gedenkenken an die
Menschen, die sich aktiv für den Wandel eingesetzt haben.
Ihnen wurde am "neuen" Gedenktag, dem 9. Oktober, gedacht:
http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2014/10/141009-Rede-zur-Demokratie.html

Ich gebe zu, daß mir die Rede weder aufgefallen wäre, noch ich diese
Predigt mit zum Schluß durchgehalten hätte. Das hat der gute, offenbar
altersweise gewordene Willy Wimmer für mich getan:
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43011/1.html

Der Gauck kann es aber auch nicht lassen, den neuen / alten Drang nach
Osten zu propagieren und alle dafür zu vereinnahmen: »Einfach ist es nicht,
das Prinzip Verantwortung nicht nur im eigenen engeren Lebensbereich zu
praktizieren, sondern auch in der erweiterten europäischen und globalen
Dimension. Aber war es je einfach, der Freiheit und dem Recht zum Sieg zu
verhelfen?«

Pe" DDR-Luftwffe.de "ter
Torsten Mueller
2014-10-10 10:24:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Der Gauck kann es aber auch nicht lassen,
Selbstherrliche Schwafelköpfe wie Gauck gehören gemühlfenzlt.

T.M.
Matthias Opatz
2014-10-07 10:19:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
_______________________________
| |
| VOLLBIER HELL |
| |
| 0,33 l 0,48 M |
| |
| VEB Getränkekombinat Erfurt |
| Gebraut nach dem |
| Deutschen Demokratischen |
| Reinheitsgebot von 1516 |
|_______________________________|

Matthias
Wolf gang P u f f e
2014-10-08 11:46:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
_______________________________
| |
| VOLLBIER HELL |
| |
| 0,33 l 0,48 M |
| |
| VEB Getränkekombinat Erfurt |
| Gebraut nach dem |
| Deutschen Demokratischen |
| Reinheitsgebot von 1516 |
|_______________________________|
Matthias
Klasse, dieses "Behelfsetikett".
Wäre die Wende nicht gekommen, hätte es heute sicher genau soetwas,
mit einem 9-Nadler und x Durchschlägen in graues Papier gemeißelt,
gegeben.

W.
Antonia H.
2014-10-07 12:15:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Das Schönste und Beste an der DDR war und ist ihr Untergang!
Darauf einen Dujardin!

A.
Dirk Moebius
2014-10-07 19:26:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Das Schönste und Beste an der DDR war und ist ihr Untergang!
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.

Dirk
Uwe Schickedanz
2014-10-07 19:27:59 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Thomas Lorenz
2014-10-07 19:58:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?

MfG
Thomas
Ronald Konschak
2014-10-07 20:45:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
Das dürfte die nicht stören. Kaum im Irak angekommen, verbrennen
die ihre Pässe. Illegal bis dorthin zu kommen ist auch nicht so
schwierig, wenn man auf öffentliche Verkehrmittel verzichtet.

Man kann in der BRD sogar ganz gut ohne Personalausweis durch-
kommen. Ich habe mich bis 2003 standhaft geweigert, einen zu
beantragen. In Notfall hilft die Meldebescheinigung vom Ortsamt.


Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Torsten Mueller
2014-10-08 05:05:47 UTC
Antworten
Permalink
Man kann in der BRD sogar ganz gut ohne Personalausweis durchkommen.
Ich habe mich bis 2003 standhaft geweigert, einen zu beantragen. In
Notfall hilft die Meldebescheinigung vom Ortsamt.
Man muß sich überhaupt nicht weigern. Mein einziger bundesdeutscher
Personalausweis ist 1996 ausgelaufen und wurde vom Einwohnermeldeamt
DD-Blasewitz eingezogen. Die Dame, die das vornahm, sagte, ich könnte
einen neuen beantragen, wenn ich wolle, das sei mir überlassen. Seitdem
hab ich keinen mehr, nur noch einen Reisepaß.

T.M.
Chr. Maercker
2014-10-08 16:58:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Man muß sich überhaupt nicht weigern. Mein einziger bundesdeutscher
Personalausweis ist 1996 ausgelaufen und wurde vom Einwohnermeldeamt
DD-Blasewitz eingezogen. Die Dame, die das vornahm, sagte, ich könnte
einen neuen beantragen, wenn ich wolle, das sei mir überlassen. Seitdem
hab ich keinen mehr, nur noch einen Reisepaß.
Mal abgesehen davon, dass einiges ohne Perso nicht mehr geht, z.B.
manche Bankgeschäfte (im Kapitalismus gaaaanz wichtig): die hiesige
Stadtverwaltung verschickt wenige Tage..Wochen nach Ablaufdatum von PAs
Mahnschreiben und verhängt Bußgelder, wenn $Buerger danach nicht
umgehend auf dem Amt erscheint ...
--
CU Chr. Maercker.
Thomas Lorenz
2014-10-08 22:12:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by Torsten Mueller
Man muß sich überhaupt nicht weigern. Mein einziger bundesdeutscher
Personalausweis ist 1996 ausgelaufen und wurde vom Einwohnermeldeamt
DD-Blasewitz eingezogen. Die Dame, die das vornahm, sagte, ich könnte
einen neuen beantragen, wenn ich wolle, das sei mir überlassen. Seitdem
hab ich keinen mehr, nur noch einen Reisepaß.
Mal abgesehen davon, dass einiges ohne Perso nicht mehr geht, z.B.
manche Bankgeschäfte (im Kapitalismus gaaaanz wichtig): die hiesige
Stadtverwaltung verschickt wenige Tage..Wochen nach Ablaufdatum von PAs
Mahnschreiben und verhängt Bußgelder, wenn $Buerger danach nicht
umgehend auf dem Amt erscheint ...
Du mußt keinen BPA besitzen, es reicht ein Pass. Über Vor- und Nachteile
mag ich nicht referieren.

MfG
Thomas
Torsten Mueller
2014-10-09 05:13:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Chr. Maercker
Mal abgesehen davon, dass einiges ohne Perso nicht mehr geht, z.B.
manche Bankgeschäfte (im Kapitalismus gaaaanz wichtig): die hiesige
Stadtverwaltung verschickt wenige Tage..Wochen nach Ablaufdatum von
PAs Mahnschreiben und verhängt Bußgelder, wenn $Buerger danach nicht
umgehend auf dem Amt erscheint ...
Haben (und auf Verlangen vorzeigen) muß man lediglich "ein gültiges
Ausweisdokument". Die "BRD" bietet, wie die meisten westlichen Staaten,
zwei zivile Varianten, den Personalausweis und den Reisepaß, und beide
sind hinsichtlich ihrer Verwendungsmöglichkeiten, Aussagekraft und
Akzeptanz (im Inland) völlig identisch.

Wikipedia "Personalausweis (Deutschland)":

Deutsche Staatsangehörige müssen ab Vollendung des 16. Lebensjahrs
einen Ausweis zur Feststellung der Identität besitzen (Ausweispflicht
§ 1 PAuswG). Diese Pflicht kann durch einen Personalausweis oder einen
Reisepass erfüllt werden, wobei der gleichzeitige Besitz beider
Dokumente zulässig ist. Wer einen Reisepass besitzt, muss also keinen
Personalausweis besitzen.

Die Frage ist also, ob der Bürger im Falle des Ablaufs eines gültigen
Ausweisdokuments noch ein anderes besitzt, oder eben gar keins mehr.
Vorstellbar, daß er in letzterem Falle gemahnt wird, ansonsten wird er
zum "sans papier", wie man hier sagt, und damit ein Illegaler.

T.M.
Dirk Moebius
2014-10-09 07:27:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Chr. Maercker
Mal abgesehen davon, dass einiges ohne Perso nicht mehr geht, z.B.
manche Bankgeschäfte (im Kapitalismus gaaaanz wichtig): die hiesige
Stadtverwaltung verschickt wenige Tage..Wochen nach Ablaufdatum von
PAs Mahnschreiben und verhängt Bußgelder, wenn $Buerger danach nicht
umgehend auf dem Amt erscheint ...
Haben (und auf Verlangen vorzeigen) muß man lediglich "ein gültiges
Ausweisdokument". Die "BRD" bietet, wie die meisten westlichen Staaten,
zwei zivile Varianten, den Personalausweis und den Reisepaß, und beide
sind hinsichtlich ihrer Verwendungsmöglichkeiten, Aussagekraft und
Akzeptanz (im Inland) völlig identisch.
Nur dass "die BRD" Dir den Reisepass wegnehmen oder verweigern darf,
Dir dann aber totzdem den Personalausweis gewaehren muss (eben weil sie
Dir nicht verweigern kann, was sie Dir als Pflicht aufdrueckt (wobei
man ja grade daran arbeitet, das zu aendern (und sowas nennt sich immer
noch "Rechtsstaat")))
Post by Torsten Mueller
Die Frage ist also, ob der Bürger im Falle des Ablaufs eines gültigen
Ausweisdokuments noch ein anderes besitzt, oder eben gar keins mehr.
Vorstellbar, daß er in letzterem Falle gemahnt wird, ansonsten wird er
zum "sans papier", wie man hier sagt, und damit ein Illegaler.
Er wird nicht zum Illegalen, aber es kostet Ordnungsgeld.

Du kannst (wenn Du ihn hast) auch mit einem abgelaufenen Ausweis Deine
Identitaet nachweisen. Aber Du kannst (auf Flughaefen: wirst) Probleme
bekommen, das Land zu verlassen.

Dirk
Veith
2014-10-09 09:18:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dirk Moebius
Die "BRD" bietet, wie die meisten westlichen Staaten, zwei zivile
Varianten, den Personalausweis und den Reisepaß, und beide
sind hinsichtlich ihrer Verwendungsmï¿oeglichkeiten, Aussagekraft und
Akzeptanz (im Inland) völlig identisch.
Nur dass "die BRD" Dir den Reisepass wegnehmen oder verweigern darf,
Dir dann aber totzdem den Personalausweis gewaehren muss (eben weil sie
Dir nicht verweigern kann, was sie Dir als Pflicht aufdrueckt (wobei
man ja grade daran arbeitet, das zu aendern (und sowas nennt sich immer
noch "Rechtsstaat")))
Das Problem gibt es seit "Schengen".

Die "BRD" (hat was mit Gänsefüßchen :)) kann zwar den Reisepaß abnehmen,
aber Du kannst dennoch mit PA im Schengenraum reisen, sogar nach
Großbritannien, Schweiz und Türkei ... und bei letzteren helfen Dir nette
Beamte schon, nach Syrien zur IS einzureisen.

Bei den Friedenshetzern (und Hooligens) wurde in den letzten Jahren die
Reisefreiheit bei "Besuchsreisen" mit PA wirkungsvoll mit polizeilichen
Meldepflichten unterlaufen. Die längerfistige Ausreise von Dschihadisten
läßt sich so jedoch nicht unterbinden. Also, ... daß das nur ein "Pilot"
ist, ist klar.

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Veith
2014-10-09 09:42:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Bei den Friedenshetzern (und Hooligens) wurde in den letzten Jahren die
Reisefreiheit bei "Besuchsreisen" mit PA wirkungsvoll mit polizeilichen
Meldepflichten unterlaufen. Die längerfistige Ausreise von Dschihadisten
läßt sich so jedoch nicht unterbinden. Also, ... daß das nur ein "Pilot"
ist, ist klar.
Lese eben, neben der BMI-Variante, daß der Ausweis künftig eingezogen werden
könnte und der Betroffene dafür ein Ersatzdokument erhält, könne bereits
*heute* im hoheitlichen Teil des Chipspeichers der Ausweiskarte angeordnet
und gespeichert werden, "dass dieser Personalausweis nicht zum Verlassen
Deutschlands berechtigt", vgl. § 6 Abs. 7 PAuswG
http://heise.de/-2410477

Damit spielt es auch keine Rolle, ab der Ausweisinhaber seinen "persönlichen
Teil" des Chipspeichers freigeschaltet hat oder nicht.

Praktisch müßten dann an den Schengen-Grenzen, gern an den den folgenden
Mautstationen, Ausweiskontrollen erfolgen. Bei der BMI-Variante
"Ersatzdokument" würde eine einfache Sichtkontrolle reichen, ansonsten
müßte "gescannt" werden.

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Uwe Schickedanz
2014-10-09 09:56:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Veith
Bei den Friedenshetzern (und Hooligens) wurde in den letzten Jahren die
Reisefreiheit bei "Besuchsreisen" mit PA wirkungsvoll mit polizeilichen
Meldepflichten unterlaufen. Die längerfistige Ausreise von Dschihadisten
läßt sich so jedoch nicht unterbinden. Also, ... daß das nur ein "Pilot"
ist, ist klar.
Lese eben, neben der BMI-Variante, daß der Ausweis künftig eingezogen werden
könnte und der Betroffene dafür ein Ersatzdokument erhält, könne bereits
*heute* im hoheitlichen Teil des Chipspeichers der Ausweiskarte angeordnet
und gespeichert werden, "dass dieser Personalausweis nicht zum Verlassen
Deutschlands berechtigt", vgl. § 6 Abs. 7 PAuswG
http://heise.de/-2410477
Damit spielt es auch keine Rolle, ab der Ausweisinhaber seinen "persönlichen
Teil" des Chipspeichers freigeschaltet hat oder nicht.
Praktisch müßten dann an den Schengen-Grenzen, gern an den den folgenden
Mautstationen, Ausweiskontrollen erfolgen. Bei der BMI-Variante
"Ersatzdokument" würde eine einfache Sichtkontrolle reichen, ansonsten
müßte "gescannt" werden.
Sind das eigentlich bereits RFID-Chips oder nur normale?


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Torsten Mueller
2014-10-09 10:02:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Sind das eigentlich bereits RFID-Chips oder nur normale?
Ich las heute irgendwo auf Wikipedia, daß jeder seit 2010 ausgegebene PA
einen RFID-Chip enthält. (Offenbar auch jeder Reisepaß, meiner stammt
bereits von 2006 und hat bereits einen.)

T.M.
Veith
2014-10-09 11:11:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Uwe Schickedanz
Sind das eigentlich bereits RFID-Chips oder nur normale?
Ich las heute irgendwo auf Wikipedia, daß jeder seit 2010 ausgegebene PA
einen RFID-Chip enthält.
Ach Du Sche*ße! Was schreibt diese Seite dazu:
http://der-neue-personalausweis.de/npa/rfid-chip.html

»Im neuen Personalausweis ist ein sogenannter RFID-Chip (Radio-frequency
identification) verbaut. Dieser ist nicht sichtbar in der rechten oberen Hälfte
des Ausweises integriert ... Behördliche Geräte benötigen nicht die PIN des
Ausweisinhabers um die Daten aus dem Chip auszulesen.«

Es ist »ein Chip (Passiver RFID-Transponder) ohne eigenen Energieversorgung
verbaut. Die geringe Energie, die nach erfolgter Abfrage zum Senden der Daten
benötigt wird, liefert das Lesegerät in Form von Funkwellen. Die Technologie
nennt sich Induktion ... Diese Technologie erlaubt nur einen sehr geringen
Abstand ... Obwohl es ein kontaktloser Chip ist ... ist ein Auslesen von
entsprechenden Lesegeräten nur in unmittelbarer Nähe möglich. Man spricht hier
von ca. 2 cm.«

Hier steht wiederum, die »Chips arbeiten gemäß dem o.g. Standard ISO 14443
mit einer spezifizierten Lesereichweite von 5 bis 10 cm. Allerdings ist zu
beachten, dass unter Laborbedingungen Signale auch in 2 bis 3 m Entfernung
mitgelesen werden können. Eine Reichweiten-Studie des Bundesamtes für
Sicherheit in der Informationstechnik (MARS, [BSI08b]) konnte in einer
Entfernung von 2,30 m noch alle, in 2,45 m Entfernung allerdings nur noch die
Hälfte aller übermittelten Kartennummern richtig lesen. Die (optimistische)
theoretische Berechnung des BSI ergibt eine Maximalreichweite von 4 m.«
http://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings154/gi-proc-154-135.pdf

Kann ich jetzt beruigt sein?

»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht mit Alufolie sicher blockieren.«

Pe" DDR-Luftwaffe "ter
Uwe Schickedanz
2014-10-09 11:24:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
Post by Uwe Schickedanz
Sind das eigentlich bereits RFID-Chips oder nur normale?
Ich las heute irgendwo auf Wikipedia, daß jeder seit 2010 ausgegebene PA
einen RFID-Chip enthält.
http://der-neue-personalausweis.de/npa/rfid-chip.html
»Im neuen Personalausweis ist ein sogenannter RFID-Chip (Radio-frequency
identification) verbaut. Dieser ist nicht sichtbar in der rechten oberen Hälfte
des Ausweises integriert ... Behördliche Geräte benötigen nicht die PIN des
Ausweisinhabers um die Daten aus dem Chip auszulesen.«
Es ist »ein Chip (Passiver RFID-Transponder) ohne eigenen Energieversorgung
verbaut. Die geringe Energie, die nach erfolgter Abfrage zum Senden der Daten
benötigt wird, liefert das Lesegerät in Form von Funkwellen. Die Technologie
nennt sich Induktion ... Diese Technologie erlaubt nur einen sehr geringen
Abstand ... Obwohl es ein kontaktloser Chip ist ... ist ein Auslesen von
entsprechenden Lesegeräten nur in unmittelbarer Nähe möglich. Man spricht hier
von ca. 2 cm.«
Der Witz ist natürlich, das diese Technik bereits seit längerer Zeit
in der Industrie und im Handel eingesetzt wird, wo Reichweiten von
mehreren Metern kein Problem zu scheinen sein.

Um ein komplettes Bewegungsprofil einer solchen Karte aufzuzeichnen,
benötigt es nur zusätzliche Lesestationen, die mit den bereits
vorhandenen vernetzt werden. Und sage keiner, das sei technisch
unmöglich.
Post by Veith
Hier steht wiederum, die »Chips arbeiten gemäß dem o.g. Standard ISO 14443
mit einer spezifizierten Lesereichweite von 5 bis 10 cm. Allerdings ist zu
beachten, dass unter Laborbedingungen Signale auch in 2 bis 3 m Entfernung
mitgelesen werden können. Eine Reichweiten-Studie des Bundesamtes für
Sicherheit in der Informationstechnik (MARS, [BSI08b]) konnte in einer
Entfernung von 2,30 m noch alle, in 2,45 m Entfernung allerdings nur noch die
Hälfte aller übermittelten Kartennummern richtig lesen. Die (optimistische)
theoretische Berechnung des BSI ergibt eine Maximalreichweite von 4 m.«
http://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings154/gi-proc-154-135.pdf
Kann ich jetzt beruigt sein?
Nein.
Post by Veith
»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht mit Alufolie sicher blockieren.«
Du kannst als Deinen Aluhut zu hause lassen, SIE kriegen sowieso alles
mit.


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Torsten Mueller
2014-10-09 11:42:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Kann ich jetzt beruigt sein?
Tell news. Die Technologie ist seit Jahrzehnten bekannt und seit 20
Jahren auch im täglichen kommerziellen und behördlichen Einsatz. Du hast
selbst wahrscheinlich solche Dinger im Einsatz, beispielsweise im
Autoschlüssel.

Das Ärgerliche beim Einsatz in einem Dokument ist vor allem, daß der
Datengehalt für den Beisitzer nie ersichtlich wird, während andere ggf.
daran sogar Manipulationen und Markierungen vornehmen können, und daß
man keinerlei Kontrolle mehr darüber hat, wer das wo ausliest (und was
er mit den Daten anstellt). Bereits die verschlüsselten Daten stellen ja
einen eineindeutigen digitalen Fingerabdruck dar.

T.M.
G. Kühne
2014-10-09 12:24:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
Post by Uwe Schickedanz
Sind das eigentlich bereits RFID-Chips oder nur normale?
Ich las heute irgendwo auf Wikipedia, daß jeder seit 2010 ausgegebene PA
einen RFID-Chip enthält.
http://der-neue-personalausweis.de/npa/rfid-chip.html
»Im neuen Personalausweis ist ein sogenannter RFID-Chip (Radio-frequency
identification) verbaut. Dieser ist nicht sichtbar in der rechten oberen
Hälfte des Ausweises integriert ... Behördliche Geräte benötigen nicht die
PIN des Ausweisinhabers um die Daten aus dem Chip auszulesen.«
Es ist »ein Chip (Passiver RFID-Transponder) ohne eigenen
Energieversorgung verbaut. Die geringe Energie, die nach erfolgter Abfrage
zum Senden der Daten benötigt wird, liefert das Lesegerät in Form von
Funkwellen. Die Technologie nennt sich Induktion ... Diese Technologie
erlaubt nur einen sehr geringen Abstand ... Obwohl es ein kontaktloser
Chip ist ... ist ein Auslesen von entsprechenden Lesegeräten nur in
unmittelbarer Nähe möglich. Man spricht hier von ca. 2 cm.«
Hier steht wiederum, die »Chips arbeiten gemäß dem o.g. Standard ISO 14443
mit einer spezifizierten Lesereichweite von 5 bis 10 cm. Allerdings ist zu
beachten, dass unter Laborbedingungen Signale auch in 2 bis 3 m Entfernung
mitgelesen werden können. Eine Reichweiten-Studie des Bundesamtes für
Sicherheit in der Informationstechnik (MARS, [BSI08b]) konnte in einer
Entfernung von 2,30 m noch alle, in 2,45 m Entfernung allerdings nur noch
die Hälfte aller übermittelten Kartennummern richtig lesen. Die
(optimistische) theoretische Berechnung des BSI ergibt eine
Maximalreichweite von 4 m.«
http://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings154/gi-proc-154-135.pdf
Kann ich jetzt beruigt sein?
»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht mit Alufolie
sicher blockieren.«
Pe" DDR-Luftwaffe "ter
Nee aber 5 Sekunden in ner 900 er Mikrowelle dürften dafür sorgen...
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Torsten Mueller
2014-10-09 13:16:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by G. Kühne
Post by Veith
»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht mit
Alufolie sicher blockieren.«
Nee aber 5 Sekunden in ner 900 er Mikrowelle dürften dafür sorgen...
Kuhle Idee. Der Ausweis ist allerdings Eigentum der "BRD" und das
Individuum, welches vorsätzlich seine Mikrowelle zu dessen Beschädigung
einsetzt, beschädigt somit kostbares Bundesinventar. Im Übrichen müßte
man wenigstens sicherstellen, daß der Rest von dem Dingens unversehrt
bleibt und nicht etwa in eine Rauchwolke aufgeht.

T.M.
G. Kühne
2014-10-09 13:32:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by G. Kühne
Post by Veith
»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht mit
Alufolie sicher blockieren.«
Nee aber 5 Sekunden in ner 900 er Mikrowelle dürften dafür sorgen...
Kuhle Idee. Der Ausweis ist allerdings Eigentum der "BRD" und das
Individuum, welches vorsätzlich seine Mikrowelle zu dessen Beschädigung
einsetzt, beschädigt somit kostbares Bundesinventar.
Also ich weiß nicht wer das war, Ehrlich!!
Post by Torsten Mueller
Im Übrichen müßte
man wenigstens sicherstellen, daß der Rest von dem Dingens unversehrt
bleibt und nicht etwa in eine Rauchwolke aufgeht.
Naja das kann man testen. Mit Chipkartenrohlingen, die bekommt man. :)

MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Bernd Ullrich
2014-10-09 16:32:55 UTC
Antworten
Permalink
[...]
Post by G. Kühne
Post by Torsten Mueller
Im Übrichen müßte
man wenigstens sicherstellen, daß der Rest von dem Dingens unversehrt
bleibt und nicht etwa in eine Rauchwolke aufgeht.
Naja das kann man testen. Mit Chipkartenrohlingen, die bekommt man. :)
Ich bezweifle mal dass das gleiche Material ist, dort ist bestimmt noch
sowas eingebaut wie die nicht allgemein bekannten Sicherheitsmerkmale
der diversen Geldscheine.

BU
G. Kühne
2014-10-09 18:14:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
[...]
Post by G. Kühne
Post by Torsten Mueller
Im Übrichen müßte
man wenigstens sicherstellen, daß der Rest von dem Dingens unversehrt
bleibt und nicht etwa in eine Rauchwolke aufgeht.
Naja das kann man testen. Mit Chipkartenrohlingen, die bekommt man. :)
Ich bezweifle mal dass das gleiche Material ist, dort ist bestimmt noch
sowas eingebaut wie die nicht allgemein bekannten Sicherheitsmerkmale
der diversen Geldscheine.
BU
Böse Zungen im CCC behaupten. Njet

MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Bernd Ullrich
2014-10-09 18:32:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by G. Kühne
Post by Bernd Ullrich
[...]
Post by G. Kühne
Post by Torsten Mueller
Im Übrichen müßte
man wenigstens sicherstellen, daß der Rest von dem Dingens unversehrt
bleibt und nicht etwa in eine Rauchwolke aufgeht.
Naja das kann man testen. Mit Chipkartenrohlingen, die bekommt man. :)
----------------------------------------------------
Post by G. Kühne
Post by Bernd Ullrich
Ich bezweifle mal dass das gleiche Material ist, dort ist bestimmt noch
sowas eingebaut wie die nicht allgemein bekannten Sicherheitsmerkmale
der diversen Geldscheine.
BU
Böse Zungen im CCC behaupten. Njet
Die sind halt pöse Zungen. Das Ganze Cglump ist ist halt heutzutage nur
ein Ableger der Dreischwänzigen Katze.

BU
Ronald Konschak
2014-10-09 18:32:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by G. Kühne
Post by Torsten Mueller
Post by G. Kühne
Post by Veith
»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht mit
Alufolie sicher blockieren.«
Nee aber 5 Sekunden in ner 900 er Mikrowelle dürften dafür sorgen...
Kuhle Idee. Der Ausweis ist allerdings Eigentum der "BRD" und das
Individuum, welches vorsätzlich seine Mikrowelle zu dessen Beschädigung
einsetzt, beschädigt somit kostbares Bundesinventar.
Also ich weiß nicht wer das war, Ehrlich!!
Ich frage mich, wozu das gut sein soll. Man nimmt seinen PA
einfach nicht überall mit, genausowenig wie sein Handy. Der
PA bleibt zu Hause, das Handy gibt man einem Bekannten, der
es spazieren führt, und der Besitzer geht in Dresden Nazis
blockieren. Sich wegen eines zerstörten Ausweises mit den
Bullen anzulegen, ist die Sache nicht wert.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Peter Veith
2014-10-09 19:02:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Ich frage mich, wozu das gut sein soll. Man nimmt seinen PA
einfach nicht überall mit, genausowenig wie sein Handy. Der
PA bleibt zu Hause, das Handy gibt man einem Bekannten, der
es spazieren führt, und der Besitzer geht in Dresden Nazis
blockieren. Sich wegen eines zerstörten Ausweises mit den
Bullen anzulegen, ist die Sache nicht wert.
Du weiß aber schon, einmal Handy nicht mitgenommen und schon ist man
konspirativ, was ggf. für die "Mitgliedschaft in einer terroristischen"
oder wenigstens "kriminellen Vereinigung" reicht, s.a.:
http://de.wikipedia.org/wiki/Andrej_Holm

Veith
--
"Sie gaben uns Zettel zum Wählen, Wir gaben die Waffen her, Sie gaben
uns ein Versprechen, Und wir gaben unser Gewehr." Brecht
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Ronald Konschak
2014-10-09 19:11:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Du weiß aber schon, einmal Handy nicht mitgenommen und schon ist man
konspirativ, was ggf. für die "Mitgliedschaft in einer terroristischen"
http://de.wikipedia.org/wiki/Andrej_Holm
Wenn sich die Justiz des BRD-Regimes unbedingt zum n-ten Mal zum
Kasper machen will - gern.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
G. Kühne
2014-10-09 19:15:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Ronald Konschak
Ich frage mich, wozu das gut sein soll. Man nimmt seinen PA
einfach nicht überall mit, genausowenig wie sein Handy. Der
PA bleibt zu Hause, das Handy gibt man einem Bekannten, der
es spazieren führt, und der Besitzer geht in Dresden Nazis
blockieren. Sich wegen eines zerstörten Ausweises mit den
Bullen anzulegen, ist die Sache nicht wert.
Du weiß aber schon, einmal Handy nicht mitgenommen und schon ist man
konspirativ, was ggf. für die "Mitgliedschaft in einer terroristischen"
http://de.wikipedia.org/wiki/Andrej_Holm
Veith
Ja er Hatte eins.
Wer keins hat kann auch keins mitführen:)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Ronald Konschak
2014-10-09 18:20:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
»Entgegen einem populären Irrtum lässt sich das Signal nicht
mit Alufolie sicher blockieren.«
Weil Alufolie in diesem Frequenzbereich ohnehin nicht das
non plus ultra der Schirmwirkung ist. Ein Kästchen aus
Blech, z.B. ein Zigarettenetui, senkt die Reichweite des
RFID-Lesers soweit, daß man dem Ausweisinhaber schon sehr
dicht auf die Pelle rücken muß, um ein brauchbares Signal
zu bekommen. Träger von Aluhüten könnten auf die Idee
kommen, einen zweiten Transponder dabeizuhaben. Ich warte
ja noch auf eine Applikation, die solche Leseversuche
registriert, und vielleicht sogar falsche Antworten gibt.

Nebenbei bemerkt ist der nPA *das* Sicherheitsloch im
Scheckkartenformat, auch ohne unbefugte Aktivierung des
Transponders.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Torsten Mueller
2014-10-10 05:00:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Nebenbei bemerkt ist der nPA *das* Sicherheitsloch im
Scheckkartenformat, auch ohne unbefugte Aktivierung des Transponders.
"Das" Sicherheitloch sind vor allem iOS- und Android-Händis. Und die
verraten Dinge, die so ein Chip beim besten Willen nicht wissen kann.

Die Sache mit den Ausweisen hat wohl eher theoretischen Charakter, zur
wirklichen Überwachung taugt das wegen der geringen Reichweite nicht so
richtig. Wie gesagt, unangenehm ist vor allem, daß man nicht weiß, was
draufsteht und wer das wie oft modifizieren kann. Das sind so
Schattendaten über sich selbst, und man trägt sie mit sich herum.

T.M.
Ronald Konschak
2014-10-10 06:48:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Die Sache mit den Ausweisen hat wohl eher theoretischen Charakter, zur
wirklichen Überwachung taugt das wegen der geringen Reichweite nicht so
richtig.
Aber zum Identitätsdiebstahl taugt er, und das ohne daß der Dieb
den Ausweis stehlen muß.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Ronald Konschak
2014-10-09 10:03:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Sind das eigentlich bereits RFID-Chips oder nur normale?
Meiner hat RFID.
Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Martin Ebert
2014-10-09 21:55:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Die Frage ist also, ob der Bürger im Falle des Ablaufs eines gültigen
Ausweisdokuments noch ein anderes besitzt, oder eben gar keins mehr.
Nein, falsche Frage.
Post by Torsten Mueller
Vorstellbar, daß er in letzterem Falle gemahnt wird, ansonsten wird er
zum "sans papier", wie man hier sagt, und damit ein Illegaler.
Im vorliegenden Fall hat er dem Melderecht genügt, ist also gemeldet.
Nun verfällt der nPa. Bei manchen Kommunen wird er gemahnt, bei anderen
nicht. Auf alle Fälle begeht er eine Ordnungswidrigkeit.

Aber er bleibt Bürger seiner Stadt. Mit allen Rechten und Pflichten,
beim nächsten Parkticket wird das klar. Und Deutscher bleibt er sowieso.

Mt
Torsten Mueller
2014-10-10 05:09:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Nun verfällt der nPa. Bei manchen Kommunen wird er gemahnt, bei
anderen nicht. Auf alle Fälle begeht er eine Ordnungswidrigkeit.
Nein, begeht er nicht. Man muß keinen PA haben. Wie oft muß ich das noch
wiederholen? - Ordnungswidrig ist es, wenn Du Dich im Fall, daß es nötig
wäre, nicht ausweisen kannst, etwa in einer Verkehrskontrolle, denn der
Führerschein gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Ausweisdokument.
Aber als solches gilt uneingeschränkt auch der Reisepaß.

T.M.
Veith
2014-10-10 06:50:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Nun verfällt der nPa. Bei manchen Kommunen wird er gemahnt, bei
anderen nicht. Auf alle Fälle begeht er eine Ordnungswidrigkeit.
Nein, begeht er nicht. Man muß keinen PA haben.
Wir lesen gemeinsam:

* § 1 Abs. PAuswG
»Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind verpflichtet,
einen Ausweis zu besitzen, sobald sie 16 Jahre alt sind und der allgemeinen
Meldepflicht unterliegen oder, ohne ihr zu unterliegen, sich überwiegend in
Deutschland aufhalten.«

* § 1 Abs. 2 Satz 2 PAuwG
»Personen, die einen gültigen Pass im Sinne des § 1 Abs. 2 des Passgesetzes
besitzen, können die Ausweispflicht nach Absatz 1 Satz 1 und 2 auch durch den
Besitz und die Vorlage ihres Passes erfüllen.«

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Ronald Konschak
2014-10-10 07:01:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Nun verfällt der nPa. Bei manchen Kommunen wird er gemahnt, bei
anderen nicht. Auf alle Fälle begeht er eine Ordnungswidrigkeit.
Nein, begeht er nicht. Man muß keinen PA haben.
* § 1 Abs. PAuswG
Wen interessieren im "Rechtsstaat" schon Recht und Gesetz. Die
Kommunen wollen Ausweise verkaufen, also wird gemahnt.

Ronald.
--
Vollpfostenjournalismus; die moderne Art der Medien, wo Vollpfosten suggestiv
für Vollpfosten schreiben, die noch keine eigene Meinung haben.

Uwe Ostertag, von der FAZ ernannter Troll
Veith
2014-10-10 08:53:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
Nein, begeht er nicht. Man muß keinen PA haben.
* § 1 Abs. PAuswG
Die Kommunen wollen Ausweise verkaufen, also wird gemahnt.
Dabei steht im Gesetz noch nicht einmal, daß man einen *gültigen* PA haben
solle :-D

Da die West-Ausweise nur eine 10jährige Gültigkeit haben, stand ich unlängst
zum 2. Mal mit nur noch einem gültigen Ausweis da ... meinem DDR-Führerschein,
der glücklicherweise unbegrenzt gilt.

Gemahnt wurde ich nicht, aber da ich ein Bankkonto eröffnen wollte, viel es
mir auf und ich war nur 2 Wochen "drüber". Allerdings drohte mir die kommunale
Angestellte am Schalter schon, daß das so nicht gehe und zerschnitt mit
großer Geste meinen PA (sic!). *Die* Rechtsgrundlage wäre auch mal spannend.
Das sah so aus, wie in US-Filmen, wenn die überzogene Kreditkkarte im Laden
zerschnitten wird.

Sicher geht es den Kommunen und der Bundesdruckerei auch ums Geld ABER die
10-Jahres-Frist ist auch eine faktische Meldeauflage: 10 Jahre könnte ich
mich "unerkannt und frei" im Schengenraum und darüber hinaus herumtreiben,
aber dann muß ich ... und Gläubiger, exEhefrauen und nicht zuletzt der Staat
haben mich wieder ...

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Martin Ebert
2014-10-10 13:09:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Nun verfällt der nPa. Bei manchen Kommunen wird er gemahnt, bei
anderen nicht. Auf alle Fälle begeht er eine Ordnungswidrigkeit.
Nein, begeht er nicht. Man muß keinen PA haben. Wie oft muß ich das noch
Ich bin auf Deinen Text eingegangen, der implizierte, dass die Person
keinen Pass besitzt.

Mt
Dirk Moebius
2014-10-07 20:54:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
Schoener - "Ersatz-Ausweis" statt Personalausweis fuer selbige

http://www.tagesschau.de/inland/islamisten-129.html

also ganz wie gehabt. Ob da auch Berlinverbot mit dranhaengt, weiss ich
nicht, ist aber bestimmt nur ne Frage der Zeit.

Dirk
Jörg Knebel
2014-10-07 21:25:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dirk Moebius
also ganz wie gehabt. Ob da auch Berlinverbot mit dranhaengt, weiss ich
nicht, ist aber bestimmt nur ne Frage der Zeit.
Denkbar ist auch ein Aufnäher der auf der linken Seite der Kleidung zu
tragen ist - hatte ja schon mal gewisse Erfolge.
Uwe Schickedanz
2014-10-08 06:15:03 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 07 Oct 2014 22:54:48 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
Schoener - "Ersatz-Ausweis" statt Personalausweis fuer selbige
http://www.tagesschau.de/inland/islamisten-129.html
Das ist natürlich kontraproduktiv, wenn man die Leute im Land behält.
Reisende soll man nicht aufhalten.
Post by Dirk Moebius
also ganz wie gehabt. Ob da auch Berlinverbot mit dranhaengt, weiss ich
nicht, ist aber bestimmt nur ne Frage der Zeit.
Was mir dabei mehr Sorge macht, ist der angedachte Entzug der
deutschen Staatsbürgerschaft. Da wird - mal wieder - ein Tabu
gebrochen. Düfte es bei Dschihadisten noch auf allgemeine Zustimmung
treffen, so wird in ein paar Jahren eine weniger schlimme Begründung
ausreichen. Wer weiß, wen es dann trifft.



Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Veith
2014-10-08 07:01:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Was mir dabei mehr Sorge macht, ist der angedachte Entzug der
deutschen Staatsbürgerschaft. Da wird - mal wieder - ein Tabu
gebrochen. Düfte es bei Dschihadisten noch auf allgemeine Zustimmung
treffen, so wird in ein paar Jahren eine weniger schlimme Begründung
ausreichen. Wer weiß, wen es dann trifft.
Nun,
Ausreiseverbote mit polizeilicher Meldepflicht wurdens der Hooligans
eingeführt und bei den G8-Protesten umgesetzt. Diese Entwicklung wird nur
konsequent fortgesetzt.

Und,
bei dem "Arbeitskräftemangel" liegen die Pläne für Ausreisebeschränkungen
von unter 65jährigen bestimmt schon in den Schubläden. Aber, uns trifft es
ja dann nicht mehr ...

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Uwe Schickedanz
2014-10-08 06:11:23 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 07 Oct 2014 21:58:46 +0200, Thomas Lorenz
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
PM12 war aber ein Aufenthaltsverbot.


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
G. Kühne
2014-10-08 07:55:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:58:46 +0200, Thomas Lorenz
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
PM12 war aber ein Aufenthaltsverbot.
Gruß Uwe
Auch!!
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Thomas Lorenz
2014-10-08 10:14:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by G. Kühne
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:58:46 +0200, Thomas Lorenz
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
PM12 war aber ein Aufenthaltsverbot.
Gruß Uwe
Auch!!
MfG
Ich kennt' es nicht. Drum riet ich. Klär mich bitte auf.
MfG
Thomas
G. Kühne
2014-10-08 10:36:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Lorenz
Post by G. Kühne
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:58:46 +0200, Thomas Lorenz
Post by Thomas Lorenz
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 07 Oct 2014 21:26:12 +0200, Dirk Moebius
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erzähl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
Gruß Uwe
Laß mich raten: Irgendwas mit Ausreiseverbot für vermeintliche
Dschihadisten?
PM12 war aber ein Aufenthaltsverbot.
Gruß Uwe
Auch!!
MfG
Ich kennt' es nicht. Drum riet ich. Klär mich bitte auf.
MfG
Thomas
Die PM 12, so der Name des Vordruckes,(Also Pass und Meldewesen Vordruck
Nummer 12 , es gab noch mehr. So u.a. die berühmte PM2 :)
Man bekam die auch wen du deinen PA verloren hattest.
In diesem Blatt konnten noch Vermerke angebracht werden über
Aufenthaltsbeschränkungen.
Natürlich wurde das Ding nicht als Vollständiges Personaldokument gesehen.
daher kein Grenzübertritt mit diesem Zettel.
Ebenfalls wurden z.B. Entlassenen aus dem Strafvollzug oder auch Leute mit
Bewährung nur solche Dokumente ausgestellt.
Die Liste ist lang und ich muss Weg ( arbeiten falls das noch jemand kennt )
MfG
:)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Florian Ritter
2014-10-08 20:48:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dirk Moebius
Immerhin moechte man den PM12 wieder einfuehren. War eben doch nicht
alles schlecht.
Erz�hl, ich steh' grad auf dem Schlauch.
PM 12 war ein Ersatzausweis mit Aufenthaltsbeschränkung, in Volkes Mund auch
"Kalte Heimat" genannt.
PM 18 hingegen war hochbegehrt, mit dem konnte man zB in internat. Gewässern
segeln, war bereits für die Regatta "Rund Rügen" erforderlich. Nach welchen
Gesichtspunkten PM 18 vergeben wurde entzog sich den Einblicken der
Menschen im entwickelten Vaterlande: Leute, die ihn drei Jahre hintereinander
bekommen hatten, konnte er im darauffolgenden Jahr verweigert werden,
andererseits konnte er überraschend Leuten erteilt werden, die als unsichere
Kantonisten galten - einfach unerforschlich.

FR
Florian Ritter
2014-10-08 20:41:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Antonia H.
Das Schönste und Beste an der DDR war und ist ihr Untergang!
Darauf einen Dujardin!
Wahnsinnig? Bestehe auf Weinbrand "Grand mit Vieren"!

FR
Uwe Schickedanz
2014-10-09 06:37:32 UTC
Antworten
Permalink
On Wed, 8 Oct 2014 13:41:29 -0700 (PDT), Florian Ritter
Post by Florian Ritter
Post by Antonia H.
Das Schönste und Beste an der DDR war und ist ihr Untergang!
Darauf einen Dujardin!
Wahnsinnig? Bestehe auf Weinbrand "Grand mit Vieren"!
Das war sicher nur des Reimes wegen.

Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Antonia H.
2014-10-09 10:01:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
On Wed, 8 Oct 2014 13:41:29 -0700 (PDT), Florian Ritter
Post by Florian Ritter
Post by Antonia H.
Das Schönste und Beste an der DDR war und ist ihr Untergang!
Darauf einen Dujardin!
Wahnsinnig? Bestehe auf Weinbrand "Grand mit Vieren"!
Das war sicher nur des Reimes wegen.
Gruß Uwe
"Reimen"? Wo, wie, was???

Gruß
A.
Uwe Schickedanz
2014-10-09 11:19:18 UTC
Antworten
Permalink
On Thu, 09 Oct 2014 12:01:28 +0200, "Antonia H."
Post by Antonia H.
Post by Uwe Schickedanz
On Wed, 8 Oct 2014 13:41:29 -0700 (PDT), Florian Ritter
Post by Florian Ritter
Post by Antonia H.
Das Schönste und Beste an der DDR war und ist ihr Untergang!
Darauf einen Dujardin!
Wahnsinnig? Bestehe auf Weinbrand "Grand mit Vieren"!
Das war sicher nur des Reimes wegen.
Gruß Uwe
"Reimen"? Wo, wie, was???
Dann ziehe ich meine Bemerkung, die Dir Kenntnisse des Französischen
zutraute, zurück.


Gruß Uwe
--
I am convinced that Ukraine will win, and trust me,
a victory parade will certainly be held in a Ukrainian Sevastopol
Der neue "Verteidigungsminister" der Ukraine, Waleri Heletei
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Lars Bräsicke
2014-10-07 12:41:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Heute wäre das demokratische Deutschland 65 geworden.
Blödsinn.
Loading...