Discussion:
Viertes Flugblatt der Weißen Rose, Juli 1942 --- Jetzt wird der Zander aber toben!
(zu alt für eine Antwort)
Feministische Kampfbrigade Buxtehude Abt. 2-B
2021-04-08 19:58:06 UTC
Permalink
Auszug:

"Jedes Wort, das aus Hitlers Munde kommt, ist Lüge. Wenn er Frieden
sagt, meint er den Krieg, und wenn er in frevelhaftester Weise den Namen
des Allmächtigen nennt, meint er die Macht des Bösen, den gefallenen
Engel, den Satan. Sein Mund ist der stinkende Rachen der Hölle, und
seine Macht ist im Grunde verworfen. Wohl muss man mit rationalen
Mitteln den Kampf wider den nationalsozialistischen Terrorstaat führen;
wer aber heute noch an der realen Existenz der dämonischen Mächte
zweifelt, hat den metaphysischen Hintergrund dieses Krieges bei weitem
nicht begriffen. Hinter dem Konkreten, hinter dem sinnlich
wahrnehmbaren, hinter allen sachlichen, logischen Überlegungen steht das
Irrationale, d. i. der Kampf wider den Dämon, wider den Boten des
Antichrists. Überall und zu allen Zeiten haben die Dämonen im Dunkeln
gelauert auf die Stunde, da der Mensch schwach wird, da er seine ihm von
Gott auf Freiheit gegründete Stellung im Ordo eigenmächtig verlässt, da
er dem Druck des Bösen nachgibt, sich von den Mächten höherer Ordnung
loslöst und so, nachdem er den ersten Schritt freiwillig getan, zum
zweiten und dritten und immer mehr getrieben wird mit rasend steigender
Geschwindigkeit - überall und zu allen Zeiten der höchsten Not sind
Menschen aufgestanden, Propheten, Heilige, die ihre Freiheit gewahrt
hatten, die auf den Einzigen Gott hinwiesen und mit seiner Hilfe das
Volk zur Umkehr mahnten. Wohl ist der Mensch frei, aber er ist wehrlos
wider das Böse ohne den wahren Gott, er ist wie ein Schiff ohne Ruder,
dem Sturme preisgegeben, wie ein Säugling ohne Mutter, wie eine Wolke,
die sich auflöst."

http://www.galen-archiv.de/index.php?option=com_content&view=article&id=30:viertes-flugblatt-der-weissen-rose-juli-1942&catid=16:flugblaetter&Itemid=47
Helmut Wabnig
2021-04-09 10:31:20 UTC
Permalink
On Thu, 8 Apr 2021 22:58:06 +0300, "Feministische Kampfbrigade
Post by Feministische Kampfbrigade Buxtehude Abt. 2-B
"Jedes Wort, das aus Hitlers Munde kommt, ist Lüge. Wenn er Frieden
sagt, meint er den Krieg, und wenn er in frevelhaftester Weise den Namen
des Allmächtigen nennt, meint er die Macht des Bösen, den gefallenen
Engel, den Satan. Sein Mund ist der stinkende Rachen der Hölle, und
seine Macht ist im Grunde verworfen. Wohl muss man mit rationalen
Mitteln den Kampf wider den nationalsozialistischen Terrorstaat führen;
wer aber heute noch an der realen Existenz der dämonischen Mächte
zweifelt, hat den metaphysischen Hintergrund dieses Krieges bei weitem
nicht begriffen. Hinter dem Konkreten, hinter dem sinnlich
wahrnehmbaren, hinter allen sachlichen, logischen Überlegungen steht das
Irrationale, d. i. der Kampf wider den Dämon, wider den Boten des
Antichrists. Überall und zu allen Zeiten haben die Dämonen im Dunkeln
gelauert auf die Stunde, da der Mensch schwach wird, da er seine ihm von
Gott auf Freiheit gegründete Stellung im Ordo eigenmächtig verlässt, da
er dem Druck des Bösen nachgibt, sich von den Mächten höherer Ordnung
loslöst und so, nachdem er den ersten Schritt freiwillig getan, zum
zweiten und dritten und immer mehr getrieben wird mit rasend steigender
Geschwindigkeit - überall und zu allen Zeiten der höchsten Not sind
Menschen aufgestanden, Propheten, Heilige, die ihre Freiheit gewahrt
hatten, die auf den Einzigen Gott hinwiesen und mit seiner Hilfe das
Volk zur Umkehr mahnten. Wohl ist der Mensch frei, aber er ist wehrlos
wider das Böse ohne den wahren Gott, er ist wie ein Schiff ohne Ruder,
dem Sturme preisgegeben, wie ein Säugling ohne Mutter, wie eine Wolke,
die sich auflöst."
http://www.galen-archiv.de/index.php?option=com_content&view=article&id=30:viertes-flugblatt-der-weissen-rose-juli-1942&catid=16:flugblaetter&Itemid=47
Alles gut, außer dem Scheiß Gott, den sie immer bemühen.

w.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...