Discussion:
Jahresendfigur
Add Reply
Wolfgang Schwanke
2010-11-29 18:28:58 UTC
Antworten
Permalink
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
--
Once more with the voice of Buddha

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Timo Görner
2010-11-29 18:42:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Kann ich nicht nachvollziehen, ebenso das mit "Jahresendfigur".

Zumindest im allgemeinen Sprachgebrauch, allerdings komme ich aus einer
Region wo derlei hergestellt wurde. Da ist mir sowas nicht bekannt bzw.
eventuell wurde es dort sinnvollerweise halt vermieden. ;-)
--
Mfg
TG.
www.youtube.com/donaukind74
www.cfc-fanpage.de
...
"Donauquell, dein Aderlass,
wo Trost und Leid zerfließen.
Nichts gutes liegt verborgen, nass
in deinen feuchten Wiesen." (Till Lindemann)
Dirk Moebius
2010-11-29 18:43:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Vielleicht im Funktionaersdeutsch, aber nicht in der Realitaet.

Wobei... ganz schwach erinnere ich mich an ein, zwei Jahre, in denen
es /auch/ Kalender gab, die bis zum ersten Januar reichten.

Dirk
--
Es herrschen zensurähnliche Zustände. Ich kann verstehen, wenn
Menschen das umgangssprachlich Zensur nennen. Ich tue das auch.
Vinzent Hoefler
2010-11-29 19:05:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dirk Moebius
Im RBB hie=C3=9F es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender gehei=C3=9Fen. Wie ist =
der
Post by Dirk Moebius
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzusch=C3=A4tzen?
Vielleicht im Funktionaersdeutsch, aber nicht in der Realitaet.
Wobei... ganz schwach erinnere ich mich an ein, zwei Jahre, in denen
es /auch/ Kalender gab, die bis zum ersten Januar reichten.
Sicher f=C3=BCr die russischen Freunde? WIMRE tauchte V=C3=A4terchen Fro=
st erst
in der Silvesternacht auf.


Vinzent.

-- =

Beaten by the odds since 1974.
Vinzent Hoefler
2010-11-29 18:43:27 UTC
Antworten
Permalink
Im RBB hie=C3=9F es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender gehei=C3=9Fen. Wie ist d=
er
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzusch=C3=A4tzen?
Ich kenne das /nur/ als Adventskalender. Von Vorweihnachtskalender habe
ich bis eben noch nie etwas geh=C3=B6rt.

Ich m=C3=B6chte allerdings nicht ausschlie=C3=9Fen, da=C3=9F die offizie=
lle Bezeichnung
so lautete, schlie=C3=9Flich haben wir zur Speisew=C3=BCrze ja auch Magg=
i gesagt,
obwohl es keins war.


Vinzent.

-- =

Beaten by the odds since 1974.
Roland Franzius
2010-11-29 18:59:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Typisch nachsozialistisches Vorweihnachtsmärchen.
--
Roland Franzius
Uwe Schickedanz
2010-11-29 19:01:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Als Schwachsinn.

Gruß Uwe
--
Die Sicherheiten des Westens - Gewerkschaftsfürsorge,
Flächentarif, lineare Arbeitsbiographien, Sesshaftigkeit -
sind im Osten längst der Einzelkämpfer-Anthropologie gewichen.
Christoph Dieckmann === http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolfram Heinrich
2010-11-29 20:02:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Als Schwachsinn.
Ja, ist denn gar nichts wahr? Irgend was muß doch wahr sein, net wahr.

Ciao
Wolfram
--
Als Kortzfleysch noch bei Sinnen war,
Schnitt er sich stündlich das wallende Haar.
<http://derfranzehatgsagt.blogspot.com/> <www.theodor-rieh.de/heinrich>
<http://www.freitag.de/community/blogs/wolfram-heinrich>
Oliver Cromm
2010-11-29 23:03:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfram Heinrich
Ja, ist denn gar nichts wahr? Irgend was muß doch wahr sein, net wahr.
Wahr ist, daß man nie wissen kann, was wirklich wahr ist.
--
GUGELIEREN, vb., schwelgen: dann das ander jar war ein solch gugelieren
bei dem guten most J. HEROLT
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
René
2010-11-29 23:28:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Im RBB hie es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender gehei en. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzusch tzen?
Als Schwachsinn.
Ja, ist denn gar nichts wahr? Irgend was mu doch wahr sein, net wahr.
Nichts ist wahr, gar nichts.

Carsten Thumulla
2010-11-29 19:38:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Das habe ich mich auch schon gefragt.

Das Gerücht geht schon sehr lange um. Belege konnte ich nie finden.

Vielleicht gehört das in die gleiche Kategorie wie:
"Stirbt ein Beamter währen der Dienstreise, ist die Dienstreise beendet."

Das ist Klamauk, der zeitweise geglaubt wurde. Vergiß nicht, daß das im
kalten Krieg aufkam, wo Desinformation tägliches Brot war, ebenso
täglich wie jetzt.


Carsten
--
http://www.nichtlustig.de/toondb/090907.html
Martin Ebert
2010-11-29 19:41:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Das kann ich nicht beantworten: Die DDR hat ja tatsächlich eine zeit-
lang versucht, Weihnachten als möglichst atheistisches Fest dastehen
zu lassen: Also mit Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann und Geschenken. Aber
möglichst ohne Christkind, Heiligen oder gar der Weihnachtsgeschichte.

Ich kann nicht genau terminieren, wann da in Funk und Fernsehen die
Wende kam: Auf einmal durfte Emmerich (?) auch mal was verlesen, was
sich vorsichtig-christlich anhörte. Und der eine oder andere Gottes-
dienst verirrte sich in das Programm. - Ich denke mal: So ca ab 1980.

In meinem Umfeld hieß das Dingens immer Adventskalender. Und Advent
immer Advent. Vom ersten bis zum vierten.

Allerdings muss ich mitteilen, dass es in Kreis meiner Schulfreunde
(70er) jemanden gab, in dessen Familie Weihnachten überhaupt nicht
gefeiert wurde. Nix, Null, Njete. Auch keine Geschenke.
Dabei war der Knabe schon gestraft genug: Er durfte kein Westfernseh
gucken.

Mt
Dirk Moebius
2010-11-29 20:22:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Allerdings muss ich mitteilen, dass es in Kreis meiner Schulfreunde
(70er) jemanden gab, in dessen Familie Weihnachten überhaupt nicht
gefeiert wurde. Nix, Null, Njete. Auch keine Geschenke.
Zeugen Jehovas?

Es gba ja welche, jedenfalls bei mir vor der Tuer, zuweilen... :-)

Dirk
--
Es herrschen zensurähnliche Zustände. Ich kann verstehen, wenn
Menschen das umgangssprachlich Zensur nennen. Ich tue das auch.
Martin Ebert
2010-11-29 21:27:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dirk Moebius
Post by Martin Ebert
Allerdings muss ich mitteilen, dass es in Kreis meiner Schulfreunde
(70er) jemanden gab, in dessen Familie Weihnachten überhaupt nicht
gefeiert wurde. Nix, Null, Njete. Auch keine Geschenke.
Zeugen Jehovas?
Die hatten so richtig Streß in der DDR. Die waren faktisch im
Untergrund daher.

Nein - mein Schulfreund war Sohn eines recht strammen SED-Kommisten.
Da fiel Weihnachten halt aus. Bei ihm.

Mt
Dirk Moebius
2010-11-29 23:08:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Dirk Moebius
Post by Martin Ebert
Allerdings muss ich mitteilen, dass es in Kreis meiner Schulfreunde
(70er) jemanden gab, in dessen Familie Weihnachten überhaupt nicht
gefeiert wurde. Nix, Null, Njete. Auch keine Geschenke.
Zeugen Jehovas?
Die hatten so richtig Streß in der DDR. Die waren faktisch im
Untergrund daher.
Jepp. Aber, andererseits, irgendwie suess, so naiv, wie sie waren.
Post by Martin Ebert
Nein - mein Schulfreund war Sohn eines recht strammen SED-Kommisten.
Da fiel Weihnachten halt aus. Bei ihm.
Spart die Jahresendpraemie. :-/

Und ich hab gedacht, ich kennte Hardliner...

Dirk
--
Es herrschen zensurähnliche Zustände. Ich kann verstehen, wenn
Menschen das umgangssprachlich Zensur nennen. Ich tue das auch.
Florian Ritter
2010-11-29 22:15:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Ich kann nicht genau terminieren, wann da in Funk und Fernsehen die
Wende kam: Auf einmal durfte Emmerich (?) auch mal was verlesen, was
sich vorsichtig-christlich anh rte. Und der eine oder andere Gottes-
dienst verirrte sich in das Programm. - Ich denke mal: So ca ab 1980.
In meinem Umfeld hie das Dingens immer Adventskalender. Und Advent
immer Advent. Vom ersten bis zum vierten.
Allerdings muss ich mitteilen, dass es in Kreis meiner Schulfreunde
(70er) jemanden gab, in dessen Familie Weihnachten berhaupt nicht
gefeiert wurde. Nix, Null, Njete. Auch keine Geschenke.
Hatte mal eine solcher Herkunft im Bett - da war sie der Wahnsinn,
ohne das hier weiter ausführen zu wollen, einfach Spitze.
Post by Martin Ebert
Dabei war der Knabe schon gestraft genug: Er durfte kein Westfernseh gucken.
Durfte ich auch nicht, meine Eltern weigerten sich, einen solchen
neumod'schen Apparat anzuschaffen - FR
Bernd Ullrich
2010-11-29 20:25:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
*Wer "RBB" lehrt lebt verkehrt.*

B( DieJahresendflügelFigurdarfjetzztwiederHochkommen)U
Guido Grohmann
2010-11-29 21:10:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Naja, also *Vor*weihnachtskalender hab ich noch nie gehört, aber
"Weihnachtskalender" ist durchaus üblich gewesen. Was nicht heißt, daß
der Begriff Advent nicht gebraucht wurde. Es hieß ja trotzdem noch
Adventskranz.

Guido
Christina Kunze
2010-11-29 21:23:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Das ist Unsinn. Was bitte soll an Weihnachten
sozialistisch korrekt sein? Die Ferien jedenfalls
hießen "Ferien zum Jahreswechsel". DAS ist
sozialistisch korrekt.

chr
Wolfram Heinrich
2010-11-29 22:14:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Wolfgang Schwanke
Im RBB hieß es soeben, in der DDR habe der Adventskalender
"sozialistisch korrekt" Vorweihnachtskalender geheißen. Wie ist der
Wahrheitsgehalt dieser Behauptung einzuschätzen?
Das ist Unsinn. Was bitte soll an Weihnachten
sozialistisch korrekt sein? Die Ferien jedenfalls
hießen "Ferien zum Jahreswechsel". DAS ist
sozialistisch korrekt.
"Advent", von dem viele gar nicht wissen, was das Wort bedeutet, durch
"Vorweihnacht" zu ersetzen wäre wirklich ein sozialistischer
Schildbürgerstreich gewesen. Nicht, daß ich denen solche Streiche nicht
zutrauen würde...

Ciao
Wolfram
--
Der Franze hat gsagt, er hat nix gegen Karikaturen. Aber, sagt er, in der
Kunst dürfen sie natürlich nicht so überzeichnet sein wie im Leben.
<http://derfranzehatgsagt.blogspot.com/> <www.theodor-rieh.de/heinrich>
<http://www.freitag.de/community/blogs/wolfram-heinrich>
Loading...