Discussion:
[Tip] Gojko Mitic in "Balkan-Line"
(zu alt für eine Antwort)
Peter Veith
2021-08-06 12:14:24 UTC
Permalink
Ein Film mit Gojko, über den ich bei Amazon Video gestolpert bin und den ich
mir beinahe nicht angesehen hätte. Welch ein Fehler hätte ich damit
gemacht!

Die Story las sich erst wie eine russich/serbische Version vom "Dreckigen
Dutzend", dazu ein Trailer mit hirnlosen Krambumm. Zum Glück las ich, daß
Gojko mitspielt und da habe ich angefangen ...

... Top!

Der Film zeigt in eindringlichen Bildern die Bombardierung Belgrads, die
"Besetzungen" zum Schutz der Brücken und die Gräueltaten der Terroristen.

Der historisch korrekte Ansatz, die Besetzung des Flughafens von Pristina,
kommt erst spät, durchaus mit sinnloser Ballerei, aber man wollte eben ein
breites Publikum erreichen. Und natürlich ist Gojko (mit 80 Jahren!) ein Held
und so mancher vom "Dutzend".

Wer den polnischen Film "Sommer 1943" (Wolyn) kennt, wird hier gut
aufgehoben sein, auch wenn hier nur einige Szenen "Hollywood"-Optik haben.

Online-Infos:
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%91%D0%B0%D0%BB%D0%BA%D0%B0%D0%BD%D1%81%D0%BA%D0%B8%D0%B9_%D1%80%D1%83%D0%B1%D0%B5%D0%B6
https://www.amazon.de/Balkan-Line-Anton-Pampushny/dp/B08NDVHYGG

Peter
Achim Ebeling
2021-08-06 13:33:56 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Ein Film mit Gojko, über den ich bei Amazon Video gestolpert bin und den ich
mir beinahe nicht angesehen hätte. Welch ein Fehler hätte ich damit
gemacht!
Danke für die Info.
Aber hat nicht die Fremdenlegion den Flughafen verteidigt?
--
Bis denne
Achim
Peter Veith
2021-08-06 19:25:08 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Peter Veith
Ein Film mit Gojko, über den ich bei Amazon Video gestolpert bin und den ich
mir beinahe nicht angesehen hätte. Welch ein Fehler hätte ich damit
gemacht!
Danke für die Info.
Aber hat nicht die Fremdenlegion den Flughafen verteidigt?
"Die" Fremdenlegion sicher nicht.

Meine damaligen, zeitnahen Infos finden sich nich hier:
http://home.snafu.de/veith/Texte/ZeitungJugo.htm

Es fehlt nur die schmachvolle Rolle Bulgariens, auch im Film.

Veith
--
"Deutschland hat auf dem Balkan nur ein Interesse: Schutz des Friedens,
wo er besteht, Sicherung, wo er bedroht ist, Wiederherstellung, wo er
gebrochen wurde." Frankfurter Zeitung, 8. April 1941
http://DDR-LUFTWAFFE.de
Frank Nitzschner
2021-08-09 05:48:14 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Danke für die Info.
Aber hat nicht die Fremdenlegion den Flughafen verteidigt?
Nein, die war in Sarajewo:
Loading Image...

Grüsse
Frank
Achim Ebeling
2021-08-09 07:24:56 UTC
Permalink
Post by Frank Nitzschner
Post by Achim Ebeling
Danke für die Info.
Aber hat nicht die Fremdenlegion den Flughafen verteidigt?
https://thomasgast.files.wordpress.com/2015/11/sarajevo-skizze.jpg
Danke für die Info.
Hatte nur "Flughafen" im Hinterkopf.
--
Bis denne
Achim
Gunter Kühne
2021-08-06 18:10:41 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Ein Film mit Gojko, über den ich bei Amazon Video gestolpert bin und den ich
mir beinahe nicht angesehen hätte. Welch ein Fehler hätte ich damit
gemacht!
Die Story las sich erst wie eine russich/serbische Version vom "Dreckigen
Dutzend", dazu ein Trailer mit hirnlosen Krambumm. Zum Glück las ich, daß
Gojko mitspielt und da habe ich angefangen ...
... Top!
Der Film zeigt in eindringlichen Bildern die Bombardierung Belgrads, die
"Besetzungen" zum Schutz der Brücken und die Gräueltaten der Terroristen.
Der historisch korrekte Ansatz, die Besetzung des Flughafens von Pristina,
kommt erst spät, durchaus mit sinnloser Ballerei, aber man wollte eben ein
breites Publikum erreichen. Und natürlich ist Gojko (mit 80 Jahren!) ein Held
und so mancher vom "Dutzend".
Wer den polnischen Film "Sommer 1943" (Wolyn) kennt, wird hier gut
aufgehoben sein, auch wenn hier nur einige Szenen "Hollywood"-Optik haben.
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%91%D0%B0%D0%BB%D0%BA%D0%B0%D0%BD%D1%81%D0%BA%D0%B8%D0%B9_%D1%80%D1%83%D0%B1%D0%B5%D0%B6
https://www.amazon.de/Balkan-Line-Anton-Pampushny/dp/B08NDVHYGG
Peter
Danke für den Tipp. Schauen wir mal.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...