narkive is for sale. (interested) / (dismiss)
Discussion:
Bad Muskau - Park (DDR-Polen)
(zu alt für eine Antwort)
Bert Schadler
2020-02-20 16:36:30 UTC
Permalink
Hallo,
ich war kürzlich in Bad Muskau. Pückler-Schloss und Park natürlich auch besucht.
Was mir so aufgefallen ist: im Park bin ich ohne Probleme spazieren gegangen über polnisches und deutsches Gebiet immer abwechselnd - EU sei Dank.
Es kam bei mir die Frage auf, wie es wohl zu DDR-Zeiten geregelt war. Grenzkontrollen gab es ja auch nach Polen, war der Park hier auch betroffen? Und dann noch die Jahre ohne einfache Reisemöglichkeiten wegen Solidarność u.s.w.
Wenn man aus Richtung Görlitz in die Stadt fährt, kommt man einige Meter über polnisches Gebiet, bestimmt gab es diese Strasse gar nicht damals.
Für ein paar Infos im Voraus vielen Dank.
Bert
Bernd Ullrich
2020-02-20 17:04:00 UTC
Permalink
Post by Bert Schadler
Bad Muskau
https://www.muskauer-park.de/#geschichte
"Teilung ab 1945"
"Neubeginn nach 1988"

Nur selber lesen macht fett...
BU
Martin Ebert
2020-02-20 17:34:00 UTC
Permalink
Post by Bert Schadler
ich war kürzlich in Bad Muskau.
Ich überlege gerade, wann ich erstmals nach der Wende im Park
war. Vielleicht um 1996 herum.
Post by Bert Schadler
Was mir so aufgefallen ist: im Park bin ich ohne Probleme spazieren
gegangen über polnisches und deutsches Gebiet immer abwechselnd - EU
sei Dank. Es kam bei mir die Frage auf, wie es wohl zu DDR-Zeiten
geregelt war.
Wenn ich mich recht an meinen ersten Besuch erinnere, gab es da
die polnische Seite des Parks nicht (mehr). Es wurde irgendwie
darauf hingewiesen, dass das mal dazugehörte.

Und bei einem späteren Besuch (Polen noch nicht EU/Schengen) war
es so, dass "drüben" schon aufgeräumt wurde, aber keine Brücke
da war. Zumindest nicht passierbar. Aber ich meine, dass da gar
keine Brücke war.
Post by Bert Schadler
Wenn man aus Richtung Görlitz in die Stadt fährt, kommt man einige
Meter über polnisches Gebiet, bestimmt gab es diese Strasse gar nicht
damals.
Keine Ahnung.

Aber die Bahnstrecke wechselt auch mehrfach, das hatten wir hier
schon. Herr Müller oder wer kann helfen? Da gab es auch den
Bahnhof Ostrau/Ostritz oder wie das Kaff heißen mag: Auf polnischem
Gebiet, Zugang aber von DDR-Seite.

Na so irgendwie jedenfalls.

Mt
Bernd Ullrich
2020-02-20 17:56:53 UTC
Permalink
Am 20.02.2020 um 18:34 schrieb Martin Ebert:

[...]
Post by Martin Ebert
Und bei einem späteren Besuch (Polen noch nicht EU/Schengen) war
es so, dass "drüben" schon aufgeräumt wurde, aber keine Brücke
da war. Zumindest nicht passierbar. Aber ich meine, dass da gar
keine Brücke war.
https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelbr%C3%BCcke_(Bad_Muskau)

"Als Doppelbrücke werden zwei aufeinander folgende historische
Fußgängerbrücken über die Lausitzer Neiße im Fürst-Pückler-Park Bad
Muskau bezeichnet. Im Jahr 2003 wurde die im Krieg zerstörte
Doppelbrücke wieder aufgebaut"

Nach dunkler Erinnerung wurde zu DDR Zeiten auf die zerstörte Brücke
dort hingewiesen.

BU
Torsten Mueller
2020-02-21 06:32:37 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Aber die Bahnstrecke wechselt auch mehrfach, das hatten wir hier
schon. Herr Müller oder wer kann helfen? Da gab es auch den Bahnhof
Ostrau/Ostritz oder wie das Kaff heißen mag: Auf polnischem Gebiet,
Zugang aber von DDR-Seite.
Keine Ahnung. Ich war mindestens einmal da, aber das ist wahrscheinlich
mehr als 40 Jahre her und ich war noch so eine Art Zitterbacke.

In meiner Erinnerung haben diese Grenzen kaum jemanden interessiert. In
der Sächsischen Schweiz konntste einfach rüberloofen. Auf dem Gipfel der
Schneekoppe stand ein polnischer Posten mit einer kurzen MPi, die Hände
in den Hosentaschen, auch der hat sich für gar nichts interessiert,
insbesondere nicht für Personen. Ein tschechischer Posten stand hingegen
nicht da. In der Tatra hab ich auf beiden Seiten nie einen Posten
gesehen. Mag sein, daß das nach 1980 anders war, vorher waren diese
Grenzen mehr oder weniger offen.

T.M.
Chr. Maercker
2020-02-21 06:56:14 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Aber die Bahnstrecke wechselt auch mehrfach, das hatten wir hier
schon. Herr Müller oder wer kann helfen? Da gab es auch den
Bahnhof Ostrau/Ostritz oder wie das Kaff heißen mag: Auf polnischem
Gebiet, Zugang aber von DDR-Seite.
Wir sind 2000 mit Zug von Zittau nach Görlitz gefahren. Bahnverbindungen
zwischen beiden Städten gab es schon zu DDR-Zeiten und es gibt nur eine
Bahnlinie, die sie direkt miteinander verbindet. Die aber verläuft hart
an der polnischen Grenze, mal auf deutscher, mal auf polnischer Seite.
Man fährt z.B. ziemlich nah am Tagebau Bogatynia vorbei.
--
CU Chr. Maercker.
Knut Ochdorf
2020-03-08 20:30:00 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Wenn ich mich recht an meinen ersten Besuch erinnere, gab es da
die polnische Seite des Parks nicht (mehr). Es wurde irgendwie
darauf hingewiesen, dass das mal dazugehörte.
Das war schon zu DDR-Zeiten so.
Post by Martin Ebert
Und bei einem späteren Besuch (Polen noch nicht EU/Schengen) war
es so, dass "drüben" schon aufgeräumt wurde, aber keine Brücke
da war. Zumindest nicht passierbar. Aber ich meine, dass da gar
keine Brücke war.
Man konnte die Reste der alten Brücken erkennen. Davor stand das Schild
"Staatsgrenze".
Post by Martin Ebert
Aber die Bahnstrecke wechselt auch mehrfach, das hatten wir hier
schon. Herr Müller oder wer kann helfen? Da gab es auch den
Bahnhof Ostrau/Ostritz oder wie das Kaff heißen mag: Auf polnischem
Gebiet, Zugang aber von DDR-Seite.
Na so irgendwie jedenfalls.
Das Kaff heißt Ostritz und die Bahnstation nennt sich seit 1948 Krzewina
Zgorzelecka.

Knut

Loading...