Discussion:
Jürgen Jürgens gestorben
(zu alt für eine Antwort)
Martin Ebert
2018-05-21 21:27:09 UTC
Permalink
Wem der Name aus dem Stand nichts sagt:

"Es ist 19 Uhr 30. Hier ist - Hey Music!" (SFB)

Mt
René Marquardt
2018-05-21 22:18:09 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
"Es ist 19 Uhr 30. Hier ist - Hey Music!" (SFB)
Mt
Sagt mir immer noch nichts. Ich lebte mehr so in der Ecke:
Radio Two Oh Eight! Great Britain!
Martin Ebert
2018-05-22 02:17:17 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Martin Ebert
"Es ist 19 Uhr 30. Hier ist - Hey Music!" (SFB)
Sagt mir immer noch nichts.
Jürgens moderierte mit "Hey Music" eine der ganz großen
Mitschnittsendungen. Seine Moderationen waren Kult, ähnlich
Lord Knut von RIAS-II.

Hier erzählt er die von ihm wahrgenommene Resonanz, ganz am
Ende ist einer der Trailer [¹]. Und hier ein Jingle [²]. Er
hatte auch ein eigenes gesprochenes Intro, das fand ich aber
nicht.

Und dann noch ein kompletter Mitschnitt einer Nachmittagssendung
von 1987, fängt mit einem gesprochenen Intro an und ist auch
von der Playlist her interessant [³].

[¹]

[²]

[³] <http://www.rias1.de/sound4/sfb/heymusic/000000_sfb_hey_music.html#h180187>

Mt
wolfgang sch
2018-05-22 04:06:39 UTC
Permalink
Seine Moderationen waren Kult, ähnlich Lord Knut von RIAS-II.
Beide waren Hörer-Charts-Sendungen, aber da endet die Ähnlichkeit find
ich. Lord Knuts "Humor" war für mich schwer erträglich, JJ war
dezenter. Bei Hey Music schien mir die Musik im Schnitt intelligenter,
aber das lag natürlich an den Hörern.

Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war, wird er hier
auch weniger bekannt sein. (Niedrigere Sendeleistung, außerdem hatte
RIAS ja die Hofer Sender). In Thüringen und Sachsen dürfte er dahin
weitgehend unbekannt sein.

Auch hatte der RIAS ja den expliziten Sendeauftrag Richtung Osten. Der
SFB zwar auch, aber dort stand das weniger im Vordergrund.
[¹] http://youtu.be/boTuFCWtJFQ
Im Osten haben Diskotheken mit Bändern von Rundfunkmitschnitten
gearbeitet, das gab es im Westen so nicht. Da wurden nur Platten
eingesetzt. Aber für Privatpersonen hat dieser "Mitschnittservice"
natürlich Geld gespart.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Frank Hucklenbroich
2018-05-22 11:40:56 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Im Osten haben Diskotheken mit Bändern von Rundfunkmitschnitten
gearbeitet, das gab es im Westen so nicht. Da wurden nur Platten
eingesetzt. Aber für Privatpersonen hat dieser "Mitschnittservice"
natürlich Geld gespart.
Mitgeschnitten wurde im Westen auch, weil auch bei uns die Platten relativ
teuer waren. Im WDR-Sendegebiet war hierzu z.B. Mal Sondock's Hitparade
eine beliebte Sendung, wo darauf geachtet wurde, die Titel auszuspielen und
nicht reinzuquatschen.

Grüße,

Frank
René Marquardt
2018-05-22 12:11:06 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by wolfgang sch
Im Osten haben Diskotheken mit Bändern von Rundfunkmitschnitten
gearbeitet, das gab es im Westen so nicht. Da wurden nur Platten
eingesetzt. Aber für Privatpersonen hat dieser "Mitschnittservice"
natürlich Geld gespart.
Mitgeschnitten wurde im Westen auch, weil auch bei uns die Platten relativ
teuer waren. Im WDR-Sendegebiet war hierzu z.B. Mal Sondock's Hitparade
eine beliebte Sendung, wo darauf geachtet wurde, die Titel auszuspielen und
nicht reinzuquatschen.
Bitte noch mal genau hinlesen, Daß Lieder vom Radio aufgenommen
wurden, passierte weltweit. Aber zu öffentlichen Tanzveranstaltungen
wurden im Westen wohl eher Platten aufgelegt, statt selbst
aufgenommenes.
Wolf gang P u f f e
2018-05-22 18:20:58 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war, wird er hier
auch weniger bekannt sein. (Niedrigere Sendeleistung, außerdem hatte
RIAS ja die Hofer Sender). In Thüringen und Sachsen dürfte er dahin
weitgehend unbekannt sein.
Das wird wohl so gewesen sein.
Der Name Jürgen Jürgens ist mir unbekannt und der Sender SFB war
hier (Ostthüringen) nicht zu hören.

W.
Bernd Ullrich
2018-05-22 19:50:34 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war, wird er hier
auch weniger bekannt sein. (Niedrigere Sendeleistung, außerdem hatte
RIAS ja die Hofer Sender). In Thüringen und Sachsen dürfte er dahin
weitgehend unbekannt sein.
Das wird wohl so gewesen sein.
Der Name Jürgen Jürgens ist mir unbekannt und der Sender SFB war
hier (Ostthüringen) nicht zu hören.
W.
Dito

BU
Peter Veith
2018-05-23 17:10:22 UTC
Permalink
Der Name Jürgen Jürgens ist mir unbekannt ...
Dito
dito.

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
wolfgang sch
2018-05-23 18:38:38 UTC
Permalink
Der Name Jürgen Jürgens ist mir unbekannt ...
Dito
dito.
Du warst mit der Treffpunkt-Hörerpostbestätigung zu beschäftigt?
--
Currently listening: http://youtu.be/WnZEtVgibJY

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Bernd Ullrich
2018-05-23 19:51:37 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Der Name Jürgen Jürgens ist mir unbekannt ...
Dito
dito.
---------------------------------------------------------
Post by wolfgang sch
Du warst mit der Treffpunkt-Hörerpostbestätigung zu beschäftigt?
Welche Feldpostnummer meinst du damit?

BU
gunter Kühne
2018-05-22 20:32:17 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war,
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Mt
Trotz allem In DD unbekannt :)
wolfgang sch
2018-05-22 20:45:42 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war,
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Wenn ich mich recht erinnere:

RIAS1 100 kW
RIAS2 50 kW

SFB1-3 80 kW

RIAS1 müsste also theoretisch etwas weiter empfangbar als SFB gewesen
sein, RIAS2 etwas weniger weit. Ob das in der Praxis so war entzieht
sich meiner Kenntnis.

Gerade dazu ergoogelt:

https://www.radioforen.de/index.php?threads/reichweite-des-senders-berlin-scholzplatz-vor-der-wende.29662/
--
Currently listening: http://youtu.be/WnZEtVgibJY

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Martin Ebert
2018-05-23 00:04:58 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war,
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
RIAS1 100 kW
RIAS2 50 kW
SFB1-3 80 kW
Für RIAS II kommt mir das zu gering vor.

In den 1980er Jahren waren nur SFB II Und RIAS II relevant.
Post by wolfgang sch
RIAS1 müsste also theoretisch etwas weiter empfangbar als SFB gewesen
sein, RIAS2 etwas weniger weit. Ob das in der Praxis so war entzieht
sich meiner Kenntnis.
An Reichweiten-Ende wird Topografie relevant. Noch hinter
dem Fläming kamen beide stabil in Stereo rein.

Mt
Tobias Nicht
2018-05-23 07:14:24 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
An Reichweiten-Ende wird Topografie relevant. Noch hinter
dem Fläming kamen beide stabil in Stereo rein.
RIAS 2 kam in der Oberlausitz auch noch an, aber mit je nach
Wetterlage recht starkem Schwund.
SFB 2 war schwächer aber den Moderator kenne ich auch noch. Hab aber
meinen Erinnerungen nach nicht über UKW sondern über Mittelwelle.

Gruß Tobias
Florian Ritter
2018-05-25 18:06:18 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by wolfgang sch
RIAS1 100 kW
RIAS2 50 kW
SFB1-3 80 kW
Für RIAS II kommt mir das zu gering vor.
In den 1980er Jahren waren nur SFB II Und RIAS II relevant.
Post by wolfgang sch
RIAS1 müsste also theoretisch etwas weiter empfangbar als SFB gewesen
sein, RIAS2 etwas weniger weit. Ob das in der Praxis so war entzieht
sich meiner Kenntnis.
An Reichweiten-Ende wird Topografie relevant. Noch hinter
dem Fläming kamen beide stabil in Stereo rein.
Im Flachland nördlich Berlins waren nach ca. 150 km, etwa Höhe
Anklam, sowohl RIAS wie SFB im Autoradio weg.
In Greifswald konnte man auch mit stationären Radios keine
Westsender außer dänischen empfangen - juckte aber niemanden,
das Studentenleben absobierte uns vollständig. Mir bekannte
Physiker, die die pommersche Landbevölkerung mit Disko-Abenden
bespaßten (was recht lukrativ war), fuhren nach Ostberlin,
dort Aktuelles mitzuschneiden - FR
René Marquardt
2018-05-22 21:17:14 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war,
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Mt
Ja, aber wie von dir weg geschnipst, RIAS hatte den MW-Sender in Hof.
Martin Ebert
2018-05-23 00:54:08 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war,
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Ja, aber wie von dir weg geschnipst, RIAS hatte den MW-Sender in Hof.
Und das Postkabel mit der Sendezuspielung lief durch die DDR,
die alte Fk4-Trasse. Auch durch meine Heimatstadt. Die so
souveräne DDR hatte eine Chance, das machten die Alliierten unter
sich aus.

Das hatten wir doch schon mal?

Mt
René Marquardt
2018-05-23 12:58:37 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
Post by wolfgang sch
Da die technische Reichweite der SFB-Sender niedriger war,
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Ja, aber wie von dir weg geschnipst, RIAS hatte den MW-Sender in Hof.
Und das Postkabel mit der Sendezuspielung lief durch die DDR,
die alte Fk4-Trasse. Auch durch meine Heimatstadt. Die so
souveräne DDR hatte eine Chance, das machten die Alliierten unter
sich aus.
Das hatten wir doch schon mal?
Mt
Hatten wir alles schon mal. Das Sammelgebiet ist seit fast
drei Jahrzehnten abgeschlossen! Da muss man sich schon
stark anstrengen, noch neue Themen zu finden.
wolfgang sch
2018-05-23 04:42:07 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Ja, aber wie von dir weg geschnipst, RIAS hatte den MW-Sender in Hof.
Er schrieb doch "vom Standort Berlin".
RIAS hatte außerdem 2 UKW-Sender in Hof.
--
Currently listening: http://youtu.be/WnZEtVgibJY

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ronald Konschak
2018-05-25 17:26:46 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by René Marquardt
Die Reichweiten SFB II und RIAS II vom Standort Berlin
sollten eigentlich recht ähnlich gewesen sein.
Ja, aber wie von dir weg geschnipst, RIAS hatte den MW-Sender in Hof.
Er schrieb doch "vom Standort Berlin".
RIAS hatte außerdem 2 UKW-Sender in Hof.
Dann hat der SFB schlechtere Standorte gehabt. Aus meiner Armeezeit
ist mir erinnerlich, dass der RIAS der einzige Sender aus Westberlin
war, den man dort in Straßgräbchen empfangen konnte. Wir haben zwar
bei Übungen immer mal den Versuch gemacht, mittels der Flugfunkgeräte
mehr als den zu empfangen, das war aber kein Musikgenuss. Ich war,
nachdem ich ja in Dresden lebte, ohnehin eher ein Fan von Radio
Luxemburg und Bayern3, welche auf Kurzwelle zu empfangen waren.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
wolfgang sch
2018-05-26 12:31:41 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Dann hat der SFB schlechtere Standorte gehabt.
RIAS: Britz
SFB : Charlottenburg/Scholzplatz

Ürigens in den 1950er Jahren sendete der SFB seine UKW-Programme und
das ARD-Fernsehen vom Funkturm aus. Um 1960 zogen diese Frequenzen an
den höheren Mast am Scholzplatz um, Ziel war ausdrücklich größere
Reichweite in der DDR. Der Funkturm ist seitdem nur noch ein Baudenkmal.
Post by Ronald Konschak
RIAS der einzige Sender aus Westberlin
war, den man dort in Straßgräbchen empfangen konnte.
Vielleicht weil Britz weiter südöstlich liegt, oder weil der SFB durch
andere Sender auf den gleichen Frequenzen ausgeblockt war.
Post by Ronald Konschak
mittels der Flugfunkgeräte
mehr als den zu empfangen, das war aber kein Musikgenuss.
Flugfunk ist AM, UKW-Rundfunk ist FM. Ob es daran lag? :)
Post by Ronald Konschak
Radio Luxemburg und Bayern3
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ronald Konschak
2018-05-26 13:18:44 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Dann hat der SFB schlechtere Standorte gehabt.
RIAS: Britz
SFB : Charlottenburg/Scholzplatz
Ürigens in den 1950er Jahren sendete der SFB seine UKW-Programme und
das ARD-Fernsehen vom Funkturm aus. Um 1960 zogen diese Frequenzen an
den höheren Mast am Scholzplatz um, Ziel war ausdrücklich größere
Reichweite in der DDR. Der Funkturm ist seitdem nur noch ein Baudenkmal.
Kein Baudenkmal. Der ist nach wie vor in Betrieb, ich war im vorigen
Sommer mal dort. Der scheint übrigens dem RBB selbst zu gehören, ich
sah jedenfalls keine Schilder der Deutschen Funkturm GmbH. Das läßt
vermuten, daß, wenn die angedrohte Abschaltung der UKW-Sender kommt,
der RBB in Berlin weiter sendet.
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
mittels der Flugfunkgeräte
mehr als den zu empfangen, das war aber kein Musikgenuss.
Flugfunk ist AM, UKW-Rundfunk ist FM. Ob es daran lag? :)
Gewiss nicht. Das Erfolgsgeheimnis des gewitzten Nachrichtensoldaten
heißt Flankendemodulation. Man stimmt ein wenig neben der Sollfrequenz
ab, und schon geht das.
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Radio Luxemburg und Bayern3
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
Zur Unterhaltung hat es gereicht. Immerhin liefen da die 80er
Hits am Stück, das hatte man beim RIAS nicht so.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
René Marquardt
2018-05-26 13:57:35 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
Zur Unterhaltung hat es gereicht. Immerhin liefen da die 80er
Hits am Stück, das hatte man beim RIAS nicht so.
Eben. Aktuelle Musik, minimale Moderation, kurze Nachrichten,
und die isometrischen Übungen am Morgen.
wolfgang sch
2018-05-27 03:00:25 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Der Funkturm ist seitdem nur noch ein Baudenkmal.
Kein Baudenkmal. Der ist nach wie vor in Betrieb, ich war im vorigen
Sommer mal dort.
Nicht als Rundfunksender, andere Funkdienste ja.

https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Funkturm#Nachkriegszeit

"Zwar folgte im Dezember 1966 die Wiederaufnahme des UKW-Sendebetriebs
mit der neuen Frequenz 98,2 MHz für das als SFB4 *) bezeichnete
Gastarbeiter­ programm. 1973 wurde der reguläre Rundfunksendebetrieb am
Funkturm aber endgültig eingestellt und die entsprechende Frequenz
ebenfalls zum Scholzplatz übernommen. Der Funkturm diente fortan nur
noch als Betriebsreserve. [...] Durch die Demontage der Sendeanlage an
der Spitze des Funkturms im Jahr 1989 verringerte sich seine Höhe von
150,062 auf 146,78 Meter; die Ära des Funkturms als Sendeturm endete
damit endgültig. Er dient heute nur noch als Relaisstation für
nichtöffentliche Landfunkdienste und als Standpunkt für ein
FM-Amateurfunkrelais mit dem Rufzeichen DB0TA auf der Sendefrequenz
438,775 MHz."

*) Jahre später als "Radio4U" ein Vollprogramm
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
Zur Unterhaltung hat es gereicht. Immerhin liefen da die 80er
Hits am Stück, das hatte man beim RIAS nicht so.
Nicht? RIAS2 nach 1985 galt als das erste durchformatierte Radio in D.
Bayern3 in den 70ern war jedenfalls öde, wie es in den 80ern war weiß
ich nicht.
--
Currently listening: http://youtu.be/arkC-hiJT5k

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ronald Konschak
2018-05-28 16:25:34 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Der Funkturm ist seitdem nur noch ein Baudenkmal.
Kein Baudenkmal. Der ist nach wie vor in Betrieb, ich war im vorigen
Sommer mal dort.
Nicht als Rundfunksender, andere Funkdienste ja.
https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Funkturm#Nachkriegszeit
Ich meinte wir reden von dem Sender am Scholzplatz.
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
Zur Unterhaltung hat es gereicht. Immerhin liefen da die 80er
Hits am Stück, das hatte man beim RIAS nicht so.
Nicht? RIAS2 nach 1985 galt als das erste durchformatierte Radio in D.
Bayern3 in den 70ern war jedenfalls öde, wie es in den 80ern war weiß
ich nicht.
Mag sein. Ich kenne die hauptsächlich aus den 80ern.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
René Marquardt
2018-05-28 20:23:53 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Der Funkturm ist seitdem nur noch ein Baudenkmal.
Kein Baudenkmal. Der ist nach wie vor in Betrieb, ich war im vorigen
Sommer mal dort.
Nicht als Rundfunksender, andere Funkdienste ja.
https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Funkturm#Nachkriegszeit
Ich meinte wir reden von dem Sender am Scholzplatz.
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
Zur Unterhaltung hat es gereicht. Immerhin liefen da die 80er
Hits am Stück, das hatte man beim RIAS nicht so.
Nicht? RIAS2 nach 1985 galt als das erste durchformatierte Radio in D.
Bayern3 in den 70ern war jedenfalls öde, wie es in den 80ern war weiß
ich nicht.
Mag sein. Ich kenne die hauptsächlich aus den 80ern.
In den 70ern WAR Bayern 3 öde und langweilig, und seine mMn
beste Zeit hatte der Sender in den 80ern:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bayern_3#Magazin_und_Musik

Heute nur noch Dudelfunk.
wolfgang sch
2018-05-29 01:25:19 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Post by Ronald Konschak
Post by wolfgang sch
Der Funkturm ist seitdem nur noch ein Baudenkmal.
Kein Baudenkmal. Der ist nach wie vor in Betrieb, ich war im vorigen
Sommer mal dort.
Nicht als Rundfunksender, andere Funkdienste ja.
https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Funkturm#Nachkriegszeit
Ich meinte wir reden von dem Sender am Scholzplatz.
Wir reden von beiden. Der Funkturm ist ein Eigenname für das Ding am
Messegelände das aussieht wie eine Miniaturausgabe des Eiffelturms;
dort wird seit Jahrzehnten kein Rundfunk mehr gesendet. Der Sender
Scholzplatz ist ein unscheinbar aussehender weiß-rot angemalter Mast,
der aber _höher_ ist als der Funkturm. Dort sind seit kurz nach 1960
alle SFB (heute RBB) UKW-Sender und zu Analogzeiten das
ARD-Fernsehprogramm (heute einer von mehreren DVB-T2
Gleichwellensendern) angesiedelt.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Wolf gang P u f f e
2018-05-26 19:17:59 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Bayern 3? Außer Thomas Gottschalk gab es da nichts Hörenswertes.
Günther Jauch und Julia Edenhofer, auch gern gehört.
The Real Furzmar
2018-05-23 18:50:57 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
"Es ist 19 Uhr 30. Hier ist - Hey Music!" (SFB)
Gibt es eigentlich Ossis, die nicht zur Hölle fahren, also an Jesus
Christus Gläubige?

TRF
Pelzebub
2018-05-23 19:05:38 UTC
Permalink
Post by The Real Furzmar
Post by Martin Ebert
"Es ist 19 Uhr 30. Hier ist - Hey Music!" (SFB)
Gibt es eigentlich Ossis, die nicht zur Hölle fahren, also an Jesus
Christus Gläubige?
Alle Ossis fahren zur Hölle!

Das ist die Kollektivstrafe für Merkel!

Gute Fahrt, Ossis!


Pelzebub
Loading...