Discussion:
Müllabfuhr in der DDR
(zu alt für eine Antwort)
Christina Kunze
2018-08-28 10:11:30 UTC
Permalink
Liebe Leute,

könnt Ihr mal bitte meiner Erinnerung auf die Sprünge helfen?
Was für eine Kleidung hatten denn die Müllmänner in Berlin?

Danke schon mal und Grüße
Christina
Wolf gang P u f f e
2018-08-28 19:45:31 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mal bitte meiner Erinnerung auf die Sprünge helfen?
Was für eine Kleidung hatten denn die Müllmänner in Berlin?
http://www.medienarchiv.com/Berlin/Diverse/Berlin-1961-Baake/ppages/ppage118.htm
René Marquardt
2018-08-28 21:21:05 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mal bitte meiner Erinnerung auf die Sprünge helfen?
Was für eine Kleidung hatten denn die Müllmänner in Berlin?
http://www.medienarchiv.com/Berlin/Diverse/Berlin-1961-Baake/ppages/ppage118.htm
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
Aber auf die Idee, die Bildersuche von Google zu bemühen, ist
Frau Kunze hoffentlich auch schon gekommen, auch wenn
sie Benutzer von Google Groups ihrer Beiträge für unwürdig hält.

Wichtig waren die großen Lederhandschuhe, damit der Müllmann
die Tonne mit einer Hand oben am Nippel des Deckels packen
konnte, und mit der anderen die Tonne rotieren ließ, so daß sie
sich quasi mühelos und von selbst vom Bordstein zum Auto
bewegte.
Chr. Maercker
2018-08-29 10:51:15 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Post by René Marquardt
Wichtig waren die großen Lederhandschuhe, damit der Müllmann
die Tonne mit einer Hand oben am Nippel des Deckels packen
konnte, und mit der anderen die Tonne rotieren ließ, so daß sie
sich quasi mühelos und von selbst vom Bordstein zum Auto
bewegte.
ACK, die abgebildeten Klamotten waren insgesamt in der übrigen DDR kaum
anders, naja, vielleicht noch etwas grauer. ;-)
Nur an Dienstmützen kann ich mich spätestens ab 1970er nicht mehr
erinnern. Dafür an den Ruf: "ASCHE!!!"
--
CU Chr. Maercker.
René Marquardt
2018-08-29 12:23:15 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)

Hier ein paar Bilder aus Hamburg, unter dem Artikel:

https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Wichtig waren die großen Lederhandschuhe, damit der Müllmann
die Tonne mit einer Hand oben am Nippel des Deckels packen
konnte, und mit der anderen die Tonne rotieren ließ, so daß sie
sich quasi mühelos und von selbst vom Bordstein zum Auto
bewegte.
ACK, die abgebildeten Klamotten waren insgesamt in der übrigen DDR kaum
anders, naja, vielleicht noch etwas grauer. ;-)
Blaugraue Wattejacken im Winter, und Stiefel sommers wie winters,
kann das sein, oder narrt mich was?
Post by Chr. Maercker
Nur an Dienstmützen kann ich mich spätestens ab 1970er nicht mehr
erinnern. Dafür an den Ruf: "ASCHE!!!"
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
dem Schnauzenbarkas umher, ließ seine Glocke schellen und rief:
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Torsten Mueller
2018-08-29 12:40:49 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten
Mülltonnen wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Selbstverständlich nicht. Sie wurde von der Stasi aus dem Westen in
einigen Ansichtsexemplaren [1] beschafft und dann fies nachgebaut,
hunderttausendfach.

T.M.

[1] darin ein paar weggeworfene Quelle-Kataloge, die gleich in der
Stasizentrale weggingen ...
René Marquardt
2018-08-29 13:30:59 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten
Mülltonnen wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Selbstverständlich nicht. Sie wurde von der Stasi aus dem Westen in
einigen Ansichtsexemplaren [1] beschafft und dann fies nachgebaut,
hunderttausendfach.
Ich hätte schreiben sollen "...nicht erst in der DDR erfunden."
Lars Gebauer
2018-08-29 13:36:42 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Ein Aufkäufer des VEAB.
Post by René Marquardt
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Ein Arbeitskollege war nebenbei ebenfalls für den VEAB tätig. Keine
Ahnung aber so ganz unflott scheint dieses Geschäft nicht gewesen zu
sein.
Achim Ebeling
2018-08-29 13:47:05 UTC
Permalink
On Wed, 29 Aug 2018 05:23:15 -0700 (PDT), René Marquardt
Post by René Marquardt
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Daran kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
Die Felle durften nicht eingeschnitten sein.
Weiß nicht wie oft er im Jahr kam.

Und einmal hat mein Großvater aus den Fellen Handschuh gemacht,
Das waren dann sehr steife Dinger :-)


Bis denne
Achim
Lars Gebauer
2018-08-29 15:48:10 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
On Wed, 29 Aug 2018 05:23:15 -0700 (PDT), René Marquardt
Post by René Marquardt
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Daran kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
Die Felle durften nicht eingeschnitten sein.
Nicht nur das. Die Fellqualität allgemein wurde auch begutachtet. Bei
schlechter Qualität gab es weniger Geld und weniger Futter-Deputat.
Post by Achim Ebeling
Weiß nicht wie oft er im Jahr kam.
Man konnte die Felle auch "hinschaffen". Aber wohin, das weiß ich
nicht mehr. Habe ich auch nie gemacht.
Post by Achim Ebeling
Und einmal hat mein Großvater aus den Fellen Handschuh gemacht,
Das waren dann sehr steife Dinger :-)
Er hätte sie vorher gerben sollen. </pro-tip>
Bernd Ullrich
2018-08-29 16:14:39 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
On Wed, 29 Aug 2018 05:23:15 -0700 (PDT), René Marquardt
Post by René Marquardt
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Daran kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
Die Felle durften nicht eingeschnitten sein.
Nicht nur das. Die Fellqualität allgemein wurde auch begutachtet. Bei
schlechter Qualität gab es weniger Geld und weniger Futter-Deputat.
Post by Achim Ebeling
Weiß nicht wie oft er im Jahr kam.
------------------------------------------
Post by Lars Gebauer
Man konnte die Felle auch "hinschaffen". Aber wohin, das weiß ich
nicht mehr. Habe ich auch nie gemacht.
Habe ich als Kind und Jugendlicher öfter gemacht, die Oma hielt einige
Karnickel.
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Und einmal hat mein Großvater aus den Fellen Handschuh gemacht,
Das waren dann sehr steife Dinger :-)
Er hätte sie vorher gerben sollen. </pro-tip>
BU
Wolf gang P u f f e
2018-08-29 14:06:29 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Einen der rumfuhr und eine Glocke schellen lies, hatten wir auch.
Er brüllte aber "Scheeeeerenscheifer", und er kam mit einem Fahrrad und
Anhänger. Auf dem Anhänger war ein umgebauter Fahrradrahmen mit Sattel
und Pedalen fest installiert, mit dem ein oder zwei Schleifscheiben
angetrieben wurden.
Er hat Scheren, Messer, Äxte und Rasenmähermesser geschliffen.
Auch kompliziertes wie eine vermurkste Kneifzange hat er wieder
schön gemacht.

W.
Bernd Ullrich
2018-08-29 16:27:02 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by René Marquardt
Tradition! ;) Wir hatte in Rudolstadt auch einen Privaten, der fuhr mit
"Felle! Felle!", falls einer Karnickelfelle von der Hausschlachtung
gegen Geld loswerden wollte.
Wie einträglich dieses Geschäft war, kann ich nicht sagen.
Einen der rumfuhr und eine Glocke schellen lies, hatten wir auch.
Er brüllte aber "Scheeeeerenscheifer", und er kam mit einem Fahrrad und
Anhänger. Auf dem Anhänger war ein umgebauter Fahrradrahmen mit Sattel
und Pedalen fest installiert, mit dem ein oder zwei Schleifscheiben
angetrieben wurden.
Er hat Scheren, Messer, Äxte und Rasenmähermesser geschliffen.
Auch kompliziertes wie eine vermurkste Kneifzange hat er wieder
schön gemacht.
Bis Anfang der 60er kam hier in der Siedlung einer mit einer
selbstfahrende Bandsäge nach Ankündigung am "Scwarzen Brett" in der
Sielung vorbei. Von einem Pferdefuhrwerk herunter wurden Reisigbesen
verkauft.

BU

Upps...moderne Zeiten...

https://www.amazon.de/Birken-Reisigbesen-Birken-Reisigbesen-Hexenbesen-Reiserbesen/dp/B000SIA0EK
Frank Hucklenbroich
2018-08-29 19:00:37 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Einen der rumfuhr und eine Glocke schellen lies, hatten wir auch.
Er brüllte aber "Scheeeeerenscheifer", und er kam mit einem Fahrrad und
Anhänger. Auf dem Anhänger war ein umgebauter Fahrradrahmen mit Sattel
und Pedalen fest installiert, mit dem ein oder zwei Schleifscheiben
angetrieben wurden.
Sowas ähnliches habe ich vor ca. 15 Jahren auf Zypern gesehen, der hatte
aber nur ein schweres Fahrad und auf dem Gepäckträger den Schleifstein, den
er irgendwie mit den Pedalen antreiben konnte (die Kette wurde dann
umgespannt).

Grüße,

Frank
Chr. Maercker
2018-08-29 16:43:53 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
--
CU Chr. Maercker.
René Marquardt
2018-08-29 17:47:15 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Möglich, aber mir ist damals durchaus aufgefallen, daß die ollen
Tonnen das Herstellungsjahr trugen. Auf der Vorderseite in Höhe
der Tragegriffe.

Loading Image...
Frank Hucklenbroich
2018-08-29 19:01:52 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Hier im Westen hatten wir die auch noch bis in die 70er.

Dann kamen in den 80ern die eckigen Plastiktonnen mit den Rollen.

Grüße,

Frank
Florian Ritter
2018-09-19 19:42:51 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Hier im Westen hatten wir die auch noch bis in die 70er.
Dann kamen in den 80ern die eckigen Plastiktonnen mit den Rollen.
Ging in der DDR nicht wg. weitest verbreiteter Ofenheizung -
brennende Mülltonnen gehörten zum DDR-Alltag.

FR
Bernd Ullrich
2018-09-19 19:59:11 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Hier im Westen hatten wir die auch noch bis in die 70er.
Dann kamen in den 80ern die eckigen Plastiktonnen mit den Rollen.
--------------------------------
Post by Florian Ritter
Ging in der DDR nicht wg. weitest verbreiteter Ofenheizung -
brennende Mülltonnen gehörten zum DDR-Alltag.
nur wo Assis hausten...


BU
Gunter Kühne
2018-09-19 20:27:40 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Florian Ritter
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Hier im Westen hatten wir die auch noch bis in die 70er.
Dann kamen in den 80ern die eckigen Plastiktonnen mit den Rollen.
--------------------------------
Post by Florian Ritter
Ging in der DDR nicht wg. weitest verbreiteter Ofenheizung -
brennende Mülltonnen gehörten zum DDR-Alltag.
nur wo Assis hausten...
BU
Ach quatsch ich habe mit paar Marmeladeneimern gleich mal meine Dielen
geschrottet.
Hatte auch einen Vorteil, ich lernte dadurch die unter mir wohnende
alleinstehende Ingenieurin kennen :)
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
(http://de.allreadable.com/d803Jttx)
Bernd Ullrich
2018-09-19 20:44:04 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Florian Ritter
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Hier im Westen hatten wir die auch noch bis in die 70er.
Dann kamen in den 80ern die eckigen Plastiktonnen mit den Rollen.
--------------------------------
Post by Florian Ritter
Ging in der DDR nicht wg. weitest verbreiteter Ofenheizung -
brennende Mülltonnen gehörten zum DDR-Alltag.
nur wo Assis hausten...
-----------------------------------------------------------------------
Post by Bernd Ullrich
BU
Ach quatsch ich habe mit paar  Marmeladeneimern gleich mal meine Dielen
geschrottet.
Hatte auch einen Vorteil, ich lernte dadurch die unter mir wohnende
alleinstehende Ingenieurin kennen :)
Glühende Asche im MarmeladenEimer abgelagert?
Feuer unterm Arsch herausgefortert damit ;-)

So fangen Weltkriege an...

BU
Gunter Kühne
2018-09-20 06:35:55 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Bernd Ullrich
Am Mittwoch, 29. August 2018 21:01:51 UTC+2 schrieb Frank
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Hier im Westen hatten wir die auch noch bis in die 70er.
Dann kamen in den 80ern die eckigen Plastiktonnen mit den Rollen.
--------------------------------
Ging in der DDR nicht wg. weitest verbreiteter Ofenheizung -
brennende Mülltonnen gehörten zum DDR-Alltag.
nur wo Assis hausten...
-----------------------------------------------------------------------
Post by Bernd Ullrich
BU
Ach quatsch ich habe mit paar  Marmeladeneimern gleich mal meine
Dielen geschrottet.
Hatte auch einen Vorteil, ich lernte dadurch die unter mir wohnende
alleinstehende Ingenieurin kennen :)
Glühende Asche im MarmeladenEimer abgelagert?
Feuer unterm Arsch herausgefortert damit ;-)
So fangen Weltkriege an...
BU
Klar und das noch als Bulle :)
Stramstehen war da erstmal angesagt.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
(http://de.allreadable.com/d803Jttx)
Gunter Kühne
2018-08-31 15:32:57 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Stand da nicht was von VEB und Thale drauf??
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
(http://de.allreadable.com/d803Jttx)
René Marquardt
2018-08-31 15:38:56 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Stand da nicht was von VEB und Thale drauf??
Sowie das Herstellungsjahr.
Paul
2018-08-31 16:56:17 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
Gut möglich, dass die guten alten grauen Tonnen noch aus dem Reich stammten.
Stand da nicht was von VEB und Thale drauf??
Was da drauf stand weiß ich nicht mehr, ich habe aber noch eine ganz
starke Erinnerung an einen Besuch in Thale, und da habe ich wohl von der
Rosstrappe aus den Fabrikhof mit den tausenden nagelneuen Mülltonnen
gesehen. Hat mich damals irgendwie beeindruckt, so viele nagelneue
Tonnen an einem Ort.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Paul
2018-08-30 00:24:24 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Die in der DDR üblichen Mülltonnen aus Thale sahen aber etwas anders aus.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
René Marquardt
2018-08-30 00:43:28 UTC
Permalink
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Die in der DDR üblichen Mülltonnen aus Thale sahen aber etwas anders aus.
Eben. "Etwas".

Hamburg:
Loading Image...

DDR:
Loading Image...

Wie ich gerade sehe, hatten auch die Hamburger Tonnen Jahreszahlen, wie
die DDR-Tonnen.

Wenn mir jemand die Hamburger Tonnen in einem Film zur DDR
unterjubeln würde, ich würde es sehr wahrscheinlich nicht merken.
Paul
2018-08-30 01:09:07 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Die in der DDR üblichen Mülltonnen aus Thale sahen aber etwas anders aus.
Eben. "Etwas".
https://www.stadtreinigung.hamburg/export/sites/default/images/ueberuns/HistorischeMuellfahrzeuge/2_MuellwagenEisentonnen1965-2_gross.jpg
http://www.sewus.de/auktionen/20130120/68_west/38_muelltonnen/01.jpg
Wie ich gerade sehe, hatten auch die Hamburger Tonnen Jahreszahlen, wie
die DDR-Tonnen.
Wenn mir jemand die Hamburger Tonnen in einem Film zur DDR
unterjubeln würde, ich würde es sehr wahrscheinlich nicht merken.
Der Knubbel in der Mitte des Deckels war bei den DDR-Tonnen ein flacher
Kegelstumpf, bei den Hamburger Tonnen eher ein Zylinder. Auch der untere
Teil unterscheidet sich deutlich.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
René Marquardt
2018-08-30 01:39:04 UTC
Permalink
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Die in der DDR üblichen Mülltonnen aus Thale sahen aber etwas anders aus.
Eben. "Etwas".
https://www.stadtreinigung.hamburg/export/sites/default/images/ueberuns/HistorischeMuellfahrzeuge/2_MuellwagenEisentonnen1965-2_gross.jpg
http://www.sewus.de/auktionen/20130120/68_west/38_muelltonnen/01.jpg
Wie ich gerade sehe, hatten auch die Hamburger Tonnen Jahreszahlen, wie
die DDR-Tonnen.
Wenn mir jemand die Hamburger Tonnen in einem Film zur DDR
unterjubeln würde, ich würde es sehr wahrscheinlich nicht merken.
Der Knubbel in der Mitte des Deckels war bei den DDR-Tonnen ein flacher
Kegelstumpf, bei den Hamburger Tonnen eher ein Zylinder. Auch der untere
Teil unterscheidet sich deutlich.
Sehe ich, im direkten Vergleich zumindest. Bin ja nicht blind.
Sie sehen sich aber trotzdem einander ähnlicher als daß sie
es nicht täten.
Achim Ebeling
2018-08-30 03:43:06 UTC
Permalink
On Wed, 29 Aug 2018 18:39:04 -0700 (PDT), René Marquardt
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Die in der DDR üblichen Mülltonnen aus Thale sahen aber etwas anders aus.
Eben. "Etwas".
https://www.stadtreinigung.hamburg/export/sites/default/images/ueberuns/HistorischeMuellfahrzeuge/2_MuellwagenEisentonnen1965-2_gross.jpg
http://www.sewus.de/auktionen/20130120/68_west/38_muelltonnen/01.jpg
Wie ich gerade sehe, hatten auch die Hamburger Tonnen Jahreszahlen, wie
die DDR-Tonnen.
Wenn mir jemand die Hamburger Tonnen in einem Film zur DDR
unterjubeln würde, ich würde es sehr wahrscheinlich nicht merken.
Der Knubbel in der Mitte des Deckels war bei den DDR-Tonnen ein flacher
Kegelstumpf, bei den Hamburger Tonnen eher ein Zylinder. Auch der untere
Teil unterscheidet sich deutlich.
Sehe ich, im direkten Vergleich zumindest. Bin ja nicht blind.
Sie sehen sich aber trotzdem einander ähnlicher als daß sie
es nicht täten.
Was ist schon ähnlich?

Aber mal ne Frage.
Wo wurden die DDR Tonnen hergestellt.
Ich kann mich noch schwach erinnern dass mal gesagt wurde dass ein
Freund meines Onkels Mülltonnen herstellt, und der wohnte in
Falkenstein. Der Freund.


Bis denne
Achim
Paul
2018-08-30 08:24:50 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
On Wed, 29 Aug 2018 18:39:04 -0700 (PDT), René Marquardt
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by René Marquardt
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
d.h. Berlin West hatte damals noch die gleichen wohlbekannten Mülltonnen
wie die ganze DDR rundrum?
Auch die Mülltonne wurde nicht in der DDR erfunden ;)
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/unternehmen/geschichte/
Die in der DDR üblichen Mülltonnen aus Thale sahen aber etwas anders aus.
Eben. "Etwas".
https://www.stadtreinigung.hamburg/export/sites/default/images/ueberuns/HistorischeMuellfahrzeuge/2_MuellwagenEisentonnen1965-2_gross.jpg
http://www.sewus.de/auktionen/20130120/68_west/38_muelltonnen/01.jpg
Wie ich gerade sehe, hatten auch die Hamburger Tonnen Jahreszahlen, wie
die DDR-Tonnen.
Wenn mir jemand die Hamburger Tonnen in einem Film zur DDR
unterjubeln würde, ich würde es sehr wahrscheinlich nicht merken.
Der Knubbel in der Mitte des Deckels war bei den DDR-Tonnen ein flacher
Kegelstumpf, bei den Hamburger Tonnen eher ein Zylinder. Auch der untere
Teil unterscheidet sich deutlich.
Sehe ich, im direkten Vergleich zumindest. Bin ja nicht blind.
Sie sehen sich aber trotzdem einander ähnlicher als daß sie
es nicht täten.
Was ist schon ähnlich?
Aber mal ne Frage.
Wo wurden die DDR Tonnen hergestellt.
Ich kann mich noch schwach erinnern dass mal gesagt wurde dass ein
Freund meines Onkels Mülltonnen herstellt, und der wohnte in
Falkenstein. Der Freund.
Bis denne
Achim
So weit ich weiß kamen die aus Thale, kann aber sein das es noch weitere
Hersteller gab.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Knut Ochdorf
2018-08-30 16:53:15 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Aber mal ne Frage.
Wo wurden die DDR Tonnen hergestellt.
Ich kann mich noch schwach erinnern dass mal gesagt wurde dass ein
Freund meines Onkels Mülltonnen herstellt, und der wohnte in
Falkenstein. Der Freund.
Guter Tipp. Hersteller war der VEB Dorfstädter Metallwerk und
Verzinkerei in Falkenstein. Die stellten die 110 l Tonnen her.

Daher auch das Logo DMV

Knut
Achim Ebeling
2018-08-31 03:27:18 UTC
Permalink
Post by Knut Ochdorf
Post by Achim Ebeling
Aber mal ne Frage.
Wo wurden die DDR Tonnen hergestellt.
Ich kann mich noch schwach erinnern dass mal gesagt wurde dass ein
Freund meines Onkels Mülltonnen herstellt, und der wohnte in
Falkenstein. Der Freund.
Guter Tipp. Hersteller war der VEB Dorfstädter Metallwerk und
Verzinkerei in Falkenstein. Die stellten die 110 l Tonnen her.
Daher auch das Logo DMV
Danke!


Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2018-08-29 13:46:38 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mal bitte meiner Erinnerung auf die Sprünge helfen?
Was für eine Kleidung hatten denn die Müllmänner in Berlin?
http://www.medienarchiv.com/Berlin/Diverse/Berlin-1961-Baake/ppages/ppage118.htm
Die abgebildeten Herren arbeiten bei der Müllabfuhr Westberlin.
Verdammt, das Kennzeichen am Fahrzeug, du hast recht.
Ich sah nur die ollen Tonnen und war mir sicher, das einzige Farbfoto
der DDR-Müllabfuhr gefunden zu haben.
Post by René Marquardt
Aber auf die Idee, die Bildersuche von Google zu bemühen, ist
Frau Kunze hoffentlich auch schon gekommen, auch wenn
sie Benutzer von Google Groups ihrer Beiträge für unwürdig hält.
Wichtig waren die großen Lederhandschuhe, damit der Müllmann
die Tonne mit einer Hand oben am Nippel des Deckels packen
konnte, und mit der anderen die Tonne rotieren ließ, so daß sie
sich quasi mühelos und von selbst vom Bordstein zum Auto
bewegte.
Ja, genau so. :-)
Guido Grohmann
2018-08-29 16:51:45 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Verdammt, das Kennzeichen am Fahrzeug, du hast recht.
Ich sah nur die ollen Tonnen und war mir sicher, das einzige Farbfoto
der DDR-Müllabfuhr gefunden zu haben.
Und dabei sehen diese Tonnen auch noch deutlich anders als aus als die
im Osten. Beim ersten Betrachten des Fotos dachte ich mir nur "also
diese Tonnen sehen seltsam aus". Die DDr-Tonnen hatten diese
durchgehende Strebe auf dem Deckel nicht. Der Griff war nur ein
gebogenes Stück blech, was am Deckel befestigt war. Der Deckel war ein
rundes Preßteil, mit einer erhebung in der Mitte, Scharnier und
Deckelgriff waren je einzeiln angebaut. Dieselben Deckel waren dann auch
zu zweit auf den eckigen Klappdeckel-Großtonnen drauf, die zur
Entleerung mitgenommen wurden.

Guido
Bernd Ullrich
2018-08-29 17:07:48 UTC
Permalink
Post by Guido Grohmann
Post by Wolf gang P u f f e
Verdammt, das Kennzeichen am Fahrzeug, du hast recht.
Ich sah nur die ollen Tonnen und war mir sicher, das einzige Farbfoto
der DDR-Müllabfuhr gefunden zu haben.
Und dabei sehen diese Tonnen auch noch deutlich anders als aus als die
im Osten. Beim ersten Betrachten des Fotos dachte ich mir nur "also
diese Tonnen sehen seltsam aus". Die DDr-Tonnen hatten diese
durchgehende Strebe auf dem Deckel nicht. Der Griff war nur ein
gebogenes Stück blech, was am Deckel befestigt war. Der Deckel war ein
rundes Preßteil, mit einer erhebung in der Mitte, Scharnier und
Deckelgriff waren je einzeiln angebaut.
Dieselben Deckel waren dann auch
zu zweit auf den eckigen Klappdeckel-Großtonnen drauf, die zur
Entleerung mitgenommen wurden.
Guido
Hierzu Grundstück Stand auch mal so ein Trumm, die Straße ist zu schmal
gewesen um es dort aufzustellen, ich musste also weniger Fläche mit dem
Rasenmäher bearbeiten... ;-)

BU
Uwe Schickedanz
2018-08-30 16:07:13 UTC
Permalink
On Wed, 29 Aug 2018 18:51:45 +0200, Guido Grohmann
Post by Guido Grohmann
Die DDr-Tonnen hatten diese
durchgehende Strebe auf dem Deckel nicht.
Stimmt.
https://www.ebay.de/i/253700332884?chn=ps


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Peter Veith
2018-08-29 14:57:04 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Aber auf die Idee, die Bildersuche von Google zu bemühen, ist
Frau Kunze hoffentlich auch schon gekommen,
veb+stadtwirtschaft

Dann klappt es auch mit dem Nachbar^^^Bildern (einige zumindest)

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Frank Scheffski
2018-08-29 19:18:29 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Wichtig waren die großen Lederhandschuhe, damit der Müllmann
die Tonne mit einer Hand oben am Nippel des Deckels packen
konnte, und mit der anderen die Tonne rotieren ließ, so daß sie
sich quasi mühelos und von selbst vom Bordstein zum Auto
bewegte.
So kenne ich das auch (aus'm Westen), aber in einem älteren Polizeiruf
sieht man so eine Art Sackkarre aber nur mit einem Griff mittig, mit
dem die Tonnen über den Gehweg gefahren werden. Grundprinzip wie in
dem Foto aus Berlin-W aber oben etwas anders aufgebaut.

MfG

Frank
Loading...