Discussion:
Doku: "Berliner Mauer '87"
(zu alt für eine Antwort)
Frank Hucklenbroich
2021-04-08 19:13:38 UTC
Permalink
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob das hier schon mal ein Thema war, aber ich bin heute auf
eine (aus meiner Sicht) interessante Doku mit dem Titel "Berliner Mauer
'87" gestoßen (seit dem 22.01.2021 gibt es die auf Youtube):



"Zeitreise entlang der Berliner Mauer im Jahr 1987: Ein kanadischer
Kameramann filmt anlässlich des 750. Geburtstags der Stadt Berlin, die
gesamten 155 Kilometer der Mauer aus westlicher Sicht."

Das ist aber nur Thema am Rande, es ist im Grunde eine DDR/Berlin-Doku, der
Autor scheint französischsprachiger Kanadier zu sein, was sich in den
eingeblendeten zweisprachigen Karten zeigt, aber auch in den Interviews mit
den Besatzungsmächten vor Ort, da werden oftmals französische Soldaten
gezeigt und interviewt, was mir direkt an deren Waffen aufgefallen ist (die
hatten damals schon die FAMAS mit dem typischen Bügel). Der Blickpunkt ist
also ein kanadischer, die waren zwar sicher nicht neutral, aber es
unterscheidet sich doch etwas von den westdeutschen Dokus aus jener Zeit.
Speziell die Film-Aufnahmen und Interviews finde ich durchaus sehenswert.

Auch wenn es inhaltlich bestimmt Fehler gibt. So wie die französischen
Soldaten dort, die von einer Frau berichten, die nach der Flucht 5 Meter
weit im französischen Sektor von Vopos erschossen worden sein soll - Vopos
waren das vermutlich nicht. Aber ob die Franzosen das damals wussten?

Wie auch immer, unterhaltsam ist es allemal (und 38 Minuten lang).

Grüße,

Frank
wolfgang sch
2021-04-09 01:09:48 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
http://youtu.be/IaEkuPO89lc
"Zeitreise entlang der Berliner Mauer im Jahr 1987: Ein kanadischer
Kameramann filmt anlässlich des 750. Geburtstags der Stadt Berlin, die
gesamten 155 Kilometer der Mauer aus westlicher Sicht."
Passsend dazu die "Mauerfahrt" 1986 von Werner Doyé



1991 hat er die gleiche Fahrt wiederholt


--
Wollt ihr den totalen Lockdown?

http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Arno Welzel
2021-04-09 11:40:40 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Hallo zusammen,
ich weiß nicht, ob das hier schon mal ein Thema war, aber ich bin heute auf
eine (aus meiner Sicht) interessante Doku mit dem Titel "Berliner Mauer
http://youtu.be/IaEkuPO89lc
"Zeitreise entlang der Berliner Mauer im Jahr 1987: Ein kanadischer
Kameramann filmt anlässlich des 750. Geburtstags der Stadt Berlin, die
gesamten 155 Kilometer der Mauer aus westlicher Sicht."
Diese Dokumentation kenne ich, auf jeden Fall sehenswert.

[...]
Post by Frank Hucklenbroich
Auch wenn es inhaltlich bestimmt Fehler gibt. So wie die französischen
Soldaten dort, die von einer Frau berichten, die nach der Flucht 5 Meter
weit im französischen Sektor von Vopos erschossen worden sein soll - Vopos
waren das vermutlich nicht. Aber ob die Franzosen das damals wussten?
Den Fehler haben aber die Soldaten gemacht, nicht die Dokumentation.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Rink
2021-05-27 10:03:03 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Hallo zusammen,
ich weiß nicht, ob das hier schon mal ein Thema war, aber ich bin heute auf
eine (aus meiner Sicht) interessante Doku mit dem Titel "Berliner Mauer
http://youtu.be/IaEkuPO89lc
"Zeitreise entlang der Berliner Mauer im Jahr 1987: Ein kanadischer
Kameramann filmt anlässlich des 750. Geburtstags der Stadt Berlin, die
gesamten 155 Kilometer der Mauer aus westlicher Sicht."
Das ist aber nur Thema am Rande, es ist im Grunde eine DDR/Berlin-Doku, der
Autor scheint französischsprachiger Kanadier zu sein, was sich in den
eingeblendeten zweisprachigen Karten zeigt, aber auch in den Interviews mit
den Besatzungsmächten vor Ort, da werden oftmals französische Soldaten
gezeigt und interviewt, was mir direkt an deren Waffen aufgefallen ist (die
hatten damals schon die FAMAS mit dem typischen Bügel). Der Blickpunkt ist
also ein kanadischer, die waren zwar sicher nicht neutral, aber es
unterscheidet sich doch etwas von den westdeutschen Dokus aus jener Zeit.
Speziell die Film-Aufnahmen und Interviews finde ich durchaus sehenswert.
Auch wenn es inhaltlich bestimmt Fehler gibt. So wie die französischen
Soldaten dort, die von einer Frau berichten, die nach der Flucht 5 Meter
weit im französischen Sektor von Vopos erschossen worden sein soll - Vopos
waren das vermutlich nicht. Aber ob die Franzosen das damals wussten?
Wie auch immer, unterhaltsam ist es allemal (und 38 Minuten lang).
Grüße,
Frank
Sehr interessantes Doku.

6:25:
".... am Checkpoint Charlie. Oesterreicher durchbricht Schlagbaum ..."
Und dann sehe ich ein Auto met Holländischer Kennzeigen.
So da sind kein Bilder von der Oesterreicher.

6:52
1961 - 1964 : 1,8 miljarden DDR-mark...
Es hat etwas gekostet......


Aus welches Jahre ist diese Doku?

36:48
"Berliner Mauer 1961-1989"
Stimme sagt: "28 Jahre Berliner Mauer".

Und dann höre ich am Beginn: "30 Jahre später".
So: Doku ist von 2017?

Rink

(Verzeihung für mein Deutsch...)

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...