Discussion:
Nächtliche Nationalhymne im Fernsehen?
Add Reply
Matthias Opatz
2017-03-20 19:42:39 UTC
Antworten
Permalink
Ein alter DDR-Witz: Für Nachtfahrten wird der Wartburg de luxe
(mit Schiebedach!) empfohlen. Warum? Damit man um Mitternacht
aufstehen kann, wenn die Nationalhymne ertönt.

Als damaliger Unter-der-Bettdecke-Redaiohörer kann ich mich gut daran
erinnern, daß Mitternacht die Nationalhymne im Radio kam, und zwar im
Deutschlandfunk genauso wie im Deutschlandsender (so hieß Stimme der DDR
in meiner Kindheit noch). Aber im Fernsehen? Ich hab ja gelegentlich auch
bis zum Erscheinen des Testbild geguckt, Ost und West, aber kam da vorher
noch die Hymne?

In meiner Tageszeitung (Rubrik "Kunstpause") erinnert sich der Autor
Frank Quilitzsch in dem Beitrag "Weinbrandbohnen mit Kruste" an seine
Fernseh-Kindheitserinnerungen. Ich zitiere mal:

| [...]
| Kaum waren die Großeltern im Bett, schaltete mein Bruder um – zum
| echten Chuck Berry. Wieder wurde alles geguckt, wie es gerade kam,
| bis zum Sendeschluss. Einmal, als um Mitternacht die Nationalhymne
| ertönte, fielen die Alten fast aus den Betten.
Quelle: Thüringer Allgemeine, 20. März 2019
<http://www.thueringer-allgemeine.de/blogs/kunstpausehttp://www.thueringer-allgemeine.de/blogs/kunstpause>
(der zitierte Beitrag steht im Moment ganz oben, wird aber jeden Tag ein
Stück nach unten rutschen, also ggf. scrollen)

Also, Mitternacht stimmt bestimmt nicht, das Programm ging ja zumindest
freitags/sonnabends bis in die Puppen. Und da wurde kein Film unterbrochen.
Wenn, dann zum Sendeschluß. Aber ich frage mich, ob überhaupt. Und wenn ja:
in Ost UND West?

Matthias
René Marquardt
2017-03-20 20:13:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Ein alter DDR-Witz: Für Nachtfahrten wird der Wartburg de luxe
(mit Schiebedach!) empfohlen. Warum? Damit man um Mitternacht
aufstehen kann, wenn die Nationalhymne ertönt.
Als damaliger Unter-der-Bettdecke-Redaiohörer kann ich mich gut daran
erinnern, daß Mitternacht die Nationalhymne im Radio kam, und zwar im
Deutschlandfunk genauso wie im Deutschlandsender (so hieß Stimme der DDR
in meiner Kindheit noch). Aber im Fernsehen? Ich hab ja gelegentlich auch
bis zum Erscheinen des Testbild geguckt, Ost und West, aber kam da vorher
noch die Hymne?
http://web.ard.de/ard-chronik/index/542?year=1985&month=5

Sowie (WP):

Ab April (ZDF) bzw. ab 23. Mai (ARD) 1985 wurde die Nationalhymne gespielt. Im Bayerischen Fernsehen wird nach dem Sendeschluss und vor der Space Night
die Bayernhymne, die Deutsche Nationalhymne sowie die Europahymne zu
unkommentierten Bildern aus Bayern, Deutschland bzw. der EU gespielt.
Im Hörfunk spielt Bayern 1 diese Hymnen vor der Aufschaltung des ARD-Nachtexpress nach den Nachrichten um Mitternacht.

Im WP-Artikel zur DDR-Hymne:

Im Januar 1990 erschien in der DDR eine Pressemeldung, dass Fernsehen und
Rundfunk die Hymne wieder mit dem Text von Johannes R. Becher senden würden.
Der Presse- und Informationsdienst der Regierung der DDR teilte dazu mit,
dass die Weisung, den Text bei offiziellen Anlässen nicht zu singen,
aufgehoben werde. Auch zum Sendeschluss wurde die Nationalhymne nun wieder
gesungen.

Hier nun das "wieder", das mich verwundert. Kann mich beim besten Willen
nicht daran erinnern, dass die DDR-Hymne zum Sendeschluss des DDR-
Fernsehens gespielt wurde. Und im West-Fernsehen, wie oben belegt,
gab es das auch erst ab 1985. Vorher gabs da nur Testbild und die
Hallo-Wach!-Hupe.

Im Radio auf Bayern 3 abends, bevor der Sender zum ARD-Nachtprogramm
geschaltet wurde, und fruehs, bevor er sich wieder losmachte, lief auf
jeden Fall die Bayernhymne. Ob die deutsche auch gespielt wurde?

Im dritten TV-Programm des BR liefen allerdings zum Sendeschluss beides,
die bayrische und die deutsche.
Peter Veith
2017-03-20 20:47:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Auch zum Sendeschluss wurde die Nationalhymne nun wieder
gesungen.
Hier nun das "wieder", das mich verwundert. Kann mich beim besten Willen
nicht daran erinnern, dass die DDR-Hymne zum Sendeschluss des DDR-
Fernsehens gespielt wurde.
Das "wieder" bezog sich nur auf das "Singen" der Nationalhymne und nicht
auf den Sendeschluß.

Das war aus einen m.E. schlecht formulierten Antrag des
Volkskammerausschusses für kulturelle Angelegenheiten an den Ministerrat
vom 04.01.1990.

Es fehlt der Beleg, daß der Antrag umgesetzt wurde. Ich meine mich
jedoch an die Hymne zum Sendeschluß kurzzeitig 1990 erinnern zu können.

Veith
--
"Die demokratische Agenda stellt, ..., eine Art von Legitimitätshülle
für unsere grundlegenderen strategischen Ziele dar", Howard Wiard.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Kai Garlipp
2017-03-23 08:48:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Im Januar 1990 erschien in der DDR eine Pressemeldung, dass Fernsehen und
Rundfunk die Hymne wieder mit dem Text von Johannes R. Becher senden würden.
Der Presse- und Informationsdienst der Regierung der DDR teilte dazu mit,
dass die Weisung, den Text bei offiziellen Anlässen nicht zu singen,
aufgehoben werde. Auch zum Sendeschluss wurde die Nationalhymne nun wieder
gesungen.
Sendeschluß bzw Mitternacht im Rundfunk ja. Siehe
http://www.husfl.net/DDR-F/rf-stddr.htm für "Stimme der DDR" und
http://www.husfl.net/DDR-F/rf-ddr1.htm für "Radio DDR 1" wo es um "23.58 Die
Nationalhymne" gab.

Falls da jemand in der Frame- und RealPlayer-Wüste die Hauptseite zum Radio
sucht: http://www.husfl.net/DDR-F/ddr-rf.htm

Im Fernsehen kann ich mich nicht an eine Hymne erinnern, nur das es sie im
Westfernsehen gab

Bye Kai
Wolfgang Schwanke
2017-03-24 13:45:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Hallo-Wach!-Hupe.
Interessante Bezeichnung für einen 1kHz-Sinuston
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Veith
2019-06-09 11:57:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass die
DDR-Hymne zum Sendeschluss des DDR- Fernsehens gespielt wurde.
Das war aus einen m.E. schlecht formulierten Antrag des
Volkskammerausschusses für kulturelle Angelegenheiten an den
Ministerrat vom 04.01.1990.
Es fehlt der Beleg, daß der Antrag umgesetzt wurde. Ich meine mich
jedoch an die Hymne zum Sendeschluß kurzzeitig 1990 erinnern zu
können.
Hier ein Mitschnitt:


Auch wenn etwas abrupt, sieht der Mitschnitt echt aus.

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
gunter Kühne
2019-06-09 16:39:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Peter Veith
Kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass die
DDR-Hymne zum Sendeschluss des DDR- Fernsehens gespielt wurde.
Das war aus einen m.E. schlecht formulierten Antrag des
Volkskammerausschusses für kulturelle Angelegenheiten an den
Ministerrat vom 04.01.1990.
Es fehlt der Beleg, daß der Antrag umgesetzt wurde. Ich meine mich
jedoch an die Hymne zum Sendeschluß kurzzeitig 1990 erinnern zu
können.
http://youtu.be/yIlEXMCSRVY
Auch wenn etwas abrupt, sieht der Mitschnitt echt aus.
Veith
Also in Meiner Jugend so ca 1970 bis 1978 wurde sie zum Testbild gesendet.

Alles schon lange her.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Achim Ebeling
2019-06-10 02:40:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by gunter Kühne
Also in Meiner Jugend so ca 1970 bis 1978 wurde sie zum Testbild gesendet.
Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie über Stunden gesendet wurde.
Ist mir auch nicht bekannt.

Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Post by gunter Kühne
Alles schon lange her.
Verdammt lang her.

Aber ich hätte nichts dagegen gehabt wenn die Nationalhymne der DDR nach
der Wende die gesamtdeutsche geworden wäre.
Oder zumindest eine neu kreiert worden wäre.

Ich finde es immer etwas abartig, bei Besuchen in Gedenkstätten, wie zum
Beispiel im Mittelbau-Dora, "unsere" Nationalhymne zu Bildern der
Verbrechen der Nazis zu hören.

Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.

Entweder ich nehme das "Deutschlandlied" so wie es ist oder ich lasse es.

Aber ich schweife ab...


Bis denne
Achim
gunter Kühne
2019-06-10 05:56:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by gunter Kühne
Also in Meiner Jugend so ca 1970 bis 1978 wurde sie zum Testbild gesendet.
Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie über Stunden gesendet wurde.
Ist mir auch nicht bekannt.
Stopp Missverständniss.
es kam das Testbild mit Sendeschluß und als Ton die Nationalhymne.
Danach der berühmte 1 Khz Ton gewobbelt.

Nochmal Nicht als Schleife sondern Nur einmal!!!!!!!!!!
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Post by gunter Kühne
Alles schon lange her.
Verdammt lang her.
Aber ich hätte nichts dagegen gehabt wenn die Nationalhymne der DDR nach
der Wende die gesamtdeutsche geworden wäre.
Oder zumindest eine neu kreiert worden wäre.
Da hätten bestimmt Viele nicht einzuwenden gehabt.
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Post by Achim Ebeling
Ich finde es immer etwas abartig, bei Besuchen in Gedenkstätten, wie zum
Beispiel im Mittelbau-Dora, "unsere" Nationalhymne zu Bildern der
Verbrechen der Nazis zu hören.
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Es ist sowas wie Schizophrenie
Post by Achim Ebeling
Entweder ich nehme das "Deutschlandlied" so wie es ist oder ich lasse es.
Ja.

Aber das ist das heute übliche Denken bei Künstern, Schriftellern,
Journalisten und anderen Nichttechnischen Menschen.
Früher hieß das Wunschdenken, man wünscht sich was und ist am Ende da
von so Felsenfest Überzeugt das man es als Wahrheit präsentiert.
Mann will also immer die Vorteile ohne Nachteile.
Der technisch denkende Mensch weiß das bei fast Jedem!! positiven
Prozess immer auch was Negatives bei ist.
Post by Achim Ebeling
Aber ich schweife ab...
Bis denne
Achim
OK
Gunter
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Markus Ermert
2019-06-12 04:32:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Aber ich hätte nichts dagegen gehabt wenn die Nationalhymne der DDR nach
der Wende die gesamtdeutsche geworden wäre.
Oder zumindest eine neu kreiert worden wäre.
Da hätten bestimmt Viele nicht einzuwenden gehabt.
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Pegida entstand also wegen des Deutschlandlieds. Jetzt wissen wir es
endlich.
Post by gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Es ist sowas wie Schizophrenie.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne, ist
besser?
Achim Ebeling
2019-06-12 05:12:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Pegida entstand also wegen des Deutschlandlieds. Jetzt wissen wir es
endlich.
Nein, bestimmt nicht wegen dem Lied.
Aber dem Umgang mit den Menschen und den Werten nach der Wende im Osten.
Wobei vieles hausgemacht war.
Aber das ist ein anderes Thema.
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.


Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2019-06-12 14:34:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Pegida entstand also wegen des Deutschlandlieds. Jetzt wissen wir es
endlich.
Nein, bestimmt nicht wegen dem Lied.


W.
gunter Kühne
2019-06-12 15:04:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Pegida entstand also wegen des Deutschlandlieds. Jetzt wissen wir es
endlich.
Nein, bestimmt nicht wegen dem Lied.
http://youtu.be/H8ulHeFFwD4
W.
Nein es gibt nie, ( oder nur gans selten) nur einen Grund oder eine Lösung.
Leider begreifen das viele nicht und auch deshalb wird die Gesellschaft
gespalten.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
René Marquardt
2019-06-14 00:32:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Pegida entstand also wegen des Deutschlandlieds. Jetzt wissen wir es
endlich.
Nein, bestimmt nicht wegen dem Lied.
Aber dem Umgang mit den Menschen und den Werten nach der Wende im Osten.
Wobei vieles hausgemacht war.
Aber das ist ein anderes Thema.
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
Ich bin immer noch traurig, dass nach 1990 die Hymne Deutschlands nicht
aus der Westmelodie mit dem Osttext geschaffen wurde.
Markus Ermert
2019-06-29 07:48:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Achim Ebeling
2019-06-29 08:03:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Zu Anfang schon.

Aber ab wann wurde er nicht mehr gesungen?
Es ging wohl auch um die Zeile "Deutschland einig Vaterland".
Man sah sich als souveräner Staat und wollte keine Wiedervereinigung.
Richtig?


Bis denne
Achim
Matthias Opatz
2019-07-03 17:53:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Zu Anfang schon.
Aber ab wann wurde er nicht mehr gesungen?
Theoretisch ab der 1968er Verfassung. Praktisch zog sich das 2-3 Jahre hin,
ehe ds überall durchgesickert war. Es gab ja kein konkretes Verbot.

Und ich hatte den Text geschätzt bis zur 3. Klasse (70/71) im Lesebuch.
Post by Achim Ebeling
Es ging wohl auch um die Zeile "Deutschland einig Vaterland".
Man sah sich als souveräner Staat und wollte keine Wiedervereinigung.
Zu Anfang schon. Verfassungsziel buis 1968.

Matthias
Bernd Ullrich
2019-07-03 18:24:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Zu Anfang schon.
Aber ab wann wurde er nicht mehr gesungen?
Theoretisch ab der 1968er Verfassung. Praktisch zog sich das 2-3 Jahre hin,
ehe ds überall durchgesickert war. Es gab ja kein konkretes Verbot.
Und ich hatte den Text geschätzt bis zur 3. Klasse (70/71) im Lesebuch.
Post by Achim Ebeling
Es ging wohl auch um die Zeile "Deutschland einig Vaterland".
Man sah sich als souveräner Staat und wollte keine Wiedervereinigung.
Mit dem korrupten Drecks hofierten das\die Plebs erst Später

KS
Wolf gang P u f f e
2019-07-03 19:56:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Zu Anfang schon.
Aber ab wann wurde er nicht mehr gesungen?
Theoretisch ab der 1968er Verfassung. Praktisch zog sich das 2-3 Jahre hin,
ehe ds überall durchgesickert war. Es gab ja kein konkretes Verbot.
Und ich hatte den Text geschätzt bis zur 3. Klasse (70/71) im Lesebuch.
Post by Achim Ebeling
Es ging wohl auch um die Zeile "Deutschland einig Vaterland".
Man sah sich als souveräner Staat und wollte keine Wiedervereinigung.
Zu Anfang schon. Verfassungsziel buis 1968.
In dem Zusammenhang ist auch interessant, dass das Emblem der DDR ab
1955 erst als offizielles Emblem (nochmal leicht geändert) geführt
wurde.
Die Hymne ohne Text war dann nur eine weitere Folge der verfestigten
Deutschen Teilung.

Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Staatswappen_der_Deutschen_Demokratischen_Republik

<Zitat>
Bis zum Jahr 1955 galt das Wappen der DDR nur als inoffiziell und
durfte nicht als „Wappen“ bezeichnet werden. Ministerpräsident Otto
Grotewohl erklärte im Jahr 1951, dass das derzeitige Emblem der DDR
„halboffiziös“ sei und jeder Hinweis darauf, dass es sich um das
offizielle Wappen der DDR handele, zu unterbleiben habe.[2] Dies
geschah, um die damaligen gesamtdeutschen Verhandlungen nicht zu
torpedieren und durch Deklaration eines offiziellen DDR-Wappens
„vollendete Tatsachen“ zu schaffen.
</Zitat>

W.
Peter Veith
2019-07-04 10:32:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Man sah sich als souveräner Staat und wollte keine Wiedervereinigung.
Zu Anfang schon. Verfassungsziel buis 1968.
In dem Zusammenhang ist auch interessant, dass das Emblem der DDR ab
1955 erst als offizielles Emblem (nochmal leicht geändert) geführt
wurde.
Richtig, mit Eintritt der BRD in die NATO waren alle Messen gesungen.
Post by Wolf gang P u f f e
https://de.wikipedia.org/wiki/Staatswappen_der_Deutschen_Demokratischen_Republik
<Zitat> Bis zum Jahr 1955 galt das Wappen der DDR nur als inoffiziell und
durfte nicht als „Wappen“ bezeichnet werden.</Zitat>
Steht in Wikipedia,muß also Wahr sein :-D

Die ersten Hammer-(Zirkel-)und-Ährenkränze tauchten als *Symbol des
Fünfjahresplans* ab 1951 auf ... vielleicht auch ein "Testlauf", wer
weiß, aber kein Staatswappen.

Was war das "Wappen der NVA"?

Vermutlich ist das in der Truppenfahne gemeint. Aber auch hier:
ab 12.04.1956 - Der Ministerrat der DDR beschließt die Einführung eines
Fahneneides und die Verleihung von Truppenfahnen an die Verbände und
Truppenteile der NVA

Die Hoheitszeichen *mit Emblem* auf Flugzeugen ab 22.06.1960 und auf Kfz
ab den 08.05.1965.

Bei uns hieß es doch immer "Emblem" statt "Wappen"!? Die Worte sind m.E.
auch nicht wirklich synonym.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Torsten Mueller
2019-07-04 10:52:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Was war das "Wappen der NVA"?
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationale_Volksarmee#/media/Datei:Coat_of_arms_of_NVA_(East_Germany).svg

T.M.
Peter Veith
2019-07-04 11:37:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
Was war das "Wappen der NVA"?
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationale_Volksarmee#/media/Datei:Coat_of_arms_of_NVA_(East_Germany).svg
Mithin das Emblem auf der Truppenfahne.
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
ab 12.04.1956 - Der Ministerrat der DDR beschließt ... die Verleihung
von Truppenfahnen an die Verbände und Truppenteile der NVA
Es sit zu vermuten, daß auch dieses Emblem im Wandel der Zeiten
Veränderungen unterlag (analog der Hoheitszeichen auf den Flugzeugen).

Heraldiker an die Front!

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Torsten Mueller
2019-07-04 11:59:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Es sit zu vermuten, daß auch dieses Emblem im Wandel der Zeiten
Veränderungen unterlag (analog der Hoheitszeichen auf den Flugzeugen).
Aufm Fluchplatz steht heute eine An-2, die das Rhombus trägt, allerdings
nur schwarz-rot-gold, ohne irgendein Wappen darin. Die 21 vor dem Tor
draußen trägt auch heute noch das Rhombus mit Wappen.

T.M.
Peter Veith
2019-07-04 12:13:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
Es sit zu vermuten, daß auch dieses Emblem im Wandel der Zeiten
Veränderungen unterlag (analog der Hoheitszeichen auf den Flugzeugen).
Aufm Fluchplatz steht heute eine An-2, die das Rhombus trägt, allerdings
nur schwarz-rot-gold, ohne irgendein Wappen darin.
Wozu^^für wen mache ich eigentlich mein Web?!

"September 1956 - An den Flugzeugen der Luftstreitkräfte werden deutsche
Hoheitsabzeichen (Rhombus mit Schwarz/Rot/Gold, noch ohne Emblem)
angebracht." Vorher: sowj. Lehrregimenter mit Roten Stern.
Post by Torsten Mueller
Die 21 vor dem Tor draußen trägt auch heute noch das Rhombus mit Wappen.
"Oktober 1959 - Festlegung des eigenen DDR-Hoheitsabzeichens (auf der
Spitze stehendes Quadrat in den Farben Schwarz/Rot / Gold mit dem
Staatswappen in der Mitte) auf der Grundlage des Gesetzes über das
Staatswappen der DDR vom 30.09.1959."
http://home.snafu.de/veith/Texte/Chronik-der-Luftstreitkraefte.pdf

Das Gesetz hieß nunmal so .... gleichwohl war mir nur "Emblem" geläufig,
s.a.:
http://www.verfassungen.de/ddr/flaggengesetz55.htm

In den Büchern "Flugzeuge der DDR" von Detlef Billig werden die
verschiedenen Versionen des ab 1959 gültigen Hoheitsabzeichens zumindest
angerissen.

Veith
--
Strukturen, Bilder & Geschichte(n) der LSK/LV
http://home.snafu.de/veith/buecher2a.htm
Peter Veith
2019-07-04 18:39:12 UTC
Antworten
Permalink
Am 04.07.2019 um 14:13 schrieb Ingrid:

[Emblem im Wandel der Zeiten]
Post by Peter Veith
In den Büchern "Flugzeuge der DDR" von Detlef Billig werden die
verschiedenen Versionen des ab 1959 gültigen Hoheitsabzeichens zumindest
angerissen.
Zufällig hab eich heute die "Kampfflugzeuge der NVA" von Michael
Normann geliefert bekommen. Michael Normann ist eher mit
"Überblicksbücher" bekannt, so auch hier, daher hatte ich es mir bisher
gespart ... aber die Erinnerung läßt nach und da ist ein schneller
Überblick von Vorteil, vgl.:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3613041685/ddrluftwaffde-21 ;)

So widmet er aber ganze 3 Seiten den Hoheitszeichen und wenn ich mich
nicht verzählt habe, geht er davon aus das es:

* ohne Emblem 4 Varianten (mit/ohne schwarzen Rand bzw. weiße Stege)
* mit Emblem 7 Varianten gab! Hier kamen noch (nicht) unterbrochene
weiße Stege, Details der Ähren und 2 "Abziehbilder" hinzu.

Von wegen alles Einheitsbrei :-D

Veith
--
Strukturen, Bilder & Geschichte(n) der LSK/LV
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Paul
2019-06-29 13:50:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Nicht nur in der DDR, zumindest in den 80ern wurde auch in der
Bundesrepublik der Text nicht gesungen, auch nicht die dritte Strophe.
Ich erinnere mich an eine Sendung auf dem DLF "Die Deutschen und ihre
stummen Hymnen" oder so ähnlich. Da gab es interessante Tonbeispiele zu
hören, etwa Westmelodie mit Osttext und andersrum. Auch mit dem Text von
Brechts "Kinderhymne".

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
d***@gmail.com
2019-06-30 04:57:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Ab 1972 setzte man die Instrumentalfassung durch
1971 wurde Honecker 1.Sekretär, ab 1976 Generalsekretär..
Bis 1990 wurde der Text dann nicht mehr gesungen.

HTH
BGE
Uwe Schickedanz
2019-06-30 17:21:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by d***@gmail.com
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Ab 1972 setzte man die Instrumentalfassung durch
1971 wurde Honecker 1.Sekretär, ab 1976 Generalsekretär..
Bis 1990 wurde der Text dann nicht mehr gesungen.
Wann genau nach der Wende wurde der Text wieder gesungen?


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolf gang P u f f e
2019-06-30 17:59:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by d***@gmail.com
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Ab 1972 setzte man die Instrumentalfassung durch
1971 wurde Honecker 1.Sekretär, ab 1976 Generalsekretär..
Bis 1990 wurde der Text dann nicht mehr gesungen.
Wann genau nach der Wende wurde der Text wieder gesungen?
Lt. Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Auferstanden_aus_Ruinen
"12.↑ DDR-Hymne wieder mit Text. In: Freie Presse, 6. Januar 1990."
d***@gmail.com
2019-07-01 03:14:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by d***@gmail.com
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Post by Markus Ermert
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne
Wer will den Text weg lassen?
Davon war nicht die Rede.
In der DDR wurde der Text nicht gesungen.
Ab 1972 setzte man die Instrumentalfassung durch
1971 wurde Honecker 1.Sekretär, ab 1976 Generalsekretär..
Bis 1990 wurde der Text dann nicht mehr gesungen.
Wann genau nach der Wende wurde der Text wieder gesungen?
Als es dann egal war.

BGE
Veith
2019-07-01 07:53:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by d***@gmail.com
Post by Uwe Schickedanz
Wann genau nach der Wende wurde der Text wieder gesungen?
Als es dann egal war.
Ja, vgl.:

01.02.1990 - „Für Deutschland, einig Vaterland": Deutschlandpolitische
Konzeption von DDR-Ministerpräsident Hans Modrow.
http://www.chronik-der-mauer.de/material/180345/

Peter
gunter Kühne
2019-06-12 14:04:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Aber ich hätte nichts dagegen gehabt wenn die Nationalhymne der DDR nach
der Wende die gesamtdeutsche geworden wäre.
Oder zumindest eine neu kreiert worden wäre.
Da hätten bestimmt Viele nicht einzuwenden gehabt.
Leider wollte man es Anders die Folgen sieht man heute an
wahlergebnissen und Pegida.
Pegida entstand also wegen des Deutschlandlieds. Jetzt wissen wir es
endlich.
Post by gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Und den Text nur auf eine Strophe zu beschränken, und die anderen
Strophen zu verteufeln, halte ich für genauso abartig.
Es ist sowas wie Schizophrenie.
Und den Text ganz wegzulassen wie bei der favorisierten DDR-Hymne, ist
besser?
Das hat ausser Dir, keiner behauptet.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Matthias Opatz
2019-06-16 20:41:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Meinst Du den Deutschlandsender?

Matthias
Achim Ebeling
2019-06-16 23:51:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Meinst Du den Deutschlandsender?
Wenn ich Deutschlandsender gemeint hätte, hätte ich Deutschlandsender
geschrieben.



Bis denne
Achim
Matthias Opatz
2019-06-17 11:46:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Meinst Du den Deutschlandsender?
Wenn ich Deutschlandsender gemeint hätte, hätte ich Deutschlandsender
geschrieben.
Ich frag ja nur, weil es eigentlich um die DDR-Hymne ging.

Die kam nur im Deutschlandsender (von den beiden).

Matthias
Achim Ebeling
2019-06-17 14:29:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Meinst Du den Deutschlandsender?
Wenn ich Deutschlandsender gemeint hätte, hätte ich Deutschlandsender
geschrieben.
Ich frag ja nur, weil es eigentlich um die DDR-Hymne ging.
Ja. ich weiß.
Aber ich kenne das halt nur vom Deutschlandfunk.
Daher...
Post by Matthias Opatz
Die kam nur im Deutschlandsender (von den beiden).
Mag sein, aber daran kann ich mich nicht erinnern.


Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2019-06-17 16:34:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Meinst Du den Deutschlandsender?
Wenn ich Deutschlandsender gemeint hätte, hätte ich Deutschlandsender
geschrieben.
Ich frag ja nur, weil es eigentlich um die DDR-Hymne ging.
Die kam nur im Deutschlandsender (von den beiden).
Mal in die FF Dabei gucken:
https://streetmarket.ru/item/102840460_%D0%B6%D1%83%D1%80%D0%BD%D0%B0%D0%BB_%D1%82%D0%B5%D0%BB%D0%B5%D0%BF%D1%80%D0%BE%D0%B3%D1%80%D0%B0%D0%BC%D0%BC%D0%B0_FF_Dabei_27_1976_%D0%93%D0%94%D0%A0_%D0%90%D0%BB%D0%BB%D0%B0_%D0%9F%D1%83%D0%B3%D0%B0%D1%87%D0%B5%D0%B2%D0%B0

Konkret hier:
Loading Image...

Da sehe ich die Hymne bei Radio DDR I und Berliner Rundfunk.

W.
gunter Kühne
2019-06-17 17:45:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Post by Matthias Opatz
Post by Achim Ebeling
Das Einzige was ich sicher weiß ist, dass der Deutschlandfunk die
Nationalhymne immer zum Programmende um 24 Uhr? sendete.
Meinst Du den Deutschlandsender?
Wenn ich Deutschlandsender gemeint hätte, hätte ich Deutschlandsender
geschrieben.
Ich frag ja nur, weil es eigentlich um die DDR-Hymne ging.
Die kam nur im Deutschlandsender (von den beiden).
https://streetmarket.ru/item/102840460_%D0%B6%D1%83%D1%80%D0%BD%D0%B0%D0%BB_%D1%82%D0%B5%D0%BB%D0%B5%D0%BF%D1%80%D0%BE%D0%B3%D1%80%D0%B0%D0%BC%D0%BC%D0%B0_FF_Dabei_27_1976_%D0%93%D0%94%D0%A0_%D0%90%D0%BB%D0%BB%D0%B0_%D0%9F%D1%83%D0%B3%D0%B0%D1%87%D0%B5%D0%B2%D0%B0
https://pics.meshok.net/pics4/102840460.jpg
Da sehe ich die Hymne bei Radio DDR I und Berliner Rundfunk.
W.
Hehe danke für die erinnerungen.
den Utopischen Film habe ich noch irgendwo und das Foto von der Dresdner
Pioniereisenbahn ist auch niedlich.
Den Bahnhof gibt es jas nicht mehr.( Fucikplatz)
Musste dem VW Konzern weichen :(
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
wolfgang sch
2019-06-18 05:19:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Die kam nur im Deutschlandsender (von den beiden).
Der Deutschlandsender existierte bis 1971 und ging dann in Stimme der
DDR auf. Stimme der DDR wurde im Februar 1990 in Deutschlandsender
rückbenannt, ging dann in DS Kultur auf ("DS" stand weiter für
Deutschlandsender) und dieser dann im Deutschlandradio.

Von welcher dieser vielen Phasen sprichst du? :)
--
Currently listening: http://youtu.be/jI_ycRQf234

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
wolfgang sch
2019-06-10 11:12:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
http://youtu.be/yIlEXMCSRVY
Auch wenn etwas abrupt, sieht der Mitschnitt echt aus.
Echt, aber nachbearbeitet. Der Ton des Youtube-Clips ist nämlich
stereo, das DDR-Fernsehen hatte aber zeitlebens nur Mono-Ton. Der
Uploader schreibt dazu in einem Kommentar:

"Das Bild ist komplett Original vom Fernsehen aufgenommen. Nur den Ton
der Hymne habe ich mit dem Original-Band ersetzt. Es ist also alles
Original, nur dass der Ton so beser ist, und der Text besser
verständlich. Das war mein Anliegen."

Ich erinnere mich auf jeden Fall an Meldungen aus der Zeit Anfang 1990,
dass man in Zukunft wieder die gesungene Version der Hymne einsetzen
wolle. Ich denke das betraf Radio und Fersehen.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
gunter Kühne
2019-06-10 12:30:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Veith
http://youtu.be/yIlEXMCSRVY
Auch wenn etwas abrupt, sieht der Mitschnitt echt aus.
Echt, aber nachbearbeitet. Der Ton des Youtube-Clips ist nämlich
stereo, das DDR-Fernsehen hatte aber zeitlebens nur Mono-Ton. Der
"Das Bild ist komplett Original vom Fernsehen aufgenommen. Nur den Ton
der Hymne habe ich mit dem Original-Band ersetzt. Es ist also alles
Original, nur dass der Ton so beser ist, und der Text besser
verständlich. Das war mein Anliegen."
Ich erinnere mich auf jeden Fall an Meldungen aus der Zeit Anfang 1990,
dass man in Zukunft wieder die gesungene Version der Hymne einsetzen
wolle. Ich denke das betraf Radio und Fersehen.
Stopp siehe mein Postin oben.
Von gesungen hatte ich auch nichts gesagt,+ es lief nur einmal die ohne
Gesang die Nationalhymne.
so besser??
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Wolf gang P u f f e
2019-06-10 17:08:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Veith
http://youtu.be/yIlEXMCSRVY
Auch wenn etwas abrupt, sieht der Mitschnitt echt aus.
Echt, aber nachbearbeitet. Der Ton des Youtube-Clips ist nämlich
stereo, das DDR-Fernsehen hatte aber zeitlebens nur Mono-Ton. Der
"Das Bild ist komplett Original vom Fernsehen aufgenommen. Nur den Ton
der Hymne habe ich mit dem Original-Band ersetzt. Es ist also alles
Original, nur dass der Ton so beser ist, und der Text besser
verständlich. Das war mein Anliegen."
Ich erinnere mich auf jeden Fall an Meldungen aus der Zeit Anfang 1990,
dass man in Zukunft wieder die gesungene Version der Hymne einsetzen
wolle. Ich denke das betraf Radio und Fersehen.
Hier scheint der Ton der Hymne noch original zu sein.


W.
Peter Veith
2017-03-20 20:21:52 UTC
Antworten
Permalink
| Einmal, als um Mitternacht die Nationalhymne
| ertönte, fielen die Alten fast aus den Betten.
Quelle: Thüringer Allgemeine, 20. März 2019
Also, Mitternacht stimmt bestimmt nicht, das Programm ging ja zumindest
freitags/sonnabends bis in die Puppen. Und da wurde kein Film unterbrochen.
in Ost UND West?
Sendeschluß - BRD 1985 - 1995

"Ab April (ZDF) bzw. ab 23. Mai[12] (ARD) 1985 wurde die Nationalhymne
gespielt."
https://de.wikipedia.org/wiki/Sendeschluss
http://web.ard.de/ard-chronik/index/542?year=1985&month=5

Hatte die DDR zeitweise nachgezogen?

Nicht wirklich: "... ab Januar 1990 war die DDR-Hymne wieder mit Text
zum Sendeschluß des DDR-Fernsehens zu hören."
http://pw-portal.de/rezension/3535-auferstanden-aus-ruinen

Ich meine, in einem US-Film der 1970er mal gesehen zu haben, wo das
Programm bis Mitternacht ging und dann Nationalhymne.

Veith
--
Non forum sed vitae discimus
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Ronald Konschak
2017-03-20 20:59:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Ein alter DDR-Witz: Für Nachtfahrten wird der Wartburg de luxe
(mit Schiebedach!) empfohlen. Warum? Damit man um Mitternacht
aufstehen kann, wenn die Nationalhymne ertönt.
Kein Witz: Am 6. Oktober 2002 saß ich mit einem Kumpel in Dresden
in der "Schmiede", die sich damals noch in Pieschen befand. Punkt
Mitternacht stand er auf, und zog mich, der wegen der bis dahin
konsumierten Biere und Whiskys schon etwas träge in der Reaktion
war, mit hoch. In dem Moment erklang unsere Nationalhymne aus der
Musikanlage, die sich bis dahin nur mit irischer Folklore bemerkbar
gemacht hatte. Das schien dort ein bekanntes Ritual zu sein, denn
an den Nachbartischen erhoben sich auch einige Gäste.

Ronald.
--
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muß sie zum Angriff
übergehen.
Bertolt Brecht
Bernd Ullrich
2017-03-20 22:05:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Matthias Opatz
Ein alter DDR-Witz: Für Nachtfahrten wird der Wartburg de luxe
(mit Schiebedach!) empfohlen. Warum? Damit man um Mitternacht
aufstehen kann, wenn die Nationalhymne ertönt.
Kein Witz: Am 6. Oktober 2002 saß ich mit einem Kumpel in Dresden
in der "Schmiede", die sich damals noch in Pieschen befand. Punkt
Mitternacht stand er auf, und zog mich, der wegen der bis dahin
konsumierten Biere und Whiskys schon etwas träge in der Reaktion
war, mit hoch. In dem Moment erklang unsere Nationalhymne aus der
Musikanlage, die sich bis dahin nur mit irischer Folklore bemerkbar
gemacht hatte. Das schien dort ein bekanntes Ritual zu sein, denn
an den Nachbartischen erhoben sich auch einige Gäste.
"unsere Nationalhymne" ?

Bist du staatenlos?

BU
Peter Veith
2017-03-21 18:57:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Ronald Konschak
Kein Witz: Am 6. Oktober 2002 saß ich mit einem Kumpel in Dresden
in der "Schmiede", die sich damals noch in Pieschen befand. Punkt
Mitternacht stand er auf, und zog mich, der wegen der bis dahin
konsumierten Biere und Whiskys schon etwas träge in der Reaktion
war, mit hoch. In dem Moment erklang unsere Nationalhymne aus der
Musikanlage, die sich bis dahin nur mit irischer Folklore bemerkbar
gemacht hatte. Das schien dort ein bekanntes Ritual zu sein, denn
an den Nachbartischen erhoben sich auch einige Gäste.
"unsere Nationalhymne" ?
Ich bin bis eben davon ausgegangen, daß Roland natürlich unsere Hymne
der Deutschen Demokratischen Republik meinte und mich schon ärgerte, daß
es die Kneipe wohl nicht mehr gibt.
Post by Bernd Ullrich
Bist du staatenlos?
Eher heimatvertrieben.

Veith
--
"There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich
class, that’s making war, and we’re winning" (Warren Buffett)
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Bernd Ullrich
2017-03-21 19:29:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Post by Ronald Konschak
Kein Witz: Am 6. Oktober 2002 saß ich mit einem Kumpel in Dresden
in der "Schmiede", die sich damals noch in Pieschen befand. Punkt
Mitternacht stand er auf, und zog mich, der wegen der bis dahin
konsumierten Biere und Whiskys schon etwas träge in der Reaktion
war, mit hoch. In dem Moment erklang unsere Nationalhymne aus der
Musikanlage, die sich bis dahin nur mit irischer Folklore bemerkbar
gemacht hatte. Das schien dort ein bekanntes Ritual zu sein, denn
an den Nachbartischen erhoben sich auch einige Gäste.
"unsere Nationalhymne" ?
Ich bin bis eben davon ausgegangen, daß Roland natürlich unsere Hymne
der Deutschen Demokratischen Republik meinte und mich schon ärgerte, daß
es die Kneipe wohl nicht mehr gibt.
In der Kneipe? Das hat die DDR wirklich nicht verdient.

Zum Sendeschluss im TiVi habe ich die Hymne in Rumänien im Hotel auf dem
Zimmer gehört, in den 70ern.
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Bist du staatenlos?
Eher heimatvertrieben.
Veith
BU
Ronald Konschak
2017-03-21 19:43:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Post by Ronald Konschak
Kein Witz: Am 6. Oktober 2002 saß ich mit einem Kumpel in Dresden
in der "Schmiede", die sich damals noch in Pieschen befand. Punkt
Mitternacht stand er auf, und zog mich, der wegen der bis dahin
konsumierten Biere und Whiskys schon etwas träge in der Reaktion
war, mit hoch. In dem Moment erklang unsere Nationalhymne aus der
Musikanlage, die sich bis dahin nur mit irischer Folklore bemerkbar
gemacht hatte. Das schien dort ein bekanntes Ritual zu sein, denn
an den Nachbartischen erhoben sich auch einige Gäste.
"unsere Nationalhymne" ?
Ich bin bis eben davon ausgegangen, daß Roland natürlich unsere Hymne
der Deutschen Demokratischen Republik meinte und mich schon ärgerte, daß
es die Kneipe wohl nicht mehr gibt.
Du darfst weiterhin davon ausgehen, dass ich die Hymne der DDR meine.
Die Kneipe ist mittlerweile nach Kötzschenbroda¹ umgezogen. Ob der
Wirt am 7.Oktober 0:00 Uhr noch die Hymne spielt, weiss ich aber
nicht.
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Bist du staatenlos?
Eher heimatvertrieben.
Ich bezeichne mich neuerdings als Binnenflüchtling. Geflohen vor
Sächsischen Verhältnissen.

¹ Kötzschenbroda ist ein Stadtteil von Radebeul. Die Kneipe befindet
sich im Haus Altkötzschenbroda 21. Man kann mit dem Zug hinfahren,
wenn man die Auskunft höflich bittet:


Ronald.
--
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muß sie zum Angriff
übergehen.
Bertolt Brecht
Martin Ebert
2017-03-20 23:08:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Also, Mitternacht stimmt bestimmt nicht, das Programm ging ja zumindest
freitags/sonnabends bis in die Puppen. Und da wurde kein Film unterbrochen.
in Ost UND West?
Vermutlich wirst Du mit Deiner Anfrage scheitern.

Warum?

Weil kein normaler DDR-Bürger sich die DDR-Hymne angetan hätte. Er
hätte auf den Westen umgeschaltet. Die sendeten länger. [¹]

Ich erinnere mich an "Erotisches zur Nacht". Und an das Testbild.
An eine DDR-Hymne erinnere ich mich nicht. Das mag aber daran liegen
... siehe oben.

An das Deutschlandlied zum Sendeschluss erinnere ich mich. Und im
Radio an die Freiheitsglocke. Und an "eine freie Stimme der freien
Welt".

Womit der Spannungsbogen wohl hinreichend beschrieben wäre.

[¹] Wenn es wirklich wichtig ist, schick dem Gerald eine Mail.
Er kommt problemlos an das Sendearchiv.

Mt
Mike Grantz
2017-03-21 18:11:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Ich erinnere mich an "Erotisches zur Nacht".
Hatte das Saxophongedudel im Vorspann und quasi das "Schwesterprogramm"
zu m - Das Männermagazin?

Falls nein, weiss einer, wie die Sendung mit dem Saxophongedudel hiess?
Chr. Maercker
2017-03-21 12:07:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Ein alter DDR-Witz: Für Nachtfahrten wird der Wartburg de luxe
(mit Schiebedach!) empfohlen. Warum? Damit man um Mitternacht
aufstehen kann, wenn die Nationalhymne ertönt.
Endlich mal wieder einer, den ich noch nicht kenne. :-)
Post by Matthias Opatz
Als damaliger Unter-der-Bettdecke-Redaiohörer kann ich mich gut daran
erinnern, daß Mitternacht die Nationalhymne im Radio kam, und zwar im
Deutschlandfunk genauso wie im Deutschlandsender (so hieß Stimme der DDR
in meiner Kindheit noch).
Der DLF dürfte eine andere als beim Deutschlandsender gespielt haben. ;-)
Bayern III hatte um 1980 sogar zwei im Angebot, zusätzlich zum
Deutschlandlied kam noch die Hymne des Freistaates.

Aber im Fernsehen? Ich hab ja gelegentlich auch
Post by Matthias Opatz
bis zum Erscheinen des Testbild geguckt, Ost und West, aber kam da vorher
noch die Hymne?
Nicht dass ich wüsste. Nationalhymnen um Mitternacht waren eigentlich
eine Spezialität von Radiosendern. Teilweise taugten die zur
Identifikation von Sendern im Tropenband oder Kurzwelle. Damit ließ sich
feststellen, wann beim Sender Mitternacht war, womit zumindest der
Kontinent geklärt war.
Post by Matthias Opatz
In meiner Tageszeitung (Rubrik "Kunstpause") erinnert sich der Autor
Frank Quilitzsch in dem Beitrag "Weinbrandbohnen mit Kruste" an seine
| [...]
| Kaum waren die Großeltern im Bett, schaltete mein Bruder um – zum
| echten Chuck Berry. Wieder wurde alles geguckt, wie es gerade kam,
| bis zum Sendeschluss. Einmal, als um Mitternacht die Nationalhymne
| ertönte, fielen die Alten fast aus den Betten.
Das müsste dann wohl das Deutschlandlied gewesen sein. Chuck Berry hab
ich nie im DDR-TV gesehen und glaube angesichts seiner Biografie auch
kaum, dass er dort jemals auf Sendung ging.
Post by Matthias Opatz
Quelle: Thüringer Allgemeine, 20. März 2019
<http://www.thueringer-allgemeine.de/blogs/kunstpausehttp://www.thueringer-allgemeine.de/blogs/kunstpause>
(der zitierte Beitrag steht im Moment ganz oben, wird aber jeden Tag ein
Stück nach unten rutschen, also ggf. scrollen)
Also, Mitternacht stimmt bestimmt nicht, das Programm ging ja zumindest
freitags/sonnabends bis in die Puppen. Und da wurde kein Film unterbrochen.
Wobei ich nicht weiß, ab wann. Dass bis in die 1970er um 24:00 Uhr oder
01:00 Uhr Sendeschluss war, daran kann ich mich dunkel erinnern ...
Post by Matthias Opatz
in Ost UND West?
... an Nationalhymnen im TV hingegen nicht. Allenfalls bei
Sportveranstaltungen, dann aber nicht nur die deutschen. ;-)
--


CU Chr. Maercker.
Wolfgang Schwanke
2017-03-24 13:43:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Aber im Fernsehen? Ich hab ja
gelegentlich auch bis zum Erscheinen des Testbild geguckt, Ost und
West, aber kam da vorher noch die Hymne?
Im Westfernsehen ist das Mitte der 1980er Jahre eingeführt worden (in
Bayern3 noch mit der Bayernhymne zuvor), bis dato war das unüblich.
Nach Abschaffung des Sendeschluss ist das wieder verschwunden. Im
DDR-Fernsehen kann ich mich daran nicht erinnern. Bei der BBC und beim
AFN gab's das auch.
Post by Matthias Opatz
Quelle: Thüringer Allgemeine, 20. März 2019
Schickst du uns mal bitte die Lottozahlen?
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Frank Hucklenbroich
2017-03-24 14:37:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Matthias Opatz
Aber im Fernsehen? Ich hab ja
gelegentlich auch bis zum Erscheinen des Testbild geguckt, Ost und
West, aber kam da vorher noch die Hymne?
Im Westfernsehen ist das Mitte der 1980er Jahre eingeführt worden (in
Bayern3 noch mit der Bayernhymne zuvor), bis dato war das unüblich.
Nach Abschaffung des Sendeschluss ist das wieder verschwunden. Im
DDR-Fernsehen kann ich mich daran nicht erinnern. Bei der BBC und beim
AFN gab's das auch.
2015 in Thailand erlebt, morgens um 7.00 Uhr im Hauptbahnhof in Bangkok: Es
erschallt die Nationalhymne, und alle Bahnmitarbeiter und Sicherheitsleute
stehen stramm, mit den Händen an der Hosennaht, militärisch aufgereiht
nebeneinander.

Die normalen Fahrgäste, sofern sie Thai waren, standen immerhin von ihren
Plätzen auf. Bei Ausländern war das optional, aber man will ja nicht
unhöflich sein, also erhebt man sich auch und schaut erstaunt in die Runde.

So wie man uns erzählte, machen die das jeden Tag zweimal, morgens um 7.00
und abends um 19.00 Uhr. Übrigens auch in Kaufhäusern und Läden, da wurde
das aber nicht so ernst genommen. Übertragen wird das übrigens auch im
Radio, auf allen Stationen.

Grüße,

Frank
g.kuehne
2017-03-24 15:45:58 UTC
Antworten
Permalink
On Fri, 24 Mar 2017 15:37:14 +0100, Frank Hucklenbroich
Post by Frank Hucklenbroich
2015 in Thailand erlebt, morgens um 7.00 Uhr im Hauptbahnhof in Bangkok: Es
Fahr mal mit der Eisenbahn von Mongolei nach China.
Im Grenzbahnhof wirst du das auch erleben.
Erst danach werden die Pässe kontrolliert.
--
ohne
Loading...