Discussion:
Umwidmung von NSW auf SW?
(zu alt für eine Antwort)
Bernd Ullrich
2019-10-19 20:37:14 UTC
Permalink
Hat einer der hier schreibenden Wissen ab wann die VR China DDR-seitig
auf SW (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) intern umgenordet wurde?

Mir deucht 1986...
Weiss jemand genaueres?

Gruß

BU
Wolf gang P u f f e
2019-10-19 21:37:17 UTC
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Hat einer der hier schreibenden Wissen ab wann die VR China DDR-seitig
auf SW (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) intern umgenordet wurde?
Mir deucht 1986...
Weiss jemand genaueres?
Gruß
BU
Hier hat sich jemand mit dem Thema befasst:
https://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7566/pdf/Dissertation.pdf
Es wird einige Mal das Jahr 1982 erwähnt.
Beispiel PDF-Seite 66:
"Im Jahr 1982 zeigte sich allerdings ein Umbruch und Wandel im
Verhältnis der DDR-Führung zur Sowjetunion; Erich Honecker verweigerte
erstmals seine Unterschrift unter das Protokoll der
‚Interkit‘-Sitzungen. Dieses demonstrative Verhalten
markierte den Beginn einer eigenständigen und unabhängigen Chinapolitik
der DDRFührung. "

W.
Peter Veith
2019-10-20 08:13:32 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Bernd Ullrich
Hat einer der hier schreibenden Wissen ab wann die VR China DDR-seitig
auf SW (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) intern umgenordet wurde?
https://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7566/pdf/Dissertation.pdf
So ernst würde ich die Dissertation aber nicht nehmen. Bereits in der
Einführung finden sich Sätze wie "Im Juni 1953 brach in Ost-Berlin als
Folge einer ‚Ernährungskrise‘ ein Volksaufstand aus, (...)".

Da hat der chinesische Doktors der Philosophie in spe zuviel
westdeutsche Literatur für bare Münze genommen.
Post by Wolf gang P u f f e
"Im Jahr 1982 zeigte sich allerdings ein Umbruch und Wandel im
Verhältnis der DDR-Führung zur Sowjetunion; Erich Honecker verweigerte
erstmals seine Unterschrift unter das Protokoll der
‚Interkit‘-Sitzungen.
Der Gute erläutert noch nicht einmal den begriff "Interkit". Freund
Google fand dies: "Der Titel Interkit leitet sich von Kitai (orig.
Кита́й), dem russischen Wort für China, ab. (Vgl. Interkit working paper
auf
http://www.wilsoncenter.org/sites/default/files/Working_Paper_63.pdf)
...ggf. auch nur ein westlicher Begriff.

Die Quelle (Masterarbeit) liest sich jedoch deutlich seriöser:
https://publishup.uni-potsdam.de/opus4-ubp/frontdoor/deliver/index/docId/6647/file/bode_marcel_2013_10_25.pdf

"Auf dem X. Parteitag der SED im April 1981 verkündete er
[Honecker], dass es ungemein wichtig sei, die Volksrepublik China in die
sozialistische Staatengemeinschaft zu integrieren und dass die DDR dazu
bereit wäre, ihre Beziehungen gegenüber China zu normalisieren." (S. 28)

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Wolf gang P u f f e
2019-10-20 16:09:11 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Bernd Ullrich
Hat einer der hier schreibenden Wissen ab wann die VR China DDR-seitig
auf SW (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) intern umgenordet wurde?
https://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7566/pdf/Dissertation.pdf
So ernst würde ich die Dissertation aber nicht nehmen. Bereits in der
Einführung finden sich Sätze wie "Im Juni 1953 brach in Ost-Berlin als
Folge einer ‚Ernährungskrise‘ ein Volksaufstand aus, (...)".
:-)
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
"Im Jahr 1982 zeigte sich allerdings ein Umbruch und Wandel im
Verhältnis der DDR-Führung zur Sowjetunion; Erich Honecker verweigerte
erstmals seine Unterschrift unter das Protokoll der
‚Interkit‘-Sitzungen.
Der Gute erläutert noch nicht einmal den begriff "Interkit".
Doch, tut er auf PDF-Seite 65 Fussnote 93:
Zitat:
"Die Bezeichnung ‚Interkit‘ setzt sich aus dem Wort ‚inter‘ für
‚international‘ und ‚kitai‘ für das russische Wort für China zusammen."

W.
Peter Veith
2019-10-20 17:21:28 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Der Gute erläutert noch nicht einmal den begriff "Interkit".
Ok, habe ich übersehen.

Noch ein "gutes": Für die Diss. gab es nur "genügend", vgl.:
https://www.grin.com/document/308373
Post by Wolf gang P u f f e
"Die Bezeichnung ‚Interkit‘ setzt sich aus dem Wort ‚inter‘ für
‚international‘ und ‚kitai‘ für das russische Wort für China zusammen."
Hier die Definition vom Genossen Krenz:
https://books.google.de/books?id=cjd3DwAAQBAJ&pg=PT87

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Carlo XYZ
2019-10-20 21:30:35 UTC
Permalink
...Genossen Krenz...
Bei der Gelegenheit - ein recht aktuelles kleines Interview:

<https://www.bbc.com/news/world-europe-49971599>
Peter Veith
2019-10-21 06:05:27 UTC
Permalink
Post by Carlo XYZ
...Genossen Krenz...
<https://www.bbc.com/news/world-europe-49971599>
Die BBC war auch mal informativer. Oder ist das auch nur eine Legende?

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Carlo XYZ
2019-10-21 07:56:40 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Carlo XYZ
...Genossen Krenz...
<https://www.bbc.com/news/world-europe-49971599>
Die BBC war auch mal informativer. Oder ist das auch nur eine Legende?
Ja. Nein.
Seit der Causa Benn beobachte ich zunehmende Linientreue bei der BBC.
Trotzdem sollte man sie wohl noch nicht ganz ignorieren.

Im vorliegenden Fall freute ich mich einfach über ein Lebenszeichen
von Egon Krenz -- sowohl über das "Dass" und "Wie" als auch über das
"Was". Steve Rosenberg ist der langjährige Moskaukorrespondent der
BBC und hat schon einiges Empörende von sich gegeben. Da war der
Schnitt mit der Stalinallee hier im Interview nichts dagegen, aber
er konnte es wohl nicht lassen. Vermutlich ist das Interview stark
gekürzt worden.

Es wäre mir der Erwähnung nicht weiter wert gewesen, wenn hier nicht
ganz zufällig kurz danach auch der Name Krenz gefallen wäre.
Wilhelm Ernst
2019-10-25 17:36:42 UTC
Permalink
Am Sat, 19 Oct 2019 22:37:14 +0200hat Bernd Ullrich
Post by Bernd Ullrich
Hat einer der hier schreibenden Wissen ab wann die VR China DDR-seitig
auf SW (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) intern umgenordet wurde?
Mir deucht 1986...
Weiss jemand genaueres?
Gruß
BU
Nu mei Gutster,

bei uns und in den anderen Industrieministerien lief der Handel mit der
VRChina unter ASL (Andere sozialistische Länder). NSW m.W. nach nie...
Wie konkret Zahlungen verrechnet wurden, war nicht mein Horizont.
Aber im Ex- und Importplan war es ganz sicher asl.
Willi
--
Moralische Werte sind nicht Zweck, sondern Mittel der Machtpolitik.
Nicholas J. Spykman, US-Geostratege in seinem Buch
America’s Strategy in World Politics:
The United States and the Balance of Power,1942
Bernd Ullrich
2019-10-25 18:31:17 UTC
Permalink
Post by Wilhelm Ernst
Am Sat, 19 Oct 2019 22:37:14 +0200hat Bernd Ullrich
Post by Bernd Ullrich
Hat einer der hier schreibenden Wissen ab wann die VR China DDR-seitig
auf SW (Sozialistisches Wirtschaftsgebiet) intern umgenordet wurde?
Mir deucht 1986...
Weiss jemand genaueres?
Gruß
BU
Nu mei Gutster,
bei uns und in den anderen Industrieministerien lief der Handel mit der
VRChina unter ASL (Andere sozialistische Länder). NSW m.W. nach nie...
Wie konkret Zahlungen verrechnet wurden, war nicht mein Horizont.
Aber im Ex- und Importplan war es ganz sicher asl.
Willi
Danke für diese Information,
in den höheren Sphären (Industrieministerien) habe ich mich nachweisbar
nicht herumgetrieben... ;-)

Ich weiss bloos noch dass ein Vertreter einer DDR Firma bei seinem
Aufenthalt\Arbeit im Herbst 87 in Kina noch ein drittel seines
Tagegeldes\Auslösung in $ bekam.
Nach Auskünften von Arbeitskollegen waren es in den 60ern noch 100% in$.

Gruß

BU
Wilhelm Ernst
2019-10-26 17:00:11 UTC
Permalink
Am Fri, 25 Oct 2019 20:31:17 +0200hat Bernd Ullrich
Post by Bernd Ullrich
Post by Wilhelm Ernst
Nu mei Gutster,
bei uns und in den anderen Industrieministerien lief der Handel mit der
VRChina unter ASL (Andere sozialistische Länder). NSW m.W. nach nie...
Wie konkret Zahlungen verrechnet wurden, war nicht mein Horizont.
Aber im Ex- und Importplan war es ganz sicher asl.
Willi
Danke für diese Information,
in den höheren Sphären (Industrieministerien) habe ich mich nachweisbar
nicht herumgetrieben... ;-)
Ich weiss bloos noch dass ein Vertreter einer DDR Firma bei seinem
Aufenthalt\Arbeit im Herbst 87 in Kina noch ein drittel seines
Tagegeldes\Auslösung in $ bekam.
Nach Auskünften von Arbeitskollegen waren es in den 60ern noch 100% in$.
Gruß
BU
"Höhere Sphären" war gut :-)
Diese Ministerien waren vergleichbar mit den Konzern-Vorstandshäusern
von Siemens, Mannesmann oder Daimler. Die waren damals auch für ein paar
hundert Firmen mit etlichen zig-Tausend Mitarbeitern und deren
wirtschaftlichem Ergebnis verantwortlich.
Der sozial. Staat war der Eigentümer der Industriebetriebe und hatte
sein Eigentum sinnvoll zu organisieren und zu verwalten. Das war an
einigen Stellen manchmal effektiver, als es heute in den Konzernen
erfolgt.
Wie effektiv eine Embargo-gedrosselte Industrie gearbeitet hat,
zeigt z.B. die aktuelle c't Retro 2019.
Vergleichbares hat bisher m.W. kein kapital. Staat unter
Embargo-Bedingungen hinbekommen - aber ich lasse mich gern überzeugen.
Und heute sind diese Konzerne ja eh mehr Großbanken mit angeschlossenen
Fertigungen, die irgend etwas herstellen, was sich Marketing-Leute
ausgedacht und Entwicklungsingenieure umgesetzt haben.
Und:
In welcher Währung der Auslandsmonteur/Ingenieur bezahlt wurde, hat ja
eigentlich nur damit zu tun, in welcher Währung seine lokalen Aufwen-
dungen zu bestreiten waren. Vmtl. gab es auch einen Teil der darüber
hinausgehenden Summe in Forum-Schecks...ähnlich bei der christlichen
Seefahrt.
Willi
--
Die Anwendung einer Wasserstoffbombe ist vom christlichen Standpunkt aus
nicht einmal eine so schreckliche Sache, da wir alle dem ewigen Leben zustreben.
Und wenn zum Beispiel eine einzelne Wasserstoffbombe eine Millionen Menschen töte,
so erreichen die Betroffenen umso schneller das ewige Leben.
Otto Dibelius, 1949-1961 Ratsvorsitzender der EKD

Loading...