Discussion:
DDR Whisky
(zu alt für eine Antwort)
roland
2012-04-08 10:37:22 UTC
Permalink
Wende mich mal an Euch mit einer Frage, die ja eventuell schon mal vor kam.
Habe ein wenig recherchiert zum Thema Spirituosen und bin beim Whisky aus DDR
Produktion nicht wirklich weit gekommen.
Da ich selbst in dieser Zeit keinen Whisky trank, ist mir nichts aus eigener
Erinnerung verfügbar.
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Smoky Springs soll ja aus Nordhausen kommen. Ich kann mich aber nicht erinnern,
diesen in den 70-ern (Schulausflug zu Nordbrand) dort etwas derartiges gesehen zu
haben. Was hat das Zeug gekostet?
Würde mich über ein paar Infos aus eigenen Erfahrungen der werten Mitbürger in dieser
NG freuen.
Rohe Ostern allen
roland
Peter Veith
2012-04-08 11:07:31 UTC
Permalink
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
So wie es im Netz geschrieben steht, entspricht es auch meiner
Erinnerung (Rechtschreibfehler im Original):

»Um die Geschichte des deutschen Nachkriegswhiskys noch zu
vervollständigen, muss erwähnt werden, dass es auch in der ehemaligen
DDR eine Whisky- Destillerie gab. Die Brennerei besitzt bereits eine
jahrhunderte alte Tradition und ist vor allem durch ihren "Zinnaer
Klosterbruder" bekannt. Der dort gebrannte Whisky hieß "Der Falkner" -
in Anlehnung an den Namen der alten Besitzerfamilie C. W. Falkenthal.
Aufgrund des weiteren Verbleibens des betzriebsleiters nach der
Verstaatlichung der firma im jahre 1972 verschlechterte sich die
Qualität der Produkte auch während der "VEB Bärensiegel"- Zeit nicht.«
http://www.online-bei-olli.de/whiskyseite.htm
Post by roland
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Ja, da m.E. "Der Falkner" der einzige DDR-Whisky war ... leider
grauenhafter Geschmack.
Post by roland
Würde mich über ein paar Infos aus eigenen Erfahrungen der werten Mitbürger in dieser
NG freuen.
Nun, bei Alkohol wird diese NG erfahrungsgemäß wach ;)

Veith
--
"Zwischen Starken und Schwachen ist es die Freiheit, die unterdrückt,
und das Gesetz, das befreit." Jean-Jacques Rousseau
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
roland
2012-04-08 11:21:20 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
So wie es im Netz geschrieben steht, entspricht es auch meiner
Ja, habe diesen Namen aber eben mit CK im Netz gefunden.
Post by Peter Veith
»Um die Geschichte des deutschen Nachkriegswhiskys noch zu
vervollständigen, muss erwähnt werden, dass es auch in der ehemaligen
DDR eine Whisky- Destillerie gab. Die Brennerei besitzt bereits eine
jahrhunderte alte Tradition und ist vor allem durch ihren "Zinnaer
Klosterbruder" bekannt. Der dort gebrannte Whisky hieß "Der Falkner" -
in Anlehnung an den Namen der alten Besitzerfamilie C. W. Falkenthal.
Damit ist die Schreibweise ohne c(k) natürlich naheliegend.
Post by Peter Veith
Aufgrund des weiteren Verbleibens des betzriebsleiters nach der
Verstaatlichung der firma im jahre 1972 verschlechterte sich die
Qualität der Produkte auch während der "VEB Bärensiegel"- Zeit nicht.«
http://www.online-bei-olli.de/whiskyseite.htm
Post by roland
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Ja, da m.E. "Der Falkner" der einzige DDR-Whisky war ... leider
grauenhafter Geschmack.
Kannst Du Dich noch an den Flaschenpreis im Laden erinnern?
Post by Peter Veith
Nun, bei Alkohol wird diese NG erfahrungsgemäß wach ;)
Na dann Prost!
Peter Veith
2012-04-08 12:08:19 UTC
Permalink
Post by roland
Post by Peter Veith
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
So wie es im Netz geschrieben steht, entspricht es auch meiner
Ja, habe diesen Namen aber eben mit CK im Netz gefunden.
Ich sollte gleich ins Buch guggen, hier: "Vita- Cola und Timms Saurer",
vgl.:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3885207338/ddrluftwaffde-21 :)
Post by roland
Post by Peter Veith
in Anlehnung an den Namen der alten Besitzerfamilie C. W. Falkenthal.
Damit ist die Schreibweise ohne c(k) natürlich naheliegend.
Der Mann hieß allerdings lt. o.g. Buch auf S. 96 "Curt Wilhelm
Fal_c_kenthal" ... ich hätte allerdings auch auf ohne "c" geschworen.
Post by roland
Kannst Du Dich noch an den Flaschenpreis im Laden erinnern?
Nein, aber lt. Etikett waren es für 0,7 l und 43 Vol% gnadenlose 27,- M.
Post by roland
Post by Peter Veith
Nun, bei Alkohol wird diese NG erfahrungsgemäß wach ;)
Na dann Prost!
Erst heute Abend ... ;)

Hergestellt wurde "Der Falckner" übrigens vom "VEB Edelbrände und
Spirituosen Luckenwalde".

Luckenwalde hatte für "Delikat" noch einen "Oldmaster Malz Whisky"
hergestellt, sowie für denn Alltag "Apfel-Scotch" und "Kirsch-Whisky"

Vom "VEB Bärensiegel" stammte ein "Old Joe Silver" - Blendest Typ Scotch
Whisky sowie "Kirsch mit Whisky". Die Preise wurden im Buch nicht
überliefert.

Wie gesagt, mir war aus DDR-Produktion nur "Der "Falckner" bekannt.
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Lars Gebauer
2012-04-08 12:43:54 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Wie gesagt, mir war aus DDR-Produktion nur "Der "Falckner" bekannt.
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.
Ja, ich meine mich auch an diesen zu erinnern.
René
2012-04-08 18:26:58 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Peter Veith
Wie gesagt, mir war aus DDR-Produktion nur "Der "Falckner" bekannt.
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.
Ja, ich meine mich auch an diesen zu erinnern.
West-Whiskey im Fress-Ex war Racke Rauchzart, und Hochprozentiges mit
Beefeater ist immer Gin, und die Beefeaters tragen keine Mütze der
Marke Bärenvotze. Aber ansonsten hat Peterlein recht.
Boris Gerlach
2012-04-09 04:38:55 UTC
Permalink
Post by René
Post by Lars Gebauer
Post by Peter Veith
Wie gesagt, mir war aus DDR-Produktion nur "Der "Falckner" bekannt.
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.
Ja, ich meine mich auch an diesen zu erinnern.
West-Whiskey im Fress-Ex war Racke Rauchzart, und Hochprozentiges mit
Beefeater ist immer Gin, und die Beefeaters tragen keine Mütze der Marke
Bärenvotze. Aber ansonsten hat Peterlein recht.
Es gab etliche Sorten im Fress-Ex.
Unter anderem wie schonmal erwaehnt Teachers fuer 80 Mark.
Racke Rauchzahrt als BRD produkt hingegen habe ich nur im
Shop gesehen ebenso wie Bommerlunder.

BGE
gunter Kühne
2012-04-08 13:03:21 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by roland
Post by Peter Veith
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im
Westen als "Smoky Springs" verkauft ) gab.
So wie es im Netz geschrieben steht, entspricht es auch meiner
Ja, habe diesen Namen aber eben mit CK im Netz gefunden.
Ich sollte gleich ins Buch guggen, hier: "Vita- Cola und Timms Saurer",
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3885207338/ddrluftwaffde-21 :)
Post by roland
Post by Peter Veith
in Anlehnung an den Namen der alten Besitzerfamilie C. W. Falkenthal.
Damit ist die Schreibweise ohne c(k) natürlich naheliegend.
Der Mann hieß allerdings lt. o.g. Buch auf S. 96 "Curt Wilhelm
Fal_c_kenthal" ... ich hätte allerdings auch auf ohne "c" geschworen.
Post by roland
Kannst Du Dich noch an den Flaschenpreis im Laden erinnern?
Nein, aber lt. Etikett waren es für 0,7 l und 43 Vol% gnadenlose 27,- M.
Post by roland
Post by Peter Veith
Nun, bei Alkohol wird diese NG erfahrungsgemäß wach ;)
Na dann Prost!
Erst heute Abend ... ;)
Hergestellt wurde "Der Falckner" übrigens vom "VEB Edelbrände und
Spirituosen Luckenwalde".
Luckenwalde hatte für "Delikat" noch einen "Oldmaster Malz Whisky"
hergestellt, sowie für denn Alltag "Apfel-Scotch" und "Kirsch-Whisky"
Vom "VEB Bärensiegel" stammte ein "Old Joe Silver" - Blendest Typ Scotch
Whisky sowie "Kirsch mit Whisky". Die Preise wurden im Buch nicht
überliefert.
Wie gesagt, mir war aus DDR-Produktion nur "Der "Falckner" bekannt.
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.
Veith
Jetzt fällt es mir wieder ein.
Deli Black und White
roland
2012-04-08 13:51:45 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Jetzt fällt es mir wieder ein.
Deli Black und White
Aber der hier war es nicht oder?
http://www.thewhiskytrader.de/category.php/Whisky/Schottland/Blended-Whisky/Black-White-Blended-Scotch-Whisky-1-0-ltr-5118.html
Boris Gerlach
2012-04-08 13:59:54 UTC
Permalink
Post by roland
Post by gunter Kühne
Jetzt fällt es mir wieder ein.
Deli Black und White
Aber der hier war es nicht oder?
http://www.thewhiskytrader.de/category.php/Whisky/Schottland/Blended-Whisky/Black-White-Blended-Scotch-Whisky-1-0-ltr-5118.html
Es gab noch Club 99 aus ungarischer Produktion.

BGE
Peter Veith
2012-04-08 14:15:21 UTC
Permalink
Post by Boris Gerlach
Post by roland
Post by gunter Kühne
Jetzt fällt es mir wieder ein.
Deli Black und White
Aber der hier war es nicht oder?
http://www.thewhiskytrader.de/category.php/Whisky/Schottland/Blended-Whisky/Black-White-Blended-Scotch-Whisky-1-0-ltr-5118.html
neee, ohne Tiere.
Post by Boris Gerlach
Es gab noch Club 99 aus ungarischer Produktion.
Sah WIMRE so aus:
<http://mydadsdrink.tumblr.com/post/4813799342/scanzen-club-99-scotch-whisky-a-szeszipari>

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
gunter Kühne
2012-04-08 15:56:20 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Boris Gerlach
Post by roland
Post by gunter Kühne
Jetzt fällt es mir wieder ein.
Deli Black und White
Aber der hier war es nicht oder?
http://www.thewhiskytrader.de/category.php/Whisky/Schottland/Blended-
Whisky/Black-White-Blended-Scotch-Whisky-1-0-ltr-5118.html
Post by Peter Veith
neee, ohne Tiere.
Post by Boris Gerlach
Es gab noch Club 99 aus ungarischer Produktion.
<http://mydadsdrink.tumblr.com/post/4813799342/scanzen-club-99-scotch-
whisky-a-szeszipari>
Post by Peter Veith
Veith
Stimmt an das Etikett kann ich mich auch erinnern. Allerdings hab ich den
Wissentlich nicht probiert.
MfG
gunter Kühne
2012-04-08 15:54:39 UTC
Permalink
Post by roland
Post by gunter Kühne
Jetzt fällt es mir wieder ein.
Deli Black und White
Aber der hier war es nicht oder?
http://www.thewhiskytrader.de/category.php/Whisky/Schottland/Blended-
Whisky/Black-White-Blended-Scotch-Whisky-1-0-ltr-5118.html
Ne diagonales Etikett schwarz weis.
Hunde waren da keine drauf.
roland
2012-04-08 13:49:43 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Hergestellt wurde "Der Falckner" übrigens vom "VEB Edelbrände und
Spirituosen Luckenwalde".
Luckenwalde hatte für "Delikat" noch einen "Oldmaster Malz Whisky"
hergestellt, sowie für denn Alltag "Apfel-Scotch" und "Kirsch-Whisky"
Vom "VEB Bärensiegel" stammte ein "Old Joe Silver" - Blendest Typ Scotch
Whisky sowie "Kirsch mit Whisky". Die Preise wurden im Buch nicht
überliefert.
Wie gesagt, mir war aus DDR-Produktion nur "Der "Falckner" bekannt.
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.
Veith
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen, allerdings hieß
selbiger wohl nur im Export so. Ob es davon eine Fassung für den Binnenmarkt gab und
welchen Namen diese trug, entzieht sich meinen Recherchen.
ist eben doch schon alles lange her. Wenn so etwas noch existiert, hat das ja
mindestens "blue label" und ist unbezahlbar. Doch mal Margot fragen, ob sie noch eine
Flasche irgendwo hat, die zum 100 jährigen gedacht ist.

Hat was "Falckner blue label"

MFG roland
Peter Veith
2012-04-08 14:09:13 UTC
Permalink
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen, allerdings hieß
selbiger wohl nur im Export so. Ob es davon eine Fassung für den Binnenmarkt gab und
welchen Namen diese trug, entzieht sich meinen Recherchen.
Lt. Zwischennetz wurde die Marke "Smoky Springs" erst am 23.08.1990
angemeldet und im Register am 28.05.1991 eingetragen. Könnte somit eine
Wendeschöpfung sein, denn für den Export hätte die Marke im Westen schon
vorher geschützt sein müssen!? Siehe auch:
http://www.tmdb.de/de/marke/SMOKY_SPRINGS,DE1177008.html
<http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register?AKZ=1177008&VIEW=pdf>

Nach einer anderen Seite, wurde der "Oldmaster" auch nur exportiert ...
damit wären wir wieder nur beim "Falckner", siehe:
<http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Getraenke/Whisky/News/24349.php>

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Lars Gebauer
2012-04-08 17:56:17 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
allerdings hieß selbiger wohl nur im Export so. Ob es davon eine
Fassung für den Binnenmarkt gab und welchen Namen diese trug,
entzieht sich meinen Recherchen.
Lt. Zwischennetz wurde die Marke "Smoky Springs" erst am 23.08.1990
angemeldet und im Register am 28.05.1991 eingetragen. Könnte somit
eine Wendeschöpfung sein, denn für den Export hätte die Marke im
Westen schon vorher geschützt sein müssen!?
Smoky Springs habe ich 1985 oder 86 getrunken. Weiß nicht mehr genau.
Erinnere mich aber deutlich an einen schönen Sommerabend in Rauenstein
(Schalkauer Unterland). Die Pulle lag eine ganze Zeit im Bach und hatte
dann eine angenehme Trinktemperatur.

Weiß auch nicht mehr, wo die Flasche eigentlich herstammte. Sie stand
einfach bei meinen Eltern im Keller und ich habe sie dann nach
Rauenstein mitgenommen. :)
Martin Ebert
2012-04-08 22:07:00 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Weiß auch nicht mehr, wo die Flasche eigentlich herstammte. Sie stand
einfach bei meinen Eltern im Keller und ich habe sie dann nach
Rauenstein mitgenommen. :)
Das klingt nach Westkontakten, Herr Gebauer.
Die zuständigen Organe werden sich ... Herr Ritter?

Mt
Florian Ritter
2012-04-09 19:11:04 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Lars Gebauer
Weiß auch nicht mehr, wo die Flasche eigentlich herstammte. Sie stand
einfach bei meinen Eltern im Keller und ich habe sie dann nach
Rauenstein mitgenommen. :)
Das klingt nach Westkontakten, Herr Gebauer.
Die zuständigen Organe werden sich ... Herr Ritter?
OV "Whisky" wird zur Bestätigung dem Ltr. KD Rauenstein vorgelegt.

FR
Martin Ebert
2012-04-08 22:05:07 UTC
Permalink
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.

Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?

Das die dort was abfüllen konnten - steht außer Frage.

Mt
René
2012-04-08 23:17:25 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Boris Gerlach
2012-04-09 04:49:06 UTC
Permalink
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Mais nur fuer Bourbon.
Und wenn die Amis Jim Beam hinbekommen, dann
haette Nordhausen sicher ebenfalls sowas und
besser hinbekommen.
Schnaps ist nicht High-Tech. Nur Geduld braucht man.

BGE
Matthias Kohrs
2012-04-09 07:14:20 UTC
Permalink
Post by René
Post by Martin Ebert
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Bevorzugt Gerste. Alles was nicht in der Destille gemacht werden konnte
hätte eine beliebige Brauerei zuliefern können.

CYA! Matthias
roland
2012-04-09 09:29:24 UTC
Permalink
Post by Matthias Kohrs
Post by René
Post by Martin Ebert
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Bevorzugt Gerste. Alles was nicht in der Destille gemacht werden konnte
hätte eine beliebige Brauerei zuliefern können.
CYA! Matthias
Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass die hiesigen Malzwerge "VEB Erfurter
Malzwerke" seit mitte der 70-er Jahre auch Malz zur Herstellung von Whisky
produzierten. Für den Export wird dieser wohl weniger bestimmt gewesen sein.
Die landwirtschaftlichen Gegebenheiten waren für Nordhausen allemal günstig.
Die sogenannte Goldene Aue ist nicht weit weg.
Nordbrand und Nordtak an einem Standort vereint, sorgte für Opium für das Volk. ;)
Über die Qualität ließ sich streiten, aber es tat keiner wirklich.

Bedingungen für Whisky waren gegeben, denke ich. Wenn es wirklich in das NSW
exportfähig war, spricht vieles dafür, dass es auch geschah.
Dirk Moebius
2012-04-09 13:01:30 UTC
Permalink
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Roggen? Mais? Ich glaube, Du bist schon zu lange in der Barbarei.

Gerste, bitte. Gerste, Torf und Hefe. Und Wasser, gern auch Moorwasser.

Alles andere fuehrt maximal zu Bourbon. :-p
--
Die deutschen Geheimdienste haben 2010 37 Millionen Emails und Daten-
verbindungen ueberprueft, weil darin bestimmte Schlagwoerter (z.B.
Bombe, Atom, Rakete usw.) vorkamen.
René
2012-04-09 23:00:18 UTC
Permalink
Post by Dirk Moebius
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Roggen? Mais? Ich glaube, Du bist schon zu lange in der Barbarei.
Gerste, bitte. Gerste, Torf und Hefe. Und Wasser, gern auch Moorwasser.
Alles andere fuehrt maximal zu Bourbon. :-p
Some key types listed in the U.S. Code of Federal Regulations are:[1]
Post by Dirk Moebius
• Rye whiskey, made from mash that consists of at least 51% rye.
• Rye malt whiskey, made from mash that consists of at least 51% malted rye.
• Malt whiskey, made from mash that consists of at least 51% malted barley.
• Wheat whiskey, made from mash that consists of at least 51% wheat.
• Bourbon whiskey, made from mash that consists of at least 51% corn (maize).
• Corn whiskey, made from mash that consists of at least 80% corn (maize).
Mein ja nur ;)
Dirk Moebius
2012-04-10 04:56:30 UTC
Permalink
Post by René
Post by Dirk Moebius
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Roggen? Mais? Ich glaube, Du bist schon zu lange in der Barbarei.
Gerste, bitte. Gerste, Torf und Hefe. Und Wasser, gern auch Moorwasser.
Alles andere fuehrt maximal zu Bourbon. :-p
Some key types listed in the U.S. Code of Federal Regulations are:[1]
Post by Dirk Moebius
• Rye whiskey, made from mash that consists of at least 51% rye.
• Rye malt whiskey, made from mash that consists of at least 51% malted rye.
• Malt whiskey, made from mash that consists of at least 51% malted barley.
• Wheat whiskey, made from mash that consists of at least 51% wheat.
• Bourbon whiskey, made from mash that consists of at least 51% corn (maize).
• Corn whiskey, made from mash that consists of at least 80% corn (maize).
Mein ja nur ;)
Ich sag ja: Barbarei.

Di "bitte nur Single Malt" rk
--
Die deutschen Geheimdienste haben 2010 37 Millionen Emails und Daten-
verbindungen ueberprueft, weil darin bestimmte Schlagwoerter (z.B.
Bombe, Atom, Rakete usw.) vorkamen.
René
2012-04-10 10:48:34 UTC
Permalink
Post by Dirk Moebius
Post by René
Post by Dirk Moebius
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Roggen? Mais? Ich glaube, Du bist schon zu lange in der Barbarei.
Gerste, bitte. Gerste, Torf und Hefe. Und Wasser, gern auch Moorwasser.
Alles andere fuehrt maximal zu Bourbon. :-p
Some key types listed in the U.S. Code of Federal Regulations are:[1]
Post by Dirk Moebius
• Rye whiskey, made from mash that consists of at least 51% rye.
• Rye malt whiskey, made from mash that consists of at least 51% malted rye.
• Malt whiskey, made from mash that consists of at least 51% malted barley.
• Wheat whiskey, made from mash that consists of at least 51% wheat.
• Bourbon whiskey, made from mash that consists of at least 51% corn (maize).
• Corn whiskey, made from mash that consists of at least 80% corn (maize).
Mein ja nur ;)
Ich sag ja: Barbarei.
Di "bitte nur Single Malt" rk
Meh. Ich trink eh nur Wernesgrüner und Stoli.
Matthias Opatz
2012-04-10 11:31:54 UTC
Permalink
Post by René
Ich trink eh nur Wernesgrüner und Stoli.
Stolitschnaja?

Matthias
--
Stell dich mitten in das Feuer, glaub an dieses Ungeheuer
in des Herzens rotem Wein und versuche gut zu sein.

Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen
René
2012-04-10 11:35:12 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by René
Ich trink eh nur Wernesgrüner und Stoli.
Stolitschnaja?
Matthias
Nu, was denn sonst?
Matthias Opatz
2012-04-10 11:52:49 UTC
Permalink
Post by René
Post by Matthias Opatz
Post by René
Ich trink eh nur Wernesgrüner und Stoli.
Stolitschnaja?
Matthias
Nu, was denn sonst?
Stonsdorfer. Lieterweise. ;)

Matthias
--
Moll sitzt im Lehnstuhl und schlürft Likör. Im Radio hämmert Punky-
Funk und Funky-Punk, doch Moll hört nichts mehr. Er hört auch nicht
das Klopfen und Klingeln an der Tür, Die woll'n nichts mehr von mir

= Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen! =
René
2012-04-10 11:54:39 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by René
Post by Matthias Opatz
Post by René
Ich trink eh nur Wernesgrüner und Stoli.
Stolitschnaja?
Matthias
Nu, was denn sonst?
Stonsdorfer. Lieterweise. ;)
Ach, wie lustig; ich habe gerade meine Leber zusammenzucken gefühlt.
Uwe Schickedanz
2012-04-10 16:04:00 UTC
Permalink
On Tue, 10 Apr 2012 06:56:30 +0200, Dirk Moebius
<***@gmx.de> wrote:

[US-Whisky]]
Post by Dirk Moebius
Ich sag ja: Barbarei.
Di "bitte nur Single Malt" rk
Wird überbewertet. Meine besten Whiskeys waren Blends.

Gruß Uwe
--
Alle Chinesen, die Tibetisch sprechen und die tibetische
Kultur respektieren, können bleiben, sofern es nicht zu viele
sind. All jene Chinesen, die der Meinung sind, dass Tibeter
stinken, sollten unser Land lieber verlassen. Dalai Lama
Matthias Kohrs
2012-04-10 08:05:23 UTC
Permalink
Post by René
Some key types listed in the U.S. Code of Federal Regulations are:[1]
Würdest du dich auch auf die Amis verlassen wenn es um die vorgesehenen
Zutaten für eine Schwarzwälder Kirschtorte geht?
Post by René
Mein ja nur ;)
Schlimm genug.

CYA! Matthias
Florian Ritter
2012-04-09 19:13:09 UTC
Permalink
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Im rumän. Temeschwar wurde an der Entwicklung einer synthet. Whisky-
Aroma-Formulierung gearbeitet. Gab's sowas auch in der DDR? FR
gunter Kühne
2012-04-09 19:50:53 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by René
Post by Martin Ebert
Post by roland
Der "Smoky Springs" scheint tatsächlich aus Nordhausen zu stammen,
Das heißt ja erstmal gar nichts.
Um Whisky zu produzieren, braucht es ja einiges - hatte Nordhausen
das denn wirklich?
Mais? Malz? Roggen? Weizen? Ein bissel Hefe?
Im rumän. Temeschwar wurde an der Entwicklung einer synthet. Whisky-
Aroma-Formulierung gearbeitet. Gab's sowas auch in der DDR? FR
Meinst du da die Röhrchen zum Kuchenbäckern?
Ja da gabs außer Rum und anderen unter anderen auch Whisky Aroma. MfG
Florian Ritter
2012-04-10 13:22:26 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Post by Florian Ritter
Im rumän. Temeschwar wurde an der Entwicklung einer synthet. Whisky-
Aroma-Formulierung gearbeitet. Gab's sowas auch in der DDR? FR
Meinst du da die Röhrchen zum Kuchenbäckern?
Ja da gabs außer Rum und anderen unter anderen auch Whisky Aroma.
Nee, ich meine die diversen Essenzen zum Ansetzen von Schnäpsen mit
Primasprit, gabs in Drogerien, aber wie üblich nicht immer. Weinbrand-
Essenz zB gabs, bei Whisky weiß ich's nicht - FR
gunter Kühne
2012-04-10 13:23:45 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by gunter Kühne
Post by Florian Ritter
Im rumän. Temeschwar wurde an der Entwicklung einer synthet. Whisky-
Aroma-Formulierung gearbeitet. Gab's sowas auch in der DDR? FR
Meinst du da die Röhrchen zum Kuchenbäckern?
Ja da gabs außer Rum und anderen unter anderen auch Whisky Aroma.
Nee, ich meine die diversen Essenzen zum Ansetzen von Schnäpsen mit
Primasprit, gabs in Drogerien, aber wie üblich nicht immer. Weinbrand-
Essenz zB gabs, bei Whisky weiß ich's nicht - FR
Sowas kenne ich gar nicht. o.K.
was gelernt :)
Lars Gebauer
2012-04-10 18:01:38 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Post by Florian Ritter
Post by gunter Kühne
Post by Florian Ritter
Im rumän. Temeschwar wurde an der Entwicklung einer synthet. Whisky-
Aroma-Formulierung gearbeitet. Gab's sowas auch in der DDR? FR
Meinst du da die Röhrchen zum Kuchenbäckern?
Ja da gabs außer Rum und anderen unter anderen auch Whisky Aroma.
Nee, ich meine die diversen Essenzen zum Ansetzen von Schnäpsen mit
Primasprit, gabs in Drogerien, aber wie üblich nicht immer. Weinbrand-
Essenz zB gabs, bei Whisky weiß ich's nicht - FR
Sowas kenne ich gar nicht. o.K.
Korrektur: Sowas will man gar nicht kennen. Die Kenntnis dessen spricht,
je nach Betrachtungsweise, für und gegen Ritter. (Dankbar müssen wir ihm
auf alle Fälle für die Warnung sein.)
Post by gunter Kühne
was gelernt :)
-> Handbuch des nutzlosen Wissens
roland
2012-04-10 21:59:37 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by gunter Kühne
Post by Florian Ritter
Post by gunter Kühne
Post by Florian Ritter
Im rumän. Temeschwar wurde an der Entwicklung einer synthet. Whisky-
Aroma-Formulierung gearbeitet. Gab's sowas auch in der DDR? FR
Meinst du da die Röhrchen zum Kuchenbäckern?
Ja da gabs außer Rum und anderen unter anderen auch Whisky Aroma.
Nee, ich meine die diversen Essenzen zum Ansetzen von Schnäpsen mit
Primasprit, gabs in Drogerien, aber wie üblich nicht immer. Weinbrand-
Essenz zB gabs, bei Whisky weiß ich's nicht - FR
Sowas kenne ich gar nicht. o.K.
Korrektur: Sowas will man gar nicht kennen. Die Kenntnis dessen spricht,
je nach Betrachtungsweise, für und gegen Ritter. (Dankbar müssen wir ihm
auf alle Fälle für die Warnung sein.)
Post by gunter Kühne
was gelernt :)
-> Handbuch des nutzlosen Wissens
Fazit: In rumänischen chemischen Kombinaten haben sie den weltweiten Feldzug
westlicher Whisky's aktiv gefördert.
Die Bilanz war gut Genossen, das Ergebnis katastrophal, aber "ned schlimm" wie der
Wiener sagen würde. Ach ja, das Wissen um DDR Whiskys ist sicher alles andere als
nützlich, trotzdem erheiternd.
Ich hatte übrigens den Kaffee Rondo und co schon immer im Verdacht, dass er
Aromastoffe enthielt, die sicher den Wohlgeschmack vor der Schichtarbeit ausmachten.
Matthias Kohrs
2012-04-08 16:12:17 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig. Ich meine, auf einem
Etikett war ein "Beefeater" mit Fellmütze abgebildet.
Mag sein daß es auch einen Whisky mit Beefeater gab, aber keinen
Beefeater mit Fellmütze, die mit dem toten Bären auf dem Haupt sind
nämlich Angehörige der Garde.

Wie ein Beefeater aussieht kann man sich in der Wikipedia anschauen,
oder auf einer Flasche der gleichnamigen Gin-Marke. War's die vielleicht?

CYA! Matthias
Peter Veith
2012-04-08 18:01:22 UTC
Permalink
... die mit dem toten Bären auf dem Haupt sind
nämlich Angehörige der Garde.
Ja.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Martin Ebert
2012-04-08 22:02:12 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig.
Teachers gab es 1978 definitiv in einem normalen Genussmittelladen.
Als Preis ist mir schwach 80,00 M erinnerlich.

Einen Delikat hatten wir zu dieser Zeit noch nicht.

Mt
Boris Gerlach
2012-04-09 04:46:01 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ansonsten wurde West-Whisky aus dem Deli ab ca. 85,- M gekauft. Die
Marken sind mir aber auch nicht mehr geläufig.
Teachers gab es 1978 definitiv in einem normalen Genussmittelladen.
Als Preis ist mir schwach 80,00 M erinnerlich.
Einen Delikat hatten wir zu dieser Zeit noch nicht.
Mt
Ja und deshalb wurden die Deliwaren in der normalen Kaufhalle
mitvertickert. War in Schwedt ebenso.
Sie standen aber die erste Zeit noch nicht im, Regal zusammen
mit Lunikoff oder Goldbrand sondern es gab eine eigene
Deli-Ecke jedenfalls so in Schwedt im Kompaktbau.Gleich vorn
links an der Eingangstuer an der Wand war der Stand.
Erst langsam und unauffaellig diffundierten diese Waren dann
unter Verdraengung der herkoemmlichen normalpreislichen
in das normale Verkaufssortiment mit ein, was ja so von Staatswegen
erwuenscht und als versteckte Preiserhoehung beabsichtigt war.

Zeitschleife.

BGE
Dirk Moebius
2012-04-09 12:56:53 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Vom "VEB Bärensiegel" stammte ein "Old Joe Silver" - Blendest Typ Scotch
Whisky sowie "Kirsch mit Whisky". Die Preise wurden im Buch nicht
überliefert.
Ich habe hier (in Michael Jacksons "Whisky" von 1993) eine Abbildung
von "VEB Bärensiegel - Berlin" mit dem Text "Goldener Stern" und "Whisky"
Inhalt 0,7 l 27 M EVP - fuer 43Vol%.

Also ist das vermutlich der Einheitspreis fuer inlaendische Whiskys
gewesen...


Dirk
--
Die deutschen Geheimdienste haben 2010 37 Millionen Emails und Daten-
verbindungen ueberprueft, weil darin bestimmte Schlagwoerter (z.B.
Bombe, Atom, Rakete usw.) vorkamen.
s***@gmail.com
2019-11-10 16:50:42 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
So wie es im Netz geschrieben steht, entspricht es auch meiner
»Um die Geschichte des deutschen Nachkriegswhiskys noch zu
vervollständigen, muss erwähnt werden, dass es auch in der ehemaligen
DDR eine Whisky- Destillerie gab. Die Brennerei besitzt bereits eine
jahrhunderte alte Tradition und ist vor allem durch ihren "Zinnaer
Klosterbruder" bekannt. Der dort gebrannte Whisky hieß "Der Falkner" -
in Anlehnung an den Namen der alten Besitzerfamilie C. W. Falkenthal.
Aufgrund des weiteren Verbleibens des betzriebsleiters nach der
Verstaatlichung der firma im jahre 1972 verschlechterte sich die
Qualität der Produkte auch während der "VEB Bärensiegel"- Zeit nicht.«
http://www.online-bei-olli.de/whiskyseite.htm
Post by roland
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Ja, da m.E. "Der Falkner" der einzige DDR-Whisky war ... leider
grauenhafter Geschmack.
Post by roland
Würde mich über ein paar Infos aus eigenen Erfahrungen der werten Mitbürger in dieser
NG freuen.
Nun, bei Alkohol wird diese NG erfahrungsgemäß wach ;)
Veith
--
"Zwischen Starken und Schwachen ist es die Freiheit, die unterdrückt,
und das Gesetz, das befreit." Jean-Jacques Rousseau
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
gunter Kühne
2012-04-08 11:37:28 UTC
Permalink
Post by roland
Wende mich mal an Euch mit einer Frage, die ja eventuell schon mal vor
kam. Habe ein wenig recherchiert zum Thema Spirituosen und bin beim Whisky
aus DDR Produktion nicht wirklich weit gekommen.
Da ich selbst in dieser Zeit keinen Whisky trank, ist mir nichts aus
eigener Erinnerung verfügbar.
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im
Westen als "Smoky Springs" verkauft ) gab.
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Smoky Springs soll ja aus Nordhausen kommen. Ich kann mich aber nicht
erinnern, diesen in den 70-ern (Schulausflug zu Nordbrand) dort etwas
derartiges gesehen zu haben. Was hat das Zeug gekostet?
Würde mich über ein paar Infos aus eigenen Erfahrungen der werten
Mitbürger in dieser NG freuen.
Rohe Ostern allen
roland
Mir sind eigentlich auch nur diese beiden Sorten erinnerlich.
Sau teuer.
( ein doppelter Falkner kam im "Heiderand" Dresden ca 5. mark)
Ratsherren Whisky kratze noch mehr und war auch nicht billiger.
Später dann so Ende 88 gabs dann in der gehobenen Klasse welche aus
Westeuropa ( England ) waren aber nicht zu bezahlen ( mit DDR Geld, zu
mindestens nicht für Otto Normalverbraucher.)
MfG
Lars Gebauer
2012-04-08 11:48:39 UTC
Permalink
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky
(im Westen als "Smoky Springs" verkauft ) gab.
Ich meine mich zu erinnern, daß es noch eine 3. Sorte gab.
Post by roland
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Falckner war IMHO grauenhaft. Mein Vater trank das Zeux aus ungeklärten
Gründen. An Smoky Springs hingegen habe ich allerbeste Erinnerungen.
Post by roland
Smoky Springs soll ja aus Nordhausen kommen.
Weiß ich nicht mehr genau. Kann aber schon sein.
Dirk Moebius
2012-04-09 12:43:02 UTC
Permalink
Post by roland
Wende mich mal an Euch mit einer Frage, die ja eventuell schon mal vor kam.
Habe ein wenig recherchiert zum Thema Spirituosen und bin beim Whisky aus DDR
Produktion nicht wirklich weit gekommen.
Da ich selbst in dieser Zeit keinen Whisky trank, ist mir nichts aus eigener
Erinnerung verfügbar.
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
Ich bilde mir ein, dass es auch noch "Adlershofer Whisky" gab, in den 80ern.
Post by roland
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Falkner war, aehm, trinkbar, aber - oder deshalb? - schwer zu bekommen,
ich erinnere in Dresden nur ein Geschaeft, am Schillerplatz, in dem man
es wenigstens mal versuchen konnte.

Der andere, der Ratsherr, war dagegen scheusslich und machte Kopfschmerzen.

Dirk
--
Die deutschen Geheimdienste haben 2010 37 Millionen Emails und Daten-
verbindungen ueberprueft, weil darin bestimmte Schlagwoerter (z.B.
Bombe, Atom, Rakete usw.) vorkamen.
s***@gmail.com
2019-11-10 16:51:21 UTC
Permalink
Post by roland
Wende mich mal an Euch mit einer Frage, die ja eventuell schon mal vor kam.
Habe ein wenig recherchiert zum Thema Spirituosen und bin beim Whisky aus DDR
Produktion nicht wirklich weit gekommen.
Da ich selbst in dieser Zeit keinen Whisky trank, ist mir nichts aus eigener
Erinnerung verfügbar.
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
Hat das Zeug mal jemand konsumiert?
Smoky Springs soll ja aus Nordhausen kommen. Ich kann mich aber nicht erinnern,
diesen in den 70-ern (Schulausflug zu Nordbrand) dort etwas derartiges gesehen zu
haben. Was hat das Zeug gekostet?
Würde mich über ein paar Infos aus eigenen Erfahrungen der werten Mitbürger in dieser
NG freuen.
Rohe Ostern allen
roland
Matthias Opatz
2019-11-10 23:20:42 UTC
Permalink
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
Ratsherr und Smoky waren verschiedene Produkte.

Smoky:
<Loading Image...>
<Loading Image...>

Ratsherr:
<Loading Image.../>

Falckner:
<Loading Image...>

Und dann gab es anscheinend noch sowas:
High Country - Old Jow Silver - Scotch Whisky
<Loading Image...>

Daran sind drei Sachen komisch:
* "Scotch"
Echt und nur bei Bärensiegel abgefüllt - oder nur Gattungsbezeichnung?
* 1,9 Liter
Das ist eine halbe (amerikanische) Gallone
* kein Preis
Deutet das auf eine reine Gastronomie-Abfüllung?

Matthias
Matthias Opatz
2019-11-10 23:28:18 UTC
Permalink
Post by roland
Es steht die Aussage, dass es nur den Falckner und Ratsherrn Whisky (im Westen als
"Smoky Springs" verkauft ) gab.
Ratsherr und Smoky waren verschiedene Produkte.

Smoky:
<http://www.kost-the-ost.de/ddr-getraenke-etiketten/_data/i/galleries/etiketten/nordhausen/nordbrand/nordhausen_nordbrand_smoky_springs_whisky_1-sm.jpg>
<http://www.kost-the-ost.de/ddr-getraenke-etiketten/_data/i/galleries/etiketten/nordhausen/nordbrand/nordhausen_nordbrand_smoky_springs_whisky_2-sm.jpg>

Ratsherr:
<http://www.kost-the-ost.de/ddr-getraenke-etiketten/_data/i/galleries/etiketten/cottbus/melde/cottbus_melde_ratsherr_whisky-sm.jpg/>

Falckner:
<Loading Image...>

Und dann gab es anscheinend noch sowas:
High Country - Old Joe Silver - Scotch Whisky
<http://www.kost-the-ost.de/ddr-getraenke-etiketten/_data/i/galleries/etiketten/berlin/baerensiegel/berlin_baerensiegel_high_country_scotch_whisky_2-sm.jpg>

Daran sind drei Sachen komisch:
* "Scotch"
Echt und nur bei Bärensiegel abgefüllt - oder nur Gattungsbezeichnung?
* 1,9 Liter
Das ist eine halbe (amerikanische) Gallone
* kein Preis
Deutet das auf eine reine Gastronomie-Abfüllung?

Matthias
Fred Städter-Herbst
2020-02-04 23:51:35 UTC
Permalink
Ich habe den Ratsherren Whiskey getrunken und geliebt. Er war schön rauchig, vergleichbar mit dem heutigen Racke Rauchzart, nur herber. Und ja, ich vermisse ihn und habe noch keine wirkliche Alternative gefunden. 😉
Jörg Knebel
2020-02-05 00:17:56 UTC
Permalink
Post by Fred Städter-Herbst
Ich habe den Ratsherren Whiskey getrunken und geliebt. Er war schön
rauchig, vergleichbar mit dem heutigen Racke Rauchzart, nur herber. Und
ja, ich vermisse ihn und habe noch keine wirkliche Alternative gefunden.
?
Ich kenne zwar den"Ratsherren" nicht aber vielleicht probierst Du mal
LAPHROGAIG von Morrison Bowmore Distillers Ltd, da bekommt man auch a
ein kleines Stück Land dazu :o) oder einen anderen von der Schotteninsel
Islay.

Beim Ardbeg hatte ich das Gefühl einen vollen Zug aus einer Havanna auf
Lunge zu nehmen...

Ahja, hier gibts einen Überblick:
<https://en.wikipedia.org/wiki/Islay_whisky>

Cheers
Paul
2020-02-05 00:25:32 UTC
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by Fred Städter-Herbst
Ich habe den Ratsherren Whiskey getrunken und geliebt. Er war schön
rauchig, vergleichbar mit dem heutigen Racke Rauchzart, nur herber. Und
ja, ich vermisse ihn und habe noch keine wirkliche Alternative gefunden.
?
Ich kenne zwar den"Ratsherren" nicht aber vielleicht probierst Du mal
LAPHROGAIG von Morrison Bowmore Distillers Ltd, da bekommt man auch a
ein kleines Stück Land dazu :o) oder einen anderen von der Schotteninsel
Islay.
Beim Ardbeg hatte ich das Gefühl einen vollen Zug aus einer Havanna auf
Lunge zu nehmen...
<https://en.wikipedia.org/wiki/Islay_whisky>
Cheers
Ich schätze der Fred wird sich wieder 18 Jahre Zeit lassen um auf Dein
Posting zu reagieren. ;-)

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Fred Städter-Herbst
2020-02-05 00:36:23 UTC
Permalink
Wenn Du mir eine App für Android empfehlen kannst, vielleicht auch eher. 😉
Fred Städter-Herbst
2020-02-05 03:12:14 UTC
Permalink
Post by Jörg Knebel
Beim Ardbeg hatte ich das Gefühl einen vollen Zug aus einer Havanna auf
Lunge zu nehmen...
Der Ardberg ist auch herb, nicht ganz so herb, doch immerhin, er hat
jedoch einen Nachgeschmack wie billiger Fusel, den der Ratsherren W.
nicht hatte.;-)
Post by Jörg Knebel
Cheers
Slainte
--
Byte, Byte
Der Fred
Jörg Knebel
2020-02-05 06:03:22 UTC
Permalink
Post by Paul
Ich schätze der Fred wird sich wieder 18 Jahre Zeit lassen um auf Dein
Posting zu reagieren. ;-)
NA dann hätter der Whisky den er heute kaufen würde ein gutes Alter. ;o)
Fred Städter-Herbst
2020-02-05 00:38:49 UTC
Permalink
Ja, LAPHROGAIG ist ganz gut, nur halt milder. Ich mochte den herben Ratsherren Whiskey. 😉
Fred Städter-Herbst
2020-02-06 00:20:29 UTC
Permalink
Der Stoff heißt LAPHROAIG. ;-)
LAPHROGAIG hat Paul zuerst geschrieben. Ich hatte gar nicht mehr in
Erinnerung, wie man den überhaupt schreibt und deswegen STRG + C und V
verwendet. ;-) Was jedoch nichts am (negativen) Geschmack ändert. ;-)
--
Byte, Byte
Der Fred
Paul
2020-02-06 01:09:10 UTC
Permalink
Post by Fred Städter-Herbst
Der Stoff heißt LAPHROAIG. ;-)
LAPHROGAIG hat Paul zuerst geschrieben. Ich hatte gar nicht mehr in
Erinnerung, wie man den überhaupt schreibt und deswegen STRG + C und V
verwendet. ;-) Was jedoch nichts am (negativen) Geschmack ändert. ;-)
Habe ich ganz sicher nicht geschrieben, ich bin kein Fan von Whisky, ich
trinke überwiegend Rum. Rum ist hier in der Gegend auch das übliche
hochprozentige Getränk, und billiger als Coca-Cola oder Pepsi. Der
einzige Whisky den ich gelegentlich trinke ist Jack's Pirate Whisky von
Jack Wiebers Whisky World.
https://www.whiskyhaus.de/produkt-kategorie/default-category/whiskey/unabhangige-abfuller/jack-wiebers-whisky-world/

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Fred
2020-02-06 01:45:53 UTC
Permalink
Post by Fred Städter-Herbst
Der Stoff heißt LAPHROAIG. ;-)
LAPHROGAIG hat Paul zuerst geschrieben. Ich hatte gar nicht mehr in
Erinnerung, wie man den überhaupt schreibt und deswegen STRG + C und V
verwendet. ;-) Was jedoch nichts am (negativen) Geschmack ändert. ;-)
Habe ich ganz sicher nicht geschrieben.
Stimmt, jedoch zitiert. 😉
Paule
__
Byte, Byte
Der Fred
d***@gmail.com
2020-02-06 04:03:19 UTC
Permalink
Post by Fred
Post by Fred Städter-Herbst
Der Stoff heißt LAPHROAIG. ;-)
LAPHROGAIG hat Paul zuerst geschrieben. Ich hatte gar nicht mehr in
Erinnerung, wie man den überhaupt schreibt und deswegen STRG + C und V
verwendet. ;-) Was jedoch nichts am (negativen) Geschmack ändert. ;-)
Habe ich ganz sicher nicht geschrieben.
Stimmt, jedoch zitiert. 😉
Och guck mal der Fred.

Manchmal kommen sie wieder...

BGE
Post by Fred
Paule
__
Byte, Byte
Der Fred
Fred
2020-02-06 04:26:24 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Och guck mal der Fred.
Manchmal kommen sie wieder...
BGE
Soll vorkommen. 😉 😂


Byte, Byte
Der Fred
Ronald Konschak
2020-02-06 15:25:00 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Och guck mal der Fred.
Manchmal kommen sie wieder...
Führst du etwa eine Liste, wer schonmal hier war?

Ronald.
--
Wer mit der Pistole auf die Vergangenheit schießt,
dem wird die Zukunft mit einer Kanone antworten.

Russisches Sprichwort
klaus r.
2020-02-06 15:38:06 UTC
Permalink
Am Thu, 6 Feb 2020 16:25:00 +0100
Post by Ronald Konschak
Wer mit der Pistole auf die Vergangenheit schießt,
dem wird die Zukunft mit einer Kanone antworten.
Geschieht anscheinend gerade in Thüringen ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich ufreg', isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
d***@gmail.com
2020-02-07 03:38:28 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by d***@gmail.com
Och guck mal der Fred.
Manchmal kommen sie wieder...
Führst du etwa eine Liste, wer schonmal hier war?
Ronald.
Ach an angenehme Leute erinnert man sich so.
Da braucht man keine Listen.


BGE
Fred
2020-02-07 05:37:55 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Ach an angenehme Leute erinnert man sich so.
Da braucht man keine Listen.
Danke für die Blumen. ;-)
Post by d***@gmail.com
BGE
Byte, Byte
Der Fred
Thomas Weisbach
2020-02-06 08:38:39 UTC
Permalink
Post by Fred Städter-Herbst
Der Stoff heißt LAPHROAIG. ;-)
LAPHROGAIG hat Paul zuerst geschrieben. Ich hatte gar nicht mehr in
Erinnerung, wie man den überhaupt schreibt und deswegen STRG + C und V
verwendet. ;-) Was jedoch nichts am (negativen) Geschmack ändert. ;-)
Geschmack ist zum Glück subjektiv. ;-)
Kann sich übrigens ganz schnell ändern. Meine Frau hat immer die Nase
gerümpft, wenn ich mir zu Hause einen Laphroaig einschenkte.
Letztes Jahr waren wir auf Islay und haben auch diese Brennerei besucht.
Ich bin aus dem Staunen gar nicht mehr raus gekommen. Vor Ort hat die
BEvA keinen Laphroaig verschmäht, sondern mit wachsender Begeisterung
getrunken und fand das sogar ausgesprochen lecker...

Merke: Das Zeug schmeckt am besten vor Ort! ;-)

Tho"ichliebeWhiskyFreds"mas
Frank Hucklenbroich
2020-02-06 08:47:33 UTC
Permalink
Post by Thomas Weisbach
Merke: Das Zeug schmeckt am besten vor Ort! ;-)
Das ist mit vielen so. Ich Berchtesgaden habe ich nach einer Wanderung und
einem deftigen Essen auch gerne mal einen Enzian getrunken. Das schmeckte
der hervorragend.

Zu Hause ohne Blick auf die Berge schmeckt der bei weitem nicht so gut...

Grüße,

Frank (aber Laphroaig finde ich auch lecker)
Fred
2020-02-06 20:49:23 UTC
Permalink
Post by Thomas Weisbach
Geschmack ist zum Glück subjektiv. ;-)
So ist es wohl! ;-)
Post by Thomas Weisbach
Merke: Das Zeug schmeckt am besten vor Ort! ;-)
Das habe ich schon mal gelesen. ;-)
Post by Thomas Weisbach
Tho"ichliebeWhiskyFreds"mas
Byte, Byte
Der Fred
Paul
2020-02-05 00:28:15 UTC
Permalink
Post by Fred Städter-Herbst
Ich habe den Ratsherren Whiskey getrunken und geliebt. Er war schön rauchig, vergleichbar mit dem heutigen Racke Rauchzart, nur herber. Und ja, ich vermisse ihn und habe noch keine wirkliche Alternative gefunden. 😉
Kaufe Dir mal einen Kalender, wir haben 2020, das Posting auf das Du
geantwortet hast stammt von 2002. 18 Jahre sind eine verdammt lange
Zeit, selbst für Google-DAUs.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Fred Städter-Herbst
2020-02-05 00:34:31 UTC
Permalink
Jetzt erst gelesen, auf der Suche nach Ratsherren Whiskey. 😉
Chr. Maercker
2020-02-05 08:27:37 UTC
Permalink
Post by Paul
Kaufe Dir mal einen Kalender, wir haben 2020, das Posting auf das Du
geantwortet hast stammt von 2002. 18 Jahre sind eine verdammt lange
Zeit, selbst für Google-DAUs.
Der Beitrag hat mind. drei Daten:
X-Received: by 2002:a37:a78e:: with SMTP id
q136mr6887186qke.353.1573404681908;

Dann zehn Jahre später:
2012. =C3=A1prilis 8., vas=C3=A1rnap 12:37:22 UTC+2 id=C5=91pontban roland =

Und schließlich erst vor wenigen Wochen hierzugroups eingeworfen:
X-Received: by 2002:a81:9296:: with SMTP id
j144mr13538325ywg.291.1573404643211;
Sun, 10 Nov 2019 08:50:43 -0800 (PST)

Letzteres passiert im Usenet massenweise. Darf ich fragen, warum?
--
CU Chr. Maercker.
Ronald Konschak
2020-02-05 16:05:16 UTC
Permalink
Post by Paul
Post by Fred Städter-Herbst
Ich habe den Ratsherren Whiskey getrunken und geliebt. Er war schön rauchig, vergleichbar mit dem heutigen Racke Rauchzart, nur herber. Und ja, ich vermisse ihn und habe noch keine wirkliche Alternative gefunden. 😉
Kaufe Dir mal einen Kalender, wir haben 2020, das Posting auf das Du
geantwortet hast stammt von 2002. 18 Jahre sind eine verdammt lange
Zeit, selbst für Google-DAUs.
Selber DAU. Der Fred hat hier schon geschrieben, da hast du dir noch
in die Windeln geschifft.

Ronald.
--
Wer mit der Pistole auf die Vergangenheit schießt,
dem wird die Zukunft mit einer Kanone antworten.

Russisches Sprichwort
Paul
2020-02-05 22:21:33 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Paul
Post by Fred Städter-Herbst
Ich habe den Ratsherren Whiskey getrunken und geliebt. Er war schön rauchig, vergleichbar mit dem heutigen Racke Rauchzart, nur herber. Und ja, ich vermisse ihn und habe noch keine wirkliche Alternative gefunden. 😉
Kaufe Dir mal einen Kalender, wir haben 2020, das Posting auf das Du
geantwortet hast stammt von 2002. 18 Jahre sind eine verdammt lange
Zeit, selbst für Google-DAUs.
Selber DAU. Der Fred hat hier schon geschrieben, da hast du dir noch
in die Windeln geschifft.
Ronald.
Alles Klar Pawel Kortschagin, der Fred hat hier also schon in den frühen
60ern geschrieben. Ich frag mich bloß wie er das gemacht hat. Aber das
kannst Du mir sicher ganz genau erklären, so eine Konifere wie Du bist.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Fred Städter-Herbst
2020-02-06 00:26:23 UTC
Permalink
Post by Paul
Alles Klar Pawel Kortschagin, der Fred hat hier also schon in den frühen
60ern geschrieben. Ich frag mich bloß wie er das gemacht hat. Aber das
kannst Du mir sicher ganz genau erklären, so eine Konifere wie Du bist.
Paule
Nun, 60er noch nicht, doch Anfang 90er sehr aktiv. ;-)
Lang ist es her.

--
Byte, Byte
Der Fred
Fred Städter-Herbst
2020-02-06 00:24:24 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Selber DAU. Der Fred hat hier schon geschrieben, da hast du dir noch
in die Windeln geschifft.
Ronald.
Das stimmt, wundere mich, daß mich noch jemand kennt. ;-)
--
Byte, Byte
Der Fred
m***@gmail.com
2020-03-29 17:24:48 UTC
Permalink
Ich besitze eine Original-Flasche "RATSHERR WHISKY 43 VOL% " die ich vor über dreisig Jahren in der DDR gekauft habe.
Auf dem Etikett steht - Konsum MELDE Cottbus, 0,7l TGL 8247 HSL-Nr.180 85 774
EVP 27.00 M - Unter dem Flaschenhals ist eine Banderole mit der Aufschrift:
Qualität ist Trumpf.
Rückseitiges Etikett: " RATSHERR " ist ein Whisky aus der ältesten Cottbuser
Kornbrennerei. Bestes Getreide über Torfrauch gedorrtes Malz und eine hohe
Destillierkunst bürgen für die vollreif-malzige Note mit der abgestimmten Rauchtönung. Durch jahrelange Lagerung in Eichenholzfässern erhält dieser Whisky einen ausgeglichenen Charakter. Trinken Sie ihn pur, mit Eis, gespritzt mit Sodawasser oder in Cocktails." RATSHERR " sollte in Ihrer Bar nicht fehlen.
So, liebe Freunde, nun hat sich das mit dem RATSHERR Whisky wohl 100% geklärt. Ich biete diese original verschlossene Flasche zum Kauf an !!!
Daniel Krebs
2020-03-29 17:42:14 UTC
Permalink
Post by m***@gmail.com
So, liebe Freunde, nun hat sich das mit dem RATSHERR Whisky wohl 100%
geklärt. Ich biete diese original verschlossene Flasche zum Kauf an !!!
Deppenleerzeichen, kumulierte Ausrufezeichen, Geschrei, Verkaufsversuch
im usenet, kein Zeilenumbruch
Das reicht für 5 separateTrollpostings.
Du schaffst das in einem Satz.
Alle Achtung!
Daniel
--
Hätte man sich rechtzeitig mit den Anagrammen von
Angela Merkel beschäftigt, wäre sie wohl nie
Kanzlerin geworden.
Loading...