Discussion:
Systemvergleich
(zu alt für eine Antwort)
wolfgang sch
2021-04-20 05:56:30 UTC
Permalink
Loading Image...
Achim Ebeling
2021-04-20 07:32:45 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
--
Bis denne
Achim
Torsten Mueller
2021-04-20 07:41:35 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und
Bestimmungen) ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Der Vergleich ist insbesondere deshalb dämlich und ahistorisch, weil er
30 Jahre einfach außer Acht läßt. Kein Mensch weiß, wie eine DDR heute
aussähe. Kein Mensch weiß, wie sie sich unter aktuellen
Pandemiebedingungen verhalten hätte. Die linke Spalte sähe nämlich dann
beträchtlich anders aus, sag ich. Und einmal angenommen, der
Systemkonflikt bestünde noch, sähe womöglich auch die rechte Seite
anders aus.

T.M.
Peter Veith
2021-04-20 08:00:14 UTC
Permalink
Am 20.04.2021 um 09:41 schrieb Torsten Mueller:

[https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg]
Und einmal angenommen, der Systemkonflikt bestünde noch, sähe
womöglich auch die rechte Seite anders aus.
(Nur) Für diesen letzten Satz erhältst Du meine uneingeschränkte Zustimmung:

Weil wir es verkackt haben, können sie dieses Ding durchziehen.

Nachdem wir 1990 unsere weitreichen sozialen Menschenrechte gegen die
weiterreichenden bürgerlichen Menschenrechte eingetauscht hatten, wurden
uns diese sukzessive und nun mit eine "Knall" wieder genommen.

Und jetzt haben wir nichts.

Veith
--
Ich gehe davon aus, daß die Reisefreiheit und Freizügigkeit der DDR
von 1985, die der BRD von 2025 deutlich übertreffen wird.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Friedrich Karl Siebert
2021-04-20 08:22:08 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
[https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg]
Und einmal angenommen, der Systemkonflikt bestünde noch, sähe
womöglich auch die rechte Seite anders aus.
Weil wir es verkackt haben, können sie dieses Ding durchziehen.
Nachdem wir 1990 unsere weitreichen sozialen Menschenrechte gegen die
weiterreichenden bürgerlichen Menschenrechte eingetauscht hatten, wurden
uns diese sukzessive und nun mit eine "Knall" wieder genommen.
Und jetzt haben wir nichts.
Veith
Auch wenn du noch so lügst - du bekommst deine DDR nicht zurück.
--
mit freundlichem Gruß
F.K.
klaus reile
2021-04-20 08:23:19 UTC
Permalink
On Tue, 20 Apr 2021 10:00:14 +0200
Post by Peter Veith
[https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg]
Und einmal angenommen, der Systemkonflikt bestünde noch, sähe
womöglich auch die rechte Seite anders aus.
Weil wir es verkackt haben, können sie dieses Ding durchziehen.
Nachdem wir 1990 unsere weitreichen sozialen Menschenrechte gegen die
weiterreichenden bürgerlichen Menschenrechte eingetauscht hatten,
wurden uns diese sukzessive und nun mit eine "Knall" wieder genommen.
Und jetzt haben wir nichts.
Veith
Konnte der Normalsterbliche voraussehen, dass sich das westliche System
von einer sozialen Marktwirtschaft zu einem Raubtierkapitalismus ändern
würde? Haben wir so weit gedacht?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort
Peter Veith
2021-04-20 08:37:15 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Konnte der Normalsterbliche voraussehen, dass sich das westliche System
von einer sozialen Marktwirtschaft zu einem Raubtierkapitalismus ändern
würde?
Ich? Ja!
Post by klaus reile
Haben wir so weit gedacht?
"Wir" sind immer doof.

Das, was ich an der Entwicklung lediglich spannend finde, ist der
Zeitfaktor:

* Durch die rasante Entwicklung 1989 / 1990 hatte ich damals einfach
-mangels Erfahrungswerte- extrapoliert und ein schnelles Kippen in
"Raubtierkapitalismus" / offene Diktatur erwartet.

* "Eingeschläfert" durch das dahinplätschern der Veränderungen so ab
1993 habe ich irgendwann gehofft und damit geglaubt, daß ich das Kippen
vielleicht nicht mehr erleben werden.

* Und nun? Wieder ein atemberaubendes Tempo, eine (rechte) Revolutionen
sozusagen resp. Konterrevolution, sofern wir die in der Endphase des
Nazireiches als Überlebensstrategie für den Kapitalismus erdachte
"soziale Marktwirtschaft" insoweit als Revolution betrachten.

Schon von Chemnitz / Engels stammt der Spruch: "Die Revolutionen sind
die Lokomotiven der Geschichte" ... daran muß ich derzeit häufig denken,
vgl.:
http://www.mlwerke.de/me/me07/me07_064.htm

Veith
--
Das Kleinbürgertum wartet gerne ab und
geht im Krieg als Erste zugrunde.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
klaus reile
2021-04-20 08:56:19 UTC
Permalink
On Tue, 20 Apr 2021 10:37:15 +0200
Post by Peter Veith
Post by klaus reile
Konnte der Normalsterbliche voraussehen, dass sich das westliche
System von einer sozialen Marktwirtschaft zu einem
Raubtierkapitalismus ändern würde?
Ich? Ja!
Post by klaus reile
Haben wir so weit gedacht?
"Wir" sind immer doof.
Das, was ich an der Entwicklung lediglich spannend finde, ist der
* Durch die rasante Entwicklung 1989 / 1990 hatte ich damals einfach
-mangels Erfahrungswerte- extrapoliert und ein schnelles Kippen in
"Raubtierkapitalismus" / offene Diktatur erwartet.
* "Eingeschläfert" durch das dahinplätschern der Veränderungen so ab
1993 habe ich irgendwann gehofft und damit geglaubt, daß ich das
Kippen vielleicht nicht mehr erleben werden.
* Und nun? Wieder ein atemberaubendes Tempo, eine (rechte)
Revolutionen sozusagen resp. Konterrevolution, sofern wir die in der
Endphase des Nazireiches als Überlebensstrategie für den Kapitalismus
erdachte "soziale Marktwirtschaft" insoweit als Revolution betrachten.
Schon von Chemnitz / Engels stammt der Spruch: "Die Revolutionen sind
die Lokomotiven der Geschichte" ... daran muß ich derzeit häufig
http://www.mlwerke.de/me/me07/me07_064.htm
Veith
Ich gebe zu, ich hatte ein unerklärliches mulmiges Gefühl. So tief aus
dem Inneren heraus. Ich hatte damals nicht bedacht, dass man den
damaligen westlichen Kapitalismus nun eigentlich nicht mehr braucht. Man
musste "dem Osten" die Unterschiede nicht mehr zeigen. Man konnte nun
die Sau rauslassen. Und man tat es auch. Besonders auffälliges
Beispiel: Der jetzige Wohnungsmarkt. Zum einen die Wahnsinnsmieten, zum
anderen möchte man Wohnungseigentum gerne unterbinden. Wir hätten
angeblich keinen Platz für diese Verschwendung. Tatsächlich? Oder geht
es etwa doch eher um die gewisse Unabhängigkeit (nach Abzahlung des
Häuschens) der dann Besitzenden? Und auch hier wieder federführend
rot/grün in Berlin.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort
Chr. Maercker
2021-04-20 18:09:50 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Ich gebe zu, ich hatte ein unerklärliches mulmiges Gefühl. So tief aus
dem Inneren heraus. Ich hatte damals nicht bedacht, dass man den
damaligen westlichen Kapitalismus nun eigentlich nicht mehr braucht. Man
musste "dem Osten" die Unterschiede nicht mehr zeigen. Man konnte nun
die Sau rauslassen. Und man tat es auch. Besonders auffälliges
Beispiel: Der jetzige Wohnungsmarkt. Zum einen die Wahnsinnsmieten,
Mir fiel es 20 Jahre früher auf: Kloballisierung, verlängerte
Arbeitszeiten, später dann Privatisierungen öffentlichen Eigentums, Hatz
IV, DRGs, ...
Nachdem sich die sozialen Widersprüche folgerichtig zugespitzt hatten,
ging der Demokratieabbau los, mit "Terrorismusbekämpfung" aka
flächendeckender Videoüberwachung u.v.a.m.
--
CU Chr. Maercker.
Chr. Maercker
2021-04-20 18:04:19 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Das, was ich an der Entwicklung lediglich spannend finde, ist der
* Durch die rasante Entwicklung 1989 / 1990 hatte ich damals einfach
-mangels Erfahrungswerte- extrapoliert und ein schnelles Kippen in
"Raubtierkapitalismus" / offene Diktatur erwartet.
Ich hatte nicht sofort, aber so etwa nach zehn Jahren damit gerechnet.
Bis dahin war ich davon ausgegangen, würden sich ökologische und/oder
soziale Widersprüche entsprechend zuspitzen.
Post by Peter Veith
* "Eingeschläfert" durch das dahinplätschern der Veränderungen so ab
1993 habe ich irgendwann gehofft und damit geglaubt, daß ich das Kippen
vielleicht nicht mehr erleben werden.
Dagegen sprachen von Anfang an "unendliches" Wachstum contra endliche
irdische Resourcen. Und nicht nur das.
Post by Peter Veith
* Und nun? Wieder ein atemberaubendes Tempo, eine (rechte) Revolutionen
sozusagen resp. Konterrevolution, sofern wir die in der Endphase des
Nazireiches als Überlebensstrategie für den Kapitalismus erdachte
"soziale Marktwirtschaft" insoweit als Revolution betrachten.
Die aktuelle Rückentwicklung verläuft schon etwas merkwürdig. Am ehesten
sind historische Parallelen zu den Notverordnungen Anfang der 1930er
unter Brüning, Papen & Schleicher erkennbar. Danach kam Adolf.
Post by Peter Veith
Schon von Chemnitz / Engels stammt der Spruch: "Die Revolutionen sind
die Lokomotiven der Geschichte" ... daran muß ich derzeit häufig denken,
Revolutionen sind nicht in Sicht. Und die Frage ist, in welcher Form
sich eine atomar hochgerüstete Welt noch welche leisten kann. Jedenfalls
nicht als Bürgerkrieg, der schnell eskalieren könnte. Hoffentlich, muss
man dann beinahe sagen, damit es nicht so lange dauert.
--
CU Chr. Maercker.
Peter Veith
2021-04-20 18:40:11 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Die aktuelle Rückentwicklung verläuft schon etwas merkwürdig. Am ehesten
sind historische Parallelen zu den Notverordnungen Anfang der 1930er
unter Brüning, Papen & Schleicher erkennbar. Danach kam Adolf.
Ich möchte wieder auf die wahrhaftigen Worte des Stählernen hinweisen:

"Den Sieg des Faschismus in Deutschland (...) darf man nicht nur als
Zeichen der Schwäche der Arbeiterklasse und als Ergebnis des Verrats der
Sozialdemokratie an der Arbeiterklasse betrachten, die dem Faschismus
den Weg ebnete.

Man muß ihn auch als Zeichen der *Schwäche der Bourgeoisie* betrachten,
als ein Zeichen dafür, daß die Bourgeoisie nicht mehr imstande ist, mit
den alten Methoden des Parlamentarismus und der bürgerlichen Demokratie
zu herrschen, weshalb sie in der Innenpolitik gezwungen ist, zu
terroristischen Regierungsmethoden zu greifen;

als ein Zeichen dafür, daß sie nicht mehr imstande ist, einen Ausweg aus
der jetzigen Lage auf dem Boden einer friedlichen Außenpolitik zu
finden, weshalb sie gezwungen ist, zur Politik des Krieges zu greifen."
http://www.mlwerke.de/gd/gd_001.htm
Post by Chr. Maercker
Post by Peter Veith
Schon von Chemnitz / Engels stammt der Spruch: "Die Revolutionen sind
die Lokomotiven der Geschichte" ... daran muß ich derzeit häufig denken,
Revolutionen sind nicht in Sicht.
Das Wort "Revolution" hier i.S. von "Umwälzungen" gebraucht und wie ich
meine auch von mir erläutert. Also:

Lange (Ruhe-) Zeiten, in denen fast nichts passiert, werden hin und
wieder durch "Eruptionen" unterbrochen, in denen Umwälzungen /
Veränderungen sehr schnell passieren und so einiges nach Oben gespült wird.

Die erste politische Umwälzung war für mich 1989 / 1990 und nun 2020 /
2021 passiert die Zweite. Und jedes mal klappt es nur mit des Volkes
Unterstützung.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Torsten Mueller
2021-04-20 10:45:07 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Konnte der Normalsterbliche voraussehen, dass sich das westliche
System von einer sozialen Marktwirtschaft zu einem
Raubtierkapitalismus ändern würde?
Ich hab damals mal was von einem gewissen Marx gehört. Erinnere mich
dunkel.

Und war nicht spätestens Mitte der 90er anhand von Fakten klar zu
erkennen, wohin der Hase läuft?

T.M.
Peter Veith
2021-04-20 10:51:50 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Und war nicht spätestens Mitte der 90er anhand von Fakten klar zu
erkennen, wohin der Hase läuft?
Offensichtlich nicht.

Selbst heute, werden das nicht wenige aufs heftige bestreiten.

Veith
--
"There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich
class, that’s making war, and we’re winning" (Warren Buffett)
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Chr. Maercker
2021-04-20 17:55:31 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Konnte der Normalsterbliche voraussehen, dass sich das westliche System
von einer sozialen Marktwirtschaft zu einem Raubtierkapitalismus ändern
würde?
Ab 1990 war das leider absehbar: das Gegengewicht war wech.
--
CU Chr. Maercker.
Ich sende Euch Usenet-Glückshormone
2021-04-20 08:36:14 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und
Bestimmungen) ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Der Vergleich ist insbesondere deshalb dämlich und ahistorisch, weil er
30 Jahre einfach außer Acht läßt. Kein Mensch weiß, wie eine DDR heute
aussähe. Kein Mensch weiß, wie sie sich unter aktuellen
Pandemiebedingungen verhalten hätte. Die linke Spalte sähe nämlich dann
beträchtlich anders aus, sag ich. Und einmal angenommen, der
Systemkonflikt bestünde noch, sähe womöglich auch die rechte Seite
anders aus.
Die Liste muß ein Wessi gemacht haben. In der DDR gab es keine "Kitas".

Gerd
Peter Veith
2021-04-20 08:40:35 UTC
Permalink
Am 20.04.2021 um 10:36 schrieb Ich sende Euch Usenet-Glückshormone:

[https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg]
Post by Ich sende Euch Usenet-Glückshormone
Die Liste muß ein Wessi gemacht haben. In der DDR gab es keine "Kitas".
Vermutlich, aber ob der Wessi etwas mit "Kinderkombination" anfangen könnte?

Hier mußte Übersetzungsarbeit geleistet werden.

Veith
--
Das Kleinbürgertum wartet gerne ab und
geht im Krieg als Erste zugrunde.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
wolfgang sch
2021-04-20 08:39:19 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Der Vergleich ist insbesondere deshalb dämlich und ahistorisch, weil er
30 Jahre einfach außer Acht läßt.
Die Tabelle ist kein Beitrag zum Kalten krieg, sondern ein
tagespolitischer Kommentar auf die Situation der letzten 13 Monate.
Post by Torsten Mueller
Kein Mensch weiß, wie eine DDR heute
aussähe. Kein Mensch weiß, wie sie sich unter aktuellen
Pandemiebedingungen verhalten hätte.
Wir wissen aber, wie sie sich bei früheren Pandemien verhalten hat.
Wichtiger, wir wissen wie sich die BRD verhalten hat: Gar nicht. Das
ist die eigentliche Pointe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hongkong-Grippe#Verlauf_in_Deutschland

https://de.wikipedia.org/wiki/Russische_Grippe_1977/1978
--
Wollt ihr den totalen Lockdown?

http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Veith
2021-04-20 08:43:02 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Wichtiger, wir wissen wie sich die BRD verhalten hat: Gar nicht. Das
ist die eigentliche Pointe.
Aber, wir haben doch daraus gelernt! *hüstel*

Veith
--
"Eine Pandemie darf nie Vorwand sein, um demokratische Prinzipien
auszuhebeln." Angela Merkel, 08.07.2020
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Uwe Schickedanz
2021-04-20 15:35:31 UTC
Permalink
On Tue, 20 Apr 2021 09:41:35 +0200, Torsten Mueller
Post by Torsten Mueller
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und
Bestimmungen) ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Der Vergleich ist insbesondere deshalb dämlich und ahistorisch, weil er
30 Jahre einfach außer Acht läßt. Kein Mensch weiß, wie eine DDR heute
aussähe. Kein Mensch weiß, wie sie sich unter aktuellen
Pandemiebedingungen verhalten hätte. Die linke Spalte sähe nämlich dann
beträchtlich anders aus, sag ich. Und einmal angenommen, der
Systemkonflikt bestünde noch, sähe womöglich auch die rechte Seite
anders aus.
Schätzungsweise wäre die Pandemie ausgefallen, weil Impfstoffe knapp
gewesen wären, keine Kapazitäten für Masken vorhanden waren und die
wenigen, die der VEB Medizintextilien produziert, in den Westen
exportiert worden wären.


Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Peter Veith
2021-04-20 15:47:49 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Schätzungsweise wäre die Pandemie ausgefallen, weil Impfstoffe knapp
gewesen wären, keine Kapazitäten für Masken vorhanden waren und die
wenigen, die der VEB Medizintextilien produziert, in den Westen
exportiert worden wären.
In Deiner Satire hast Du allerdings die Menschenversuche für die
westdeutsche Pharma-Industrie gegen harte DM vergessen, die dringend für
die goldenen Wasserhähne in Wandlitz benötigt wurden!

So gesehen, wären wir allerdings als erstes durchgeimpft gewesen und das
hätte sogar noch dringend benötigte "Devisen" eingebracht. :-D

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Lars Gebauer
2021-04-20 16:29:17 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Uwe Schickedanz
Schätzungsweise wäre die Pandemie ausgefallen, weil Impfstoffe knapp
gewesen wären, keine Kapazitäten für Masken vorhanden waren und die
wenigen, die der VEB Medizintextilien produziert, in den Westen
exportiert worden wären.
In Deiner Satire hast Du allerdings die Menschenversuche für die
westdeutsche Pharma-Industrie gegen harte DM vergessen, die dringend für
die goldenen Wasserhähne in Wandlitz benötigt wurden!
Vor ein paar Wochen erst hatte der MDR eine Doku betreffend dieses Themas.

Interessanterweise wurde in dieser Doku recht eindeutig klargestellt,
daß dieses Geschäft absolut nichts Anrüchiges an sich hatte. Alles wäre
nach allgemein üblichen Standards abgelaufen. Die DDR wäre als Partner
hauptsächlich deswegen in Frage gekommen, weil auf Grund ihrer zentralen
staatlichen Organisation des Gesundheitswesens Studien verläßlich und
zügig durchgeführt werden konnten.
Post by Peter Veith
So gesehen, wären wir allerdings als erstes durchgeimpft gewesen und das
hätte sogar noch dringend benötigte "Devisen" eingebracht. :-D
Das auch. Die DDR wäre ständig daran interessiert gewesen an Medikamente
zu gelangen, die /so/ in der DDR (noch) nicht verfügbar gewesen wären.
--
"Von allen Tyranneien, üben jene die schlimmste Unterdrückung aus, die
angeblich zum Wohle des Menschen bestehen. Besser man lebt unter
Raubrittern als unter fürsorglichen Wichtigtuern."
-- C. S. Lewis
René Marquardt
2021-04-20 16:35:07 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Uwe Schickedanz
Schätzungsweise wäre die Pandemie ausgefallen, weil Impfstoffe knapp
gewesen wären, keine Kapazitäten für Masken vorhanden waren und die
wenigen, die der VEB Medizintextilien produziert, in den Westen
exportiert worden wären.
In Deiner Satire hast Du allerdings die Menschenversuche für die
westdeutsche Pharma-Industrie gegen harte DM vergessen, die dringend für
die goldenen Wasserhähne in Wandlitz benötigt wurden!
Da kann ich weiter helfen:

https://fink.hamburg/2019/10/medikamentenversuche-in-der-ddr/
Peter Veith
2021-04-20 17:09:35 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Peter Veith
In Deiner Satire hast Du allerdings die Menschenversuche für die
westdeutsche Pharma-Industrie gegen harte DM vergessen, die dringend für
die goldenen Wasserhähne in Wandlitz benötigt wurden!
https://fink.hamburg/2019/10/medikamentenversuche-in-der-ddr/
Dumm war die Zeit, als die DDR gierig wurde und die lukrativen Aufträge
an andere Staaten gingen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Syphilis-Menschenversuche_in_Guatemala

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
René Marquardt
2021-04-21 15:47:04 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by René Marquardt
Post by Peter Veith
In Deiner Satire hast Du allerdings die Menschenversuche für die
westdeutsche Pharma-Industrie gegen harte DM vergessen, die dringend für
die goldenen Wasserhähne in Wandlitz benötigt wurden!
https://fink.hamburg/2019/10/medikamentenversuche-in-der-ddr/
Dumm war die Zeit, als die DDR gierig wurde und die lukrativen Aufträge
https://de.wikipedia.org/wiki/Syphilis-Menschenversuche_in_Guatemala
Nur leicht themenverwandt. Aber dann nicht dieses vergessen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tuskegee-Syphilis-Studie
Peter Veith
2021-04-21 17:02:49 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
https://de.wikipedia.org/wiki/Tuskegee-Syphilis-Studie
Die eigenen Leute^^^ok, betraf "nur" Schwarze :(

Bislang war mir nur Operation Artischocke ein Begriff.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
René Marquardt
2021-04-21 17:22:38 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by René Marquardt
https://de.wikipedia.org/wiki/Tuskegee-Syphilis-Studie
Die eigenen Leute^^^ok, betraf "nur" Schwarze :(
Bislang war mir nur Operation Artischocke ein Begriff.
Und

Project BLUEBIRD
Project CHATTER
Project MKNAOMI
Project MKOFTEN
Project MKULTRA

nicht?
Peter Veith
2021-04-21 18:34:12 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Peter Veith
Post by René Marquardt
https://de.wikipedia.org/wiki/Tuskegee-Syphilis-Studie
Die eigenen Leute^^^ok, betraf "nur" Schwarze :(
Bislang war mir nur Operation Artischocke ein Begriff.
Und
Project BLUEBIRD
Project CHATTER
Project MKNAOMI
Project MKOFTEN
Project MKULTRA
nicht?
Eigentlich nur noch MKUltra durch die mediale Aufbereitung (The
Manchurian Candidate), übrigens auch mit Morden in Westberlin.

Wahnsinn, das.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Lars Gebauer
2021-04-20 16:18:06 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
On Tue, 20 Apr 2021 09:41:35 +0200, Torsten Mueller
Post by Torsten Mueller
Der Vergleich ist insbesondere deshalb dämlich und ahistorisch, weil er
30 Jahre einfach außer Acht läßt. Kein Mensch weiß, wie eine DDR heute
aussähe. Kein Mensch weiß, wie sie sich unter aktuellen
Pandemiebedingungen verhalten hätte. Die linke Spalte sähe nämlich dann
beträchtlich anders aus, sag ich. Und einmal angenommen, der
Systemkonflikt bestünde noch, sähe womöglich auch die rechte Seite
anders aus.
Schätzungsweise wäre die Pandemie ausgefallen,
Möglich. Weil Prävention einen enormen Stellenwert besaß. U.A., weil man
sie für deutlich kostengünstiger hielt als tatsächliche Erkrankungen,
erst recht Epidemien.

Übrigens: Ich las, daß man Schulkinder im Sommerferienlager dazu
anhielt, mit Kaliumpermanganatlösung (schwach rosa) zu gurgeln.

Kann das jemand bestätigen? (Ich selbst war nie in einem Kinderferienlager.)
Post by Uwe Schickedanz
weil Impfstoffe knapp gewesen wären,
Ach was. Wahrscheinlich wären alle DDR-Bürger (inkl. Kindern) schon 5x
mit Sputnik durchgeimpft worden.
Post by Uwe Schickedanz
keine Kapazitäten für Masken vorhanden waren
Die hätte man auch nicht gebraucht.
Post by Uwe Schickedanz
und die
wenigen, die der VEB Medizintextilien produziert, in den Westen
exportiert worden wären.
Eben. das wäre ein lukratives Geschäft geworden.

Übrigens: Weltmarktführer bei Maschinen zur Maskenproduktion ist die
ruhlamat GmbH, die aus dem VEB Uhrenwerke Ruhla hervorging.
--
"Von allen Tyranneien, üben jene die schlimmste Unterdrückung aus, die
angeblich zum Wohle des Menschen bestehen. Besser man lebt unter
Raubrittern als unter fürsorglichen Wichtigtuern."
-- C. S. Lewis
Achim Ebeling
2021-04-20 17:18:30 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Übrigens: Ich las, daß man Schulkinder im Sommerferienlager dazu
anhielt, mit Kaliumpermanganatlösung (schwach rosa) zu gurgeln.
Kann das jemand bestätigen? (Ich selbst war nie in einem
Kinderferienlager.)
Quark mit Käse.
Ich war oft im Ferienlager, aber solchen Unfug haben/mussten wir nie machen.
Post by Lars Gebauer
Post by Uwe Schickedanz
weil Impfstoffe knapp gewesen wären,
Ach was. Wahrscheinlich wären alle DDR-Bürger (inkl. Kindern) schon 5x
mit Sputnik durchgeimpft worden.
Das denke ich auch.
Erinnert Euch an die Jahre 59/60.
Stichwort: Polio.
--
Bis denne
Achim
Lars Gebauer
2021-04-20 17:45:26 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Übrigens: Ich las, daß man Schulkinder im Sommerferienlager dazu
anhielt, mit Kaliumpermanganatlösung (schwach rosa) zu gurgeln.
Kann das jemand bestätigen? (Ich selbst war nie in einem
Kinderferienlager.)
Quark mit Käse.
Ich war oft im Ferienlager, aber solchen Unfug haben/mussten wir nie machen.
Das ist kein Unfug. Kaliumpermaganatlösung kann respiratorische
Infektionen abmildern. Wurde früher[tm] oft als Antiseptikum verwendet.
--
"Von allen Tyranneien, üben jene die schlimmste Unterdrückung aus, die
angeblich zum Wohle des Menschen bestehen. Besser man lebt unter
Raubrittern als unter fürsorglichen Wichtigtuern."
-- C. S. Lewis
Achim Ebeling
2021-04-20 18:17:31 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Übrigens: Ich las, daß man Schulkinder im Sommerferienlager dazu
anhielt, mit Kaliumpermanganatlösung (schwach rosa) zu gurgeln.
Kann das jemand bestätigen? (Ich selbst war nie in einem
Kinderferienlager.)
Quark mit Käse.
Ich war oft im Ferienlager, aber solchen Unfug haben/mussten wir nie machen.
Das ist kein Unfug. Kaliumpermaganatlösung kann respiratorische
Infektionen abmildern. Wurde früher[tm] oft als Antiseptikum verwendet.
Mag ja alles sein.
Aber wir haben nie damit gurgeln müssen.
Kenne ich gar nicht das Zeug.
--
Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2021-04-20 18:30:23 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Übrigens: Ich las, daß man Schulkinder im Sommerferienlager dazu
anhielt, mit Kaliumpermanganatlösung (schwach rosa) zu gurgeln.
Kann das jemand bestätigen? (Ich selbst war nie in einem
Kinderferienlager.)
Quark mit Käse.
Ich war oft im Ferienlager, aber solchen Unfug haben/mussten wir nie machen.
Das ist kein Unfug. Kaliumpermaganatlösung kann respiratorische
Infektionen abmildern. Wurde früher[tm] oft als Antiseptikum verwendet.
Gurgeln damit? Nee.
Das wurde verschrieben, wenn man irgendwelchen Hautausschlag hatte.
Entweder badete man in der Lösung seine Hand oder Arm oder Fuss.
Irgendwie hatte das auch extrem lila gefärbt, also Sauerei hinterher.
Lars Gebauer
2021-04-21 07:22:03 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Lars Gebauer
Das ist kein Unfug. Kaliumpermaganatlösung kann respiratorische
Infektionen abmildern. Wurde früher[tm] oft als Antiseptikum verwendet.
Gurgeln damit? Nee.
Ach Leute: https://www.pschyrembel.de/Kaliumpermanganat/K0BBL
Post by Wolf gang P u f f e
Das wurde verschrieben, wenn man irgendwelchen Hautausschlag hatte.
Entweder badete man in der Lösung seine Hand oder Arm oder Fuss.
Irgendwie hatte das auch extrem lila gefärbt, also Sauerei hinterher.
Das *auch*.
--
"Von allen Tyranneien, üben jene die schlimmste Unterdrückung aus, die
angeblich zum Wohle des Menschen bestehen. Besser man lebt unter
Raubrittern als unter fürsorglichen Wichtigtuern."
-- C. S. Lewis
Hans-R. Biermann
2021-04-23 11:14:42 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Lars Gebauer
Das ist kein Unfug. Kaliumpermaganatlösung kann respiratorische
Infektionen abmildern. Wurde früher[tm] oft als Antiseptikum verwendet.
Gurgeln damit? Nee.
Doch, doch, uraltes Hausmittel.
Post by Wolf gang P u f f e
Das wurde verschrieben, wenn man irgendwelchen Hautausschlag hatte.
Entweder badete man in der Lösung seine Hand oder Arm oder Fuss.
Irgendwie hatte das auch extrem lila gefärbt, also Sauerei hinterher.
Es gab eine Tinktur, die bei Hautproblemen verschrieben wurde, auch
Verfärbungen hinterließ, komme einfach nicht auf die Bezeichnung.

Kristallines KMnO4 ist ein starkes Oxidationsmittel, mit Reduktionsmittel, etwa
pulverisiertem Metall, gemischt gut zum Anfertigen von Detonabilien
brauchbar - FR
Markus Ermert
2021-04-24 09:19:02 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Es gab eine Tinktur, die bei Hautproblemen verschrieben wurde, auch
Verfärbungen hinterließ, komme einfach nicht auf die Bezeichnung.
Gentian Violet (GV), Enzian- oder Kristallviolett. Außerhalb Europas
durchaus noch verbreitet.
Thailand-Urlaub mit WixxAir
2021-04-24 13:30:40 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Hans-R. Biermann
Es gab eine Tinktur, die bei Hautproblemen verschrieben wurde, auch
Verfärbungen hinterließ, komme einfach nicht auf die Bezeichnung.
Gentian Violet (GV), Enzian- oder Kristallviolett. Außerhalb Europas
durchaus noch verbreitet.
In der GUS ist das grün und heißt Seljonka.

Binh
Hans-R. Biermann
2021-04-24 19:03:41 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Hans-R. Biermann
Es gab eine Tinktur, die bei Hautproblemen verschrieben wurde, auch
Verfärbungen hinterließ, komme einfach nicht auf die Bezeichnung.
Gentian Violet (GV), Enzian- oder Kristallviolett. Außerhalb Europas
durchaus noch verbreitet.
Gentiana? Werde einen befreundeten Oberstarzt zu befragen wissen.

Hatte in Greifswald "Blauen Bols" gemacht, mit Methylenblau.
Die solchen eingenommen hatten pinkelten dann grün, was einiges
Erstaunen evozierte - FR
Christina Kunze
2021-04-27 04:18:44 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Markus Ermert
Post by Hans-R. Biermann
Es gab eine Tinktur, die bei Hautproblemen verschrieben wurde, auch
Verfärbungen hinterließ, komme einfach nicht auf die Bezeichnung.
Gentian Violet (GV), Enzian- oder Kristallviolett. Außerhalb Europas
durchaus noch verbreitet.
Gentiana? Werde einen befreundeten Oberstarzt zu befragen wissen.
Hatte in Greifswald "Blauen Bols" gemacht, mit Methylenblau.
Die solchen eingenommen hatten pinkelten dann grün, was einiges
Erstaunen evozierte - FR
Kann es bei Hautproblemen nicht auch Kaliumpermanganat gewesen sein?

chr
Chr. Maercker
2021-04-27 06:46:30 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Kann es bei Hautproblemen nicht auch Kaliumpermanganat gewesen sein?
ACK, gab es in DDR-Apotheken sogar in fester Form zu kaufen und wurde
gelegentlich für chem. Experimente genutzt. Medizinisch wurde es WIMRE
vor allem zum Gurgeln benutzt, kann mich aber irren.
--
CU Chr. Maercker.
Wolf gang P u f f e
2021-04-20 16:34:35 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Schätzungsweise wäre die Pandemie ausgefallen, weil Impfstoffe knapp
gewesen wären, keine Kapazitäten für Masken vorhanden waren und die
wenigen, die der VEB Medizintextilien produziert, in den Westen
exportiert worden wären.
Ach ja, machs doch nicht so kompliziert.
Die Pandemie wäre an uns vorbei gegangen wie die Reaktorwolke aus
Tschernobyl oder die Aids-Welle aus dem Westen. ;-)
Chr. Maercker
2021-04-27 06:48:07 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Ach ja, machs doch nicht so kompliziert.
Die Pandemie wäre an uns vorbei gegangen wie die Reaktorwolke aus
Tschernobyl oder die Aids-Welle aus dem Westen. ;-)
Eben! Die Franzosen wüssten heute noch nicht, dass Napoleon in Waterloo
verloren hat, hätte er die Statistik der DDR gehabt.
--
CU Chr. Maercker.
Chr. Maercker
2021-04-20 17:53:07 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Der Vergleich ist insbesondere deshalb dämlich und ahistorisch, weil er
30 Jahre einfach außer Acht läßt. Kein Mensch weiß, wie eine DDR heute
aussähe.
Ohne Sowjetunion konnte sich eine DDR nicht lange halten. Hätte
andererseits die UdSSR noch so weiter bestanden wie zu Breshnevs Zeiten,
wäre die Erde heute evtl. atomare Wüste. Nicht weil die Russen so böse
wären, sondern weil sie vor Gorbatschov wenig anders waren als ihre Gegner.
--
CU Chr. Maercker.
Achim Ebeling
2021-04-20 18:21:06 UTC
Permalink
Hätte...wäre...
Ich liebe diese beiden Wörter ;-)
--
Bis denne
Achim
Chr. Maercker
2021-04-20 20:16:50 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Hätte...wäre...
Ich liebe diese beiden Wörter ;-)
Ich auch, dewswegen hab ich sie von meinen Vorposter gleich übernommen.
--
CU Chr. Maercker.
Friedrich Karl Siebert
2021-04-20 08:09:19 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Geht´s noch dümmlicher?
--
mit freundlichem Gruß
F.K.
Peter Veith
2021-04-20 08:11:39 UTC
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Geht´s noch dümmlicher?
Offenbar, siehe selbst:
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis

Veith
--
Ich gehe davon aus, daß die Reisefreiheit und Freizügigkeit der DDR
von 1985, die der BRD von 2025 deutlich übertreffen wird.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Uwe Schickedanz
2021-04-20 15:38:15 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?


Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolf gang P u f f e
2021-04-20 15:44:40 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?
Nö.
Hier: Ungefähr 283.000 Ergebnisse (0,27 Sekunden)
Peter Veith
2021-04-20 15:49:41 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?
Nö.
Hier: Ungefähr 283.000 Ergebnisse (0,27 Sekunden)
ACK, biete:
"Ungefähr 287’000 Ergebnisse (0.36 Sekunden)"

Veith
--
"Eine Pandemie darf nie Vorwand sein, um demokratische Prinzipien
auszuhebeln." Angela Merkel, 08.07.2020
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Wolf gang P u f f e
2021-04-20 16:40:32 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?
Nö.
Hier: Ungefähr 283.000 Ergebnisse (0,27 Sekunden)
"Ungefähr 287’000 Ergebnisse (0.36 Sekunden)"
Ja, wer gründlicher sucht (bei dir satte 0.09 Sekunden länger),
der finden natürlich auch mehr.
Ist ja bei Corona und den Tests genau so. ;-)
Tim Loeber
2021-04-20 21:02:24 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?
Nö.
Hier: Ungefähr 283.000 Ergebnisse (0,27 Sekunden)
"Ungefähr 287’000 Ergebnisse (0.36 Sekunden)"
Veith
im SeaMonkey wird keine angezeigt, im Chrome schon.
Uwe Schickedanz
2021-04-21 15:41:45 UTC
Permalink
Post by Tim Loeber
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?
Nö.
Hier: Ungefähr 283.000 Ergebnisse (0,27 Sekunden)
"Ungefähr 287’000 Ergebnisse (0.36 Sekunden)"
Veith
im SeaMonkey wird keine angezeigt, im Chrome schon.
Ah, noch jemand mit Seamonkey. ;)

Vielleicht doch keine individuelle Einstellungssache.


Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Uwe Schickedanz
2021-04-21 15:40:08 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Uwe Schickedanz
Post by Peter Veith
https://www.google.de/search?q=querdenker+nazis
Eine Frage am Rande: ist mein Google falsch eingestellt oder haben die
die Anzeige der Trefferzahl abgeschafft?
Nö.
Hier: Ungefähr 283.000 Ergebnisse (0,27 Sekunden)
"Ungefähr 287’000 Ergebnisse (0.36 Sekunden)"
Scheint am browser zu liegen, ich habe das jetzt mal mit Firefox
gecheckt, da geht es auch. Vermutlich ist bei meinem Seamonkey
irgendwas ander eingestellt.

Gruß Uwe
--
Das Dilemma der DDR: 16 Mio. Widerstandskämpfer wurden von
16 Mio. Stasispitzeln überwacht.
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Achim Ebeling
2021-04-20 08:32:58 UTC
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Geht´s noch dümmlicher?
Sicher geht's noch dümmlicher.
Lies einfach unsere unabhängigen überparteilichen Medien.
Oder informiere Dich bei den öffentlichen Rundfunkanstalten.
--
Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2021-04-20 15:42:33 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Das schreibst du ausgrechnet heute am 20.4.? ;-)
Achim Ebeling
2021-04-20 17:09:19 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Das schreibst du ausgrechnet heute am 20.4.? ;-)
Oh, Du hast Recht. Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
Da ich die ganze Zeit zu Hause sitze, weiß ich manchmal nicht welcher
Tag ist, und das Datum erst recht nicht.
--
Bis denne
Achim
Frank Möller
2021-04-22 12:35:50 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Bedenke, jeder Kritiker des Systems (der Verordnungen und Bestimmungen)
ist ein Nazi, wenn nicht noch schlimmeres.
Das ist in dieser Form freilich ausgemachter Bullshit, aber die Hauptfrage
lautet: Warum wählen sich die "kluhkän toitschän Wöhla" denn jene
Nomenklatura, die sie sich da immer wieder wählen?

Die müßten das nicht, aber sie machen es. Und sie machen es _*immer*_
_*wieder*_. Es ist also niemand schuld außer den Wählern selber.

In der Tätärä hat man sagen können, daß die Wahlen keine Wahlen waren; in
der Bundesrepublik konnte man das nie und kann es auch jetzt nicht
ernsthaft behaupten.

--
Frank Möller
2021-04-21 17:22:21 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Boooaaaaah eeeej, daß ich einen dermaaaaaßen krassen Extremdurchblick noch
erleben darf!!!11111!!1!11!1!!111!!!!!

--
Arno Welzel
2021-04-21 17:36:15 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Wie das wohl in der DDR *heute* wäre, wenn sie noch existierte?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Chr. Maercker
2021-04-21 19:39:58 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by wolfgang sch
https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg
Wie das wohl in der DDR *heute* wäre, wenn sie noch existierte?
Eine von senilen Greisen geführte DDR, wie wir sie kannten, hätte es
nicht mehr lange gemacht, schon gar nicht ohne Sowjetunion.

Abgesehen davon, mind. zwei Punkte in dem Vergleich hätte ich DDR-seitig
anders bewertet:
Auf der Straße stehen bleiben: konnte in der DDR durchaus als
Zusammenrottung gewertet werden, wenn Gen. VoPo schlechten Tag hatte
oder Anweisungen von oben: Bestenfalls hieß es dann:
"Gehnse weiter, Bürger!"

Ins Ausland reisen ging 1989 einige Wochen (Monate) so gut wie nicht
mehr. Die Grenzen nach Polen und zur CSSR waren dicht.

Einkaufen und ins Cafe gehen waren in der DDR zwar erlaubt, führten
indes oft nicht zum gewünschten Erfolg. ;-)
--
CU Chr. Maercker.
Peter Veith
2021-04-22 07:26:41 UTC
Permalink
Am 21.04.2021 um 21:39 schrieb Chr. Maercker:

[https://pbs.twimg.com/media/Ey2ir7nWgAEk6mJ.jpg]
Post by Chr. Maercker
Einkaufen und ins Cafe gehen waren in der DDR zwar erlaubt, führten
indes oft nicht zum gewünschten Erfolg. ;-)
Danke für den richtigen Hinweis :-D

Veith
--
"Kommunisten unter freiheitlichen Bedingungen sind auch nicht mehr die
Kommunisten, die sie einmal waren", Angela Merkel, 06.02.2020.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...