Discussion:
[Tip] Die Dystopie des Spätkapitalismus bei Gert Prokop
(zu alt für eine Antwort)
Peter Veith
2021-09-06 14:10:52 UTC
Permalink
Hallo folks,

die Bücher "Wer stiehlt schon Unterschenkel? und "Der Samenbankraub"
dürfte den aufmerksamen dafd - Leser bekannt sein. Die "Helle-Panke"
bietet derzeit für kleines Geld ein Heftchen über diese an:
https://www.helle-panke.de/de/topic/158.publikationen.html?productId=71852

Natürlich war der Autor auch ein bescheidener Dissident - heute: "Sein
Talent bestand darin, zwischen den Zeilen _auch: Missstände in der DDR
zu benennen, diese aber so geschickt zu umschreiben, dass es dennoch
gedruckt wurde." :-D (Hervorhebung von mir)

Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.

Siehe auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wer_stiehlt_schon_Unterschenkel%3F

Veith
--
"I'm just a truckle, but I don't like to truckle."
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Lars Gebauer
2021-09-06 15:09:34 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Natürlich war der Autor auch ein bescheidener Dissident - heute: "Sein
Talent bestand darin, zwischen den Zeilen _auch: Missstände in der DDR
zu benennen, diese aber so geschickt zu umschreiben, dass es dennoch
gedruckt wurde." :-D (Hervorhebung von mir)
Zu meinem grenzenlosen Erstaunen habe ich mich über die Zeit zu einem
Liebhaber des DDR-Polizeirufs entwickelt. (Zu DDR-Zeiten haben mich
diese Schinken nie interessiert.)

Ich finde es erstaunlich, wie hart diese Filme doch an der Realität
waren. Schon beginnend mit den Drehorten, an denen bspw. Wohnungen oft
nichts weiter als heruntergekommene Bruchbuden waren. Weiter über die
Figuren, die man alle glaubt, irgendwie zu kennen bis hin zu den
dargestellten Delikten.

Heile Welt, Friede, Freude, Eierkuchen stellen diese Filme jedenfalls
nicht dar. Im Gegenteil. Ganz selbstverständlich reiht sich da Mangel an
Mangel.
--
"Is' ohne Frühstück."
--Sunny
René Marquardt
2021-09-06 15:58:04 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Hallo folks,
die Bücher "Wer stiehlt schon Unterschenkel? und "Der Samenbankraub"
dürfte den aufmerksamen dafd - Leser bekannt sein. Die "Helle-Panke"
https://www.helle-panke.de/de/topic/158.publikationen.html?productId=71852
Natürlich war der Autor auch ein bescheidener Dissident - heute: "Sein
Talent bestand darin, zwischen den Zeilen _auch: Missstände in der DDR
zu benennen, diese aber so geschickt zu umschreiben, dass es dennoch
gedruckt wurde." :-D (Hervorhebung von mir)
Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.
Na, wenn du meinst, ich weiss heute noch, was ich vor 18 Jahren
geschrieben habe...
Von so altem Zeug kann ich mich nur an einen Thread in
de.alt.technik.waffen erinnern:

https://groups.google.com/g/de.alt.technik.waffen/c/89xR4Pbhogs/m/nhMpqXMA0IUJ
Peter Veith
2021-09-06 17:03:57 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Peter Veith
Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.
Na, wenn du meinst, ich weiss heute noch, was ich vor 18 Jahren
geschrieben habe...
Post by Peter Veith
Wenn man zwischen den Zeilen liest, sind Ähnlichkeiten zum
Überwachungssytem des DDR-Mauerstaates nicht zu überlesen, so gibt
es dort auch verbotenes Ausland ua.
Nicht wirklich "zwischen den Zeilen", mehr so "in fetten, freundlich
leuchtenden Buchstaben auf den Einband gedruckt".
Wer ein bisschen Ahnung von Literatur hat und nicht nur zur bloßen
Unterhaltung liest, der hat die vielen Anspielungen durchaus mit
heimlichem Genuss gelesen.
1. werden die beiden Bände tatsächlich _heute_ so verkauft, als
DDR-Kritik?
2. Glaubt wirklich jemand, was war _damals_ so gemeint?
Ich lese die Bände noch heute öfters mit Genuß, weil ich weiß, daß das
_heutige_ so pervers ist, wie es dort beschrieben wird und untergehen
muß *g*
Veith
--
"I'm just a truckle, but I don't like to truckle."
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
René Marquardt
2021-09-07 11:55:06 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Peter Veith
Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.
Na, wenn du meinst, ich weiss heute noch, was ich vor 18 Jahren
geschrieben habe...
Post by Peter Veith
Wenn man zwischen den Zeilen liest, sind Ähnlichkeiten zum
Überwachungssytem des DDR-Mauerstaates nicht zu überlesen, so gibt
es dort auch verbotenes Ausland ua.
Nicht wirklich "zwischen den Zeilen", mehr so "in fetten, freundlich
leuchtenden Buchstaben auf den Einband gedruckt".
Wer ein bisschen Ahnung von Literatur hat und nicht nur zur bloßen
Unterhaltung liest, der hat die vielen Anspielungen durchaus mit
heimlichem Genuss gelesen.
1. werden die beiden Bände tatsächlich _heute_ so verkauft, als
DDR-Kritik?
2. Glaubt wirklich jemand, was war _damals_ so gemeint?
Ich lese die Bände noch heute öfters mit Genuß, weil ich weiß, daß das
_heutige_ so pervers ist, wie es dort beschrieben wird und untergehen
muß *g*
Veith
Muss ich wohl mal wieder runterklauen und noch mal lesen.
Toxische Frauenmäuler
2021-09-07 20:38:09 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Muss ich wohl mal wieder runterklauen und noch mal lesen.
Links?

Max
René Marquardt
2021-09-07 22:17:37 UTC
Permalink
Post by Toxische Frauenmäuler
Post by René Marquardt
Muss ich wohl mal wieder runterklauen und noch mal lesen.
Links?
Max
Solltest Post haben
Gunter Kühne
2021-09-07 17:25:19 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Hallo folks,
die Bücher "Wer stiehlt schon Unterschenkel? und "Der Samenbankraub"
dürfte den aufmerksamen dafd - Leser bekannt sein. Die "Helle-Panke"
https://www.helle-panke.de/de/topic/158.publikationen.html?productId=71852
Natürlich war der Autor auch ein bescheidener Dissident - heute: "Sein
Talent bestand darin, zwischen den Zeilen _auch: Missstände in der DDR
zu benennen, diese aber so geschickt zu umschreiben, dass es dennoch
gedruckt wurde." :-D (Hervorhebung von mir)
Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wer_stiehlt_schon_Unterschenkel%3F
Veith
Dir ist hoffentlich klar das das meine Lieblingsbücher waren.:) Wie
gesagt es gibt noch Esel.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Gunter Kühne
2021-09-07 17:46:48 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Peter Veith
Hallo folks,
die Bücher "Wer stiehlt schon Unterschenkel? und "Der Samenbankraub"
dürfte den aufmerksamen dafd - Leser bekannt sein. Die "Helle-Panke"
https://www.helle-panke.de/de/topic/158.publikationen.html?productId=71852
Natürlich war der Autor auch ein bescheidener Dissident - heute: "Sein
Talent bestand darin, zwischen den Zeilen _auch: Missstände in der DDR
zu benennen, diese aber so geschickt zu umschreiben, dass es dennoch
gedruckt wurde." :-D (Hervorhebung von mir)
Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wer_stiehlt_schon_Unterschenkel%3F
Veith
Dir ist hoffentlich klar das das meine Lieblingsbücher waren.:) Wie
gesagt es gibt noch Esel.
Äh und Kaninchen.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Bernd Ullrich
2021-09-08 10:00:30 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Hallo folks,
die Bücher "Wer stiehlt schon Unterschenkel? und "Der Samenbankraub"
dürfte den aufmerksamen dafd - Leser bekannt sein. Die "Helle-Panke"
https://www.helle-panke.de/de/topic/158.publikationen.html?productId=71852
Natürlich war der Autor auch ein bescheidener Dissident - heute: "Sein
Talent bestand darin, zwischen den Zeilen _auch: Missstände in der DDR
zu benennen, diese aber so geschickt zu umschreiben, dass es dennoch
gedruckt wurde." :-D (Hervorhebung von mir)
Das dachten im Jahr 2003 hierzugroups bereits unser texanischer Freund
René, einen Peter Meier sowie Bernd Bergmann vorgedacht .... Respekt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wer_stiehlt_schon_Unterschenkel%3F
Das sehe ich nicht so, G.P. war kein "Dissident.
Die DDR war ausserhalb der "Staaten" angesiedelt. Hinter der Grenze die
bis auf den "Gedichtemacher" der
einreisen durfte als Ausnahme.
T.T. wude auch gesagt von jemandenden hinter dem
Wall dass dort nicht alles konfliktfrei war.

BU

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...