Discussion:
Steimles Welt
(zu alt für eine Antwort)
klaus r.
2019-12-13 12:51:24 UTC
Permalink
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.

https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt

Ob es was nutzt?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich ufreg', isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf http://www.freiewelt.net/
Wolf gang P u f f e
2019-12-13 13:35:43 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
Ob es was nutzt?
Ob diese ältere Petition Steimle damals genutzt hatte oder beitragen
konnte? Wer weiß...
https://www.openpetition.de/petition/online/steimles-welt-ist-unsere-heimat
s***@googlemail.com
2019-12-13 13:49:39 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by klaus r.
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
Ob es was nutzt?
Ob diese ältere Petition Steimle damals genutzt hatte oder beitragen
konnte? Wer weiß...
https://www.openpetition.de/petition/online/steimles-welt-ist-unsere-heimat
Die Leute machen sich zu Bittstellern und damit zu Mitarbeitern des Rechtsbeugungskombinates VEB GEZ.
klaus r.
2019-12-13 15:55:58 UTC
Permalink
Am Fri, 13 Dec 2019 05:49:39 -0800 (PST)
Post by s***@googlemail.com
Post by Wolf gang P u f f e
Post by klaus r.
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
Ob es was nutzt?
Ob diese ältere Petition Steimle damals genutzt hatte oder beitragen
konnte? Wer weiß...
https://www.openpetition.de/petition/online/steimles-welt-ist-unsere-heimat
Die Leute machen sich zu Bittstellern und damit zu Mitarbeitern des
Rechtsbeugungskombinates VEB GEZ.
Nur des "Rechtsbeugungskombinates VEB GEZ"? Oder des ganzen Systems?
Hat man den Leuten den Mut zur eigenen Meinung erfolgreich aberzogen?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich ufreg', isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf http://www.freiewelt.net/
klaus r.
2019-12-13 16:18:22 UTC
Permalink
Am Fri, 13 Dec 2019 14:35:43 +0100
Post by Wolf gang P u f f e
Post by klaus r.
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
Ob es was nutzt?
Ob diese ältere Petition Steimle damals genutzt hatte oder beitragen
konnte? Wer weiß...
https://www.openpetition.de/petition/online/steimles-welt-ist-unsere-heimat
Wenn ich im normalen Leben eine Dienstleistung käuflich erwerbe und
diese Dienstleistung fällt nicht zu meiner Zufriedenheit aus, habe ich
das Recht, mich zu beschweren. Notfalls sogar habe ich das Recht, die
Zahlung einzustellen. Was unterscheidet erstere Dienstleistung von der
des ö.-r. Rundfunks?

Und: Man könnte Herrn Steimle durchaus zum Vorwurf machen, dass er ein
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt hat. Kann mir jemand eine
einzige politische Sendung bei den oben genannten Sendern nennen, die
sich wenigstens ansatzweise an dieses Gebot hält? Müsste man dann nicht
alle diese Sendungen absetzen? Etwas anderes wäre es, wäre nur eine
staatskonforme Meinung zulässig. Dann allerdings müssten sich die ö.-r.
Sender gefallen lassen, staatskonform betitelt zu werden. Hat das was
momentan mit U. Steimle geschieht, noch etwas mit verbriefter
Meinungsfreiheit zu tun?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich ufreg', isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf http://www.freiewelt.net/
Markus Ermert
2019-12-13 18:34:11 UTC
Permalink
klaus r. <***@mail.ru> wrote:

Man könnte Herrn Steimle durchaus zum Vorwurf machen, dass er ein
Post by klaus r.
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt hat. Kann mir jemand eine
einzige politische Sendung bei den oben genannten Sendern nennen, die
sich wenigstens ansatzweise an dieses Gebot hält?
Steimle wurde keineswegs wegen der Verletzung eines „Neutralitätsgebots“
des Senders oder in einer Sendung gefeuert. Sondern weil er seinen Kunden
MDR und dessen Kollegen fortdauernd beschimpft und verleumdet hat.
klaus r.
2019-12-13 18:48:09 UTC
Permalink
Am 13 Dec 2019 18:34:11 GMT
Post by klaus r.
Man könnte Herrn Steimle durchaus zum Vorwurf machen, dass er ein
Post by klaus r.
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt hat. Kann mir jemand
eine einzige politische Sendung bei den oben genannten Sendern
nennen, die sich wenigstens ansatzweise an dieses Gebot hält?
Steimle wurde keineswegs wegen der Verletzung eines
„Neutralitätsgebots“ des Senders oder in einer Sendung gefeuert.
Sondern weil er seinen Kunden MDR und dessen Kollegen fortdauernd
beschimpft und verleumdet hat.
Die Einen nennen es beschimpfen, die Anderen würden es eher aufzeigen
von Missständen nennen. Bei dem, was ich von ihm sah, war es eher das
Letztere. Und Beschimpfen konnte ich auch nicht wirklich heraushören.
Das empfindet natürlich jeder etwas anders.

Ich habe Steimle in einigen Talkshows gesehen. Für mich war das was er
sagte nicht unbedingt so derbe, dass man ihm ein für alle Male kündigen
muss. Da gibt es doch ganz andere Kaliber. Was ist eine Demokratie
wert, die einen wie Steimle nicht aushalten kann?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Markus Ermert
2019-12-13 19:06:21 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Ich habe Steimle in einigen Talkshows gesehen. Für mich war das was er
sagte nicht unbedingt so derbe, dass man ihm ein für alle Male kündigen
muss
Es geht nicht um seine Talkshowauftritte. Sondern um seine
Senderbeschimpfungen, u.a. in einer rechtsextremen Wochenzeitung.
Post by klaus r.
Was ist eine Demokratie
wert, die einen wie Steimle nicht aushalten kann?
Die Demokratie hält Millionen Steimles aus. Aber auch darum geht es hier
nicht. Der MDR ist nicht „die Demokratie“.

Ich hätte dem MDR geraten, Steimle nicht zu feuern. Was nichts daran
ändert, dass die Entscheidung verständlich und legitim war.
klaus r.
2019-12-13 21:55:18 UTC
Permalink
Am 13 Dec 2019 19:06:21 GMT
Post by Markus Ermert
Post by klaus r.
Ich habe Steimle in einigen Talkshows gesehen. Für mich war das was
er sagte nicht unbedingt so derbe, dass man ihm ein für alle Male
kündigen muss
Es geht nicht um seine Talkshowauftritte. Sondern um seine
Senderbeschimpfungen, u.a. in einer rechtsextremen Wochenzeitung.
Post by klaus r.
Was ist eine Demokratie
wert, die einen wie Steimle nicht aushalten kann?
Die Demokratie hält Millionen Steimles aus. Aber auch darum geht es
hier nicht. Der MDR ist nicht „die Demokratie“.
Anscheinend wohl nicht. So wie es scheint, hält die Demokratie noch
nicht mal ~10% AfD-Wähler aus. Oder warum machen besonders die ö.-r.
Sender so mobil gegen dieses Klientel?
Post by Markus Ermert
Ich hätte dem MDR geraten, Steimle nicht zu feuern. Was nichts daran
ändert, dass die Entscheidung verständlich und legitim war.
Wären die ö.-r. Sender nicht zwangsgebührenfinanziert, würde ich Dir
zustimmen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Gunter Kühne
2019-12-13 19:02:34 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Man könnte Herrn Steimle durchaus zum Vorwurf machen, dass er ein
Post by klaus r.
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt hat. Kann mir jemand eine
einzige politische Sendung bei den oben genannten Sendern nennen, die
sich wenigstens ansatzweise an dieses Gebot hält?
Steimle wurde keineswegs wegen der Verletzung eines „Neutralitätsgebots“
des Senders oder in einer Sendung gefeuert. Sondern weil er seinen Kunden
MDR und dessen Kollegen fortdauernd beschimpft und verleumdet hat.
Also ich sehe das als Kritisieren an.
Kritisieren nicht mehr erlaubt.
Aha
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Man könnte Herrn Steimle durchaus zum
Vorwurf machen, dass er ein
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt
hat. Kann mir jemand eine einzige politische
Sendung bei den oben genannten Sendern
nennen, die sich wenigstens ansatzweise an
dieses Gebot hält?
Missverständnis. Es gibt kein Neutralitätsgebot. Einzelne
Sendungen oder Beiträge dürfen parteiisch sein. Das geht auch gar
nicht anders, sonst könnte es keinen Kommentar und keine Satire
geben.

Die Verteilung der Meinungen muss aber ein breites Spektrum
abdecken, und es muss Nachricht von Meinung strikt und erkennbar
getrennt sein. Es sind diese beiden Regeln, die die ÖR-Medien
seit mind 20 Jahren verletzen.
--
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
klaus r.
2019-12-13 21:40:41 UTC
Permalink
Am Fri, 13 Dec 2019 19:59:38 +0100 (GMT+01:00)
Post by wolfgang sch
Post by klaus r.
Man könnte Herrn Steimle durchaus zum
Vorwurf machen, dass er ein
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt
hat. Kann mir jemand eine einzige politische
Sendung bei den oben genannten Sendern
nennen, die sich wenigstens ansatzweise an
dieses Gebot hält?
Missverständnis. Es gibt kein Neutralitätsgebot. Einzelne
Sendungen oder Beiträge dürfen parteiisch sein. Das geht auch gar
nicht anders, sonst könnte es keinen Kommentar und keine Satire
geben.
Die Verteilung der Meinungen muss aber ein breites Spektrum
abdecken, und es muss Nachricht von Meinung strikt und erkennbar
getrennt sein. Es sind diese beiden Regeln, die die ÖR-Medien
seit mind 20 Jahren verletzen.
Gut. Überredet.
Was ich ausdrücken wollte: Warum darf ein Böhmermann und ein Steimle
darf nicht? Und: Mindestens 20% der Leute besonders in Ostdeutschland
denken wohl ähnlich wie U. Steimle. Darf man einem Fünftel der
Bevölkerung das 'Sprachrohr' nehmen? Auch dieses Fünftel trägt ähnlich
wie der Rest der Bevölkerung zum Unterhalt der Leute bei, die sich
anmaßen bestimmen zu wollen, was der 'Ernährer' hören und sehen darf
und was nicht.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Gunter Kühne
2019-12-13 21:53:51 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Am Fri, 13 Dec 2019 19:59:38 +0100 (GMT+01:00)
Post by wolfgang sch
Post by klaus r.
Man könnte Herrn Steimle durchaus zum
Vorwurf machen, dass er ein
Neutralitätsgebot der ö.-r. Sender verletzt
hat. Kann mir jemand eine einzige politische
Sendung bei den oben genannten Sendern
nennen, die sich wenigstens ansatzweise an
dieses Gebot hält?
Missverständnis. Es gibt kein Neutralitätsgebot. Einzelne
Sendungen oder Beiträge dürfen parteiisch sein. Das geht auch gar
nicht anders, sonst könnte es keinen Kommentar und keine Satire
geben.
Die Verteilung der Meinungen muss aber ein breites Spektrum
abdecken, und es muss Nachricht von Meinung strikt und erkennbar
getrennt sein. Es sind diese beiden Regeln, die die ÖR-Medien
seit mind 20 Jahren verletzen.
Gut. Überredet.
Was ich ausdrücken wollte: Warum darf ein Böhmermann und ein Steimle
darf nicht? Und: Mindestens 20% der Leute besonders in Ostdeutschland
denken wohl ähnlich wie U. Steimle. Darf man einem Fünftel der
Bevölkerung das 'Sprachrohr' nehmen? Auch dieses Fünftel trägt ähnlich
wie der Rest der Bevölkerung zum Unterhalt der Leute bei, die sich
anmaßen bestimmen zu wollen, was der 'Ernährer' hören und sehen darf
und was nicht.
Klaus
So könnte man es auch sehen.
Aber nur wenn man will.
Die heutigen Machthaber wollen nur ihre Lösung sie wollen nichts ändern.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Wolf gang P u f f e
2019-12-13 19:02:51 UTC
Permalink
...Hat das was
momentan mit U. Steimle geschieht, noch etwas mit verbriefter
Meinungsfreiheit zu tun?
Die Meinungsfreiheit verbrieft hier nur der Staat, bedeutet, der Staat
wird dich nicht wegen deiner Meinung verfolgen.
Was irgendwelche Firmen oder Institutionen tun, bleibt davon unberührt.
In jedem Betrieb herrscht eine Diktatur des Chefs/Eigentümers.
Also, das Argument Meinungsfreiheit greift in diesem Falle nicht.

Die Entlassung eines kritischen Mitarbeiters ist aber für einen
ÖR-Sender dennoch ein ungünstiger Weg.
Trotz der Trennung bleibt ja die Kritik im Raume stehen.
Eine detailierte Auseinandersetzung mit den Vorwürfen wäre der bessere
Weg für den Sender.
...meine unmaßgebliche Meinung...

W.
Lars Gebauer
2019-12-13 19:20:14 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
...Hat das was
momentan mit U. Steimle geschieht, noch etwas mit verbriefter
Meinungsfreiheit zu tun?
Die Meinungsfreiheit verbrieft hier nur der Staat, bedeutet, der Staat
wird dich nicht wegen deiner Meinung verfolgen.
Das ist zwar grundsätzlich richtig aber man könnte durchaus auch
argumentieren, daß gerade ein ÖR-Sender auch eine Repräsentanz des
Staates ist.
Post by Wolf gang P u f f e
Was irgendwelche Firmen oder Institutionen tun, bleibt davon unberührt.
Privatsender vs. ÖR-Sender.
klaus r.
2019-12-13 21:47:43 UTC
Permalink
Am Fri, 13 Dec 2019 19:20:14 -0000 (UTC)
Post by Lars Gebauer
Post by Wolf gang P u f f e
...Hat das was
momentan mit U. Steimle geschieht, noch etwas mit verbriefter
Meinungsfreiheit zu tun?
Die Meinungsfreiheit verbrieft hier nur der Staat, bedeutet, der
Staat wird dich nicht wegen deiner Meinung verfolgen.
Das ist zwar grundsätzlich richtig aber man könnte durchaus auch
argumentieren, daß gerade ein ÖR-Sender auch eine Repräsentanz des
Staates ist.
Besonders in der heutigen Zeit könnte man so argumentieren. Sehr oft
wenn ich heute politische Sendungen bei den ö.-r. Sendern höre /sehe,
fühle ich mich durchaus an Zeiten der DDR erinnert. Und was haben die
Westmedien damals doch immer von einer Indoktrinierung der Ostbürger
durch die dortigen Medien 'geschwärmt'.

Klaus
Post by Lars Gebauer
Post by Wolf gang P u f f e
Was irgendwelche Firmen oder Institutionen tun, bleibt davon
unberührt.
Privatsender vs. ÖR-Sender.
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Bernd Ullrich
2019-12-13 19:24:11 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
...Hat das was
momentan mit U. Steimle geschieht, noch etwas mit verbriefter
Meinungsfreiheit zu tun?
Die Meinungsfreiheit verbrieft hier nur der Staat, bedeutet, der Staat
wird dich nicht wegen deiner Meinung verfolgen.
Was irgendwelche Firmen oder Institutionen tun, bleibt davon unberührt.
In jedem Betrieb herrscht eine Diktatur des Chefs/Eigentümers.
Also, das Argument Meinungsfreiheit greift in diesem Falle nicht.
----------------------------
Post by Wolf gang P u f f e
Die Entlassung eines kritischen Mitarbeiters ist aber für einen
ÖR-Sender dennoch ein ungünstiger Weg.
Freie Mitarbeiter können nicht "entlassen" werden, sie werden einfach
nur durch andere ersetzt möglicherweise.

BU
Markus Ermert
2019-12-13 20:02:01 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
...Hat das was
momentan mit U. Steimle geschieht, noch etwas mit verbriefter
Meinungsfreiheit zu tun?
Die Meinungsfreiheit verbrieft hier nur der Staat, bedeutet, der Staat
wird dich nicht wegen deiner Meinung verfolgen.
Was irgendwelche Firmen oder Institutionen tun, bleibt davon unberührt.
In jedem Betrieb herrscht eine Diktatur des Chefs/Eigentümers.
Also, das Argument Meinungsfreiheit greift in diesem Falle nicht.
Die Entlassung eines kritischen Mitarbeiters ist aber für einen
ÖR-Sender dennoch ein ungünstiger Weg.
Trotz der Trennung bleibt ja die Kritik im Raume stehen.
Eine detailierte Auseinandersetzung mit den Vorwürfen wäre der bessere
Weg für den Sender.
...meine unmaßgebliche Meinung...
In diesen Punkten stimme ich vollständig zu.
Achim Ebeling
2019-12-13 16:27:17 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
Ob es was nutzt?
Man wird sehen.
Wünschenswert wäre es.


Bis denne
Achim
Torsten Mueller
2019-12-13 16:49:40 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Über 40000 Leute haben schon unterschrieben.
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
Ob es was nutzt?
Man wird sehen. Wünschenswert wäre es.
In der Regel (!) sind solche Petitionsportale nichts weiter als
Honigtöpfe von Adreßsammlern. Und je mehr und je öfter man dort Angaben
macht, umso mehr Angaben können sie mit anderen Daten zusammenführen.
Ein paar Wochen später, hinreichend lange, daß man es nicht mehr
nachverfolgen kann, kriegste dann mails von ganz anderen Leuten mit ganz
anderen Anliegen. Und die reagieren oft ziemlich genervt, wenn Du
nachfragst, woher sie konkret Deine Adresse haben.

Es ist ja im Übrigen auch keine große Sache, zehntausend Einträge bei
einem Anbieter zu kaufen und dort zu platzieren, das sind ein paar
SQL-Anweisungen.

Nichts für ungut, aber nicht mit mir.

T.M.
Loading...