Discussion:
Melodie & Rhythmus
(zu alt für eine Antwort)
Matthias Opatz
2020-08-05 20:27:46 UTC
Permalink
Hab mir aus Langeweile nach Jahren mal wieder ne "Melodie & Rhythmus"
gekauft und war entsetzt. Es geht nur noch zu 15% um Musik, und wenn,
dann nur um solche, die in das Raster des linksextremistischen Kampfblatts
passt, das M&R jetzt anscheinend ist.

Da wird Schnitzlers "Schwarzer Kanal" gewürdigt ... Zitat: "Mit
chirurgischer Präzision, Lakonismus und Ironie - seine Markenzeichen -
entlarvt er L+gen und Verdrehungen der antikommunistischen Westpropaganda
und Geschichtsklitterungen der deutschen Reaktion." (meine 50 Pfennig:
Auch! Aber meistens hat er einfach Demokratie und Meinungsfreiheit nicht
verstanden)

Da wird in mehreren Beiträgen das Verhältnis von Humor und Dilaktik bzw.
Klassenbewußtsein untersucht. Es werden linke Bücher, Kabarettisten,
Filme, Musiker besprochen ... und nichtlinke verrissen. Der Abopreis wird
übrigens "revolutionäre Kultursteuer" genannt. Naja.

Versteht mich nicht falsch, ich bin dafür, daß man all das in diesem Lande
ungestraft öffentlich sagen und verbreiten darf (auch wenn ich das selbst
unter der Macht solcher Menschen nicht dürfte) ... mein Problem ist das
Medium, das hier mißbraucht wird. "Magazin für Gegenkultur", von mir aus,
aber doch nicht mit dem Label von Melodie % Rhythmus! :-(

Matthias
Veith
2020-08-06 08:50:37 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Hab mir aus Langeweile nach Jahren mal wieder ne "Melodie & Rhythmus"
gekauft und war entsetzt. Es geht nur noch zu 15% um Musik (...)
Da wird Schnitzlers "Schwarzer Kanal" gewürdigt (...)
Da wird in mehreren Beiträgen das Verhältnis von Humor und Dilaktik bzw.
Klassenbewußtsein untersucht. Es werden linke Bücher, Kabarettisten,
Filme, Musiker besprochen (...)
Klingt toll, "mein" Kiosk führt die Zeitschrift leider nicht.
Werde mich mal umsehen. Danke für den Tip :-D

Peter

Loading...