Discussion:
"Kunden", "Atze" (DDR?)
(zu alt für eine Antwort)
Wolfgang Schwanke
2011-06-17 08:13:59 UTC
Permalink
Eine Gesprächspartnerin aus der DDR mußte mir einst erklären,
was sie mit »meine Kunden« meinte (nämlich WIMRE soviel wie
»meine Freunde«).
»Wie viele seiner Gleichgesinnten mit den langen Haaren,
die sich "Tramper", "Kunden", "Blueser" nannten,
"Kunden" war die Bezeichnung für die Angehörigen einer DDR-spezifischen
Jugendszene der 1970er Jahre, Hintergründe s. daf.ddr
wollte
"Atze" nur raus aus der DDR.«
Ähnliches könnte ich auch zu »Atze« fragen: Was drückt man
aus, wenn man jemanden »Atze« nennt? In welchen Kreise ist
dies beliebt?
"Atze" ist nichts DDRisches, sondern eine Berliner(?) Kurzform für
Artur. Vgl. Matze -> Matthias, Chrille -> Christian, Kutte -> Kurt,
Wolle -> Wolfgang/ram, Orje -> Georg etc.
--
Tank nur das gute Super rein

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Michael Pronay
2011-06-17 08:20:31 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
"Atze" ist nichts DDRisches, sondern eine Berliner(?)
Kurzform fuer Artur.
Aha, danke für den Hinweis. Das klingt als Erklärung für
Atze Brauner (den Filmproduzenten) wesentlich schlüssiger
als das, was man hier gehört hat, dass es sich nämlich von
"A. C.", seinen beiden abgekürzten Vornamen, herleite.

M.
Horst Thaler
2011-06-17 08:28:53 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
"Atze" ist nichts DDRisches, sondern eine Berliner(?) Kurzform für
Artur.
Auch für Alexander.

Schönen Gruß
Horst
gunter Kühne
2011-06-17 09:22:47 UTC
Permalink
Post by Horst Thaler
Post by Wolfgang Schwanke
"Atze" ist nichts DDRisches, sondern eine Berliner(?) Kurzform für
Artur.
Auch für Alexander.
Schönen Gruß
Horst
in Dresden auch für Andreas.
Peter Veith
2011-06-17 08:41:44 UTC
Permalink
"Atze" ist nichts DDRisches, sondern eine Berliner(?) Kurzform f r
Artur. Vgl. Matze -> Matthias, Chrille -> Christian, Kutte -> Kurt,
Wolle -> Wolfgang/ram, Orje -> Georg etc.
Ein Berliner Kollege nannte seinen (großen) Bruder (Frank) immer
"Atze". Nun laß ich, daß der ebenfalls geläufige Begriff "Keule", in
Berlin den kleinen Bruder bezeichnete.

Warum auch immer.

Pe"DDR-Luftwaffe"ter
Gerd Belo
2011-06-17 09:24:32 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Ein Berliner Kollege nannte seinen (großen) Bruder (Frank) immer
"Atze". Nun laß ich, daß der ebenfalls geläufige Begriff "Keule", in
Berlin den kleinen Bruder bezeichnete.
"Keule" ist der Große,
"Atze" der Kleine Bruder,

zumindest in Berlin öfters anzutreffen, das betreffende
Lied ("Keule's Atze wohnt am Alex") entstand unter Verwendung dieser
Begriffe.


Tschüß GERD
--
Gerd Belo
***@BAFAS.de
Andrej Kluge
2011-06-17 10:11:18 UTC
Permalink
Hi,
Post by Gerd Belo
Post by Peter Veith
Ein Berliner Kollege nannte seinen (großen) Bruder (Frank) immer
"Atze". Nun laß ich, daß der ebenfalls geläufige Begriff "Keule", in
Berlin den kleinen Bruder bezeichnete.
"Keule" ist der Große,
"Atze" der Kleine Bruder,
Zustimm.

Ciao
AK (Berlin)
Peter Veith
2011-06-17 11:28:52 UTC
Permalink
Post by Andrej Kluge
Post by Gerd Belo
"Keule" ist der Große,
"Atze" der Kleine Bruder,
Zustimm.
ok, dann habe ich das imLaue der Jahre durcheinandergebracht.

Hat jemand eine Ahnung, warum diese Bezeichnungen verwendent werden /
wurden?

Pe"DDR-Luftwaffe"ter
Helmut P. Einfalt
2011-06-17 13:28:25 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
verwendent
muss eine pädagogisch wertvolle Zahnpasta in der DDR gewesen sein!

Helmut
--
Nach dera Zei'n kimmt nix mehr
Florian Ritter
2011-06-18 15:20:23 UTC
Permalink
On 17 Jun., 15:28, "Helmut P. Einfalt"
Post by Helmut P. Einfalt
Post by Peter Veith
verwendent
muss eine pädagogisch wertvolle Zahnpasta in der DDR gewesen sein!
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Lars Gebauer
2011-06-18 15:24:45 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
On 17 Jun., 15:28, "Helmut P. Einfalt"
Post by Helmut P. Einfalt
Post by Peter Veith
verwendent
muss eine pädagogisch wertvolle Zahnpasta in der DDR gewesen sein!
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Putzi.

(X-Post + F'up)
Boris Gerlach
2011-06-18 15:32:43 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Florian Ritter
On 17 Jun., 15:28, "Helmut P. Einfalt"
Post by Helmut P. Einfalt
Post by Peter Veith
verwendent
muss eine pädagogisch wertvolle Zahnpasta in der DDR gewesen sein!
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Putzi.
(X-Post + F'up)
Meri

BGE
Holger Kunadt
2011-06-19 05:43:29 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Florian Ritter
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Putzi.
Meri
Föllig valsch. Putzi war schon richtig. Meri hatte eher ein salziges
Aroma. Und kam, wenn ich mich nicht recht irre, aus Bulgarien. (Es
geistert der Begriff "meri tschleri" in meinem Alzheimerkübel herum.)

Qno
--
»Der Urknall ist kein ruhestörender Lärm.«
(Artikel 1 Abs. 3 des Galaktischen Grundgesetzes)
http://www.urania-dresden.de/terrasse/ggg.htm
Boris Gerlach
2011-06-19 06:53:32 UTC
Permalink
Post by Holger Kunadt
Post by Lars Gebauer
Post by Florian Ritter
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Putzi.
Meri
Föllig valsch. Putzi war schon richtig. Meri hatte eher ein salziges
Aroma. Und kam, wenn ich mich nicht recht irre, aus Bulgarien. (Es
geistert der Begriff "meri tschleri" in meinem Alzheimerkübel herum.)
Qno
Ja es sollte ein Dschoke sein. Weil die doch so komisch schmeckte.
Und Bulgarien hab ich auch so im Gedaechtnis ebenfalls Meri tschleri.

Uebrigens wenn Du MERI mochtest es gibt von Weleda eine
Salzzahncreme, die schmeckt fast genau so und sieht auch fast so aus.
(Die Creme)

http://www.weleda.de/Naturkosmetik/Koerperpflege/ZahnundMundpflege/SoleZahncreme.html

BGE
Florian Ritter
2011-06-18 15:40:17 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Florian Ritter
Post by Helmut P. Einfalt
muss eine pädagogisch wertvolle Zahnpasta in der DDR gewesen sein!
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Putzi.
Ah ja. Waren die Tuben nicht auch mit kindgerechten Figürchen
bedruckt? FR
gunter Kühne
2011-06-18 16:12:32 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Lars Gebauer
Post by Florian Ritter
Post by Helmut P. Einfalt
muss eine pädagogisch wertvolle Zahnpasta in der DDR gewesen sein!
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Putzi.
Ah ja. Waren die Tuben nicht auch mit kindgerechten Figürchen
bedruckt? FR
Anfangs nein Später ja.
Und die gabs sogar mit Schokoladengeschmack.
Genau wie die Kindermagarine "Morle".
MfG
Lars Gebauer
2011-06-19 11:24:06 UTC
Permalink
* gunter Kühne:

[Putzi.]
Post by gunter Kühne
Und die gabs sogar mit Schokoladengeschmack.
Genau wie die Kindermagarine "Morle".
Pfui Teufel!
gunter Kühne
2011-06-19 13:43:27 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
[Putzi.]
Post by gunter Kühne
Und die gabs sogar mit Schokoladengeschmack.
Genau wie die Kindermagarine "Morle".
Pfui Teufel!
Morle war lecker!!
René
2011-06-20 15:39:29 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Post by Lars Gebauer
[Putzi.]
Post by gunter Kühne
Und die gabs sogar mit Schokoladengeschmack.
Genau wie die Kindermagarine "Morle".
Pfui Teufel!
Morle war lecker!!
Naja, wer Morle mag, der geht auch zur VP.
gunter Kühne
2011-06-20 21:14:49 UTC
Permalink
Post by René
Post by gunter Kühne
Post by Lars Gebauer
[Putzi.]
Post by gunter Kühne
Und die gabs sogar mit Schokoladengeschmack.
Genau wie die Kindermagarine "Morle".
Pfui Teufel!
Morle war lecker!!
Naja, wer Morle mag, der geht auch zur VP.
bebebebebeeeee be
Volker Gringmuth
2011-06-18 15:24:45 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
habe aber vergessen, wie die gehießen hatte
Solange du nicht vergißt, wie das Perfektpartizip von „heißen“ mal geheißen
hat ...


vG
--
"Um die Arbeitsplätze zu sichern, müssen Sie mindestens jeden Monat ein
neues Handy kaufen. Und kommen Sie nicht mit der alten Nummer, Sie hätten
nur zwei Ohren, das ist doch kein Argument! Sie haben doch auch 20 Paar
Schuhe und nur zwei Füße!" (Volker Pispers, "Bis neulich")
Florian Ritter
2011-06-18 15:41:40 UTC
Permalink
Dieser beitrag ist möglicherweise unangemessen. Klicken sie auf, um es anzuzeigen.
Lars Gebauer
2011-06-18 15:38:26 UTC
Permalink
Post by Volker Gringmuth
Post by Florian Ritter
habe aber vergessen, wie die gehießen hatte
Solange du nicht vergißt, wie das Perfektpartizip von „heißen“ mal geheißen
hat ...
Gehußen.

(X-Post + F'Up)
Ralph Babel
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Volker Gringmuth
Post by Florian Ritter
habe aber vergessen, wie die gehießen hatte
Solange du nicht vergißt, wie das Perfektpartizip
von »heißen« mal geheißen hat ...
Gehußen.
| Der Weltöffentlichkeit stoch Philippa Middleton,
| genannt Pippa, bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate
| mit Prinz William am 29. August 2011 ins Auge

http://www.focus.de/panorama/welt/royales/pippa-middleton-kates-schwester-ist-wieder-single_aid_636563.html

"stoch" muß wohl irgendeine Futur-Form für Paralleluniversen
sein. (Habe gerade meinen Streetmentioner nicht greifbar.)
Andreas Scharrer
2011-06-19 04:44:50 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Es gab in der DDR tatsächlich eine Kinderzahnpaste mit
Fruchtgeschmack, habe aber vergessen, wie die gehießen hatte - FR
Im Westen: Blendi.
Frank Nitzschner
2011-06-17 14:06:52 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Andrej Kluge
Post by Gerd Belo
"Keule" ist der Große,
"Atze" der Kleine Bruder,
Zustimm.
ok, dann habe ich das imLaue der Jahre durcheinandergebracht.
Hat jemand eine Ahnung, warum diese Bezeichnungen verwendent werden /
wurden?
Na weil die im stalinistischen Jugendmagazin
"ATZE" von der obersten Partei- und Staatsführung
zur Benutzung angewiesen wurden:
http://www.ddr-comics.de/atze.htm

SCNR
Frank

desd rausgenommen..
Matthias Opatz
2011-06-17 21:43:05 UTC
Permalink
Post by Gerd Belo
"Keule" ist der Große,
"Atze" der Kleine Bruder,
Gabs das auch für Schwestern? Hab aus irgendeinem Stückrath-Sketch
"meine Schwelle, die Sabine" in Erinnerung.

Matthias
--
Wenn ich, was mein Lied gesät, aufgehn seh in fremden Köpfen,
und find Lachen und find Weinen, nämlich bin ich glücklich.

== Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen ==
Christoph Maercker
2011-06-21 10:40:07 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
"Kunden" war die Bezeichnung für die Angehörigen einer DDR-spezifischen
Jugendszene der 1970er Jahre, Hintergründe s. daf.ddr
Kenne ich als allgemeine, abwertende Bezeichnung, aber niccht für eine
bestimmte Jugendszene.
Post by Wolfgang Schwanke
"Atze" ist nichts DDRisches, sondern eine Berliner(?) Kurzform für
Artur.
DDR-typisch war allenfalls die gleichnamige Kinderzeitschrift.
--
CU Christoph Maercker.
Matthias Opatz
2011-06-21 11:05:05 UTC
Permalink
Post by Christoph Maercker
Post by Wolfgang Schwanke
"Kunden" war die Bezeichnung für die Angehörigen einer DDR-spezifischen
Jugendszene der 1970er Jahre, Hintergründe s. daf.ddr
Kenne ich als allgemeine, abwertende Bezeichnung, aber niccht für eine
bestimmte Jugendszene.
Dann warst Du einfach nicht nah genug an ihr dran.

Im ND wurde natürlich nicht über Kunden berichtet.

Matthias
--
Nach der Schlacht von Leipzig sah man Pferde, denen 3, 4 und noch mehr
Beine abgeschossen waren, herrenlos herumlaufen. Prof. Galletti
Wer zum Kuckuck ist dieser Galletti? ==> <http://www.galletti.de/>
== Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. ==
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...