Discussion:
Neues zur Steimle Petition
Add Reply
Gunter Kühne
2020-01-09 13:04:21 UTC
Antworten
Permalink
Mahlzeit.
Nur mal kurz den Zwischenstand.

Herzlichen Dank

Hallo Gunter Kühne,

Jens Mahlow hat Ihnen eine neue Nachricht zu dieser Petition "Wir sind
Steimles Welt" geschickt:

Liebe Unterstützer,

noch heute wird die Petition 47.000 Unterstützer zählen. Bald schon
wird das Quorum erreicht sein und der nächste Schritt erfolgen. Meinen
Dank dafür.

Uwe Steimle hat mich gebeten, Euch dazu folgende Nachricht zu
übermitteln:

Hallo Kämpfer,
wir sind auf der Zielgeraden, jetzt gilts - Für einen wirklich
freien, öffentlichen Rundfunk in Deutschland - In dem der Zuschauer
bestimmen darf, was er sehen möchte: Steimles Welt! Mit Eurer
Unterstützung holen wir uns die Sendung zurück! Weitersagen! Herzlichen
Dank schon jetzt Euch allen
Euer Uwe

Jens Mahlow

Alle Informationen und Fortschritte zur Petition gibt’s hier.

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis zur Petition? Jens Mahlow hat
die Petition gestartet. Klicken Sie hier, um Kontakt aufzunehmen.

Herzliche Grüße,
Ihr Team von openPetition


Und noch was für Fans.
Extra Aufkleber, damit die Linken wissen welche Autos sie anzünden
müssen. :(
Liebe Freunde,

die Petition
"Wir sind Steimles Welt"
hat nun fast 47.000 Unterstützer.

Für alle, die zeigen wollen, dass sie zu Steimles Welt gehören, gibt es
ab sofort Aufkleber.

Schickt einfach einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Jens Mahlow
Postfach 10 01 05
01651 Meißen

Schreibt bitte die Stückzahl dazu (max. 5 Stk.)

Viele Grüße aus der Wiege Sachsens

Jens Mahlow

Gerne weitergereicht.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
klaus r.
2020-01-09 15:40:30 UTC
Antworten
Permalink
Am Thu, 9 Jan 2020 14:04:21 +0100
Post by Gunter Kühne
Mahlzeit.
Nur mal kurz den Zwischenstand.
Herzlichen Dank
Hallo Gunter Kühne,
Jens Mahlow hat Ihnen eine neue Nachricht zu dieser Petition "Wir
Liebe Unterstützer,
noch heute wird die Petition 47.000 Unterstützer zählen. Bald
schon wird das Quorum erreicht sein und der nächste Schritt erfolgen.
Meinen Dank dafür.
Uwe Steimle hat mich gebeten, Euch dazu folgende Nachricht zu
Hallo Kämpfer,
wir sind auf der Zielgeraden, jetzt gilts - Für einen wirklich
freien, öffentlichen Rundfunk in Deutschland - In dem der Zuschauer
bestimmen darf, was er sehen möchte: Steimles Welt! Mit Eurer
Unterstützung holen wir uns die Sendung zurück! Weitersagen!
Herzlichen Dank schon jetzt Euch allen
Euer Uwe
Jens Mahlow
[...]
Gerne weitergereicht.
Es ist nicht nur der MDR. Es scheint ein grundsätzliches Problem mit
dem ö.-r. Rundfunk zu geben. Der allerschlimmste scheint der WDR zu
sein:

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/eure-oma-war-eine-nazisau-journalistenverband-fordert-von-wdr-rueckendeckung-fuer-freien-mitarbeiter/25375302.html



Interessant ist, nach jedem Löschen des Videos und Wiederhochladen
werden die Kommentare verharmlosender. Vielleicht bin ich ja
überempfindlich, aber ist das noch Satire? Zumal die Omas und Opas
dieser Generation ihr "freies" Leben erst ermöglichten.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/was-oeffentlich-rechtliche-sender-und-politik-verbindet-14033898.html

WDR und NDR sind selbsternannte Aufklärungssender. Die nächste
Gebührenerhöhung ist in der Mache oder schon beschlossen. Die Frage
ist, will die Mehrheit der Bevölkerung tatsächlich durch diese Sender
aufgeklärt werden?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
klaus r.
2020-01-20 15:46:25 UTC
Antworten
Permalink
On Thu, 9 Jan 2020 14:04:21 +0100
Post by Gunter Kühne
Mahlzeit.
Nur mal kurz den Zwischenstand.
Herzlichen Dank
Hallo Gunter Kühne,
Jens Mahlow hat Ihnen eine neue Nachricht zu dieser Petition "Wir
Liebe Unterstützer,
noch heute wird die Petition 47.000 Unterstützer zählen. Bald
schon wird das Quorum erreicht sein und der nächste Schritt erfolgen.
Meinen Dank dafür.
Wir sind bei beinahe 49000 Unterstützer :)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich ufreg', isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Wolf gang P u f f e
2020-01-30 20:05:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gunter Kühne
Mahlzeit.
Nur mal kurz den Zwischenstand.
...
Über 50.000 Stimmen wurden gezählt nach nicht ganz 2 Monaten Laufzeit:

https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt

W.
Wolf gang P u f f e
2020-03-06 10:08:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gunter Kühne
Mahlzeit.
Nur mal kurz den Zwischenstand.
Das wohl vorläufige amtliche Endergebnis:
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21

Kurz:
- Es gab ein Treffen mit Vertretern des MDR
- Die Serie wird beim MDR nicht mehr erscheinen

W.
klaus r.
2020-03-06 10:27:45 UTC
Antworten
Permalink
Am Fri, 6 Mar 2020 11:08:52 +0100
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Gunter Kühne
Mahlzeit.
Nur mal kurz den Zwischenstand.
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
- Es gab ein Treffen mit Vertretern des MDR
- Die Serie wird beim MDR nicht mehr erscheinen
W.
Ging es um die Serie oder um ein grundsätzliches Auftreten Steimles
beim MDR? Warum können Diejenigen beim ö.-r. Rundfunk die Musik nicht
bestimmen, die die Musik bezahlen? Warum gibt es überhaupt kaum noch
regierungskritische Stimmen im ö.-r. Funk zu hören?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Veith
2020-03-06 10:33:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
"Der MDR muss nicht beweisen, dass er staatsfern und unabhängig ist, weil alle
dort *glauben* es zu sein und jeder, der das in Frage stellt, muss mit
Konsequenzen rechnen, so habe ich die Ausführungen letztendlich verstanden."

Hübsch.

Peter
René Marquardt
2020-03-06 12:40:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
"Der MDR muss nicht beweisen, dass er staatsfern und unabhängig ist, weil alle
dort *glauben* es zu sein und jeder, der das in Frage stellt, muss mit
Konsequenzen rechnen, so habe ich die Ausführungen letztendlich verstanden."
Hübsch.
Gelle? :D

Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der Parole:
"Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer gesellschaftlichen
Kultur & Freiheit."

Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben hätte,
und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.

Es ist halt wieder die grösste DDR der Welt.
Veith
2020-03-06 13:20:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Veith
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
"Der MDR muss nicht beweisen, dass er staatsfern und unabhängig ist, weil
alle dort *glauben* es zu sein und jeder, der das in Frage stellt, muss mit
Konsequenzen rechnen, so habe ich die Ausführungen letztendlich verstanden."
Hübsch.
Gelle? :D
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine Rundfunkgebühr
"Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer gesellschaftlichen
Kultur & Freiheit."
Er meinte auch: "Aktfotos gehören zu unserer Kultur. Punkt" :-D
Post by René Marquardt
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben hätte,
und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
Es ist halt wieder die grösste DDR der Welt.
Du willst doch nur unsere schöne Republik madig machen ... die gruppenkonforme
natürlich.

Aber wie meine die Perle der Uckermarck unlängst: "Kommunisten unter freiheitlichen Bedingungen sind auch nicht mehr die Kommunisten, die sie einmal
waren"
https://www.bundesregierung.de/-1719746

Zugegeben, die Déjà-vus sind schon heftig.
Peter
Jörg Knebel
2020-03-06 19:57:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.

Cheers
René Marquardt
2020-03-07 02:05:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.
Cheers
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr, und von medialer Unabhaengigkeit keine Spur,
waehrend es in der Vielzahl der Laender ohne Rundfunkgebuehr durchaus
eine mediale Unabhaengigkeit gibt. Es gibt sogar Spektren der Meinung,
statt Einheitssosse.
Martin Ebert
2020-03-07 05:57:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr, und von medialer Unabhaengigkeit keine Spur,
Also die Medien Nazideutschlands oder der DDR mit denen Deutschlands
gleichsetzen zu wollen: Sportlich, sportlich.
Post by René Marquardt
waehrend es in der Vielzahl der Laender ohne Rundfunkgebuehr durchaus
eine mediale Unabhaengigkeit gibt. Es gibt sogar Spektren der
Meinung, statt Einheitssosse.
Das ist ganz einfach: Die Vielfalt der Meinungen kann man
selbstverständlich schon heute bei den Privatsendern bewundern.

Nach Abschaffung der öffentlich-rechtlichen haben wir dann
nur noch Privatsender. Wow. Ein Traum.

Mt
klaus r.
2020-03-07 09:15:19 UTC
Antworten
Permalink
Am Sat, 7 Mar 2020 06:57:57 +0100
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr, und von medialer Unabhaengigkeit keine Spur,
Also die Medien Nazideutschlands oder der DDR mit denen Deutschlands
gleichsetzen zu wollen: Sportlich, sportlich.
Post by René Marquardt
waehrend es in der Vielzahl der Laender ohne Rundfunkgebuehr
durchaus eine mediale Unabhaengigkeit gibt. Es gibt sogar Spektren
der Meinung, statt Einheitssosse.
Das ist ganz einfach: Die Vielfalt der Meinungen kann man
selbstverständlich schon heute bei den Privatsendern bewundern.
Nach Abschaffung der öffentlich-rechtlichen haben wir dann
nur noch Privatsender. Wow. Ein Traum.
Mt
Ein Traum wäre, wenn ich meine Zwangsindoktrinierung nicht auch noch
zwangsfinanzieren müsste. In der Jetztzeit habe ich die Wahl, wer auf
mich einreden darf und wessen Meinung mir zusagt. Die Aufgabe des ö.-r.
Rundfunks ist Information, nicht das Eintrichtern einer staatlich
vorgegebenen Meinung.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
René Marquardt
2020-03-07 10:20:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr, und von medialer Unabhaengigkeit keine Spur,
Also die Medien Nazideutschlands oder der DDR mit denen Deutschlands
gleichsetzen zu wollen: Sportlich, sportlich.
Weiss zwar jetzt nicht, woher du deine Ideen bekommst, und auf wen oder
was du dich hier beziehst, aber was ICH gesagt habe, und nicht die Stimmchen
in deinem Kopf, war, dass "Rundfunkgebuehr = mediale Unabhaengigkeit"
eine unsinnige Schlussfolgerung ist, wie man an diesen zwei Beispielen
sehen kann.
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
waehrend es in der Vielzahl der Laender ohne Rundfunkgebuehr durchaus
eine mediale Unabhaengigkeit gibt. Es gibt sogar Spektren der
Meinung, statt Einheitssosse.
Das ist ganz einfach: Die Vielfalt der Meinungen kann man
selbstverständlich schon heute bei den Privatsendern bewundern.
Nach Abschaffung der öffentlich-rechtlichen haben wir dann
nur noch Privatsender. Wow. Ein Traum.
Wow, traumhaft. Regen Sie sich mal nicht so auf, Opa Ebert. Gleich
gibts Wackelpudding und dann kommt die Aktuelle Kamera mit den
Ergebnissen der Hackfruchternte.
Uwe Schickedanz
2020-03-07 19:00:14 UTC
Antworten
Permalink
On Sat, 7 Mar 2020 02:20:36 -0800 (PST), René Marquardt
Post by René Marquardt
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr, und von medialer Unabhaengigkeit keine Spur,
Also die Medien Nazideutschlands oder der DDR mit denen Deutschlands
gleichsetzen zu wollen: Sportlich, sportlich.
Weiss zwar jetzt nicht, woher du deine Ideen bekommst, und auf wen oder
was du dich hier beziehst, aber was ICH gesagt habe, und nicht die Stimmchen
in deinem Kopf, war, dass "Rundfunkgebuehr = mediale Unabhaengigkeit"
eine unsinnige Schlussfolgerung ist, wie man an diesen zwei Beispielen
sehen kann.
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
waehrend es in der Vielzahl der Laender ohne Rundfunkgebuehr durchaus
eine mediale Unabhaengigkeit gibt. Es gibt sogar Spektren der
Meinung, statt Einheitssosse.
Das ist ganz einfach: Die Vielfalt der Meinungen kann man
selbstverständlich schon heute bei den Privatsendern bewundern.
Nach Abschaffung der öffentlich-rechtlichen haben wir dann
nur noch Privatsender. Wow. Ein Traum.
Wow, traumhaft. Regen Sie sich mal nicht so auf, Opa Ebert. Gleich
gibts Wackelpudding und dann kommt die Aktuelle Kamera mit den
Ergebnissen der Hackfruchternte.
Und dann der Pfleger Udo mit den Tabletten.

Gruß Uwe
--
"Wir haben der CDU ganz dringend ans Herz gelegt, sich im dritten
Wahlgang zu enthalten...Leider sind die Abgeordneten sozusagen
ihrer eigenen Entscheidung gefolgt." (AKK)
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Florian Ritter
2020-03-08 18:03:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
Post by René Marquardt
Post by Martin Ebert
Nach Abschaffung der öffentlich-rechtlichen haben wir dann
nur noch Privatsender. Wow. Ein Traum.
Wow, traumhaft. Regen Sie sich mal nicht so auf, Opa Ebert. Gleich
gibts Wackelpudding und dann kommt die Aktuelle Kamera mit den
Ergebnissen der Hackfruchternte.
Vergesset mir der Ernteschlacht im Bezirk Neubrandenburg nicht.
Post by Uwe Schickedanz
Und dann der Pfleger Udo mit den Tabletten.
Hier irrst Du, Udo ist Lagerungspfleger auf 505 B, die
Medikamente stellt dort Hilfsschwester Schangtall - FR
Peter Veith
2020-03-08 12:13:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr, und von medialer Unabhaengigkeit keine Spur,
Also die Medien Nazideutschlands oder der DDR mit denen Deutschlands
gleichsetzen zu wollen: Sportlich, sportlich.
ACK
Eine Verharmlosung des Faschismus und Herabsetzung der kulturellen
Vielfalt der DDR ohnegleichen.
Post by Martin Ebert
Nach Abschaffung der öffentlich-rechtlichen haben wir dann
nur noch Privatsender. Wow. Ein Traum.
Ja, ich hätte damit kein Problem und ich 210,- FZN mehr im Jahr auf dem
Konto.

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Bernd Ullrich
2020-03-08 15:02:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.
Cheers
---------------------------------------------
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr,
Die gabs schon früher.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitrag#Frühgeschichte_der_Rundfunkgebühr.

Dein degeneriertes Geschichtsverständniss hat das nur nicht gerafft.

BU
René Marquardt
2020-03-08 16:21:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by René Marquardt
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.
Cheers
---------------------------------------------
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr,
Die gabs schon früher.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitrag#Frühgeschichte_der_Rundfunkgebühr.
Dein degeneriertes Geschichtsverständniss hat das nur nicht gerafft.
Hoemma, du Knallkoerper, muss ich es noch mal ganz langsam schreiben nur fuer dich?
Die Existenz oder Nichtexistenz eine Rundfunkgebuehr hat genau nichts
medialer Unabhaengigkeit zu tun, auch wenn Gregor Gysi das behauptet.
Bernd Ullrich
2020-03-08 16:50:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Bernd Ullrich
Post by René Marquardt
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.
Cheers
---------------------------------------------
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr,
Die gabs schon früher.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitrag#Frühgeschichte_der_Rundfunkgebühr.
Dein degeneriertes Geschichtsverständniss hat das nur nicht gerafft.
-------------------------------------------------
Post by René Marquardt
Hoemma, du Knallkoerper, muss ich es noch mal ganz langsam schreiben nur fuer dich?
Die Existenz oder Nichtexistenz eine Rundfunkgebuehr hat genau
------------------------------
Post by René Marquardt
-nichts
medialer Unabhaengigkeit zu tun, auch wenn Gregor Gysi das behauptet.
Das ist falsch, du kannst dann das (was es free gibt) alles kostenlos
anschauen oder auch nicht.
Du bist dann "medial Unabhaengigk" und musst nichts fürs ansehen des
Mediums oder das "_nicht_ansehen_" bezahlen.
So rum ist das gemeint.

BU
René Marquardt
2020-03-08 17:00:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by René Marquardt
Post by Bernd Ullrich
Post by René Marquardt
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.
Cheers
---------------------------------------------
Post by René Marquardt
Genau dies war meiner Rede Sinn: in der DDR und bei den Nazis gab es
ebenfalls eine Rundfunkgebuehr,
Die gabs schon früher.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitrag#Frühgeschichte_der_Rundfunkgebühr.
Dein degeneriertes Geschichtsverständniss hat das nur nicht gerafft.
-------------------------------------------------
Post by René Marquardt
Hoemma, du Knallkoerper, muss ich es noch mal ganz langsam schreiben nur fuer dich?
Die Existenz oder Nichtexistenz eine Rundfunkgebuehr hat genau
------------------------------
Post by René Marquardt
-nichts
medialer Unabhaengigkeit zu tun, auch wenn Gregor Gysi das behauptet.
Das ist falsch, du kannst dann das (was es free gibt) alles kostenlos
anschauen oder auch nicht.
Du bist dann "medial Unabhaengigk" und musst nichts fürs ansehen des
Mediums oder das "_nicht_ansehen_" bezahlen.
So rum ist das gemeint.
Dann musst du Herrn Gysi mitteilen, was er gemeint hat, denn er sagte:
"Der Rundfunkbeitrag, den jeder Haushalt zahlen muss, sichert die
mediale Unabhängigkeit (zahlte allein die Bundesregierung, stellte sie
auch ihre Bedingungen)."

OK, den naechsten Absatz koennte man durchaus so verstehen, wie
du sagst, dass er "so rum gemeint war:

"Dafür müssen ARD und ZDF weder permanent meine Meinung bestätigen
noch müssen alle Gebührenzahlenden zuschauen oder zuhören.
Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer gesellschaftlichen Kultur und Freiheit."
Wolf gang P u f f e
2020-03-07 08:34:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Gregor Gisy äusserte sich vor kurzem dahingehend, dass eine
Rundfunkgebühr mediale Unabhängigkeit sichere, und krönte dies mit der
Parole: "Die mediale Grundversorgung ist ein Stück unserer
gesellschaftlichen Kultur & Freiheit."
Als ob es in der DDR und im Dritten Reich keine Rundfunkgebühr gegeben
hätte, und als ob man im Grossteil der Welt kein regierungsunabhängiges
Fernsehen hätte.
ÖR geht aber auch ohne "DemokratieAblassBeitrag"! Bei uns wird das aus
dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt und weil die ALLE Politiker in
der Pfeife rauchen und Salz in deren Lügenwunden reiben versucht(e) jede
dieser versifften "konservativen" Regierung die Mittel zu beschneiden.
In der Tat, dies ist ein interessantes Merkmal, um das Verhältnis
Rundfunk - Staat(Regierung) einordnen zu können.
Will die Regierung die Beiträge erhöhen, ist es Staatsfunk.
Will die Regierung die Mittel kürzen, ist es sehr interessant!
Ich wäre ja dafür, das jede im Bundestag vertretene Partei einen eigenen
TV-Kanal unterhalten "müsste".
Dann sollte man die Einschaltquoten auswerten... ;-)

W.
Wolf gang P u f f e
2020-03-07 08:27:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Veith
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
"Der MDR muss nicht beweisen, dass er staatsfern und unabhängig ist, weil alle
dort *glauben* es zu sein und jeder, der das in Frage stellt, muss mit
Konsequenzen rechnen, so habe ich die Ausführungen letztendlich verstanden."
Hübsch.
Exakt das Wort "glauben" habe ich beim Lesen auch besonders zur
Kenntnis genommen.

W.
Peter Veith
2020-03-08 12:15:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Veith
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
"Der MDR muss nicht beweisen, dass er staatsfern und unabhängig ist, weil alle
dort *glauben* es zu sein und jeder, der das in Frage stellt, muss mit
Konsequenzen rechnen, so habe ich die Ausführungen letztendlich verstanden."
Hübsch.
Exakt das Wort "glauben" habe ich beim Lesen auch besonders zur
Kenntnis genommen.
Ja, das läuft mir vermehrt über den Weg, schon das Hinterfragen wird als
Sakrileg und Ketzertum aufgenommen und entsprechend bekämpft.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Martin Ebert
2020-03-07 06:03:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
Das ist so lustig - und zeigt die Denkwelt:
Da starten Leute eine Petition - beim Staat. Sonst wäre es
ja keine. Die Initiatoren und Unterzeichner denken offenbar
tatsächlich, dass "der Staat" dann beim MDR anruft und die
Richtlinien durchgeben kann.
Post by Wolf gang P u f f e
- Die Serie wird beim MDR nicht mehr erscheinen
Ich habe nie verstanden, warum der MDR dieses Format fort-
führte: Ein weinerlicher Steimle interviewt weinerliche
alte Leute.

Besonders lustig ist dann noch, dass genau die Leute, die
den MDR als Oma-Sender diffamieren, nun eine Oma-Sendung
zurück haben wollen.

Kannste Dir alles gar nicht ausdenken.

Mt
Wolf gang P u f f e
2020-03-07 08:21:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
Da starten Leute eine Petition - beim Staat.
Es ist nicht lustig und breche das Zitat hier ab, weils einfach
falsch ist.
Openpetition ist nicht der Staat.
Du meinst mit Staat, also für die wirklich wichtigen Dinge, wohl
eher das hier:
https://epetitionen.bundestag.de/

W.
Gunter Kühne
2020-03-07 20:11:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Martin Ebert
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
Da starten Leute eine Petition - beim Staat.
Es ist nicht lustig und breche das Zitat hier ab, weils einfach
falsch ist.
Openpetition ist nicht der Staat.
Du meinst mit Staat, also für die wirklich wichtigen Dinge, wohl
https://epetitionen.bundestag.de/
W.
Also jetzt verlangst du zu viel.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Fa.lk.Sc.H.a.de
2020-03-12 11:44:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Wolf gang P u f f e
https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-sind-steimles-welt/21
Da starten Leute eine Petition - beim Staat. Sonst wäre es
ja keine. Die Initiatoren und Unterzeichner denken offenbar
tatsächlich, dass "der Staat" dann beim MDR anruft und die
Richtlinien durchgeben kann.
Post by Wolf gang P u f f e
- Die Serie wird beim MDR nicht mehr erscheinen
Ich habe nie verstanden, warum der MDR dieses Format fort-
führte: Ein weinerlicher Steimle interviewt weinerliche
alte Leute.
Besonders lustig ist dann noch, dass genau die Leute, die
den MDR als Oma-Sender diffamieren, nun eine Oma-Sendung
zurück haben wollen.
Kannste Dir alles gar nicht ausdenken.
Vielfalt Ebert, Vielfalt!

Loading...