narkive is for sale. (interested) or (dismiss)
Discussion:
Olsenbande nochmal.
(zu alt für eine Antwort)
Gunter Kühne
2020-04-21 05:57:17 UTC
Permalink
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.


Ist schon deutlich
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Achim Ebeling
2020-04-21 06:04:54 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
 ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Spät kommen wir, aber wir kommen ;-)

Hatten wir doch schon.


Bis denne
Achim
Gunter Kühne
2020-04-22 07:03:43 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
  ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Spät kommen wir, aber wir kommen ;-)
Hatten wir doch schon.
Sorry, ist mir nicht aufgefallen. :(

MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Achim Ebeling
2020-04-22 08:25:59 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
  ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Spät kommen wir, aber wir kommen ;-)
Hatten wir doch schon.
Sorry, ist mir nicht aufgefallen. :(
Hat niemand einen Schaden von getragen.
Alles gut!

Hab's halt nur gesagt haben wollen ;-)

Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2020-04-25 13:32:58 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Gunter Kühne
Post by Achim Ebeling
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Spät kommen wir, aber wir kommen ;-)
Hatten wir doch schon.
Sorry, ist mir nicht aufgefallen. :(
Hat niemand einen Schaden von getragen.
Alles gut!
Hab's halt nur gesagt haben wollen ;-)
Vorsicht.
Wegen einer sinngemäß ähnlichen Anmerkung bin ich hier schon mal
nach Strich und Faden zusammengeschissen worden. ;-)

W.
Achim Ebeling
2020-04-25 14:29:28 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Vorsicht.
Wegen einer sinngemäß ähnlichen Anmerkung bin ich hier schon mal
nach Strich und Faden zusammengeschissen worden. ;-)
Ich denke ich weiß was Du meinst.
Nun ja, da muss man drüber stehen :-)

Das belastet mich nicht.
Da frage ich dann, was derjenige von "Die Polizei Dein Freund und
Helfer" hält.


Mit sozialistischem Gruß
Achim
Wolf gang P u f f e
2020-04-22 13:46:50 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Spät kommen wir, aber wir kommen ;-)
Hatten wir doch schon.
Bis denne
Achim
Peter Veith
2020-04-21 08:55:20 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Danke.

Veith
--
Zuerst eine Hysterie schaffen, sie dann anfeuern und zur Grundlage eines
totalitären Umbaus der Gesellschaft zu machen, das ist der alte Trick.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Matthias Opatz
2020-04-25 00:32:56 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Naja, verschiedene Synchros halt. Was man kennt, gefällt einem besser,
aber davon abgesehen kann ich - nach diesem Ausschnitt - gegen die
Westsynchro nichts Substanzielles vorbringen.

Matthias
Achim Ebeling
2020-04-25 02:38:19 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Naja, verschiedene Synchros halt. Was man kennt, gefällt einem besser,
aber davon abgesehen kann ich - nach diesem Ausschnitt - gegen die
Westsynchro nichts Substanzielles vorbringen.
Die Geschmäcker sind halt verschieden.
Vielleicht müsste man sich auch einen ganzen Film ansehen, und nicht nur
einen kleinen Ausschnitt.
Aber das will ich gar nicht.

Ich liebe meine Olsenbande so wie sie ist, da kommt nix anderes zwischen.
Post by Matthias Opatz
Was man kennt, gefällt einem besser
Das geht mir mitunter in der Musik so.
Da ist die Kopie oftmals besser als das Original, weil ich das Original
erst später hörte.


Bis denne
Achim
Peter Veith
2020-04-25 10:32:41 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Das geht mir mitunter in der Musik so.
Da ist die Kopie oftmals besser als das Original, weil ich das Original
erst später hörte.
Danke dafür, daß Du es aussprichst!

Mir geht das häufiger so, nicht zuletzt bei Filmen. Da sind unsere
Westdeutschen Brüder mit den Horrorklassikern auf grisseliger
VHS-Kassette aufgewachsen, die sie heimlich nachts - wenn die Eltern weg
zum Schwofen waren - schauten und noch heute das damalige Gefühl
reproduzieren, wenn sie den Film heute als alte Säcke mittels der
digital remastered Ultra-HD-BD schauen.

Mir fehlt diese Erinnerung, daher finde ich die Neuverfilmungen häufig
für gelungener ... was - laut geäußert - regelmäßig "Glaubenskriege"
auslöst.

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Ronald Konschak
2020-04-25 14:11:15 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Achim Ebeling
Das geht mir mitunter in der Musik so.
Da ist die Kopie oftmals besser als das Original, weil ich das Original
erst später hörte.
Oder die Art und Weise der Verbreitung entscheidet über die
Popularität. Beispiel: Wem wird das Lied "I Will Always Love You"
zugeschrieben? Genau, der Hauptdarstellerin in dem Film
"Bodyguard". Diese Interpretation stand fast ein halbes Jahr
auf Platz 1 der europäischen und amerikanischen Single-Charts.
Das Original von Dolly Parton schaffte es zehn Jahre vorher
gerade mal auf Platz 53 der US-Charts, und in Europa nirgendwohin.
Post by Peter Veith
Danke dafür, daß Du es aussprichst!
Mir geht das häufiger so, nicht zuletzt bei Filmen. Da sind unsere
Westdeutschen Brüder mit den Horrorklassikern auf grisseliger
VHS-Kassette aufgewachsen, die sie heimlich nachts - wenn die Eltern weg
zum Schwofen waren - schauten und noch heute das damalige Gefühl
reproduzieren, wenn sie den Film heute als alte Säcke mittels der
digital remastered Ultra-HD-BD schauen.
Ich vertrieb mir jüngst die Zeit mit der Hollywood-Verfilmung
der Sherlock-Holmes-Geschichten, mit Basil Rathbone und Nigel
Bruce in den Hauptrollen. Der Gruppenrelevanz zuliebe sei
erwähnt, dass die Synchronisation von der DEFA vorgenommen
wurde. Mit den Neuverfilmungen der BBC kann ich nicht viel
anfangen. Die werden sicher mehr bei einem jüngeren Publikum
ankommen, während die Versionen aus den Vierzigern schon
den technischen Ansprüchen nicht genügen werden.

Ronald.
--
Erst wenn das letzte Hirn gewaschen, die letzte Menschenwürde gebrochen und
euch die letzte Freiheit genommen wurde, werdet ihr merken, daß man mit
Zeitung lesen, wählen und Steuern zahlen keine Diktatur aufhält.
Peter Veith
2020-04-25 14:43:54 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Ich vertrieb mir jüngst die Zeit mit der Hollywood-Verfilmung
der Sherlock-Holmes-Geschichten, mit Basil Rathbone und Nigel
Bruce in den Hauptrollen.
Danke, an die Filme kann ich mich merkwürdigerweise nicht mehr erinnern,
aber an die Hauptdarsteller.
Post by Ronald Konschak
Der Gruppenrelevanz zuliebe sei
erwähnt, dass die Synchronisation von der DEFA vorgenommen
wurde.
:-D
Post by Ronald Konschak
Mit den Neuverfilmungen der BBC kann ich nicht viel
anfangen. Die werden sicher mehr bei einem jüngeren Publikum
ankommen, während die Versionen aus den Vierzigern schon
den technischen Ansprüchen nicht genügen werden.
Ohne Farbe geht bei denen gar nicht. Dadurch bekommst Du sie auch nicht
an meine früheren Favoriten heran, wie "Das Lied der Matrosen" oder "Das
Licht der schwarzen Kerze". Sollte es mal mit den Thälmann-Filmen
probieren ;)

Veith
--
Erinnerung ... nicht als "Trachtengruppe", sondern als Alternative.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de/
Gunter Kühne
2020-04-27 07:10:25 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Ronald Konschak
Ich vertrieb mir jüngst die Zeit mit der Hollywood-Verfilmung
der Sherlock-Holmes-Geschichten, mit Basil Rathbone und Nigel
Bruce in den Hauptrollen.
Danke, an die Filme kann ich mich merkwürdigerweise nicht mehr erinnern,
aber an die Hauptdarsteller.
Post by Ronald Konschak
Der Gruppenrelevanz zuliebe sei
erwähnt, dass die Synchronisation von der DEFA vorgenommen
wurde.
:-D
Post by Ronald Konschak
Mit den Neuverfilmungen der BBC kann ich nicht viel
anfangen. Die werden sicher mehr bei einem jüngeren Publikum
ankommen, während die Versionen aus den Vierzigern schon
den technischen Ansprüchen nicht genügen werden.
Ohne Farbe geht bei denen gar nicht. Dadurch bekommst Du sie auch nicht
an meine früheren Favoriten heran, wie "Das Lied der Matrosen" oder "Das
Licht der schwarzen Kerze". Sollte es mal mit den Thälmann-Filmen
probieren ;)
Och da fehlt noch vieles.
Z.B. For Eyes Only - Streng Geheim dreht garantiert niemand mehr in Farbe.
Brüdern und Schwestern war auch so was , aber das ist ja Dokumentation.
Aber man probt ja gerade, mit blick auf Recht am vergessen, die
Geschichte zu verändern (fälschen).

MfG
Peter Veith
2020-04-27 07:47:15 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Aber man probt ja gerade, mit blick auf Recht am vergessen, die
Geschichte zu verändern (fälschen).
Das "Recht auf Vergessen" ist übel.

Erinnert mich immer an eine Folge von Stargate (S7E5) "Revisions" oder
eben "Die Macht des Speichers". Darin verlassen sich die Bewohner eines
Planten auf die Aufzeichnungen von "Wikipedia", mit katastrophalen
Auswirkungen auf sie, vgl.:
http://stargate-wiki.de/wiki/Die_Macht_des_Speichers

Alles schon vorher (hier: 2003) von "Hollywood" durchgespielt und so ab
2011 sukzessive realisiert.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Gunter Kühne
2020-04-27 08:01:37 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Gunter Kühne
Aber man probt ja gerade, mit blick auf Recht am vergessen, die
Geschichte zu verändern (fälschen).
Das "Recht auf Vergessen" ist übel.
Erinnert mich immer an eine Folge von Stargate (S7E5) "Revisions" oder
eben "Die Macht des Speichers". Darin verlassen sich die Bewohner eines
Planten auf die Aufzeichnungen von "Wikipedia", mit katastrophalen
http://stargate-wiki.de/wiki/Die_Macht_des_Speichers
Alles schon vorher (hier: 2003) von "Hollywood" durchgespielt und so ab
2011 sukzessive realisiert.
Veith
Vieles von Hollywood dient ja als Vorlage für die heutige Politik.
Ich habe mir mal Colony angesehen. da sieht man verblüffende
Ähnlichkeiten im Handeln der Regierung im Coronazeitalter.
MfG
gunter
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Ronald Konschak
2020-04-27 15:07:17 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Vieles von Hollywood dient ja als Vorlage für die heutige Politik.
Ich habe mir mal Colony angesehen. da sieht man verblüffende
Ähnlichkeiten im Handeln der Regierung im Coronazeitalter.
Ich empfehle "Running Man", mit Arnold Schwarzenegger in der
Hauptrolle. Es beginnt damit, dass echte Fernsehaufnahmen so
frisiert werden, dass man das Gegenteil des Geschehenen
behaupten kann. Das war die Vorlage für den Syrienkrieg.
Weiter gehts mit einer perversen Fernsehshow, in der
Strafgefangene um ihr Leben spielen dürfen. Ganz so weit ist
RTL zwar noch nicht, aber das Prinzip funktioniert da schon
ganz gut. Vielleicht erleben wir ja noch das Happy End, wenn
Sonja Zietlow mit einem Raketenschlitten zur Hölle fährt.

Ronald.
--
Erst wenn das letzte Hirn gewaschen, die letzte Menschenwürde gebrochen und
euch die letzte Freiheit genommen wurde, werdet ihr merken, daß man mit
Zeitung lesen, wählen und Steuern zahlen keine Diktatur aufhält.
Torsten Mueller
2020-04-27 15:49:45 UTC
Permalink
Weiter gehts mit einer perversen Fernsehshow, in der Strafgefangene um
ihr Leben spielen dürfen. Ganz so weit ist RTL zwar noch nicht, aber
das Prinzip funktioniert da schon ganz gut. Vielleicht erleben wir ja
noch das Happy End, wenn Sonja Zietlow mit einem Raketenschlitten zur
Hölle fährt.
Ich hab vor zehn Jahren an anderer Stelle einen Mord live im
Unterhaltungsfernsehen vorausgesagt. Und das Lustige ist, es wird
Freiwillige auf allen beteiligten Seiten geben, also Akteure, Opfer,
Analysten, Kommentatoren. Freiwillige (!), nix Strafgefangene
(jedenfalls nicht solche, wie man den Begriff normalerweise definiert).

"Chantal, willst Du noch was sagen?" - "Ich grüße meine Oma Else." -
"OK, Klaus, gleich bist Du dran, hier schonmal Dein Messer. Aber wir
gehen nochmal kurz in die Werbung. Bleiben Sie dran und nehmen Sie an
unserem Gewinnspiel teil!"

T.M.
Peter Veith
2020-04-27 17:29:01 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Weiter gehts mit einer perversen Fernsehshow, in der Strafgefangene um
ihr Leben spielen dürfen.
Ich hab vor zehn Jahren an anderer Stelle einen Mord live im
Unterhaltungsfernsehen vorausgesagt. Und das Lustige ist, es wird
Freiwillige auf allen beteiligten Seiten geben, also Akteure, Opfer,
Analysten, Kommentatoren. Freiwillige (!), nix Strafgefangene.
Nun, ich meinte weniger Klamauk, alá "Dschungelcamp martale", sondern wo
die Opfer andere Menschen sind, so die Trailer zu Kriegen an:

- Unsere feindlichen Nachbarn (Canadian Bacon) von 1995,
- Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt von 1998 und
- Ausnahmezustand aus dem Jahr 2000.

Ok, bei letzteren traf es die Amis selbst.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Frank Hucklenbroich
2020-04-28 07:44:26 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Torsten Mueller
Weiter gehts mit einer perversen Fernsehshow, in der Strafgefangene um
ihr Leben spielen dürfen.
Ich hab vor zehn Jahren an anderer Stelle einen Mord live im
Unterhaltungsfernsehen vorausgesagt. Und das Lustige ist, es wird
Freiwillige auf allen beteiligten Seiten geben, also Akteure, Opfer,
Analysten, Kommentatoren. Freiwillige (!), nix Strafgefangene.
Nun, ich meinte weniger Klamauk, alá "Dschungelcamp martale", sondern wo
- Unsere feindlichen Nachbarn (Canadian Bacon) von 1995,
- Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt von 1998 und
- Ausnahmezustand aus dem Jahr 2000.
Ok, bei letzteren traf es die Amis selbst.
Bei "Wag the Dog" bist Du mit zuvor gekommen, den wollte ich auch gerade
empfehlen.Der ist erschreckend nah an der Wirklichkeit.

Grüße,

Frank
wolfgang sch
2020-04-28 09:10:23 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Ich hab vor zehn Jahren an anderer Stelle einen Mord live im
Unterhaltungsfernsehen vorausgesagt. Und das Lustige ist, es wird
Freiwillige auf allen beteiligten Seiten geben, also Akteure, Opfer,
Analysten, Kommentatoren. Freiwillige (!), nix Strafgefangene
Kanntest du den BRD-Fernsehfilm "Das Millionenspiel" von 1970, bevor du
das geschrieben hast?

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Millionenspiel


Post by Torsten Mueller
(jedenfalls nicht solche, wie man den Begriff normalerweise definiert).
Nach geltendem Recht würden sich Planer einer solchen Show der Beihilfe
zum Mord und Ausführende des Mordes strafbar machen. Das Gesetz müsste
entscheidend geändert werden ehe sowas möglich ist; das obige
Fernsehspiel geht darauf gleich zu Anfang ein.
--
Emerging from below past Nollendorfplatz
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Veith
2020-04-28 09:15:38 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Nach geltendem Recht würden sich Planer einer solchen Show der Beihilfe
zum Mord und Ausführende des Mordes strafbar machen. Das Gesetz müsste
entscheidend geändert werden ehe sowas möglich ist; das obige
Fernsehspiel geht darauf gleich zu Anfang ein.
Über die Zulassung der Sterbehilfe ginge das, Kollateralnutzen sozusagen.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Lars Gebauer
2020-04-28 09:37:14 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Nach geltendem Recht würden sich Planer einer solchen Show der Beihilfe
zum Mord und Ausführende des Mordes strafbar machen.
Da wäre ich mir noch gar nicht mal so sicher. Schwere Körperverletzung
ist schließlich auch nicht strafbar, wenn die gegenseitige Einwilligung
vorliegt. Andernfalls könnte in D kein Boxkampf stattfinden.

Und Mord? Welches Mordmerkmal käme überhaupt in Frage?
--
"Im Gegensatz zu Dir bin ich ausgebildete Wissenschaftlerin."
Beate Goebel in <***@ID-12795.user.dfncis.de>
Torsten Mueller
2020-04-28 10:18:58 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Torsten Mueller
Ich hab vor zehn Jahren an anderer Stelle einen Mord live im
Unterhaltungsfernsehen vorausgesagt. Und das Lustige ist, es wird
Freiwillige auf allen beteiligten Seiten geben, also Akteure, Opfer,
Analysten, Kommentatoren. Freiwillige (!), nix Strafgefangene
Kanntest du den BRD-Fernsehfilm "Das Millionenspiel" von 1970, bevor
du das geschrieben hast?
Nein.
Post by wolfgang sch
Post by Torsten Mueller
(jedenfalls nicht solche, wie man den Begriff normalerweise
definiert).
Nach geltendem Recht würden sich Planer einer solchen Show der
Beihilfe zum Mord und Ausführende des Mordes strafbar machen. Das
Gesetz müsste entscheidend geändert werden ehe sowas möglich ist;
Mag sein. Aber geltendes Recht ist schlicht Definitionssache. Es hat
historisch entwickelte Gesellschaften gegeben, in denen das geltende
Recht solches ausdrücklich erlaubte. (Und man behaupte nicht, das wir
heute wesentlich zivilisierter oder kulturvoller über entwickelter oder
sonstwie irgendwie morialisch überlegener wären.)

T.M.
Achim Ebeling
2020-04-28 12:24:11 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Kanntest du den BRD-Fernsehfilm "Das Millionenspiel" von 1970, bevor du
das geschrieben hast?
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Millionenspiel
http://youtu.be/M4GeJHFElE0
Dies hatte ich damals gesehen.
Ob ich aber wusste, dass dies ein Fernsehspiel oder Realität war, daran
kann ich mich heute nicht mehr erinnern.

Aber ich erinnere mich noch, dass dies von K. E.v. Schnitzler in seiner
Sendung "besprochen" wurde.

Und ich kann mir gut vorstellen, dass dies von einigen Leuten für bare
Münze genommen wurde.
Genauso wie 1938 "Krieg der Welten" in den USA.


Bis denne
Achim
Lars Gebauer
2020-04-28 12:37:14 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Und ich kann mir gut vorstellen, dass dies von einigen Leuten für bare
Münze genommen wurde.
Genauso wie 1938 "Krieg der Welten" in den USA.
| Zum 75. Jahrestag der Sendung haben die Medienhistoriker Jefferson
| Pooley und Michael J. Socolow den Fall 2013 noch einmal aufgerollt und
| ihre Erkenntnisse im Onlinemagazin Slate veröffentlicht. "Die
| angebliche Panik", schreiben die Autoren, "war so winzig, dass sie in
| der Nacht der Ausstrahlung praktisch nicht messbar war."
|
| Zum Massenphänomen wurde der Aufruhr erst in den Tagen danach – und
| zwar ausgerechnet in der gedruckten Presse. Die beäugte das neue
| Medium Hörfunk mit Argwohn und fürchtete um ihre Werbekunden. Die
| angebliche Panik war ein wunderbarer Anlass, den Radioleuten
| Verantwortungslosigkeit und Irreführung der Massen vorwerfen zu
| können. "Terror per Radio" war ein Kommentar der New York Times
| überschrieben.
|
| Die Einschaltquote des Hörspiels betrug zwei Prozent, bei der
| Konkurrenz lief eine beliebte Show. Selbst wenn jeder zehnte Zuhörer
| die Sache geglaubt hätte – die Millionen Verwirrten, von denen auch
| heute noch gesprochen wird, hat es gewiss nicht gegeben.

https://www.zeit.de/2015/10/krieg-der-welten-orson-welles-panik-usa-stimmts
--
"Im Gegensatz zu Dir bin ich ausgebildete Wissenschaftlerin."
Beate Goebel in <***@ID-12795.user.dfncis.de>
Achim Ebeling
2020-04-28 12:50:54 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Und ich kann mir gut vorstellen, dass dies von einigen Leuten für bare
Münze genommen wurde.
Genauso wie 1938 "Krieg der Welten" in den USA.
| Zum 75. Jahrestag der Sendung haben die Medienhistoriker Jefferson
| Pooley und Michael J. Socolow den Fall 2013 noch einmal aufgerollt und
| ihre Erkenntnisse im Onlinemagazin Slate veröffentlicht. "Die
| angebliche Panik", schreiben die Autoren, "war so winzig, dass sie in
| der Nacht der Ausstrahlung praktisch nicht messbar war."
|
| Zum Massenphänomen wurde der Aufruhr erst in den Tagen danach – und
| zwar ausgerechnet in der gedruckten Presse. Die beäugte das neue
| Medium Hörfunk mit Argwohn und fürchtete um ihre Werbekunden. Die
| angebliche Panik war ein wunderbarer Anlass, den Radioleuten
| Verantwortungslosigkeit und Irreführung der Massen vorwerfen zu
| können. "Terror per Radio" war ein Kommentar der New York Times
| überschrieben.
|
| Die Einschaltquote des Hörspiels betrug zwei Prozent, bei der
| Konkurrenz lief eine beliebte Show. Selbst wenn jeder zehnte Zuhörer
| die Sache geglaubt hätte – die Millionen Verwirrten, von denen auch
| heute noch gesprochen wird, hat es gewiss nicht gegeben.
https://www.zeit.de/2015/10/krieg-der-welten-orson-welles-panik-usa-stimmts
Ja sicher, mag ja so sein, wie geschrieben.
Meine Erinnerung fußt auf dem Film der darüber gedreht wurde.

Und man glaubt ja sowieso nur das was man glauben will.
Selbst war man ja nicht dabei.

Bis denne
Achim
Lars Gebauer
2020-04-28 13:01:51 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
| Die Einschaltquote des Hörspiels betrug zwei Prozent, bei der
| Konkurrenz lief eine beliebte Show. Selbst wenn jeder zehnte Zuhörer
| die Sache geglaubt hätte – die Millionen Verwirrten, von denen auch
| heute noch gesprochen wird, hat es gewiss nicht gegeben.
https://www.zeit.de/2015/10/krieg-der-welten-orson-welles-panik-usa-stimmts
Ja sicher, mag ja so sein, wie geschrieben.
Meine Erinnerung fußt auf dem Film der darüber gedreht wurde.
Also auf Hörensagen.
--
"Im Gegensatz zu Dir bin ich ausgebildete Wissenschaftlerin."
Beate Goebel in <***@ID-12795.user.dfncis.de>
Achim Ebeling
2020-04-28 14:23:47 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Ja sicher, mag ja so sein, wie geschrieben.
Meine Erinnerung fußt auf dem Film der darüber gedreht wurde.
Also auf Hörensagen.
Du warst also 1938 dabei?
Oder wie soll ich dies verstehen?
Interessant.


Bis denne
Achim
Lars Gebauer
2020-04-28 14:31:05 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Meine Erinnerung fußt auf dem Film der darüber gedreht wurde.
Also auf Hörensagen.
Du warst also 1938 dabei?
Nein. Wie kommst Du darauf?
Post by Achim Ebeling
Oder wie soll ich dies verstehen?
Na ist doch einfach: Deine Erinnerung beruht auf Hörensagen.
--
"Im Gegensatz zu Dir bin ich ausgebildete Wissenschaftlerin."
Beate Goebel in <***@ID-12795.user.dfncis.de>
Achim Ebeling
2020-04-28 15:41:55 UTC
Permalink
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Meine Erinnerung fußt auf dem Film der darüber gedreht wurde.
Also auf Hörensagen.
Du warst also 1938 dabei?
Nein. Wie kommst Du darauf?
Post by Achim Ebeling
Oder wie soll ich dies verstehen?
Na ist doch einfach: Deine Erinnerung beruht auf Hörensagen.
Deine nicht?


Bis denne
Achim
Lars Gebauer
2020-04-28 18:44:45 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Post by Lars Gebauer
Post by Achim Ebeling
Meine Erinnerung fußt auf dem Film der darüber gedreht wurde.
Also auf Hörensagen.
Du warst also 1938 dabei?
Nein. Wie kommst Du darauf?
Post by Achim Ebeling
Oder wie soll ich dies verstehen?
Na ist doch einfach: Deine Erinnerung beruht auf Hörensagen.
Deine nicht?
Nö.
--
"Im Gegensatz zu Dir bin ich ausgebildete Wissenschaftlerin."
Beate Goebel in <***@ID-12795.user.dfncis.de>
wolfgang sch
2020-04-28 20:07:07 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by wolfgang sch
Kanntest du den BRD-Fernsehfilm "Das Millionenspiel" von 1970, bevor du
das geschrieben hast?
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Millionenspiel
http://youtu.be/M4GeJHFElE0
Dies hatte ich damals gesehen.
Ob ich aber wusste, dass dies ein Fernsehspiel oder Realität war, daran
kann ich mich heute nicht mehr erinnern.
Der Autor war übrigens Wolfgang Menge, der auch verantwortlich
zeichnete für die Dystopie "Smog", "Ein Herz und eine Seele",
"Stahlnetz", und (gruppenrelevant) "Die Dubrow-Krise" und "Motzky",
sowie als Moderator verschiedener Talkshows bekannt ist.
Post by Achim Ebeling
Aber ich erinnere mich noch, dass dies von K. E.v. Schnitzler in seiner
Sendung "besprochen" wurde.
Tatsache, hier ist ist das Manuskript:

http://sk.dra.de/kanal_pdf/E001-00-01_0002094.pdf

Meine Güte.
--
Emerging from below past Nollendorfplatz
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Achim Ebeling
2020-04-29 03:16:49 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Achim Ebeling
Aber ich erinnere mich noch, dass dies von K. E.v. Schnitzler in seiner
Sendung "besprochen" wurde.
http://sk.dra.de/kanal_pdf/E001-00-01_0002094.pdf
Was es nicht alles gibt, staun.
Danke, ist ja interessant.

Bis denne
Achim

Wolf gang P u f f e
2020-04-28 08:57:44 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Vieles von Hollywood dient ja als Vorlage für die heutige Politik.
Ich habe mir mal Colony angesehen. da sieht man verblüffende
Ähnlichkeiten im Handeln der Regierung im Coronazeitalter.
Politik, Corona, Hollywood... bleiben wir doch noch einen Moment
beim Thema Olsenbande.
Nordisk-Film hatte die fiktive Marke Franz-Jäger Berlin erfunden.
Ein dänischer Tresorhersteller hat vor nicht all zu langer Zeit die
Marke und das Design als Vorlage für seine Produkte aufgreifen dürfen.



W.
Achim Ebeling
2020-04-28 09:12:04 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Politik, Corona, Hollywood... bleiben wir doch noch einen Moment
beim Thema Olsenbande.
Nordisk-Film hatte die fiktive Marke Franz-Jäger Berlin erfunden.
Ein dänischer Tresorhersteller hat vor nicht all zu langer Zeit die
Marke und das Design als Vorlage für seine Produkte aufgreifen dürfen.
http://youtu.be/PVvf5l5pq6E
Danke, den kannte ich noch nicht.

Aber wie in einem Kommentar geschrieben.
Ich dachte auch das sich ein Berliner den Namen "Franz Jäger Berlin"
schützen lassen hat.


Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2020-04-28 11:06:06 UTC
Permalink
Post by Achim Ebeling
Post by Wolf gang P u f f e
Politik, Corona, Hollywood... bleiben wir doch noch einen Moment
beim Thema Olsenbande.
Nordisk-Film hatte die fiktive Marke Franz-Jäger Berlin erfunden.
Ein dänischer Tresorhersteller hat vor nicht all zu langer Zeit die
Marke und das Design als Vorlage für seine Produkte aufgreifen dürfen.
http://youtu.be/PVvf5l5pq6E
Danke, den kannte ich noch nicht.
Aber wie in einem Kommentar geschrieben.
Ich dachte auch das sich ein Berliner den Namen "Franz Jäger Berlin"
schützen lassen hat.
Das dachte ich bis vorhin auch.
Wenn man googelt wird man ganz irre...
Loading Image...
???

W.
Uwe Schickedanz
2020-04-28 14:34:58 UTC
Permalink
On Tue, 28 Apr 2020 13:06:06 +0200, Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Das dachte ich bis vorhin auch.
Wenn man googelt wird man ganz irre...
https://www.tresorwolf.de/images/Markenurkunde_Franz_Jaeger_Berlin.jpg
Hatten wir das nicht schonmal?

Aber die Website ist gruselig. Viel Klickibunti, wenig Information.

Gruß Uwe
--
"Wir haben der CDU ganz dringend ans Herz gelegt, sich im dritten
Wahlgang zu enthalten...Leider sind die Abgeordneten sozusagen
ihrer eigenen Entscheidung gefolgt." (AKK)
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Gunter Kühne
2020-04-25 14:06:03 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Naja, verschiedene Synchros halt. Was man kennt, gefällt einem besser,
aber davon abgesehen kann ich - nach diesem Ausschnitt - gegen die
Westsynchro nichts Substanzielles vorbringen.
Matthias
Naja spontan jede Junge Frau, die für damalige Verhältnisse bissel
Modisch gekleidet war, als Nutte zu titulieren ist schon ein wenig Primitiv.

Simpel gesagt man erkennt daran die unterschiedlichen weltanschaulichen
Ansichten im Detail.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Wolf gang P u f f e
2020-04-25 16:00:45 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Morschen
Gerade durch Zufall gefunden.
ein Vergleich Olsenbande syn. West Ost.
http://youtu.be/4y6sJHtQDGY
Ist schon deutlich
Hier ein weiterer Vergleich:



Die Szenen sind nicht so richtig getrennt, ab und zu hilft der
Blick auf das eingeblendete Senderlogo.

W.
Loading...