Discussion:
Wiedereinmal Grenztote
Add Reply
Peter Veith
2018-11-06 20:59:55 UTC
Antworten
Permalink
Vorab: Die Originalseite ist derzeit (bei mir zumindest) _nicht_ erreichbar:
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/grenztote-berlin-mauer-innerdeutsche-grenze-studie.html

Vorerst nur ein Screenshot:
http://alturl.com/tapxx

Wie schreibe ich seit Jahr und Tag: "Bekanntlich starben in 40 Jahren
durch Schußwaffeneinsatz oder Minen an den Außengrenzen der DDR auch ca.
200 Menschen, die aus wirtschaftlichen und sonstigen Gründen die DDR
verlassen wollten (siehe auch: "Dubiose Liste" sowie "Welt" [externe
Links!]). Wie x-fach betont: 200 zuviel!"
http://home.snafu.de/veith/ehrenhai.htm

Von zwei "meiner" Links geht eine "Springer" noch:
https://www.welt.de/print-welt/article232049/Die-moerderische-Bilanz-der-Mauer.html

Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html

Nein! - Doch! - Ohh!

Veith
--
Propaganda ist einfach ein Zurechtrücken des Blickwinkels (Iron Skys)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Jörg Knebel
2018-11-07 04:04:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
Ronald Konschak
2018-11-07 08:28:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
Was heißt aufgedeckt. Wer sich ernsthaft damit befasst hat, weiß
das längst. Die haben ja sogar Jürgen Lange und Klaus Peter Seidel
als Maueropfer geführt. Neu ist das nicht, es darf wohl nach Knabes
Sturz nun offenbar gesagt werden.

Ronald.
--
Lebe so, dass es Julian Reichelt* missfällt.

* Chefredakteur der BILD-Zeitung
klaus r.
2018-11-07 09:43:46 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 7 Nov 2018 09:28:48 +0100
Post by Ronald Konschak
Post by Jörg Knebel
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche
Geschichtspolitik sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht
weniger als die Frage, ob die Zahl der Todesopfer an der
innerdeutschen Grenze *künstlich hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
Was heißt aufgedeckt. Wer sich ernsthaft damit befasst hat, weiß
das längst. Die haben ja sogar Jürgen Lange und Klaus Peter Seidel
als Maueropfer geführt. Neu ist das nicht, es darf wohl nach Knabes
Sturz nun offenbar gesagt werden.
Ronald.
Je mehr Zeit vergeht, desto geringer die Chance der Aufklärung und für
die Wahrheit.

Warum wurde mir empfohlen, sogenannte Flüchtlinge aus der DDR
einzustellen, die dort politisch verfolgt und frei gekauft waren, um
ihnen hier (im Ruhrgebiet) einen einfacheren Einstieg in das hiesige
Leben zu ermöglichen? Ein einziges Problem stellte sich dabei heraus:
Der Mann war nach seiner eigenen Aussage und nach der seines Kumpels
gar nicht politisch verfolgt. Er war einfach nur hoch kriminell und hat
wegen schweren Überfalls und Raubes dort im Knast gesessen. Er war
ausserdem höchst unzuverlässig und nach 4 oder 5 Tagen wieder ohne Job.

Das, was damals hier im Westen betrieben wurde, erinnert mich sehr an
den heutigen Hype mit den "Flüchtlingen".

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Jörg Knebel
2018-11-07 12:33:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ronald Konschak
Was heißt aufgedeckt. Wer sich ernsthaft damit befasst hat, weiß
das längst.
Ja gut und richtig und weiter so - wirklich!

Hey, ich war selber Grenzer bin aber seit fast 22 Jahren "W" wie "wech"
von da/euch/"BRD" begrüße es aber das den Lügnern endlich ihre Lügen
kraftvoll in ihre Dreckfressen gedrückt werden.

Die Unterstützung die ich geben kann werde ich geben - Grenzerehrenwort!
Bernd Ullrich
2018-11-07 12:36:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
-----------------------
Post by Jörg Knebel
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
https://www.heise.de/tp/news/Neue-Dokumente-zu-ABLE-ARCHER-83-4213870.html

"Während ZDF-Zuschauer noch heute mit abstrusen Propagandamärchen vom
freundlichen Cowboy Ronald Reagan gefüttert werden, der aufgrund
angeblicher CIA-Hinweise noch während ABLE ARCHER Zurückhaltung
angeordnet habe, gibt es nach Stand der Forschung keine Hinweise darauf,
dass die CIA vor Mai 1984 auch nur substantiierte Kenntnis von der
sowjetischen Kriegsangst hatte. "

BU
Jörg Knebel
2018-11-07 13:00:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
https://www.heise.de/tp/news/Neue-Dokumente-zu-ABLE-ARCHER-83-4213870.html
"Während ZDF-Zuschauer noch heute mit abstrusen Propagandamärchen vom
freundlichen Cowboy Ronald Reagan gefüttert werden, der aufgrund
angeblicher CIA-Hinweise noch während ABLE ARCHER Zurückhaltung
angeordnet habe, gibt es nach Stand der Forschung keine Hinweise darauf,
dass die CIA vor Mai 1984 auch nur substantiierte Kenntnis von der
sowjetischen Kriegsangst hatte. "
Du darfst das auf die Liste setzen! ;-)



Vielleicht an diesem Punkt etwas erfreuliches aus meiner Heimat:

Hier gehen die Augen (auch?) immer schneller und immer weiter auf!
Besonders in Bezug auf die "Freundschaft" zu den Verbrecherischen
Staaten von dingens wird immer offener lauter getönt das man bei solchen
"Freunden" keine Feinde braucht...

BTW, wo ist eigentlich das dümmste deutsche Schwein Ebert?
Als ehemaliger Grenzausbilder kann das doch nicht ohne seinen Dünnlall
vorübergehen - oder?

Cheers
Jörg
Peter Veith
2018-11-07 16:34:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
Der Link geht jetzt:
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/grenztote-berlin-mauer-innerdeutsche-grenze-studie.html

Ich habe mir auch den rbb-Beitrag in der Mediathek angesehen.

Spannend ist der Aufhänger der benötigt wird:
'Es ist höchste Zeit, so Historiker Sachse. "Wenn Täter zu Opfern
gemacht werden, dann ist das eine Verhöhnung der Opfer."'

Nicht, daß ST noch Gedenktafeln für tote Grenzsoldaten aufstellt.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Bernd Ullrich
2018-11-07 21:34:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Jörg Knebel
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/grenztote-berlin-mauer-innerdeutsche-grenze-studie.html
Ich habe mir auch den rbb-Beitrag in der Mediathek angesehen.
-----------------------------------------------------------------
Post by Peter Veith
'Es ist höchste Zeit, so Historiker Sachse. "Wenn Täter zu Opfern
gemacht werden, dann ist das eine Verhöhnung der Opfer."'
Nicht, daß ST noch Gedenktafeln für tote Grenzsoldaten aufstellt.
Latürlich nicht, es werden _alle_ Menschen die zu DDR-Zeiten in dieser
gelebt haben und dort verstorben sind den Opfern des Pankoffer
Unrechtztstaates\Regimes zugerechnet. Natürlich auch die die mal in der
DDr waren und früher oder später danach verstorben sind.

BU
Paul
2018-11-07 21:46:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Ullrich
Post by Peter Veith
Post by Jörg Knebel
Post by Peter Veith
Tja, und schon heute heißt es: "Für die bundesdeutsche
Geschichtspolitik
sind die Vorwürfe brisant: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob
die Zahl der Todesopfer an der innerdeutschen Grenze *künstlich
hochgerechnet* wurde ..."
https://www.tagesspiegel.de/politik/23586108.html
Nein! - Doch! - Ohh!
Mal sehen welche Propagadalügen noch so aufgedeckt werden.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/grenztote-berlin-mauer-innerdeutsche-grenze-studie.html
Ich habe mir auch den rbb-Beitrag in der Mediathek angesehen.
-----------------------------------------------------------------
Post by Peter Veith
'Es ist höchste Zeit, so Historiker Sachse. "Wenn Täter zu Opfern
gemacht werden, dann ist das eine Verhöhnung der Opfer."'
Nicht, daß ST noch Gedenktafeln für tote Grenzsoldaten aufstellt.
Latürlich nicht, es werden _alle_ Menschen die zu DDR-Zeiten in dieser
gelebt haben und dort verstorben sind den Opfern des Pankoffer
Unrechtztstaates\Regimes zugerechnet. Natürlich auch die die mal in der
DDr waren und früher oder später danach verstorben sind.
BU
So wie die Grünen alle Toten in der Ukraine und Belarus seit dem
26.04.1986 auf das Konto von Tschernobyl schreiben.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Torsten Mueller
2018-11-08 05:50:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Paul
Post by Bernd Ullrich
Latürlich nicht, es werden _alle_ Menschen die zu DDR-Zeiten in
dieser gelebt haben und dort verstorben sind den Opfern des Pankoffer
Unrechtztstaates\Regimes zugerechnet. Natürlich auch die die mal in
der DDr waren und früher oder später danach verstorben sind.
So wie die Grünen alle Toten in der Ukraine und Belarus seit dem
26.04.1986 auf das Konto von Tschernobyl schreiben.
Seit der russischen Aggression im Donbass, braucht niemand mehr
Tschernobyl, um Tote instrumentalisieren und Verantwortliche benennen zu
können, auch und gerade prominente Grüne nicht.

T.M.
Jörg Knebel
2018-11-08 08:58:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Torsten Mueller
Seit der russischen Aggression im Donbass
Wie heißt das Zeug das Du rauchst?
Torsten Mueller
2018-11-08 10:38:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by Torsten Mueller
Seit der russischen Aggression im Donbass
Wie heißt das Zeug das Du rauchst?
Du Pappnase könntest (wie die meisten hier) kapiert haben, daß ich, wenn
ich den allgemein üblichen, sämtliche Zuhörer für dumm verkaufenden
Sprachgebrauch der Bundespressekonferenz verwende, dies nichts anderes
als eine ironische Anspielung darstellen kann, die erheblich darunter
litte, wenn ich sie auch noch kennzeichnete.

T.M.
Torsten Mueller
2018-11-08 10:42:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by Torsten Mueller
Seit der russischen Aggression im Donbass
Wie heißt das Zeug das Du rauchst?
Du Pappnase könntest (wie die meisten hier) kapiert haben, daß es, wenn
ich den allgemein üblichen, sämtliche Zuhörer für dumm verkaufenden
Sprachgebrauch der Bundespressekonferenz verwende, nichts anderes als
eine ironische Anspielung darstellen kann, die erheblich darunter litte,
wenn ich sie auch noch kennzeichnete.

T.M.
Jörg Knebel
2018-11-08 13:18:14 UTC
Antworten
Permalink
Torsten Mueller <***@runbox.com> wrote:

Eine...
... Pappnase...
... ist in meinen Augen jemand, der eine Antwort doppelt sendet um zu
versuchen das sein Minderwertigkeitskomplex vertuscht werden kann.

Also noch einmal die Frage: Was rauchst Du das Dich so spastisch abheben
und gleichzeitig so hart auf den Kopf aufschlagen läßt?
Penn Erwin
2018-11-08 13:33:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Eine...
... Pappnase...
... ist in meinen Augen jemand, der eine Antwort doppelt sendet um zu
versuchen das sein Minderwertigkeitskomplex vertuscht werden kann.
Also noch einmal die Frage: Was rauchst Du das Dich so spastisch abheben
und gleichzeitig so hart auf den Kopf aufschlagen läßt?
..........du bist ein übler Schwätzer.
--
Erwin
Jörg Knebel
2018-11-08 20:00:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Penn Erwin
Post by Jörg Knebel
Eine...
... Pappnase...
... ist in meinen Augen jemand, der eine Antwort doppelt sendet um zu
versuchen das sein Minderwertigkeitskomplex vertuscht werden kann.
Also noch einmal die Frage: Was rauchst Du das Dich so spastisch abheben
und gleichzeitig so hart auf den Kopf aufschlagen läßt?
..........du bist ein übler Schwätzer.
Man kann halt nicht immer alles aufmalen damit Du das auch verstehst.
Torsten Mueller
2018-11-08 13:34:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Also noch einmal die Frage: Was rauchst Du das Dich so spastisch
abheben und gleichzeitig so hart auf den Kopf aufschlagen läßt?
Piß jemand anderem ans Bein, wie das so Deine Art ist. Ich hab schlicht
keine Lust darauf, mich mit Dir auseinanderzusetzen.

T.M.
Daniel Krebs
2018-11-09 16:28:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jörg Knebel
Eine...
... Pappnase...
... ist in meinen Augen jemand, der eine Antwort doppelt sendet um zu
versuchen das sein Minderwertigkeitskomplex vertuscht werden kann.
Also noch einmal die Frage: Was rauchst Du das Dich so spastisch abheben
und gleichzeitig so hart auf den Kopf aufschlagen läßt?
Mann, Alter!
Don't drink and post!

Daniel
--
"die abschaffung der komputer: wir fordern sie, machtvoll.
Komputer sind scheiße ... ich möchte gerne wieder vor den riesigen
Listen sitzen und menschlich sein. menschlich und uneffektiv!"
Ronald M. Schernikau
g.kuehne
2018-11-08 18:03:02 UTC
Antworten
Permalink
On Thu, 08 Nov 2018 11:42:51 +0100, Torsten Mueller
Post by Torsten Mueller
ich den allgemein üblichen, sämtliche Zuhörer für dumm verkaufenden
Sprachgebrauch der Bundespressekonferenz verwende, nichts anderes als
eine ironische Anspielung darstellen kann, die erheblich darunter litte,
wenn ich sie auch noch kennzeichnete.
Es dürfte sich ja schon herumgesprochen haben,das Ironie selten
erkannt wird.
(Leider)😬😠
--
ohne
Loading...