Discussion:
abhauen
(zu alt für eine Antwort)
Christina Kunze
2018-10-12 21:22:04 UTC
Permalink
Liebe Leute,

könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?

Wie hießen denn Republikflüchtlinge umgangssprachlich?
Die Verben dazu waren abhauen, rübermachen (nicht in Berlin, aber andere
haben es so gesagt), aber wie hießen die Leute?
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?


chr
Paul
2018-10-12 21:37:29 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
Wie hießen denn Republikflüchtlinge umgangssprachlich?
Die Verben dazu waren abhauen, rübermachen (nicht in Berlin, aber andere
haben es so gesagt), aber wie hießen die Leute?
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
chr
Antragsteller, Ausreiser, Ausreisekandidaten, ...

und das Verb war ausreisen.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Christina Kunze
2018-10-12 21:46:32 UTC
Permalink
Post by Paul
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
Wie hießen denn Republikflüchtlinge umgangssprachlich?
Die Verben dazu waren abhauen, rübermachen (nicht in Berlin, aber
andere haben es so gesagt), aber wie hießen die Leute?
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
chr
Antragsteller, Ausreiser, Ausreisekandidaten, ...
und das Verb war ausreisen.
Nein, ausgereist ist man mit Antrag.
Abgehauen ist man heimlich (bei vielen ist es beim Plan oder Versuch
geblieben). Das meine ich.

Ich übersetze einen Text aus dem Ungarischen, da prahlt einer, dass er
in der kommenden Nacht über die (rumänische) Grenze abhauen werde.
Er bezeichnet sich dabei als "disszidens". Dissidenten hießen sie ja nun
aber mal bei uns nicht.

chr
Manfred Haertel
2018-10-13 03:14:25 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Ich übersetze einen Text aus dem Ungarischen, da prahlt einer, dass er
in der kommenden Nacht über die (rumänische) Grenze abhauen werde.
Er bezeichnet sich dabei als "disszidens". Dissidenten hießen sie ja nun
aber mal bei uns nicht.
Dissidenten ist aber eigentlich was anderes, das sind Leute, mit denen
man einen Dissens ist, d.h. die anderer Meinung sind. Man könnte es auch
kurz mit "Oppositionelle" bezeichnen. In der alten Bundesrepublik war
der Begriff durchaus für prominente Systemkritiker in den
realsozialistischen Staaten gebräuchlich (z.B. Solschenizyn).
--
Manfred Härtel, DB3HM mailto:***@rz-online.de
http://rz-home.de/mhaertel
Christina Kunze
2018-10-13 04:49:21 UTC
Permalink
Post by Manfred Haertel
Post by Christina Kunze
Ich übersetze einen Text aus dem Ungarischen, da prahlt einer, dass er
in der kommenden Nacht über die (rumänische) Grenze abhauen werde.
Er bezeichnet sich dabei als "disszidens". Dissidenten hießen sie ja
nun aber mal bei uns nicht.
Dissidenten ist aber eigentlich was anderes, das sind Leute, mit denen
man einen Dissens ist, d.h. die anderer Meinung sind. Man könnte es auch
kurz mit "Oppositionelle" bezeichnen. In der alten Bundesrepublik war
der Begriff durchaus für prominente Systemkritiker in den
realsozialistischen Staaten gebräuchlich (z.B. Solschenizyn).
Ja, auf Deutsch ist das was anderes, deshalb kann ich es ja auch nicht
nehmen.
"Oppositionelle" wurde vielleicht wirklich benutzt (bin mir gerade nicht
ganz sicher), aber das waren ja genau die, die nicht abgehauen sind,
sondern hier etwas erreichen wollten.
Schwierig.
Mir ist noch nie aufgefallen, dass es da kein Substantiv gibt.

chr
Martin Ebert
2018-10-13 03:07:04 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
...
Post by Christina Kunze
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
Möglicherweise hat es mit der geringen Zahl der Getürmten (!)
im persönlichen Umfeld zu tun: Kurt ist rübergemacht. Und Klaus
ist getürmt. Peter ist abgehauen.

Ein im Volke verbreitetes Substantiv für diese Personen kommt
in meiner Erinnerung tatsächlich nicht vor.

Mt
Peter Veith
2018-10-13 05:55:00 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
Nö.
Kurt ist rübergemacht. Und Klaus ist getürmt. Peter ist abgehauen.
Eigentlich nur "rübergemacht" oder "abgehauen". "Türmen" ist mir nicht
untergekommen.

Beispiel:
https://www.amazon.de/Abgehauen-Manfred-Krug/dp/3430157234
Ein im Volke verbreitetes Substantiv für diese Personen kommt in
meiner Erinnerung tatsächlich nicht vor.
Jep.

Selbst das offizielle "Republikflucht" wurde nicht zum "Republikflüchtling".

Lag sicher mit an dem wenig alltäglichen des "abhauens".

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Bernd Ullrich
2018-10-13 10:50:56 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Christina Kunze
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
Nö.
Kurt ist rübergemacht. Und Klaus ist getürmt. Peter ist abgehauen.
Eigentlich nur "rübergemacht" oder "abgehauen". "Türmen" ist mir nicht
untergekommen.
https://www.amazon.de/Abgehauen-Manfred-Krug/dp/3430157234
Ein im Volke verbreitetes Substantiv für diese Personen kommt in
meiner Erinnerung tatsächlich nicht vor.
Jep.
---------------------------------------------------------------------------
Post by Peter Veith
Selbst das offizielle "Republikflucht" wurde nicht zum "Republikflüchtling".
Lag sicher mit an dem wenig alltäglichen des "abhauens".
Veith
In den 80ern war mal ein Kollege mit einen Neuangestellten in BRD
gefahren. Dieser neu eingestellte ist (wurde gesagt) dort aus dem PKW
ausgestiegen und hat seinen Koffer genommen und dann gesagt "Ich bleibe
hier".

Am nächsten Tag war der Kollege wieder in der Firma und lief nervös in
der Abteilung herum und befürchtete sein KarriereEnde. Der lief rum wie
FalschGeld...

:-D

Meine kurze aber treffende Bemerkung dazu war:
"Eine "Heilige Kuh" hat sich _abgängig_ gemeldet"

"Heilige Kuh" war die örtliche Bezeichnung von NSW-Reisekadern.

BU
Martin Ebert
2018-10-13 19:41:29 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Kurt ist rübergemacht. Und Klaus ist getürmt. Peter ist abgehauen.
Eigentlich nur "rübergemacht" oder "abgehauen". "Türmen" ist mir
nicht untergekommen.
Ein Grenzer, der vorn am Zaun Fahnenflucht Richtung BRD beging,
der türmte.

Auch das war eher selten.

Mt
Achim Ebeling
2018-10-14 09:57:18 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Ein Grenzer, der vorn am Zaun Fahnenflucht Richtung BRD beging,
der türmte.
Auch das war eher selten.
Die Massenflucht setzte ja auch erst viel viel später ein.


Bis denne
Achim
Wolf gang P u f f e
2018-10-13 08:53:59 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Christina Kunze
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
....
Post by Christina Kunze
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
Möglicherweise hat es mit der geringen Zahl der Getürmten (!)
im persönlichen Umfeld zu tun: Kurt ist rübergemacht. Und Klaus
ist getürmt. Peter ist abgehauen.
Ein im Volke verbreitetes Substantiv für diese Personen kommt
in meiner Erinnerung tatsächlich nicht vor.
Ein verallgemeinerndes Substativ, was gelegentlich im Sprachgebrauch
vorkam, war vielleicht *Übersiedler*.
Es bezeichnete aber eher die, die auf offiziellem Wege rübergemacht
sind.

W.
Uwe Schickedanz
2018-10-13 09:31:05 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Christina Kunze
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
...
Post by Christina Kunze
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
Möglicherweise hat es mit der geringen Zahl der Getürmten (!)
im persönlichen Umfeld zu tun: Kurt ist rübergemacht. Und Klaus
ist getürmt. Peter ist abgehauen.
Ein im Volke verbreitetes Substantiv für diese Personen kommt
in meiner Erinnerung tatsächlich nicht vor.
So sehe ich das auch.

Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Achim Ebeling
2018-10-13 10:59:30 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Kurt ist rübergemacht. Und Klaus
ist getürmt. Peter ist abgehauen.
Stimmt nicht.
Kurt war schon immer im Westen, Klaus war bei der VP und ist nicht getürmt.
Und Peter ist auch nicht abgehauen.
Die Drei leben immer noch da wo sie schon immer gelebt haben.

Das weiß ich 100zentig!


Bis denne
Achim
klaus r.
2018-10-13 05:19:49 UTC
Permalink
Am Fri, 12 Oct 2018 23:22:04 +0200
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
Wie hießen denn Republikflüchtlinge umgangssprachlich?
Die Verben dazu waren abhauen, rübermachen (nicht in Berlin, aber
andere haben es so gesagt), aber wie hießen die Leute?
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
chr
1962: Durch eine Mitschülerin erfuhr ich damals, dass beim Fahnenappell
(EOS) gesagt wurde, ich sei republikflüchtig geworden. Umgangssprachlich
war ich abgehauen.

HTH, Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Gunter Kühne
2018-10-13 16:45:21 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
Wie hießen denn Republikflüchtlinge umgangssprachlich?
Die Verben dazu waren abhauen, rübermachen (nicht in Berlin, aber andere
haben es so gesagt), aber wie hießen die Leute?
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
chr
Im Allgemeinen, die Rübergemachten.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
(http://de.allreadable.com/d803Jttx)
Achim Ebeling
2018-10-14 10:14:18 UTC
Permalink
Post by Gunter Kühne
Post by Christina Kunze
Liebe Leute,
könnt Ihr mir mal wieder sprachlich auf die Sprünge helfen?
Wie hießen denn Republikflüchtlinge umgangssprachlich?
Die Verben dazu waren abhauen, rübermachen (nicht in Berlin, aber
andere haben es so gesagt), aber wie hießen die Leute?
Haben wir "Flüchtlinge" gesagt?
chr
Im Allgemeinen, die Rübergemachten.
Ich kann mich an keine spezielle Bezeichnung für "Republikflüchtlinge"
im normalen Sprachgebrauch erinnern.
Das offizielle mal außen vor.

Die Familie und noch zwei weitere Personen die ich kenne sind noch vor
61 nieber gemacht und die 4 Leute die ich kenne die nach 61 "ausgereist"
sind sind abgehaun.

Anderes ist mir nicht bekannt.

BTW war nicht "Passvergehen" die offizielle Bezeichnung für diese
"Straftat"?


Bis denne
Achim

Loading...