Discussion:
Fix und Fax Comiczeichner Jürgen Kieser gestorben
(zu alt für eine Antwort)
Wolf gang P u f f e
2019-05-27 07:36:22 UTC
Permalink
"Fix und Fax: DDR-Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot.
Jürgen Kieser starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren.

Von 1958 bis 1991 waren die Abenteuer der Mäuseknaben monatlich in der
Comiczeitschrift «Atze» erschienen. Fix und Fax waren damit die
langlebigsten DDR-Comicfiguren."

https://www.thueringen24.de/thueringen/article219307375/DDR-Kult-Er-hinterlaesst-Familie-und-Maeuse-Juergen-Kieser-Schoepfer-von-Fix-und-Fax-gestorben.html

W.
Achim Ebeling
2019-05-28 01:15:11 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
"Fix und Fax: DDR-Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot.
Jürgen Kieser starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren.
Von 1958 bis 1991 waren die Abenteuer der Mäuseknaben monatlich in der
Comiczeitschrift «Atze» erschienen. Fix und Fax waren damit die
langlebigsten DDR-Comicfiguren."
https://www.thueringen24.de/thueringen/article219307375/DDR-Kult-Er-hinterlaesst-Familie-und-Maeuse-Juergen-Kieser-Schoepfer-von-Fix-und-Fax-gestorben.html
Atze und Frösi, das waren meine Zeitungen. Wessen nicht?

Wobei, wenn ich ehrlich bin, Rolli und Flitzi sind mir eher in Erinnerung.
Sehe gerade das sie in die "ABC Zeitung" gehören.
Ich bringe da wohl schon vieles durcheinander :-(

Danach kamen Technikus und Armeerundschau.

Das Mosaik hatte ich zum Schluss auch abonniert.

Wir werden alt, oder wir sind es schon.



Bis denne
Achim
halv
2019-06-05 06:22:37 UTC
Permalink
Am Tue, 28 May 2019 08:15:11 +0700
Post by Wolf gang P u f f e
"Fix und Fax: DDR-Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot.
Jürgen Kieser starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren.
Von 1958 bis 1991 waren die Abenteuer der Mäuseknaben monatlich in
der Comiczeitschrift «Atze» erschienen. Fix und Fax waren damit die
langlebigsten DDR-Comicfiguren."
... und mit dem Ende der Serie 1991 auch entsprechend authentisch. Die
Abrafaxe z.B. mussten durch eine Resozialisierung, wurden digitalisiert
und dem West-Mainstream angepasst. Meine vollständige Sammlung aller
Mosaik-Hefte von 1976 bis 1990 ist somit kein in sich abgeschlossenes
Kulturgut und ein Weitersammeln kommt nicht in Frage, da die
Authentizität futsch ist.

Die Digedags hingegen sind in den Ausgaben aus den 50ern und 60ern kaum
noch zu bekommen bzw. werden sehr teuer gehandelt. Ich glaube die Nr. 1
hat bei Ebay mal fast 10k Euro gekostet.
Das Problem ist, dass die Erben sich eher für Ninjago, Pokemon und
Star Wars interessieren. Vermutlich wird mein Schatz nach meinem
Abscheiden im Altpapier landen.

Bei Fix und Fax war der erste Reprint auf 3k Stück begrenzt, was einem
Sammler gefällt, doch jetzt schmeißen Sie die Sammelbände wieder für 10
Euro raus. Die quersubventionierten Helden unserer Jugend müssen nun
doch noch Geld nach kapitalistischen Maßstab verdienen.

Was einst 65 Pfennig gekostet hat, liegt nun bei über 10 Euro.
https://www.digedags-shop.de

Wer hätte das gedacht.
--
v.v.v.v.v.
d***@gmail.com
2019-06-05 16:03:48 UTC
Permalink
Post by halv
Am Tue, 28 May 2019 08:15:11 +0700
Post by Wolf gang P u f f e
"Fix und Fax: DDR-Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot.
Jürgen Kieser starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren.
Von 1958 bis 1991 waren die Abenteuer der Mäuseknaben monatlich in
der Comiczeitschrift «Atze» erschienen. Fix und Fax waren damit die
langlebigsten DDR-Comicfiguren."
... und mit dem Ende der Serie 1991 auch entsprechend authentisch. Die
Abrafaxe z.B. mussten durch eine Resozialisierung, wurden digitalisiert
und dem West-Mainstream angepasst. Meine vollständige Sammlung aller
Mosaik-Hefte von 1976 bis 1990 ist somit kein in sich abgeschlossenes
Kulturgut und ein Weitersammeln kommt nicht in Frage, da die
Authentizität futsch ist.
Die Digedags hingegen sind in den Ausgaben aus den 50ern und 60ern kaum
noch zu bekommen bzw. werden sehr teuer gehandelt. Ich glaube die Nr. 1
hat bei Ebay mal fast 10k Euro gekostet.
Das Problem ist, dass die Erben sich eher für Ninjago, Pokemon und
Star Wars interessieren. Vermutlich wird mein Schatz nach meinem
Abscheiden im Altpapier landen.
Bei Fix und Fax war der erste Reprint auf 3k Stück begrenzt, was einem
Sammler gefällt, doch jetzt schmeißen Sie die Sammelbände wieder für 10
Euro raus. Die quersubventionierten Helden unserer Jugend müssen nun
doch noch Geld nach kapitalistischen Maßstab verdienen.
Was einst 65 Pfennig gekostet hat, liegt nun bei über 10 Euro.
https://www.digedags-shop.de
Wer hätte das gedacht.
--
v.v.v.v.v.
Kostete das nicht nur 60 Pfennig?

Ausser die Hefte 1 - 7 die ja vierteljährlich erschienen (teilweise noch ohne Digedags) die mMn 95 Pfennig
kosteten?

Man vergisst wirklich langsam alles.
Ich hatte übrigens fast alle. Mir fehlten nur ca. 10 Hefte.

Ich verkaufte alles fürn Spottpreis als Bier, Weiber, Gitarren und Motorräder wichtig wurden.

Hach ja. Lang ists her. Ich geh jetzt mal meine Enkelinnen besuchen

BGE
Chr. Maercker
2019-06-06 11:48:46 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Kostete das nicht nur 60 Pfennig?
Ausser die Hefte 1 - 7 die ja vierteljährlich erschienen (teilweise noch ohne Digedags) die mMn 95 Pfennig
kosteten?
Man vergisst wirklich langsam alles.
Du erinnerst Dich recht gut: lt. PDF-Sammlung war Heft 8 das letzte für
-,95, danach 60 Pf.
Post by d***@gmail.com
Ich hatte übrigens fast alle. Mir fehlten nur ca. 10 Hefte.
Komplett hatte ich nur die Ritter Runkel und die Amerika-Serie. Von der
ersteren habe ich die Hefte 90..113 beim Verlag nachbestellt. Die kamen
tatsächlich - und zwar mit deutlich besserem Papier als die
DDR-Ausgaben. Nehme an, das waren Export- Rückläufer.
Post by d***@gmail.com
Ich verkaufte alles fürn Spottpreis als Bier, Weiber, Gitarren und Motorräder wichtig wurden.
Hab meine dem Sohn eines guten Freundes überlassen. So blieben sie quasi
in der Familie. Irknwann nach 2000 habe ich sämtliche Hegen-Hefte als
PDF aufgetrieben. Genügt mir.
--
CU Chr. Maercker.
Jörg Knebel
2019-06-06 13:13:05 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Irknwann nach 2000 habe ich sämtliche Hegen-Hefte als
PDF aufgetrieben.
Darf man fragen wo Du die her hast?

Ich habe nämmlich die komplette Hegen/Digedag Samlung in Boxen hier
rumstehen...
halv
2019-06-06 13:28:48 UTC
Permalink
Am Thu, 6 Jun 2019 13:48:46 +0200
Post by Chr. Maercker
Hab meine dem Sohn eines guten Freundes überlassen. So blieben sie
quasi in der Familie. Irknwann nach 2000 habe ich sämtliche
Hegen-Hefte als PDF aufgetrieben. Genügt mir.
Danke für den Tipp, habe mich gleich mal auf die Suche gemacht und
wurde fündig:
Vollständige Mosaiksammlung von Nr.1-Nr.223 als PDF
http://www.deutsche-elite.net/Download
--
v.v.v.v.v.
Matthias Opatz
2019-06-06 23:32:07 UTC
Permalink
Post by halv
Post by Chr. Maercker
Hab meine dem Sohn eines guten Freundes überlassen. So blieben sie
quasi in der Familie. Irknwann nach 2000 habe ich sämtliche
Hegen-Hefte als PDF aufgetrieben. Genügt mir.
Ich hab alles in den Sammelbänden. Genügt mir.

Ich hab lieber Papier in der Hand, das gilt für Comics noch
mehr als für Fließtext-Bücher.
Post by halv
Danke für den Tipp, habe mich gleich mal auf die Suche gemacht und
Vollständige Mosaiksammlung von Nr.1-Nr.223 als PDF
http://www.deutsche-elite.net/Download
Naja, "richtige" PDF-Dateien sind das nicht, sondern ins PDF-Format
eingebettet Grafikdateien. Man kann damit nicht nach Textstellen
oder Stichworten suchen. *Das* wäre was.

Matthias
Chr. Maercker
2019-06-07 05:44:49 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Ich hab lieber Papier in der Hand, das gilt für Comics noch
mehr als für Fließtext-Bücher.
Das wiederum wird in Summa schnell zum Platzproblem.
Post by Matthias Opatz
Post by halv
Danke für den Tipp, habe mich gleich mal auf die Suche gemacht und
Vollständige Mosaiksammlung von Nr.1-Nr.223 als PDF
http://www.deutsche-elite.net/Download
Frage mich ernsthaft, wie es die Digedags auf eine derart braune Website
geschafft haben. Und woher der Typ das Copyright hat. Bzw. eher *nicht*
hat, die Seite hat kein Impressum und dürfte nicht in Deutschland
gehostet sein.
Post by Matthias Opatz
Naja, "richtige" PDF-Dateien sind das nicht, sondern ins PDF-Format
eingebettet Grafikdateien. Man kann damit nicht nach Textstellen
oder Stichworten suchen. *Das* wäre was.
Allemal besser als die gesammelten jpgs bei mosafilm.de. Anfangs kannte
ich nur die und hatte mir extra eine Batch geschrieben, um die einzelnen
Hefte bildchenweise runterzuladen. Mosafilm bietet nur die ersten 30
Hefte online an, aber gerade die waren interessant, von denen kannte ich
nur einzelne. Und mir ist klar geworden, ein Schulkamerad von mir hatte
tatsächlich die Hefte 1 und 3.
--
CU Chr. Maercker.
gunter Kühne
2019-06-07 16:19:29 UTC
Permalink
Post by Chr. Maercker
Post by Matthias Opatz
Ich hab lieber Papier in der Hand, das gilt für Comics noch
mehr als für Fließtext-Bücher.
Das wiederum wird in Summa schnell zum Platzproblem.
Post by Matthias Opatz
Post by halv
Danke für den Tipp, habe mich gleich mal auf die Suche gemacht und
Vollständige Mosaiksammlung von Nr.1-Nr.223 als PDF
http://www.deutsche-elite.net/Download
Frage mich ernsthaft, wie es die Digedags auf eine derart braune Website
geschafft haben. Und woher der Typ das Copyright hat. Bzw. eher *nicht*
hat, die Seite hat kein Impressum und dürfte nicht in Deutschland
gehostet sein.
Post by Matthias Opatz
Naja, "richtige" PDF-Dateien sind das nicht, sondern ins PDF-Format
eingebettet Grafikdateien. Man kann damit nicht nach Textstellen
oder Stichworten suchen. *Das* wäre was.
Allemal besser als die gesammelten jpgs bei mosafilm.de. Anfangs kannte
ich nur die und hatte mir extra eine Batch geschrieben, um die einzelnen
Hefte bildchenweise runterzuladen. Mosafilm bietet nur die ersten 30
Hefte online an, aber gerade die waren interessant, von denen kannte ich
nur einzelne. Und mir ist klar geworden, ein Schulkamerad von mir hatte
tatsächlich die Hefte 1 und 3.
Mal beim Kademlia status versuchen.
Suche Mosaik hannes Hegen.
Es müsste da so eine 1,4 GB große Datei rumlungern.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
gunter Kühne
2019-06-08 09:48:54 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Post by Chr. Maercker
Post by Matthias Opatz
Ich hab lieber Papier in der Hand, das gilt für Comics noch
mehr als für Fließtext-Bücher.
Das wiederum wird in Summa schnell zum Platzproblem.
Post by Matthias Opatz
Post by halv
Danke für den Tipp, habe mich gleich mal auf die Suche gemacht und
Vollständige Mosaiksammlung von Nr.1-Nr.223 als PDF
http://www.deutsche-elite.net/Download
Frage mich ernsthaft, wie es die Digedags auf eine derart braune Website
geschafft haben. Und woher der Typ das Copyright hat. Bzw. eher *nicht*
hat, die Seite hat kein Impressum und dürfte nicht in Deutschland
gehostet sein.
Post by Matthias Opatz
Naja, "richtige" PDF-Dateien sind das nicht, sondern ins PDF-Format
eingebettet Grafikdateien. Man kann damit nicht nach Textstellen
oder Stichworten suchen. *Das* wäre was.
Allemal besser als die gesammelten jpgs bei mosafilm.de. Anfangs kannte
ich nur die und hatte mir extra eine Batch geschrieben, um die einzelnen
Hefte bildchenweise runterzuladen. Mosafilm bietet nur die ersten 30
Hefte online an, aber gerade die waren interessant, von denen kannte ich
nur einzelne. Und mir ist klar geworden, ein Schulkamerad von mir hatte
tatsächlich die Hefte 1 und 3.
Mal beim Kademlia status versuchen.
Suche Mosaik hannes Hegen.
Es müsste da so eine 1,4 GB große Datei rumlungern.
Ich sehe gerade, den Blauen den Roten und Gelben Band von Fix und Fax
sind auch da.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Jörg Knebel
2019-06-08 11:04:57 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Ich sehe gerade, den Blauen den Roten und Gelben Band von Fix und Fax
sind auch da.
Wo denn genau??? :-(
gunter Kühne
2019-06-08 18:19:05 UTC
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by gunter Kühne
Ich sehe gerade, den Blauen den Roten und Gelben Band von Fix und Fax
sind auch da.
Wo denn genau??? :-(
Bei dem P2P Programm deiner wahl was das amule und edonky protokoll
unterstützt.

Hier mal der link zum Roten Buch:
ed2k://|file|Fix%20und%20Fax%20-%20Roter%20Band%201963%20-%20Jürgen%20Kieser%20-%20DDR-Comic-eBook.pdf|19048149|5E838EEB6C0AE655F265993DC02CBC52|/

Findet man auch Krupkat, Tuschel, Martynow,Weitbrecht und!!Gerd Prokop.
:)
Jörg Knebel
2019-06-08 23:35:52 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
ed2k://|file|Fix%20und%20Fax%20-%20Roter%20Band%201963%20-%20Jürgen%20Ki
eser%20-%20DDR-Comic-eBook.pdf|19048149|5E838EEB6C0AE655F265993DC02CBC52
|/
Nice one. :-(
Gib mal bitte die server details mir ballert man entweder einen timeout
oder server closed connection entgegen
Post by gunter Kühne
Findet man auch Krupkat, Tuschel, Martynow,Weitbrecht und!!Gerd Prokop.
Würd ich ja alles gerne mal durchforsten...
gunter Kühne
2019-06-09 04:51:43 UTC
Permalink
Post by Jörg Knebel
Post by gunter Kühne
ed2k://|file|Fix%20und%20Fax%20-%20Roter%20Band%201963%20-%20Jürgen%20Ki
eser%20-%20DDR-Comic-eBook.pdf|19048149|5E838EEB6C0AE655F265993DC02CBC52
|/
Nice one. :-(
Gib mal bitte die server details mir ballert man entweder einen timeout
oder server closed connection entgegen
Post by gunter Kühne
Findet man auch Krupkat, Tuschel, Martynow,Weitbrecht und!!Gerd Prokop.
Würd ich ja alles gerne mal durchforsten...
https://www.dreadzone.net/index_mainpage.php
da mal schauen.
Aber nie mit einen empfindlichen Rechner:) ;-)
Du brauchst nen Klient mit Kademillaprotokoll.
Da geht vieles automatisch.Ansonsten mal Privat anklopfen.
jaja oben geht nicht mehr selbst die russen wollen jezt eine Händy Nr.
Habe ich nicht :(
Aber hier müsste es klappen:
bastler100ya at aim.com

MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
gunter Kühne
2019-06-09 06:17:42 UTC
Permalink
Post by gunter Kühne
Post by Jörg Knebel
Post by gunter Kühne
ed2k://|file|Fix%20und%20Fax%20-%20Roter%20Band%201963%20-%20Jürgen%20Ki
eser%20-%20DDR-Comic-eBook.pdf|19048149|5E838EEB6C0AE655F265993DC02CBC52
|/
Nice one. :-(
Gib mal bitte die server details mir ballert man entweder einen timeout
oder server closed connection entgegen
Post by gunter Kühne
Findet man auch Krupkat, Tuschel, Martynow,Weitbrecht und!!Gerd Prokop.
Würd ich ja alles gerne mal durchforsten...
https://www.dreadzone.net/index_mainpage.php
da mal schauen.
Aber nie mit einen empfindlichen Rechner:) ;-)
Du brauchst nen Klient mit Kademillaprotokoll.
Da geht vieles automatisch.Ansonsten mal Privat anklopfen.
jaja oben geht nicht mehr selbst die russen wollen jezt eine Händy Nr.
Habe ich nicht :(
bastler100ya at aim.com
sorry tippfehler at yahoo.de
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
René Marquardt
2019-06-05 22:31:05 UTC
Permalink
Post by halv
Am Tue, 28 May 2019 08:15:11 +0700
Post by Wolf gang P u f f e
"Fix und Fax: DDR-Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot.
Jürgen Kieser starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren.
Von 1958 bis 1991 waren die Abenteuer der Mäuseknaben monatlich in
der Comiczeitschrift «Atze» erschienen. Fix und Fax waren damit die
langlebigsten DDR-Comicfiguren."
... und mit dem Ende der Serie 1991 auch entsprechend authentisch. Die
Abrafaxe z.B. mussten durch eine Resozialisierung, wurden digitalisiert
und dem West-Mainstream angepasst. Meine vollständige Sammlung aller
Mosaik-Hefte von 1976 bis 1990 ist somit kein in sich abgeschlossenes
Kulturgut und ein Weitersammeln kommt nicht in Frage, da die
Authentizität futsch ist.
Die Digedags hingegen sind in den Ausgaben aus den 50ern und 60ern kaum
noch zu bekommen bzw. werden sehr teuer gehandelt. Ich glaube die Nr. 1
hat bei Ebay mal fast 10k Euro gekostet.
Das Problem ist, dass die Erben sich eher für Ninjago, Pokemon und
Star Wars interessieren.
Muss gar nicht mal nur Pokemon und Star Wars sein. Die Sandman-Serie
von Neil Gaiman ist zum Beispiel ganz ausgezeichnet, wer sich fuer
"graphic novels" interessiert. Hat nix mit Fix und Foxi oder Fix und Fax zu tun,
ist auch nicht so altbacken wie das Mosaik.
halv
2019-06-06 07:04:22 UTC
Permalink
Am Wed, 5 Jun 2019 15:31:05 -0700 (PDT)
Post by René Marquardt
Muss gar nicht mal nur Pokemon und Star Wars sein. Die Sandman-Serie
von Neil Gaiman ist zum Beispiel ganz ausgezeichnet, wer sich fuer
"graphic novels" interessiert. Hat nix mit Fix und Foxi oder Fix und
Fax zu tun, ist auch nicht so altbacken wie das Mosaik.
Fix und Foxi war doch die billige West-Raubkopie!?
--
v.v.v.v.v.
René Marquardt
2019-06-06 11:31:15 UTC
Permalink
Post by halv
Am Wed, 5 Jun 2019 15:31:05 -0700 (PDT)
Post by René Marquardt
Muss gar nicht mal nur Pokemon und Star Wars sein. Die Sandman-Serie
von Neil Gaiman ist zum Beispiel ganz ausgezeichnet, wer sich fuer
"graphic novels" interessiert. Hat nix mit Fix und Foxi oder Fix und
Fax zu tun, ist auch nicht so altbacken wie das Mosaik.
Fix und Foxi war doch die billige West-Raubkopie!?
https://de.wikipedia.org/wiki/Fix_und_Fax

https://de.wikipedia.org/wiki/Fix_und_Foxi
gunter Kühne
2019-06-08 09:49:29 UTC
Permalink
Post by halv
Am Wed, 5 Jun 2019 15:31:05 -0700 (PDT)
Post by René Marquardt
Muss gar nicht mal nur Pokemon und Star Wars sein. Die Sandman-Serie
von Neil Gaiman ist zum Beispiel ganz ausgezeichnet, wer sich fuer
"graphic novels" interessiert. Hat nix mit Fix und Foxi oder Fix und
Fax zu tun, ist auch nicht so altbacken wie das Mosaik.
Fix und Foxi war doch die billige West-Raubkopie!?
Völlig anders.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Torsten Mueller
2019-05-28 04:50:54 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
"Fix und Fax: DDR-Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot.
Jürgen Kieser starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren.
Mann, Schnatterinchen ist tot.

Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.

T.M.
Martin Ebert
2019-05-28 19:56:43 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.

Mt
Florian Ritter
2019-05-29 08:00:16 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Anne EOS Luckenwalde, is bekannt, und mit Rudolf "Rudi" Dutschke sollse
in die Sseit een die sossialis'sche Moral ssutiefst widersprechendet
Vahältnis jehabt ha'm - det uns'e Jenossen da nich injeschritten
sind, et is een nich wieder jutssumachender Vastoß jejen de
revolussionäre Wachsamkeit.

FR
gunter Kühne
2019-05-29 18:51:50 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Mt
Aber nur für Kultur.!!
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Fa.lk.Sc.H.a.de
2019-05-29 21:03:45 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Martin Ebert
2019-05-30 03:07:54 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?

Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und
Schnattchen so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große
Sowjetunion ... und kam nie wieder.

Das war wohl mein erstes kindliches Trauma: So gnadenlos
kann Sozialismus doch nicht sein?

P.S: Meister Nadelöhr habe ich schon noch erlebt, aber als
Kleinkind. Daher fiel mir dessen unerklärtes Verschwinden
gar nicht auf. Ansich aber gleiche Baustelle.

Mt
Torsten Mueller
2019-05-30 07:01:06 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und Schnattchen
so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große Sowjetunion ... und kam
nie wieder.
Du meinst den Mischka-Bär? Der war KGB, das ist ja wohl klar.
Wahrscheinlich hatte sogar Putin persönlich seine Hand darunter!

T.M.
Guido Grohmann
2019-05-30 07:26:54 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Sicher, daß der nicht nur auf einem Drogentrip war? ;)

Guido
Wolf gang P u f f e
2019-05-30 07:40:37 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Interessant, jeder hat so eine Sicht auf die vergangenen Dinge. ;-)
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und Schnattchen
so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große Sowjetunion ... und kam
nie wieder.
Du meinst den Mischka-Bär? Der war KGB, das ist ja wohl klar.
Da sind wir uns einig!!!
Post by Torsten Mueller
Wahrscheinlich hatte sogar Putin persönlich seine Hand darunter!
T.M.
Fa.lk.Sc.H.a.de
2019-05-30 08:20:27 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und Schnattchen
so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große Sowjetunion ... und kam
nie wieder.
Du meinst den Mischka-Bär? Der war KGB, das ist ja wohl klar.
Wahrscheinlich hatte sogar Putin persönlich seine Hand darunter!
Nee, nee, erst gab es Bummi, der verschwand und wurde durch Mischka ersetzt.
Gaaanz früher gab es sogar noch Meister Briefmarke, hab da mal eine DVD
gesehen, gruslig.
Torsten Mueller
2019-05-30 08:51:14 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und
Schnattchen so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große Sowjetunion
... und kam nie wieder.
Du meinst den Mischka-Bär? Der war KGB, das ist ja wohl klar.
Wahrscheinlich hatte sogar Putin persönlich seine Hand darunter!
Nee, nee, erst gab es Bummi, der verschwand und wurde durch Mischka ersetzt.
Mir dämmert irgendwas. Also zwei Erklärungen sind möglich: entweder die
haben den auf Parteischule geschickt, wo er dann in Unkenntnis aller
Beteiligten irgendwas Dummes gesagt hat, einen Honecker-Witz o.ä., und
folgerichtig war er dann weg vom Fenster, oder er wollte einfach vor der
Kamera nicht mehr so wie bisher, ich sach's mal wie's is: er hat
Westgeld als Gage verlangt, und zwar 1:1, das ging dann natürlich auch
nicht mehr. Da mußte ein zuverlässiger, gefestigter Charakter her. Ein
durch und durch verkommenes Element.

T.M.
gunter Kühne
2019-05-30 18:54:59 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und Schnattchen
so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große Sowjetunion ... und kam
nie wieder.
Du meinst den Mischka-Bär? Der war KGB, das ist ja wohl klar.
Wahrscheinlich hatte sogar Putin persönlich seine Hand darunter!
Nee, nee, erst gab es Bummi, der verschwand und wurde durch Mischka ersetzt.
Gaaanz früher gab es sogar noch Meister Briefmarke, hab da mal eine DVD
gesehen, gruslig.
Naja im Notfall wurden die ja denn von Schneemann Eimerhut vertreten.
Der konnte bloß nicht so lange, der bekam immer die Erwärmung.
( War sozusagenb seiner Zeit voraus :) ;) )
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Achim Ebeling
2019-05-31 01:19:38 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Gaaanz früher gab es sogar noch Meister Briefmarke, hab da mal eine DVD
gesehen, gruslig.
Den kenn' ich noch persönlich, Jungspund!


Bis denne
Achim
Florian Ritter
2019-05-30 18:25:17 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Warum, o Bube, fällt es Dir nur so schwer, Deine vulgärmarxistischen
Eierschalen abzustreifen? Es handelt sich klarerweise um das
Land Ardistan, allwo man sich ausschließlich in Hexametern
verständigt - der Übertritt in jene Sphäre führt über eine
Metaebene, die solchen wie Dir allerdings verschlossen ist.
Kann doch nicht so schwer sein - FR
Torsten Mueller
2019-05-31 05:06:49 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland. Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Warum, o Bube, fällt es Dir nur so schwer, Deine vulgärmarxistischen
Eierschalen abzustreifen? Es handelt sich klarerweise um das Land
Ardistan, allwo man sich ausschließlich in Hexametern verständigt -
Drehrumbum und Nickenick haben nie in Hexametern gesprochen. Dies war
übrigens Folge mangelnder Bildung, die ihnen das ungenannte System dort
angedeien ließ. Eigentlich durch und durch hoffnungslose Gestalten.
(Heute sind beide ja schwer metadonabhängig ... schlimme Sache.)
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen? Irgendwo
da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt haben für
den Pitti.

T.M.
Florian Ritter
2019-05-31 13:26:09 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen?
Daß man heute etwas netter formuliert als zu DDR-Zeiten, daran
werd't Ihr Euch nun einmal gewöhnen müssen.
Post by Torsten Mueller
Irgendwo> da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt
haben für den Pitti.
Mit Sicherheit - FR
Fa.lk.Sc.H.a.de
2019-05-31 14:44:33 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen?
Daß man heute etwas netter formuliert als zu DDR-Zeiten, daran
werd't Ihr Euch nun einmal gewöhnen müssen.
Post by Torsten Mueller
Irgendwo> da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt
haben für den Pitti.
Mit Sicherheit - FR
da gab es doch einen Grenzüberschreitenden Tagebau, da wird der kleine
Kerl im dunkeln rüber sein, den hat man da nicht sehen können.
Florian Ritter
2019-06-01 08:55:38 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen?
Daß man heute etwas netter formuliert als zu DDR-Zeiten, daran
werd't Ihr Euch nun einmal gewöhnen müssen.
Post by Torsten Mueller
Irgendwo> da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt
haben für den Pitti.
Mit Sicherheit...
da gab es doch einen Grenzüberschreitenden Tagebau, da wird der kleine
Kerl im dunkeln rüber sein, den hat man da nicht sehen können.
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
Übrigens hatte es nach dem 13.08.1961 ziemlich lange gedauert,
bis von der DDR die Berliner Kanalisation fluchtsicher
gemacht wurde. An der Schule - so berichtete ein älterer
Absolvent beim Segeln auf der Ostsee -, die auch ich später
besuchte, sind nach dem 13. August halbe Klassen auf diesem
Wege entschwunden. Der Berichter hatte nach dem Einstieg
der Flüchtlinge die Gullydeckel wieder eingesetzt, einer
vorzeitigen Entdeckung durch die Grenzer gegenzuwirken - FR
Uwe Schickedanz
2019-06-01 09:26:25 UTC
Permalink
On Sat, 1 Jun 2019 01:55:38 -0700 (PDT), Florian Ritter
Post by Florian Ritter
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen?
Daß man heute etwas netter formuliert als zu DDR-Zeiten, daran
werd't Ihr Euch nun einmal gewöhnen müssen.
Post by Torsten Mueller
Irgendwo> da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt
haben für den Pitti.
Mit Sicherheit...
da gab es doch einen Grenzüberschreitenden Tagebau, da wird der kleine
Kerl im dunkeln rüber sein, den hat man da nicht sehen können.
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
Du hast wohl zuviel Schimanski geguckt? Es gibt und gab keine
grenzunterquerenden Grubenbaue im Harz.

Tagebau Helmstedt, bzw. VEB BKW Gustav Sobottka.
52.193010°N, 11.022573°E


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Fa.lk.Sc.H.a.de
2019-06-01 18:48:45 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen?
Daß man heute etwas netter formuliert als zu DDR-Zeiten, daran
werd't Ihr Euch nun einmal gewöhnen müssen.
Post by Torsten Mueller
Irgendwo> da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt
haben für den Pitti.
Mit Sicherheit...
da gab es doch einen Grenzüberschreitenden Tagebau, da wird der kleine
Kerl im dunkeln rüber sein, den hat man da nicht sehen können.
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Wulfersdorf
Letztens darüber was im TV darüber gesehen, mal nach Tagebau Harbke googeln
Fa.lk.Sc.H.a.de
2019-06-01 18:49:23 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Post by Florian Ritter
der Übertritt in jene Sphäre führt über eine Metaebene, die solchen
wie Dir allerdings verschlossen ist.
Warum mußt Du Gschwollschädl immer so gschwolln daherquatschen?
Daß man heute etwas netter formuliert als zu DDR-Zeiten, daran
werd't Ihr Euch nun einmal gewöhnen müssen.
Post by Torsten Mueller
Irgendwo> da bei Helmstedt werden sie schon ein Türchen im Zaun gehabt
haben für den Pitti.
Mit Sicherheit...
da gab es doch einen Grenzüberschreitenden Tagebau, da wird der kleine
Kerl im dunkeln rüber sein, den hat man da nicht sehen können.
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Wulfersdorf
Letztens darüber was im TV darüber gesehen, mal nach Tagebau Harbke googeln
https://www.mdr.de/entdecke/der-osten-operation-grenzkohle100.html
Peter Veith
2019-06-02 08:13:59 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Wulfersdorf
Letztens darüber was im TV darüber gesehen, mal nach Tagebau Harbke googeln
https://www.mdr.de/entdecke/der-osten-operation-grenzkohle100.html
Gab es nicht beim Kalibergbau im Harz "Schrägbohrungen" von
westdeutscher Seite auf DDR-Gebiet?

Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Uwe Schickedanz
2019-06-02 08:37:31 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Wulfersdorf
Letztens darüber was im TV darüber gesehen, mal nach Tagebau Harbke googeln
https://www.mdr.de/entdecke/der-osten-operation-grenzkohle100.html
Gab es nicht beim Kalibergbau im Harz "Schrägbohrungen" von
westdeutscher Seite auf DDR-Gebiet?
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
_Im Harz_ gibt es kein Kali.


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolf gang P u f f e
2019-06-02 08:51:38 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Wulfersdorf
Letztens darüber was im TV darüber gesehen, mal nach Tagebau Harbke googeln
https://www.mdr.de/entdecke/der-osten-operation-grenzkohle100.html
Gab es nicht beim Kalibergbau im Harz "Schrägbohrungen" von
westdeutscher Seite auf DDR-Gebiet?
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
1989: http://www.voelkershausen.de/History-G/Gebirgsschlag.htm
Wolf gang P u f f e
2019-06-02 08:53:08 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Florian Ritter
Solch Tagebau hierorts nicht bekannt, aber etwa im Harz gab es
alte, teils sehr alte Bergbaustollen, die die Grenzlinie
unterquerten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Wulfersdorf
Letztens darüber was im TV darüber gesehen, mal nach Tagebau Harbke googeln
https://www.mdr.de/entdecke/der-osten-operation-grenzkohle100.html
Gab es nicht beim Kalibergbau im Harz "Schrägbohrungen" von
westdeutscher Seite auf DDR-Gebiet?
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
1989: http://www.voelkershausen.de/History-G/Gebirgsschlag.htm
In den 70ern war das auch schon mal ein Thema:
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512004.html
Peter Veith
2019-06-02 09:03:20 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
1989: http://www.voelkershausen.de/History-G/Gebirgsschlag.htm
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512004.html
Ja, genau das!
Leider nur westdeutsche Darstellungen ergoogelbar :(

War nicht noch was mit "Schrägbohrungen" vom Westen ins DDR-Gebiet? Oder
werfe ich zwei Sachen zusammen?

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Wolf gang P u f f e
2019-06-02 18:18:04 UTC
Permalink
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
1989: http://www.voelkershausen.de/History-G/Gebirgsschlag.htm
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512004.html
Ja, genau das!
Leider nur westdeutsche Darstellungen ergoogelbar :(
War nicht noch was mit "Schrägbohrungen" vom Westen ins DDR-Gebiet? Oder
werfe ich zwei Sachen zusammen?
Keine Ahnung.
Aber mit den Daten 14.3.89 und 23.6.75 müsste sich was im ND finden
lassen, sofern du richtigen Zugriff bzw. ein Abo hast.
Beispiel:
https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1989-03-15
Da steht ein kurzer Text und zum vollständigen Artikel kann man
rechts auf die abgebildete Seite im ND klicken um den vollständigen
Artikel zu sehen. Mir fehlt der Zugriff/das Abo.
Auch die folgenden Tage sind im ND mit dem Stichwort Gebirgsschlag
oder Erdbeben Beiträge in der Vorschau zu finden.
Das die Scans manchmal saumäßig sind, sollte man nur mit verkürzten
Suchworten wie z.B. Gebir oder Erdb ran gehen.

W.
Uwe Schickedanz
2019-06-03 13:08:08 UTC
Permalink
On Sun, 2 Jun 2019 20:18:04 +0200, Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
1989: http://www.voelkershausen.de/History-G/Gebirgsschlag.htm
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512004.html
Ja, genau das!
Leider nur westdeutsche Darstellungen ergoogelbar :(
War nicht noch was mit "Schrägbohrungen" vom Westen ins DDR-Gebiet? Oder
werfe ich zwei Sachen zusammen?
Keine Ahnung.
Aber mit den Daten 14.3.89 und 23.6.75 müsste sich was im ND finden
lassen, sofern du richtigen Zugriff bzw. ein Abo hast.
https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1989-03-15
Da steht ein kurzer Text und zum vollständigen Artikel kann man
rechts auf die abgebildete Seite im ND klicken um den vollständigen
Artikel zu sehen. Mir fehlt der Zugriff/das Abo.
Auch die folgenden Tage sind im ND mit dem Stichwort Gebirgsschlag
oder Erdbeben Beiträge in der Vorschau zu finden.
Das die Scans manchmal saumäßig sind, sollte man nur mit verkürzten
Suchworten wie z.B. Gebir oder Erdb ran gehen.
Vergesst das einfach mit den Schrägbohrungen auf das andere Gebiet,
wer weiß, was der Veith da gehört hat.
Fing ja schon so komisch an - erst grenzunterschreitende Grubenbaue,
dann Kali im harz.
Gibbet beidet nich. (Außer bei Schimanskis in 'Böse Wetter' -
furchtbares Machwerk.)

Was es gibt oder gab:
- im Salzberg gibt es einen Stolln, der die bayrisch/östereichische
Grenze quert. Mit Grenzschild.
- etwas ähnliches in Deutsch/Böhmisch Zinnwald, mit Gitter
- Tgb. Harbke/Helmstedt
- Berechtsamstausch im Werrarevier, um eine geordnete Abbauführung zu
ermöglichen. Das ist derselbe Grund, wie bei den o.a. Tagebauen.

Gebirgsschlag Völkershausen war in Südthüringen. Nix Harz.




Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
gunter Kühne
2019-06-04 19:27:54 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
On Sun, 2 Jun 2019 20:18:04 +0200, Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Peter Veith
Ich meine sogar, das von Einstürzen deshalb oder der Gefahr von solchen
in den 1980ern berichtet wurde.
1989: http://www.voelkershausen.de/History-G/Gebirgsschlag.htm
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512004.html
Ja, genau das!
Leider nur westdeutsche Darstellungen ergoogelbar :(
War nicht noch was mit "Schrägbohrungen" vom Westen ins DDR-Gebiet? Oder
werfe ich zwei Sachen zusammen?
Keine Ahnung.
Aber mit den Daten 14.3.89 und 23.6.75 müsste sich was im ND finden
lassen, sofern du richtigen Zugriff bzw. ein Abo hast.
https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1989-03-15
Da steht ein kurzer Text und zum vollständigen Artikel kann man
rechts auf die abgebildete Seite im ND klicken um den vollständigen
Artikel zu sehen. Mir fehlt der Zugriff/das Abo.
Auch die folgenden Tage sind im ND mit dem Stichwort Gebirgsschlag
oder Erdbeben Beiträge in der Vorschau zu finden.
Das die Scans manchmal saumäßig sind, sollte man nur mit verkürzten
Suchworten wie z.B. Gebir oder Erdb ran gehen.
Vergesst das einfach mit den Schrägbohrungen auf das andere Gebiet,
wer weiß, was der Veith da gehört hat.
Fing ja schon so komisch an - erst grenzunterschreitende Grubenbaue,
dann Kali im harz.
Gibbet beidet nich. (Außer bei Schimanskis in 'Böse Wetter' -
furchtbares Machwerk.)
- im Salzberg gibt es einen Stolln, der die bayrisch/östereichische
Grenze quert. Mit Grenzschild.
- etwas ähnliches in Deutsch/Böhmisch Zinnwald, mit Gitter
Gitter ist schon seit wochen weg.
Grund China USA.
Post by Uwe Schickedanz
- Tgb. Harbke/Helmstedt
- Berechtsamstausch im Werrarevier, um eine geordnete Abbauführung zu
ermöglichen. Das ist derselbe Grund, wie bei den o.a. Tagebauen.
Gebirgsschlag Völkershausen war in Südthüringen. Nix Harz.
Gruß Uwe
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Paul
2019-05-30 18:37:55 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte. Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland.
Ins Koboldland, nicht ins Wunderland.
Post by Torsten Mueller
Nie hat einer gefragt, warum ausgerechnet der
reisen durfte und wo dieses Wunderland eigentlich liegt. Der
Grenzübertritt wurde ja auch nie gezeicht. Suspekt, suspekt.
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und Schnattchen
so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große Sowjetunion ... und kam
nie wieder.
Du meinst den Mischka-Bär?
Nein! Der Teddy Bummi. Du hast wohl echt überhaupt keine Ahnung. Der
Mischka-Bär war der unfähige Nachfolger des Bummi.
Post by Torsten Mueller
Der war KGB, das ist ja wohl klar.
Nö.
Post by Torsten Mueller
Wahrscheinlich hatte sogar Putin persönlich seine Hand darunter!
Wie sagte Pitti so schön? "Du hast ja überhaupt keine Ahnung!"
Post by Torsten Mueller
T.M.
Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Uwe Schickedanz
2019-05-31 08:51:13 UTC
Permalink
On Thu, 30 May 2019 09:01:06 +0200, Torsten Mueller
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte.
Der Mop_p_i hat bei mir immer Aversionen ausgelöst, vermutlich weil er
so berlinerte.

Ich hielt zu Pitti.


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolf gang P u f f e
2019-05-31 10:34:11 UTC
Permalink
Post by Uwe Schickedanz
On Thu, 30 May 2019 09:01:06 +0200, Torsten Mueller
Post by Torsten Mueller
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Der Köter. Eigentlich der einzige, mit dem man sich irgendwie
identifizieren konnte.
Der Mop_p_i hat bei mir immer Aversionen ausgelöst, vermutlich weil er
so berlinerte.
Ich hielt zu Pitti.
Ganz allgemein wäre mal interessant, ob die Märchenlandcharaktäre
einfach so entstanden sind, oder ob Psychologie dahinter steckte.
Also ob hier in pädagogischer Weise gezielt Figuren und Charaktäre
geschaffen wurden, mit denen sich Kinder identifizieren können,
oder die sie in ihrer Umgebung wiederfinden.

W.
Matthias Opatz
2019-06-03 23:07:16 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen
Reisen ins Wunderland.
Koboldland.

Matthias
Torsten Mueller
2019-06-04 04:41:19 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen Reisen ins Wunderland.
Koboldland.
Pappnasen, elende, krümelkackende. "Koboldland" ist eine Bezeichnung,
die sie [TM] sich ausgedacht haben, um davon ab(!)zu(!)lenk(!)en, daß
dort Dinge passierten und vorkamen, die dem polytechnisch gebildeten
Jungpionier schlicht unbekannt waren, also mit einigem Recht als Wunder
hätten bezeichnet werden können. Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo
drehte man seinen Kopf um 360°?

T.M.
d***@gmail.com
2019-06-04 05:36:36 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by Matthias Opatz
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen Reisen ins Wunderland.
Koboldland.
Pappnasen, elende, krümelkackende. "Koboldland" ist eine Bezeichnung,
die sie [TM] sich ausgedacht haben, um davon ab(!)zu(!)lenk(!)en, daß
dort Dinge passierten und vorkamen, die dem polytechnisch gebildeten
Jungpionier schlicht unbekannt waren, also mit einigem Recht als Wunder
hätten bezeichnet werden können. Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo
drehte man seinen Kopf um 360°?
T.M.
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in Vollendung.
Später nannte man sie dann Wendehälse.

Nickeneck und Drehrumbum hießen die Protagonisten.
Pittis Oma wohnte in der kaffekanne aber es gab noch eine weibliche
Koboldin und deren Name ist mir entfallen.
Torsten Mueller
2019-06-04 07:31:32 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo drehte man seinen Kopf um
360°?
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in
Vollendung. Später nannte man sie dann Wendehälse.
Du möchtest Dir vielleicht noch einmal einen Winkelmesser und die
merkwürdigen Zahlen darauf ganz aus der Nähe anschauen.

T.M.
d***@gmail.com
2019-06-04 12:14:00 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by d***@gmail.com
Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo drehte man seinen Kopf um
360°?
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in
Vollendung. Später nannte man sie dann Wendehälse.
Du möchtest Dir vielleicht noch einmal einen Winkelmesser und die
merkwürdigen Zahlen darauf ganz aus der Nähe anschauen.
T.M.
Brauch ich nicht, hab den "Exorzist" gesehen.

BGE
Wolf gang P u f f e
2019-06-04 14:55:03 UTC
Permalink
Post by Torsten Mueller
Post by d***@gmail.com
Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo drehte man seinen Kopf um
360°?
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in
Vollendung. Später nannte man sie dann Wendehälse.
Du möchtest Dir vielleicht noch einmal einen Winkelmesser und die
merkwürdigen Zahlen darauf ganz aus der Nähe anschauen.
Es gab aber tatsächlich Wendehälse, die so viel Schwung bei der Wende
aufnahmen, dass sich sich heute noch drehen.
Da brauchts kein Winkelmesser mehr!

W.
Paul
2019-06-04 14:15:39 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Post by Torsten Mueller
Post by Matthias Opatz
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen Reisen ins Wunderland.
Koboldland.
Pappnasen, elende, krümelkackende. "Koboldland" ist eine Bezeichnung,
die sie [TM] sich ausgedacht haben, um davon ab(!)zu(!)lenk(!)en, daß
dort Dinge passierten und vorkamen, die dem polytechnisch gebildeten
Jungpionier schlicht unbekannt waren, also mit einigem Recht als Wunder
hätten bezeichnet werden können. Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo
drehte man seinen Kopf um 360°?
T.M.
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in Vollendung.
Später nannte man sie dann Wendehälse.
Nickeneck und Drehrumbum hießen die Protagonisten.
Pittis Oma wohnte in der kaffekanne aber es gab noch eine weibliche
Koboldin und deren Name ist mir entfallen.
Das war die Wuschel, die hatte ein Schild mit einem doppelt
durchgestrichenen Kamm vor ihrem Haus. Wuschel sollte ursprünglich die
Freundin von Pittiplatsch werden, später war sie dann seine Cousine.

In der Folge mit den Nixen im Mummelsee sagt Pitti: "Pittiplatsch hat
seine Wuschel ganz doll lieb."

Und vergesst nicht den Onkel Waldschrat, der musste die Lawine abstützen.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
René Marquardt
2019-06-04 22:30:47 UTC
Permalink
Post by Paul
Post by d***@gmail.com
Post by Torsten Mueller
Post by Matthias Opatz
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen Reisen ins Wunderland.
Koboldland.
Pappnasen, elende, krümelkackende. "Koboldland" ist eine Bezeichnung,
die sie [TM] sich ausgedacht haben, um davon ab(!)zu(!)lenk(!)en, daß
dort Dinge passierten und vorkamen, die dem polytechnisch gebildeten
Jungpionier schlicht unbekannt waren, also mit einigem Recht als Wunder
hätten bezeichnet werden können. Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo
drehte man seinen Kopf um 360°?
T.M.
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in Vollendung.
Später nannte man sie dann Wendehälse.
Nickeneck und Drehrumbum hießen die Protagonisten.
Pittis Oma wohnte in der kaffekanne aber es gab noch eine weibliche
Koboldin und deren Name ist mir entfallen.
Das war die Wuschel, die hatte ein Schild mit einem doppelt
durchgestrichenen Kamm vor ihrem Haus. Wuschel sollte ursprünglich die
Freundin von Pittiplatsch werden, später war sie dann seine Cousine.
Das eine muss das andere doch nicht ausschliessen ;)
d***@gmail.com
2019-06-05 03:52:01 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by d***@gmail.com
Post by Torsten Mueller
Post by Matthias Opatz
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen Reisen ins Wunderland.
Koboldland.
Pappnasen, elende, krümelkackende. "Koboldland" ist eine Bezeichnung,
die sie [TM] sich ausgedacht haben, um davon ab(!)zu(!)lenk(!)en, daß
dort Dinge passierten und vorkamen, die dem polytechnisch gebildeten
Jungpionier schlicht unbekannt waren, also mit einigem Recht als Wunder
hätten bezeichnet werden können. Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo
drehte man seinen Kopf um 360°?
T.M.
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in Vollendung.
Später nannte man sie dann Wendehälse.
Nickeneck und Drehrumbum hießen die Protagonisten.
Pittis Oma wohnte in der kaffekanne aber es gab noch eine weibliche
Koboldin und deren Name ist mir entfallen.
Das war die Wuschel, die hatte ein Schild mit einem doppelt
durchgestrichenen Kamm vor ihrem Haus. Wuschel sollte ursprünglich die
Freundin von Pittiplatsch werden, später war sie dann seine Cousine.
Das eine muss das andere doch nicht ausschliessen ;)
Biste Shaker oder Quäker oder Amish oder was?

BGE
René Marquardt
2019-06-05 22:26:42 UTC
Permalink
Post by d***@gmail.com
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by d***@gmail.com
Post by Torsten Mueller
Post by Matthias Opatz
Pitti war ja auch suspekt wegen seiner vielen Reisen ins Wunderland.
Koboldland.
Pappnasen, elende, krümelkackende. "Koboldland" ist eine Bezeichnung,
die sie [TM] sich ausgedacht haben, um davon ab(!)zu(!)lenk(!)en, daß
dort Dinge passierten und vorkamen, die dem polytechnisch gebildeten
Jungpionier schlicht unbekannt waren, also mit einigem Recht als Wunder
hätten bezeichnet werden können. Wo wohnte man denn in Kaffeekannen? Wo
drehte man seinen Kopf um 360°?
T.M.
Ooch das mit dem Kopf 360° drehen, beherrschten ja viele in Vollendung.
Später nannte man sie dann Wendehälse.
Nickeneck und Drehrumbum hießen die Protagonisten.
Pittis Oma wohnte in der kaffekanne aber es gab noch eine weibliche
Koboldin und deren Name ist mir entfallen.
Das war die Wuschel, die hatte ein Schild mit einem doppelt
durchgestrichenen Kamm vor ihrem Haus. Wuschel sollte ursprünglich die
Freundin von Pittiplatsch werden, später war sie dann seine Cousine.
Das eine muss das andere doch nicht ausschliessen ;)
Biste Shaker oder Quäker oder Amish oder was?
Nix davon, aber schon mal durch Arkansas gefahren ;)
Sebastian Luettich
2019-06-11 17:46:48 UTC
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Paul
Post by d***@gmail.com
Nickeneck und Drehrumbum hießen die Protagonisten.
Pittis Oma wohnte in der kaffekanne aber es gab noch eine weibliche
Koboldin und deren Name ist mir entfallen.
Das war die Wuschel, die hatte ein Schild mit einem doppelt
durchgestrichenen Kamm vor ihrem Haus. Wuschel sollte ursprünglich die
Freundin von Pittiplatsch werden, später war sie dann seine Cousine.
Das eine muss das andere doch nicht ausschliessen ;)
Damit wäre dann auch klar, daß das Koboldland im Saarland oder Oberbayern
zu verorten wäre. Wahlweise noch Vogtland.



--
Dumm wie Kruppstahl.
Fa.lk.Sc.H.a.de
2019-05-30 08:19:06 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
der Hund
Post by Martin Ebert
Eigentlich war Bummi ja mein Held. Der war gegen Pitti und
Schnattchen so abgeklärt. Aber dann fuhr er in die große
Sowjetunion ... und kam nie wieder.
Das war wohl mein erstes kindliches Trauma: So gnadenlos
kann Sozialismus doch nicht sein?
P.S: Meister Nadelöhr habe ich schon noch erlebt, aber als
Kleinkind. Daher fiel mir dessen unerklärtes Verschwinden
gar nicht auf. Ansich aber gleiche Baustelle.
Mt
Peter Blancke
2019-05-30 08:38:45 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
und Mopi war IM, oder?
Wer war denn Mopi?
Den gab es nicht.

Aber da war noch ein Hund namens Moppi.

Gut, ich als Westzoni habe vielleicht diese Sendungen nur gefiltert
vorgesetzt bekommen. Also: Bei uns hieß der Moppi! Und eine meiner
Schwägerinnen wird heute noch nach eben diesem Hund so benannt.

Gruß,

Peter Blancke
--
Hoc est enim verbum meum!
Torsten Mueller
2019-05-30 08:52:49 UTC
Permalink
Bei uns hieß der Moppi! Und eine meiner Schwägerinnen wird heute noch
nach eben diesem Hund so benannt.
Es gibt für alles eine Erklärung.

T.M.
Lars Gebauer
2019-05-30 09:55:58 UTC
Permalink
Post by Peter Blancke
Aber da war noch ein Hund namens Moppi.
Gut, ich als Westzoni habe vielleicht diese Sendungen nur gefiltert
vorgesetzt bekommen.
Irgendwie seltsam. Ich habe alle diese Sendungen so selten gesehen,
daß ich kaum weiß, wer da was und warum war. Immer nur wenn ich andere
darüber reden höre, dann krauchen da so ein paar ganz vage Fetzen
Erinnerung aus den tiefen Löchern.
Post by Peter Blancke
Also: Bei uns hieß der Moppi! Und eine meiner
Schwägerinnen wird heute noch nach eben diesem Hund so benannt.
Ich bin immer wieder maßlos überrascht, bei wie vielen Menschen diese
Sendungen einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.
Matthias Opatz
2019-06-03 23:06:38 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
und Mopi war IM, oder?
Bite ürre, hä?
Post by Martin Ebert
Wer war denn Mopi?
Horchema!

Kannst mich blau anmalen, aber Moppi is fast noch besser als wie Pitti.

Naja, nich so helle, aber herzensgut. Daderdroff kommts an.

Matthias
Wolf gang P u f f e
2019-05-30 07:37:47 UTC
Permalink
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Ja, das triffts recht gut.
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
und Mopi war IM, oder?
Moppi war einfach nur ein Prolet. IM? Könnte sein.
Außer Pitti könnte fast jeder IM gewesen sein.
Pitti war der kleine Schussel, der immer zurecht gewiesen wurde.
Er war eigentlich viel zu jung.
Die olle Elster wäre da ein heißer Kandidat, die ihren Schabel überall
reinstecken musste.
Frau Igel (nuffnuffnuff) und der Uhu hatten immer sowas
aristokratisches an sich. Zu denen konnte man keinen Bezug aufbauen.
Die hätten als IM kaum Erfolg gehabt.
Herr Fuchs war der pragmatische Märchenländler, der hätte niemals eine
Selbstverpflichtung unterschrieben.
Mautz und Hoppel... wer weiß schon, was in denen vorgegangen ist...
Mischka war der Verbindungsoffizier aus der Sowjetunion, also eher KGB.

Und der Bummi, unser aller liebling?
Welches, vielleicht tragisches, Schicksal hat ihn wohl aus unsere Mitte
gerissen?
Vielleicht wollte der nach drüben und ist im Stacheldraht verendet.
Und uns erzhälte man nur, er wäre in die Sowjetunion gefahren.
Vielleicht war er auch Kundschafter des Friedens und wurde nach
Katschekistan abberufen?
Bummi bleibt ein Mysterium.

W.
Florian Ritter
2019-06-01 08:57:59 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Martin Ebert
Post by Torsten Mueller
Mann, Schnatterinchen ist tot.
Aber ehrlich, die Ente war mir immer suspekt. Diese altkluge Gängelei
jeden Freigeists, immer bei den Guten, nicht einmal der Moppi-Hund
durfte richtig Hund sein, und daß die irgendwie nie erwachsen wurde, 40
Jahre lang! - eine waschechte Grüne, wenn man mich fröge, und zwar
damals schon! Gesinnung kannste halt nicht verstecken.
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Ja, das triffts recht gut.
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
und Mopi war IM, oder?
Moppi war einfach nur ein Prolet. IM? Könnte sein.
Außer Pitti könnte fast jeder IM gewesen sein.
Pitti war der kleine Schussel, der immer zurecht gewiesen wurde.
Er war eigentlich viel zu jung.
Die olle Elster wäre da ein heißer Kandidat, die ihren Schabel überall
reinstecken musste.
Frau Igel (nuffnuffnuff) und der Uhu hatten immer sowas
aristokratisches an sich. Zu denen konnte man keinen Bezug aufbauen.
Die hätten als IM kaum Erfolg gehabt.
Herr Fuchs war der pragmatische Märchenländler, der hätte niemals eine
Selbstverpflichtung unterschrieben.
Mautz und Hoppel... wer weiß schon, was in denen vorgegangen ist...
Mischka war der Verbindungsoffizier aus der Sowjetunion, also eher KGB.
Und der Bummi, unser aller liebling?
Welches, vielleicht tragisches, Schicksal hat ihn wohl aus unsere Mitte
gerissen?
Vielleicht wollte der nach drüben und ist im Stacheldraht verendet.
Und uns erzhälte man nur, er wäre in die Sowjetunion gefahren.
Vielleicht war er auch Kundschafter des Friedens und wurde nach
Katschekistan abberufen?
Bummi bleibt ein Mysterium.
Also Leute kennt Ihr - das grenzt ja bereits an moral insanity - FR
Sebastian Luettich
2019-06-11 17:52:56 UTC
Permalink
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Ja, das triffts recht gut.
[snip]
Post by Wolf gang P u f f e
Die olle Elster wäre da ein heißer Kandidat, die ihren Schabel überall
reinstecken musste.
Frau Igel (nuffnuffnuff) und der Uhu hatten immer sowas
aristokratisches an sich. Zu denen konnte man keinen Bezug aufbauen.
Die hätten als IM kaum Erfolg gehabt.
Herr Fuchs war der pragmatische Märchenländler, der hätte niemals eine
Selbstverpflichtung unterschrieben.
Oh bitte, der Plot ist klar. Herr Fuchs war der klassische Romeo, der im Bett
die neugierige Elster abgeschöpft hat.



--
Dumm wie Kruppstahl.
Ronald Konschak
2019-06-12 14:08:32 UTC
Permalink
Post by Sebastian Luettich
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Ja, das triffts recht gut.
[snip]
Post by Wolf gang P u f f e
Die olle Elster wäre da ein heißer Kandidat, die ihren Schabel überall
reinstecken musste.
Frau Igel (nuffnuffnuff) und der Uhu hatten immer sowas
aristokratisches an sich. Zu denen konnte man keinen Bezug aufbauen.
Die hätten als IM kaum Erfolg gehabt.
Herr Fuchs war der pragmatische Märchenländler, der hätte niemals eine
Selbstverpflichtung unterschrieben.
Oh bitte, der Plot ist klar. Herr Fuchs war der klassische Romeo, der im Bett
die neugierige Elster abgeschöpft hat.
Was hätte er bzw. sein Führungsoffizier denn davon gehabt? Gerüchte
und Elsterngeschwätz? Nein, die Stasi hat sich die Leute den vielen
sozialen Kontakten gegriffen, zuverlässig und ehrlich sollten sie sein.
Meister Schwarzrock und Onkel Uhu kommen da eher in Frage.

Ronald.
--
"Ich mag's nicht, wenn Leute Denkschwäche für Ich-Stärke ausgeben. Schreibt
euch den auf, der ist gut!"
Lisa Fitz, Kabarettistin
gunter Kühne
2019-06-12 15:06:30 UTC
Permalink
Post by Ronald Konschak
Post by Sebastian Luettich
Post by Wolf gang P u f f e
Post by Martin Ebert
Schnattchen war die FDJ-Sekretärin.
Ja, das triffts recht gut.
[snip]
Post by Wolf gang P u f f e
Die olle Elster wäre da ein heißer Kandidat, die ihren Schabel überall
reinstecken musste.
Frau Igel (nuffnuffnuff) und der Uhu hatten immer sowas
aristokratisches an sich. Zu denen konnte man keinen Bezug aufbauen.
Die hätten als IM kaum Erfolg gehabt.
Herr Fuchs war der pragmatische Märchenländler, der hätte niemals eine
Selbstverpflichtung unterschrieben.
Oh bitte, der Plot ist klar. Herr Fuchs war der klassische Romeo, der im Bett
die neugierige Elster abgeschöpft hat.
Was hätte er bzw. sein Führungsoffizier denn davon gehabt? Gerüchte
und Elsterngeschwätz? Nein, die Stasi hat sich die Leute den vielen
sozialen Kontakten gegriffen, zuverlässig und ehrlich sollten sie sein.
Meister Schwarzrock und Onkel Uhu kommen da eher in Frage.
Ronald.
Ja da sieht man wieder den Unterschied von Theorie und Praxis.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Loading...