Discussion:
Feuerwerk
(zu alt für eine Antwort)
Daniel Krebs
2018-01-17 20:15:07 UTC
Permalink
Raw Message
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Daniel
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
Bernd Ullrich
2018-01-17 22:02:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Daniel
Raketen für 1 Mark, bei Hempels gab die kurzzeitig für 10 Pfennig das
Stück. ,hamsich Verkalkuliert...kurzzeitig...

Harzer Roller

Tischfeuerwerk

Böller auf Pappeuntersatz

Bengalische Feuer

Knallerbsen

Wunderkerzen

BU
gunter Kühne
2018-01-17 22:30:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Ullrich
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Daniel
Raketen für 1 Mark, bei Hempels gab die kurzzeitig für 10 Pfennig das
Stück.  ,hamsich Verkalkuliert...kurzzeitig...
Harzer Roller
Tischfeuerwerk
Böller auf Pappeuntersatz
Bengalische Feuer
Knallerbsen
Wunderkerzen
BU
du hast 3 Sterne Rot vergessen.
Wo gabs die bloß :) ???
Ronald Konschak
2018-01-18 13:56:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Ullrich
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Harzer Roller
Knallt der? In meiner DDR stank der nur.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Chr. Maercker
2018-01-18 06:30:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Neben bereits genanntem:
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
- Harzer Knaller
- kleine Knaller ("Filou") mit Streichkuppe
- Bengal-Streichhölzer, rot + grün
- dgl. als Wunderkerzen
- Zylinderflammen (orange), meint BU wohl mit Bengalischem Feuer
- Silberregen
- Blitzbeutel :-)

Beim Feuerwerk hatte noch das meiste fürs teure Geld. Die Knaller waren
unzuverlässiger als eigene Mischungen. Mit letzteren ist nie was
passiert (wurde aber auch selten eingesetzt), Knaller sind mir 1..2
unmittelbar nach dem Anreißen in der Hand explodiert.
Die Raketen hatten verdammt billige Banderolen. Hohe Luftfeuchte oder
etwas Regen genügten, dann rissen sich die Dinger vom Stab los und
flogen einem um die Ohren.
--
CU Chr. Maercker.
Frank Hucklenbroich
2018-01-18 09:24:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.

Grüße,

Frank
René Marquardt
2018-01-18 12:45:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Frank Hucklenbroich
2018-01-18 13:20:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Okay, dann ist es tatsächlich eine typisch englische Geschichte. Die heißen
dort "Christmas Crackers", man zieht zu zweit dran auf daß es knallt und da
sind dann immer irgendwelche Sachen drin, üblicherweise Zettelchen mit
Witzen oder klugen Sprüchen oder Rästeln, Kronen aus dünnem Papier, je nach
Ausstattung auch teurere Sache wie kleine Würfel aus Metall oder kleine
Briefbeschwerer.

Grüße,

Frank
Boris Gerlach
2018-01-19 13:43:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.

BGE
--
jo
René Marquardt
2018-01-19 13:57:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by René Marquardt
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Auch dies ein relativ unbekannter Brauch.
Veith
2018-01-19 14:07:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Boris Gerlach
Post by René Marquardt
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Auch dies ein relativ unbekannter Brauch.
Jo, die Clintons haben sich zu ihrem 1. Weihnachten im Weißen Haus (mit Wasser
gefüllte) Kondome an den Weihnachtsbaum gehängt / hängen lassen ... das machte
aber noch keinen "Brauch".

Pe" DDR-luftwaffe.de "ter
Lars Gebauer
2018-01-19 14:48:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by René Marquardt
Post by Boris Gerlach
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Auch dies ein relativ unbekannter Brauch.
Jo, die Clintons haben sich zu ihrem 1. Weihnachten im Weißen Haus (mit Wasser
gefüllte) Kondome an den Weihnachtsbaum gehängt / hängen lassen ...
Ernsthaft?

Hatte das irgendeine Bedeutung oder war das einfach nur Klamauk?
Peter Veith
2018-01-19 15:15:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lars Gebauer
Post by Veith
Jo, die Clintons haben sich zu ihrem 1. Weihnachten im Weißen Haus (mit Wasser
gefüllte) Kondome an den Weihnachtsbaum gehängt / hängen lassen ...
Ernsthaft?
Ja, steht in einer Biographie über die Clintons.
Post by Lars Gebauer
Hatte das irgendeine Bedeutung oder war das einfach nur Klamauk?
Sowohl als auch, sie sollen sich diebisch gefreut haben, wenn "Alte"
zusammenzuckten. Sie waren ja so jung, "links" und frisch.

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Lars Gebauer
2018-01-19 15:28:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Lars Gebauer
Post by Veith
Jo, die Clintons haben sich zu ihrem 1. Weihnachten im Weißen Haus (mit Wasser
gefüllte) Kondome an den Weihnachtsbaum gehängt / hängen lassen ...
Ernsthaft?
Ja, steht in einer Biographie über die Clintons.
Kaum zu glauben.
Post by Peter Veith
Post by Lars Gebauer
Hatte das irgendeine Bedeutung oder war das einfach nur Klamauk?
Sowohl als auch, sie sollen sich diebisch gefreut haben, wenn "Alte"
zusammenzuckten. Sie waren ja so jung, "links" und frisch.
Auf Ideen kommen die Leute ...
Frank Hucklenbroich
2018-01-22 14:55:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by René Marquardt
Post by Boris Gerlach
Post by René Marquardt
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Auch dies ein relativ unbekannter Brauch.
Jo, die Clintons haben sich zu ihrem 1. Weihnachten im Weißen Haus (mit Wasser
gefüllte) Kondome an den Weihnachtsbaum gehängt / hängen lassen ... das machte
aber noch keinen "Brauch".
Keine Zigarren?

SCNR,

Frank
Peter Veith
2018-01-22 18:01:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Veith
Jo, die Clintons haben sich zu ihrem 1. Weihnachten im Weißen Haus (mit Wasser
gefüllte) Kondome an den Weihnachtsbaum gehängt / hängen lassen ... das machte
aber noch keinen "Brauch".
Keine Zigarren?
Die hatte Bill woanders versteckt.
Post by Frank Hucklenbroich
SCNR,
Die Bilder. "Weißes Pferd auf grüner Wiese, weißes Pferd auf grüner
Wiese, Weißes Pferd auf grüner Wiese ...!"

Veith
--
"Der Westen hat, und das ist ein so alter Trick, die Moral eingeführt,
um über Politik nicht reden zu müssen." (ronald m. schernikau)
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Paul
2018-01-19 14:52:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by René Marquardt
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Chr. Maercker
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
BGE
Die Schweden hängen Lebkuchenschweine an den Weihnachtsbaum. Meine
Schwester hat sich eine Ausstechform dafür aus Schweden mitgebracht.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Torsten Mueller
2018-01-19 15:20:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by Boris Gerlach
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Die Schweden hängen Lebkuchenschweine an den Weihnachtsbaum. Meine
Schwester hat sich eine Ausstechform dafür aus Schweden mitgebracht.
Bei mir hängt LZ127 am Weihnachtsbaum.

T.M.
Peter Veith
2018-01-19 15:22:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Bei mir hängt LZ127 am Weihnachtsbaum.
Graf Zeppelin ... send Pic!

Veith
--
"Zwischen Starken und Schwachen ist es die Freiheit, die unterdrückt,
und das Gesetz, das befreit." Jean-Jacques Rousseau
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Torsten Mueller
2018-01-19 16:58:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Torsten Mueller
Bei mir hängt LZ127 am Weihnachtsbaum.
Graf Zeppelin ... send Pic!
Ist im Keller was weeß ich wo verpackt. Kommt jedenfalls immer gut an.

T.M.
René Marquardt
2018-01-19 17:01:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
Post by Torsten Mueller
Bei mir hängt LZ127 am Weihnachtsbaum.
Graf Zeppelin ... send Pic!
Ist im Keller was weeß ich wo verpackt. Kommt jedenfalls immer gut an.
T.M.
"Abbildung ähnlich": Loading Image...
Torsten Mueller
2018-01-20 07:26:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
Post by Torsten Mueller
Bei mir hängt LZ127 am Weihnachtsbaum.
Graf Zeppelin ... send Pic!
Ist im Keller was weeß ich wo verpackt. Kommt jedenfalls immer gut an.
"Abbildung ähnlich": https://i.imgur.com/SFUO6cH.jpg
Meins ist aus bemaltem Holz und deshalb in den Proporzionen und der
Farbgebung realistischer.

T.M.
x***@gmail.com
2018-01-20 10:12:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by René Marquardt
Post by Frank Hucklenbroich
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Na. da sollteste ma uffpassen, det man Dir nich inne Tanne hängen
tut - FR
Bernd Ullrich
2018-01-20 15:15:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Post by Boris Gerlach
Post by René Marquardt
Post by Frank Hucklenbroich
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
In den USA völlig unbekannt, so ein Brauch.
Stimmt. Die Amis hängen sich lieber Gurken an den Weihnachtsbaum.
Na. da sollteste ma uffpassen, det man Dir nich inne Tanne hängen
tut - FR
https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsgurke

War in Prenzelberg gebräuchlich..

BU
wolfgang sch
2018-01-18 22:29:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Hucklenbroich
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
Und dann sind schlechte Witze drin.
--
Currently listening:
https://soundcloud.com/lucadean/luca-dean-morla-original-mixfree-download
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Bernd Ullrich
2018-01-18 22:55:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by Frank Hucklenbroich
Falls Du die Teile meinst, wo man an beiden Seiten zeiht und die dann mit
irgendwelchem Kleinkram gefüllt sind - ja, die gibt es noch, allerdings
vorwiegend in "English Shops", da dies in England und den USA(?) ein
beliebter Brauch zu Weihnachten ist. Man zieht da zu zweit dran, quer über
den Tisch.
Und dann sind schlechte Witze drin.
Lametta...

BU
Guido Grohmann
2018-01-18 09:37:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Jo, gibts noch.
Post by Chr. Maercker
- Blitzbeutel :-)
Was ist das? Hab noch nie gehört davon.

Guido
gunter Kühne
2018-01-18 10:19:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Guido Grohmann
Post by Chr. Maercker
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
- Knallbonbons (BTW: Ewig nicht mehr gesehen. Gips die heute noch?)
Jo, gibts noch.
Post by Chr. Maercker
- Blitzbeutel :-)
Was ist das? Hab noch nie gehört davon.
Die waren ja auch zum Fotografieren gedacht.
Für alte Kameras wo kein Blitzlicht funktionierte.
Gabs in Fotogeschäften zu kaufen.
Sahen aus wie Teebeutel nur mit Magnesiumpulver gefüllt und Zündschnur dran.
Chr. Maercker
2018-01-18 11:35:48 UTC
Permalink
Raw Message
gunter Kühne wrote:
[Blitzbeutel]
Post by gunter Kühne
Post by Guido Grohmann
Was ist das? Hab noch nie gehört davon.
Die waren ja auch zum Fotografieren gedacht.
Für alte Kameras wo kein Blitzlicht funktionierte.
Gabs in Fotogeschäften zu kaufen.
Bis Anfang 1970er, da wurden die Restbestände verramscht.
Post by gunter Kühne
Sahen aus wie Teebeutel nur mit Magnesiumpulver gefüllt und Zündschnur dran.
Genau die. Durch Zusatz gewisser stark sauerstoffhaltiger Substanzen
ließ sich ihre Wirkung steigern. Nachzulesen damals in:
"Chemie selbst erlebt".
--
CU Chr. Maercker.
g.kuehne
2018-01-20 09:06:37 UTC
Permalink
Raw Message
On Thu, 18 Jan 2018 12:35:48 +0100, "Chr. Maercker"
Post by Chr. Maercker
"Chemie selbst erlebt".
Darf das heutzutage überhaupt noch gelesen werden??
Oder zählt das schon als Fachliteratur für Terroristen.
GK
--
ohne
Wolf gang P u f f e
2018-01-24 08:52:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by g.kuehne
On Thu, 18 Jan 2018 12:35:48 +0100, "Chr. Maercker"
Post by Chr. Maercker
"Chemie selbst erlebt".
Darf das heutzutage überhaupt noch gelesen werden??
Oder zählt das schon als Fachliteratur für Terroristen.
Die Zutaten zum Buch:
http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?p=7876
Vielleicht hatte der russische Kasten mehr zu bieten als der von "uns"?

W.
x***@gmail.com
2018-01-24 10:46:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by g.kuehne
Post by Chr. Maercker
"Chemie selbst erlebt".
Darf das heutzutage überhaupt noch gelesen werden??
Oder zählt das schon als Fachliteratur für Terroristen.
Ich darf auf Römpp, Chemische Experimente die gelingen, Ausgabe von
1937 verweisen, da sind wirklich haarsträubende Dinge enthalten.
Eines davon, aus der Rubrik Chemische Tarnkappen, wollte der
Kollege Dr. B. zu Silvester Realität werden lassen und das
Treppenhaus des Vorderhauses der von ihm bewohnten Berliner
Mietskaserne nachhaltig vernebeln. Leider hatte er die Bestandteile
des Nebelsatzes in ihren Mengen etwas hinaufgesetzt (heute
upscaling genannt) - sein Resümee Anfang Januar: Ich dachte,
ich stünde im Zentrum einer Atomexplosion.

FR
gunter Kühne
2018-01-24 14:41:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
"Chemie selbst erlebt".
snipp schnapp
des Nebelsatzes in ihren Mengen etwas hinaufgesetzt (heute
upscaling genannt) - sein Resümee Anfang Januar: Ich dachte,
ich stünde im Zentrum einer Atomexplosion.
Immer daran denken, wen du letzteres noch Denken kannst, wars keine
Atomexplosion :)
Martin Ebert
2018-01-18 08:40:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Selbstverständlich.

Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.

Hersteller VEB Pyrotechnik Silberhütte im Harz.

Die Bude gibt es noch heute. Und sie macht das immer
noch genau das Gleiche.

Mt
gunter Kühne
2018-01-18 10:20:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Selbstverständlich.
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.
Hersteller VEB Pyrotechnik Silberhütte im Harz.
Die Bude gibt es noch heute. Und sie macht das immer
noch genau das Gleiche.
Mt
WECO oder so hier in Freiberg gabs auch schon zu DDR Zeiten.
Hier nur Pulvermühle genannt.
Knut Ochdorf
2018-01-18 10:40:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
WECO oder so hier in Freiberg gabs auch schon zu DDR Zeiten.
Hier nur Pulvermühle genannt.
Ein Bild
https://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=57954&imagenr=71460&extern=no

Der VEB Pyrotechnik Silberhütte Freiberg gehörte zum Kombinat
Syntesewerk Schwarzeheide.

Knut
gunter Kühne
2018-01-18 12:07:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Knut Ochdorf
Post by gunter Kühne
WECO oder so hier in Freiberg gabs auch schon zu DDR Zeiten.
 Hier nur Pulvermühle genannt.
Ein Bild
https://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=57954&imagenr=71460&extern=no
Der VEB Pyrotechnik Silberhütte Freiberg gehörte zum Kombinat
Syntesewerk Schwarzeheide.
Knut
Ich staune sowas gabs ab 16!!
Ich dachte immer, in der DDR war auch 18 Voraussetzung.

So kann man sich irren
Veith
2018-01-18 13:37:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
Post by Knut Ochdorf
Ein Bild
https://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=57954&imagenr=71460&extern=no
Ich staune sowas gabs ab 16!!
Ich dachte immer, in der DDR war auch 18 Voraussetzung.
Vielleich löst folgende Aussage das "Rätsel":
- Gekauft werden durfte ab 18 Jahren (Zimmerfeuerwerk ab 16),
- geknallt, wenn ein mindestens 18-Jähriger dabei war.

Naürlich: "Ich kann mich an keinen Fall erinnern, wo in der Silvesternacht die
Polizei derartige Regeln wirklich durchgesetzt hätte."
https://www.forum-ddr-grenze.de/t2600f45-Silvester-in-der-DDR.html

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Frank Hucklenbroich
2018-01-18 13:53:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by gunter Kühne
Post by Knut Ochdorf
Ein Bild
https://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=57954&imagenr=71460&extern=no
Ich staune sowas gabs ab 16!!
Ich dachte immer, in der DDR war auch 18 Voraussetzung.
- Gekauft werden durfte ab 18 Jahren (Zimmerfeuerwerk ab 16),
- geknallt, wenn ein mindestens 18-Jähriger dabei war.
Also im Prinzip genau wie im Westen.
Post by Veith
Naürlich: "Ich kann mich an keinen Fall erinnern, wo in der Silvesternacht die
Polizei derartige Regeln wirklich durchgesetzt hätte."
Eben, so war das bei uns auch. Mit den dicken Böllern hatten wir auch schon
ein paar Tage vor Silvester unseren Spaß, irgendwer hatte schon einen
älteren Bruder, der den Kram im Laden besorgte. Das hat keinen wirklich
gestört, wenn wir da als 12jährige im Wald geböllert haben.

Grüße,

Frank
gunter Kühne
2018-01-18 16:12:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by gunter Kühne
Post by Knut Ochdorf
Ein Bild
https://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=57954&imagenr=71460&extern=no
Ich staune sowas gabs ab 16!!
Ich dachte immer, in der DDR war auch 18 Voraussetzung.
- Gekauft werden durfte ab 18 Jahren (Zimmerfeuerwerk ab 16),
- geknallt, wenn ein mindestens 18-Jähriger dabei war.
Du hast den Link Nicht gesehen!!!!

Da steht eindeutig 16 Jahre drauf.
Siehe Link Oben.
Deshalb mein Stutzen.
GK
Uwe Schickedanz
2018-01-18 14:42:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Knut Ochdorf
Post by gunter Kühne
WECO oder so hier in Freiberg gabs auch schon zu DDR Zeiten.
Hier nur Pulvermühle genannt.
Ein Bild
https://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=57954&imagenr=71460&extern=no
Die waren ganz gut.



Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Chr. Maercker
2018-01-18 11:37:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Post by Martin Ebert
Hersteller VEB Pyrotechnik Silberhütte im Harz.
WIMRE auch die Schönebecker Sprengstoffwerke.
Post by Martin Ebert
Die Bude gibt es noch heute. Und sie macht das immer
noch genau das Gleiche.
Die Schönebecker gips WIMRE nicht mehr.
--
CU Chr. Maercker.
Torsten Mueller
2018-01-18 12:05:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot. Lediglich
"Batterien" waren noch nicht erfunden.
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Auch übrigens die Sprengkraft, alles noch recht dyrftig.

T.M.
v***@snafu.de
2018-01-18 13:44:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Auch übrigens die Sprengkraft, alles noch recht dyrftig.
Unerreicht:http://www.pyromarket.pl/shop/professionelles-feuerwerk/nva-silberh%C3%BCtte-imitationshandgranate.html

Gern zu Silvester ... :)

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Frank Hucklenbroich
2018-01-18 13:50:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by v***@snafu.de
Post by Torsten Mueller
Auch übrigens die Sprengkraft, alles noch recht dyrftig.
Unerreicht:http://www.pyromarket.pl/shop/professionelles-feuerwerk/nva-silberh%C3%BCtte-imitationshandgranate.html
Gern zu Silvester ... :)
Das steht, die wäre für Paintball und Softair geeignet?! Ich dachte, bei
Paintball geht es um irgendwelche Farbpatronen oder -Beutel?

Also, was macht das Ding denn nun? Lauten Kawumms, oder verspritzt es auch
noch Farbe?

Grüße,

Frank
Torsten Mueller
2018-01-18 14:21:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Hucklenbroich
Post by v***@snafu.de
Unerreicht:http://www.pyromarket.pl/shop/professionelles-feuerwerk/nva-silberh%C3%BCtte-imitationshandgranate.html
Das steht, die wäre für Paintball und Softair geeignet?! Ich dachte,
bei Paintball geht es um irgendwelche Farbpatronen oder -Beutel?
Also, was macht das Ding denn nun? Lauten Kawumms, oder verspritzt es
auch noch Farbe?
Nix Farbe. Einfach "Pfflopp" mit bißchen Rauch. Irgendwelcher Rede in
allerkeinster Weise wert.

Es gab noch anderes militärisches Wurfmaterial aus Pappe, fingerdick und
dicker, das war besser vong Showeffekt her und zudem auch imstande, mal
fix einen Kubikmeter Schnee zu versetzen. Man will und muß ja bei der
Schneeräumung effektiv vorgehen. Ich entsinne mich noch dieses Winters
78/79 ...

Diese Papphülsen hielten aber einem Durchschwitzen nicht stand, wie es
leider des öfteren vorkam, weichten auf und zerbröselten in der
Hosentasche. Der Wurf mit einem Tannenzappen war dann ebenso
eindrucksvoll, allerdings weit billiger. All diese Dinger waren zudem
auf der Stelle konzeptionell gewissermaßen entwertet, wenn in den
Uniformtaschen unter dem Schutzanzug verstaut und somit vorübergehend
nicht zugänglich, wie selbst allerklügste Offiziere mit sehr dicken
Schulterstücken pferdelanggesichtig ernüchtert feststellen mußten.

T.M.
Veith
2018-01-18 14:57:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Frank Hucklenbroich
Post by v***@snafu.de
Unerreicht:http://www.pyromarket.pl/shop/professionelles-feuerwerk/nva-silberh%C3%BCtte-imitationshandgranate.html
Also, was macht das Ding denn nun? Lauten Kawumms, oder verspritzt es
auch noch Farbe?
Nix Farbe. Einfach "Pfflopp" mit bißchen Rauch. Irgendwelcher Rede in
allerkeinster Weise wert.
Überlagert?
Post by Torsten Mueller
Es gab noch anderes militärisches Wurfmaterial aus Pappe, fingerdick und
dicker, das war besser vong Showeffekt her ...
Die drehten sich doch erst pfeifend? Oder waren das wieder andere?
Post by Torsten Mueller
All diese Dinger waren zudem auf der Stelle konzeptionell gewissermaßen
entwertet, wenn in den Uniformtaschen unter dem Schutzanzug verstaut und
somit vorübergehend nicht zugänglich, ...
Silvesterfeuerwerk unter Vollschutz, ja so war das :-D

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Torsten Mueller
2018-01-18 16:17:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
Nix Farbe. Einfach "Pfflopp" mit bißchen Rauch. Irgendwelcher Rede in
allerkeinster Weise wert.
Überlagert?
Diese Imi-Töpfe waren Spielzeuch. Die Hälfte zündete nicht einmal.
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
Es gab noch anderes militärisches Wurfmaterial aus Pappe, fingerdick
und dicker, das war besser vong Showeffekt her ...
Die drehten sich doch erst pfeifend? Oder waren das wieder andere?
Nix pfeifen. Ich rede immer noch von Imitationsmaterial. Glaub "Typ D"
stand drauf, so groß wie ein dicker Männerfinger.
Post by Veith
Post by Torsten Mueller
All diese Dinger waren zudem auf der Stelle konzeptionell
gewissermaßen entwertet, wenn in den Uniformtaschen unter dem
Schutzanzug verstaut und somit vorübergehend nicht zugänglich, ...
Silvesterfeuerwerk unter Vollschutz, ja so war das :-D
So war das, glaub's nur. Nämlich in der frostklirrenden Nacht
wahrscheinlich vom 4. zum 5. Januar 1988, als ich, gerade vom Urlaup
zurückgekehrt, dem vom Imperialismus entmenschten Gechner entschlossen
in sein fieses und, wie man wußte, zwar von Alkohol, Wollust und Drogen
erheblich getrübtes, aber leider halt niemals schlafendes Auge blickte,
während andere, seien wir mal ehrlich, irgendwo ziemlich weit hinten,
meinetwegen auf irgendeinem Provinzfluchplatz wahrscheinlich bereits
unter Anzeichen allgemeiner Verlotterung dem üblichen Schlendrian
Vorschub usw.

T.M.
Peter Veith
2018-01-18 18:22:31 UTC
Permalink
Raw Message
... in der frostklirrenden Nacht wahrscheinlich vom 4. zum 5. Januar
1988, als ich, gerade vom Urlaup zurückgekehrt, dem vom Imperialismus
entmenschten Gechner entschlossen in sein ... Auge blickte, während
andere ... auf irgendeinem Provinzfluchplatz wahrscheinlich bereits
... dem üblichen Schlendrian Vorschub usw.
Ich erinnere mich!

Das war eine jener Nächte von Montag auf Dienstag, in denen ich in
meinem LWH-NVA-Bett fest schlief. In der Überzeugung, daß es nach einer
Vorflugkontrolle und Dienstausgabe um 16:30 Uhr nichts sinnvolleres gab.

Natürlich hatte die Dienstausgabe meinen Staffelkommandeur nicht
gehindert, mich 19:00 Uhr im Zimmer mit nicht weiter als "langen
Kameraden" beim Zubettgehen zu ertappen und - wie alle anderen - zum
Schneeschieben und Enteisen der Nasenkanten der MiGs zu kommandieren.

Als ich gegen 22:00 Uhr wieder zurück war, fiel das Waschen mit dem
kalten Wasser etwas dürftig aus.

Der Schlaf wurde nur unterbrochen von jenem "Nuuu, nuuu, nuuu" des
zweiten Stubenkameraden, der so wie gewohnt auf das Schnarchen des
dritten Stubenkameraden reagierte.

Darauf griff ich - in der Summe vielleicht 2x, 3x - nach der Alu-Stange,
die ich für solche Fälle neben dem Bett lagerte, und schlug diese dem
Schnarcher auf den Leib ... jener war daraufhin kurz ruhig und damit
entfiel auch dieses "Nuuu, nuuu, nuuu" und wir konnten alle weiter schlafen.

Schlafen bis 03:00 Uhr, denn dann klingelte der Wecker, da die
Flugschicht vorbereitet werden mußte.

Es wurde von 08.00 - 14.00 Uhr geflogen, mithin sah der Zeitplan für das
ITP vor: Antreten 4.25 Uhr zum Arbeitsbeginn in der Dezentralisierung
und 15.00 Uhr zum Arbeitsende, s.a.: http://home.snafu.de/veith/itp.htm

Das war die Nacht, als sich Ofä. M, die Ohrläppchen erfror und
haarscharf an einem Bestrafung vorbeischrammte, weil er der Erfrierung
Vorschub geleitet hatte: Er hatte den Gehörschutz leicht nach oben
geschoben, um die Befehle seines Staffeling. zu verstehen, weitergeben
und ausführen zu können.

Der übliche Schlendrian halt, an 2 von 6 Arbeitstagen in der Woche.
Aber, das Feuerwerk entfiel ... das machten die Nachbrenner.

P.S. lese eben, am 04.01.1988 begann in Wirklichkeit meine Umschulung
... tatsächlich, 3 Monate lang (unüblicher) Schlendrian in der Dienstzone :)

Woher wußtest Du das?! :-D

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Peter Veith
2018-01-18 18:26:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Der übliche Schlendrian halt, an 2 von 6 Arbeitstagen in der Woche.
Schreibfehler: Es waren 3 Flugschichten, bei 6 Arbeitstagen, vgl.:
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com/2010/10/flugtage.html

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Torsten Mueller
2018-01-19 06:09:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Natürlich hatte die Dienstausgabe meinen Staffelkommandeur nicht
gehindert, mich 19:00 Uhr im Zimmer mit nicht weiter als "langen
Kameraden" beim Zubettgehen zu ertappen und
Doofheit muß bestraft werden. Was soll man anderes sagen?

T.M.

P.S.: Drum waren die begehrtesten Schlafplätze tagsüber
selbstverständlich in Schwarzkombi unter (!) den Betten, wo einen einer,
der nur flüchtig in den Raum blickt und dort vielleicht andere Personen
sieht, durchaus nicht gleich entdeckte.
Veith
2018-01-19 07:59:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
Natürlich hatte die Dienstausgabe meinen Staffelkommandeur nicht
gehindert, mich 19:00 Uhr im Zimmer mit nicht weiter als "langen
Kameraden" beim Zubettgehen zu ertappen und
Doofheit muß bestraft werden. Was soll man anderes sagen?
Muß heißen:
"Was soll man anderes fragen?"

Im Fall einer entsprechenden Nachfrage hätte ich geantwortet, daß ich wohl
"ertappen" in Anführungsstrichen hätte schreiben sollen und / oder diesen
Absatz weiter ausbauen müssen.

Vor einem Flugdienst waren 8h Nachtruhe befohlen.

Als zwingend wurde das allerdings eher für die Flugzeugführer angesehen, bei
uns wurden da schon Ausnahemn genmacht, wie eben schneeschieben. Eigentlich
mußte daher 9h vor Dienstbeginn bei einem Flugdienst auch Feierabend sein.

Es gab natürlich auch Ausnahmen bei Übungen und leider auch bei den häufigen
Zieldarstellungen für die Fla-Raketen-Truppen.
Post by Torsten Mueller
P.S.: Drum waren die begehrtesten Schlafplätze tagsüber
^^^^^^^^
Oh, ha.

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Martin Ebert
2018-01-24 01:19:55 UTC
Permalink
Raw Message
Die üblichen Verdächtigen sind versammelt.
Post by Peter Veith
... in der frostklirrenden Nacht wahrscheinlich vom 4. zum 5. Januar
1988, als ich, gerade vom Urlaup zurückgekehrt, dem vom Imperialismus
entmenschten Gechner entschlossen in sein ... Auge blickte, während
Es mag im Jahre 1982 gewesen sein. Sicher bin ich mir, dass es
-26°C waren. Als Standposten vor dem geschlossenen Haupttor einer
Unteroffiziersschule blickte ich in tiefdunkler Nacht dem Klassen-
feind entschlossen ins Auge.

Dieser drehte sich gleich entschlossen in seinem imperistischem Bett
nochmals um - und träumte von Verrückten, die in bitterkalter Nacht
etwas bewachten, was militärisch weniger als bedeutungslos war.
Vermutlich ist er durch sein Lachen selbst aufgewacht.

Mir war weniger lustig.
Post by Peter Veith
Ich erinnere mich!
Bruder! <bg>
Post by Peter Veith
Das war eine jener Nächte von Montag auf Dienstag, in denen ich in
meinem LWH-NVA-Bett fest schlief.
Nur mal zur Sicherheit: Du warst Berufsoffizier? Mit ohne Wohnung?
In einem Armeewohnheim? Jetzt sag nicht, dass auf Deinem Flugplatz
knapp hinter Polen das Wohnheim innerhalb des Zauns war.

So muss Kommunismus aussehen.
Post by Peter Veith
Natürlich hatte die Dienstausgabe meinen Staffelkommandeur nicht
gehindert, mich 19:00 Uhr im Zimmer mit nicht weiter als "langen
Kameraden" beim Zubettgehen zu ertappen und - wie alle anderen - zum
Schneeschieben und Enteisen der Nasenkanten der MiGs zu kommandieren.
Ernsthafte Nebenfrage:
Bei richtig fettem Schneefall wäre der Krieg doch eh ausgefallen?
Oder wäre die Version Alarmstart/DHS bzw. Alarmstart/alle in höheren
Stufen der Gefechtsbereitschaft auch bei 20 cm Schnee auf der SLB
durchgezogen worden?
Post by Peter Veith
Woher wußtest Du das?! :-D
Ich bin schlau.

Mt
Veith
2018-01-24 07:50:45 UTC
Permalink
Raw Message
Am 18.01.2018 um 19:22 schrieb Peter Veith: [was]
[Klassenfeind]
Dieser drehte sich gleich entschlossen in seinem imperistischem Bett
nochmals um - und träumte von Verrückten, die in bitterkalter Nacht
etwas bewachten, was militärisch weniger als bedeutungslos war.
1. Unterschätze nie den Feind und
2. unterschätze nie Dich selbst!
3. Wer den Angriffstermin festlegt, braucht nicht wachsam zu sein
(Remember 24.03.1999)!

Übrigens, hat der Klassenfeind sein Ziel erreicht.

[Leben in Wohnheimen]
So muss Kommunismus aussehen.
Über das Konzept "Wohnen im Sozialismus / Kommunismus" hatten wir uns bereits
ansatzweise einmal mit Herrn Müller ausgetauscht. Das sollte vertieft
fortgesetzt werden.
Bei richtig fettem Schneefall wäre der Krieg doch eh ausgefallen?
Nein, Schneefälle sind meist lokal begrenzt und hindern einen echten
Mot-Schützen / Artilleristen nicht.
Oder wäre die Version Alarmstart/DHS bzw. Alarmstart/alle in höheren
Stufen der Gefechtsbereitschaft auch bei 20 cm Schnee auf der SLB
durchgezogen worden?
Nicht doch: SLB war "immer" frei. Dafür sorgte das Bataillon, mit Soldaten und
schweren Gerät.

Für DHS und Anbindungen die jeweiligen Staffeln mit (Unter-) Offizieren und
Multicar.

Zudem behaupte ich fröhlich: Ein Start wäre "immer" möglich gewesen, nur mit
der Landung ...
Ich bin schlau.
Du bist zum Wessi konvertiert?
Aber, wenn sogar ein AfDler zu Islam übertritt, erschüttert mich insoweit
nichts mehr ;)

Pe" DDR-Luftwaffe "ter
Torsten Mueller
2018-01-24 09:33:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by Martin Ebert
Bei richtig fettem Schneefall wäre der Krieg doch eh ausgefallen?
Nein, Schneefälle sind meist lokal begrenzt und hindern einen echten
Mot-Schützen / Artilleristen nicht.
Selbstverständlich nicht. Um das mal klarzustellen.

Ich weiß allerdings nicht mehr, wie oft mich mich des an sich ja höchst
löblichen Verlegens einer Panzermine befleißigte, während der märkische
Boden knochenhart gefroren war. Er war eigentlich immer gefroren, er
gefriert irgendwie in dem Augenblick, wenn er die Mine sieht, ich kann's
mir nicht anders erklären. Und während ja die Schachtleistung eines
mot.-Schützen im Sommer sagen wir bei einem Kubikmeter pro Stunde liegt,
so liegt sie halt bei Frost nur bei wenigen Kubikzentimetern pro Stunde.
Nein, ein Hindern ist das nicht. Und eines weiß man ja: deutsche Panzer
fahren im Winter sowieso nicht.

T.M.
x***@gmail.com
2018-01-24 10:52:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Veith
Nein, Schneefälle sind meist lokal begrenzt und hindern einen echten
Mot-Schützen / Artilleristen nicht.
Ich weiß allerdings nicht mehr, wie oft mich mich des an sich ja höchst
löblichen Verlegens einer Panzermine befleißigte, während der märkische
Boden knochenhart gefroren war. Er war eigentlich immer gefroren, er
gefriert irgendwie in dem Augenblick, wenn er die Mine sieht, ich kann's
mir nicht anders erklären. Und während ja die Schachtleistung eines
mot.-Schützen im Sommer sagen wir bei einem Kubikmeter pro Stunde liegt,
so liegt sie halt bei Frost nur bei wenigen Kubikzentimetern pro Stunde.
Nein, ein Hindern ist das nicht. Und eines weiß man ja: deutsche Panzer
fahren im Winter sowieso nicht.
Widerlich, dieses Defätistengewäsch - FR
Veith
2018-01-24 14:52:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by Martin Ebert
etwas bewachten, was militärisch weniger als bedeutungslos war.
1. Unterschätze nie den Feind und
2. unterschätze nie Dich selbst!
3. Wer den Angriffstermin festlegt, braucht nicht wachsam zu sein
(Remember 24.03.1999)!
Übrigens, hat der Klassenfeind sein Ziel erreicht.
Weil es mir eben über den Weg "lief":

*BND* - "Beobachtung von Betrieben, Firmen und Instituten in der DDR",
hier in Wittenberg:
https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/WLC73LIUJKBXOA3MZ52NH6HYXMTTEALQ :)

Von den beobachteten Objekten waren es allein in Wittenberg 29, darunter:
- 4 Apotheken,
- das gefährliche und offenbar bedeutungsvolle Städtische Pflegeheim aber auch
- der VEB Stickstoffwerk Piesteritz ...

Tja, so war das, im Kalte Krieg.
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
René Marquardt
2018-01-24 16:55:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
*BND* - "Beobachtung von Betrieben, Firmen und Instituten in der DDR",
https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/WLC73LIUJKBXOA3MZ52NH6HYXMTTEALQ :)
- 4 Apotheken,
- das gefährliche und offenbar bedeutungsvolle Städtische Pflegeheim aber auch
- der VEB Stickstoffwerk Piesteritz ...
Tja, so war das, im Kalte Krieg.
Na, wenn dir mal die Liste von Objekten in der DDR ueber den
Weg laeuft, die im Falle des Falles per Atombombe zu zerlegen
sind, da wirds dich auch ordentlich durchschuetteln.
91 Objekte allein in Berlin. Manche als Ziel designiert
wegen "Industrieanlage", oder "Regierungseinrichtung",
andere aber auch nur wegen "Bevoelkerungszentrum."

Ich nehme an, der Russe hatte solche Listen ebenfalls,
aber direkt besser macht es das auch nicht.

René Marquardt
2018-01-24 01:40:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Das war die Nacht, als sich Ofä. M, die Ohrläppchen erfror und
haarscharf an einem Bestrafung vorbeischrammte, weil er der Erfrierung
Vorschub geleitet hatte: Er hatte den Gehörschutz leicht nach oben
geschoben, um die Befehle seines Staffeling. zu verstehen, weitergeben
und ausführen zu können.
Heute gibts dafür dieses:
https://www.amazon.de/Howard-Leight-Amplification-Electronic-R-01526/dp/B001T7QJ9O

Und damals, als uns ein Werner Schroht oder so im Physikunterricht
den Wellencharakter des Schalles verklickerte, und ich daraufhin meinte,
man könnte das doch aufnehmen, und 180º verdreht wiedergeben, und
hätte somit einen effektiven Schalldämpfer, wurde ich von oberwähnten
Körper runtergerotzt und mir beschieden, doch die Klappe zu
halten, es würde noch ein böses Ende nehmen mit mir, so funktionierte
die Physik nicht.
Veith
2018-01-24 07:53:28 UTC
Permalink
Raw Message
[Lärmschutz]
Heute gibts dafür dieses: <snip>
Wir hatte doch nüscht!
Ich wäre schon über einen Akku-Schrauber glücklich geswesen.

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Peter Veith
2018-01-18 20:24:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Veith
Die drehten sich doch erst pfeifend? Oder waren das wieder andere?
Nix pfeifen. Ich rede immer noch von Imitationsmaterial. Glaub "Typ D"
stand drauf, so groß wie ein dicker Männerfinger.
Es gab wohl "Knallkörper D" sowie "Knallkörper mit Pfeifton"


Den "Knallkörper mit Pfeifton" hörst Du hier:


Veith
--
Non forum sed vitae discimus
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Torsten Mueller
2018-01-19 06:17:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Torsten Mueller
Nix pfeifen. Ich rede immer noch von Imitationsmaterial. Glaub "Typ
D" stand drauf, so groß wie ein dicker Männerfinger.
Es gab wohl "Knallkörper D" sowie "Knallkörper mit Pfeifton"
http://youtu.be/2sp_M_4WYzs
Genau! So sahen die aus, an den Schraubkopf erinnere ich mich. War ne
ziemliche Fummelei mit kalten Fingern.

T.M.
Boris Gerlach
2018-01-19 13:43:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Torsten Mueller
Post by Veith
Die drehten sich doch erst pfeifend? Oder waren das wieder andere?
Nix pfeifen. Ich rede immer noch von Imitationsmaterial. Glaub "Typ D"
stand drauf, so groß wie ein dicker Männerfinger.
Es gab wohl "Knallkörper D" sowie "Knallkörper mit Pfeifton"
http://youtu.be/2sp_M_4WYzs
http://youtu.be/64SrBjYzmHI
Veith
Schon jemand Pfau - Knaller erwähnt? 20 Stück 2,80 MdN.
Die waren schwer zu kriegen weil das definitiv die lautesten waren.
Lila Schachtel.

BGE
--
jo
Paul
2018-01-18 15:26:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Chr. Maercker
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot. Lediglich
"Batterien" waren noch nicht erfunden.
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Auch übrigens die Sprengkraft, alles noch recht dyrftig.
T.M.
Nö, verglichen mit den heutigen Knallern waren die aus der DDR noch
richtige Bomben. Heutig Knaller enthalten nur noch Schießpulver, die aus
der DDR enthielten aber Sprengstoffe.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Chr. Maercker
2018-01-19 06:39:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Nö, verglichen mit den heutigen Knallern waren die aus der DDR noch
richtige Bomben. Heutig Knaller enthalten nur noch Schießpulver, die aus
der DDR enthielten aber Sprengstoffe.
Von daher wundert mich, dass die Schönebecker Sprengstoffbude lt.
https://www.feuerwerk-forum.de/thema/ddr-feuerwerk-wer-produzierte-was.30531/
an dem Geschäft nicht beteiligt gewesen sein soll. Evtl. waren die nur
Zulieferer? Und was ham die in Filous, Harzer & Co. reingepackt? TNT?
--
CU Chr. Maercker.
Paul
2018-01-19 15:11:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Paul
Nö, verglichen mit den heutigen Knallern waren die aus der DDR noch
richtige Bomben. Heutig Knaller enthalten nur noch Schießpulver, die aus
der DDR enthielten aber Sprengstoffe.
Von daher wundert mich, dass die Schönebecker Sprengstoffbude lt.
https://www.feuerwerk-forum.de/thema/ddr-feuerwerk-wer-produzierte-was.30531/
an dem Geschäft nicht beteiligt gewesen sein soll. Evtl. waren die nur
Zulieferer? Und was ham die in Filous, Harzer & Co. reingepackt? TNT?
Was jetzt genau weiß ich nicht, aber die üblichen DDR-Knaller waren
nicht mit Schwarzpulver gefüllt wie die heutigen Knaller mit BAM-Nummer.
Und damit die Schwarzpulverknaller auch knallen muss das Pulver gut
umhüllt sein, der Knall entsteht bei denen durch das Platzen der
Umhüllung. Nicht umhülltes Schwarzpulver verbrennt nur heftig. Darum
muss ich auch immer einen Papierpfropfen in die Kanone stopfen wenn sie
so richtig knallen soll. Am besten zuerst die Pulverladung, dann etwas
Ölpapier, dann leichtfeuchtes Sägemehl, dann noch etwas Papier und dann
richtig gut feststopfen. Ohne Pfropfen kommt nur eine heftige
Stichflamme aus der Mündung.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Daniel Krebs
2018-01-19 18:52:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Paul
Nö, verglichen mit den heutigen Knallern waren die aus der DDR noch
richtige Bomben. Heutig Knaller enthalten nur noch Schießpulver, die aus
der DDR enthielten aber Sprengstoffe.
Von daher wundert mich, dass die Schönebecker Sprengstoffbude lt.
https://www.feuerwerk-forum.de/thema/ddr-feuerwerk-wer-produzierte-was.30531/
an dem Geschäft nicht beteiligt gewesen sein soll.
War sie doch, nur nicht in Schönebeck.
Post by Chr. Maercker
Evtl. waren die nur
Zulieferer? Und was ham die in Filous, Harzer & Co. reingepackt?
Hast Du denn nie einen Harzer aufgemacht?
Wenn ja, hättest Du Metallstaub entdeckt.
Das Oxidationsmittel konnte ich als Jugendlicher nicht identifizieren.
Das liegt aber auch daran, dass ich nach der Arschmee nie wieder knallen
(im pyrotechnischen Sinne) wollte.

Daniel
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
Chr. Maercker
2018-01-22 11:49:29 UTC
Permalink
Raw Message
Daniel Krebs wrote:
[Sprengstoffwerk Schönebeck]
Post by Daniel Krebs
War sie doch, nur nicht in Schönebeck.
ACK, Kombinat ..., Werk ..., Betriebsteil ..., ...
Post by Daniel Krebs
Hast Du denn nie einen Harzer aufgemacht?
Nur alte Filous. Die sahen innen rotbraun aus, nach der Explosion.
Post by Daniel Krebs
Wenn ja, hättest Du Metallstaub entdeckt.
Das Oxidationsmittel konnte ich als Jugendlicher nicht identifizieren.
Eben. Den Stoff kriegste so nicht raus. Selber mixen hat außerdem mehr
Spaß gemacht.
Post by Daniel Krebs
Das liegt aber auch daran, dass ich nach der Arschmee nie wieder knallen
(im pyrotechnischen Sinne) wollte.
Dito, danach hab ich die Versuche eingestellt und kaum noch Geld für
Feuerwerk ausgegeben.
--
CU Chr. Maercker.
Frank Nitzschner
2018-01-19 19:33:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Und was ham die in Filous, Harzer & Co. reingepackt? TNT?
Nö, nur den normalen Blitzknallsatz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrotechnischer_Satz#Blitzsatz_und_Knallsatz

Grüsse
Frank
Daniel Krebs
2018-01-19 20:12:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Nitzschner
Post by Chr. Maercker
Und was ham die in Filous, Harzer & Co. reingepackt? TNT?
https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrotechnischer_Satz#Blitzsatz_und_Knallsatz
Ah, Kaliumperchlorat und Alustaub, das passt.
Daniel
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
Chr. Maercker
2018-01-22 11:54:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Ah, Kaliumperchlorat und Alustaub, das passt.
ACK, da war ich hart dran. Allerdings hab ich nie Metalle verwendet, auf
die Idee bin ich einfach nie gekommen. d.h. einmal doch, mit den
Blitzbeuteln und Permanganat, aber das stand so in "Chemie selbst
erlebt". ;-)
--
CU Chr. Maercker.
Veith
2018-01-18 12:21:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Nun, kein Wunder! Wir wissen seit langem, daß

Wessis nicht nur
- größer, sondern auch
- fleißiger,
- religiöser,
- schlanker,
- ehrlicher als Ossi sind und sie zudemm
- den längeren Penis haben!

Natürlich waren dann auch ihre "Raketen und Knaller" *deutlich"* größer!

:-D
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Wolf gang P u f f e
2018-01-18 15:34:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by Chr. Maercker
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Nun, kein Wunder! Wir wissen seit langem, daß
Wessis nicht nur
- größer, sondern auch
- fleißiger,
- religiöser,
- schlanker,
- ehrlicher als Ossi sind und sie zudemm
Ehrlicher... sehr gut!
Das heißt, Ossis sind intelligenter!
Vor 2 Tagen rauschte durch die Medien, dass Lügen ein Zeichen von
Intelligenz ist. (zumindest bei Kindern)
https://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/wenn-kinder-luegen-sind-sie-nicht-ganz-bloed-100.html

https://www.focus.de/familie/erziehung/ein-zeichen-des-intellekts-wieso-es-gut-ist-wenn-ihr-kind-luegen-kann_id_8305030.html
Post by Veith
- den längeren Penis haben!
Natürlich waren dann auch ihre "Raketen und Knaller" *deutlich"* größer!
:-D
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
W.
Veith
2018-01-18 15:49:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf gang P u f f e
Das heißt, Ossis sind intelligenter!
"Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Wessi ist das anders'rum"

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Daniel Krebs
2018-01-18 22:27:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
Post by Wolf gang P u f f e
Das heißt, Ossis sind intelligenter!
"Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Wessi ist das anders'rum"
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Welche LVD?
Daniel, 3. LVD, Gefechtsstand Cölpin :-\
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
Veith
2018-01-19 08:13:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Post by Veith
Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Welche LVD?
Daniel, 3. LVD, Gefechtsstand Cölpin :-\
1. LVD, JG-3 (Preschen).

BTW die damalige Felddienstvorschrift 105-5 der US-Streitkräfte
(Air-Land-Battle) - über die wir regelmäßig im DHS belehrt wurden - enthielt
als Nr. 3 der vordringlichsten Aufgaben, nach "Angiff in die Tiefe" und
"Abriegelung des Gefechtsfeldes" (in einer Tiefe von 200 - 300 km),

die Aufgabe "Breschen schlagen", was von uns gern als "Preschen schlagen"
verhohnepiepelt wurde ;)

Damit lagen wir noch nicht einmal sooo falsch, denn in dieser Tiefe lagen die
Oder-Neiße-Übergänge sowie das Kraftwerk Boxberg, die wir bei einen
überraschenden Luftschlag zu decken gehabt hätten.

Peter
Veith
2018-01-19 09:00:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Veith
BTW die damalige Felddienstvorschrift 105-5 der US-Streitkräfte
(Air-Land-Battle) ...
Vertipper: FM 100-5, vgl.:
https://books.google.de/books?id=B51ll7Z7GdAC&pg=PA80

Vorsorglich: Sie wurde uns naheliegend nie im Original vorgelegt (Skandal!) und
bei der DHS-Belehrung wußte "jeder", daß es sich um eine sehr kurze
Zusammenfassung des damals neuen Air-Land-Battle-Konzeptes handelte (belochen &
betrochen).

Dank dem Zahn der Zeit und des Internets nun von 1982 im Original:
http://cgsc.cdmhost.com/utils/getdownloaditem/collection/p4013coll9/id/44/filename/45.pdf/mapsto/pdf :)

Liest sich auf den ersten Blick wie der feldmäßige Teil des NVA-Handbuches
"Militärisches Grundwissen", nur allgemeiner. Aber, dafür gab es weitere Field Manuals.

P.S. schon damals: "When used in this publication, 'he,' 'him,' ‘his,' and
'men' represent both the masculine and feminine genders unless otherwise
stated."

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
René Marquardt
2018-01-18 17:48:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf gang P u f f e
Das heißt, Ossis sind intelligenter!
Was weiss ich heute noch von DDR-Silvesterkrachern,
ich war da grundsaetzlich hackedicht, ausser dass es
fuerchterlich im Ohr bimmelt, wenn
so ein Ding im Hausflur losgeht. Und dass man
manchmal, Achtung: "urstes Mehl!" hat, wenn
eine Rakete direkt auf ein offenes Fenster
zufliegt und nen halben Meter vorher die Biege kriegt.
Daniel Krebs
2018-01-18 22:27:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Das heißt, Ossis sind intelligenter!
Was weiss ich heute noch von DDR-Silvesterkrachern,
ich war da grundsaetzlich hackedicht, ausser dass es
fuerchterlich im Ohr bimmelt, wenn
so ein Ding im Hausflur losgeht. Und dass man
manchmal, Achtung: "urstes Mehl!" hat, wenn
eine Rakete direkt auf ein offenes Fenster
zufliegt und nen halben Meter vorher die Biege kriegt.
Für das, was wir damals als Jugendliche zu Silvester (und nicht nur zu
Silvester) gemacht haben, wären wir heutzutage im Knast gelandet.
Daniel
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
René Marquardt
2018-01-18 23:09:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Für das, was wir damals als Jugendliche zu Silvester (und nicht nur zu
Silvester) gemacht haben, wären wir heutzutage im Knast gelandet.
Aber sowas von! Kann man heute gar niemanden erzählen.
Nicht nur die normalen oder etwas krasseren "Streiche",
sondern vieles, was völlig normaler Alltag war, angefangen
mit den vor der Kaufhalle geparkten Kinderwagen.
Wolf gang P u f f e
2018-01-19 15:54:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Daniel Krebs
Für das, was wir damals als Jugendliche zu Silvester (und nicht nur zu
Silvester) gemacht haben, wären wir heutzutage im Knast gelandet.
Aber sowas von! Kann man heute gar niemanden erzählen.
Nicht nur die normalen oder etwas krasseren "Streiche",
sondern vieles, was völlig normaler Alltag war, angefangen
mit den vor der Kaufhalle geparkten Kinderwagen.
Hä? Habt ihr Knaller in Kinnerwaachen geschmissen?
Ihr habt wohl was anner Waffel oder wie?
René Marquardt
2018-01-19 16:24:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf gang P u f f e
Post by René Marquardt
Post by Daniel Krebs
Für das, was wir damals als Jugendliche zu Silvester (und nicht nur zu
Silvester) gemacht haben, wären wir heutzutage im Knast gelandet.
Aber sowas von! Kann man heute gar niemanden erzählen.
Nicht nur die normalen oder etwas krasseren "Streiche",
sondern vieles, was völlig normaler Alltag war, angefangen
mit den vor der Kaufhalle geparkten Kinderwagen.
Hä? Habt ihr Knaller in Kinnerwaachen geschmissen?
Ihr habt wohl was anner Waffel oder wie?
Hä? Wie kommst du auf dieses schmale Brett?
Haste was anner Waffel?
Wolf gang P u f f e
2018-01-19 16:31:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by René Marquardt
Post by Daniel Krebs
Für das, was wir damals als Jugendliche zu Silvester (und nicht nur zu
Silvester) gemacht haben, wären wir heutzutage im Knast gelandet.
Aber sowas von! Kann man heute gar niemanden erzählen.
Nicht nur die normalen oder etwas krasseren "Streiche",
sondern vieles, was völlig normaler Alltag war, angefangen
mit den vor der Kaufhalle geparkten Kinderwagen.
Hä? Habt ihr Knaller in Kinnerwaachen geschmissen?
Ihr habt wohl was anner Waffel oder wie?
Hä? Wie kommst du auf dieses schmale Brett?
Haste was anner Waffel?
Ich dachte nur, da es hier um Silvesterknallerei und jugendliche
Dummheiten geht und Du plötzlich mit vor der Kaufhalle geparkten
Kinderwagen anfingst.

W.
René Marquardt
2018-01-19 16:46:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf gang P u f f e
Post by René Marquardt
Post by Wolf gang P u f f e
Post by René Marquardt
Post by Daniel Krebs
Für das, was wir damals als Jugendliche zu Silvester (und nicht nur zu
Silvester) gemacht haben, wären wir heutzutage im Knast gelandet.
Aber sowas von! Kann man heute gar niemanden erzählen.
Nicht nur die normalen oder etwas krasseren "Streiche",
sondern vieles, was völlig normaler Alltag war, angefangen
mit den vor der Kaufhalle geparkten Kinderwagen.
Hä? Habt ihr Knaller in Kinnerwaachen geschmissen?
Ihr habt wohl was anner Waffel oder wie?
Hä? Wie kommst du auf dieses schmale Brett?
Haste was anner Waffel?
Ich dachte nur, da es hier um Silvesterknallerei und jugendliche
Dummheiten geht und Du plötzlich mit vor der Kaufhalle geparkten
Kinderwagen anfingst.
Es ging um jugendliche Dummheiten, und andere Bräuche aus alter Zeit,
für die man heute in den Knast käme. Jedenfalls in meinem Betrag.
Paul
2018-01-18 15:23:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Martin Ebert
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Ja, aber deswegen nicht etwa schlechter. In der DDR wurden für Knaller
auch Sprengstoffe verwendet, nicht nur Schießpulver wie in der BRD. Mit
Sprengstoff konnten die Knaller bei gleicher oder auch größerer
Lautstärke sehr viel kleiner gefertigt werden. Und es fällt bei weitem
nicht so viel Abfall an.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Wolf gang P u f f e
2018-01-18 15:28:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Martin Ebert
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Eine Silvesterrakete war jedes Jahr in der ganzen Republik zu sehen!
Die "Silvester-Glücksrakete" abends im Fernsehen.

W.
Matthias Opatz
2018-01-18 20:40:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolf gang P u f f e
Eine Silvesterrakete war jedes Jahr in der ganzen Republik zu sehen!
Die "Silvester-Glücksrakete" abends im Fernsehen.
Die gibt's übrigens noch, wird aber meist erst Anfang Januar im NDR (MV)
gezogen. Verkauft werden die Lose nur in den sechs Ostländern.

Matthias,
der nix gewonnen hat
Daniel Krebs
2018-01-18 22:23:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Martin Ebert
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.
Naja, Raketen und Knaller waren deutlich kleiner.
Post by Martin Ebert
Hersteller VEB Pyrotechnik Silberhütte im Harz.
WIMRE auch die Schönebecker Sprengstoffwerke.
Post by Martin Ebert
Die Bude gibt es noch heute. Und sie macht das immer
noch genau das Gleiche.
Die Schönebecker gips WIMRE nicht mehr.
Das VEB Sprengstoffwerk hat in Schönebeck keine Pyrotechnik hergestellt.
Allerdings war Pyrotechnik Silberhütte ein Betriebsteil des VEB
Sprengstoffwerk, welches 1979 ins Synthesekombinat Schwarzheide
eingegliedert wurde.
Das Sprengstoffwerk Schönebeck wurde 1990 als ACF recht schnell
abgewickelt, bis auf den Betriebsteil "Jagd und Sportmunition Bereich
IV".
Der ursprüngliche Produktionsbetrieb in der Innenstadt, im Volksmund
"Zündhütchen", wurde abgerissen und firmiert jetzt als SK (Schönebeck)
außerhalb der Stadt.
Daniel
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
Chr. Maercker
2018-01-22 08:49:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Das VEB Sprengstoffwerk hat in Schönebeck keine Pyrotechnik hergestellt.
Allerdings war Pyrotechnik Silberhütte ein Betriebsteil des VEB
Sprengstoffwerk, welches 1979 ins Synthesekombinat Schwarzheide
eingegliedert wurde.
Das könnt's erklären: Auf manchen Senfbechern standen auch drei
Ortschaften Kombinat/Werk/Betriebsteil ...
Post by Daniel Krebs
Das Sprengstoffwerk Schönebeck wurde 1990 als ACF recht schnell
abgewickelt,
ACK, erinner ich auch so und ähnlich lief das mit dem Treckerwerk.
--
CU Chr. Maercker.
Torsten Mueller
2018-01-22 09:43:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Das VEB Sprengstoffwerk hat in Schönebeck keine Pyrotechnik
hergestellt. Allerdings war Pyrotechnik Silberhütte ein Betriebsteil
des VEB Sprengstoffwerk, welches 1979 ins Synthesekombinat
Schwarzheide eingegliedert wurde.
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff der
Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer ein
Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist, daß es
mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.

T.M.
Daniel Krebs
2018-01-22 16:44:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Daniel Krebs
Das VEB Sprengstoffwerk hat in Schönebeck keine Pyrotechnik
hergestellt. Allerdings war Pyrotechnik Silberhütte ein Betriebsteil
des VEB Sprengstoffwerk, welches 1979 ins Synthesekombinat
Schwarzheide eingegliedert wurde.
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff der
Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer ein
Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist, daß es
mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.
Die hatten einen Betriebsteil "PuSo". Dort wurden Schuhsohlen,
Kopfstützen und Lenkräder aus Polyurethan hergestellt.
Die Arbeitsverhältnisse waren nahezu grauenvoll.
Daniel
--
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
im Mistloch der Gnade."

Pestalozzi
Chr. Maercker
2018-01-23 08:36:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff der
Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer ein
Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist, daß es
mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.
Quatsch, das war der Konsumgüter-Furz vom Honnecker.
--
CU Chr. Maercker.
Ronald Konschak
2018-01-23 08:55:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Honnecker.
BILD^^

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Torsten Mueller
2018-01-23 09:38:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Torsten Mueller
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff
der Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer
ein Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist,
daß es mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.
Quatsch, das war der Konsumgüter-Furz vom Honnecker.
Hau Du mal mit einer Dynamitstange eine Fliege tot.

T.M.

P.S.: Ja, die anderen, ich weiß, daß das Dynamit extra usw. Wen
interessiert das?
Frank Hucklenbroich
2018-01-23 09:40:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Chr. Maercker
Post by Torsten Mueller
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff
der Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer
ein Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist,
daß es mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.
Quatsch, das war der Konsumgüter-Furz vom Honnecker.
Hau Du mal mit einer Dynamitstange eine Fliege tot.
Zum Fischen sollte sie taugen.

Grüße,

Frank
Uwe Schickedanz
2018-01-23 13:56:34 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 23 Jan 2018 10:40:29 +0100, Frank Hucklenbroich
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Torsten Mueller
Post by Chr. Maercker
Post by Torsten Mueller
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff
der Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer
ein Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist,
daß es mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.
Quatsch, das war der Konsumgüter-Furz vom Honnecker.
Hau Du mal mit einer Dynamitstange eine Fliege tot.
Zum Fischen sollte sie taugen.
Fliegenfischen?


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Wolf gang P u f f e
2018-01-23 10:01:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Torsten Mueller
Ich besitze eine ganz hervorragende Fliegenklatsche, auf deren Griff der
Schriftzug "VEB Sprengstoffwerk Schönebeck" zu lesen ist. Immer ein
Hingucker. Eine Folge davon, daß bereits früh erkannt worden ist, daß es
mit diesem Sprengstoffzeugs so nicht weitergehen kann.
Quatsch, das war der Konsumgüter-Furz vom Honnecker.
Der "Furz" war im Prinzip keine schlechte Idee, aber was daraus gemacht
wurde, war mitunter irrational.

Mein erlebtes von damals:

Irgendein Betrieb stellte als Konsumgut Erhaltungsladegeräte für Kfz im
modernsten (Weltniveau) Steckernetzteildesign her. Also nicht die bis
dahin üblichen Ladegeräte in Klotz- und Kastenbauweise.
Unser Betrieb kaufte diese Ladegeräte auf und baute sie für eigene
Konsumgüter um. Da wurde der Transformator komplett zerlegen,
umgewickeln und mit einer neuen Spannungsstabilisierung versehen als
Netzteile für Digitalprüfstifte, welche vom Design her auch etwas
vollkommen neues für damalige Verhältnisse waren.

http://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=3410

Hier sieht man den Prüfstift und weiter unten auch ein Bild der
scharzen "Wandwarze", die es als KFZ-Ladegerät vermutlich kaum im
freien Handel gegeben hat.
Mit Suchbegriffen wie DDR Ladegerät findet man diese Ladegeräte nicht.

W.
Veith
2018-01-18 12:14:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
<Zwangsdistanzierung>Ich will hier die Zwangsfeuerwerke in der DDR und die
möglichen fatalen Folgen für den Einzelnen nicht beschönigen,
aber</Zwangsdistanzierung>

1. In der DDR war alles knapp, also auch die Knaller (wir hatten doch nüscht)
2. Knallten die Knaller noch richtig!
Post by Martin Ebert
Hersteller VEB Pyrotechnik Silberhütte im Harz.
Restbestände gab es noch > 10 Jahre auf den Polenmärkten jenseits der Grenze,
schon damals als "gefährlich" gebranntmarkt und von BRD-Zoll nach Möglichkeit
einkassiert (s.a. Pkt. 2).

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Paul
2018-01-18 15:17:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Selbstverständlich.
Das Angebot unterschied sich kaum vom heutigen Angebot.
Lediglich "Batterien" waren noch nicht erfunden.
Hersteller VEB Pyrotechnik Silberhütte im Harz.
Die Bude gibt es noch heute. Und sie macht das immer
noch genau das Gleiche.
Mt
Da gibt es doch auch noch Freiberg, heute gehören die zu Weco, die haben
auch schon zu DDR-Zeiten Feuerwerk produziert, und heute nennen sie sich
den größten Hersteller von Feuerwerk Deutschlands. Keine Kunst, die
Silberhütte im Harz ist eine winzige Klitsche, und sonst gibt es
niemanden mehr der Feuerwerk in Deutschland produziert. Nico in
Schleswig-Holstein wurde von Rheinmetall übernommen und produziert in DE
nur noch Munition. Weco produziert immerhin 40% seines Umsatzes in DE.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Knut Ochdorf
2018-01-18 10:42:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Krebs
Was gab es in der DDR für Silvesterfeuerwerk?
Ich empfehle auch das Forum Feuerwerk.net zu besuchen.

DDR-Silvesterfeuerwerk wird unter
https://www.feuerwerk-forum.de/thema/ddr-feuerwerk-wer-produzierte-was.30531/
beschrieben.

Knut
Loading...