Discussion:
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkraeften", sondern ....
(zu alt für eine Antwort)
Peter Veith
2005-04-02 15:02:32 UTC
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".

Unsere tapferen Sozialdemokraten und Olivgrünen haben uns dieses
Geschenk pünktlich zum 01.März *ggg* diesen Jahres gemacht. Und nicht
nur das, sondern jedermann unterliegt nun nicht nur im
"Verteidigungsfall", sondern auch im "Spannungsfall" der Wehrpflicht bis
zum 60. Lebensjahr.

Das Schöne daran: Es existiert für den "Spannungsfall" keine
Legaldefinition.

Wenn irgendwo ein Bömblein in die Lüfte geht,
der Fischer zu den Menscherechten steht,
tönt und BILDet es überall:
Mobilmachung für den Spannungsfall!
*tätä, tätä, tätäää*

Veith
--
"Wenn wir sehen, daß Deutschland siegt, sollten wir Rußland helfen, und
wenn wir sehen, daß Rußland siegt, sollten wir Deutschland und ihnen auf
diese Weise gestatten, so viele wie möglich umzubringen, ..."
Harry S. Truman, 1941- http://TV.ddr-luftwaffe.de
Ronald Konschak
2005-04-02 15:29:37 UTC
Post by Peter Veith
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".
Unsere tapferen Sozialdemokraten und Olivgrünen haben uns dieses
Geschenk pünktlich zum 01.März *ggg* diesen Jahres gemacht. Und nicht
nur das, sondern jedermann unterliegt nun nicht nur im
"Verteidigungsfall", sondern auch im "Spannungsfall" der Wehrpflicht bis
zum 60. Lebensjahr.
Oh, da habe ich wohl etwas überlesen?
Sollte man jetzt vorbeugend den Wehrdienst verweigern? Wäre
ja sinnvoll, nachdem Fischer im Hinterzimmer eine mögliche
Teilnahme am bevorstehenden Iran-Krieg angedeutet hat.
Post by Peter Veith
Das Schöne daran: Es existiert für den "Spannungsfall" keine
Legaldefinition.
Die macht sich die Bundesregierung für den vorgesehenen Anwendungsfall
zurecht. Nix Neues.

Ronald.
Uwe Schickedanz
2005-04-02 16:06:33 UTC
Post by Ronald Konschak
Sollte man jetzt vorbeugend den Wehrdienst verweigern? Wäre
ja sinnvoll, nachdem Fischer im Hinterzimmer eine mögliche
Teilnahme am bevorstehenden Iran-Krieg angedeutet hat.
Ich bin da relativ locker. Als Pioniertaucher wird man im Iran
bestimmt nicht gebraucht.

Gruß Uwe
--
"Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben."
Da ist was wahres dran!
O. Kirchner und G. Frhr. v. Gravenreuth in dsrm
Boris Gerlach
2005-04-02 16:47:37 UTC
Post by Uwe Schickedanz
Post by Ronald Konschak
Sollte man jetzt vorbeugend den Wehrdienst verweigern? Wäre
ja sinnvoll, nachdem Fischer im Hinterzimmer eine mögliche
Teilnahme am bevorstehenden Iran-Krieg angedeutet hat.
Ich bin da relativ locker. Als Pioniertaucher wird man im Iran
bestimmt nicht gebraucht.
Ooch, als Kanonenfutter ist alles recht.

BGE
Bernd Ullrich
2005-04-03 06:50:09 UTC
Post by Uwe Schickedanz
Post by Ronald Konschak
Sollte man jetzt vorbeugend den Wehrdienst verweigern? Wäre
ja sinnvoll, nachdem Fischer im Hinterzimmer eine mögliche
Teilnahme am bevorstehenden Iran-Krieg angedeutet hat.
Ich bin da relativ locker. Als Pioniertaucher wird man im Iran
bestimmt nicht gebraucht.
Wiege dich nicht in Sicherheit, bleistiftweise könntest du im Inland
den Pool des dazugehörigen Ministers (aufgrund der erhöhten
Inanspruchnahme im Spannungsfall) säubern.

BU
Uwe Schickedanz
2005-04-03 09:11:22 UTC
Post by Bernd Ullrich
Wiege dich nicht in Sicherheit, bleistiftweise könntest du im Inland
den Pool des dazugehörigen Ministers (aufgrund der erhöhten
Inanspruchnahme im Spannungsfall) säubern.
Das versuchen sie auch nur einmal, glaub mir...

Gruß Uwe
--
"Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben."
Da ist was wahres dran!
O. Kirchner und G. Frhr. v. Gravenreuth in dsrm
Boris Gerlach
2005-04-03 09:41:48 UTC
Post by Uwe Schickedanz
Post by Bernd Ullrich
Wiege dich nicht in Sicherheit, bleistiftweise könntest du im Inland
den Pool des dazugehörigen Ministers (aufgrund der erhöhten
Inanspruchnahme im Spannungsfall) säubern.
Das versuchen sie auch nur einmal, glaub mir...
Gediente Zonies werden eh nicht gebraucht und gewollt.
Es gibt genügend Idioten, die sich ihre Menschenrechte
durch Lametta einschränken lassen.
Wir sind kommunistisch infiltriert.
Ich würds heute gern nochmal drauf ankommen lassen
und so eine Drecksau von Spieß wegtreten lassen.

Wenn mir nochmal jemand eine Knarre in die Hand drücken will,
leg ich ihn sofort damit um.

B"Krieg ist wenn sich Leute die sich nicht kennen
im Auftrag derer umbringen, die sich gut kennen" GE
Martin Schmidt
2005-04-02 18:20:36 UTC
Post by Peter Veith
Unsere tapferen Sozialdemokraten und Olivgrünen haben uns dieses
Geschenk pünktlich zum 01.März *ggg* diesen Jahres gemacht. Und nicht
nur das, sondern jedermann unterliegt nun nicht nur im
"Verteidigungsfall", sondern auch im "Spannungsfall" der Wehrpflicht bis
zum 60. Lebensjahr.
Wie sieht's mit denen aus, die in diesem System bereits gedient bzw.
Zivildienst gemacht haben?
--
"Bisher war das Usenet eher etwas für Internetprofis und Insider: die
Software, um die Daten aus den riesigen Archiven des Usenet zu
downloaden, war sehr umständlich zu bedienen und es fehlte das
Wichtigste: eine globale Suchfunktion." - UseNeXT.de-FAQ
Volker Tonn
2005-04-02 18:46:07 UTC
Post by Martin Schmidt
Post by Peter Veith
Unsere tapferen Sozialdemokraten und Olivgrünen haben uns dieses
Geschenk pünktlich zum 01.März *ggg* diesen Jahres gemacht. Und nicht
nur das, sondern jedermann unterliegt nun nicht nur im
"Verteidigungsfall", sondern auch im "Spannungsfall" der Wehrpflicht bis
zum 60. Lebensjahr.
Wie sieht's mit denen aus, die in diesem System bereits gedient bzw.
Zivildienst gemacht haben?
Alle Dienstgeleisteten unterliegen bis zum 36.(?) Lebensjahr der
sog.Wehrüberwachung und haben dem zuständigen Kreiswehrersatzamt (beim
Zivildienst weiss ich es nicht mehr) ihren jeweiligen Wohnort zu melden.
Ich habe nach (oder war es noch während?) meinem Zivildienst (1981/82)
mich dieser Anordnung widersetzt und dies dem zuständigen Amt
mitgeteilt. Dieses drohte darauf mit Zwangsmassnahmen, was mir herzlich
egal war. Mit meinem Umzug nach Berlin(West) in 1984 hatte sich das
Thema von selbst erledigt, bzw ich habe noch hingeschrieben, dass ich
meinen ständigen Wohnsitz ausserhalb des Zuständigkeitsbereichs verlege
ohne mitzuteilen wohin. Nie wieder was von denen gehört.....
Martin Schmidt
2005-04-02 19:41:22 UTC
Post by Volker Tonn
Alle Dienstgeleisteten unterliegen bis zum 36.(?) Lebensjahr der
sog.Wehrüberwachung und haben dem zuständigen Kreiswehrersatzamt (beim
Zivildienst weiss ich es nicht mehr) ihren jeweiligen Wohnort zu melden.
Mal etwas gegooglet:
(Ex-)Zivis bis zum Ablauf des Jahres, in dem das 32. Lebensjahr
vollendet wurde.

Bei Wehrgediensteten:
(jeweils bis zum Ablauf des Jahres, in dem das entsprechende Lebensjahr
vollendet wurde)
Offiziere: 60
Unteroffiziere: 45
Mannschaften und ungedient: 32
--
"Bisher war das Usenet eher etwas für Internetprofis und Insider: die
Software, um die Daten aus den riesigen Archiven des Usenet zu
downloaden, war sehr umständlich zu bedienen und es fehlte das
Wichtigste: eine globale Suchfunktion." - UseNeXT.de-FAQ
gunter Kühne
2005-04-02 20:48:23 UTC
Post by Peter Veith
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".
Unsere tapferen Sozialdemokraten und Olivgrünen haben uns dieses
Geschenk pünktlich zum 01.März *ggg* diesen Jahres gemacht. Und nicht
nur das, sondern jedermann unterliegt nun nicht nur im
"Verteidigungsfall", sondern auch im "Spannungsfall" der Wehrpflicht bis
zum 60. Lebensjahr.
Das Schöne daran: Es existiert für den "Spannungsfall" keine
Legaldefinition.
Wenn irgendwo ein Bömblein in die Lüfte geht,
der Fischer zu den Menscherechten steht,
Mobilmachung für den Spannungsfall!
*tätä, tätä, tätäää*
Veith
--
"Wenn wir sehen, daß Deutschland siegt, sollten wir Rußland helfen, und
wenn wir sehen, daß Rußland siegt, sollten wir Deutschland und ihnen auf
diese Weise gestatten, so viele wie möglich umzubringen, ..."
Harry S. Truman, 1941- http://TV.ddr-luftwaffe.de
Hast du das Posting am ersten verfasst oder ??
Ich glaub es nicht.
Zählt das auch für die Bepo??
gunter
Peter Veith
2005-04-03 09:20:04 UTC
Post by gunter Kühne
Post by Peter Veith
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".
Unsere tapferen Sozialdemokraten und Olivgrünen haben uns dieses
Geschenk pünktlich zum 01.März *ggg* diesen Jahres gemacht. Und
nicht nur das, sondern jedermann unterliegt nun nicht nur im
"Verteidigungsfall", sondern auch im "Spannungsfall" der Wehrpflicht
bis zum 60. Lebensjahr.
Das Schöne daran: Es existiert für den "Spannungsfall" keine
Legaldefinition.
Hast du das Posting am ersten verfasst oder ??
Ich glaub es nicht.
Also, das mit dem Aprilscherz hat mich meine Frau auch gefragt, zumal
das Datum des Inkrafttretens fast kein Zufall sein kann <s> ABER
ehrlich: "gedient in fremden Streitkräften" klang irgendwie deutlich
cooler als das langweilige "außerhalb der Bundeswehr" .... nüscht gönnse
einen.

Für die die gerne nachlesen, das Ding findet sich im sog.
"Streitkräftereserve-Neuordnungsgesetz" (SkResNOG) ... toller Name, wer
die sich immer ausdenkt.
Post by gunter Kühne
Zählt das auch für die Bepo??
logisch, für alle Wehrpflichtigen (d.h. z.Z. noch ohne Frauen, aber man
bastelt seit Jahren an einer analogen Dienstpflicht).

Die Frage ist, was wollen die mit uns alten Säcken? Außer "Poolputzen",
wie Bernd meinte, fällt mir auch nichts ein. Obwohl, Kaserne bewachen,
Logistik an der Heimatfront, während die Kampftruppen in der ganzen Welt
"Deutschland tapfer verteidigen"^^^Terroristen jagen ... so dumm klingt
das auch wieder nicht.

Das Schlimme ist eigentlich, daß ich mich für solche Dinge nunmal
interessiere, das Gesetzgebungsverfahren seit Dezember 2003 lief und ich
erst die Tage aus tiefbrauner Ecke (die beglücken mich mit
"Widerstands"mails) erfuhr. Ich habe die Mail wie immer weggeklickt,
aber das ist bei solchen Zeugs, es bleibt im Hinterkopf. Also, ... :-(

Veith
--
Ist die Olle wieder keusch, guck Ossikram und Fliegerzeuch!
Guckste dann nach "NVA", ist das "Trauma" wieder da!
Laß' Dir Zeit und nimm'nen Bier, denn BEIDES brauchst Du hier:
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Ronald Konschak
2005-04-03 09:56:11 UTC
Post by Peter Veith
Die Frage ist, was wollen die mit uns alten Säcken? Außer "Poolputzen",
wie Bernd meinte, fällt mir auch nichts ein. Obwohl, Kaserne bewachen,
Logistik an der Heimatfront, während die Kampftruppen in der ganzen Welt
"Deutschland tapfer verteidigen"^^^Terroristen jagen ... so dumm klingt
das auch wieder nicht.
Wenn das Kriegsabenteuer wieder schiefgeht holen sie jeden, der
nicht gerade an Krücken geht.

Ronald.
--
Wiedervereinigung - Ein Wort, zwei Lügen
Thomas Brussig, Buchautor
Jörg Knebel
2005-04-02 21:51:42 UTC
Post by Peter Veith
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".
Hihi, ein neues Beispiel wie sich was hindeffiniert wird wenn man es
denn braucht.

Allerdings birgt das auch die Chance in sich, bestimmten Leute die Haare
zu Berge stehen zu lassen... ;-)

Cheers
Jörg
Gerald Endres
2005-04-03 00:52:35 UTC
"Peter Veith" <***@snafu.de> schrieb:

[...]

Das Jammern über angebliche Kriegspläne der gegenwärtigen
Bundesregierung ist hier schlicht offtopic.

Hast du keinen Frisör, dem du sowas erzählen kannst?

Gruß
Gerald
--
dafd ist keine Kuschelgruppe für Ossis, die sich
bestätigen wollen, wie schrecklich die BRD ist.

http://www.boen-end.de
Jörg Knebel
2005-04-03 05:43:41 UTC
Post by Gerald Endres
Das Jammern über angebliche Kriegspläne der gegenwärtigen
Bundesregierung ist hier schlicht offtopic.
Seit wann bestimmt eigentlich dieser Spinner was OFF onder ON ist?

Nicht beirren lassen Peter, der hat se nicht mehr alle.

Cheers
Jörg
Dirk Moebius
2005-04-03 10:47:34 UTC
Post by Jörg Knebel
Post by Gerald Endres
Das Jammern über angebliche Kriegspläne der gegenwärtigen
Bundesregierung ist hier schlicht offtopic.
Seit wann bestimmt eigentlich dieser Spinner was OFF onder ON ist?
Vor allem "angebliche" Kriegspläne.

Ganz als wäre die Bundeswehrmacht nicht im Krieg, um die deutschen
Grenzen am Hindukusch zu verteidigen.
--
Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen.

Deus X. Machina, genannt Mac
Gerald Endres
2005-04-03 12:19:10 UTC
Post by Dirk Moebius
Ganz als wäre die Bundeswehrmacht nicht im Krieg, um die deutschen
Grenzen am Hindukusch zu verteidigen.
Und du glaubst, das ist hier in dafddr ontopic? Interessant bei
jemandemm der sich in dan* engagiert hat.
Schon mal die Tagline oder die Charta gelesen.

Ansonsten wird es immer amüsanter, zu beobachten, wie die Jungs
zusammensitzen und sich mit wollüstigem Schauder erzählen, was der
böse Feind demnächst alles mit ihnen anstellen könnte, - vor allem
wenn dann noch ein ganz Toller zum besten gibt, was für ein
Widerstandskämpfer er wäre, würde man ihn zum Säubern von Joschka
Fischers Swimmingpool zwingen.

Ich bin beeindruckt von soviel fiktivem Mannesmut vor
Herrscherthronen.

Ontopic ist bei dem Ganzen allenfalls, dass hier auf der
Jungs-erzählen-sich-Schaudergeschichten-Ebene ein typisches Merkmal
der DDR-Propaganda wiederholt wird: Von den Problemen der DDR wird
abgelenkt, in dem man darüber fabuliert, was der böse Feind
Schreckliches machen wird oder würde. Und die Kriegspläne waren dabei
immer Lieblingsthema.

Zur Verwirrung des Frontdenkens: Ich bin damals eben wegen der
Aghanistan-Geschichte demonstrativ als Sprecher eines grünen
Ortsvereins zurück- und aus der grünen Partei ausgetreten. Ich
beschäftige mich allerdings lieber mit politischer Realität als mit
Phantasmen.

Und es bleibt dabei: Auch ein unmittelbar bevorstehnder, von der
Bundesrpublik angezettelter Krieg wäre in dafddr offtopic. Dafür gibt
es genug aktuell-politsche Sich-Aufreger-Gruppen.

Naja

Gruß
Gerald
--
dafddr hat nicht die Tagline: Ossis erregen sich
darüber, was die BRD mit Ihnen machen *könnte*.

http://www.boen-end.de
Oliver Groschopp
2005-04-03 08:52:50 UTC
Post by Peter Veith
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".
Kann man das irgendwo nachlesen?

Regards

Oliver
Meike Zicak
2005-04-03 09:46:28 UTC
Post by Oliver Groschopp
Post by Peter Veith
Nicht mehr "gedient in fremden Streitkräften", sondern .... gedient
"außerhalb der Bundeswehr".
Kann man das irgendwo nachlesen?
Hier bitte schön Drucksache 15/4485 und zusammen mit 15/4872

4. § 22a wird wie folgt geändert:
a) Absatz 1 wird wie folgt geändert:
aa) In Satz 1 werden die Wörter „in fremden Streitkräften“
durch die Wörter „außerhalb der Bundeswehr“
ersetzt.
bb) In Satz 2 Halbsatz 2 werden die Wörter „Eintritt
in fremde Streitkräfte“ durch die Wörter „Dienst
außerhalb der Bundeswehr“ ersetzt.
b) In Absatz 2 Satz 2 werden die Wörter „in fremden
Streitkräften“ durch die Wörter „außerhalb der Bundeswehr“
ersetzt.

ciao Meike