Discussion:
Die Hustensaft - Frage
(zu alt für eine Antwort)
Peter Veith
2013-05-11 13:25:14 UTC
Permalink
Raw Message
Aus gegebenem Anlaß war ich in der Apotheke und wollte Hustensaft.
Natürlich folgte prompt die Gegenfrage: »Welches "Schweinchen" möchten
Sie gern?!«

Nun, da entfleuchten mir Kindheitserinnerungen: »So einen süßen Sirup
vons Früher, den gab es später nicht mehr, sondern nur noch etwas, was
"Buchenteer" genannt wurde.«

»Aahhh« wurde mir entgegnet »Fenchel-Sirup« und die Dame gab mir
witzigerweise "THYMIAN-Sirup", natürlich von Ratiopharm. Der Hustensaft
schmeckt lecker, wie der aus meiner Kindheitserinnerung, was hoffentlich
nur aus der Süße und nicht aus dem 10,2 Vol.-% Alkohol folgt, vgl.:
<https://www.sanicare.de/productimages/hashed/7/6/3/7632499p.pdf>

Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?

Veith
--
"Wessen sollen wir uns rühmen, wenn nicht der DDR" Peter Hacks.
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Paul Panter
2013-05-11 13:57:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Aus gegebenem Anlaß war ich in der Apotheke und wollte Hustensaft.
Natürlich folgte prompt die Gegenfrage: »Welches "Schweinchen" möchten
Sie gern?!«
Nun, da entfleuchten mir Kindheitserinnerungen: »So einen süßen Sirup
vons Früher, den gab es später nicht mehr, sondern nur noch etwas, was
"Buchenteer" genannt wurde.«
»Aahhh« wurde mir entgegnet »Fenchel-Sirup« und die Dame gab mir
witzigerweise "THYMIAN-Sirup", natürlich von Ratiopharm. Der Hustensaft
schmeckt lecker, wie der aus meiner Kindheitserinnerung, was hoffentlich
<https://www.sanicare.de/productimages/hashed/7/6/3/7632499p.pdf>
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Veith
Ich habe immer Bromhexin-Tropfen bekommen, auf ein Stück Würfelzucker
geträufelt. Und dann gab es da auch noch die anderen Hustentropfen, wie
hießen die nur noch mal, die mit dem Codein drin, die wollten meine
Eltern uns Kindern aber nicht so gerne geben, obwohl die am besten
wirkten. Hustensaft gab es bei uns Zuhause nie. Aber Sumavit-Saft, jeden
Abend einen Teelöffel.

Paule
--
Glauben: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=glaub
Monsterunser: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=munser
"8 Bitten": http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=liebsten
SEIN Volk: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=piraten
Paul Panter
2013-05-11 14:26:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Panter
Post by Peter Veith
Aus gegebenem Anlaß war ich in der Apotheke und wollte Hustensaft.
Natürlich folgte prompt die Gegenfrage: »Welches "Schweinchen" möchten
Sie gern?!«
Nun, da entfleuchten mir Kindheitserinnerungen: »So einen süßen Sirup
vons Früher, den gab es später nicht mehr, sondern nur noch etwas, was
"Buchenteer" genannt wurde.«
»Aahhh« wurde mir entgegnet »Fenchel-Sirup« und die Dame gab mir
witzigerweise "THYMIAN-Sirup", natürlich von Ratiopharm. Der Hustensaft
schmeckt lecker, wie der aus meiner Kindheitserinnerung, was hoffentlich
<https://www.sanicare.de/productimages/hashed/7/6/3/7632499p.pdf>
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Veith
Ich habe immer Bromhexin-Tropfen bekommen, auf ein Stück Würfelzucker
geträufelt. Und dann gab es da auch noch die anderen Hustentropfen, wie
hießen die nur noch mal, die mit dem Codein drin, die wollten meine
Eltern uns Kindern aber nicht so gerne geben, obwohl die am besten
wirkten. Hustensaft gab es bei uns Zuhause nie. Aber Sumavit-Saft, jeden
Abend einen Teelöffel.
Paule
Ingrid meint:
Die Hustentropfen mit dem Codein hießen wohl Tryasol®. Habe jetzt echt
gründlich die Suchmaschinen befragt, und Tryasol® ruft bei mir ein
starkes Gefühl des Erinnerns hervor, sicher bin ich mir aber auf keinen
Fall.

Paule
--
Glauben: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=glaub
Monsterunser: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=munser
"8 Bitten": http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=liebsten
SEIN Volk: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=piraten
i***@gmail.com
2016-01-19 18:56:29 UTC
Permalink
Raw Message
Der Hustensaft hieß Krevavin
Bernd Ullrich
2016-01-19 20:15:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by i***@gmail.com
Der Hustensaft hieß Krevavin
Warum bisste bis Heute nichht wegestorben?

BU
Chr. Maercker
2016-01-20 17:27:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by i***@gmail.com
Der Hustensaft hieß Krevavin
lt. Etikett "Brauns Buchenteer-Präparat"
Später hieß das Zeug Fagusan, vermutlich nachdem der Betrieb Anno 1973
zum VEB gemacht wurde. "Buchenteer-Präparat" deutet darauf hin, dass die
Gewinnung durch trockene Destillation von Holz erfolgte. Dabei entsteht
neben Holzgas wirklich ein schwarzer Teer und eine Flüssigkeit, die sehr
ähnlich wie jenes Krevavin riecht.
--
CU Chr. Maercker.
Ronald Konschak
2013-05-11 14:15:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Fagusan.

<http://www.infectopharm.com/public_pdf/470001_03-G.pdf>

Ronald.
--
Wir bringen für Geld
den Tod über die Welt
wie lieb’ ich so’n Land
mit Herz oder Verstand
Torsten Mueller
2013-05-11 15:22:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Fagusan.
Ich fand letztens in meinem Überlebenspaket eine Packung Acesal. Sind
die noch gut?

T.M.

P.S.: Gibt's noch Trachyform?
Ronald Konschak
2013-05-11 16:41:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Ronald Konschak
Fagusan.
Ich fand letztens in meinem Überlebenspaket eine Packung Acesal. Sind
die noch gut?
Ich nehme mal an, das Paket ist noch aus DDR-Produktion, dann
sollte man die Tabletten tunlichst vernichten. Selbst wenn
es die ganze Zeit im Kühlschrank gelegen hätte, dürfte das
Zeug hinüber sein. Wenn die Tabletten beim Öffnen der Packung
nach Essig riechen, ist das schon fast Sondermüll. Es ist
auch nicht nötig, die Tabletten noch zu verwenden, es gibt
genug Ersatz. Der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure, das gibts
in hunderten Präparaten, z.B. Aspirin, ASS-ratiopharm oder
Eudorlin, in der Schweiz vieleicht noch Tiatral.

Ronald.
--
Wir bringen für Geld
den Tod über die Welt
wie lieb’ ich so’n Land
mit Herz oder Verstand
Florian Ritter
2016-01-19 20:48:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Ronald Konschak
Fagusan.
Ich fand letztens in meinem Überlebenspaket eine Packung Acesal. Sind
die noch gut?
Acetylsalicylsdäure, kannste ohne weiteres noch oral einnehmen - FR
Paul
2016-01-19 20:57:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Ritter
Post by Torsten Mueller
Post by Ronald Konschak
Fagusan.
Ich fand letztens in meinem Überlebenspaket eine Packung Acesal. Sind
die noch gut?
Acetylsalicylsdäure, kannste ohne weiteres noch oral einnehmen - FR
Flori Du solltest mal auf das Datum des Postings schauen auf das Du
antworten willst, bevor Du auf "Antworten" klickst. Du entwickelst Dich
so langsam immer mehr zum Google-DAU. Letztens die Antwort auf
Faulschlamm, heute die Antwort auf ein fast 3 Jahre altes Posting, was
wird wohl als nächstes kommen?

Paule
Florian Ritter
2016-01-21 16:40:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by Torsten Mueller
Ich fand letztens in meinem Überlebenspaket eine Packung Acesal. Sind
die noch gut?
Acetylsalicylsdäure, kannste ohne weiteres noch oral einnehmen.
Flori Du solltest mal auf das Datum des Postings schauen auf das Du
antworten willst, bevor Du auf "Antworten" klickst. Du entwickelst Dich
so langsam immer mehr zum Google-DAU. Letztens die Antwort auf
Faulschlamm, heute die Antwort auf ein fast 3 Jahre altes Posting, was
wird wohl als nächstes kommen?
Da werde ich mir wohl die Hallorenkugel geben müssen - FR
Wolfgang P u f f e
2013-05-12 16:24:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Fagusan.
<http://www.infectopharm.com/public_pdf/470001_03-G.pdf>
Recht radikaler Schleimlöser, der auch, je nach Verträglichkeit,
die Nasenschleimhäute zum "Auswringen" bringt, und man hat
zusätzlich mit einem Fliesschnupfen zu tun.
Ekelthaft.

W.
Martin Ebert
2013-05-11 15:45:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.

Mt
Boris Gerlach
2013-05-11 16:06:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Mt
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre >10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.

BGE
Peter Veith
2013-05-11 18:03:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre >10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
Bei *Fagusan* klingelts. Mit dem Alkohol kann stimmen. Vielleicht daher
erst ab "12 Jahren"?

Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup? Die Einträge zu "Travidin" sind
mager. Demnach wäre es ein "süsser, klebriger Vitamin-Saft für Kinder"
... klingt von der Wirkung eher nach "Echinacin", nur kein Sirup und
ohne "Husten".

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
k***@front.ru
2013-05-11 18:53:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Boris Gerlach
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre >10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
Bei *Fagusan* klingelts. Mit dem Alkohol kann stimmen. Vielleicht daher
erst ab "12 Jahren"?
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup? Die Einträge zu "Travidin" sind
mager. Demnach wäre es ein "süsser, klebriger Vitamin-Saft für Kinder"
... klingt von der Wirkung eher nach "Echinacin", nur kein Sirup und
ohne "Husten".
Veith
Bromhexin gab und gibt es auch als Hustensaft. ist auch Sau süß.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bromhexin
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Peter Veith
2013-05-11 19:38:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by k***@front.ru
Post by Peter Veith
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup?
Bromhexin gab und gibt es auch als Hustensaft. ist auch Sau süß.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bromhexin
Also, Bromhexin kenne ich und das gibt es mit Alkohol und "für Kinder".
Nur, sollte das der Sirup aus Kindertagen sein? Glaube ich erst einmal
nicht.

Es gab auch der Hinweis auf *Tussamag* aber das scheint nur ein
Westprodukt zu sein. Da die Fa. aber aus Berlin stammt, könnte es das
Produkt vielleicht bis Ende der 1960er auch in der DDR geben haben?

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Thomas Wedekind
2013-05-11 19:49:14 UTC
Permalink
Raw Message
Am Sat, 11 May 2013 21:38:23 +0200 schrieb Peter Veith
Post by Peter Veith
Es gab auch der Hinweis auf *Tussamag* aber das scheint nur ein
Westprodukt zu sein. Da die Fa. aber aus Berlin stammt, könnte es
das Produkt vielleicht bis Ende der 1960er auch in der DDR geben
haben?
Sehr gute Frage. Ich bekam als Kind etwas anderes als Fagusan, süß,
aber kein Tussamag. Der Name war irgendwie eingängiger, aber ob es
Bromhexin war? (Name auf -ol???) Das Zeug war dann verschwunden
(Ende der 60er kann hinkommen), und ab da bekam ich Fagusan.
--
Viele Grüße, Thomas
k***@front.ru
2013-05-11 19:54:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by k***@front.ru
Post by Peter Veith
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup?
Bromhexin gab und gibt es auch als Hustensaft. ist auch Sau süß.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bromhexin
Also, Bromhexin kenne ich und das gibt es mit Alkohol und "für Kinder".
Nur, sollte das der Sirup aus Kindertagen sein? Glaube ich erst einmal
nicht.
Es gab auch der Hinweis auf *Tussamag* aber das scheint nur ein
Westprodukt zu sein. Da die Fa. aber aus Berlin stammt, könnte es das
Produkt vielleicht bis Ende der 1960er auch in der DDR geben haben?
Veith
Also meine haben das in der Poliklinik von Dresden Prolis öfter bekommen.
Zeitschiene 1984 bis Schluß.
Ich hatte wegen meiner Frau, hier auch gerade die Diskussion, mit meinen
in Heidelberg studierten Hausarzt, daß eventuell momentan für meine Frau,
Berlocombin die Lösung wäre. Sie ist Penizillin allergisch. :(
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Torsten Mueller
2013-05-12 07:15:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Also, Bromhexin kenne ich und das gibt es mit Alkohol und "für Kinder".
Nur, sollte das der Sirup aus Kindertagen sein? Glaube ich erst einmal
nicht.
Bromhexin waren braune, sehr flüssige Tropfen, die auf ein Stück Zucker
abgezählt wurden. Glaub 30 Stück oder so. No Sirup at all.

T.M.
k***@front.ru
2013-05-12 09:08:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Peter Veith
Also, Bromhexin kenne ich und das gibt es mit Alkohol und "für Kinder".
Nur, sollte das der Sirup aus Kindertagen sein? Glaube ich erst einmal
nicht.
Bromhexin waren braune, sehr flüssige Tropfen, die auf ein Stück Zucker
abgezählt wurden. Glaub 30 Stück oder so. No Sirup at all.
T.M.
http://www.netdoktor.de/Medikamente/Bromhexin-8-Hustensaft-100005497.html

Gab es zu DDR Zeiten von Berlin Chemie.
Wieso die das nur noch fürs Ausland herstellen dürfen entzieht sich meiner
Kenntnis.
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Ronald Konschak
2013-05-12 11:31:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by k***@front.ru
Post by Torsten Mueller
Bromhexin waren braune, sehr flüssige Tropfen, die auf ein Stück Zucker
abgezählt wurden. Glaub 30 Stück oder so. No Sirup at all.
T.M.
http://www.netdoktor.de/Medikamente/Bromhexin-8-Hustensaft-100005497.html
Wieso die das nur noch fürs Ausland herstellen dürfen entzieht sich meiner
Kenntnis.
MfG
Nix Ausland. Bromhexin 12 Tropfen und Bromhexin 8 Tabletten
habe ich in der Apotheke gekauft. Die Tabletten kann ich
wegen der längeren Wirkungsdauer übrigens empfehlen.

Ronald.
--
Wir bringen für Geld
den Tod über die Welt
wie lieb’ ich so’n Land
mit Herz oder Verstand
k***@front.ru
2013-05-12 11:34:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by k***@front.ru
Post by Torsten Mueller
Bromhexin waren braune, sehr flüssige Tropfen, die auf ein Stück Zucker
abgezählt wurden. Glaub 30 Stück oder so. No Sirup at all.
T.M.
http://www.netdoktor.de/Medikamente/Bromhexin-8-Hustensaft-100005497.html
Wieso die das nur noch fürs Ausland herstellen dürfen entzieht sich
meiner Kenntnis.
MfG
Nix Ausland. Bromhexin 12 Tropfen und Bromhexin 8 Tabletten
habe ich in der Apotheke gekauft. Die Tabletten kann ich
wegen der längeren Wirkungsdauer übrigens empfehlen.
Ronald.
Sei froh das du sie bekommen hast.
hier im Odenwald muss man das immer bestellen weil die das hier unter dem
nahmen nicht kennen.
Aber bestellen kann ich selbst bei DR. M..
MfG
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Boris Gerlach
2013-05-12 03:16:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by k***@front.ru
Post by Peter Veith
Post by Boris Gerlach
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre>10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
Bei *Fagusan* klingelts. Mit dem Alkohol kann stimmen. Vielleicht daher
erst ab "12 Jahren"?
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup? Die Einträge zu "Travidin" sind
mager. Demnach wäre es ein "süsser, klebriger Vitamin-Saft für Kinder"
... klingt von der Wirkung eher nach "Echinacin", nur kein Sirup und
ohne "Husten".
Veith
Bromhexin gab und gibt es auch als Hustensaft. ist auch Sau süß.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bromhexin
MfG
Aber kein Sirup.

BGE
k***@front.ru
2013-05-12 09:05:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by k***@front.ru
Post by Peter Veith
Post by Boris Gerlach
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre>10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
Bei *Fagusan* klingelts. Mit dem Alkohol kann stimmen. Vielleicht daher
erst ab "12 Jahren"?
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup? Die Einträge zu "Travidin" sind
mager. Demnach wäre es ein "süsser, klebriger Vitamin-Saft für Kinder"
... klingt von der Wirkung eher nach "Echinacin", nur kein Sirup und
ohne "Husten".
Veith
Bromhexin gab und gibt es auch als Hustensaft. ist auch Sau süß.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bromhexin
MfG
Aber kein Sirup.
BGE
Gab es auch als Sirup und gibt es noch heute.
Einfach mal bei Google eingeben.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz,
schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Martin Ebert
2013-05-11 22:18:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Boris Gerlach
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre >10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
Bei *Fagusan* klingelts. Mit dem Alkohol kann stimmen. Vielleicht daher
erst ab "12 Jahren"?
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup?
Ich würde fast auf Mucosolvan wetten - wenn ich denn wüßte, dass das
nicht mit Nachwendeerinnerungen verschwimmt.

Mt
Peter Veith
2013-05-12 10:54:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Aber, was ist mit dem Hustensaft-Sirup?
Ich würde fast auf Mucosolvan wetten - wenn ich denn wüte, dass das
nicht mit Nachwendeerinnerungen verschwimmt.
Klang gut, bis ich auf deren Website etwas von "seit mehr als 30
Jahren" las. Da stimmt die Zeitschiene nicht, vgl.:
<http://www.mucosolvan.de/produktuebersicht/
mucosolvan_hustensaft.html>

Und wenn der Sirup - Hustenschaft im Hausgebrauch schlicht als
"Fenchelsirup" bezeichnet wurde, so wie "Fagusan" als "Buchenteer"? Im
Netz ist leider nur von "Stern Biene Fenchelsirup" von der "Roland
Arzneimittel GmbH" aus Hamburg zu lesen. Das ginge wohl in die bereits
angesprochene Multivitamin-Richtung, vgl.:
<http://de.wikipedia.org/wiki/Sanostol>

Wie ich jetzt hörte, soll der DDR-Fenchelsirup aus Wernigerode
stammen. In Wernigeroda gab es den VEB Ysat Wernigerode resp. ab 1978
den VEB Ankerwerk Rudolstadt, Ysat Wernigerode. Vieleicht hilft das
weiter.

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Frank Nitzschner
2013-05-12 13:10:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Wie ich jetzt hörte, soll der DDR-Fenchelsirup aus Wernigerode
stammen. In Wernigeroda gab es den VEB Ysat Wernigerode resp. ab 1978
den VEB Ankerwerk Rudolstadt, Ysat Wernigerode. Vieleicht hilft das
weiter.
War mir zu süß:
http://www.dhm.de/datenbank/dhm.php?user=uml&seite=5&fld_0=ak930636

Grüsse
Frank
Peter Veith
2013-05-12 14:48:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Nitzschner
Post by Peter Veith
Wie ich jetzt hörte, soll der DDR-Fenchelsirup aus Wernigerode
stammen. In Wernigeroda gab es den VEB Ysat Wernigerode resp. ab 1978
den VEB Ankerwerk Rudolstadt, Ysat Wernigerode. Vieleicht hilft das
weiter.
http://www.dhm.de/datenbank/dhm.php?user=uml&seite=5&fld_0=ak930636
Boha, das muß er sein, Klasse!
<http://www.dhm.de/datenbank/img.php?img=ak930636&format=1>

Meine Suche in dieser Datenbank war übrigens ergebnislos ... da dort
steht "1989", also muß ich annehmen, daß es diesen bis zum Schluß gab
und ... Mutti mich belochen hat. Sche*ß Buchenteer ;)

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Matthias Opatz
2013-05-11 21:22:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre >10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
11 Prozent (unter der Annahme, dass der heutige Gehalt damals zutraf).

Das sind bei einem Löffel voll 1 bis 1,5 ml. Ein Glas Apfelsaft
(0,25 ltr) enthält auch 1 ml Alkohol. Ein Glas Malzbier 2 bis 3 ml.

Matthias
--
Ist nur 'ne Ahnung aus Ferne und Staub, ich renne quer übers Gleis
und springe auf. Der Schaffner pfeift, und ich bin zum glück drin,
············ in deinem Zug nach Werweißwohin ... ················

= Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen! =
Florian Ritter
2013-05-12 19:01:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by Martin Ebert
Wei noch jemand, wie die DDR-Hustens fte, der Sirup und der
"Buchenteer" hie en
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan war kein Sirup. Travidin war Sirup. Undf gegen Erkaeltung.
Fagusan enthielt Alkohol (Wimre >10%) und war deshalb fuer KInder nicht
geeignet.
Ich erinnere mich, daß die Hilfskräfte in der Krankenhausapotheke
Krefavin zur Berauschung einnahmen - FR
Peter Lange
2013-05-11 21:40:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Fagusan hieß in meiner frühen Kindheit noch Krefavin (oder Krefafin,
Schreibweise kenne ich leider nicht mehr).

Peter
Gernot Zander
2013-05-12 14:34:20 UTC
Permalink
Raw Message
Hi,
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Vorher "Krefavin", war aber das gleiche.

Als Kind gern genommen (sowie Bromhexin auf Würfelzucker).
Aber an eine nennenswerte Wirkung kann ich mich nicht erinnern.

mfg.
Gernot
--
<***@gmx.de> (Gernot Zander) *Keine Mailkopien bitte!*
Man soll sich eben keine Kolonien erobern, wenn man sie sich nicht
leisten kann. (Dieter Bruegmann)
Sebastian Luettich
2013-05-12 15:26:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Zander
Hi,
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen
Buchenteer: Fagusan.
Vorher "Krefavin", war aber das gleiche.
Als Kind gern genommen (sowie Bromhexin auf Würfelzucker).
Aber an eine nennenswerte Wirkung kann ich mich nicht erinnern.
Ja Gott, daß einzige was half war Tryasol. Das Blag schlief, hustete
nicht, und die Eltern hatten Ruhe.

Es gibt heute zwar diverse Generika, Tryasol ist aber immer noch das
Beste. Meine: schmeckt am besten. Tagsüber Schleimlöser, nachts Betäuber.


Morphinist,


--
Dumm wie Kruppstahl.
h***@gmail.com
2017-12-11 18:17:48 UTC
Permalink
Raw Message
Krefafin

Uwe Schickedanz
2013-05-12 21:07:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Weiß noch jemand, wie die DDR-Hustensäfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hießen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Buchenteer hieß Fagusan.

Gruß Uwe
--
"Jedes Mal, wenn Bomben benutzt werden, um unschuldige Zivilisten
zu treffen, ist das ein Akt des Terrors" Barack Obama
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Christoph Maercker
2013-05-13 07:25:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Buchenteer hieß Fagusan.
ex Krevavin, Brauns Buchenteer-Präparat. Mit diesem Namen wurde es
wahrscheinlich noch von einer Privat-Firma angeboten.
--
CU Chr. Maercker.
Susanne
2013-05-13 10:24:04 UTC
Permalink
Raw Message
Weiᅵ noch jemand, wie die DDR-Hustensᅵfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hieï¿œen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Der süße Thymian-Sirup heißt Pertussin. Gibt's auch heute noch, Firma kann ich nicht sagen (habe gerade keine Flasche da, weil ich die immer leermache, auch wenn der Husten schon weg ist). Zu DDR-Zeiten hatte das Etikett links oben ein kleines rotes Quadrat.

Susanne
Thomas Wedekind
2013-05-13 10:37:13 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 13 May 2013 03:24:04 -0700 (PDT) schrieb Susanne
Post by Susanne
Der süße Thymian-Sirup heißt Pertussin.
Jaaaa, das wars, was ich als Kind immer geschluckt habe.
--
Viele Grüße, Thomas
Patrick Bonacker
2013-05-15 00:04:22 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

on Mon, 13 May 2013 12:37:13 +0200, Thomas Wedekind
Post by Thomas Wedekind
Am Mon, 13 May 2013 03:24:04 -0700 (PDT) schrieb Susanne
Post by Susanne
Der süße Thymian-Sirup heißt Pertussin.
Jaaaa, das wars, was ich als Kind immer geschluckt habe.
Genau, der war lecker.

Patrick
m***@gmail.com
2016-03-01 22:34:45 UTC
Permalink
Raw Message
Aus gegebenem Anlaï¿oe war ich in der Apotheke und wollte Hustensaft.
Natï¿oerlich folgte prompt die Gegenfrage: ï¿oeWelches "Schweinchen" mï¿oechten
Sie gern?!ï¿oe
Nun, da entfleuchten mir Kindheitserinnerungen: ï¿oeSo einen sï¿oeï¿oeen Sirup
vons Frï¿oeher, den gab es spï¿oeter nicht mehr, sondern nur noch etwas, was
"Buchenteer" genannt wurde.ï¿oe
ï¿oeAahhhï¿oe wurde mir entgegnet ï¿oeFenchel-Sirupï¿oe und die Dame gab mir
witzigerweise "THYMIAN-Sirup", natï¿oerlich von Ratiopharm. Der Hustensaft
schmeckt lecker, wie der aus meiner Kindheitserinnerung, was hoffentlich
<https://www.sanicare.de/productimages/hashed/7/6/3/7632499p.pdf>
Weiï¿oe noch jemand, wie die DDR-Hustensï¿oefte, der Sirup und der
"Buchenteer" hieï¿oeen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Veith
--
"Wessen sollen wir uns rï¿oehmen, wenn nicht der DDR" Peter Hacks.
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
"Krefafin"
m***@web.de
2016-10-13 10:01:17 UTC
Permalink
Raw Message
Aus gegebenem Anlaᅵ war ich in der Apotheke und wollte Hustensaft.
Natï¿œrlich folgte prompt die Gegenfrage: ï¿œWelches "Schweinchen" mï¿œchten
Sie gern?!ᅵ
Nun, da entfleuchten mir Kindheitserinnerungen: ᅵSo einen sᅵᅵen Sirup
vons Frï¿œher, den gab es spï¿œter nicht mehr, sondern nur noch etwas, was
"Buchenteer" genannt wurde.ᅵ
ᅵAahhhᅵ wurde mir entgegnet ᅵFenchel-Sirupᅵ und die Dame gab mir
witzigerweise "THYMIAN-Sirup", natï¿œrlich von Ratiopharm. Der Hustensaft
schmeckt lecker, wie der aus meiner Kindheitserinnerung, was hoffentlich
<https://www.sanicare.de/productimages/hashed/7/6/3/7632499p.pdf>
Weiᅵ noch jemand, wie die DDR-Hustensᅵfte, der Sirup und der
"Buchenteer" hieï¿œen und gab es den Sirup wirklich irgendwann nicht mehr
oder hat mich hier Mutti beschwindelt?
Veith
--
"Wessen sollen wir uns rï¿œhmen, wenn nicht der DDR" Peter Hacks.
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Nein ,deine Mutti hat dich nicht beschwindelt.
Der Buchenteersaft hieß erst Krefafin,dann Fagusa(Guajektol0,25+Aethanol1,0+Sacharose12,2 je 100,0).Mit Codein hießen Codein.Phosphic,dann gab es noch Hedelix Tr.
Matthias Opatz
2016-10-13 21:14:23 UTC
Permalink
Raw Message
Der Buchenteersaft hieß erst Krefafin, dann Fagusa
Fagusan.

Matthias
Florian Ritter
2016-10-14 13:27:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Der Buchenteersaft hieß erst Krefafin, dann Fagusa
Fagusan.
Und Krefavin - FR
h***@gmail.com
2017-12-11 18:16:21 UTC
Permalink
Raw Message
Die Produktion wurde um 1980 eingestellt und die Apotheke bot Fagusananstatt dessen an - es hatte nicht mehr die Wirkung. Richtig dauerhaft gesund war aber der Buchenteer auch nicht, denn es gab hinreichend Leute, die ihn mit Kräuterlikör verwechselten ...
Loading...