Discussion:
Filmtitel gesucht, Kinderfilm, Zeitreise
(zu alt für eine Antwort)
Micha Sander
2006-01-07 19:36:51 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
ich suche den Titel eines Filmes, den ich als Kind gesehen habe, war so in
den frühen 80ern.
Der Film war (glaub ich) polnisch. Es ging um ein paar Kinder aus der
Gegenwart die irgendwie in
die Ritterzeit versetzt wurden.
Dabei hatten sie ein Auto mitgenommen, dass sie dann auch zum laufen
bekommen haben.
In einer Szene ist die Prinzessin erstaunt, das ein dünnes durchsichtiges
Stück Plastik das Wasser nicht durchlässt.
Und als sie wieder zurückkommen (in die Gegenwart) hat ein Junge einen Ring
mitgenommen.

Na, wer weis es :-)

Micha
Malte Tüllmann
2006-01-08 11:00:41 UTC
Permalink
Raw Message
Moin, moin,

das Auto war ein imho ein Amphibienfahrzeug und irgendein Gespenst
geisterte mit "vergib mir, Brunhilde" durch die Burg.

man wird alt...

Gruß


Malte
Post by Micha Sander
Hallo,
ich suche den Titel eines Filmes, den ich als Kind gesehen habe, war so in
den frühen 80ern.
Der Film war (glaub ich) polnisch. Es ging um ein paar Kinder aus der
Gegenwart die irgendwie in
die Ritterzeit versetzt wurden.
Dabei hatten sie ein Auto mitgenommen, dass sie dann auch zum laufen
bekommen haben.
In einer Szene ist die Prinzessin erstaunt, das ein dünnes durchsichtiges
Stück Plastik das Wasser nicht durchlässt.
Und als sie wieder zurückkommen (in die Gegenwart) hat ein Junge einen Ring
mitgenommen.
Na, wer weis es :-)
Micha
Boris Gerlach
2006-01-08 13:47:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Malte Tüllmann
Moin, moin,
das Auto war ein imho ein Amphibienfahrzeug und irgendein Gespenst
geisterte mit "vergib mir, Brunhilde" durch die Burg.
man wird alt...
Gruß
Da schmeißt Ihr einiges durcheinander.WIMRE.

Es gab eine Serie, die sich mit Gespenstern auf einem Schloß
beschäftigte. Unter anderem ist mir da noch ein Bild eines
Gespenstes auf den Zinnen der Burg erinnerlich. (Die weiße Frau?)
Das muß ein Tschechenfilm gewesen sein.
Der andere Film mit dem Auto ist was anderes da kommen ein paar
Kinder in die Ritterzeit.
Es gab sogar noch einen Film, wo die Kinder auf einem Boot
auf einem Fluß bis in die Jurazeit (Saurier) fuhren.
Von mir auch Pleistozän. Jedenfalls da wo sich das
Rotliegende entwickelte und Saurier unterwegs waren.

Es gab also etliche Kinder und Jugendserien in der Zone.
Man solls jarnich glauben.

BGE
Post by Malte Tüllmann
Malte
Post by Micha Sander
Hallo,
ich suche den Titel eines Filmes, den ich als Kind gesehen habe, war
so in den frühen 80ern.
Der Film war (glaub ich) polnisch. Es ging um ein paar Kinder aus der
Gegenwart die irgendwie in
die Ritterzeit versetzt wurden.
Dabei hatten sie ein Auto mitgenommen, dass sie dann auch zum laufen
bekommen haben.
In einer Szene ist die Prinzessin erstaunt, das ein dünnes
durchsichtiges Stück Plastik das Wasser nicht durchlässt.
Und als sie wieder zurückkommen (in die Gegenwart) hat ein Junge einen
Ring mitgenommen.
Na, wer weis es :-)
Micha
Peter Veith
2006-01-08 13:59:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Kinder in die Ritterzeit.
Waren es nicht die KREUZRITTER? An so eine polnische Serie erinnere ich
mich.

Ich habe die Hauptdarsteller immer mit denen aus "Durch Wüste und
Dschungel" gleichgesetzt .....Durch Wüste und Dschungel
Durch Wüste und Wildnis (Verweistitel), W PUSTYNI I W PUSZCZY
(Orginaltitel),
L (Land) Polen,
J (Jahr) 1973,

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung,
P (Produktionsfirma) Film Polski,
Länge: 195 (BRD 190) Minuten, FSK: , Erstaufführung: 18.,25.7.1975 Kino
DDR (zwei Teile)/8.4.1977 ZDF
R (Regie) Wladyslaw Slesicki,
B (Drehbuch) Wladyslaw Slesicki,
K (Kamera) Boguslaw Lambach,
M (Musik) Andrzej Korzynski,
D (Darsteller) Ahmed Hegazi, Ibrahim Shemi, Tomasz Medrzak, Monika
Rosca, Ahmed Marei,
http://www.filmevona-z.de/

Paßt aber nicht so wirklich ....


Veith
--
Strukturen, Geschichte(n) & Bilder der LSK/LV
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Boris Gerlach
2006-01-08 14:06:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Boris Gerlach
Kinder in die Ritterzeit.
Waren es nicht die KREUZRITTER? An so eine polnische Serie erinnere ich
mich.
Die Kreuzritter war wie auch etliche andere polnische Historienschinken
(Pharao oder der mit dem Hetman) beileibe keine Kinderfilme.
Da gings aber grad richtig zur Sache mit Mord und Totschlag.

Pharao könnten sie heute eigentlich nochmal bringen.
Wie die ganze Armee in der Wüste vor einem Skarabäus ausweicht.
Hat schon was. Hab ich in der Holzoper in Schwedt mal gesehen.
Das war noch ein Kino.
Post by Peter Veith
Ich habe die Hauptdarsteller immer mit denen aus "Durch Wüste und
Dschungel" gleichgesetzt .....Durch Wüste und Dschungel
Durch Wüste und Wildnis (Verweistitel), W PUSTYNI I W PUSZCZY
(Orginaltitel),
L (Land) Polen,
J (Jahr) 1973,
Abenteuerfilm, Literaturverfilmung,
P (Produktionsfirma) Film Polski,
Länge: 195 (BRD 190) Minuten, FSK: , Erstaufführung: 18.,25.7.1975 Kino
DDR (zwei Teile)/8.4.1977 ZDF
R (Regie) Wladyslaw Slesicki,
B (Drehbuch) Wladyslaw Slesicki,
K (Kamera) Boguslaw Lambach,
M (Musik) Andrzej Korzynski,
D (Darsteller) Ahmed Hegazi, Ibrahim Shemi, Tomasz Medrzak, Monika
Rosca, Ahmed Marei,
http://www.filmevona-z.de/
Paßt aber nicht so wirklich ....
Sicher nicht.
Post by Peter Veith
Veith
--
Strukturen, Geschichte(n) & Bilder der LSK/LV
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Gert Schulze
2006-01-09 09:42:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Es gab sogar noch einen Film, wo die Kinder auf einem Boot
auf einem Fluß bis in die Jurazeit (Saurier) fuhren.
Von mir auch Pleistozän. Jedenfalls da wo sich das
Rotliegende entwickelte und Saurier unterwegs waren.
"Reise in die Urzeit" von Karel Zeman (1955), der mit seinen
launig-genialen* Jules-Verne-Verfilmungen "Das gestohlenen Luftschiff"
(1966), "Auf dem Kometen" (1969/79) und "Die Erfindung des Verderbens"
(1957) das Publikum verzauberte. Der war wirklich 'n Tscheche.

[*] Dekorationen in Kupferstich-Manier - köstlich
--
Grüße
Gert
Frank Nitzschner
2006-01-08 15:38:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Malte Tüllmann
das Auto war ein imho ein Amphibienfahrzeug und irgendein Gespenst
geisterte mit "vergib mir, Brunhilde" durch die Burg.
Das war die polnische Serie
"Ferien mit Gespenstern".

Grüsse
Frank
Malte Tüllmann
2006-01-08 16:19:47 UTC
Permalink
Raw Message
Danke :-) Das ist über 30 Jahre her, da kann man wohl schon mal ins
Schleudern kommen. Wenn MDR/RBB dann Wiederholungen morgens zwischen 6
und 8 Uhr bringen gehören die Zuschauer der Erstausstrahlung nicht mehr
zur Zielgruppe :-)

Gruß

Malte
Post by Frank Nitzschner
Post by Malte Tüllmann
das Auto war ein imho ein Amphibienfahrzeug und irgendein Gespenst
geisterte mit "vergib mir, Brunhilde" durch die Burg.
Das war die polnische Serie
"Ferien mit Gespenstern".
Grüsse
Frank
Jogibär
2006-01-08 13:54:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Micha Sander
Hallo,
ich suche den Titel eines Filmes, den ich als Kind gesehen habe, war so in
den frühen 80ern.
Der Film war (glaub ich) polnisch. Es ging um ein paar Kinder aus der
Gegenwart die irgendwie in
die Ritterzeit versetzt wurden.
Dabei hatten sie ein Auto mitgenommen, dass sie dann auch zum laufen
bekommen haben.
In einer Szene ist die Prinzessin erstaunt, das ein dünnes durchsichtiges
Stück Plastik das Wasser nicht durchlässt.
Und als sie wieder zurückkommen (in die Gegenwart) hat ein Junge einen
Ring mitgenommen.
Na, wer weis es :-)
Micha
Hallo,

ich glaube der hieß:

"Der Ring der Fürstin Anna" ( oder so ähnlich)

Da ging es darum, das in Polen der deutsche Ritterorden war,
und die Polen mit denen in Konflikt war.
An ein Auto kann ich mich nicht erinnern, aber die haben auf der polnischen
Burg ein Kindertelefon installiert.
Zum Schluß landen die aber wieder in die Gegenwart.
Das einzige was sie mitbringen, ist dieser Ring. ( glaube ich jedenfalls)

Jogibär
Peter Veith
2006-01-08 14:03:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jogibär
"Der Ring der Fürstin Anna" ( oder so ähnlich)
Da ging es darum, das in Polen der deutsche Ritterorden war,
und die Polen mit denen in Konflikt war.
An ein Auto kann ich mich nicht erinnern, aber die haben auf der
polnischen Burg ein Kindertelefon installiert.
Zum Schluß landen die aber wieder in die Gegenwart.
Das einzige was sie mitbringen, ist dieser Ring. ( glaube ich
jedenfalls)
JAAA!

Der Ring der Fürstin Anna
PIERSCIEN KSIERZNEJ ANNY (Orginaltitel),
L (Land) Polen,
J (Jahr) 1970,
Fantasyfilm, Literaturverfilmung,
P (Produktionsfirma) Spielfilmstudio Lodz, Länge: 102 Minuten, FSK: ,
Erstaufführung: 28.7.1972 Kino DDR/27.7.1974 DFF 1
R (Regie) Maria Kaniewska,
K (Kamera) Antoni Wojtowicz,
M (Musik) Wojciech Kilar,
S (Schnitt) Lidia Pstrokonska,
D (Darsteller) Krzysztof Stroinski, Andrzej Szalawski, Jerzy Braszka,
Jerzy Makalowski, Wieslawa Kwasniewska,

Die Geschichte dreier Jungen, die, vor dem historischen Hintergrund der
Kämpfe .... http://www.filmevona-z.de

Veith
--
Strukturen, Geschichte(n) & Bilder der LSK/LV
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Jogibär
2006-01-08 14:11:02 UTC
Permalink
Raw Message
Frage zurück,

Film spielt glaube ich um 1875 ????????????

Ein verrückter Professor der für eine Adligen arbeitet,
erfindet so einfache Sachen wie Raketen, Antigravitation,Fernsehen u.s.w.
Alle Mitarbeiter müssen traditionsbewußte Vollbärte tragen, und er Adlige
steht auf so eine Primadonna, die angeblich mit auf seiner Burg lebt.
Zu Schluß jagt der per Selbstzerstörung die Burg in die Luft.

Wenn der mal wieder im Fersehen kommen würde, dann würde ich vorher
wochenlang meinen VDR streicheln -:)

Jogibär
Uwe Schickedanz
2006-01-08 14:39:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jogibär
Frage zurück,
Film spielt glaube ich um 1875 ????????????
Ein verrückter Professor der für eine Adligen arbeitet,
erfindet so einfache Sachen wie Raketen, Antigravitation,Fernsehen u.s.w.
Alle Mitarbeiter müssen traditionsbewußte Vollbärte tragen, und er Adlige
steht auf so eine Primadonna, die angeblich mit auf seiner Burg lebt.
Zu Schluß jagt der per Selbstzerstörung die Burg in die Luft.
Wenn der mal wieder im Fersehen kommen würde, dann würde ich vorher
wochenlang meinen VDR streicheln -:)
Ich erinnere mich an den Film, nur der Titel fällt mir nicht ein.
Irgendwas mit "O". Und ziemlich wirr.


Gruß Uwe
--
"Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben."
Da ist was wahres dran!
O. Kirchner und G. Frhr. v. Gravenreuth in dsrm
Ulf Gutschmidt
2006-01-08 17:37:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Post by Jogibär
Wenn der mal wieder im Fersehen kommen würde, dann würde ich vorher
wochenlang meinen VDR streicheln -:)
Ich erinnere mich an den Film, nur der Titel fällt mir nicht ein.
Irgendwas mit "O". Und ziemlich wirr.
Es gab noch "Miniauto und die Tempelherren".
Das war auch so eine verrückte Geschichte, ein
fliegendes Auto und ganz viel Historie kamen drin vor.

UG
Gert Schulze
2006-01-09 09:18:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ulf Gutschmidt
Post by Uwe Schickedanz
Post by Jogibär
Wenn der mal wieder im Fersehen kommen würde, dann würde ich vorher
wochenlang meinen VDR streicheln -:)
Ich erinnere mich an den Film, nur der Titel fällt mir nicht ein.
Irgendwas mit "O". Und ziemlich wirr.
Es gab noch "Miniauto und die Tempelherren".
Das war auch so eine verrückte Geschichte, ein
fliegendes Auto und ganz viel Historie kamen drin vor.
Das war ein Mehrteiler, in dem es um den Schatz der Tempelritter ging.
Hauptrolle spielte Stanislaw Mikulski (Hauptmann Kloß in "Sekunden
entscheiden"). In der Umgebung einen Schlosses wurde jener Schatz
gesucht. Schlüsselobjekt war ein Brunnen in einem Vorratskeller (Oma:
"Da steigt kalte Luft auf und es bleibt schön kalt.)" Ca. drei Jungs
spielen Archäologen und entdecken in dem Brunnen einen Gang. Einer
erkundet ihn, übersieht die selbstschließende Tür und landet im
Verlies neben einem Gerippe. Mikulski ("Herr Miniauto") ist schlauer,
entdeckt einen zweiten Gang, der ganz weit unter im Brunnen abgeht (als
ihm ein Gegenspieler das Seil abschneidet und er runterplumpst). Klug
umgeht er allerlei Fallen. Aber den Schatz hat er nicht gefunden.
Unheimlich spannende Geschichte.
--
Grüße
Gert
Gert Schulze
2006-01-09 10:50:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gert Schulze
Post by Ulf Gutschmidt
Post by Uwe Schickedanz
Post by Jogibär
Wenn der mal wieder im Fersehen kommen würde, dann würde ich vorher
wochenlang meinen VDR streicheln -:)
Ich erinnere mich an den Film, nur der Titel fällt mir nicht ein.
Irgendwas mit "O". Und ziemlich wirr.
Es gab noch "Miniauto und die Tempelherren".
Das war auch so eine verrückte Geschichte, ein
fliegendes Auto und ganz viel Historie kamen drin vor.
Das war ein Mehrteiler, in dem es um den Schatz der Tempelritter ging.
Hauptrolle spielte Stanislaw Mikulski (Hauptmann Kloß in "Sekunden
entscheiden"). In der Umgebung einen Schlosses wurde jener Schatz
"Da steigt kalte Luft auf und es bleibt schön kalt.)" Ca. drei Jungs
spielen Archäologen und entdecken in dem Brunnen einen Gang. Einer
erkundet ihn, übersieht die selbstschließende Tür und landet im
Verlies neben einem Gerippe. Mikulski ("Herr Miniauto") ist schlauer,
entdeckt einen zweiten Gang, der ganz weit unter im Brunnen abgeht (als
ihm ein Gegenspieler das Seil abschneidet und er runterplumpst). Klug
umgeht er allerlei Fallen. Aber den Schatz hat er nicht gefunden.
Unheimlich spannende Geschichte.
Kann man sogar kaufen: http://www.merlin.com.pl/frontend/towar/391822
--
Grüße
Ingrid
Florian Ritter
2006-01-09 12:01:08 UTC
Permalink
Raw Message
Mikulski ("Herr Miniauto") ist schlauer, entdeckt einen zweiten Gang, der ganz weit unter
im Brunnen abgeht
Naja, nun, im zwoten Jang jeht sone Mini-Karre schon mal jantschön ap,
grade ooch unter Brunnen, wa.
Aber den Schatz hat er nicht gefunden.
Unheimlich spannende Geschichte.
So, Gertchen, ich glaube es reicht getz, is ja ja auch Zeit fürs
Bettchen, gellja - FR
Gert Schulze
2006-01-09 12:13:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Ritter
So, Gertchen, ich glaube es reicht getz, is ja ja auch Zeit fürs
Bettchen, gellja
Gibst mir das schriftlich? Wegen Mecka von Meista und so?
--
Grüße
Gert
Peter Huyoff
2006-01-08 21:32:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Post by Jogibär
Frage zurück,
Film spielt glaube ich um 1875 ????????????
Ein verrückter Professor der für eine Adligen arbeitet,
erfindet so einfache Sachen wie Raketen, Antigravitation,Fernsehen
u.s.w. Alle Mitarbeiter müssen traditionsbewußte Vollbärte tragen, und
er Adlige steht auf so eine Primadonna, die angeblich mit auf seiner
Burg lebt. Zu Schluß jagt der per Selbstzerstörung die Burg in die
Luft.
Wenn der mal wieder im Fersehen kommen würde, dann würde ich vorher
wochenlang meinen VDR streicheln -:)
Ich erinnere mich an den Film, nur der Titel fällt mir nicht ein.
Irgendwas mit "O". Und ziemlich wirr.
Der Spion, auch ein Vollbartträger, war ein Roboter und die Primadonna
löste sich beim Kontakt mit Sauerstoff in eine skurille technische
Anordnung auf. Ein total wirrer Film, den ich sehr gerne mal wieder
sehen würde! Überhaupt wären es die Karel Zeman(?) - Filme mal wieder
wert, gezeigt zu werden.

Grüße, Peter
Peter Veith
2006-01-08 18:48:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jogibär
Film spielt glaube ich um 1875 ????????????
Nicht "Der Ring der Fürstin Anna". Der handelt von drei (?) polnischen
Jungen, etwa 14 Jahre, die aus der Jetztzeit mittels des Rings in das
Polen des 15. Jahrhunderts geraten und dem Zuschauer den Kampf gegen den
deutschen Ritterorden nahebringen.

Der "wirre Film mit O" ist wieder ein andere, WIMRE einer aus der CSSR.

Veith
--
Strukturen, Geschichte(n) & Bilder der LSK/LV
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
Micha Sander
2006-01-08 19:56:00 UTC
Permalink
Raw Message
genau der wars es. :-)
doch, da kamm ein Auto drinn vor. Irgend so ein Oldtimer, Cabrio.
s***@hotmail.com
2018-01-29 20:49:07 UTC
Permalink
Raw Message
HI, Film heisst: Das Miniauto und die Tempelritter . ....mit Stanislav Michal.....Leider nur kurze Sequenzen bei You...auf Polnisch ***@hotmail.com
Loading...