Discussion:
Acifloctin
(zu alt für eine Antwort)
Martin Schade
2017-11-03 17:32:12 UTC
Permalink
Raw Message
In einem älteren Buch habe ich von Acifloctin gelesen.Weiß jemand, was das
ist? Ich hab’s mit Google versucht, der findet aber nur ein Buch über o.g.,
auf dem Deckel ist ein Baby abgebildet.
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Autorengruppe+Acifloctin-Fibel/id/A01cClEn01ZZy?zid=4fabbfaa1159f3d73b43b54c481ee53f
Also nehme ich an, daß man es für Babys gebrauchen kann. Außerdem kann man
es in Wasser auflösen, dann entsteht Adipinsäure. Damit kann man Kunsthonig
machen [Experimentierbuch]. Ich bin darauf gekommen, weil in letzter Zeit
öfter von Fructose-Glukose-Sirup die rede war, das ist doch nichts anderes
als Invertzuckercreme, früher als Kunsthonig bekannt. Daher habe ich mal
nachgeschaut, wie man Kunsthonig macht. Mit Zitronensäure scheint es aber
auch zu gehen, siehe
http://www.chefalbino.com/blog/files/d322d48e9123e027a1d4008587bd9ec0-9.html

Grüße, Martin Schade
Paul
2017-11-03 17:58:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Schade
In einem älteren Buch habe ich von Acifloctin gelesen.Weiß jemand, was
das ist? Ich hab’s mit Google versucht, der findet aber nur ein Buch
über o.g., auf dem Deckel ist ein Baby abgebildet.
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Autorengruppe+Acifloctin-Fibel/id/A01cClEn01ZZy?zid=4fabbfaa1159f3d73b43b54c481ee53f
Also nehme ich an, daß man es für Babys gebrauchen kann. Außerdem kann
man es in Wasser auflösen, dann entsteht Adipinsäure. Damit kann man
Kunsthonig machen [Experimentierbuch]. Ich bin darauf gekommen, weil in
letzter Zeit öfter von Fructose-Glukose-Sirup die rede war, das ist doch
nichts anderes als Invertzuckercreme, früher als Kunsthonig bekannt.
Daher habe ich mal nachgeschaut, wie man Kunsthonig macht. Mit
Zitronensäure scheint es aber auch zu gehen, siehe
http://www.chefalbino.com/blog/files/d322d48e9123e027a1d4008587bd9ec0-9.html
Grüße, Martin Schade
http://www.phenomenex.com/Compound/Acifloctin sagt das Acifloctin auch
als Adipic acid, also Adipinsäure bezeichnet wird. Und hier findet man
dann https://de.wikipedia.org/wiki/Adipins%C3%A4ure

Also handelt es sich um einen Ausgangsstoff zur Synthese von Nylon und
anderen Kunststoffen. Außerdem ist sie als Lebensmittelzusatzstoff E355
zugelassen.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Martin Schade
2017-11-05 17:51:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Schade
In einem älteren Buch habe ich von Acifloctin gelesen.Weiß jemand, was
das ist? Ich hab’s mit Google versucht, der findet aber nur ein Buch
über o.g., auf dem Deckel ist ein Baby abgebildet.
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Autorengruppe+Acifloctin-Fibel/id/A01cClEn01ZZy?>
zid=4fabbfaa1159f3d73b43b54c481ee53f Also nehme ich an, daß man es für
Babys gebrauchen kann. Außerdem kann man es in Wasser auflösen, dann
entsteht Adipinsäure. Damit kann man Kunsthonig machen
[Experimentierbuch]. Ich bin darauf gekommen, weil in letzter Zeit öfter
von Fructose-Glukose-Sirup die rede war, das ist doch nichts anderes als
Invertzuckercreme, früher als Kunsthonig bekannt. Daher habe ich mal
nachgeschaut, wie man Kunsthonig macht. Mit Zitronensäure scheint es
aber auch zu gehen, siehe
http://www.chefalbino.com/blog/files/d322d48e9123e027a1d4008587bd9ec0-9.html
http://www.phenomenex.com/Compound/Acifloctin sagt das Acifloctin auch als
Adipic acid, also Adipinsäure bezeichnet wird. Und hier findet man dann
https://de.wikipedia.org/wiki/Adipins%C3%A4ure
Also handelt es sich um einen Ausgangsstoff zur Synthese von Nylon und
anderen Kunststoffen. Außerdem ist sie als Lebensmittelzusatzstoff E355
zugelassen.
schön ... und wieso ist auf dem o.a. Buch ein Kleinkind abgebildet?
Wofür war das Zeug in Tablettenform im Einzelhandel erhältlich?

Grüße, Martin Schade
Lars Bräsicke
2017-11-05 20:05:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Schade
Post by Martin Schade
In einem älteren Buch habe ich von Acifloctin gelesen.Weiß jemand,
was > das ist? Ich hab’s mit Google versucht, der findet aber nur ein
Buch > über o.g., auf dem Deckel ist ein Baby abgebildet.
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Autorengruppe+Acifloctin-Fibel/id/A01cClEn01ZZy?>
Post by Martin Schade
zid=4fabbfaa1159f3d73b43b54c481ee53f Also nehme ich an, daß man es
für > Babys gebrauchen kann. Außerdem kann man es in Wasser auflösen,
dann > entsteht Adipinsäure. Damit kann man Kunsthonig machen >
[Experimentierbuch]. Ich bin darauf gekommen, weil in letzter Zeit
öfter > von Fructose-Glukose-Sirup die rede war, das ist doch nichts
anderes als > Invertzuckercreme, früher als Kunsthonig bekannt. Daher
habe ich mal > nachgeschaut, wie man Kunsthonig macht. Mit
Zitronensäure scheint es > aber auch zu gehen, siehe >
http://www.chefalbino.com/blog/files/d322d48e9123e027a1d4008587bd9ec0-9.html
http://www.phenomenex.com/Compound/Acifloctin sagt das Acifloctin auch
als Adipic acid, also Adipinsäure bezeichnet wird. Und hier findet man
dann https://de.wikipedia.org/wiki/Adipins%C3%A4ure
Also handelt es sich um einen Ausgangsstoff zur Synthese von Nylon und
anderen Kunststoffen. Außerdem ist sie als Lebensmittelzusatzstoff
E355 zugelassen.
schön ... und wieso ist auf dem o.a. Buch ein Kleinkind abgebildet?
Wofür war das Zeug in Tablettenform im Einzelhandel erhältlich?
Um Kuhmilch anzusäuern und somit Milcheiweiß feinflockiger auszufällen
als es im Magen geschähe, damit sie für Säuglinge leichter verdaulich
ist. Es nimmt dem Säuglingsmagen Arbeit ab und erledigt diese auch noch
effektiver.

So steht es jedenfalls in dem Buch.
Martin Schade
2017-11-07 19:36:50 UTC
Permalink
Raw Message
"Lars Br�sicke" schrieb im Newsbeitrag news:otnquo$n4f$***@news.albasani.net...

***
Post by Martin Schade
Post by Paul
Also handelt es sich um einen Ausgangsstoff zur Synthese von Nylon und
anderen Kunststoffen. Außerdem ist sie als Lebensmittelzusatzstoff E355
zugelassen.
schön ... und wieso ist auf dem o.a. Buch ein Kleinkind abgebildet?
Wofür war das Zeug in Tablettenform im Einzelhandel erhältlich?
Um Kuhmilch anzusäuern und somit Milcheiweiß feinflockiger auszufällen als
es im Magen geschähe, damit sie für Säuglinge leichter verdaulich ist. Es
nimmt dem Säuglingsmagen Arbeit ab und erledigt diese auch noch
effektiver.
So steht es jedenfalls in dem Buch.
danke, das ist eine brauchbare Antwort.

Grüße, Martin Schade

René Marquardt
2017-11-03 19:15:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Schade
In einem älteren Buch habe ich von Acifloctin gelesen.Weiß jemand, was das
ist?
https://books.google.com/books?id=vxtxWneRBN4C&pg=PA48&lpg=PA48&dq=Acifloctin&source=bl&ots=qP5lSRJuY7&sig=qMQNhCWYeJdGLW3PLcAyCe5U6lo&hl=en&sa=X&ved=0ahUKEwj977zDjqPXAhVPalAKHUQYAlI4ChDoAQhNMAs#v=onepage&q=Acifloctin&f=false
Loading...