Discussion:
Deutschland-Mythos
Add Reply
Peter Veith
2018-04-28 10:40:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ein schöner Artikel m.d.B. um geneigte Kenntnisnahme:
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/

AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.

Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.

Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.

Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.

Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.

Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.

Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.

Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Frank Müller
2018-04-28 11:27:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Das sicher nicht, die können das nur nicht verstehen, weil
sie ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet haben daß ihr
System das einzig richtige ist, und die Wenigsten überhaupt
ein anderes System kennen gelernt haben.

Frank
Peter Veith
2018-04-28 12:12:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Müller
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Das sicher nicht, die können das nur nicht verstehen, weil
sie ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet haben daß ihr
System das einzig richtige ist, und die Wenigsten überhaupt
ein anderes System kennen gelernt haben.
Ja zum mangelnden Verständnis. Aber auch ein "ja" zum "Schiss".

Ansonsten wären sie nicht so "miese" (Etappen-) Sieger. Das Problem von
(Etappen-) Sieger besteht nämlich seit jeher in der potentiellen Rache
des Besiegten.

Schon Alexander, den sie den Großen nannten, kannte dies. Er versuchte
das Problem mittels Assimilation einzudämmen. Die Römer versklavten,
mordeten und versuchten es am Schluß auch mit Assimilation.

Das deutsche Großbürgertum begann im III. Reich mit flächendeckendem
Mord ... allerdings kam die Atomwaffe "zu spät".

Nun ja, Mord und brutale Versklavung hätte sich 1990 in Anbetracht des
damaligen Zeitgeistes, bei rd. 0,5 Mio. russischer Soldaten im Land
sowie der sich abzeichnenden Osterweiterung nebst Übernahme der
Führungsrolle in EU-Europa schlecht gemacht. Daher dieses Kleinliche.

Frau D.-G. hatte es schon in den 1990ern sinngemäß in einem Aufsatz in
der "Neuen Justiz" so auf den Punkt gebracht:
"Man kann von der deutschen Justiz nicht das erwarten, was die
Revolutionäre 1989/90 versäumt haben.

Ich wäre ja für "Assimilation", aber da ist deren Geldbeutel vor. "In
Erwägung, es will euch nicht glücken uns zu schaffen einen guten Lohn
..." wissen schon.

Allerdings muß Ruhe herrschen an der Heimatfront. Insoweit "Schiß".

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Bernd Ullrich
2018-04-29 11:57:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Frank Müller
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Das sicher nicht, die können das nur nicht verstehen, weil
sie ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet haben daß ihr
System das einzig richtige ist, und die Wenigsten überhaupt
ein anderes System kennen gelernt haben.
Ja zum mangelnden Verständnis. Aber auch ein "ja" zum "Schiss".
Ansonsten wären sie nicht so "miese" (Etappen-) Sieger. Das Problem von
(Etappen-) Sieger besteht nämlich seit jeher in der potentiellen Rache
des Besiegten.
Schon Alexander, den sie den Großen nannten, kannte dies. Er versuchte
das Problem mittels Assimilation einzudämmen. Die Römer versklavten,
mordeten und versuchten es am Schluß auch mit Assimilation.
Das deutsche Großbürgertum begann im III. Reich mit flächendeckendem
Mord ... allerdings kam die Atomwaffe "zu spät".
Nun ja, Mord und brutale Versklavung hätte sich 1990 in Anbetracht des
damaligen Zeitgeistes, bei rd. 0,5 Mio. russischer Soldaten im Land
sowie der sich abzeichnenden Osterweiterung nebst Übernahme der
Führungsrolle in EU-Europa schlecht gemacht.
Der Termin 94 wurde mit Absicht so gesetzt um das zu verhindern.
Rein logistisch gehet das auch schneller. Schon im WKzwo.
Post by Peter Veith
Daher dieses Kleinliche.
Frau D.-G. hatte es schon in den 1990ern sinngemäß in einem Aufsatz in
"Man kann von der deutschen Justiz nicht das erwarten, was die
Revolutionäre 1989/90 versäumt haben.
Ich wäre ja für "Assimilation", aber da ist deren Geldbeutel vor. "In
Erwägung, es will euch nicht glücken uns zu schaffen einen guten Lohn
...." wissen schon.
Allerdings muß Ruhe herrschen an der Heimatfront. Insoweit "Schiß".
Das Hasspotentinal sollte für anderes aufgespart werden...Rückgabe vor
Entschädigung etwa oder diverse Prozesse.

BU
x***@gmail.com
2018-04-28 15:06:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Müller
Post by Peter Veith
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Das sicher nicht, die können das nur nicht verstehen, weil
sie ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet haben daß ihr
System das einzig richtige ist, und die Wenigsten überhaupt
ein anderes System kennen gelernt haben.
Auch im Westen kam vielen die Wiedervereinigung ungelegen.
Auf einer akad. Veranstaltung in München kam ich um die
Jahreswende 90/91 mit einem etwas verkniffen wirkenden Mann
ins Gespräch - nach dem zwoten Bier war das Eis gebrochen,
er stammte aus Thüringen, war als Schüler in den Westen gegangen
und hatte nach dem Abitur Karriere bei der Bundeswehr
gemacht (er sprach von einer Zeit, da er noch Oberst war...).
Nun, da ihm der Feind weggebrochen war, blickte er trübe in
die Zukunft.
In der mir eignenden unselbstischen Art empfahl ich ihm,
sich aktiv um eine Verwendung im Beitrittsgebiet zu bemühen,
unterfüttert mit dem Hinweis, die Auflösung der NVA böte
sicher etliche Möglichkeiten.
Und siehe da, nach einigen Wochen erreichte mich eine Postkarte
(der Offz. tendiert zur Sparsamkeit) jenes Mannes, bei der
Absenderangabe handelte es sich um einen mitteldeutschen
Garnisonsstandort.
Nein, Kinder, für meine erfolgreiche Therapie erwarte ich
keinerlei Lob - FR
Ronald Konschak
2018-04-28 16:00:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Post by Frank Müller
Post by Peter Veith
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Das sicher nicht, die können das nur nicht verstehen, weil
sie ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet haben daß ihr
System das einzig richtige ist, und die Wenigsten überhaupt
ein anderes System kennen gelernt haben.
Auch im Westen kam vielen die Wiedervereinigung ungelegen.
"Überproportional viele alleinstehende Männer kommen"
"In den Lagern herrscht eine aufgeputschte Stimmung"
"Wir haben bald Großstadtkriege"
"Bei den Bürgern macht sich Angst breit, dass das Sozialsystem
gesprengt wird"
"Kommunen verhängen Aufnahmestopp"
"Bedienstete werden überfallen, Frauen sexuell belästigt"
"Bei anhaltendem Massenzuzug droht uns die Destabilisierung"
"Die Einstellung der Bevölkerung ist ins Negative umgeschlagen"


Die Masterfrage:

In welcher Ausgabe des SPIEGEL findet man diese Sätze?

< A: 18/2018 > < C: 47/2001 >
< B: 08/1990 > < D: 52/2015 >

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Peter Veith
2018-04-28 16:07:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
B: 08/1990
Logo.

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Ronald Konschak
2018-04-28 16:26:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
B: 08/1990
Logo.
Na klar, in diesem Kontext. Ohne diesen liegen die wahrscheinlich
häufigsten Antworten bei A oder D.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Bernd Ullrich
2018-04-28 17:17:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by x***@gmail.com
Post by Frank Müller
Post by Peter Veith
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Das sicher nicht, die können das nur nicht verstehen, weil
sie ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet haben daß ihr
System das einzig richtige ist, und die Wenigsten überhaupt
ein anderes System kennen gelernt haben.
Auch im Westen kam vielen die Wiedervereinigung ungelegen.
"Überproportional viele alleinstehende Männer kommen"
"In den Lagern herrscht eine aufgeputschte Stimmung"
"Wir haben bald Großstadtkriege"
"Bei den Bürgern macht sich Angst breit, dass das Sozialsystem
gesprengt wird"
"Kommunen verhängen Aufnahmestopp"
"Bedienstete werden überfallen, Frauen sexuell belästigt"
"Bei anhaltendem Massenzuzug droht uns die Destabilisierung"
"Die Einstellung der Bevölkerung ist ins Negative umgeschlagen"
In welcher Ausgabe des SPIEGEL findet man diese Sätze?
< A: 18/2018 > < C: 47/2001 >
< B: 08/1990 > < D: 52/2015 >
Ronald.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507374.html

Sozialromantik..
"Dazu zählen vor allem Haftentlassene, die im Lager alte Knastrituale
pflegen. In einer Turnhalle in Aachen beispielsweise vertreiben sich
einige die elend lange Zeit, indem sie sich gegenseitig tätowieren. Die
Männer haben eine Nadel mit Bindfaden an einen abgebrochenen
Zahnbürstenstiel befestigt, halten sie kurz über ein Feuerzeug und
stechen sich dann jeden Abend aktuelle Sinnsprüche und ungelenke Bilder
in die Haut - nackte Frauen und darüber, in blauen Lettern, "Freiheit
statt Kommunismus"

BU
Ronald Konschak
2018-04-28 13:01:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Die Doku werde ich mir mal reinziehen. Zur Einordnung der Quelle
frage ich mich aber, wer Alexander Berdnikow ist.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Peter Veith
2018-04-28 15:51:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Die Doku werde ich mir mal reinziehen. Zur Einordnung der Quelle
frage ich mich aber, wer Alexander Berdnikow ist.
Auch Du Ronald?
Müssen wir wieder über die Masche "Quellenkritik" diskutieren?

Um den Genossen E.H. zu im Wortsinn zitieren: "Im Kampf für den Frieden
würden wir uns sogar mit dem Teufel verbünden". Ich bemühe mich weiter
um eine zitierfähige Quelle für den Satz.

Er ist ggf. von Karl Chemnitz abgeleitet, der bereits in der New York
Daily Tribune vom 1.12.1852 schrieb (MEW 8, 392) schrieb:

"In der Politik darf man sich, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, mit
dem Teufel selbst verbünden nur muß man die Gewißheit haben, daß man den
Teufel betrügt, und nicht umgekehrt."

Fakt: Der Inhalt stimmt und nur darauf kommt es an.

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
René Marquardt
2018-04-28 16:01:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Fakt: Der Inhalt stimmt
Siehste, und schon da fängt der Unsinn an.
Peter Veith
2018-04-28 16:09:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Peter Veith
Fakt: Der Inhalt stimmt
Siehste, und schon da fängt der Unsinn an.
Muß bei Dir heißen:
"Siehste, und schon da fängt mein Glaube an."

Immer sauber formulieren!

Veith
--
Lieber Reich ins Heim, als heim ins Reich!
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Ronald Konschak
2018-04-28 16:16:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Ronald Konschak
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Die Doku werde ich mir mal reinziehen. Zur Einordnung der Quelle
frage ich mich aber, wer Alexander Berdnikow ist.
Auch Du Ronald?
Müssen wir wieder über die Masche "Quellenkritik" diskutieren?
Erstmal handelt es sich bei dem Artikel um eine Meinungsäußerung.
Da ist Quellenkritik nicht möglich. Bei Meinungen will man schon
wissen, wer sie vertritt und mit welchem Interesse.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Peter Veith
2018-04-28 16:28:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Bei Meinungen will man schon wissen, wer sie vertritt und mit welchem
Interesse.
Nun, das ist aber pure Neugier.

Besser ist doch eine Meinung mit seiner Wahrnehmung abzugleichen und
welche Folgen die Erkenntnis auf eigene Einscheidungen hat.

Kurz:

Ob ich als Depp die kuweitische Krankenschwester genauso geglaubt habe,
wie die Irakischen Massenvernichtungsmittel resp. Syrischen
Chemiewaffeneinsatz.

Ich kann sagen: ich habe diesen und andern Scheiß nie auch nur 1mm
geglaubt. Diese staatliche Propaganda beleidigt meinen Intellekt.

Alos gugge ich (auch), wer genauso tickt. Das reicht mir zur
Beantwortung Deiner Frage: Wer diese Meinung vertritt und mit welchem
Interesse.

Veith
--
"There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich
class, that’s making war, and we’re winning" (Warren Buffett)
http://www.DDR-Luftwaffe.de
gunter Kühne
2018-04-28 16:37:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Bei Meinungen will man schon wissen, wer sie vertritt und mit welchem
Interesse.
Nun, das ist aber pure Neugier.
Besser ist doch eine Meinung mit seiner Wahrnehmung abzugleichen und
welche Folgen die Erkenntnis auf eigene Einscheidungen hat.
Ob ich als Depp die kuweitische Krankenschwester genauso geglaubt habe,
wie die Irakischen Massenvernichtungsmittel resp. Syrischen
Chemiewaffeneinsatz.
Ich kann sagen: ich habe diesen und andern Scheiß nie auch nur 1mm
geglaubt. Diese staatliche Propaganda beleidigt meinen Intellekt.
Manche wollen aber Glauben.
Das steigert sich dann in Wunschdenken.
Manche steigern sich da so rein die würden es nicht glauben wollen auch
wen sie daneben stehen.
Glauben ist der größte Fehler der Menschheit.
Ronald Konschak
2018-04-28 20:06:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Bei Meinungen will man schon wissen, wer sie vertritt und mit welchem
Interesse.
Nun, das ist aber pure Neugier.
Besser ist doch eine Meinung mit seiner Wahrnehmung abzugleichen und
welche Folgen die Erkenntnis auf eigene Einscheidungen hat.
Ob ich als Depp die kuweitische Krankenschwester genauso geglaubt habe,
wie die Irakischen Massenvernichtungsmittel resp. Syrischen
Chemiewaffeneinsatz.
Ich kann sagen: ich habe diesen und andern Scheiß nie auch nur 1mm
geglaubt. Diese staatliche Propaganda beleidigt meinen Intellekt.
Alos gugge ich (auch), wer genauso tickt. Das reicht mir zur
Beantwortung Deiner Frage: Wer diese Meinung vertritt und mit welchem
Interesse.
Das würde ich so nicht unterschreiben. Wir leben in einer Zeit, in
der Meinungen unterschiedlicher Parteien in Teilen kongruent sind.
Deshalb sehe ich schon hin, wer da gerade meine Sympathie haben will.
Die Meinungen mögen manchmal gleich sein, aber die Interessen wohl
unterschiedlich. Um beim Gruppenthema zu bleiben: Ich lehne die
Darstellungen der DDR, die die BRD-Medien gewöhnlich liefern, in
weiten Teilen ab, weil sie nicht mit meiner Erfahrung übereinstimmen.
Das führt aber nicht dazu, dass ich mich mit Kreisen identifiziere,
die mit einer DDR-Fahne in der Hand die internationale Solidarität
verteufeln. Ich will schon wissen, zu welchem Zweck einer seine
Meinung propagiert.

Ronald.
--
There are two kinds of conservative voters, the millionaires and the
misguided ones. To find out which one you are, look in your wallet.
Paul
2018-04-28 13:33:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Veith
Steigst Du jetzt auch bei PEGIDA ein? Bei den vom Kreml bezahlten
Vaterlandsverrätern? Wenn man sich Deine Quelle etwas genauer ansieht
erkennt man schnell woher der Wind weht.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
gunter Kühne
2018-04-28 16:30:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Veith
Steigst Du jetzt auch bei PEGIDA ein? Bei den vom Kreml bezahlten
Vaterlandsverrätern?
Der Kreml bezahlt PEGIDA.
Das kannst du sicher auch beweisen.




Wenn man sich Deine Quelle etwas genauer ansieht
Post by Paul
erkennt man schnell woher der Wind weht.
Das erkennt man bei deinen Äußerungen auch.
Na, schon die Pläne für die Umerziehungslager für die Pegida fertig.
Schade das man aus versehen den Sprengstoff gefunden hat. Aber wie ich
dich kenne gibts bestimmt noch mehr.
Was kommt dann über eure Lager für ein Spruch??
Etwa"Arbeit macht frei" oder so??
Zutrauen würde ich das einigen.
Paul
2018-04-28 16:46:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
Post by Paul
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Veith
Steigst Du jetzt auch bei PEGIDA ein? Bei den vom Kreml bezahlten
Vaterlandsverrätern?
Der Kreml bezahlt PEGIDA.
Das kannst du sicher auch beweisen.
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert. Ach ja, auch bei der AfD sind
schon Zahlungen des Kreml eingegangen.
Post by gunter Kühne
 Wenn man sich Deine Quelle etwas genauer ansieht
Post by Paul
erkennt man schnell woher der Wind weht.
Das erkennt man bei deinen Äußerungen auch.
Na, schon die Pläne für die Umerziehungslager für die Pegida fertig.
Schade das man aus versehen den Sprengstoff gefunden hat. Aber wie ich
dich kenne gibts bestimmt noch mehr.
Was kommt dann über eure Lager für ein Spruch??
Etwa"Arbeit macht frei" oder so??
Zutrauen würde ich das einigen.
Wie kommst Du dieses schmale Brett? Na gut, in Deiner grenzenlosen
Naivität hältst Du das heutige Russland noch immer für die alte
Sowjetunion, aber das ist vollkommen falsch, das heutige Russland unter
Zar Wladimir Wladimirowitsch Putin ist eine faschistische Diktatur.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
gunter Kühne
2018-04-28 17:24:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Paul
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Veith
Steigst Du jetzt auch bei PEGIDA ein? Bei den vom Kreml bezahlten
Vaterlandsverrätern?
Der Kreml bezahlt PEGIDA.
Das kannst du sicher auch beweisen.
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert. Ach ja, auch bei der AfD sind
schon Zahlungen des Kreml eingegangen.
BEWEISW
was du laberst interessiert niemanden.
Du oder Ihr werdet doch wohl Kopien der Überweisungen haben??
Dafür gibt es ja noch Wikileaks.
Wo ist der link???
Peter Veith
2018-04-28 17:38:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert.
 BEWEISW
 was du laberst interessiert niemanden.
Laß mal, das hat Paulchen Panther nur mit Sarkozy und Gaddafi
verwechselt. Die französische Kriegsgeilheit gegen Libyen soll sich u.a.
damit erklären.

Veith
--
«De toute façon, la France sera dirigée par une femme: moi ou madame
Merkel» Marine Le Pen, 03.05.2017
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
gunter Kühne
2018-04-28 17:46:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Paul
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert.
 BEWEISW
 was du laberst interessiert niemanden.
Laß mal, das hat Paulchen Panther nur mit Sarkozy und Gaddafi
verwechselt. Die französische Kriegsgeilheit gegen Libyen soll sich u.a.
damit erklären.
Veith
Naja Geschichtsverdrehungen sind ja jetzt Mode.
Im letzten Teil die Parallelen zur DDR.
Ist schon erstaunlich was in den Köpfen einiger so vorgeht.
<https://www.welt.de/geschichte/article174192890/Kriegsende-1918-Was-der-wahre-Kern-der-Dolchstoss-Legende-ist.html?obref=BusinessInsider>
Bernd Ullrich
2018-04-28 18:26:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
Post by Peter Veith
Post by Paul
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert.
  BEWEISW
  was du laberst interessiert niemanden.
Laß mal, das hat Paulchen Panther nur mit Sarkozy und Gaddafi
verwechselt. Die französische Kriegsgeilheit gegen Libyen soll sich u.a.
damit erklären.
Veith
Naja Geschichtsverdrehungen sind ja jetzt Mode.
 Im letzten Teil die Parallelen zur DDR.
 Ist schon erstaunlich was in den Köpfen einiger so vorgeht.
<https://www.welt.de/geschichte/article174192890/Kriegsende-1918-Was-der-wahre-Kern-der-Dolchstoss-Legende-ist.html?obref=BusinessInsider>
Lesenswert...

Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pd.pdf

:-D

BU
Bernd Ullrich
2018-04-28 18:48:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Ullrich
Post by gunter Kühne
Post by Peter Veith
Post by Paul
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert.
  BEWEISW
  was du laberst interessiert niemanden.
Laß mal, das hat Paulchen Panther nur mit Sarkozy und Gaddafi
verwechselt. Die französische Kriegsgeilheit gegen Libyen soll sich u.a.
damit erklären.
Veith
Naja Geschichtsverdrehungen sind ja jetzt Mode.
  Im letzten Teil die Parallelen zur DDR.
  Ist schon erstaunlich was in den Köpfen einiger so vorgeht.
<https://www.welt.de/geschichte/article174192890/Kriegsende-1918-Was-der-wahre-Kern-der-Dolchstoss-Legende-ist.html?obref=BusinessInsider>
Lesenswert...
Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pd.pdf
:-D
Die Ingrid, was WK 1 betrifft im PDF nach "Schlaf" suchen.
:-)

BU
Peter Veith
2018-04-28 19:17:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Ullrich
Die Ingrid, was WK 1 betrifft im PDF nach "Schlaf" suchen.
Du meinst "DIE SCHLAFWANDLER".

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de
Bernd Ullrich
2018-04-28 20:01:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Die Ingrid, was WK 1 betrifft im PDF nach "Schlaf" suchen.
Du meinst "DIE SCHLAFWANDLER".
Veith
nein

bu
Paul
2018-04-28 17:45:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Paul
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Veith
Steigst Du jetzt auch bei PEGIDA ein? Bei den vom Kreml bezahlten
Vaterlandsverrätern?
Der Kreml bezahlt PEGIDA.
Das kannst du sicher auch beweisen.
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert. Ach ja, auch bei der AfD sind
schon Zahlungen des Kreml eingegangen.
 BEWEISW
 was du laberst interessiert niemanden.
Du oder Ihr werdet doch wohl Kopien der Überweisungen haben??
Dafür gibt es ja noch Wikileaks.
Wo ist der link???
Das die russischen Nachtwölfe, eine eindeutig faschistische Rockergruppe
und eine von Putins Privatarmeen, die PEGIDA ganz offen unterstützen
reicht Dir natürlich nicht als Beleg.
https://www.welt.de/kultur/article152696237/Die-verstoerende-Liebe-der-Sachsen-zu-Putin.html

Das der Front National einen Kredit über 9 Millionen € von einer
russischen Bank erhalten hat kannst Du leicht nachlesen.
http://bfy.tw/Hssd

Genauso wie Du wenn Du nur willst leicht die Spenden des Kreml an die
FPÖ im Netz finden kannst.
http://bfy.tw/Hssj

Und zur AfD findest Du hier etwas:
http://www.deutschlandfunk.de/moskau-und-die-afd-parteienfinanzierung-aus-russland-oder.1818.de.html?dram:article_id=344384

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Bernd Ullrich
2018-04-28 17:53:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Paul
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch. Deswegen gibt
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Veith
Steigst Du jetzt auch bei PEGIDA ein? Bei den vom Kreml bezahlten
Vaterlandsverrätern?
Der Kreml bezahlt PEGIDA.
Das kannst du sicher auch beweisen.
Aber sicher doch. Genauso wie der Kreml auch die FPÖ und den
französischen Front National finanziert. Ach ja, auch bei der AfD
sind schon Zahlungen des Kreml eingegangen.
  BEWEISW
  was du laberst interessiert niemanden.
Du oder Ihr werdet doch wohl Kopien der Überweisungen haben??
Dafür gibt es ja noch Wikileaks.
Wo ist der link???
Das die russischen Nachtwölfe, eine eindeutig faschistische Rockergruppe
und eine von Putins Privatarmeen, die PEGIDA ganz offen unterstützen
reicht Dir natürlich nicht als Beleg.
https://www.welt.de/kultur/article152696237/Die-verstoerende-Liebe-der-Sachsen-zu-Putin.html
 Das der Front National einen Kredit über 9 Millionen € von einer
russischen Bank erhalten hat kannst Du leicht nachlesen.
http://bfy.tw/Hssd
Genauso wie Du wenn Du nur willst leicht die Spenden des Kreml an die
FPÖ im Netz finden kannst.
http://bfy.tw/Hssj
http://www.deutschlandfunk.de/moskau-und-die-afd-parteienfinanzierung-aus-russland-oder.1818.de.html?dram:article_id=344384
Paule
Jetzo fehlen bloos noch die bunten Bilder der fahrbaren GiftgasLKW...

BU
Peter Veith
2018-04-28 18:00:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Ullrich
Jetzo fehlen bloos noch die bunten Bilder der fahrbaren GiftgasLKW...
Das Bild fand ich Spitze:
Loading Image...

Veith
--
"I hope I'm wrong, but there's a war coming," Gen. Robert Neller (CMC),
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de
gunter Kühne
2018-04-28 18:03:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Jetzo fehlen bloos noch die bunten Bilder der fahrbaren GiftgasLKW...
http://2.bp.blogspot.com/-oShbrfYX9A8/U9EIS7SHAtI/AAAAAAAAAs4/LCKfzfXVzik/s1600/USevidenceMH17b.jpg
Veith
Manchmal frage ich mich, welche Droge das Gehirn so zerschießt.
(Ich meine da unseren Paule)
Peter Veith
2018-04-28 18:20:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
Manchmal frage ich mich, welche Droge das Gehirn so zerschießt.
(Ich meine da unseren Paule)
Selbstschutz. Macht die Psyche prima, grundsätzlich sogar ohne Drogen.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Bernd Ullrich
2018-04-28 18:35:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Bernd Ullrich
Jetzo fehlen bloos noch die bunten Bilder der fahrbaren GiftgasLKW...
http://2.bp.blogspot.com/-oShbrfYX9A8/U9EIS7SHAtI/AAAAAAAAAs4/LCKfzfXVzik/s1600/USevidenceMH17b.jpg
Durch bunte\schwarzweisse Bildchen im Web kann alles bewiesen werden...
;-)

BU
g.kuehne
2018-04-29 04:06:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Sat, 28 Apr 2018 20:35:23 +0200, Bernd Ullrich
Post by Bernd Ullrich
Durch bunte\schwarzweisse Bildchen im Web kann alles bewiesen
werden...

Och mit den entsprechenden Experten, reicht das auch schon mal für
mehr als 100 Flügelraketen.
GK
--
ohne
Bernd Ullrich
2018-04-29 07:49:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by g.kuehne
On Sat, 28 Apr 2018 20:35:23 +0200, Bernd Ullrich
Durch bunte\schwarzweisse  Bildchen im Web kann alles bewiesen
werden...
Och mit den entsprechenden Experten, reicht das auch schon mal für mehr
als 100 Flügelraketen.
GK
Die Firmen die das Zeugs herstellen wollen auch am Nachschub
Verdienen...Alles nur Geschäft...

BU
gunter Kühne
2018-04-28 17:56:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Entsorgt
Post by Paul
Das die russischen Nachtwölfe, eine eindeutig faschistische Rockergruppe
und eine von Putins Privatarmeen, die PEGIDA ganz offen unterstützen
reicht Dir natürlich nicht als Beleg.
https://www.welt.de/kultur/article152696237/Die-verstoerende-Liebe-der-Sachsen-zu-Putin.html
Nö das ist keine Bezahlung.
Im Übrigen der Artikel erinnert bissel an den Stürmer.
Die haben die Russen auch als Untermenschen bezeichnet.
Post by Paul
 Das der Front National einen Kredit über 9 Millionen € von einer
russischen Bank erhalten hat kannst Du leicht nachlesen.
http://bfy.tw/Hssd
Ja und
wen ich bei der Irischen Bank einen Kredit bekomme gehörte ich dann zur IRA.
Post by Paul
Genauso wie Du wenn Du nur willst leicht die Spenden des Kreml an die
FPÖ im Netz finden kannst.
http://bfy.tw/Hssj
Die FPÖ ist nicht Pegida!!
Übrigens was ist eigentlich mit den Geldern die die EU an die Weißhelme
übergibt.??
Post by Paul
http://www.deutschlandfunk.de/moskau-und-die-afd-parteienfinanzierung-aus-russland-oder.1818.de.html?dram:article_id=344384
Deutschlandfunk wen ich diesen Rassistischen Nazisender schon höre.
Die haben vor paar Jahren auch noch behauptet das der Irak Nukelarwaffen
und fahrbare Giftgasfabriken hat.
Sie hatten behauptet, sie hätten Beweise !!

Beweise.
Nicht irgendwelche Links wo dann nach der Überschrift kommt, Vermutlich....
Wolf gang P u f f e
2018-04-28 16:30:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Diesem Artikel kann ich nichts abgewinnen.
Ebenso dem Impressum der Analitik-Seite.
Die genannte Doku dagegen ist doch interessant.
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/mythos-oder-masterplan-100.html

W.
Lars Bräsicke
2018-04-29 07:31:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Nein, weiß ich nicht.
Weder "prasselt" täglich was auf mich ein, noch ist die Darstellung so
undifferenziert, wie hier undifferenzierend behauptet wird.
Post by Peter Veith
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Es gibt auch immer noch Leute, die stur behaupten, unter Hitler sei
"nicht alles schlecht" gewesen, und sie haben damit natürlich Recht:
Manch einer hatte wahrlich Spaß am lustigen Tanz unter dem
Hakenkreuzwimpel in seiner HJ-Schar. Und die Autobahnen, vergessen wir
nicht die Autobahnen!
Sie sagen es entweder in völliger Naivität oder mit einer
relativierenden Stoßrichtung, die am Problematischen vorbeiführt,
vorbeiführen soll. Es es ist eine Affirmation nicht des "nicht alles",
sondern des Ganzen, vielleicht unter Abzug von dem allzu Unschönen. Als
ob das ginge, dies einfach abzuspalten.
Und so ist das mit den "vielen Menschen" aus der DDR nicht anders.
Bernd Ullrich
2018-04-29 07:59:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
AUSZUG
"Im Osten war alles schlecht, das wissen Sie natürlich aus den Hunderten
Dokus, Reportagen, TV- und Kinofilmen, die täglich auf Sie einprasseln.
Nein, weiß ich nicht.
Weder "prasselt" täglich was auf mich ein, noch ist die Darstellung so
undifferenziert, wie hier undifferenzierend behauptet wird.
Post by Peter Veith
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
-----------------------------------------
Post by Lars Bräsicke
Es gibt auch immer noch Leute, die stur behaupten, unter Hitler sei
Das werden vor allen die gewesen sein die sich z.B. die Möbel der ins
Gas geschickten Juden ersteigern konnten, weil so billig gabs das sonst
nicht zu kaufen...

BU
Chr. Maercker
2018-04-30 10:44:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Ullrich
-----------------------------------------
Post by Lars Bräsicke
Es gibt auch immer noch Leute, die stur behaupten, unter Hitler sei
Das werden vor allen die gewesen sein die sich z.B. die Möbel der ins
Gas geschickten Juden ersteigern konnten, weil so billig gabs das sonst
nicht zu kaufen...
Da irrst Du gewaltig. Der kleine Mann auf der Straße äußerte bisweilen,
"damals" hätte noch Ordnung in Deutschland geherrscht. Und dass die
Arbeitslosigkeit beseitigt wurde, fanden allzu viele ebenfalls gut und
glaubten, es sei allein dem Führer zu verdanken.
--
CU Chr. Maercker.
Chr. Maercker
2018-04-30 10:39:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
http://analitik.de/2018/04/27/in-deutschland-werden-aktiv-us-freundliche-mythen-zerstoert/
Das Problem mit der DDR ist, dass die Menschen, die dort gelebt haben,
nicht in vollem Umfang von dem Deutschland begeistert sind, das sie
verschluckt hat. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, behaupten
stur, dass dort nicht alles schlecht war und nicht mal alles schlechter
war als in der BRD oder im heutigen Deutschland.
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, was daran problematisch für die
BRD-Eroberer ist, aber irgendwie fürchten sie das panisch.
Interressant wäre, ob die Furcht tatsächlich so groß ist, und wenn ja,
warum. Ham die etwa immer noch Angst vor dem inzwischen über 170 Jahre
alten Gespenst? ;-)

Deswegen gibt
Post by Peter Veith
es in Deutschland die extrem aufdringliche “die DDR war sehr, sehr BÖSE
und dort war alles schlecht” – Erziehung über sämtliche
Propaganda-Kanäle. Wenn sich Wessis und Ossis treffen, soll es auf
keinen Fall zu einem offenen Austausch kommen.
Zwischen DDR- und Sowjetbürgern ließ sich ein solcher Austausch aber
besser unterbinden. Allein schon durch die Sprache, den Rest erledigte
die DSF.
Post by Peter Veith
Der Wessi soll so voreingenommen sein, dass er im Gespräch mit dem Ossi
gar nicht wahrnehmungsfähig ist für die echte Funktionsweise der DDR.
Zu DDR-Zeiten haben manche Wessis die Zustände hier bisweilen positiver
eingeschätzt als viele DDRler. Damit meine ich nicht etwa stramme
DKP-Genossen o.ä. Die Propaganda war damals indes kaum anders als heute.
Post by Peter Veith
Und der Ossi soll sich, wenn er überhaupt über die DDR spricht, nur
verteidigen müssen.
Wie einst, wenn er Positives über die BRD verlauten ließ.
Post by Peter Veith
Das knallharte DDR-Mobbing soll jedenfalls auch im neuen
Deutschland-Mythos bleiben, das verrät uns die Doku. An manchen
Grundfesten des deutschen Selbstverständnisses wird massiv gerüttelt,
andere bleiben unangetastet.
Wo gab es denn Veränderungen? Drittes Reich oder so?
Post by Peter Veith
Die USA werden aus dem Gründungsmythos des Nachkriegsdeutschlands
rausgeworfen, aber die DDR darf auch weiterhin auf keinen Fall
irgendeine konstruktive Rolle in diesem Mythos bekommen.
Hat Donald hier einige Leute schon so sehr verärgert?
Post by Peter Veith
Hey ihr Ossis, die Wessi-Eliten haben weiterhin mächtig Schiss vor euch.
Vielleicht ist schon der bloße Gedanke unerträglich, dass man als Volk
existieren kann, ohne jedes Individuum der Gewinnmaximierung zu opfern.
Ja, das ist ein gefährlicher Gedanke aus der Sicht der deutschen
Industrie, diesen Gedanken darf man wahrlich nicht aufkommen lassen."
Ich habe den Eindruck, das Gespenst hat in den letzten Jahren schon viel
vernehmlicher geheult, z.B. 2008..10. Als plötzlich "der Staat" richten
sollte, was die ach so effektive private Wirtschaft vergeigt hat.
--
CU Chr. Maercker.

RADWEGE sind TOD-SICHER! Schlaue Füchse fahren Fahrbahn.

Transport + Sport = Radfahren
Loading...