Discussion:
Ausländische Truppen in Ostdeutschland
(zu alt für eine Antwort)
Peter Veith
2017-11-02 18:02:01 UTC
Permalink
Raw Message
Vielleicht hat jemand etwas gehört:

Es wird gemunkelt, daß das betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in
Ostdeutschland zu stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert
würde.

U.a. wurde auf einen anstehenden Ausbau von Holzdorf verwiesen.

Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.

[*] "Ausländische Streitkräfte und Atomwaffen oder deren Träger werden
in diesem Teil Deutschlands weder stationiert noch dorthin verlegt."
Art. 5 Abs. 3 letzter Satz 2+4-Vertrag

"Anmerkung: Zu dieser Vereinbarten Protokollnotiz gab der
Stellvertretende Leiter der Abteilung für europäische und kanadische
Angelegenheiten im amerikanischen Außenministerium, James Dobbins, am 4.
Oktober 1990 im Rahmen einer Anhörung im Streitkräfteausschuß des
amerikanischen Senats zum Vertrag über die abschließende Regelung in
bezug auf Deutschland folgende Erklärung ab:
»Wir interpretieren diese Klausel so, daß Großmanöver, wie sie in der
KVAE-Vereinbarung von Stockholm definiert sind, unzulässig sein sollen,
daß aber Aktivitäten in kleinerem Umfang nach Gutdünken der deutschen
Regierung stattfinden können. Obwohl die Deutschen möglicherweise nicht
möchten, daß bestimmte Arten von Aktivitäten kleineren Umfangs zu
bestimmten Zeitpunkten stattfinden, gehen wir davon aus, daß die
Freiheit der Entscheidung in dieser Hinsicht gewahrt ist.«, Quelle: U.
S. Policy Information and Texts, hrsg. USIS Bonn, 4.10.1990"

http://www.2plus4.de/chronik.php3?date_value=12.09.90&sort=000-015
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de/2008/02/auslndische-truppen-in-deutschland-und.html

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
René Marquardt
2017-11-03 01:12:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Es wird gemunkelt, daß das betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in
Ostdeutschland zu stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert
würde.
Bissde schdille, sonst wirste gleich als Reichsbürger geoutet!
Chr. Maercker
2017-11-03 06:16:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Es wird gemunkelt, daß das betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in
Ostdeutschland zu stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert
würde.
Wurde das überhaupt je eingehalten bzw. war das überhaupt möglich?
Schließlich ist Deutschland NATO-Mitglied, seit 1990 also auch der
Osten. Und wie war das in den letzten 30 Jahren mit Westberlin?
Post by Peter Veith
U.a. wurde auf einen anstehenden Ausbau von Holzdorf verwiesen.
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Wundern würde es mich jedenfalls nicht, eher, dass bisher tatsächlich
keinerlei NATO-Truppen hier stationiert gewesen sein sollen, außer BuWe,
versteht sich.
Post by Peter Veith
[*] "Ausländische Streitkräfte und Atomwaffen oder deren Träger werden
in diesem Teil Deutschlands weder stationiert noch dorthin verlegt."
Art. 5 Abs. 3 letzter Satz 2+4-Vertrag
"Anmerkung: Zu dieser Vereinbarten Protokollnotiz gab der
Stellvertretende Leiter der Abteilung für europäische und kanadische
Angelegenheiten im amerikanischen Außenministerium, James Dobbins, am 4.
Oktober 1990 im Rahmen einer Anhörung im Streitkräfteausschuß des
amerikanischen Senats zum Vertrag über die abschließende Regelung in
»Wir interpretieren diese Klausel so, daß Großmanöver, wie sie in der
KVAE-Vereinbarung von Stockholm definiert sind, unzulässig sein sollen,
daß aber Aktivitäten in kleinerem Umfang nach Gutdünken der deutschen
Regierung stattfinden können. Obwohl die Deutschen möglicherweise nicht
möchten, daß bestimmte Arten von Aktivitäten kleineren Umfangs zu
bestimmten Zeitpunkten stattfinden, gehen wir davon aus, daß die
Freiheit der Entscheidung in dieser Hinsicht gewahrt ist.«, Quelle: U.
S. Policy Information and Texts, hrsg. USIS Bonn, 4.10.1990"
Mir ist eine andere Auslegung bekannt: der Vertragspartner UdSSR
exisitert nicht mehr ...
--
CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren
René Marquardt
2017-11-03 11:46:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by Peter Veith
Es wird gemunkelt, daß das betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in
Ostdeutschland zu stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert
würde.
Wurde das überhaupt je eingehalten bzw. war das überhaupt möglich?
Schließlich ist Deutschland NATO-Mitglied, seit 1990 also auch der
Osten. Und wie war das in den letzten 30 Jahren mit Westberlin?
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
wolfgang sch
2017-11-03 13:10:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
ehem 12 Bezirken
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
René Marquardt
2017-11-03 16:01:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by René Marquardt
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
ehem 12 Bezirken
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Durch die Verwaltungsreform von 1952 wurden 14 Bezirke errichtet,
die die Aufgaben der Landesregierungen übernahmen.
Der Staatsrat der DDR stellte Ost-Berlin im Jahr 1961 den Bezirken gleich.
wolfgang sch
2017-11-03 16:16:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by wolfgang sch
Post by René Marquardt
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
ehem 12 Bezirken
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Durch die Verwaltungsreform von 1952 wurden 14 Bezirke errichtet,
die die Aufgaben der Landesregierungen übernahmen.
Der Staatsrat der DDR stellte Ost-Berlin im Jahr 1961 den Bezirken gleich.
Sorry, ich dachte du sprichst von den 12 Verwaltungsbezirken Berlins,
aus denen die Westsektoren bestanden (Sowjetsektor ursprünglich 8,
später 11)
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
René Marquardt
2017-11-03 19:12:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by René Marquardt
Post by wolfgang sch
Post by René Marquardt
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
ehem 12 Bezirken
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Durch die Verwaltungsreform von 1952 wurden 14 Bezirke errichtet,
die die Aufgaben der Landesregierungen übernahmen.
Der Staatsrat der DDR stellte Ost-Berlin im Jahr 1961 den Bezirken gleich.
Sorry, ich dachte du sprichst von den 12 Verwaltungsbezirken Berlins,
aus denen die Westsektoren bestanden (Sowjetsektor ursprünglich 8,
später 11)
Nee, das wäre ja nicht das Gebiet der ehemaligen DDR gewesen,
auf dem lt. Einigungsvertrag keine ausländischen Truppen zu
stationieren sind.
wolfgang sch
2017-11-04 02:15:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Nee, das wäre ja nicht das Gebiet der ehemaligen DDR gewesen,
auf dem lt. Einigungsvertrag keine ausländischen Truppen zu
stationieren sind.
Ah, wir kommen wieder zum Ausgangsthema des Threads zurück. Das Gebiet,
in dem laut 2+4-Vertrag keine ausländischen Truppen stationiert werden
dürfen, ist die ehemalige DDR + Gesamt-Berlin.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
René Marquardt
2017-11-04 11:57:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by René Marquardt
Nee, das wäre ja nicht das Gebiet der ehemaligen DDR gewesen,
auf dem lt. Einigungsvertrag keine ausländischen Truppen zu
stationieren sind.
Ah, wir kommen wieder zum Ausgangsthema des Threads zurück. Das Gebiet,
in dem laut 2+4-Vertrag keine ausländischen Truppen stationiert werden
dürfen, ist die ehemalige DDR + Gesamt-Berlin.
Fein, wo gibts also in den ehemaligen 14 Bezirken, und Ostberlin, welches
dem Land (West-)Berlin zugeordnet wurde, heute noch Standorte
irgendwelcher nichtdeutscher Truppen?
Chr. Maercker
2017-11-03 13:16:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
Wie sah das bei Übungen aus? Auf dem Gebiet der Ex-DDR gab/gibt es
schöne große TÜPs.
--
CU Chr. Maercker.
Lars Gebauer
2017-11-03 13:56:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by René Marquardt
OK, wo gibts in den ehemaligen 15 Bezirken Kasernen der Amis, Briten,
Franzosen?
Wie sah das bei Übungen aus?
Uninteressant. Es geht um dauerhafte Stationierung. Hin und wieder
eine Übung ist kein Problem.
wolfgang sch
2017-11-03 13:10:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Wurde das überhaupt je eingehalten bzw. war das überhaupt möglich?
Ich denke mal, in Ostdeutschland gibt es mW nur Bundeswehr.
Wüsste nicht, wo andere sein sollten.
Post by Chr. Maercker
Schließlich ist Deutschland NATO-Mitglied, seit 1990 also auch der
Osten.
Ja aber NATO-Mitgliedschaft bedeutet nicht, dass Truppen anderer
NATO-Länder auf jedem Quadratzentimeter anwesend sein müssen.
Post by Chr. Maercker
Und wie war das in den letzten 30 Jahren mit Westberlin?
West-Berlin hat 1990 aufgehört zu existieren.
Alle vier Alliierten sind 1994 aus Berlin abgezogen.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Chr. Maercker
2017-11-03 13:14:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
West-Berlin hat 1990 aufgehört zu existieren.
Alle vier Alliierten sind 1994 aus Berlin abgezogen.
Als 2+4 abeschlossen wurde, gab es West-Berlin noch. Also alles eine
Frage, was im Vertrag als Geltungsbereich steht.
--
CU Chr. Maercker.
wolfgang sch
2017-11-03 13:46:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chr. Maercker
Post by wolfgang sch
West-Berlin hat 1990 aufgehört zu existieren.
Alle vier Alliierten sind 1994 aus Berlin abgezogen.
Als 2+4 abeschlossen wurde, gab es West-Berlin noch.
Das spielt keine Rolle, der Vertrag wurde ja für die Zukunft
geschlossen.
Post by Chr. Maercker
Also alles eine
Frage, was im Vertrag als Geltungsbereich steht.
Es wurde vereinbart:

- Dass die sowjetischen Streitkräfte bis 1994 das Gebiet der bisherigen
DDR und Berlin (beide werden getrennt genannt, s. Berlin-Status)
verlassen würden.

- Dass die westalliierten Streitkräfte bis zu deren Abzug (also
spätestens 1994) ebenfalls in Berlin anwesend bleiben. Im Vertrag steht
"auf deutschen Wunsch".

- Dass nach dem Abzug der sowjetischen Truppen auf dem Gebiet der
bisherigen DDR und Berlins (beide werden wieder getrennt genannt) auch
deutsche Truppen stationiert werden können, aber keine ausländischen.

Das ist genau was passiert ist, mir ist nichts Gegenteiliges bekannt.

Das ehemalige französische Hauptquartier in Berlin namens "Quartier
Napoléon" heißt jetzt "Julius-Leber-Kaserne" (örks) und da sitzt die
Bundeswehr. Dito im Militärteil des Flughafen Tegel, wo früher die
Franzosen saßen. Die früheren britischen und amerikanischen Standorte
werden heute zivil genutzt bzw. sind nicht mehr vorhanden, dito die
sowjetischen.

Auch auf dem Gebiet der ehemaligen DDR sind mir mehrere Bundeswehr-
Standorte geläufig (Rostock, Holzdorf, bei Rathenow usw), aber keine
anderen.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Bernd Ullrich
2017-11-03 15:18:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by Chr. Maercker
Post by wolfgang sch
West-Berlin hat 1990 aufgehört zu existieren.
Alle vier Alliierten sind 1994 aus Berlin abgezogen.
Als 2+4 abeschlossen wurde, gab es West-Berlin noch.
Das spielt keine Rolle, der Vertrag wurde ja für die Zukunft
geschlossen.
Post by Chr. Maercker
Also alles eine
Frage, was im Vertrag als Geltungsbereich steht.
- Dass die sowjetischen Streitkräfte bis 1994 das Gebiet der bisherigen
DDR und Berlin (beide werden getrennt genannt, s. Berlin-Status)
verlassen würden.
- Dass die westalliierten Streitkräfte bis zu deren Abzug (also
spätestens 1994) ebenfalls in Berlin anwesend bleiben. Im Vertrag steht
"auf deutschen Wunsch".
- Dass nach dem Abzug der sowjetischen Truppen auf dem Gebiet der
bisherigen DDR und Berlins (beide werden wieder getrennt genannt) auch
deutsche Truppen stationiert werden können, aber keine ausländischen.
Das ist genau was passiert ist, mir ist nichts Gegenteiliges bekannt.
Das ehemalige französische Hauptquartier in Berlin namens "Quartier
Napoléon" heißt jetzt "Julius-Leber-Kaserne" (örks) und da sitzt die
Bundeswehr. Dito im Militärteil des Flughafen Tegel, wo früher die
Franzosen saßen. Die früheren britischen und amerikanischen Standorte
werden heute zivil genutzt bzw. sind nicht mehr vorhanden, dito die
sowjetischen.
Auch auf dem Gebiet der ehemaligen DDR sind mir mehrere Bundeswehr-
Standorte geläufig (Rostock, Holzdorf, bei Rathenow usw), aber keine
anderen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Bundeswehrstandorte_in_Deutschland
Martin Ebert
2017-11-06 00:19:47 UTC
Permalink
Raw Message
Dann wollen wir mal die Ärmel hochkrempeln und Licht an das
Post by Peter Veith
Es wird gemunkelt, daß das betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in
Ostdeutschland zu stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert
würde.
Das Datum liegt in der Zukunft, dazu kann ich nichts sagen.
Post by Peter Veith
U.a. wurde auf einen anstehenden Ausbau von Holzdorf verwiesen.
Dazu schon eher.

Unter diesem Namen sind zwei Liegenschaften zusammengefasst:
Erstens der Fliegerhorst Holzdorf (Holzdorf Airbase) und
zweitens Schönewalde mit CRC und DCRC. Letzteres bedeutet ein
stationäres sowie ein weltweit verlegefähiges Luftlagezentrum,
beide der NATO unterstellt.

Ich komme darauf zurück.
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
Post by Peter Veith
[*] "Ausländische Streitkräfte und Atomwaffen oder deren Träger werden
in diesem Teil Deutschlands weder stationiert noch dorthin verlegt."
Art. 5 Abs. 3 letzter Satz 2+4-Vertrag
Da fehlt doch was?
Post by Peter Veith
»Wir interpretieren diese Klausel so, daß ...
Da ist es doch. Die Sache mit dem "dauerhaft/nicht dauerhaft".

Beispielhaft:
Auf den TÜP Altmark (Gefechtsübungszentrum Heer) und Altengrabow
üben alle naselang immer andere NATO-Einheiten. Mal der, mal die.

Zurück zu Deinen Bauchschmerzen mit Holzdorf:
Die SLB ist nach der Wende verlängert worden, bei der daneben
liegenden Gras-SLB gehen die Meinungen auseinander: Verfügbar
oder nicht?

Im -ich weiß nicht welchem- Strukturplan so um 2005 sollte das
die Base für A400M werden, das ist lange vom Tisch. Derzeit ist
dort eine SLB ohne Flieger, aber mit einigen Hubschraubern CH-53-GA.
Und etwas mehr als 2.000 Mann unter Waffen. Das ist für eine nicht
genutzte SLB schon ein Haufen Holz.

Sofern man den Festreden der vergangenen Jahre trauen darf, liegt
hier ein schlafender Fliegerhorst vor: Er sei in der Lage, im
Notfall einen beliebigen NATO-Fliegerhorst zu doublieren. Also
trugen Kommandeure in Festreden vor. Und er sei als Ausweich-1
für BER geplant. - Also dieses alles aus öffentlichen Reden.

Wirklich real ist (seit vielen Jahren) folgendes:
Holzdorf hat regelmäßig Gastmaschinen aus anderen NATO-Ländern.
Bei Verlegungen zu Übungen gibt Holzdorf den HUB zum Auftanken
und damit die Piloten mal schlafen können.

Ach - und SAR Holzdorf ist dort auch basiert.

Mt
Uwe Schickedanz
2017-11-06 14:02:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?

Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Torsten Mueller
2017-11-06 14:14:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000
Mann ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert.
Ja, iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver? Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Komm jetz hier nich mit so albernen Details, Mann!

Wenn ich bedroht gefühlt werde, dann muß ich das ernstnehmen.

T.M.
Ronald Konschak
2017-11-06 17:29:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000
Mann ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert.
Ja, iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver? Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Komm jetz hier nich mit so albernen Details, Mann!
Wenn ich bedroht gefühlt werde, dann muß ich das ernstnehmen.
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen. Damit verschafft
sich die NATO die Legitimation, den 2+4-Vertrag zu unterlaufen.

Das gut entvölkerte und industriell entkernte, also wirtschaftlich
uninteressante Beitrittsgebiet wird zum Sprungbrett für einen
Krieg gegen Russland. Die Rolle des Logistikstandortes hatte es
schon beim (vorläufig) letzen Golfkrieg, als der Flughafen Leipzig-
Halle als Zwischenlande- und Umschlagplatz der US Air Force
genutzt wurde. Damals hat man das noch geheim gehalten, heute
rollen die Militärtransporte ganz ungeniert durch's Land, ich
lästerte im Januar in datu darüber.

Kurzum, wir bekommen es mit einer Remilitarisierung durch die
Hintertür zu tun. Die Vorhut macht schonmal Quartier, die
ehemaligen Truppenübungsplätze und Militärflugplätze werden zu
Bereitstellungräumen für einen Aufmarsch gen Osten umgebaut.
Diese Entwicklung wird der hiesigen Bevölkerung teelöffelchenweise
eingegeben. Würde das vermutete Ausmaß der NATO-Pläne bekannt
werden, dann würde deutlich, dass die Zerstörung dieser Standorte
ein Kriegsziel ist. Die ansässige Bevölkerung würde diesen Krieg
mehrheitlich nicht überleben.

Achja, für die Bevölkerung tun die Militärstrategen auch etwas.
Da wurde letztens auf dem TÜP Altmark eine Übungsstadt namens
Schnöggersburg eingeweiht. Dort soll die Bundeswehr den Kampf
im urbanen Raum üben. Die staatlichen Medien (MDR, ZDF) verweisen
auf die Auslandseinsätze und den Nutzen für die altmärkische
Bauwirtschaft. Der Erfolg der Propaganda hielt sich in Grenzen.
"Wo Krieg geübt wird, dorthin kommt er zurück." erklärte die
Bürgerinitiative "Offene Heide" dazu.

Abgesehen davon zeigt die Struktur dieser Übungsstadt, dass
dort der Einsatz des Militärs in Europa geübt wird. Hochhäuser,
ein Sakalbau, der eher einer Synagoge oder einer Kirche der
orthodoxen Christen als einer Moschee ähnlich sieht, eine
Untergrundbahn. Das sind wohl nicht so die typischen Merkmale
einer Stadt, wie man sie in der afghanischen Steppe oder am
Rande der Sahara vorfindet. Auch der Name der Stadt läßt
Vermutungen aufkommen. Nicht Schnöggerlabad, nicht Schimbuktu,
nein, sie heißt Schnöggersburg. Man ist sich wohl im Klaren
darüber, dass die Politik der sozialen Auszehrung (amtliche
Bezeichnung: Agenda 2010) nicht ewig nur mit Propaganda und
Zuckerstückchen weitergeführt werden kann.

Oder wäre Schnegergrad passender gewesen?

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
René Marquardt
2017-11-06 17:52:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Auch der Name der Stadt läßt
Vermutungen aufkommen. Nicht Schnöggerlabad, nicht Schimbuktu,
nein, sie heißt Schnöggersburg. Man ist sich wohl im Klaren
darüber, dass die Politik der sozialen Auszehrung (amtliche
Bezeichnung: Agenda 2010) nicht ewig nur mit Propaganda und
Zuckerstückchen weitergeführt werden kann.
Oder wäre Schnegergrad passender gewesen?
Oder, bitte festhalten, der TUeP wurde nach dem ehemals
dort befindlichem Ort gleichen Namens benannt.
Ronald Konschak
2017-11-06 18:10:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Ronald Konschak
Auch der Name der Stadt läßt
Vermutungen aufkommen. Nicht Schnöggerlabad, nicht Schimbuktu,
nein, sie heißt Schnöggersburg. Man ist sich wohl im Klaren
darüber, dass die Politik der sozialen Auszehrung (amtliche
Bezeichnung: Agenda 2010) nicht ewig nur mit Propaganda und
Zuckerstückchen weitergeführt werden kann.
Oder wäre Schnegergrad passender gewesen?
Oder, bitte festhalten, der TUeP wurde nach dem ehemals
dort befindlichem Ort gleichen Namens benannt.
An den Haaren herbeigezogen ist das, nicht nur geografisch.
Ein Forsthof ist keine Stadt.

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
René Marquardt
2017-11-06 18:38:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by René Marquardt
Post by Ronald Konschak
Auch der Name der Stadt läßt
Vermutungen aufkommen. Nicht Schnöggerlabad, nicht Schimbuktu,
nein, sie heißt Schnöggersburg. Man ist sich wohl im Klaren
darüber, dass die Politik der sozialen Auszehrung (amtliche
Bezeichnung: Agenda 2010) nicht ewig nur mit Propaganda und
Zuckerstückchen weitergeführt werden kann.
Oder wäre Schnegergrad passender gewesen?
Oder, bitte festhalten, der TUeP wurde nach dem ehemals
dort befindlichem Ort gleichen Namens benannt.
An den Haaren herbeigezogen ist das, nicht nur geografisch.
Ein Forsthof ist keine Stadt.
taz:

Dorf(es) Schnöggersburg, das 1936 von der Wehrmacht geschleift wurde, um einen Truppenübungsplatz zu schaffen

http://www.taz.de/!5062619/

DLF Kultur:

Luftkurort Schnöggersburg. Noch bis in die 1930er-Jahre war es –
wegen der so reinen Luft - das Naherholungsgebiet der damals noch
300.000 Einwohner großen Stadt Magdeburg.

"Mit sechs Gehöften, eine Gaststätte, ein Forsthaus und Häuser für Waldarbeiter. ...
hier war der Ort Schnöggersburg. Aber ansonsten erinnert nichts
mehr an dieses Dorf."

http://www.deutschlandfunkkultur.de/militaerische-uebungsstadt-u-bahn-in-der-heide.1001.de.html?dram:article_id=311884

Forstrevierkarte der Gegend, zeigt, das Schn. mehr als nur "ein Forsthof" war.

Loading Image...

Und selbst WENN dies nur der Name fuer einen einigermassen
beeindruckenden Ameisenhuegel gewesen waere, es ist ein historischer
Gemarkungsname und nicht, wie du dir herbei fantasierst,
irgendein Hinweis auf irgend etwas. "An den Haaren herbei gezogen,"
Mensch, dir sitzt doch der Schluepper zu straff.
Ronald Konschak
2017-11-06 18:50:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Und selbst WENN dies nur der Name fuer einen einigermassen
beeindruckenden Ameisenhuegel gewesen waere, es ist ein historischer
Gemarkungsname und nicht, wie du dir herbei fantasierst,
irgendein Hinweis auf irgend etwas. "An den Haaren herbei gezogen,"
Mensch, dir sitzt doch der Schluepper zu straff.
Ich fantasiere garnichts herbei. Dass die Zweckbestimmung der
Übungsstadt nicht die Übung für die aktuellen Auslandseinsätze ist,
ist die Ansicht etlicher Friedensinitiativen. Die Stadt hat ganz
klar europäischen Charakter. Möglicherweise ist sie auch ein
Paradies für schiesswütige Texaner. Eine kleine Kirche aus Holz
läßt sich sicher neben den landwirtschaftlichen Anlagen im
Südwesten der Stadt aufstellen.

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
René Marquardt
2017-11-06 19:29:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by René Marquardt
Und selbst WENN dies nur der Name fuer einen einigermassen
beeindruckenden Ameisenhuegel gewesen waere, es ist ein historischer
Gemarkungsname und nicht, wie du dir herbei fantasierst,
irgendein Hinweis auf irgend etwas. "An den Haaren herbei gezogen,"
Mensch, dir sitzt doch der Schluepper zu straff.
Ich fantasiere garnichts herbei. Dass die Zweckbestimmung der
Übungsstadt nicht die Übung für die aktuellen Auslandseinsätze ist,
ist die Ansicht etlicher Friedensinitiativen. Die Stadt hat ganz
klar europäischen Charakter.
DAS hat hat ja auch gar niemand bezweifelt. Aber diese
Schlussfolgerungen am Namen des Gelaendes festzumachen
unterminiert jegliches Argument, das du haben koenntest.
Paul
2017-11-06 18:57:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by Torsten Mueller
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000
Mann ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert.
Ja, iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver? Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Komm jetz hier nich mit so albernen Details, Mann!
Wenn ich bedroht gefühlt werde, dann muß ich das ernstnehmen.
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen. Damit verschafft
sich die NATO die Legitimation, den 2+4-Vertrag zu unterlaufen.
Das gut entvölkerte und industriell entkernte, also wirtschaftlich
uninteressante Beitrittsgebiet wird zum Sprungbrett für einen
Krieg gegen Russland. Die Rolle des Logistikstandortes hatte es
schon beim (vorläufig) letzen Golfkrieg, als der Flughafen Leipzig-
Halle als Zwischenlande- und Umschlagplatz der US Air Force
genutzt wurde. Damals hat man das noch geheim gehalten, heute
rollen die Militärtransporte ganz ungeniert durch's Land, ich
lästerte im Januar in datu darüber.
Kurzum, wir bekommen es mit einer Remilitarisierung durch die
Hintertür zu tun. Die Vorhut macht schonmal Quartier, die
ehemaligen Truppenübungsplätze und Militärflugplätze werden zu
Bereitstellungräumen für einen Aufmarsch gen Osten umgebaut.
Diese Entwicklung wird der hiesigen Bevölkerung teelöffelchenweise
eingegeben. Würde das vermutete Ausmaß der NATO-Pläne bekannt
werden, dann würde deutlich, dass die Zerstörung dieser Standorte
ein Kriegsziel ist. Die ansässige Bevölkerung würde diesen Krieg
mehrheitlich nicht überleben.
Achja, für die Bevölkerung tun die Militärstrategen auch etwas.
Da wurde letztens auf dem TÜP Altmark eine Übungsstadt namens
Schnöggersburg eingeweiht. Dort soll die Bundeswehr den Kampf
im urbanen Raum üben. Die staatlichen Medien (MDR, ZDF) verweisen
auf die Auslandseinsätze und den Nutzen für die altmärkische
Bauwirtschaft. Der Erfolg der Propaganda hielt sich in Grenzen.
"Wo Krieg geübt wird, dorthin kommt er zurück." erklärte die
Bürgerinitiative "Offene Heide" dazu.
Abgesehen davon zeigt die Struktur dieser Übungsstadt, dass
dort der Einsatz des Militärs in Europa geübt wird. Hochhäuser,
ein Sakalbau, der eher einer Synagoge oder einer Kirche der
orthodoxen Christen als einer Moschee ähnlich sieht, eine
Untergrundbahn. Das sind wohl nicht so die typischen Merkmale
einer Stadt, wie man sie in der afghanischen Steppe oder am
Rande der Sahara vorfindet. Auch der Name der Stadt läßt
Vermutungen aufkommen. Nicht Schnöggerlabad, nicht Schimbuktu,
nein, sie heißt Schnöggersburg. Man ist sich wohl im Klaren
darüber, dass die Politik der sozialen Auszehrung (amtliche
Bezeichnung: Agenda 2010) nicht ewig nur mit Propaganda und
Zuckerstückchen weitergeführt werden kann.
Oder wäre Schnegergrad passender gewesen?
Ronald.
Ich weiß nicht was Du so nimmst, aber das Zeug ist auf keinen Fall
legal. Haut aber offensichtlich mächtig rein. Aber es zerstört
offensichtlich auch die graue Substanz. Und in Verbindung mit den
Propagandamedien des Kreml führt es wohl zu krankhafter Paranoia und zu
Wahnvorstellungen. Und eh Du Dich versiehst stehst Du auf der Lohnliste
von Zar Vladimir Vladimirowitsch. Und dann hast Du die Arbeiterklasse
endgültig verraten.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Bernd Ullrich
2017-11-06 19:18:27 UTC
Permalink
Raw Message
Am 06.11.2017 um 19:57 schrieb Paul:

[...]
Post by Paul
Ich weiß nicht was Du so nimmst, aber das Zeug ist auf keinen Fall
legal. Haut aber offensichtlich mächtig rein. Aber es zerstört
offensichtlich auch die graue Substanz.
Deine wenn du sowas wie dort beschrieben weiter konsumierst...

die-propaganda-matrix-spr-hdm.pdf

BU
Ronald Konschak
2017-11-06 19:28:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Ich weiß nicht was Du so nimmst, aber das Zeug ist auf keinen Fall
legal. Haut aber offensichtlich mächtig rein. Aber es zerstört
Der Witz ist schon so alt, dass er nicht mal mehr unter dem
Leichentuch hervorkann.
Post by Paul
offensichtlich auch die graue Substanz. Und in Verbindung mit den
Propagandamedien des Kreml führt es wohl zu krankhafter Paranoia und zu
Wahnvorstellungen. Und eh Du Dich versiehst stehst Du auf der Lohnliste
von Zar Vladimir Vladimirowitsch.
Puuh, gerade nochmal an der Nazikeule vorbeigekommen. Also auf
der Lohnliste des Kreml stehe ich ja angeblich schon, das jedenfalls
behauptet man in Heise-Forum und da, wo ich sonst noch meine
ungebührlichen Kommentare lasse. Allerdings scheint mir, dass es
sich bei dieser Liste eher um ein Hirngespinst der Transatlantiker
handelt. Ich würde erst nach Zahlungseingang an ihre Existenz glauben.
Bis dahin gestattest Du mir, Deine Diagnose unter Scharlatanerie
und sozialer Inkompetenz einzuordnen.

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
Paul
2017-11-06 20:00:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by Paul
Ich weiß nicht was Du so nimmst, aber das Zeug ist auf keinen Fall
legal. Haut aber offensichtlich mächtig rein. Aber es zerstört
Der Witz ist schon so alt, dass er nicht mal mehr unter dem
Leichentuch hervorkann.
Post by Paul
offensichtlich auch die graue Substanz. Und in Verbindung mit den
Propagandamedien des Kreml führt es wohl zu krankhafter Paranoia und zu
Wahnvorstellungen. Und eh Du Dich versiehst stehst Du auf der Lohnliste
von Zar Vladimir Vladimirowitsch.
Puuh, gerade nochmal an der Nazikeule vorbeigekommen. Also auf
der Lohnliste des Kreml stehe ich ja angeblich schon, das jedenfalls
behauptet man in Heise-Forum und da, wo ich sonst noch meine
ungebührlichen Kommentare lasse. Allerdings scheint mir, dass es
sich bei dieser Liste eher um ein Hirngespinst der Transatlantiker
handelt. Ich würde erst nach Zahlungseingang an ihre Existenz glauben.
Bis dahin gestattest Du mir, Deine Diagnose unter Scharlatanerie
und sozialer Inkompetenz einzuordnen.
Ronald.
Klassenverräter wie Du können mich nicht beleidigen. Krieche nur weiter
schön den russischen Oligarchen und ihrem Zaren in den Arsch, bald wirst
Du auch zum Schwulenklatschen losziehn, so wie das Putins Fußtruppen
schon seit einigen Jahren machen.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Torsten Mueller
2017-11-07 06:30:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Ich weiß nicht was Du so nimmst, aber das Zeug ist auf keinen Fall
legal. Haut aber offensichtlich mächtig rein. Aber es zerstört
offensichtlich auch die graue Substanz. Und in Verbindung mit den
Propagandamedien des Kreml führt es wohl zu krankhafter Paranoia und
zu Wahnvorstellungen.
Man muß gar nichts nehmen, ein bißchen Resthirn und offene Augen reichen
aus, um die fortschreitende Remilitarisierung Deutschlands wahrzunehmen.
Diese Flintenuschi und ihre demonstrativ transatlantischen Hintermänner
sorgen mit großem Fleiß dafür. Die deutsche Bevölkerung wird in
infinitesimal kleinen Schritten mit einem Lächeln daran gewöhnt, daß

- Kriegsrhetorik durch Politiker und Massenmedien,

- vorauseilende Parteinahme (man denke etwa an den Ukraine-Konflikt),

- bewaffnet-militärisches Engagement in internationalen Krisen,

- logistische Zuverlässigkeit und

- eine leistungsfähige Rüstungsindustrie

als völlige Normalität, als Teil vom Guten begriffen werden. Da ergeben
sich heute auch wieder langfristig erfolgversprechende, gesellschaftlich
respektierte Laufbahnen. Die heute 20jährigen kennen das gar nicht mehr
anders. Und alle nennenswerten politischen Parteien (mit Ausnahme der
Linken) legitimieren das konsequent und selbstverständlich mit
Fraktionsdisziplin, die Grünen haben extra dazu eine 180°-Wende
vollzogen - eindrückliche Merkmale politischer Verkommenheit.

Ich hab es schon einmal gesagt: wer sich an die USA hängt, begibt sich
in eine fortwährende Scheißespirale. Die USA sind derzeit (d.h. seit
mindestens 20 Jahren) ein krankes Land. Man kann folgerichtig nur mit
ihnen krank werden.

T.M.

P.S.: Putin kommt bei mir gar nicht vor. Warum?
René Marquardt
2017-11-07 12:58:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Ich hab es schon einmal gesagt: wer sich an die USA hängt, begibt sich
in eine fortwährende Scheißespirale. Die USA sind derzeit (d.h. seit
mindestens 20 Jahren) ein krankes Land. Man kann folgerichtig nur mit
ihnen krank werden.
So hat sich damals auch Goebbels geäußert. Ich meine jetzt Inhalt, nicht Ton.
Martin Ebert
2017-11-08 03:05:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Man muß gar nichts nehmen, ein bißchen Resthirn und offene Augen reichen
aus, um die fortschreitende Remilitarisierung Deutschlands wahrzunehmen.
Ich liege lachend am Boden: Was rauchst Du denn grad?

Mal im Ernst, Torsten:
Die NATO ist in Europa in einem Landkrieg nicht verteidigungsfähig.
Das würde im Falle des Falles keine vier Wochen dauern und ich bitte
Dich um Asyl. Also falls ich überlebe.

Wir haben nicht einmal eine flächendeckende Luftabwehr. Mit den
200 Panzern kannst Du nicht Berlin verteidigen, geschweige denn
irgendwie mehr.

Und DU erzählst was von Angriff.

Gehe mal bitte in Dich und frage Dich, ob Elternhaus und Schule
nicht doch Nachwirkungen haben, die Deine Analysefähigkeit bei
bestimmten Themen beeinträchtigen.

Mt
P.S: Nächster Urlaub in Polen und in Estland ist auch anzuraten.
Torsten Mueller
2017-11-08 06:46:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Und DU erzählst was von Angriff.
Nein. Ich sprach über die Remilitarisierung Deutschlands. Ich bitte
darum, das auch genau als das zu nehmen. Wie gesagt, bei mir kam Putin
gar nicht vor, ich wies extra darauf hin.

Diese Remilitarisierung dient dem Zweck, die militärische Option in
unser aller Denken endlich zu normalisieren, d.h. sie wieder als ein
übliches, quasi natürliches Mittel der Außenpolitik zu etablieren. Das
ist etwas, das die Gründer der Bundesrepublik (trotz NATO-Beitritt usw.)
ganz schändlich vernachlässigt haben. Man demonstriert damit auch den
Amis, die so sehr gezweifelt haben, daß sie Deutschland und die
Kanzlerin fortwährend ausspionieren mußten, daß man selbstverständlich
ein verläßlicher Partner ist.

Man muß auch begreifen, daß das gerade jetzt stattfindet, in einer Zeit,
in der Deutschland als Wirtschaftsmacht und ein politisches Zentrum
Europas mehrfach doof dastand mit seinem fortwährenden Exportüberschuß,
in der Bankenkrise, seiner repressiven Euro-Politik, der EU-Krise, die
zum Brexit geführt hat, der Diesel-Affäre usw. Deutschland braucht jetzt
auch mal positive Nachrichten.

Ich kann mir auch vorstellen, daß Europa (und es wird ja interne
Strategiediskussionen geben) für den Fall, daß nach Trump ein weiterer
Idiot POTUS und womöglich eine Spaltung der NATO denkbar wird, mit dem
europäischen Teil der NATO einen eigenen Verbund plant. Aber dann
brauchste auch eigene Kräfte, und selbstverständlich politischen
Rückhalt.

T.M.
Uwe Schickedanz
2017-11-08 15:07:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Die NATO ist in Europa in einem Landkrieg nicht verteidigungsfähig.
Das würde im Falle des Falles keine vier Wochen dauern und ich bitte
Dich um Asyl. Also falls ich überlebe.
Wir haben nicht einmal eine flächendeckende Luftabwehr. Mit den
200 Panzern kannst Du nicht Berlin verteidigen, geschweige denn
irgendwie mehr.
Die 200 Panzer sind die der BW. Die Nato hat ein paar mehr.

Und bitte: Berlin verteidigen! Panzer sind in einem urbanen
Bürgerkrieg so gut wie nicht zu gebrauchen.



Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
René Marquardt
2017-11-16 16:20:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Wir haben nicht einmal eine flächendeckende Luftabwehr. Mit den
200 Panzern kannst Du nicht Berlin verteidigen, geschweige denn
irgendwie mehr.
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95 einsatzbereit.

http://www.focus.de/politik/deutschland/maengel-bei-der-bundeswehr-ueber-die-haelfte-der-leopard-2-panzer-ist-laut-bericht-nicht-einsatzbereit_id_7854562.html
Torsten Mueller
2017-11-16 17:58:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Wir haben nicht einmal eine flächendeckende Luftabwehr. Mit den 200
Panzern kannst Du nicht Berlin verteidigen, geschweige denn irgendwie
mehr.
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95
einsatzbereit.
Sind halt keine Tiger.

T.M.
Lars Gebauer
2017-11-16 19:33:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Torsten Mueller
Post by René Marquardt
Wir haben nicht einmal eine flächendeckende Luftabwehr. Mit den 200
Panzern kannst Du nicht Berlin verteidigen, geschweige denn irgendwie
mehr.
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95
einsatzbereit.
Sind halt keine Tiger.
Eben. Von denen wären noch weniger einsatzbereit.
Torsten Mueller
2017-11-17 14:07:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lars Gebauer
Post by Torsten Mueller
Sind halt keine Tiger.
Eben. Von denen wären noch weniger einsatzbereit.
Sach das nicht. Hier geheime Bilder aus dem noch geheimeren
Bundeswehrversuchsgelände:


Hier, die Franzmänner führen bereits das Nachfolgemodell in die Truppe
ein:


T.M.
Uwe Schickedanz
2017-11-17 14:31:24 UTC
Permalink
Raw Message
On Fri, 17 Nov 2017 15:07:41 +0100, Torsten Mueller
Post by Torsten Mueller
Hier, die Franzmänner führen bereits das Nachfolgemodell in die Truppe
ein: http://youtu.be/9cuFDhlPTZM
Die Ketten müssten auch mal gespannt werden.

Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Torsten Mueller
2017-11-17 15:14:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Post by Torsten Mueller
Hier, die Franzmänner führen bereits das Nachfolgemodell in die
Truppe ein: http://youtu.be/9cuFDhlPTZM
Die Ketten müssten auch mal gespannt werden.
Wahrscheinlich hamse einen Renault-Motor eingebaut, so ein echter
Maybach ist ja kompliziert. Also weit kommen die damit nicht.

T.M.
x***@gmail.com
2017-11-17 15:48:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Post by Torsten Mueller
Hier, die Franzmänner führen bereits das Nachfolgemodell in die Truppe
ein: http://youtu.be/9cuFDhlPTZM
Die Ketten müssten auch mal gespannt werden.
Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Ich weiß aus erster Hand, daß die DDR jedes Jahr im Dezember
bei einem süddeutschen Werk etliche Tonnen eines Anstrichstoff
bestellten, der hochgefüllt war mit Urankarbid als Pigment.
Wozu können die den gebraucht habe?

FR
Boris Gerlach
2017-11-18 05:46:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Post by Uwe Schickedanz
Post by Torsten Mueller
Hier, die Franzmänner führen bereits das Nachfolgemodell in die Truppe
ein: http://youtu.be/9cuFDhlPTZM
Die Ketten müssten auch mal gespannt werden.
Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Ich weiß aus erster Hand, daß die DDR jedes Jahr im Dezember
bei einem süddeutschen Werk etliche Tonnen eines Anstrichstoff
bestellten, der hochgefüllt war mit Urankarbid als Pigment.
Wozu können die den gebraucht habe?
FR
Mauer anstreichen??
--
Thank you President Trump: You make Europe great again!
wolfgang sch
2017-11-20 11:50:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by x***@gmail.com
Ich weiß aus erster Hand, daß die DDR jedes Jahr im Dezember
bei einem süddeutschen Werk etliche Tonnen eines Anstrichstoff
bestellten, der hochgefüllt war mit Urankarbid als Pigment.
Wozu können die den gebraucht habe?
FR
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Knut Ochdorf
2017-11-20 11:58:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by Boris Gerlach
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
Die Mauer hatte aber zwei Seiten.

Knut
x***@gmail.com
2017-11-20 15:35:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Knut Ochdorf
Post by wolfgang sch
Post by Boris Gerlach
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
Die Mauer hatte aber zwei Seiten.
Die Ostseite war von unbeschichtetem Sichtbeton - FR
Torsten Mueller
2017-11-20 15:40:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Post by Knut Ochdorf
Post by wolfgang sch
Post by Boris Gerlach
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
Die Mauer hatte aber zwei Seiten.
Die Ostseite war von unbeschichtetem Sichtbeton - FR
Damit man sie sehen konnte.

T.M.
Boris Gerlach
2017-11-20 17:03:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Post by Knut Ochdorf
Post by wolfgang sch
Post by Boris Gerlach
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
Die Mauer hatte aber zwei Seiten.
Die Ostseite war von unbeschichtetem Sichtbeton - FR
Und der war weiß angestrichen.

BGE
--
Thank you President Trump: You make Europe great again!
Martin Ebert
2017-11-20 17:29:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Boris Gerlach
Post by x***@gmail.com
Post by Knut Ochdorf
Post by wolfgang sch
Post by Boris Gerlach
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
Die Mauer hatte aber zwei Seiten.
Vier. Vier Seiten.
Post by Boris Gerlach
Post by x***@gmail.com
Die Ostseite war von unbeschichtetem Sichtbeton - FR
Und der war weiß angestrichen.
Mal so, mal so.

Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass es in Berlin (meist)
zwei Mauern gab, die andere nannte sich Hinterlandmauer.

<Loading Image...>

Mt
x***@gmail.com
2017-11-20 20:23:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Boris Gerlach
Die Ostseite war von unbeschichtetem Sichtbeton.
Und der war weiß angestrichen.
Mal so, mal so.
Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass es in Berlin (meist)
zwei Mauern gab, die andere nannte sich Hinterlandmauer.
Zwischen den Bahnhöfen Schönhauser und Pankow fuhr die
S-Bahn zwischen beiden durch, Anstriche gab's dort nicht - FR
Boris Gerlach
2017-11-21 04:52:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Post by Martin Ebert
Post by Boris Gerlach
Die Ostseite war von unbeschichtetem Sichtbeton.
Und der war weiß angestrichen.
Mal so, mal so.
Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass es in Berlin (meist)
zwei Mauern gab, die andere nannte sich Hinterlandmauer.
Zwischen den Bahnhöfen Schönhauser und Pankow fuhr die
S-Bahn zwischen beiden durch, Anstriche gab's dort nicht - FR
Jenau. Man verzichtete dort auf schneeweiß, weil sonst die
Igelmatten im rostigen Braun noch besser zur Geltung gekommen wären.

BGE--
Thank you President Trump: You make Europe great again!
Markus Ermert
2017-11-25 04:23:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by x***@gmail.com
Zwischen den Bahnhöfen Schönhauser und Pankow fuhr die
S-Bahn zwischen beiden durch
... während die West-S-Bahn zwischen Wollankstraße und Schönholz auf
Ost-Gebiet hart an der Außenmauer entlang fuhr. Wobei man als Fahrgast
praktisch keine der beiden Mauern sah, wenn man sitzend aus dem Fenster
schaute. Man blickte auf hohem Niveau direkt auf die Hinterhoffenster der
Ost-Häuser hinter dem Todesstreifen.

Dass man im Osten war, merkte man spätestens beim Halt am (Reichs-) Bahnhof
Wollankstraße.
wolfgang sch
2017-11-24 01:22:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass es in Berlin (meist)
zwei Mauern gab, die andere nannte sich Hinterlandmauer.
Es waren teilweise auch Zäune, besonders an der äußeren Stadtgrenze.
Und der Abstand zwischen den beiden variierte sehr stark, von hunderen
von Metern bis zu einer Fahrbahnbreite. An der innerdeutschen Grenze
war es ähnlich.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Boris Gerlach
2017-11-24 04:24:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by Martin Ebert
Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass es in Berlin (meist)
zwei Mauern gab, die andere nannte sich Hinterlandmauer.
Es waren teilweise auch Zäune, besonders an der äußeren Stadtgrenze.
Und der Abstand zwischen den beiden variierte sehr stark, von hunderen
von Metern
Potsdamer Platz

bis zu einer Fahrbahnbreite.

Wollankstrasse oder Bernauer Strasse
Post by wolfgang sch
An der innerdeutschen Grenze
war es ähnlich.
Je nachdem wie Platz war.
Kolonnenweg und geharkter Sichtstreifen waren
Standard. Dann auch gerne Panzersperren
-Igel oder spanische Reiter an den GüSts.
Manchmal noch zwischen beiden Mauern noch der
Signalzaun aus Streckmetall (Bornholmer strasse WIMRE.)

Ach ist das alles schon lange her.

BGE
--
Thank you President Trump: You make Europe great again!
Lars Gebauer
2017-11-24 10:11:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by Martin Ebert
Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass es in Berlin (meist)
zwei Mauern gab, die andere nannte sich Hinterlandmauer.
Es waren teilweise auch Zäune, besonders an der äußeren Stadtgrenze.
Manchmal war es auch die Autobahn Berlin-Rostock. Die man rings um
West-Berlin zum trocknen aufgestellt hatte.
Markus Ermert
2017-11-25 04:21:12 UTC
Permalink
Raw Message
wolfgang sch <***@sig.nature> wrote:

[Mauer]
Post by wolfgang sch
Es waren teilweise auch Zäune, besonders an der äußeren Stadtgrenze.
Und der Abstand zwischen den beiden variierte sehr stark, von hunderen
von Metern bis zu einer Fahrbahnbreite
Variabel war übrigens auch der Abstand zwischen Außenmauer und Sektoren-
bzw. Staatsgrenze.

Von ein, zwei Metern bis weit mehr als zehn, fünfzehn Metern, letzteres
etwa im sumpfigen Gelände zwischen Lübars und Glienicke/Nordbahn.

Oder auch am östlichen Ufer des Landwehrkanals (heute Wiesenufer) zwischen
Treptow und Kreuzberg (südlich des Görlitzer Parks).

Dieses Uferstück war übrigens beliebt als rechtsfreie Partyzone.
Boris Gerlach
2017-11-20 17:03:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by wolfgang sch
Post by Boris Gerlach
Post by x***@gmail.com
Ich weiß aus erster Hand, daß die DDR jedes Jahr im Dezember
bei einem süddeutschen Werk etliche Tonnen eines Anstrichstoff
bestellten, der hochgefüllt war mit Urankarbid als Pigment.
Wozu können die den gebraucht habe?
FR
Mauer anstreichen??
Wozu? Das haben westliche Graffiti-Künstler kostenlos geleistet.
Du warst auch schonmal besser.

BGE
--
Thank you President Trump: You make Europe great again!
Carlo XYZ
2017-11-16 20:10:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95 einsatzbereit.
Die Ärmste! (Bundeswehr.)
Gibt es womöglich irgendwie bald Almosen zum Verteilen?
Jakob Achterndiek
2017-11-16 23:05:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carlo XYZ
Post by René Marquardt
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95 einsatzbereit.
Die Ärmste! (Bundeswehr.)
Gibt es womöglich irgendwie bald Almosen zum Verteilen?
Die Bundeswehr bildet doch eh nur noch aus. Das geht wie früher
in der Schule: Hefte, Bücher, Panzer und so Sachen müssen die
krisenländischen Verteidigungsschüler selbst bezahlen. Die
Bundeswehr stellt nur die Ausbilder und liefert Munition und
Schießscheiben. Und manchmal kommt die Ministerin zu Besuch,
um den Auszubildenden zu zeigen: So schön könnten eure Frauen
auch sein, wenn ihr sie (und uns) nur immer schön brav vor den
bösen Muselfeinden verteidigt.
--
j/\a
René Marquardt
2017-11-17 00:16:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jakob Achterndiek
Post by Carlo XYZ
Post by René Marquardt
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95 einsatzbereit.
Die Ärmste! (Bundeswehr.)
Gibt es womöglich irgendwie bald Almosen zum Verteilen?
Die Bundeswehr bildet doch eh nur noch aus. Das geht wie früher
in der Schule: Hefte, Bücher, Panzer und so Sachen müssen die
krisenländischen Verteidigungsschüler selbst bezahlen. Die
Bundeswehr stellt nur die Ausbilder und liefert Munition und
Schießscheiben. Und manchmal kommt die Ministerin zu Besuch,
um den Auszubildenden zu zeigen: So schön könnten eure Frauen
auch sein, wenn ihr sie (und uns) nur immer schön brav vor den
bösen Muselfeinden verteidigt.
Jaaa, wer die Freiheit Deutschlands am Hindukusch verteidigen will,
darf sich hinterher nicht wundern, wenn Deutschland auf einmal
Hindukusch ist.
Jörg Knebel
2017-11-17 10:14:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Jaaa, wer die Freiheit Deutschlands am Hindukusch verteidigen will,
darf sich hinterher nicht wundern, wenn Deutschland auf einmal
Hindukusch ist.
LOL - Treffer! Versenckt!

Der war einfach nur GUT!

Cheers
Jörg
Veith
2017-11-17 11:03:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jörg Knebel
Post by René Marquardt
Jaaa, wer die Freiheit Deutschlands am Hindukusch verteidigen will,
darf sich hinterher nicht wundern, wenn Deutschland auf einmal
Hindukusch ist.
LOL - Treffer! Versenckt!
Der war einfach ....
Ja, die Erfahrungen liegen seit langem vor:

Bereits 1851 polemisierte Friedrich Engels gegen die Auffassung, dass "daß der
Rhein am Po verteidigt werden" müsse, siehe:
http://www.mlwerke.de/me/me13/me13_225.htm

Im Jahr 1920 führte Clara Zetkin im Landtag des "freien Volksstaates
Württemberg" aus: "Wir sind der Ansicht, dass die Interessen, sowohl die
wirtschaftlichen wie die politischen Interessen Deutschlands in entscheidender
Weise weit weniger militärisch am Rhein verteidigt werden können, als dass sie
vielmehr in Moskau und in Berlin durch die Herbeiführung guter Beziehungen
zwischen Russland und Deutschland geschützt werden müssen." Wie aktuell:
https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Manuskripte/Manuskripte_76.pdf

Die jeweils weitere Geschichte müsste bekannt sein ... wohin uns das diesemal
führt damit auch, s.a.:
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de/2008/03/deutschland-struck-und-der-hindukusch.htm
Post by Jörg Knebel
... nur GUT!
Mmhhhh

Pe" DDR-Luftwaffe.de "ter
Ronald Konschak
2017-11-17 05:46:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jakob Achterndiek
Post by Carlo XYZ
Post by René Marquardt
Von den 244 Kampfpanzern des Typs Leo 2 seien lediglich 95 einsatzbereit.
Die Ärmste! (Bundeswehr.)
Gibt es womöglich irgendwie bald Almosen zum Verteilen?
Die Bundeswehr bildet doch eh nur noch aus. Das geht wie früher
in der Schule: Hefte, Bücher, Panzer und so Sachen müssen die
krisenländischen Verteidigungsschüler selbst bezahlen. Die
Bundeswehr stellt nur die Ausbilder und liefert Munition und
Schießscheiben. Und manchmal kommt die Ministerin zu Besuch,
um den Auszubildenden zu zeigen: So schön könnten eure Frauen
auch sein, wenn ihr sie (und uns) nur immer schön brav vor den
bösen Muselfeinden verteidigt.
Ich ahne, weshalb sich UvD Leyen nicht bei der YPJ sehen läßt.
Das Sex-Appeal der Ministerin dürfte die kurdischen Amazonen
nicht gerade zu Höchstleistungen animieren. :-D

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
Martin Ebert
2017-11-08 02:59:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by Torsten Mueller
Wenn ich bedroht gefühlt werde, dann muß ich das ernstnehmen.
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen.
Kannst Du Dir vorstellen, dass diese Staaten ganz real Angst
vor Russland haben?
Post by Ronald Konschak
Damit verschafft
sich die NATO die Legitimation, den 2+4-Vertrag zu unterlaufen.
Was soll denn da bitteschön unterlaufen werden?
2+4 regelt Deutschland. Der Vertrag konnte aber nicht über
weitere Staaten bestimmen. Solche Ideen sind Hirngespinste.
Post by Ronald Konschak
Das gut entvölkerte und industriell entkernte, also wirtschaftlich
uninteressante Beitrittsgebiet wird zum Sprungbrett für einen
Krieg gegen Russland.
Mit den 200 Panzern, die die Bundeswehr sich noch leistet.
Jetzt wird es aber komplett lächerlich.
Post by Ronald Konschak
heute
rollen die Militärtransporte ganz ungeniert durch's Land, ich
lästerte im Januar in datu darüber.
Die 80 Panzer werden es gerichtet haben. Und das halbe Dutzend
Kampfjets des Airpolicing im Baltikum. Ist klar.
Post by Ronald Konschak
Kurzum, wir bekommen es mit einer Remilitarisierung durch die
Hintertür zu tun.
Du hast lange nicht mehr mit einem Generalstabsoffier gesprochen.
Post by Ronald Konschak
Die Vorhut macht schonmal Quartier, die
Du hast echt 'nen Knall.

Die Angriffsfähigkeit der NATO in Europa geht gegen Null. Das
war übrigens auch so gewollt.

Mt
gunter Kühne
2017-11-08 10:57:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Post by Torsten Mueller
Wenn ich bedroht gefühlt werde, dann muß ich das ernstnehmen.
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen.
Kannst Du Dir vorstellen, dass diese Staaten ganz real Angst
vor Russland haben?
Angst muss nur der haben der was böses im Schilde führt.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Damit verschafft
sich die NATO die Legitimation, den 2+4-Vertrag zu unterlaufen.
Was soll denn da bitteschön unterlaufen werden?
2+4 regelt Deutschland. Der Vertrag konnte aber nicht über
weitere Staaten bestimmen. Solche Ideen sind Hirngespinste.
Post by Ronald Konschak
Das gut entvölkerte und industriell entkernte, also wirtschaftlich
uninteressante Beitrittsgebiet wird zum Sprungbrett für einen
Krieg gegen Russland.
Mit den 200 Panzern, die die Bundeswehr sich noch leistet.
Jetzt wird es aber komplett lächerlich.
Die Nato besteht aber nicht nur!! aus der Bundeswehr.
Die Nato gesamt hat mehr Panzer wie Russland und Weißrussland zusammen.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
heute
rollen die Militärtransporte ganz ungeniert durch's Land, ich
lästerte im Januar in datu darüber.
Die 80 Panzer werden es gerichtet haben. Und das halbe Dutzend
Kampfjets des Airpolicing im Baltikum. Ist klar.
Wie kommst du auf 80
Die Nato und der Amerikanische Pressesprecher der Truppen gab andere
Zahlen an.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Kurzum, wir bekommen es mit einer Remilitarisierung durch die
Hintertür zu tun.
Du hast lange nicht mehr mit einem Generalstabsoffier gesprochen.
Post by Ronald Konschak
Die Vorhut macht schonmal Quartier, die
Du hast echt 'nen Knall.
Die Angriffsfähigkeit der NATO in Europa geht gegen Null. Das
war übrigens auch so gewollt.
Ging mal, mag ja sein.
GK
Ronald Konschak
2017-11-08 12:57:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Post by Torsten Mueller
Wenn ich bedroht gefühlt werde, dann muß ich das ernstnehmen.
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen.
Kannst Du Dir vorstellen, dass diese Staaten ganz real Angst
vor Russland haben?
Ganz real betrachtet wird Russland sich hüten, sich diese
Pleitestaaten wieder ans Bein zu binden.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Damit verschafft
sich die NATO die Legitimation, den 2+4-Vertrag zu unterlaufen.
Was soll denn da bitteschön unterlaufen werden?
2+4 regelt Deutschland. Der Vertrag konnte aber nicht über
weitere Staaten bestimmen. Solche Ideen sind Hirngespinste.
Nochmal lesen. Mir ging es um den Ausbau von Militärstützpunkten
im Beitrittsgebiet.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Das gut entvölkerte und industriell entkernte, also wirtschaftlich
uninteressante Beitrittsgebiet wird zum Sprungbrett für einen
Krieg gegen Russland.
Mit den 200 Panzern, die die Bundeswehr sich noch leistet.
Jetzt wird es aber komplett lächerlich.
Wer redet denn von Panzern und der Bundeswehr? Ich jedenfalls rede
von der NATO, von einer mit Kernwaffen bestückten Luftwaffe und
Artillerie.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
heute
rollen die Militärtransporte ganz ungeniert durch's Land, ich
lästerte im Januar in datu darüber.
Die 80 Panzer werden es gerichtet haben. Und das halbe Dutzend
Kampfjets des Airpolicing im Baltikum. Ist klar.
Nochmal lesen. Es ging darum, dass die Bevölkerung an die
Anwesenheit ausländischer Streitkräfte gewöhnt wird. Beachte dazu
die Propaganda der Gleichgeschalteten: Wenn einer den Amis den
Weg erklärt, wenn sie sich verfranzt haben, dann wird das sehr
positiv dargestellt. Von den Protesten und Forderungen nach der
Schließung des Militärstützpunktes Ramstein kommt kaum ein Wort.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Kurzum, wir bekommen es mit einer Remilitarisierung durch die
Hintertür zu tun.
Du hast lange nicht mehr mit einem Generalstabsoffier gesprochen.
Angeber.
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Die Vorhut macht schonmal Quartier, die
Du hast echt 'nen Knall.
Dein Diskussionsstil ist auch Scheiße, wie immer.
Post by Martin Ebert
Die Angriffsfähigkeit der NATO in Europa geht gegen Null. Das
war übrigens auch so gewollt.
Den bringe mal in Belgrad. Die werden Dir was von der Nichtan-
griffsfähigkeit der NATO erzählen. Oder die kaputten Häuser
in Novi Sad zeigen. Im Oktober 2015 waren die Spuren der
Nichtangriffsfähigkeit noch deutlich zu erkennen.

Deine Betrachtungsweise leidet wie immer am Nichterkennen von
Absichten und Entwicklungen. Dass die sogenannte westliche
Wertegemeinschaft die Hegemonie über die Welt anstrebt, hat
jeder noch so arglose Beobachter gemerkt. Was nicht jeder
sieht oder wahrhaben will, sind die Kosten dieser Politik.
Damit meine ich nicht nur die in Euro und Dollar bezifferbaren.

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
Ronald Konschak
2017-11-08 19:25:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Das gut entvölkerte und industriell entkernte, also wirtschaftlich
uninteressante Beitrittsgebiet wird zum Sprungbrett für einen
Krieg gegen Russland.
Mit den 200 Panzern, die die Bundeswehr sich noch leistet.
Jetzt wird es aber komplett lächerlich.
Wer redet denn von Panzern und der Bundeswehr? Ich jedenfalls rede
von der NATO, von einer mit Kernwaffen bestückten Luftwaffe und
Artillerie.
Manchmal kommen die Nachrichten wie auf Bestellung:

»Aber nicht nur militärische und logistische Fähigkeiten gelte
es zu reaktivieren, betont der NATO-Generalsekretär. Um die benötigten
Kräfte samt Ausrüstung immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu
haben, müssten auch die Transportwege den Anforderungen genügen, mahnt
der Norweger: "Militärische Beweglichkeit ist der Schlüssel zu unserer
Abschreckung und Verteidigung." Dabei gehe es jedoch nicht nur um neue
Hauptquartiere. "Wir müssen auch die zivile Infrastruktur modernisieren,
also Straßen, Schienennetze und Flughäfen. Dies ist für die NATO
lebenswichtig."«

Extra für Martin von der Webseite des staatlichen Rundfunks
gecopypastet.

https://www.tagesschau.de/ausland/nato-treffen-109.html

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
René Marquardt
2017-11-08 19:30:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ronald Konschak
»Aber nicht nur militärische und logistische Fähigkeiten gelte
es zu reaktivieren, betont der NATO-Generalsekretär. Um die benötigten
Kräfte samt Ausrüstung immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu
haben, müssten auch die Transportwege den Anforderungen genügen, mahnt
der Norweger: "Militärische Beweglichkeit ist der Schlüssel zu unserer
Abschreckung und Verteidigung." Dabei gehe es jedoch nicht nur um neue
Hauptquartiere. "Wir müssen auch die zivile Infrastruktur modernisieren,
also Straßen, Schienennetze und Flughäfen. Dies ist für die NATO
lebenswichtig."«
Extra für Martin von der Webseite des staatlichen Rundfunks
gecopypastet.
https://www.tagesschau.de/ausland/nato-treffen-109.html
Und was ist daran falsch oder verwerflich?
Lars Gebauer
2017-11-08 09:33:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen.
Kannst Du Dir vorstellen, dass diese Staaten ganz real Angst
vor Russland haben?
Natürlich. Ich kann mir schließlich auch vorstellen, daß Menschen ganz
real Angst vor Chemtrails haben.
gunter Kühne
2017-11-08 22:22:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lars Gebauer
Post by Martin Ebert
Post by Ronald Konschak
Und das ist wohl der Zweck der Veranstaltung. Man läßt Russlands
Nachbarstaaten Hilferufe aussenden und schickt Truppen hin, die
die zu suggerierende Bedrohung abwehren sollen.
Kannst Du Dir vorstellen, dass diese Staaten ganz real Angst
vor Russland haben?
Natürlich. Ich kann mir schließlich auch vorstellen, daß Menschen ganz
real Angst vor Chemtrails haben.
Oder vor Hexen und Teufeln.
Oder vor Journalisten. :)
Martin Ebert
2017-11-08 02:51:52 UTC
Permalink
Raw Message
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.

Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
die NATO auf die Idee, vorab schon mal einige Mann da zu positionieren:
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.

Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.

Mt
gunter Kühne
2017-11-08 11:06:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.
Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.
Behauptungen.
Wen sie schon ohne Belege kommen.
Im Übrigen man hatte ja Beobachter eingeladen.
Die Ösis waren ja da. Komisch die behaupten das nicht so wie du.
Wer lügt nun???
Post by Martin Ebert
Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.
Ach das kann auch Soros mit seinen Friedensorganisationen :)
Paul
2017-11-08 18:12:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
Post by Martin Ebert
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.
Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.
Behauptungen.
Wen sie schon ohne Belege kommen.
Im Übrigen man hatte ja Beobachter eingeladen.
Die Ösis waren ja da. Komisch die behaupten das nicht so wie du.
 Wer lügt nun???
Post by Martin Ebert
Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.
Ach das kann auch Soros mit seinen Friedensorganisationen :)
Ehrlich Gunter, so langsam rutschst Du ganz schön nach extrem rechts ab.
Du argumentierst schon wie Bachmann.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
gunter Kühne
2017-11-08 22:28:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Martin Ebert
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.
Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.
Behauptungen.
Wen sie schon ohne Belege kommen.
Im Übrigen man hatte ja Beobachter eingeladen.
Die Ösis waren ja da. Komisch die behaupten das nicht so wie du.
  Wer lügt nun???
Post by Martin Ebert
Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.
Ach das kann auch Soros mit seinen Friedensorganisationen :)
Ehrlich Gunter, so langsam rutschst Du ganz schön nach extrem rechts ab.
Du argumentierst schon wie Bachmann.
Das ist völlig Nebensächlich.
Es gibt nur wahr oder Falsch.
Tatsachen bleiben Tatsachen 2+2=4 egal wer das behauptet.
natürlich Ideologen wie du würden dann sogar Naturgesetze in Zweifel
ziehen, wen der Verkünder nicht passt.
Eben fast wie Sekten.
Paul
2017-11-08 23:14:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by gunter Kühne
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Martin Ebert
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.
Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.
Behauptungen.
Wen sie schon ohne Belege kommen.
Im Übrigen man hatte ja Beobachter eingeladen.
Die Ösis waren ja da. Komisch die behaupten das nicht so wie du.
  Wer lügt nun???
Post by Martin Ebert
Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.
Ach das kann auch Soros mit seinen Friedensorganisationen :)
Ehrlich Gunter, so langsam rutschst Du ganz schön nach extrem rechts
ab. Du argumentierst schon wie Bachmann.
Das ist völlig Nebensächlich.
Es gibt nur wahr oder Falsch.
Tatsachen bleiben Tatsachen 2+2=4 egal wer das behauptet.
natürlich Ideologen wie du würden dann sogar Naturgesetze in Zweifel
ziehen, wen der Verkünder nicht passt.
Eben fast wie Sekten.
Du merkst es echt nicht mehr. Und was Du für "Tatsachen" hältst sind
FakeNews der Sonderklasse.

Mit Ideologien hab ich schon lange nichts mehr am Hut, aber ich habe
einen Klassenstandpunkt und gesunden Menschenverstand. Ich gehe nicht
den braunen Rattenfängern mit ihrem Populismus auf den Leim. Also lasse
Deine Latrinenparolen stecken, Bachmann und Co geht es nicht um die
Interessen des sogenannten "Kleinen Mann", den geht es nur um ihren
eigenen Profit. Und für den würden sie auch ihre Großmutter verkaufen.

Und so wie Du Dich damals in der DDR von den Bonzen der SED hast
verarschen lassen, genau so lässt Du Dich heute von Bachmann und Co
verarschen.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
gunter Kühne
2017-11-09 00:21:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Paul
Post by gunter Kühne
Post by Martin Ebert
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.
Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
die NATO auf die Idee, vorab schon mal einige Mann da zu
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.
Behauptungen.
Wen sie schon ohne Belege kommen.
Im Übrigen man hatte ja Beobachter eingeladen.
Die Ösis waren ja da. Komisch die behaupten das nicht so wie du.
  Wer lügt nun???
Post by Martin Ebert
Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.
Ach das kann auch Soros mit seinen Friedensorganisationen :)
Ehrlich Gunter, so langsam rutschst Du ganz schön nach extrem rechts
ab. Du argumentierst schon wie Bachmann.
Das ist völlig Nebensächlich.
Es gibt nur wahr oder Falsch.
Tatsachen bleiben Tatsachen 2+2=4 egal wer das behauptet.
natürlich Ideologen wie du würden dann sogar Naturgesetze in Zweifel
ziehen, wen der Verkünder nicht passt.
Eben fast wie Sekten.
Du merkst es echt nicht mehr. Und was Du für "Tatsachen" hältst sind
FakeNews der Sonderklasse.
Dafür sind doch normalerweise Leute wie du zuständig.
Post by Paul
Mit Ideologien hab ich schon lange nichts mehr am Hut, aber ich habe
einen Klassenstandpunkt und gesunden Menschenverstand.
Möchte ich bezweifeln.
Nazis wie du sind einfach nur Dumm.



Ich gehe nicht
Post by Paul
den braunen Rattenfängern mit ihrem Populismus auf den Leim. Also lasse
Deine Latrinenparolen stecken, Bachmann und Co geht es nicht um die
Interessen des sogenannten "Kleinen Mann", den geht es nur um ihren
eigenen Profit. Und für den würden sie auch ihre Großmutter verkaufen.
Ach nee
und du machst da mit.
Du bist doch genau so ein Rattenfänger.
Wahrscheinlich nur zu doof es zu begreifen.
Dieser ganze Staat beruht darauf 5 % reicher zu machen.
Post by Paul
Und so wie Du Dich damals in der DDR von den Bonzen der SED hast
verarschen lassen, genau so lässt Du Dich heute von Bachmann und Co
verarschen.
Klar so wie du von Wagenknecht und Kipping.
Uwe Schickedanz
2017-11-08 15:12:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Schalte Deinen rottigen Client mal auf UTF-8 um.
[wer]
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
Ich habe nirgends was dazu gelesen. Aber bei dem derzeitigen
Konfrontationskurs gegen Rußland, klingt das Gerücht nicht abwegig.
Ja, ist schon klar. Weil Russland mit 100.000 Mann an seiner West-
grenze und in Weißrussland eine Übung hat, hat die NATO so 3.000 Mann
ins Baltikum geschickt - und Russland fühlt sich provoziert. Ja,
iss klaa.
War nicht zuerst die NATO-Übung und danach das russisch-weißrussische
Herbstmanöver?
SAPAD ist alle 4 Jahre. Solche Manöver werden angekündigt.
Da die baltischen Staaten und Polen eher große Angst davor haben,
dass die kleinen grünen Männchen auch bei ihnen auftauchen, kam
Zahlenmäßig keine Angriffsmöglichkeit, schon aber das Signal "Wir
sind aber auch da".
Präventive Vorwärtsverteidigung?
Post by Martin Ebert
Post by Uwe Schickedanz
Und die Zahlen auch geringfügig[tm] andere?
Russland hatte 12.700 offiziell am Start, ab 13.000 gelten
andere Beobachterregeln. Ansich sollen es aber 100.000
gewesen sein.
Wenn man den Presseorganen der Atlantikbrücke Glauben schenkt. Wie Du
so schön schreibst: Rußland und Weißrußland hielten sich an die
vereinbarten Regeln. Beweise dafür, daß diese gebrochen wurden, gibt
es leider nicht.
Post by Martin Ebert
Da die Party weitgehend in Weißrussland (treuer Zögling) spielte,
hatte das noch einen lustigen Seiteneffekt: Lukaschenko fand die
Idee gar nicht mehr soooo schön. Weil ihm auffiel, dass die
kleinen grünen Männchen ja auch sein Land erobern könnten.
Hab ich verpaßt. Hast Du einen Link zu einer neutralen Darstellung?


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Uwe Schickedanz
2017-11-06 14:13:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Da ist es doch. Die Sache mit dem "dauerhaft/nicht dauerhaft".
Auf den TÜP Altmark (Gefechtsübungszentrum Heer) und Altengrabow
üben alle naselang immer andere NATO-Einheiten. Mal der, mal die.
Wie Baltikum. Die Einheiten wurden auch nicht dauerhaft dorthin
verlegt. Mal ist der Joe dort, mal der Jim, mal der Jack und mal der
Daniel. Aus NATO-Sicht ist damit dem Buchstaben genüge getan. Nur der
dumme Russe beschwert sich, weil er mit seiner Uraltausrüstung nicht
in der Lage ist zu erkennen, daß es sich um ganz verschiedene Truppen
handelt. Der sieht nur eine gewisse Anzahl an Panzern und Uniformen
dauerhaft vor seiner Haustür. Und startet Atomraketen!!einself!
(http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/atomwaffen-putin-gibt-feuerbefehl-fuer-interkontinentalraketen-15265989.html)

Und denkt über Stützpunkte auf Kuba nach:
https://www.welt.de/politik/ausland/article158613679/Russland-denkt-ueber-Stuetzpunkte-in-Kuba-und-Vietnam-nach.html
Glasklare Provokation, auch wenn die Truppen dort nicht dauerhaft
stationiert werden (jedenfalls im NATO-Sinn nicht dauerhaft).



Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Martin Ebert
2017-11-08 03:19:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Da ist es doch. Die Sache mit dem "dauerhaft/nicht dauerhaft".
Beispielhaft: Auf den TÜP Altmark (Gefechtsübungszentrum Heer) und
Altengrabow üben alle naselang immer andere NATO-Einheiten. Mal
der, mal die.
Wie Baltikum. Die Einheiten wurden auch nicht dauerhaft dorthin
verlegt. Mal ist der Joe dort, mal der Jim, mal der Jack und mal der
Daniel.
Weil Airpolicing arschteuer ist.
Post by Uwe Schickedanz
Aus NATO-Sicht ist damit dem Buchstaben genüge getan.
Welchem Buchstaben denn? Was soll diese schwachsinnige Argumentation?
Die NATO könnte im Einverständnis mit Estland 50.000 Soldaten dort
dauerhaft stationieren - und gar kein Buchstabe würde daran hindern.

Ich habe im Moment den Eindruck, dass Du mit Ronald und Torsten
das Spiel "alternative Realität" spielst.
Post by Uwe Schickedanz
Nur der dumme Russe beschwert sich, weil er mit seiner
Uraltausrüstung
Sie holen auf.
Post by Uwe Schickedanz
nicht in der Lage ist zu erkennen, daß es sich um ganz verschiedene
Truppen handelt.
Es ist völlig egal, was Russland erkennt oder nicht erkennt.
Post by Uwe Schickedanz
Der sieht nur eine gewisse Anzahl an Panzern und Uniformen dauerhaft
vor seiner Haustür.
Und dieses Signal ist gar keine so blöde Idee.
Man muss schon vorher klar sagen, wo die Grenze ist. Und das das
hier keine zweite Krim ist.
Post by Uwe Schickedanz
Und startet Atomraketen!!einself!
Was da fliegt, ist der Träger. Oben drauf ist eine Waffe. Oder
keine Waffe. Aber das lernst Du auch noch.
Ich denke darüber nach, zwei Villen auf Rügen zu beschlagnahmen.
Und nun?
Post by Uwe Schickedanz
Glasklare Provokation, auch wenn die Truppen dort nicht dauerhaft
stationiert werden (jedenfalls im NATO-Sinn nicht dauerhaft).
Ganz grundsätzlich darf auf NATO-Gebiet jedes NATO-Mitglied alles.
Auch dauerhaft. Es gibt da keine völkerrechtlichen Einschränkungen.

Was mich wirklich fasziniert: Du, Ronald und Torsten fabulieren
aus einer rein militärisch völlig unbedeutenden Signal-Stationierung
eine Bedrohung herbei.

Irgendwie erschüttert mich auch, dass ihr nicht die geringste
Ahnung von notwendigen Kräfteverhältnissen für einen erfolg-
versprechenden Angriff habt.

Insoweit ist die Diskussion anstrengend und führt zu nichts.

Mt
Carlo XYZ
2017-11-08 10:14:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Irgendwie erschüttert mich auch, dass ihr nicht die geringste
Ahnung von notwendigen Kräfteverhältnissen für einen erfolg-
versprechenden Angriff habt.
Insoweit ist die Diskussion anstrengend und führt zu nichts.
Stimmt, nicht Angriffslustige hatten es schon immer
schwer, andere zu überzeugen. Schade eigentlich.
Uwe Schickedanz
2017-11-08 15:15:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by Uwe Schickedanz
Post by Martin Ebert
Da ist es doch. Die Sache mit dem "dauerhaft/nicht dauerhaft".
Beispielhaft: Auf den TÜP Altmark (Gefechtsübungszentrum Heer) und
Altengrabow üben alle naselang immer andere NATO-Einheiten. Mal
der, mal die.
Wie Baltikum. Die Einheiten wurden auch nicht dauerhaft dorthin
verlegt. Mal ist der Joe dort, mal der Jim, mal der Jack und mal der
Daniel.
Weil Airpolicing arschteuer ist.
Post by Uwe Schickedanz
Aus NATO-Sicht ist damit dem Buchstaben genüge getan.
Welchem Buchstaben denn? Was soll diese schwachsinnige Argumentation?
Die NATO könnte im Einverständnis mit Estland 50.000 Soldaten dort
dauerhaft stationieren - und gar kein Buchstabe würde daran hindern.
Ich habe im Moment den Eindruck, dass Du mit Ronald und Torsten
das Spiel "alternative Realität" spielst.
Post by Uwe Schickedanz
Nur der dumme Russe beschwert sich, weil er mit seiner
Uraltausrüstung
Sie holen auf.
Post by Uwe Schickedanz
nicht in der Lage ist zu erkennen, daß es sich um ganz verschiedene
Truppen handelt.
Es ist völlig egal, was Russland erkennt oder nicht erkennt.
Post by Uwe Schickedanz
Der sieht nur eine gewisse Anzahl an Panzern und Uniformen dauerhaft
vor seiner Haustür.
Und dieses Signal ist gar keine so blöde Idee.
Man muss schon vorher klar sagen, wo die Grenze ist. Und das das
hier keine zweite Krim ist.
Post by Uwe Schickedanz
Und startet Atomraketen!!einself!
Was da fliegt, ist der Träger. Oben drauf ist eine Waffe. Oder
keine Waffe. Aber das lernst Du auch noch.
Ich denke darüber nach, zwei Villen auf Rügen zu beschlagnahmen.
Und nun?
Post by Uwe Schickedanz
Glasklare Provokation, auch wenn die Truppen dort nicht dauerhaft
stationiert werden (jedenfalls im NATO-Sinn nicht dauerhaft).
Ganz grundsätzlich darf auf NATO-Gebiet jedes NATO-Mitglied alles.
Auch dauerhaft. Es gibt da keine völkerrechtlichen Einschränkungen.
Was mich wirklich fasziniert: Du, Ronald und Torsten fabulieren
aus einer rein militärisch völlig unbedeutenden Signal-Stationierung
eine Bedrohung herbei.
Was mich wirklich fasziniert: du hast es gründlich verlernt, zwischen
den Zeilen zu lesen oder auch nur allzu offensichtlichen Sarkasmus,
Ironie oder Zynismus zu bemerken. Sondern gibst auf meine Polemik
Antworten, die so tun, als hätte ich das genauso gemeint, wie
geschrieben.
Post by Martin Ebert
Irgendwie erschüttert mich auch, dass ihr nicht die geringste
Ahnung von notwendigen Kräfteverhältnissen für einen erfolg-
versprechenden Angriff habt.
Wie kommst Du auf dieses schmale Brett? Ich weiß das wohl, aber ich
weiß auch, das der Russe nichts dergleichen im Sinn hat.



Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
René Marquardt
2017-11-08 15:21:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
Was mich wirklich fasziniert: du hast es gründlich verlernt, zwischen
den Zeilen zu lesen oder auch nur allzu offensichtlichen Sarkasmus,
Ironie oder Zynismus zu bemerken. Sondern gibst auf meine Polemik
Antworten, die so tun, als hätte ich das genauso gemeint, wie
geschrieben.
Es ist immer schwierig, per Internet zu erkennen, ob einer doof
ist, oder sich doof stellt ;)
Uwe Schickedanz
2017-11-08 15:24:48 UTC
Permalink
Raw Message
On Wed, 8 Nov 2017 07:21:29 -0800 (PST), René Marquardt
Post by René Marquardt
Post by Uwe Schickedanz
Was mich wirklich fasziniert: du hast es gründlich verlernt, zwischen
den Zeilen zu lesen oder auch nur allzu offensichtlichen Sarkasmus,
Ironie oder Zynismus zu bemerken. Sondern gibst auf meine Polemik
Antworten, die so tun, als hätte ich das genauso gemeint, wie
geschrieben.
Es ist immer schwierig, per Internet zu erkennen, ob einer doof
ist, oder sich doof stellt ;)
Deshalb hatte ich ja extra dick aufgetragen.

Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
René Marquardt
2017-11-08 15:26:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Schickedanz
On Wed, 8 Nov 2017 07:21:29 -0800 (PST), René Marquardt
Post by René Marquardt
Post by Uwe Schickedanz
Was mich wirklich fasziniert: du hast es gründlich verlernt, zwischen
den Zeilen zu lesen oder auch nur allzu offensichtlichen Sarkasmus,
Ironie oder Zynismus zu bemerken. Sondern gibst auf meine Polemik
Antworten, die so tun, als hätte ich das genauso gemeint, wie
geschrieben.
Es ist immer schwierig, per Internet zu erkennen, ob einer doof
ist, oder sich doof stellt ;)
Deshalb hatte ich ja extra dick aufgetragen.
Hilft nix. Musst das /s tag nehmen ;)
Peter Veith
2017-11-20 18:59:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Vielleicht hat jemand etwas gehört: Es wird gemunkelt, daß das
betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in Ostdeutschland zu
stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert würde.
Das Datum liegt in der Zukunft, dazu kann ich nichts sagen.
Da wir aus der Vergangenheit lernen könnten:

Ich weiß sicher, daß Mitte der 1990er die ostdeutschen Verwaltungen
abgefragt wurden, wo und wie ausländische Nicht-Natotruppen stationiert
werden könnten und welche Rahmenbedingungen beachtet werden müßten.

Da als Beispiel u.a. marokkanische Streitkräfte genannt wurden, hielt
und halte ich das für eine "falsche Flagge".

Spekulatius: Damals wurden für die US- und andere NATO-Streitkräfte
erste Informationen gesammelt, Berichte geschrieben, Planungen erstellt
... völlig naheliegend und "ok".

Ich möchte nicht ausschließen, daß nunmehr als Planungslegende mündlich
erläutert wird, daß der 2+4-Vertrag insoweit zum 01.01.2018 suspendiert
würde.
Post by Martin Ebert
U.a. wurde auf einen anstehenden Ausbau von Holzdorf verwiesen.
Unter diesem Namen sind zwei Liegenschaften zusammengefasst: Erstens
der Fliegerhorst Holzdorf (Holzdorf Airbase) und
Auf dem Gelände sollen - mit Baubeginn 2021 - neue Hangars in
Größenordnungen geschaffen werden.
Post by Martin Ebert
Sofern man den Festreden der vergangenen Jahre trauen darf, liegt
hier ein schlafender Fliegerhorst vor: Er sei in der Lage, im Notfall
einen beliebigen NATO-Fliegerhorst zu doublieren. Also trugen
Kommandeure in Festreden vor. Und er sei als Ausweich-1 für BER
geplant. - Also dieses alles aus öffentlichen Reden.
Er dient u.a. als Ausweichflugplatz des Taktischen Luftwaffengeschwaders
73 "Steinhoff", was z.T. mit dem JG-3 "Komarow" "fusionierte" und die
MiG-29 erprobt hat.
Post by Martin Ebert
Wirklich real ist (seit vielen Jahren) folgendes: Holzdorf hat
regelmäßig Gastmaschinen aus anderen NATO-Ländern. Bei Verlegungen zu
Übungen gibt Holzdorf den HUB zum Auftanken und damit die Piloten mal
schlafen können.
Auch sonst ist viel los:
http://www.albrechtchristian.com/holzdorf/

Ansonsten gibt es die NATO-Eingreifgruppen, in die bundesdeutsche
Geschwader integriert sind. Was läge näher, als so einen gemischten
Verband näher an die Ostfront zu verlegen? Zumal sich die polnische
Infrastruktur nicht so optimal erwiesen haben soll.

Aber, letzteres ist Spekulatius.

Veith
--
Dem Frieden verpflichtet:
http://www.DDR-Luftwaffe.de
Bernd Ullrich
2017-11-20 19:20:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
Post by Martin Ebert
Vielleicht hat jemand etwas gehört: Es wird gemunkelt, daß das
betreffende Verbot, ausl. Streitkräfte in Ostdeutschland zu
stationieren [*], zum 01.01.2018 einseitig suspendiert würde.
Das Datum liegt in der Zukunft, dazu kann ich nichts sagen.
Ich weiß sicher, daß Mitte der 1990er die ostdeutschen Verwaltungen
abgefragt wurden, wo und wie ausländische Nicht-Natotruppen stationiert
werden könnten und welche Rahmenbedingungen beachtet werden müßten.
Da als Beispiel u.a. marokkanische Streitkräfte genannt wurden, hielt
und halte ich das für eine "falsche Flagge".
Spekulatius: Damals wurden für die US- und andere NATO-Streitkräfte
erste Informationen gesammelt, Berichte geschrieben, Planungen erstellt
.... völlig naheliegend und "ok".
Ich möchte nicht ausschließen, daß nunmehr als Planungslegende mündlich
erläutert wird, daß der 2+4-Vertrag insoweit zum 01.01.2018 suspendiert
würde.
Post by Martin Ebert
U.a. wurde auf einen anstehenden Ausbau von Holzdorf verwiesen.
Unter diesem Namen sind zwei Liegenschaften zusammengefasst: Erstens
der Fliegerhorst Holzdorf (Holzdorf Airbase) und
Auf dem Gelände sollen - mit Baubeginn 2021 - neue Hangars in
Größenordnungen geschaffen werden.
Post by Martin Ebert
Sofern man den Festreden der vergangenen Jahre trauen darf, liegt
hier ein schlafender Fliegerhorst vor: Er sei in der Lage, im Notfall
einen beliebigen NATO-Fliegerhorst zu doublieren. Also trugen
Kommandeure in Festreden vor. Und er sei als Ausweich-1 für BER
geplant. - Also dieses alles aus öffentlichen Reden.
Er dient u.a. als Ausweichflugplatz des Taktischen Luftwaffengeschwaders
73 "Steinhoff", was z.T. mit dem JG-3 "Komarow" "fusionierte" und die
MiG-29 erprobt hat.
Post by Martin Ebert
Wirklich real ist (seit vielen Jahren) folgendes: Holzdorf hat
regelmäßig Gastmaschinen aus anderen NATO-Ländern. Bei Verlegungen zu
Übungen gibt Holzdorf den HUB zum Auftanken und damit die Piloten mal
schlafen können.
http://www.albrechtchristian.com/holzdorf/
Ansonsten gibt es die NATO-Eingreifgruppen, in die bundesdeutsche
Geschwader integriert sind. Was läge näher, als so einen gemischten
Verband näher an die Ostfront zu verlegen? Zumal sich die polnische
Infrastruktur nicht so optimal erwiesen haben soll.
Aber, letzteres ist Spekulatius.
Eine Tüte Spekulatius ist auch nur ein Ziel...

BU
Martin Ebert
2017-11-21 00:53:22 UTC
Permalink
Raw Message
Am 20.11.2017 um 19:59 schrieb Peter Veith:

[Weltverschwörungskram gelöscht]
Post by Peter Veith
Post by Martin Ebert
Post by Peter Veith
U.a. wurde auf einen anstehenden Ausbau von Holzdorf verwiesen.
Unter diesem Namen sind zwei Liegenschaften zusammengefasst: Erstens
der Fliegerhorst Holzdorf (Holzdorf Airbase) und
Auf dem Gelände sollen - mit Baubeginn 2021 - neue Hangars in
Größenordnungen geschaffen werden.
Davon hörte ich nichts. Aber ausschließen würde ich das nun auch
nicht: Dort wird gern viel Geld versenkt. - An welche Flugmuster
denkst Du denn?
Post by Peter Veith
Er dient u.a. als Ausweichflugplatz des Taktischen Luftwaffengeschwaders
73 "Steinhoff", was z.T. mit dem JG-3 "Komarow" "fusionierte" und die
MiG-29 erprobt hat.
Und dem, was ich gerüchtehalber nannte.
Post by Peter Veith
Post by Martin Ebert
Wirklich real ist (seit vielen Jahren) folgendes: Holzdorf hat
regelmäßig Gastmaschinen aus anderen NATO-Ländern. Bei Verlegungen zu
Übungen gibt Holzdorf den HUB zum Auftanken und damit die Piloten mal
schlafen können.
http://www.albrechtchristian.com/holzdorf/
Die Seite verwirrt (dich). Von HSG-64 ist grad mal die Lufttrans-
portgruppe da. Einsatzmuster Ch-53. Umgebastelt auf GA. Alles was
da fliegt, ist Ch-53 und die beiden Bell UH-1D für ziviles SAR.

Und die sind da immer noch stinkesauer, dass ihnen die NH-90
weggenommen wurden .. hört man so.
Post by Peter Veith
Ansonsten gibt es die NATO-Eingreifgruppen, in die bundesdeutsche
Geschwader integriert sind. Was läge näher, als so einen gemischten
Verband näher an die Ostfront zu verlegen?
Du hast die Andeutung nicht verstanden: Was läge ferner?
Die Verlegung schafft Holzdorf binnen 24h, eher kürzer. Die
müssen gar nicht immerzu da sein.

Mal sehen, was Commodore beim nächsten Neujahrsempfang offiziell
zum Besten gibt.

BTW: Die Mi-Sockelmaschine am KdL war schon im letzten Jahr weg,
da wurde dem Erlass der Ministerin vorgegriffen. Eine Mi-24 steht
noch am Rollweg/Hilfs-SLB. Eine MiG-21 steht vor Bogendeckung in
einem Dezentralisierungsraum. Der Verbleib der weißen MiG-21 ist
unklar.

Mt
René Marquardt
2017-11-21 01:07:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
BTW: Die Mi-Sockelmaschine am KdL war schon im letzten Jahr weg,
da wurde dem Erlass der Ministerin vorgegriffen.
Dem von heute? Wo Spiegel seiert, die NVA wäre ein Machtinstrument
der DDR gewesen? Das muss sogar ich, der ich nun wohl sicher nicht
als Ostalgiker und Regime-Beschöniger bekannt bin, ins Reich der
Albernheiten verweisen.
Martin Ebert
2017-11-21 03:05:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Martin Ebert
BTW: Die Mi-Sockelmaschine am KdL war schon im letzten Jahr weg,
da wurde dem Erlass der Ministerin vorgegriffen.
Dem von heute? Wo Spiegel seiert, die NVA wäre ein Machtinstrument
der DDR gewesen?
Yepp.
Post by René Marquardt
Das muss sogar ich, der ich nun wohl sicher nicht
als Ostalgiker und Regime-Beschöniger bekannt bin, ins Reich der
Albernheiten verweisen.
It's a bit tricky:
Irgend so eine Pfeife war Neonazi. Oder war es der, der sich
als Flüchtling anmeldete und ein Attentat plante? Na egal.

Da ging es eher um Wehrmacht - aber das war der Ausgangspunkt.

Das sich die Tradition der Bundeswehr nicht auf die NVA gründen
kann - also das sollte klar sein.

Standorte haben aber Geschichte.
In Holzdorf wurden keine Juden abgeschlachtet, keine Kommunisten
getötet, kein Krieg angezettelt.

Da standen eine Mi (8 oder 24) und eine Bell UH1D einträchtig
auf zwei Sockeln nebeneinander - was ja auch ein Symbol ist.
Für die Integration von NVA-Soldaten in die Bundeswehr - auch
das war mal ein Ziel.

Ich finde es etwas schade:
Das ist ein ostdeutscher Standort, der tatsächlich Rückhalt
bei der örtlichen Bevölkerung genießt.

Mt
Uwe Schickedanz
2017-11-21 13:48:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Post by René Marquardt
Post by Martin Ebert
BTW: Die Mi-Sockelmaschine am KdL war schon im letzten Jahr weg,
da wurde dem Erlass der Ministerin vorgegriffen.
Dem von heute? Wo Spiegel seiert, die NVA wäre ein Machtinstrument
der DDR gewesen?
Yepp.
Post by René Marquardt
Das muss sogar ich, der ich nun wohl sicher nicht
als Ostalgiker und Regime-Beschöniger bekannt bin, ins Reich der
Albernheiten verweisen.
Irgend so eine Pfeife war Neonazi. Oder war es der, der sich
als Flüchtling anmeldete und ein Attentat plante? Na egal.
Da ging es eher um Wehrmacht - aber das war der Ausgangspunkt.
Das sich die Tradition der Bundeswehr nicht auf die NVA gründen
kann - also das sollte klar sein.
Standorte haben aber Geschichte.
In Holzdorf wurden keine Juden abgeschlachtet, keine Kommunisten
getötet, kein Krieg angezettelt.
Da standen eine Mi (8 oder 24) und eine Bell UH1D einträchtig
auf zwei Sockeln nebeneinander - was ja auch ein Symbol ist.
Für die Integration von NVA-Soldaten in die Bundeswehr - auch
das war mal ein Ziel.
Das ist ein ostdeutscher Standort, der tatsächlich Rückhalt
bei der örtlichen Bevölkerung genießt.
Da magst Du zwar recht haben, aber eine nichtschießende Armee passt
nun wirklich nicht mehr in die Zeit (und zur Bundeswehrmacht).


Gruß Uwe
--
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden."
=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Peter Veith
2017-11-26 21:04:18 UTC
Permalink
Raw Message
An welche Flugmuster denkst Du denn?
Da habe ich keine Infos.

Angeblich soll die F-35 die Tornados ablösen, aber welche Standorte, ist
mir nicht bekannt.

S.a.:
https://www.rt.com/news/410923-norway-f35-sensitive-data-us :)

Veith
--
"Seit Anfang dieses Jahres ist es zum Stichwort eines großen Teils der
deutschen Presse geworden, daß der Rhein am Po verteidigt werden muß."
Friedrich Engels, 1859.
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Ronald Konschak
2017-11-28 15:28:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Veith
An welche Flugmuster denkst Du denn?
Da habe ich keine Infos.
Angeblich soll die F-35 die Tornados ablösen, aber welche Standorte, ist
mir nicht bekannt.
https://www.rt.com/news/410923-norway-f35-sensitive-data-us :)
Ob die auch bloß mit Erlaubnis der NSA starten dürfen?

https://derstandard.at/2000053527750

Noch ein alter Hut: https://heise.de/-1924145

Da muss die Bundeswehr schon froh sein, dass Merkel, nach einer
kurzen Phase der Irritation, ihren Platz im Enddarm des US-
Präsidenten wiedergefunden hat. Man stelle sich vor, der orangene
Clown bekommt putzige Anfälle, und zieht der Luftwaffe den
Stecker raus. Dann titelt DER SPIEGEL statt "Bedingt abwehrbereit"
womöglich "Bundeswehr schult auf »Mensch ärgere dich nicht« um".

Ronald.
--
Beobachte still, sichere unsere Position; geh mit Affären ganz leise um;
verstecke unsere Fähigkeiten und warte unsere Zeit ab; bewähre Dich darin,
Dich selbst klein erscheinen zu lassen; beanspruche niemals die Führung;
leiste Deine Beiträge. Deng Xiaoping, Politiker
Martin Ebert
2017-11-28 22:42:43 UTC
Permalink
Raw Message
[wilde Theorien über Fliegerhorst Holzdorf]
Post by Peter Veith
An welche Flugmuster denkst Du denn?
Da habe ich keine Infos.
Gibt auch keine. Um die paar Tornado und Eurofighter kloppen sich
ganz andere Standorte.
Post by Peter Veith
Angeblich soll die F-35 die Tornados ablösen, aber welche Standorte, ist
mir nicht bekannt.
Du gibst dem Affen aber Zucker. Ein General hat das Muster als
Ablösung für Tornado ins Spiel gebracht - dabei gibt es noch
nicht einmal eine Ausschreibung.

Da reden wir über 2025. Bzw. wenn man die BW kennt, eher deutlich
später.
Post by Peter Veith
https://www.rt.com/news/410923-norway-f35-sensitive-data-us :)
Russia Today berichtet über die NATO. Naja.

Eigentlich wollte ich noch eine Passage schreiben. Zu Ziel-
zuweisungssystemen, alles öffentliche Quellen. Ich habe aber
keine Lust - Du baust Dir das nur in Dein Weltbild ein.

Mt

Martin Ebert
2017-11-09 21:11:20 UTC
Permalink
Raw Message
Es wird gemunkelt, daß [irgendwelcher Quatsch]
In Ergänzung zu meinem letzten Beitrag verweise ich
auf die aktuelle Lückenkresse:

<https://www.mz-web.de/jessen/x-28816374>

Mt
Loading...